Hauptmenü öffnen
Gustav Pfarrius
[[Bild:|220px|Gustav Pfarrius]]
[[Bild:|220px]]
August Konrad Gustav Pfarrius
* 31. Dezember 1800 in Heddesheim, heute Guldental bei Bad Kreuznach
† 15. August 1884 in Köln
deutscher Dichter, Lehrer und Professor
Bekannt als „Sänger des Nahetals“
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116143266
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Das Nahethal in Liedern. Köln 1838 Internet Archive = Google
  • Karlmann. Ein Gedicht. Bonn 1841
  • Chriemhildens Rache. Nacherzählt. Köln 1844
  • Die Waldlieder. Köln 1850
  • Das Nahethal in Liedern. 2. Auflage. Vermehrt mit topographisch-historischen Nachweisungen für die Besucher des Nahethals, mit zehn Stahlstichen und einer Karte. Bonn 1852 MDZ München = Google
  • Trümmer und Epheu. Novelle. Köln 1852
  • Die Schlacht bei Andernach im Jahre 876. Köln 1851 (Schulprogramm) MDZ München = Google
  • Gedichte. Neue Sammlung. Köln 1860 MDZ München = Google
  • Zwischen Soonwald und Westrich. Drei Erzählungen. Kreuznach 1861 MDZ München = Google, MDZ München = Google
  • Schein und Sein. Erzählung aus dem sechzehnten Jahrhundert. Braunschweig 1863 MDZ München = Google, MDZ München = Google
  • Natur- und Menschenleben. Sechs Novellen. Düsseldorf 1869 MDZ München = Google
  • Das Weinland Elsass. Straßburg 1879 Gallica
  • Das Ende des Hauses Dhaun. Erzählung. Wiesbaden 1906 (Wiesbadener Volksbücher; 76)
  • Velleda. Gedicht. (Libretto) Mainz um 1881 MDZ München = Internet Archive = Google-USA*

SekundärliteraturBearbeiten