Hauptmenü öffnen
Friedrich Wilhelm Winkler
[[Bild:|220px|Friedrich Wilhelm Winkler]]
[[Bild:|220px]]
Schreibung auch „Winckler“
* um 1778 in
† 19. Oktober 1834 in Freyburg an der Unstrut
Sekretär in der Verwaltung der Stadt Freyburg (Unstrut)
F. W. Winkler war Stabssekretär beim Husarenregiment des 7. (sächsischen) Korps, später Ratsassessor in Freyburg an der Unstrut, vgl. Holzhausen: Goethe, S. XXVIII, 50, 133 und Neuer Nekrolog der Deutschen, Band 12.1836 S. 1252
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote

WerkeBearbeiten

BemerkungenBearbeiten

  • Randbemerkung auf S. 134: „Verfasser dieser Handschrift ein Großonkel Assessor F. W. Winkler / N.“ (Wer dieser N. ist, ist noch unklar.)
  • Winkler war Stabssekretär beim Husarenregiment des 7. (sächsischen) Korps unter General Ebenezer Reynier, das während des Napoleonischen Russlandfeldzuges an der Seite des österreichischen Hilfskorps unter Karl Philipp Fürst von Schwarzenberg gegen die 3. russische Westarmee unter Kavalleriegeneral Aleksander Piotrowicz Tormasow (1752–1819) kämpfte.
  • vollständige Vornamen in: Neue Zeitschrift für die Geschichte der germanischen Völker, Band 1.1832, Seite 28 Google