Hauptmenü öffnen
Henriette Arendt
Henriette Arendt
[[Bild:|220px]]
* 11. November 1874 in Königsberg
† 22. August 1922 in Mainz
deutsche Krankenschwester und Polizeiassistentin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 120727692
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

VerwandteBearbeiten

  • Nichte: Hannah Arendt (1906–1975), deutsch-amerikanische Philosophin

WerkeBearbeiten

  • Die Polizeiassistentin, in: Die Lehrerin in Schule und Haus 23, Nr. 37 (1906/07), S. 1011–1015 Digizeitschriften
  • Menschen, die den Pfad verloren. Erlebnisse aus meiner fünfjährigen Tätigkeit als Polizei-Assistentin in Stuttgart, Stuttgart 21907 Internet Archive = Google-USA* = Princeton-USA*
  • Bilder aus der Gefängniswelt, Stuttgart 61908
  • Mehr staatliche Fürsorge für Gefallene und Gefährdete. Der beste Weg zur Bekämpfung der Geschlechtskrankheiten, Stuttgart 41908
  • Dornenpfade der Barmherzigkeit. Aus Schwester Gerdas Tagebuch, Stuttgart 1909
  • Erlebnisse einer Polizeiassistentin, 4. bis 6. Tausend, München 1910 Internet Archive = California-USA*
  • Kleine weiße Sklaven, Berlin-Charlottenburg 1911 Internet Archive
  • Kinderhändler. Recherchen und Fürsorgetätigkeit vom 1. September 1911 bis 1. September 1912, Stuttgart 21912
  • Kinder des Vaterlandes, Stuttgart 4[um 1913]
  • Meine Arbeit zum Schutze der Wehrlosen, [Berlin] 1914