Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik

Gesetzestext
fertig
Titel: Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik
Abkürzung:
Art: Völkerrechtlicher Vertrag
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie: Vereinbarung kultureller Zusammenarbeit
Fundstelle: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Jahrgang 1967, Teil II, Nr. 16 (Tag der Ausgabe 13. April 1967), Seite 1210–1213
Fassung vom: 19. Juli 1966
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 22. März 1967
Inkrafttreten: 13. März 1967
Anmerkungen: zum Hören und Herunterladen:
(deutsch)
(français)
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
siehe auch Kulturabkommen
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[1210]

Bekanntmachung

Bekanntmachung über das Inkrafttreten des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik
Vom 22. März 1967


In Bonn ist am 19. Juli 1966 das Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik unterzeichnet worden.

Das Abkommen, das nach seinem Artikel 15

am 13. März 1967

in Kraft getreten ist, wird nachstehend veröffentlicht.

Die Ratifikationsurkunden sind in Tunis am 13. März 1967 ausgetauscht worden.

Bonn, den 22. März 1967
Der Bundesminister des Auswärtigen
Im Auftrag
Schütz


[1211]

Abkommen

Accord

Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik
Accord culturel entre la République Fédérale d’Allemagne et la République Tunisienne
DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
und
DIE TUNESISCHE REPUBLIK
LA RÉPUBLIQUE FÉDÉRALE D’ALLEMAGNE
et
LA RÉPUBLIQUE TUNISIENNE
IN DEM BESTREBEN, die kulturellen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik zu verstärken, um ihre freundschaftliche Zusammenarbeit auf literarischem, wissenschaftlichem und künstlerischem Gebiet zu fördern, DÉSIREUSES de renforcer les relations culturelles entre la République Fédérale d’Allemagne et la République Tunisienne de manière à encourager leur coopération amicale dans les domaines littéraire, scientifique et artistique,
SIND WIE FOLGT ÜBEREINGEKOMMEN: SONT CONVENUES DE CE QUI SUIT:

Artikel 1

(1) Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, die Schaffung kultureller Einrichtungen der anderen Vertragspartei im Rahmen der geltenden Bestimmungen und unter von beiden Vertragsparteien zu vereinbarenden Bedingungen zu fördern.

Article 1

(1) Chaque Partie contractante s’efforcera d’encourager, dans le cadre des dispositions en vigueur et conformément aux conditions qui seront acceptées par les deux Parties, l’établissement[ER 1] d’institutions culturelles de l’autre Partie.
(2) Die Vertragsparteien werden bemüht sein, die Gründung deutsch-tunesischer Gesellschaften und anderer Organisationen zu fördern, deren Zweck demjenigen dieses Abkommens entspricht, und deren Tätigkeit zu erleichtern.
(2) Les Parties contractantes s’efforceront d’encourager la création de sociétés germano-tunisiennes et d’autres organisations dont le but correspond à celui du présent Accord et à faciliter leurs activités.

Artikel 2

(1) Die Vertragsparteien werden bestrebt sein, den Austausch von Professoren und Lehrern, von Wissenschaftlern, Studenten und Praktikanten sowie von anderen auf dem Gebiet des Erziehungswesens, der Wissenschaft und der Kultur tätigen Personen zwischen ihren Staaten zu erleichtern und zu fördern.

Article 2

(1) Les Parties contractantes s’efforceront de faciliter et de promouvoir l’échange entre leurs pays de professeurs, de savants, d’étudiants et de stagiaires, ainsi que de toutes autres personnes exerçant une activité dans le domaine de l’éducation, de la science et de la culture.
(2) Die Vertragsparteien werden bemüht sein, zur Festigung der kulturellen Zusammenarbeit durch Einladungen oder Beihilfen Besuche von Einzelpersonen oder Gruppen in ihren Staaten zu erleichtern.
(2) Les Parties contractantes, en vue de consolider la coopération culturelle, s’efforceront de faciliter au moyen d’invitations ou de subventions les visites, dans leurs pays respectifs, de personnes ou de groupes de personnes.

Artikel 3

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, Studenten und Praktikanten der anderen Vertragspartei im Rahmen der geltenden Bestimmungen die Zulassung zu ihren Einrichtungen zu erleichtern.

Article 3

Chaque Partie contractante s’efforcera de faciliter dans le cadre des dispositions en vigueur, l’admission dans ses institutions d’étudiants et de stagiaires de l’autre Partie contractante.

