Die Siegel der deutschen Kaiser und Könige Band 1/Übersicht über die Siegeltafeln

Übersicht Die Siegel der deutschen Kaiser und Könige Band 1 (1909) von Otto Posse
Übersicht über die Siegeltafeln
Stammtafel 1
[9]

1. Pippin.

Or. Nationalarchiv Paris (Arch. du royaume, sect. hist. K. 4 olim 21). c. 741.

Ohne Umschrift.

I. Stempel (Hausmaier).


2. Derselbe.

Or. Nationalarchiv Paris. 753 Juli 8. Böhmer-Mühlbacher (MR), Die Regesten des Kaiserreichs unter den Karolingern 751–918, Nr. 73 (71).

Ohne Umschrift.

Vorkommen: 753–766.

II. Stempel (Königssiegel).


3. Karlmann.

Or. Nationalarchiv Paris. 769 Januar. MR 116 (113).

Ohne Umschrift.

Vorkommen: 769.


4. Karl der Große.

Or Nationalarchiv Paris. 774 Sept. 14. MR 171 (167). Abb. Heffner, Die deutschen Kaiser- und Königssiegel. Würzburg 1875. Taf. I. 1.

Umschrift: † XPE PROTEGE CAROLVM REGE FRANCR.

Vorkommen: 772–813.

I. Stempel.


5. Derselbe.

Or. Nationalarchiv Paris. 775 Juli 28. MR 191 (187).

Ohne Umschrift.

Vorkommen: 772–812.

II. Stempel (Gerichtssiegel).


6. Ludwig der Fromme.

Or. Staatsarchiv Münster. 833 April 1. MR 920 (891). Heffner I. 2.

Umschrift: † XPE PROTEGE HLVDOVVICVM IMPERATORE.

Vorkommen: 814–832 und 837–840.

I. Stempel.


7. Derselbe.

Or. Chaumont. 834 Aug. 19. MR 931 (902).

Umschrift: † XPE PROTEGE HLVDOVVICVM IMP.

Vorkommen: 834–836.

II. Stempel.


8. Lothar I.

Or. Nationalarchiv Paris. 843 Okt. 21. MR 1109 (1076). Heffner I. 3.

Umschrift: † XPE ADIVVA HLOTHARIVM AVG.

Vorkommen: 834–851.


1. Ludwig II.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 861 März 6. MR 1222 (1188).

Umschrift: † [XPE ADIV]VA HLVDOVVICVM AVG[VSTVM].

Vorkommen: 851 5/5–870 3/4.

I. Stempel.


2. 3. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Parma. 874 Okt. 13. MR 1268 (1233).

Umschrift: Avers: † HLVDOVVICVS IMP·R. Revers: CES·AVG·DEC·IMP.

Vorkommen nur hier.

II. Stempel (Bleibulle).


4. Lothar II.

Or. Bezirksarchiv Colmar. 856 Febr. 13. MR 1279 (1244).

Umschrift: † XPE ADIVVA HLOTHARIVM REG.

Vorkommen: 856–866.


5. Derselbe.

Siegelplatte im Domschatz zu Aachen.

Umschrift: † XPE ADIVVA HLOTHARIVM REG.


[10] 6. Ludwig der Deutsche.

Or. Reichsarchiv München. 831 Aug. 18. MR 1345 (1306). Heffner I. 8.

Umschrift: † HLVDOVVICVS REX.

Vorkommen: 831 (830)–833.

I. Stempel.


7.–9. Derselbe.

7. Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. 835 Sept. 30. MR 1357 (1318). Heffner I. 5.

8. Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 864 Aug. 20. MR 1455 (1412).

9. Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 875 Aug. 11. MR 1511 (1469).

Umschrift: † XPE PROTEGE HLVDOICVM REGEM.

Vorkommen: 833–875.

II. Stempel.


10. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 874. MR 1502 (1460).

Umschrift: † HLVDOVVICVS REX.

Vorkommen: 866–874.

