Hauptmenü öffnen
Ludwig Noiré
[[Bild:|220px|Ludwig Noiré]]
[[Bild:|220px]]
* 26. März 1829 in Alzey
† 27. März 1889 in Mainz
deutscher Philosoph und Gymnasiallehrer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117040010
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Hamlet. Zwei Vorträge, gehalten im Verein für Kunst und Literatur zu Mainz. Victor v. Zabern, Mainz 1856 Columbia
  • King Richard II. by William Shakespeare. Mit Einleitung und Erklärungen. Victor v. Zabern, Mainz 1868 Michigan
  • Die Welt als Entwicklung des Geistes. Bausteine zu einer monistischen Weltanschauung. Veit & Comp., Leipzig 1874 Washington-USA*
  • Zwölf Briefe eines Shakespearomanen. Veit & Comp., Leipzig 1874 Michigan-USA*
  • Der monistische Gedanke. Eine Concordanz der Philosophie Schopenhauer’s, Darwin’s, R. Mayer’s und L. Geiger’s. Veit & Comp., Leipzig 1875 Michigan-USA*
  • Grundlegung einer zeitgemässen Philosophie. Veit & Comp., Leipzig 1875 Michigan-USA*
  • Einleitung und Begründung einer monistischen Erkenntniß-Theorie. F. A. Brockhaus, Leipzig 1877 N.western-USA*
  • Max Müller und die Sprach-Philosophie. Mit dem Bilde Max Müllers. Victor v. Zabern, Mainz 1879 California-USA*
  • Die Lehre Kants und der Ursprung der Vernunft. J. Diemer, Mainz 1882 Princeton-USA*
  • Die Entwickelung der abendländischen Philosophie bis zur Kritik der reinen Vernunft. Victor v. Zabern, Mainz 1883 New York-USA*

SekundärliteraturBearbeiten

  • Anton Berg: Die Anschauungen Ludwig Noirés über Ursprung und Wesen von Sprache und Vernunft. Dissertation. K. F. Bender, Darmstadt 1918 California-USA*