Hauptmenü öffnen

Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91

Gesetzestext
korrigiert
Titel: Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1890, Nr. 20, Seite 79 - 81
Fassung vom: 5. Juli 1890
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 10. Juli 1890
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[79]


(Nr. 1905.) Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91. Vom 5. Juli 1890.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesraths und des Reichstags, was folgt:

Der diesem Gesetze als Anlage beigefügte Nachtrag zum Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91 wird
in Ausgabe
auf 4.930.000 Mark, nämlich.
auf 350.000 Mark an fortdauernden, und
auf 4.580.000 Mark an einmaligen Ausgaben des ordentlichen Etats, und
in Einnahme
auf 4.930.000 Mark
festgestellt und tritt dem Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91 hinzu.
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Christiania, den 5. Juli 1890.
(L. S.)  Wilhelm.

  von Caprivi.


__________________


[80]

Nachtrag zum Reichshaushalts-Etat für das Etatsjahr 1890/91.Bearbeiten

Kapitel. Titel. A u s g a b e. Für
das Etatsjahr
1890/91
treten hinzu.
Mark.
Fortdauernde Ausgaben.
V. Reichsamt des Innern.
7a. 12a. Allgemeine Fonds 350.000
Summe der fortdauernden Ausgaben 350.000
Einmalige Ausgaben.
Ordentlicher Etat.
1a. 1 Ia. Reichskanzler und Reichskanzlei. 40.000
2. 5/6. II. Auswärtiges Amt. 4.540.000
Summe der einmaligen Ausgaben 4.580.000
Summe der fortdauernden Ausgaben 350.000
Summe der Ausgabe 4.930.000

[81]

Kapitel. Titel. E i n n a h m e. Für
das Etatsjahr
1890/91
treten hinzu.
Mark.
21. XI. Matrikularbeiträge.
1. Preußen 2.979.574
2. Bayern 570.295
3. Sachsen 334.800
4. Württemberg 209.927
5. Baden 168.479
6. Hessen 100.651
7. Mecklenburg-Schwerin 60.516
8. Sachsen-Weimar 33.032
9. Mecklenburg-Strelitz 10.350
10. Oldenburg 35.934
11. Braunschweig 39.188
12. Sachsen-Meiningen 22.609
13. Sachsen-Altenburg 16.988
14. Sachsen-Coburg und Gotha 20.920
15. Anhalt 26.111
16. Schwarzburg-Sondershausen 7.745
17. Schwarzburg-Rudolstadt 8.821
18. Waldeck 5.953
19. Reuß älterer Linie 5.882
20. Reuß jüngerer Linie 11.637
21. Schaumburg-Lippe 3.915
22. Lippe 12.964
23. Lübeck 7.119
24. Bremen 17.427
25. Hamburg 54.567
26. Elsaß-Lothringen 164.596
Summe XI 4.930.000
Summe der Einnahme 4.930.000
Die Ausgabe beträgt 4.930.000
Balanzirt
Christiania, den 5. Juli 1890.
(L. S.)  Wilhelm.

  von Caprivi.