Paul Pfeffer
Paul Pfeffer
[[Bild:|220px]]
* 8. April 1651 in Neustadt (Glogau)
† 21. Oktober 1736 in Bautzen
geistlicher Liederdichter, Advokat
Bürgermeister in Bautzen
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 124929869
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Kauppische Sonntags-Arbeit/ Oder Geistliche Sonnete Aus den Fest- und Sonntags Evangelien: Görlitz: Zipper, 1680 SB Berlin [anonym erschienen, signiert mit P. P.]
  • Drey Hiobische Trost-Lieder / welche nach dem am 5ten Julii verwichenen 1686sten Jahres in Budissin erlittenen Brande. Budißin: Richter, 1687 ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 3:632648H
  • Trauriges Andenken Des Fünfften Julii / An welchem Tag leider! itzt ein Jahr / durch eine ... Feuers-Brunst / in ... Budissin Anderthalb hundert Häuser ... [...] : in folgenden Reim-Zeilen vorgestellt. Budißin : Richter, 1687 ULB Halle, im VD17 unter der Nummer 3:632651M
  • XXV. geistliche Elegien nach Anleitung so vieler biblischen Sprüche auffgesetzet. Budissin, 1697 SLUB Dresden, im VD17 unter der Nummer 14:669243P
  • Poëtische Erqvick-Stunden: oder in deutschen Versen abgefassete gute Gedancken : bey Erwegung allerhand biblischer Sprüche, und in unterschiedlichen Ihn selbst betreffenden Angelegenheiten. Leipzig und Görlitz: Laurentius, Band 1: 1709 MDZ München, Band 2: 1718 MDZ München
  • Paul Pfeffers Vorbereitung zum Tode, oder Letzte deutsche Verse : als ein kurtzer Anhang Zum andern Theile Seiner Poetischen Erquick-Stunden. Görlitz: Laurentz und Richter, 1725 MDZ München

SekundärliteraturBearbeiten