Artikel 4

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, den Studierenden, Stipendiaten, Wissenschaftlern, Forschern, Künstlern und Sportlern der anderen Vertragspartei den Zugang zu Baudenkmälern, wissenschaftlichen Einrichtungen, Forschungsstätten, Staatsbibliotheken, Archivsammlungen, Stadien und anderen der Aufsicht des Staates unterstehenden kulturellen, künstlerischen und sportlichen Einrichtungen nach Möglichkeit zu erleichtern. [1212]

Article 4

Chaque Partie contractante s’efforcera de faciliter, dans la mesure du possible, aux étudiants, boursiers, savants, chercheurs, artistes et sportifs de l’autre Partie contractante, l’accès aux monuments, institutions scientifiques, centres de recherches, bibliothèques nationales, collections d’archives, stades et autres organismes culturels, artistiques et sportifs contrôlés par l’Etat.

Artikel 5

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, die Zusammenarbeit zwischen den kulturellen, künstlerischen, sozialen und sportlichen Vereinigungen sowie zwischen den pädagogischen Organisationen der beiden Staaten zu fördern.

Article 5

Chaque Partie contractante s’efforcera d’encourager la coopération entre les associations culturelles, sociales, artistiques et sportives ainsi qu’entre les organisations pédagogiques des deux pays.

Artikel 6

Die Vertragsparteien werden prüfen, unter welchen Bedingungen die in den beiden Staaten verliehenen akademischen Diplome und Titel für akademische Zwecke als gleichwertig anerkannt werden können.

Article 6

Les Parties contractantes examineront sous quelles conditions l’équivalence des diplômes et titres universitaires délivrés dans les deux pays pourra être reconnue à des fins universitaires.

Artikel 7

Die Vertragsparteien werden bestrebt sein, im Rahmen ihrer Möglichkeiten die technische Zusammenarbeit sowie den Austausch von kulturellen und künstlerischen Programmen zwischen ihren Rundfunkanstalten und Fernsehanstalten zu fördern; sie werden zu diesem Zweck eine Sondervereinbarung schließen.

Article 7

Les Parties contractantes s’efforceront dans la mesure du possible d’encourager la coopération technique ainsi que l’échange de programmes culturels et artistiques entre leurs stations de radiodiffusion et de télévision et établiront à cette fin une convention particulière.

Artikel 8

Die Vertragsparteien werden bestrebt sein, im Rahmen ihrer Rechtsvorschriften den Austausch und die Verbreitung von Büchern, Broschüren, Veröffentlichungen und Zeitschriften literarischen, künstlerischen, wissenschaftlichen oder technischen Charakters, von Musikaufnahmen sowie von künstlerisch oder pädagogisch wertvollen Filmen zu fördern.

Article 8

Les Parties contractantes s’efforceront, dans le cadre de leur législation, de favoriser l’échange et la diffusion des livres, brochures, publications, périodiques à caractère littéraire, artistique, scientifique ou technique, d’enregistrements[ER 2] de musique ainsi que les films de valeur artistique ou pédagogique.

Artikel 9

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, die Einfuhr des für Dokumentationszwecke erforderlichen Geräts und Materials wie Bücher, Bilder, Filme, Schallplatten, Ausstellungsgegenstände, Zeitschriften, Bild- und Tonmaterial sowie Lehr- und Lernmittel aus dem Hoheitsgebiet der anderen Vertragspartei in ihr eigenes Hoheitsgebiet nach Maßgabe ihrer Rechtsvorschriften zu erleichtern.


Article 9

Chaque Partie contractante s’efforcera de faciliter, dans le cadre de sa législation, l’introduction, dans son propre territoire, d’appareils et de matériel nécessaires à des fins de documentation tels que livres, tableaux, films, disques, objets d’exposition, périodiques, moyens audiovisuels, matériel d’enseignement et d’étude en provenance du territoire de l’autre Partie contractante.

Artikel 10

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, in ihrem Staat den Unterricht der Sprache der anderen Vertragspartei nach Möglichkeit zu fördern.

Article 10

Chaque Partie contractante s’efforcera, dans la mesure du possible, d’encourager dans son pays l’enseignement de la langue de l’autre Partie contractante.

Artikel 11

Jede Vertragspartei wird bestrebt sein, die Veranstaltung von kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Ausstellungen, von Vorträgen, Konzerten, Theateraufführungen sowie von Sportwettkämpfen, die von der anderen Vertragspartei angeregt werden, in ihrem eigenen Hoheitsgebiet zu erleichtern.

Article 11

Chaque Partie contractante s’efforcera de faciliter l’organisation sur son territoire d’expositions culturelles; artistiques et scientifiques, de conférences, de concerts, de représentations[ER 3] théâtrales ainsi que de compétitions sportives, proposés par l’autre Partie contractante.

