Tassilo von Heydebrand und der Lasa

Tassilo von Heydebrand und der Lasa
Tassilo von Heydebrand und der LasaTassilo von Heydebrand und der Lasa
[[Bild:|220px]]
* 17. Oktober 1818 in Berlin
† 22. Juli 1899 in Lissa, Provinz Posen
Schachspieler und -theoretiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116786647
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Paul Rudolph von Bilguer: Handbuch des Schachspiels. Fortgesetzt und herausgegeben von Tassilo von Heydebrand und der Lasa. Verlag von Veit und Comp., Berlin 1843 Google,
    • 2. verbesserte Auflage. Veit u. Comp., Berlin 1852 Google
    • 3. vermehrte u. verbesserte Auflage. Veit u. Comp., Berlin 1858 Google, Google
    • 4. Auflage. 1864
    • 5. verbesserte u. vermehrte Auflage. Veit & Comp., Leipzig 1874 Google
    • 6. Auflage. 1880
    • 7., umgearbeitete u. vervollständigte Auflage. Veit & Comp., Leipzig 1891 Google-USA* = Internet Archive
  • Leitfaden für Schachspieler. 2. Auflage. Veit & Comp., Berlin 1857 Google
  • Berliner Schach-Erinnerungen nebst den Spielen des Greco und Lucena. Veit & Comp., Leipzig 1859 Google
  • Zur Geschichte und Literatur des Schachspiels. Veit & Comp., Leipzig 1897 Internet Archive
  • Lehrbuch des Schachspiels: Auf Grund des gegenwärtigen Standes der Theorie und Praxis . Leipzig 1894 Internet Archive

SekundärliteraturBearbeiten

  • Heydebrand und der Lasa, Tassilo von“ von Wilhelm Uhl in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 50 (1905), S. 297–305,