Johann Jacob Reinhard

(Weitergeleitet von Johann Jakob Reinhard)
Johann Jacob Reinhard
[[Bild:|220px|Johann Jacob Reinhard]]
[[Bild:|220px]]
Reinhardt, Johann Jacob
* 13. April 1714 in Diez
† 6. September 1772 in Karlsruhe
baden-durlachischer Geheimrat
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 115653260
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Dissertatio Inavgvralis Ivridica De Obligatione Ad Revelandvm Occvlta, Halae Magdeburgicae 1734 Google
  • Tractatio succincta de jure forestali Germanorum. Frankfurt am Main 1738 Google
  • Dissertatio Inavgvralis Ivridica De Obligatione Ad Revelandvm Occvlta, Halae Magdeburgicae 1742 MDZ München, Google
  • Diatriba de iure Imperatoris et Imperii in Rempublicam Genuensem. Frankfurt am Main 1747 Google, Google
  • Rerum palatinarum nec non regionum finitimarum omnis aevi scriptorum, Karlsruhe 1748 Google
  • Abhandlung von dem Erbfolgsrecht deren Töchtern vor denen Stammsvettern in teutschen Reichs-Allodien. Giessen 1746 MDZ München, Google
  • Gründliche und mit Urkunden belegte Vorstellung derer hochfürstlich-marggräflich-Baden-Durlachischen Gerechtsamen auf die Allodien derer Herren zu Hohengeroldseck, 1753 SB Berlin
  • Kurzgefaster- jedoch mit Urkunden belegter Abris derer hochfürstlich-maggrävlich-Baden-Durlachischen Gerechtsamen auf die Allodien derer Herren von Hohengeroldseck : Mit Beilagen A. bis V., 1753 SB Berlin, GDZ Göttingen
  • Die Gemeinschaft, als ein wahrer Grund der Erbfolge und der einzige Grund der Lehnsfolge derer Seitenverwanten, Karlsruhe 1755 SLUB Dresden
  • Gründlicher Beweis daß in Sachen des hochwürdigen Domcapitels zu Speier gegen des Hern [!] Marggraven zu Baden-Durlach ..., Carlsruhe 1757 UB Heidelberg
  • Johan Jacob Reinhards Marggrävl. Baden-Durlachischen würklichen geheimden Raths vermischte Schriften, 2. Auflage
    • 1.-6. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1765 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Erstes Stük, S. 1-19: Von dem Maase der Bevölkerung überhaupt, und derer marggrävlich badischen Länder insonderheit; nebst einer Einleitunge in das ganze Werk. MDZ München
      • Zweites Stük, S. 20-63: Von der Vermehrunge der Viehzucht, durch die Verbesserung derer Wiesen, und die Anbauung guter Futterkräuter. MDZ München
      • Drittes Stük, S. 64-76: Von der Anlagunge guter- und Ausstockunge derer unnützer Weinberge, wie auch von dem Anpflanzen derer Kastanienwälder. MDZ München
      • Viertes Stük, S. 77-102: Von der Pflanzunge des zahmen Obstes, besonders denen Aepfelen, Bieren und Zwetschgen. MDZ München
      • Fünftes Stük, S. 103-116: Von der Seidenzucht und denen darzu gehörigen weisen Maulbeerbäumen. MDZ München
      • Sechstes Stük, S. 117-146: Von der Einrichtunge eines Witwen-Stiftes. MDZ München
    • 7.-15. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1765 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Siebendes Stük, S. 149–166:Kurzer Entwurf zu einer Realschule, vor Orte, so bereits mit denen gewöhnlichen Schulen versehen seind. MDZ München
      • Achtes Stük, S. 167-176: Von dem wilden Obste. MDZ München
      • Neuntes Stük, S. 177-188: Von dem Pflanzen derer Bäume, so in nassem Boden wohl gedeihen, als derer Weiden, Ysten, Eschen und Erlen. MDZ München
      • Zehentes Stük, S. 189-194: Von besserer Anordnunge des Bauwesens auf dem Lande. MDZ München
