Hauptmenü öffnen
Julius Feifalik
[[Bild:|220px|Julius Feifalik]]
[[Bild:|220px]]
* 15. Februar 1833 in Znaim in Mähren
† 30. Juni 1862 in Wien
tschechischer Germanist und Slawist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11643578X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Über König Wenzel von Böhmen als Liederdichter. [Sonder-Abdruck]. Carl Gerolds Sohn, Wien 1858. Google
  • Das Brünner lateinisch-deutsch-böhmische Wörterbuch. In: Schriften der historisch-statistischen Sektion der k. k. mähr. schles. Gesellschaft Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Brünn. Band XII (1859) S. 45–47. Google
  • Kinderreime und Kinderspiele aus Mähren. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. Band IV (1859) S. 324–367. Index
  • Ein hundert Volks- und Kinderräthsel aus Mähren. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. Band IV (1859) S. 367–385. Index
  • Nachträge zum Brückenspiel. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. Band IV (1859) S. 385–387. Index
  • Peratha bei den Slaven. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. Band IV (1859) S. 387–390. Index
  • Nachträgliches zu den Kinderreimen etc.. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. Band IV (1859) S. 390–393. Index
  • Zwei böhmische Volksbücher zur Sage von Reinfrit von Braunschweig. Carl Gerolds Sohn, Wien 1859/60. Band 1: Google; Band 2: Google
  • Über die Königinhofer Handschrift. Carl Gerolds Sohn, Wien 1860. Google
  • Untersuchungen über altböhmische Vers- und Reimkunst. [Sonder-Abdruck]. Carl Gerolds Sohn, Wien 1862. Google
  • Altčechische Leiche, Lieder und Sprüche des XIV. und XV. Jahrhunderts. [Sonder-Abdruck]. Carl Gerolds Sohn, Wien 1862. Google
  • Volksschauspiele aus Mähren. Hölzel, Olmüz 1864. Google

HerausgeberBearbeiten

  • Urkundliche Beiträge zur Geschichte der Literaten-Gesellschaft in Mähren. In: Schriften der historisch-statistischen Sektion der k. k. mähr. schles. Gesellschaft Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Brünn. Band XII (1859) S. 1–24. Google
  • Reimchronik eines Iglauer Bürgers aus dem siebzehnten Jahrhundert. In: Schriften der historisch-statistischen Sektion der k. k. mähr. schles. Gesellschaft Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Brünn. Band XII (1859) S. 25–44. Google
  • Auslegung der zehn Gebote von Johannes von Iglau. In: Schriften der historisch-statistischen Sektion der k. k. mähr. schles. Gesellschaft Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Brünn. Band XII (1859) S. 47–57. Google
  • Altböhmische Legende vom Leben der h. Elisabeth. In: Schriften der historisch-statistischen Sektion der k. k. mähr. schles. Gesellschaft Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Brünn. Band XII (1859) S. 57–59. Google
  • Des Priesters Wernher Driu liet von der Maget. Carl Gerolds Sohn, Wien 1860. Google

SekundärliteraturBearbeiten

  • Feifalik, Julius. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 1. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1957, S. 290 f. (S. 290, S. 291)