Indogermanische Bibliothek

Reihe
Reihentitel: Indogermanische Bibliothek
Untertitel:
Herausgeber: Hermann Hirt und Wilhelm Streitberg
Verlag: Carl Winter’s Universitätsbuchhandlung
Ort: Heidelberg
Zeitraum: 1902–
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Vorgänger:
Nachfolger:
Sigle: '
aus mehreren Unterreihen bestehende sprachwissenschaftliche Sammlung
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
ISSN: [[ISSN:|]]
Eintrag in der ZDB: 843767-1
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Thurneysen Handbuch des Alt-Irischen vol 1 title 1909.jpg
Erschließung
Inhalt nicht erfasst

Erste Abteilung: Sammlung indogermanischer Lehr- und HandbücherBearbeiten

1. Reihe: GrammatikenBearbeiten

1.1905– ZDB
Reihentitel Band 1–3: Sammlung indogermanischer Lehrbücher
  • 1. Albert Thumb: Handbuch des Sanskrit : Mit Texten und Glossar. Eine Einführung in das sprachwissenschaftliche Studium des Altindischen. 2 Teile
  • 2. Herman Hirt: Handbuch der griechischen Laut- und Formenlehre. Eine Einführung in das sprachwissenschaftliche Studium des Griechischen. 1902; ²1912 Internet Archive
  • 3. Ferdinand Sommer  GND: Handbuch der lateinischen Laut- und Formenlehre. Eine Einführung in das sprachwissenschaftliche Studium des Lateins. 2 Teile
  • 4. Johann Matthias Stahl: Kritisch-historische Syntax des griechischen Verbums der klassischen Zeit. 1907 Internet Archive
  • 5. Hans Reichelt  GND: Awestisches Elementarbuch. 1909; ²1967
  • 6. Rudolf Thurneysen: Handbuch des Alt-Irischen. 2 Teile
  • 7. Carl Darling Buck  GND: Elementarbuch der oskisch-umbrischen Dialekte. Deutsch von Eduard Prokosch  GND. 1905
  • 8. Albert Thumb: Handbuch der griechischen Dialekte. 1909 Internet Archive; ²1932–1959
  • 9. James Hope Moulton  GND: Einleitung in die Sprache des Neuen Testaments. Deutsche Ausgabe. 1911
  • 10. Antoine Meillet  GND: Altarmenisches Elementarbuch. 1913 MDZ München
  • 11. Jooseppi Julius Mikkola  GND: Urslavische Grammatik (= Sammlung slavischer Lehr- und Handbücher 3). 3 Teile
    • 1. Teil: Lautlehre. 1913
    • 2. Teil: Konsonantismus. 1942
    • 3. Teil: Formenlehre. 1950
  • 12. August Leskien: Litauisches Lesebuch : Mit Grammatik und Wörterbuch, 1919 Internet Archive, Internet Archive
  • 13. Herman Hirt: Indogermanische Grammatik. 7 Teile
    • 1. Teil: Einleitung, Etymologie, Konsonantismus. 1927
    • 2. Teil: Der indogermanische Vokalismus. 1921
    • 3. Teil: Das Nomen. 1927
    • 4. Teil: Doppelung, Zusammensetzung, Verbum. 1928
    • 5. Teil: Der Akzent. 1929
    • 6. Teil: Syntaktische Verwendung des Kasus und der Verbalformen. 1934
    • 7. Teil: Die Lehre vom einfachen und zusammengesetzten Satz. 1937
  • 14. Josef Schrijnen  GND: Einführung in das Studium der indogermanischen Sprachwissenschaft : Mit besonderer Berücksichtigung der klassischen und germanischen Sprachen. Übersetzt von Walther Fischer  GND. 1921 Internet Archive
  • 15. August Leskien: Handbuch der altbulgarischen (altkirchenslavischen) Sprache. 61922; 81962
  • 16. Jānis Endzelīns  GND: Lettisches Lesebuch : Grammatische und metrische Vorbemerkungen, Texte und Glossar. 1922 Internet Archive
  • 17. Johann Baptist Hofmann  GND: Lateinische Umgangssprache. 1926; ²1936; ³1951
  • 18. Hanns Oertel  GND: The Syntax of Cases in the narrative and descriptive Prose of the Brāhmaṇas.
    • 1. Teil: The disjunct use of Cases. 1926
  • 19. Ernst Fraenkel  GND: Syntax der litauischen Postpositionen und Präpositionen. 1929
  • 20. Wilhelm Havers  GND: Handbuch der erklärenden Syntax. Ein Versuch zur Erforschung der Bedingungen und Triebkräfte in Syntax und Stilistik. 1931
  • 21. Herman Hirt: Handbuch des Urgermanischen.
    • 1. Teil: Laut- und Akzentlehre. 1931
  • 22. Hans Jensen  GND: Neupersische Grammatik. 1931
  • 23. Johannes Friedrich  GND: Hethitisches Elementarbuch, 1940–1946; ²1960–1967

