Hauptmenü öffnen

Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln. Vom 27. Januar 1890

Gesetzestext
korrigiert
Titel: Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1890, Nr. 5, Seite 9
Fassung vom: 27. Januar 1890
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 4. Februar 1890
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[9]

(Nr. 1834.) Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln. Vom 27. Januar 1890.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Reichs auf Grund der Bestimmung im §. 6 Absatz 2 der Gewerbeordnung (Reichs-Gesetzbl. 1883 S. 177) was folgt:

§. 1.Bearbeiten

Die in dem anliegenden Verzeichnisse A aufgeführten Zubereitungen dürfen, ohne Unterschied, ob sie heilkräftige Stoffe enthalten oder nicht, als Heilmittel nur in Apotheken feilgehalten oder verkauft werden.
Diese Bestimmung findet auf Verbandstoffe (Binden, Gazen, Watten u. dergl.), auf Zubereitungen zur Herstellung von Bädern, sowie auf Seifen nicht Anwendung. Auf künstliche Mineralwässer findet sie nur dann Anwendung, wenn dieselben in ihrer Zusammensetzung natürlichen Mineralwässern nicht entsprechen und wenn sie zugleich
Antimon, Arsen, Baryum, Chrom, Kupfer, freie Salpetersäure, freie Salzsäure oder freie Schwefelsäure
enthalten.

§. 2.Bearbeiten

Die in dem anliegenden Verzeichnisse B aufgeführten Drogen und chemischen Präparate dürfen nur in Apotheken feilgehalten oder verkauft werden.

§. 3.Bearbeiten

Der Großhandel sowie der Verkauf der im Verzeichnisse B aufgeführten Gegenstände an Apotheken oder an solche Staatsanstalten, welche Untersuchungs-oder Lehrzwecken dienen und nicht gleichzeitig Heilanstalten sind, unterliegen vorstehenden Bestimmungen nicht.

§. 4.Bearbeiten

Die gegenwärtige Verordnung tritt mit dem 1. Mai 1890 in Kraft. Mit demselben Zeitpunkte treten die Verordnungen, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln, vom 4. Januar 1875 (Reichs-Gesetzbl. S. 5), [10] betreffend den Verkehr mit künstlichen Mineralwässern, vom 9. Februar 1880 (Reichs-Gesetzbl. S. 13) und, betreffend den Verkehr mit Honigpräparaten, vom 3. Januar 1883 (Reichs-Gesetzbl. S. 1) außer Kraft.
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Berlin, den 27. Januar 1890.
(L. S.)  Wilhelm.

  von Boetticher.

Verzeichniß A.Bearbeiten

1. Abkochungen und Aufgüsse (decocta et infusa);
2. Aetzstifte (styli caustici);
3. Auszüge in fester oder flüssiger Form (extracta et tincturae), ausgenommen:
Arnikatinktur,
Baldriantinktur,
Benzoëtinktur,
Eichelkaffeeextrakt,
Fichtennadelextrakt,
Fleischextrakt,
Himbeeressig,
Kaffeeextrakt,
Lakritzen (Süßholzsaft), auch mit Anis,
Malzextrakt, auch mit Eisen, Leberthran oder Kalk,
Myrrhentinktur,
Theeextrakt von Blättern des Theestrauches,
Wacholdereztrakt;
4. Gemenge, trockene, von Salzen oder zerkleinerten Substanzen oder von beiden untereinander (pulveres, salia et species mixta), ausgenommen:
Brausepulver, einfache oder mit Zucker und ätherischen Oelen gemischte,
Riechsalz,
Salicylstreupulver,
Salze, welche aus natürlichen Mineralwässern bereitet oder den solchergestalt bereiteten Salzen nachgebildet sind;
5. Gemische, flüssige, und Lösungen (mixturae et solutiones) einschließlich gemischte Balsame, Honigpräparate und Sirupe, ausgenommen:
Ameisenspiritus,
Eukalyptuswasser,
Fenchelhonig, [11]
Fruchtsäfte mit Zucker eingekocht,
Hoffmanns Tropfen,
Kampherspiritus,
Leberthran mit Pfefferminzöl,
Pepsinwein,
Rosenhonig,
Seifenspiritus,
weißer Zuckersirup;
6. Kapseln, gefüllte, von Leim (Gelatine) oder Stärkemehl (capsulae gelatinosae et amylaceae replatae), ausgenommen solche Kapseln, welche
Brausepulver, auch mit Zucker und ätherischen Oelen gemischt,
Copaïvabalsam,
Leberthran,
doppeltkohlensaures Natrium,
Ricinusöl oder
Weinsäure
enthalten;
7. Latwergen (electuaria) ;
8. Linimente (linimenta), ausgenommen flüchtiges Liniment;
9. Pastillen (auch Plätzchen und Zeltchen), Pillen und Körner (pastilli – rotulae et trochisci –, pilulae et granula), ausgenommen:
aus natürlichen Mineralwässern oder aus künstlichen Mineralquellsalzen bereitete Pastillen,
einfache Molkenpastillen,
Pfefferminzplätzchen,
Salmiakpastillen;
10. Pflaster und Salben (emplastra et unguenta), ausgenommen:
Cold-Cream,
englisches Pflaster,
Heftpflaster,
Hühneraugenringe,
Lippenpomade,
Pappelpomade,
Pechpflaster,
Salicyltalg,
Senfpapier;
11. Suppositorien (suppositoria) in jeder Form (Kugeln, Stäbchen, Zäpfchen oder dergl.). [12]

