Julius Gmelin

Julius Gmelin
[[Bild:|220px|Julius Gmelin]]
[[Bild:|220px]]
Julius Hermann Gotthelf Gmelin
* 28. April 1859 in Ludwigsburg
† 29. August 1919 in Leingarten-Großgartach
württembergischer Pfarrer und Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11668495X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Die Regel des Tempelordens. In: Mittheilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. 14. Band (1893), S. 193–236 Google-USA*
  • Schuld oder Unschuld des Templerordens. Kritischer Versuch zur Lösung der Frage. Stuttgart: W. Kohlhammer, 1893 California-USA*
  • Hällische Geschichte. Geschichte der Reichsstadt Hall und ihres Gebiets nebst einem Ueberblick über die Nachbargebiete. Mit Unterstützung weiterer hällischer Geschichtsfreunde herausgegeben von Dr. phil. Julius Gmelin. Mit Radierungen von Karl Frank. Schwäbisch Hall: Ferd. Staib, 1896 Internet Archive = Google-USA* (fehlerhaftes Digitalisat)
  • Die Verwertung der Kirchenbücher. In: Deutsche Geschichtsblätter. 1. Band (1900), S. 157–170 Michigan
  • Bevölkerungsbewegung im Hällischen seit Mitte des 16. Jahrhundert. Mit einer Ubersichtstabelle. In: Allgemeines Statistisches Archiv. 6. Band (1904), S. 240–283 Michigan-USA*