Niederdeutsche Studien

Reihe
Reihentitel: Niederdeutsche Studien
Untertitel:
Herausgeber:
Verlag: Böhlau
Ort: Köln
Zeitraum: 1954–Gegenwart
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Vorgänger: {{{VORGÄNGER}}}
Nachfolger: {{{NACHFOLGER}}}
Sigle: {{{SIGLE}}}
Schriftenreihe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
ISSN: 0549-1614
Eintrag in der ZDB: 500140-7
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
[[Bild:|250px]]
Erschließung
Inhalt nicht erfasst

Die Niederdeutschen Studien sind eine Schriftenreihe der „Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens“ in der Trägerschaft des „Landschaftverbandes Westfalen-Lippe“. In der 1954 gegründeten Buchreihe erscheinen in erster Linie Dissertationen aus dem Bereich der niederdeutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Ältere vergriffene Ausgaben (Bd. 1–38, 40–41) sind von der Kommission als PDF-Download frei zugänglich gemacht worden.

AusgabenBearbeiten

1954–1960 Bd. 1–6Bearbeiten

  • Holthausen, Ferdinand: Altsächsisches Wörterbuch. In: William Foerste (Hrsg.): Niederdeutsche Studien, Bd. 1, Böhlau Verlag, Köln–Wien 1954, 2. unveränderte Auflage 1967.

1961–1970 Bd. 7–18Bearbeiten

  • Schleef, Wilhelm: Dortmunder Wörterbuch. In: William Foerste (Hrsg.): Niederdeutsche Studien, Bd. 15, Böhlau Verlag, Köln–Wien 1967.

1971–1980 Bd. 19–28Bearbeiten

  • Kremer, Ludger: Grenzmundarten und Mundartgrenzen. Untersuchungen zur wortgeographischen Funktion der Staatsgrenze im ostniederländisch-westfälischen Grenzgebiet. Teil I: Text. Teil II: Tabellen und Karten. In: Jan Goossens (Hrsg.): Niederdeutsche Studien, Bd. 28, Böhlau Verlag, Köln–Wien 1979. (Teil 1) (Teil 2)

1981–1990 Bd. 29–36Bearbeiten

1991–1994 Bd. 37–41Bearbeiten

WeblinksBearbeiten