Verzeichniß B.Bearbeiten

Acetanilidum. Antifebrin.
Acida chloracetica. Die Chloressigsäuren.
Acidum benzoïcum e resina sublimatum. Aus dem Harze sublimirte Benzoësäure.
Acidum cathartinicum. Kathartinsäure.
Acidum chrysophanicum. Chrysophansäure.
Acidum hydrocyanicum. Cyanwasserstoffsäure (Blausäure).
Acidum lacticum et ejus salia. Milchsäure und deren Salze.
Acidum osmicum et ejus salia. Osmiumsäure und deren Salze.
Acidum sclerotinicum. Sklerotinsäure.
Acidum succinicum. Bernsteinsäure.
Acidum sulfocarbolicum. Sulfophenolsäure.
Acidum valerianicum et ejus salia. Baldriansäure und deren Salze.
Aconitinum, Aconitini derivata et eorum salia. Akonitin, die Abkömmlinge des Akonitins und deren Salze.
Adonidinum. Adonidin.
Aether bromatus. Aethylbromid.
Aether jodatus. Aethyljodid.
Aethyleni praeparata. Die Aethylenpräparate.
Aetliylidenum bichloratum. Zweifachchloräthyliden.
Agaricinum. Agaricin.
Aluminium acetico-tartaricum. Essigweinsaures Aluminium.
Ammonium chloratum ferratum. Eisensalmiak.
Amylenum hydratum. Amylenhydrat.
Amylium nitrosum. Amylnitrit.
Antipyrinum. Antipyrin.
Anthrarobinum. Anthrarobin.
Apomorphinum et ejus salia. Apomorphin und dessen Salze.
Aqua Amygdalarum amararum. Bittermandelwasser.
Aqua Lauro-cerasi. Kirschlorbeerwasser.
Aqua Opii. Opiumwasser.
Arsenium jodatum. Jodarsen.
Atropinum et ejus salia. Atropin und dessen Salze.
Betolum. Betol.
Bismutum bromatum. Bromwismut.
Bismutum oxyjodatum. Wismutoxyjodid.
Bismutum salicylicum. Salicylsaures Wismut.
Bismutum tannicum. Gerbsaures Wismut. [13]
Blatta orientalis. Orientalische Schabe.
Bromalum hydratum. Bromalhydrat.
Brucinum et ejus salia. Brucin und dessen Salze.
Bulbus Scillae siccatus. Getrocknete Meerzwiebel.
Butyl-chloralum hydratum. Butylchloralhydrat.
Camphora monobromata. Einfach-Bromkampher.
Cannabinon. Cannabinon.
Cannabinum tannicum. Gerbsaures Cannabin.
Cantharides. Spanische Fliegen.
Cantharidinum. Kantharidin.
Cardolum. Cardol.
Castoreum canadense. Kanadisches Bibergeil.
Castoreum sibiricum. Sibirisches Bibergeil.
Chinidinum et ejus salia. Chinidin und dessen Salze.
Chininum et ejus salia. Chinin und dessen Salze.
Chinoïdinum. Chinoïdin.
Chloralum hydratum crystallisatum. Krystallisirtes Chloralhydrat.
Chloroformium. Chloroform.
Chrysarobinum. Chrysarobin.
Cinchonidinum et ejus salia. Cinchonidin und dessen Salze.
Cinchoninum et ejus salia. Cinchonin und dessen Salze.
Cocaïnum et ejus salia. Cocaïn und dessen Salze.
Codeïnum et ejus salia. Kodeïn und dessen Salze.
Coffeïnum et ejus salia. Koffeïn und dessen Salze.
Colchicinum. Kolchicin.
Coniinum et ejus salia. Koniin und dessen Salze.
Convallamarinum. Convallamarin.
Convallarinum. Convallarin.
Cortex Chinae. Chinarinde.
Cortex Granati. Granatrinde.
Cortex Mezereï. Seidelbastrinde.
Cotoïnum. Kotoïn.
Cubebae. Kubeben.
