ADB:Füisting, Wilhelm

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Füisting, Wilhelm“ von Leopold Kny in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 8 (1878), S. 191–192, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:F%C3%BCisting,_Wilhelm&oldid=- (Version vom 3. August 2020, 10:04 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Fuisting, Georg
Band 8 (1878), S. 191–192 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2014, suchen)
GND-Nummer 136011500
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|8|191|192|Füisting, Wilhelm|Leopold Kny|ADB:Füisting, Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136011500}}    

Füisting: Wilhelm F., Botaniker, geb. am 18. Juli 1839 zu Münster in Westfalen, gest. ebendaselbst am 17. Novbr. 1870, Sohn des Justizrathes Edmund F. Nach Absolvirung des Gymnasiums seiner Vaterstadt bezog er die Universität Bonn, um Rechtswissenschaft zu studiren, wandte sich aber bald ganz der früher mit Vorliebe nebenher getriebenen Botanik zu. Seine weitere wissenschaftliche Ausbildung fand er an der Akademie zu Münster und besonders an den Universitäten München und Berlin. An letzterer erwarb er sich am 9. Aug. 1865 mit der werthvollen Abhandlung „De nonnullis apothecii lichenum evolvendi rationibus“ den philosophischen Doctorgrad. In den Jahren 1867 und 1868 veröffentlichte er in der botanischen Zeitung zwei Abhandlungen: „Zur [192] Entwicklungsgeschichte der Pyrenomyceten“ und einen Aufsatz: „Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Lichenen“. Dieselben enthalten eine Reihe sehr sorgfältig ausgeführter Untersuchungen, an welche die neueren Arbeiten über Fruchtentwicklung der Ascomyceten anknüpfen. Füisting’s letzte Lebensjahre waren durch ein schmerzhaftes Leiden getrübt, das er sich durch Erkältung auf einer Excursion zugezogen hatte, und dem er im elterlichen Hause erlag.