III. Stempel.



1. Karlmann.

Or. Reichsarchiv München. 876 Nov. 3. MR 1520 (1478).

Umschrift: CARLOMANNVS GRATIA DI REX.

Vorkommen nur hier.

I. Stempel.


2. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 878 Dez. 3. MR 1537 (1495).

Umschrift: CARLOMANN : REX.

Vorkommen: 878.

II. Stempel.


3. Ludwig III.

Or. Landeshauptarchiv Wolfenbüttel. 877 Jan. 26. MR 1551 (1509). Heffner I. 4.

Umschrift: † XPE · PROTEGE HLVDOICVM REGEM

Vorkommen: 876–881.


4. Karl III.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 880 Febr. 8. MR 1598 (1556).

Umschrift: KAROLVS REX.

Vorkommen: 877–880.

I. Stempel.


5. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 882 Sept. 23. MR 1640 (1597).

Umschrift: KAROLVS IM A/GS.

Vorkommen: 882–885.

II. Stempel.


6. Derselbe.

Or. Chaumont. 882 Nov. 4. MR 1641 (1598).

Umschrift: † KA....

Vorkommen nur hier.

III. Stempel.


7. Derselbe.

Or. Stadtarchiv Frankfurt a. M. 882 Dez. 2. MR 1645 (1602). Heffner I. 6.

Umschrift: KAROLVS IMPERATOR.

Vorkommen: 882 Nov.–887.

IV. Stempel.


8. Derselbe.

Or. Chaumont. 886 Okt. 29. MR 1731 (1684).

Umschrift: KAROLVS IMPERATOR.

Vorkommen nur hier.

V. Stempel.


1. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv Chur. 887. MR 1760 (1713).

Umschrift: KAROLVS IMPERAT AVGS.

Vorkommen nur hier.

VI. Stempel.


2. 3. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 881 Mai 9. MR 1619 (1576).

Umschrift: Avers: KAROLVS · MP AGS. Revers: RENOVATIO REGNI FRANC.

Vorkommen: 881–885.

VII. Stempel (Bleibulle).


4. 5. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 887 Mai 30. MR 1750 (1703).

Umschrift: Avers: KAROLVS · MPR A’GS. Revers: RENOVATIO REGNI FRANC

Vorkommen: 887.

VIII. Stempel (Bleibulle).


6. Arnulf.

Or. Geh. Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. 889 Okt. 5. MR 1828 (1779).

Umschrift: ARNOLFVS REX.

Vorkommen nur hier.

I. Stempel.


[11] 7. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv Osnabrück. 889 Dez. 12. MR 1841 (1792).

Umschrift: ARNOLFVS GRATIA DI REX.

Vorkommen: 887 27/11–889 12/12.

II. Stempel.


8. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 889 Juni 20. MR 1818 (1769). Heffner I. 7.

Umschrift: ARNOLFVS REX.

Vorkommen: 887 Dez.–893.

III. Stempel.


1. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 893 Jan. 6. MR 1882 (1831).

Umschrift: ARNOLFVS PIVS REX.

Vorkommen: 889–895.

IV. Stempel.


2. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Brüssel. 893 Febr. 7. MR 1885 (1834).

Umschrift: ARNOLFVS REX.

Vorkommen nur hier.

V. Stempel.


3. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 897 Jan. 30. MR 1928 (1877).

Umschrift: ARNOLFVS IMPṜ AVG.

Vorkommen: 896–899.

VI. Stempel.


4. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 898 Dez. 13. MR 1948 (1897).

Umschrift: ....FVS IMPR AG.

VII. Stempel.


5. 6. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Parma. 896 März 1. MR 1916 (1865).

Umschrift: Avers: ARNOL .... IMP A/G. Revers: † RENOVATIO RƐGNI FRAN.

Vorkommen nur hier.

VIII. Stempel (Bleibulle).


7. Zwentibold.

Or. Staatsarchiv Coblenz. 898 Febr. 5. MR 1973 (1921).

Umschrift: ZVENTEBOLDVS REX.

