Hauptmenü öffnen
Friedrich Karl Gottlob Hirsching
[[Bild:|220px|Friedrich Karl Gottlob Hirsching]]
[[Bild:|220px]]
* 21. Dezember 1762 in Uffenheim (Mittelfranken)
† 11. März 1800 in Erlangen
Erlanger Professor und Lexikograph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 100356486
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Nachrichten von sehenswürdigen Gemälde- und Kupferstichsammlungen, Münz-, Gemmen-, Kunst- und Naturalienkabineten, Sammlungen von Modellen, Maschinen, physikalischen und mathematischen Instrumenten, anatomischen Präparaten und botanischen Gärten in Teutschland nach alphabetischer Ordnung der Städte. 6 Bände, Erlangen 1786–1792
  • Versuch einer Beschreibung sehenswürdiger Bibliotheken Teutschlands nach alphabetischer Ordnung der Städte. Erlangen 1786–1791 UB Freiburg
  • Allgemeines Archiv für die Länder- und Völkerkunde. 2 Bände, Leipzig, 1790–1791 UB Bielefeld
  • Historisch-geographisch-topographisches Stifts- und Closter-Lexicon. 1. Band: A–D (mehr nicht erschienen). Heinsius, Leipzig 1792 MDZ München = Google
  • Historisch-litterarisches Handbuch berühmter und denkwürdiger Personen, welche in dem achtzehnten Jahrhundert gelebt haben. 1794–1815 siehe Biographische Nachschlagewerke

SekundärliteraturBearbeiten