2. Reihe: WörterbücherBearbeiten

1.1910–4.1935[?] ZDB
  • 1. Alois Walde  GND: Lateinisches etymologisches Wörterbuch. 1906 Internet Archive; ²1910 Internet Archive, Internet Archive
  • 2. Erich Berneker  GND: Slavisches etymologisches Wörterbuch.
  • 3. Karl Lokotsch  GND: Etymologisches Wörterbuch der europäischen (germanischen, romanischen und slavischen) Wörter orientalischen Ursprungs, 1927 UB Rzeszów
  • 4. Walther Wüst  GND: Vergleichendes und etymologisches Wörterbuch des Alt-Indoarischen. 1935

Zweite Abteilung: Sprachwissenschaftliche GymnasialbibliothekBearbeiten

herausgegeben von Max Niedermann
1.1907–10.1928[?] ZDB
  • 1. Max Niedermann: Historische Lautlehre des Lateinischen. Vom Verfasser durchgesehene, vermehrte und verbesserte deutsche Bearbeitung des französischen Originals von Eduard Hermann  GND. 1907 Internet Archive; ²1911 California-USA*
  • 2. Neuhochdeutsche Sprachlehre.
  • 3. Charles Bally  GND: Traité de stylistique française. 1909
  • 4. Eugen Herzog  GND: Historische Sprachlehre des Neufranzösischen.
  • 5. Alfred Ernout  GND: Historische Formenlehre des Lateinischen. Deutsche Übersetzung von Hans Meltzer  GND. 2. und 3. Auflage 1920 Internet Archive
  • 6. Rudolf Blümel  GND: Einführung in die Syntax. 1914 Internet Archive
  • 7. Eduard Hermann  GND: Sprachwissenschaftlicher Kommentar zu ausgewählten Stücken aus Homer. 1914 California-USA*
  • 8. Albert Debrunner  GND: Griechische Wortbildungslehre. 1917 Internet Archive
  • 9. Henry Cecil Wyld  GND: Kurze Geschichte des Englischen. Übersetzt von Heinrich Mutschmann  GND. 1919 Princeton-USA*
  • 10. Jörgen Forchhammer  GND: Kurze Einführung in die deutsche und allgemeine Sprachlautlehre (Phonetik). 1928

Dritte Abteilung: UntersuchungenBearbeiten

1.1914– ZDB
  • 1. Hermann Güntert  GND: Über Reimwortbildungen im Arischen und Altgriechischen. Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung. 1914 California-USA*
  • 2. Ferdinand de Saussure  GND: Recueil des publications scientifiques. 1922 Harvard-USA*
  • 3. Adolf Walter: Die Grundbedeutung des Konjunktivs im Griechischen. 1923
  • 4. Ferdinand Ewald  GND: Die Entwicklung des K-Suffixes in den indogermanischen Sprachen. 1924
  • 5. Ernst Schwentner  GND: Die primären Interjektionen in den indogermanischen Sprachen : Mit besonderer Berücksichtigung des Griechischen, Lateinischen und Germanischen. 1924 Michigan-USA*
  • 6. J. Forchhammer: Die Grundlage der Phonetik. Ein Versuch, die phonetische Wissenschaft auf fester sprachphysiologischer Grundlage aufzubauen.
  • 7. Hans Krahe  GND: Die alten balkanillyrischen geographischen Namen. Auf Grund von Autoren und Inschriften bearbeitet. 1925
  • 8. Emil Goldmann: Die Duenos-Inschrift, 1926 Michigan-USA* = Google-USA*
  • 9. Hans Krahe: Lexikon altillyrischer Personennamen. 1929
  • 10. Theodor Baader  GND: Die identifizierende Funktion der Ich-Deixis im Indoeuropäischen. Eine ethnologisch-sprachwissenschaftliche Untersuchung. 1929
  • 11. Edmund Sandbach  GND: Die indogermanischen zweisilbigen schweren Basen und das baltische (litauische) Präteritum. 1930