Vorkommen: 895–898.


8. Ludwig IV.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 901 Jan. 1. MR 1993 (1941).

Umschrift: † XPE · PROTEGE · HLVDOICVM REGEM.

Vorkommen: 901–907.

I. Stempel.


9. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 905 Febr. 14. MR 2025 (1979).

Umschrift: HLVDOVVICVS REX.

Vorkommen: 902–906.

II. Stempel.


10. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 911 Juni 16. MR 2070 (2011).

Umschrift: HLODOVVICVS REX.

Vorkommen: 901–911.

III. Stempel.


1. Konrad I.

Or. Reichsarchiv München. 911 Nov. 10. MR 2071 (2012).

Umschrift: CHONRADVS REX.

Vorkommen nur hier.

I. Stempel.


2. Derselbe.

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 912 Jan. 11. MR 2072 (2013).

Umschrift: CHVONRADVS REX.

Vorkommen nur hier.

II. Stempel.


3. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 912 Aug. 8. MR 2079 (2020). Heffner I. 10.

Umschrift: † CHVONRADVS REX.

Vorkommen: 912 12/4–913 3/2.

III. Stempel.

4. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 918 Sept. 9. MR 2106 (2047). Heffner I. 9.

Umschrift: CHVONRADVS REX.

Vorkommen: 914 24/5–918 9/9.

IV. Stempel.

5. Derselbe.

Gipsabdruck im Museum zu Zürich. Ohne Datum- und Provenienzangabe.

Umschrift: † CHVONRADVS REX.

V. Stempel.


[12] 6. Heinrich I.

Or. Staatsarchiv Marburg. 925 März 30. Stumpf (St.), Reichskanzler Nr. 10.

Umschrift: HENRIC⁹ REX.

Vorkommen: 920 3/4–925 20/3.

I. Stempel (Provisorisches Siegel).


7. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 927 Okt. 18. St. 17. Heffner I. 11.

Umschrift: HEINRICVS REX.

Vorkommen: Anfangs neben Stempel I, dann von 926 11/8 bis Ende der Regierung.

II. Stempel.


1. Otto I.

Or. Reichsarchiv München. 940 Mai 29. St. 86. Heffner I. 12.

Umschrift: † OTTO DĪ GṜA REX.

Vorkommen: 936 13/9–961 15/7 und während der ganzen Königszeit.

I. Stempel (ohne Sprung).


2. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 956 Dez. 5. St. 248.

I. Stempel (mit Sprung) seit Herbst 956.


3. Derselbe.

Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. 962 Febr. 21. St. 301.

Umschrift: † OTTO IMPERATOR AVGVSTVS.

Vorkommen: 962 21/2–965 23/1.

II. Stempel.


4. Derselbe.

Or. Nationalarchiv Paris. 965 April 5. St. 354. Heffner I. 13.

Umschrift gleich Stempel II.

Vorkommen: 963 12/9–965 8/6.

III. Stempel.


5. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg Ex. A. 970 Jan. 25. St. 481.

Umschrift: † OTTO IP AG.

Vorkommen: 965 17/6–970 24/1.

IV. Stempel.

6. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg Ex. B. 970 Jan. 25. St. 481.

Umschrift: † OTTO IM̅P̅ AV̅G̅.

Vorkommen: 965 3/4–973 15/3.

V. Stempel.


7. Derselbe.

Or. Landeshauptarchiv Wolfenbüttel. 972 Okt. 7. St. 518. Heffner II. 15.

Umschrift: † OTTO IM̅P̅ AV̅G̅.

Vorkommen: 972 18/8–973 27/4.

VI. Stempel.


8. Derselbe.

Abdruck Eremitage Petersburg. Heffner I. 14.

Umschrift: ODDO † REX.

VII. Stempel (Angebliches Ringsiegel).


1. Otto II.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 961 Juli 24. St. 547.

Vorkommen nur hier.

Ia. Stempel (Königssiegel des Vaters Otto I. 1. Taf. 7, 1).


2. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 964 Juli 27. St. 556.