      • Elftes Stük, S. 195-200: Von denen gemeinen Backöfen und Waschhäuseren. MDZ München
      • Zwölftes Stük, S. 201-213: Beschreibung verschiedener gros- und kleiner sehr vorteilhafter Oefen, zu der Abdörrunge des Obstes, nicht nur vor einzelne so gros- als kleine Haushaltungen, sondern auch vor ganze Dorfschaften. MDZ München
      • Dreizehentes Stük, S. 214-239: Vorschlag einer milden Stiftung von besonderer Art, zu merklichem Vortheile einer mittelmässigen Stadt. MDZ München
      • Vierzehentes Stük, S. 240-271:Des, *** Anmerkungen über seine Religion und allerhand dabei einschlagende Dinge. MDZ München
      • Fünfzehentes Stük, S. 272-280: Witwencassen auf zweierlei Art, vor jederman. MDZ München
    • 16.-20. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1766 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Sechzehentes Stük, S. 281-319: Anmerkung von der heutigen Forstwirtschaft, von einigen, meistens unerkanten, Ursachen des Holzmangels, und denen darwieder vorzukehrenden Mittelen. MDZ München
      • Siebenzehentes Stük, S. 320-362: Vermischte Anmerkungen in der Haus- und Landwirtschaft. MDZ München
      • Achtzehentes Stük, S. 363-372: Gott-geheiligte Gedanken über eine Bohne. MDZ München
      • Neunzehentes Stük, S. 373-419: Entwurf einer akademischen Mittelschule, zu algemeinem Besten eines mittelmässigen Landes. MDZ München
      • Zwanzigstes Stük, S. 420-440: Cameralische Gedanken von der Jagd. MDZ München
    • 21.-27. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1766 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Ein und zwanzigstes Stük, S. 441-507: Historisch-physikalische Abhandlung von dem Marmor und verschiedenen anderen in das Mineralreich gehörigen Dingen, so in denen Baden-Durlachischen Landen gefunden werden. MDZ München
      • Zwei und zwanzigstes Stük, S. 508-514: Betrachtung der Vorsehung Gottes bei einem Ameisenhaufen. MDZ München
      • Drei und zwanzigstes Stük, S. 515-533: Entwurf einer theologischen Pflanzschule. MDZ München
      • Vier und zwanzigstes Stük, S. 534-546: Beantwortung der Frage: Ob der verbesserte Ackerbau schädliche Folgen haben könne ? MDZ München
      • Fünf und zwanzigstes Stük, S. 547-565: Von dem Nutzen des Raygrases und der Spergul. MDZ München
      • Sechs und zwanzigstes Stük, S. 566-585: Von der Art wie die Dunggruben am besten einzurichten seien. MDZ München
      • Sieben und zwanzigstes Stük, S. 586-609 : Betrachtung meines Wahlspruches: Tantum fumus quantum profumus. MDZ München
    • 28.-33. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1769 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München, Google
      • Acht und zwanzigstes Stük, S. 613-630: Vorschläge zu der Verbesserunge des Weingart-Baues. MDZ München
      • Neun und zwanzigstes Stük, S. 631-704: Anmerkungen von der besten Art des Ackerbaues. MDZ München
      • Dreisigstes Stük, S. 705-722: Einige Nachrichten von der besonderen Art des Feldbaues in denen Sandländern der Marggravschaft Baden. MDZ München
      • Ein und dreisigstes Stük, S. 723-764: Von der Anlegunge kleiner Dörflein und einzelner Höfe in dem Lande. MDZ München
      • Zwei und dreisigstes Stük, S. 765-790: Das Erbarmen des Gerechten über sein Vieh philosophisch betrachtet. MDZ München
