Hauptmenü öffnen
Zeitschrift
Titel: ΓΝΩΘΙ ΣΑΥΤΟΝ
Untertitel: oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde als ein Lesebuch für Gelehrte und Ungelehrte
Herausgeber: Karl Philipp Moritz,
zusammen mit Carl Friedrich Pockels (Band 5–6) und Salomon Maimon (Band 9–10)
Auflage:
Verlag: August Mylius
Ort: Berlin
Zeitraum: 1783–1793
Erscheinungs-
verlauf:
1.1783 – 10.1793; drei Stücke bilden einen Jahrgang
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger:
Fachgebiete: Psychologie
Sigle: '
im VD 18 unter der Nummer 90121848
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 2426186-5
Eintrag in der GND: 4276474-9
Weitere Angebote
Bild
Gnothi sauton titlepage vol 3 1785.jpg
Titelseite von Band 3
Erschließung
Inhalt nicht erfasst

DigitalisateBearbeiten

Universalregister im 10. Band

sämtliche Bände:

Einzelbände:

  • Immanuel David Mauchart: Anhang zu den sechs ersten Bänden des Magazins zur Erfahrungsseelenkunde. In einem Sendschreiben an die Herren Herausgeber dieses Magazins Herrn Professor C. P. Moritz und Herrn C. F. Pockels. Erhard und Löflund, Stuttgart 1789 MDZ München = Google

Abkürzungen:

Pr = Prag, NKČR
St = Stanford University
Wi = Wien, ÖNB
R = Reprint: (Original aus der Staatlichen Bibliothek Passau) hg. von Anke Bennholdt-Thomsen und Alfredo Guzzoni. Antiqua-Verlag, Lindau i. B. 1978–1979 ISBN 3-88210-031-1
N = Neuauflage: Die Schriften in dreissig Bänden, Band 1–10, hg. von Petra und Uwe Nettelbeck. Greno, Nördlingen 1986