Umschrift: † OTTO · DĪ · GRĀ · REX.

Vorkommen: Von Nr. Ia abgesehen, während der ganzen Königszeit.

I. Stempel.


3. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 968 Okt. 3. St. 564.

Umschrift: OTTO IM AVG.

Vorkommen: 968 3/10.

II. Stempel.


4. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 972 Okt. 18. St. 574.

Umschrift: OTTO IM AV.

Vorkommen: 970 11/4–972 18/10.

III. Stempel.


5. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 973 Okt. 22. St. 612. Heffner II. 15.

Vorkommen: 972 18/8 (St. 572), 973 5/6–983 Juni.

IV. Stempel (Siegel Ottos I. 6. Taf. 7, 7).


6. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 974 Mai 13. St. 626.

Vorkommen in den Jahren 974, 975, 983 (St. 625. 626. 638. 857.).

V. Stempel (Siegel Ottos I. 5. Taf. 7, 6).


[13]

1. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Marburg. 979 Mai 20. St. 740.

Umschrift: † OTTO IM̅P̅ AV.

Vorkommen (auch von 2) 979 20/5 (St. 740) und 981 21/7 (St. 798) Nr. 2.

VI. Stempel.


2. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Marburg. 981 Juli 21. St. 798.

VI. Stempel.


3. Otto III.

Or. Stiftsarchiv Einsiedeln. 984 Okt. 27. St. 874.

Umschrift: OTTO DI GRACIA REX.

Vorkommen nur hier.

I. Stempel (Provisorisches Siegel).


4. Derselbe.

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 8. 994 Nov. 23. St. 1026. Heffner II. 16.

Umschrift: OTTO D̅I̅ GRACIA REX.

Vorkommen: 985 28/1–996 18/2.

II. Stempel.


5. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 996 Sept. 15. St. 1094.

Umschrift: † OTTO DI GRA ROMANORVM IMP AVG.

Vorkommen: 996 22/5–997 9/4.

III. Stempel.


6. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Düsseldorf. 997 April 18. St. 1109. Heffner III. 17.

Umschrift: :·: OTTO DI GRATIA ROMANORV IMP AVG.

Vorkommen: 997 18/4–1/10.

IV. Stempel.


1. Derselbe.

Or. Staatsarchiv Lausanne. 998 Febr. 6. St. 1139.

Umschrift: OTTO D¯I GRACIA ROMANORV IMP AV¯G.

Vorkommen: 997 26/10–998 6/2, vermutlich auch noch 998 22/4 und 2/5.

V. Stempel.


2. 3. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 999 Jan. 3. St. 1171.

Umschrift: Avers: OTTO IMPƐRATOR AVGVSTVS. Revers: RƐNOVATiO IMPƐRII ROMANORVM.

Vorkommen: 998 22/4–999 3/1.

VI. Stempel (Bleibulle).


4. 5. Derselbe.

Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. 999 April 11. St. 1178. Heffner I. 18. a. b.

Umschrift: Avers: OTTO IMPƐRATOR AVGVSTVS. Revers: † RƐNOVAT’O IMPƐRII ROMANORVM.

Vorkommen: 999 29/3–1000 31/1.

VII. Stempel (Bleibulle).


6. 7. Derselbe.

Or. Stadtarchiv Trier. 1000 Nov. 30. St. 1229 und Or. Staatsarchiv Hannover. 1000 Mai 29. St. 1226.

Umschrift: Avers: OTTO IM...... GVSTVS. Revers: [†RƐ]NOVAT’O IMPƐRII ROMAN.

Vorkommen: 1000 6/4–1000 30/5.

VIII. Stempel.


8. 9. Derselbe.

Or. Reichsarchiv München. 1001 Febr. 15. St. 1249.

Umschrift: Avers: ... AVREA RoMA. Revers: ODDO ĪPERATOR ROMANOR.

Vorkommen: 1001 23/1–1002 11/1.

IX. Stempel.


1. Heinrich II.

Or. Reichsarchiv München. 1002 Juli 1. St. 1308.