Artikel 12

Jede Vertragspartei wird dafür Sorge tragen, daß die in den Schulen und Hochschulen ihres Hoheitsgebiets geltenden Lehrpläne Abschnitte umfassen, die eine zutreffende und hinreichend genaue Kenntnis der Geschichte und Kultur des anderen Volkes vermitteln.

Article 12

Chaque Partie contractante s’efforcera de faire usage de son influence pour que les programmes d’enseignement en application dans les établissements scolaires et universitaires de son territoire comportent des chapitres de nature à donner une connaissance exacte et suffisamment précise sur l’histoire et la culture de l’autre peuple.

Artikel 13

(1) Zur Erteilung von Anregungen und Empfehlungen wird ein aus sechs Mitgliedern bestehender Ständiger Gemischter Deutsch-Tunesischer Ausschuß gebildet. [1213]

Article 13

(1) En vue de formuler des suggestions et des recommandations, il sera formé un comité permanent mixte germano-tunisien composé de six membres.
(2) Die drei deutschen Mitglieder werden vom Bundesminister des Auswärtigen im Benehmen mit den beteiligten Bundesministern und den Kultusministern der Länder der Bundesrepublik Deutschland ernannt.
(2) Les trois membres allemands seront nommés par le Ministre fédéral des Affaires Etrangères en accord avec les Ministres fédéraux intéressés et les Ministres des Affaires culturelles des Lænder de la République[ER 4] fédérale d’Allemagne.
Die drei tunesischen Mitglieder werden vom Staatssekretär im tunesischen Außenministerium ernannt.
Les trois membres tunisiens seront nommés par le Secrétaire d’Etat aux Affaires Etrangères de la Tunisie.
(3) Der Ständige Gemischte Ausschuß tritt nach Bedarf, mindestens aber alle zwei Jahre, abwechselnd in der Bundesrepublik Deutschland und in der Tunesischen Republik zusammen. (Den Vorsitz führt ein Mitglied des Gastlandes).
(3) Le comité permanent mixte se réunira chaque fois qu’il sera utile, et au moins une fois tous les deux ans, alternativement dans la République fédérale d’Allemagne et dans la République Tunisienne. (Un membre du pays d’accueil en assurera la présidence.)
(4) Der Ständige Gemischte Ausschuß kann zu seinen Tagungen Sachverständige als Berater hinzuziehen.
(4) Le comité permanent mixte pourra inviter des experts a participer à ses réunions à Titre consultatif.

Artikel 14

Dieses Abkommen gilt auch für das Land Berlin, sofern nicht die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der Regierung der Tunesischen Republik innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten des Abkommens eine gegenteilige Erklärung abgibt.

Article 14

Le présent Accord s’appliquera également au Land de Berlin, sauf déclaration contraire faite par le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne au Gouvernement de la République Tunisienne dans les trois mois qui suivront l’entrée en vigueur du présent Accord.

Artikel 15

Dieses Abkommen tritt mit dem Austausch der Ratifikationsurkunden, der in Tunis stattfindet, in Kraft; es bleibt bis zum Ablauf von sechs Monaten nach dem Tage in Kraft, an dem eine der Vertragsparteien es ganz oder teilweise kündigt.

Article 15

Le présent Accord entrera en vigueur à la date de l’échange des instruments de ratification qui aura lieu à Tunis et restera en vigueur six mois après sa dénonciation totale ou partielle par l’une des Parties contractantes.
Im Falle der Kündigung bleibt die Lage der einzelnen Begünstigten bis zum Ende des laufenden Jahres, bei Stipendiaten bis zum Ende des akademischen Jahres unverändert.
En cas de dénonciation, la situation dont jouissent les divers bénéficiaires continuera jusqu’à la fin de l’année en cours, et, pour ce qui concerne les boursiers, jusqu’à celle de l’année académique en cours.
GESCHEHEN zu Bonn, am 19. Juli 1966 in vier Urschriften, je zwei in deutscher und in französischer[ER 5] Sprache, wobei jeder Wortlaut gleichermaßen verbindlich ist. FAIT à Bonn, le 19 juillet 1966 en quatre exemplaires, dont deux en langue allemande et deux en langue française, chacun des quatre textes faisant également foi.


Für die Bundesrepublik Deutschland
Schröder
Pour la République Fédérale d’Allemagne
Schröder


Für die Tunesische Republik
Habib Bourguiba, jr
Pour la République Tunisienne
Habib Bourguiba, jr


Errata

  1. Vorlage: l’etablissement
  2. Vorlage:d’enrégistrements
  3. Vorlage: répresentations
  4. Vorlage: Republique
  5. Vorlage: franzöischer