Cuprum aluminatum. Kupferalaun.
Cuprum salicylicum. Salicylsaures Kupfer.
Cuprum sulfocarbolicum. Sulfokarbolsaures Kupfer.
Curare. Curare.
Curarinum et ejus salia. Curarin und dessen Salze.
Daturinum. Daturin.
Delphininum. Delphinin.
Digitalinum et ejus derivata. Digitalin und dessen Abkömmlinge.
Duboisinum et ejus salia. Duboisin und dessen Salze.
Emetinum et ejus salia. Emetin und dessen Salze. [14]
Euphorbium. Euphorbium.
Fel tauri depuratum siccum. Gereinigte trockene Ochsengalle.
Ferrum arsenicicum. Arsensaures Eisen.
Ferrum arsenicosum. Arsenigsaures Eisen.
Ferrum carbonicum saccharatum. Zuckerhaltiges kohlensaures Eisen.
Ferrum citricum ammoniatum. Citronensaures Eisenammonium.
Ferrum jodatum saccharatum. Zuckerhaltiges Eisenjodür.
Ferrum oxydatum dialysatum. Dialysirtes Eisenoxyd.
Ferrum oxydatum saccharatum. Eisenzucker.
Ferrum reductum. Reduzirtes Eisen.
Ferrum sulfuricum oxydatum ammoniatum. Ammoniakalischer Eisenalaun.
Ferrum sulfuricum siccum. Entwässertes schwefelsaures Eisen.
Flores Cinae. Wurmsamen.
Flores Koso. Kosoblüthen.
Folia Belladonnae. Belladonnablätter.
Folia Bucco. Buccoblätter.
Folia Cocae. Cocablätter.
Folia Digitalis. Fingerhutblätter.
Folia Jaborandi. Jaborandiblätter.
Folia Rhois toxicodendri. Giftsumachblätter.
Folia Stramonii. Stechapfelblätter.
Fructus Colocynthidis. Koloquinthen.
Folia Papaveris immaturi. Unreife Mohnköpfe.
Folia Sabadillae. Sabadillsamen.
Fungus laricis. Lärchenschwamm.
Galbanum. Galbanum.
Guajacolum. Guajacol.
Herba Aconiti. Akonitkraut.
Herba Adonidis. Adoniskraut.
Herba Cannabis indicae. Kraut des indischen Hanfs.
Herba Cicutae virosae. Wasserschierling.
Herba Conii. Schierling.
Herba Gratiolae. Gottesgnadenkraut.
Herba Hyoscyami. Bilsenkraut.
Herba Lobeliae. Lobelienkraut.
Homatropinuin et ejus salia. Homatropin und dessen Salze.
Hydrargyrum aceticum. Essigsaures Quecksilber.
Hydrargyrum bijodatum. Quecksilberjodid.
Hydrargyrum bromatum. Quecksilberbromür.
Hydrargyrum chloratum. Quecksilberchlorür (Kalomel).
Hydrargyrum cyanatum. Quecksilbercyanid.
Hydrargyrum formamidatum. Quecksilberformamid. [15]
Hydrargyrum jodatum. Quecksilberjodür.
Hydrargyrum oleïnicum. Oelsaures Quecksilber.
Hydrargyrum oxydatum via humida paratum. Gelbes Quecksilberoxyd.
Hydrargyrum peptonatum. Quecksilberpeptonat.
Hydrargyrum praecipitatum album. Weißer Quecksilberpräcipitat.
Hydrargyrum salicylicum. Salicylsaures Quecksilber.
Hydrargyrum tannicum oxydulatum. Gerbsaures Quecksilberoxydul.
Hydrastis canadensis. Kanadisches Wasserkraut.
Hyoscinum et ejus salia. Hyoscin und dessen Salze.
Hyoscyaminum et ejus salia. Hyoscyamin und dessen Salze.
Jodoformium. Jodoform.
Jodolum. Jodol.
Kaïrinum. Kaïrin.
Kaïrolinum. Kaïrolin.
Kalium jodatum. Kaliumjodid.
Kamala. Kamala.
Kosinum. Kosin.
Kreosotum (e ligno paratum). Holzkreosot.
