Hauptmenü öffnen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Dorn, Johann Friedrich“ von Karl Karmarsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 351, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Dorn,_Johann_Friedrich&oldid=- (Version vom 12. Dezember 2019, 00:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Dorn, Gerhard
Nächster>>>
Dornau, Caspar
Band 5 (1877), S. 351 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 137242654
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|351|351|Dorn, Johann Friedrich|Karl Karmarsch|ADB:Dorn, Johann Friedrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137242654}}    

Dorn: Johann Friedrich D., preußischer Fabriken-Commissions-Rath in Berlin, Chemiker und Techniker bei der Generalverwaltung der Steuern im preußischen Finanzministerium; geb. zu Neuruppin in der Provinz Brandenburg 26. März 1782, † in dem Dorfe Rudow unweit Berlin. Er erfand einen eigenthümlichen Spiritus-Destillirapparat und eine Art flacher Dächer (das Dorn’sche Lehmdach), deren Bekleidung hauptsächlich aus Lehm, Gerberlohe und Steinkohlentheer gebildet wird. Schriften: „Anleitung zur Kenntniß und Beurtheilung der wichtigsten Operationen in der Bierbrauerei und Branntweinbrennerei“, 1811 (1820, 1833); „Abbildung und Beschreibung zweier neuen Branntwein-Brenngeräthe“, 1819; „Anleitung zur Ausführung der neuen flachen Dachdeckung“, 1835 (3. Aufl. 1838).