      • Drei und dreisigstes Stük, S. 791-808: Einige Anmerkungen von denen Hunden, Katzen und Mäusen. MDZ München
    • 34.-36. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1767 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Vier und dreisigstes Stük, S. 811-851: Betrachtungen über die Aecker, Wiesen und Waiden deren Stadt- und Dorfgemeinden in denen marggrävlich badischen Ländern disseit des Rheins. MDZ München
      • Fünf und dreisigstes Stük, S. 852-896: Abhandlung von verschiedenen Arten derer Brenfelder in Teutschland. MDZ München
      • Sechs und dreisigstes Stük, S. 897-926: Fortsetzung der historisch-physikalischen Abhandlung von dem Marmor und verschiedenen anderen in das Mineralreich gehörigen Dingen, so in denen Baden-Durlachischen Landen gefunden werden. MDZ München
    • 37.-40. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1767 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München; MDZ München
      • Sieben und dreisigstes Stük, S. 929-982: Ein Traum. MDZ München
      • Acht und dreisigstes Stük, S. 983-999: Von denen Trübwässerungen. MDZ München
      • Neun und dreisigstes Stük, S. 1000-1017: Vorschläge wie zu neuen Obstsorten zu gelangen seie. MDZ München
      • Vierzigstes Stük, S. 1018-1072: Fortsetzung derer vermischten Anmerkungen in der Haus- und Landwirtschaft. MDZ München
    • 41.-47. Stück, Frankfurt und Leipzig, 1769 MDZ München - Inhaltsverzeichnis MDZ München - Register über alle 8 Bände MDZ München; MDZ München
      • Ein und vierzigstes Stük, S. 1073-1112: Anmerkung zu der Verbesserung des nordlichen Theils derer Kraise von Satacunda in Finland. MDZ München
      • Zwei und vierzigstes Stük, S. 1113-1132: Entwurf einer practischen Juristen-Schule. MDZ München
      • Drei und vierzigstes Stük, S. 1133-1150 : Von schiklicher Anlegunge derer Dörfere. MDZ München
      • Vier und vierzigstes Stük, S. 1151-1161: Allerhand Einfälle. MDZ München
      • Fünf und vierzigstes Stük, S. 1162-1185: Einige Anmerkungen von denen Samenbäumen und Laßreisern in denen Forsten. MDZ München
      • Sechs und vierzigstes Stük, S. 1186-1224: Fortsetzung derer vermischten Anmerkungen in der Haus- und Landwirthschaft. MDZ München
      • Sieben und vierzigstes Stük, S. 1225-1246: Eines sterbenden Ministers letzmahliges Zuruckschauen in die Welt. MDZ München
  • Abhandlung von dem Ray-Grase des Herrn Miroudot …, Carlsruhe 1765 MDZ München
  • Pragmatische Geschichte des Hauses Geroldsek wie auch derer Reichsherschaften Hohengeroldsek, Lahr und Mahlberg in Schwaben: Mit CCXIII Urkunden, einigen Kupfern und zweien Registern, Frankfurt und Leipzig, 1766 MDZ München, Internet Archive - zusammen mit Christoph Jacob Kremer
  • Geschichte der Reichsherschaft Oberstein besonders des dazu gehörigen Idarthales. Nebst dem Rechte der Sponheimischen hohen Gemeinsherschaft Pfalz und Baden in Sachen Nassau-Saarbrücken, Gesamthauß, und Consorten gegen Pfalz-Zweibrücken und Baden, 1768 SLUB Dresden
  • Treugemeinte Aufmunterung des Baden-Durlachischen Landmannes zu der Bienenzucht: wobei die grose Vortheile derer Magazin-Körbe vor denen bishero gewöhnlichen einzelnen Behältnissen gezeiget werden. Mit einer Kupfertafel, Carlsruhe 1771 MDZ München, UB Freiburg
  • Beyträge zu Johann Jacob Reinhards Juristisch-Historischen Ausführung vom Lohngau und dem darinnen gelegenen Vilmar, Giesen 1772 GDZ Göttingen