ADB:Brackenhoeft, Theodor

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brackenhoeft, Theodor“ von Siegfried Brie in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 233, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Brackenhoeft,_Theodor&oldid=- (Version vom 14. August 2020, 03:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brakel, Peter von
Band 3 (1876), S. 233 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2010, suchen)
GND-Nummer 116385006
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|233|233|Brackenhoeft, Theodor|Siegfried Brie|ADB:Brackenhoeft, Theodor}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116385006}}    

Brackenhoeft: Theodor B., † 22. Mai 1861 im 61. Lebensjahre, war erst Privatdocent, dann außerordentlicher Professor der Rechte und Mitglied des Spruchcollegiums an der Universität Heidelberg. Er docirte hauptsächlich deutsches Privatrecht und deutschen Civilproceß, und hat sich schriftstellerisch besonders um letztere Disciplin verdient gemacht durch seine Abhandlung: „Die Identität und materielle Connexität der Rechtsverhältnisse,“ 1839, und durch seine „Erörterungen über die Materien des allgemeinen Theils von Linde’s Lehrbuch des deutschen gemeinen Civilprocesses,“ 1842.