Lactucarium. Giftlattichsaft.
Magnesium citricum effervescens. Brausendes citronensaures Magnesium.
Magnesium salicylicum. Salicylsaures Magnesium.
Manna. Manna.
Morphinum et ejus salia. Morphin und dessen Salze.
Muscarinum. Muscarin.
Narceïnum et ejus salia. Narceïn und dessen Salze.
Narcotinum. Narkotin.
Natrium acthylatum. Natriumäthylat.
Natrium benzoïcum. Benzoësaures Natrium.
Natrium pyrophosphoricum ferratum. Pyrophosphorsaures Eisenoxyd-Natron.
Natrium salicylicum. Salicylsaures Natrium.
Natrium santonicum. Santonin-Natron.
Natrium tannicum. Gerbsaures Natrium.
Oleum Chamomillae aethereum. Aetherisches Kamillenöl.
Oleum Crotonis. Krotonöl.
Oleum Cubebarum. Kubebenöl.
Oleum Matico. Maticoöl.
Oleum Sabinae. Sadebaumöl.
Oleum Sinapis aethereum. Aetherisches Senföl.
Oleum Valerianae. Baldrianöl.
Opium. Opium. [16]
Paracotoïnum. Parakotoïn.
Paraldehydum. Paraldehyd.
Pasta Guarana. Guarana.
Pelletierinum et ejus salia. Pelletierin und dessen Salze.
Phenacetinum. Phenacetin.
Physostigminum (Eserinum) et ejus salia. Physostigmin (Eserin) und dessen Salze.
Picrotoxinum. Pikrotoxin.
Pilocarpinuin et ejus salia. Pilokarpin und dessen Salze.
Plumbum jodatum. Jodblei.
Plumbum tannicum. Gerbsaures Blei.
Podophyllinum. Podophyllin.
Propylaminum. Propylamin.
Radix Belladonnae. Belladonnawurzel.
Radix Colombo. Colombowurzel.
Radix Gelsemii. Wurzel des gelben Jasmin.
Radix Ipecacuanhae. Brechwurzel.
Radix Rheï. Rhabarberwurzel.
Radix Sarsaparillae. Sarsaparille.
Radix Senegae. Senegawurzel.
Resina Jalapae. Jalapenharz.
Resina Scammoniae. Scammoniaharz.
Resorcinum purum. Reines Resorcin.
Rhizoma Filicis. Farnwurzel.
Rhizoma Veratri. Weiße Nieswurzel.
Salolum. Salol.
Santoninum. Santonin.
Secale cornutum. Mutterkorn.
Semen Calabar. Calabarsamen.
Semen Colchici. Zeitlosensamen.
Semen Hyoscyami. Bilsensamen.
Semen St. Ignatii. Sanct-Ignatiussamen.
Semen Stramonii. Stechapfelsamen.
Semen Strophanthi. Strophanthussamen.
Semen Strychni. Brechnuß.
Sozojodolum. Sozojodol.
Stipites Dulcamarae. Bittersüßstengel.
Strychninum et ejus salia. Strychnin und dessen Salze.
Sulfonalum. Sulfonal.
Sulfur jodatum. Jodschwefel.
Summitates Sabinae. Sadebaumspitzen.
Tartarus stibiatus. Brechweinstein.
Terpinum hydratum. Terpinhydrat.
Thallinum et ejus salia. Thallin und dessen Salze. [17]
Thebaïnum et ejus salia. Thebaïn und dessen Salze.
Tubera Aconiti. Akonitknollen.
Tubera Jalapae. Jalapenknollen.
Urethanum. Urethan.
Veratrinum et ejus salia. Veratrin und dessen Salze.
Zincum acetieum. Essigsaures Zink.
Zincum chloratum purum. Reines Chlorzink.
Zincum cyanatum. Cyan-Zink.
Zincum permanganicum. Uebermangansaures Zink.
Zincum salicylicum. Salicylsaures Zink.
Zincum sulfocarbolicum. Sulfophenylsaures Zink.
Zincum sulfoichthyolicum. Ichthyolsulfosaures Zink.
Zincum sulfuricum purum. Reines schwefelsaures Zink.