Vierte Abteilung: SprachgeschichteBearbeiten

1.1920–3.1925[?] ZDB
  • 1. Antoine Meillet: Geschichte des Griechischen. Übersetzt von Hans Meltzer  GND. 1920 Internet Archive
  • 2. Felix Solmsen  GND: Indogermanische Eigennamen als Spiegel der Kulturgeschichte. Herausgegeben und bearbeitet von Ernst Fraenkel  GND. 1922 California-USA*
  • 3. Otto Jespersen  GND: Die Sprache, ihre Natur, Entwicklung und Entstehung. Übersetzung aus dem Englischen von Rudolf Hittmair  GND und Karl Waibel. 1925

Fünfte Abteilung: Baltische BibliothekBearbeiten

herausgegeben von Georg Gerullis
1.1923–3.1932/68[?] ZDB
  • 2. Mosvid : Die ältesten litauischen Sprachdenkmäler bis 1570. Herausgegeben von Georg Gerullis. 1923 Michigan-USA*

1. Reihe: GrammatikenBearbeiten

1.1923–2.1923[?] ZDB

2. Reihe: WörterbücherBearbeiten

1.1953/58–3.1932/68[?] ZDB
  • 3. Max Niedermann, Alfred Senn  GND, Franz Brender: Wörterbuch der litauischen Schriftsprache. Litauisch–Deutsch. 5 Teile
    • 1. Teil: A–K. 1932
    • 2. Teil: L–Pa. 1951
    • 3. Teil: Pe–Sk. 1957
    • 4. Teil: Sl–T. 1963
    • 5. Teil: U–Z. 1968

AutorenBearbeiten

  • Baader, Theodor (  gemeinfrei ab 2030)
  • Bally, Charles (†1947)
  • Berneker, Erich (†1937)
  • Blümel, Rudolf (?)
  • Brender, Franz (†1938)
  • Buck, Carl Darling (  gemeinfrei ab 2026)
  • Debrunner, Albert (  gemeinfrei ab 2029)
  • Endzelīns, Jānis (  gemeinfrei ab 2032)
  • Ernout, Alfred (  gemeinfrei ab 2044)
  • Ewald, Ferdinand (?)
  • Fischer, Walther (  gemeinfrei ab 2032)
  • Forchhammer, Jörgen (  gemeinfrei ab 2034)
  • Fraenkel, Ernst (  gemeinfrei ab 2028)
  • Friedrich, Johannes (  gemeinfrei ab 2043)
  • Gerullis, Georg (†1945)
  • Goldmann, Emil (†1942)
  • Güntert, Hermann (†1948)
  • Havers, Wilhelm (  gemeinfrei ab 2032)
  • Hermann, Eduard (  gemeinfrei ab 2021)
  • Herzog, Eugen (†1928)
  • Hirt, Hermann (†1936)
  • Hittmair, Rudolf (†1940)
  • Hofmann, Johann Baptist (  gemeinfrei ab 2025)
  • Jensen, Hans (  gemeinfrei ab 2044)
  • Jespersen, Otto (†1943)
  • Krahe, Hans (  gemeinfrei ab 2036)
  • Leskien, August (†1916)
  • Lokotsch, Karl (?)
  • Meillet, Antoine (†1936)
  • Meltzer, Hans (†1927)
  • Mikkola, Jooseppi Julius (†1946)
  • Moulton, James Hope (†1917)
  • Mutschmann, Heinrich (  gemeinfrei ab 2026)
  • Niedermann, Max (  gemeinfrei ab 2025)
  • Oertel, Hanns (  gemeinfrei ab 2023)
  • Prokosch, Eduard (†1938)
  • Reichelt, Hans (†1939)
  • Sandbach, Edmund (  gemeinfrei ab 2037)
  • Saussure, Ferdinand de (†1913)
  • Scheel, Willy (†1929)
  • Schrijnen, Josef (†1938)
  • Schwentner, Ernst (?)
  • Senn, Alfred (  gemeinfrei ab 2049)
  • Solmsen, Felix (†1911)
  • Sommer, Ferdinand (  gemeinfrei ab 2033)
  • Stahl, Johann Matthias (†1916)
  • Streitberg, Wilhelm (†1925)
  • Thumb, Albert (†1915)
  • Thurneysen, Rudolf (†1940)
  • Waibel, Karl (?)
  • Walde, Alois (†1924)
  • Walter, Adolf (?)
  • Wüst, Walther (  gemeinfrei ab 2064)
  • Wyld, Henry Cecil (†1945)