Umschrift: HƐINRICVS DƐI GRATIA RƐX.

Vorkommen: 1002 10/6–1/7.

I. Stempel.


2. Derselbe.

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden (Meißen Dep. 1). 1013 Juli 19. St. 1585. Heffner II. 19 und 20.

Umschrift: † HEINRICHVS DI GRATIA REX.

Vorkommen: 1002 10/7–1013 1/12.

II. Stempel.


[14] === 3. Derselbe. === Or. Stiftsarchiv Merseburg. 1021 Okt. 5. St. 1768.

Umschrift: reiNRICHVS Dl GRA ROMANORV IMP AVG.

Vorkommen: 1014 21/6-1023 29/10. III Stempel.

4. 5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1003 April 15. St. 1354.

Umschrift: Avers: f HelNRICVS D~l GRATIA Rex. Revers: RCNOVATIO R€GNI FRANCORVM. J Vorkommen: 1003 15/1 — 1007 10/4 (Königszeit).

IV. Stempel (Bleibulle).

6. 7. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1015 Mai 8. St. 1650.

Umschrift: Avers: f HiINRICVS ■ D • G ROMANCR IMPR-AVG. Revers: Monogramm (Deo protegente imperator Romanorum?).

Vorkommen: 1014 21/6-1023 2/9 (Kaiserzeit).

V. Stempel (Bleibulle).

Tafel 12Bearbeiten

1. Konrad II.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv Mönchen. 1025 Jan. 12. St 1864.

Umschrift: f CHVoNRADVS D"l GRATIA REX.

Vorkommen; Von der Königskrönung bis 1025 15/7.

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1025 Mai 20. St.-1888.

Umschrift: f CHVONRADVS D"I GRATIA REX.

Vorkommen nur hier und No. 3.

II. Stempel,

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1025 Mai 20. St. 1889. IL Stempel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1025 Dez. 4. St. 1900.

Umschrift: f CHVONRADVS DI GRA REX.

Vorkommen nur hier.

III. Stempel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1029 April 30. St. 1990.

Umschrift: CHVONRADVS DI GRA ROMANORV IMP AVG.

Vorkommen: von der Kaiserkrönung bis 1029 30;4. IV. Stempel.

Tafel 13Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or, Hauptstaatsarchiv Dresden 16. 1028 Mai 26. St. 1073.

IV. Stempel (mit Doppeldruck in der Umschrift).

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden 17. 1031 Okt. 24. St. 2025.

Umschrift: f CHVONRADVS DI GRA ROMANOR IMP AVG.

Vorkommen: 1029 2/6 — 1034 7/5.

V. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1039 Mai 1. St. 2122. Heffner I. 21.

Umschrift: f CHVONRADVS DI GRA ROMANORV IMP AVG.

Vorkommen: 1035 6/6—1039 1,5.

VI. Stempel

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. German. Nationalmuseum Nürnberg. 1038 Juni 8. St. 2112

Umschrift: T CHVONRADVS PITT DI GRA ROMANORV IMP AVG.

Vorkommen: 1038 20/3 und 8.6.

VII. Stempel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Haus- und Staatsarchiv Zerbst. 1028 Aug. 23. St. 1980.

Umschrift: Avers: + CHVONRADVS DI GRA ROMANOR IMP AVG. Revers: f HEINRICVS SPES IMPERII.

Vorkommen nur hier.

VHJ. Stempel.

7. 8. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1033 Juli 19. St. 2043.

Umschrift: Avers: f CHVONRADVS DI GRA ROMANCR IMP AVG. Zwischen den beiden Figuren von oben nach unten: HEINRICVS REX. Revers: ROMA CAPVT MVNDI REGIT ORBIS FRENA ROTVNDI.

Vorkommen: 1033 19/7—1038 232.

IX. Stempel (Bleibulle). [15] == Tafel 14 ==

1. Heinrich III.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 19. 1041 April 15. St. 2226. HefTner II. 22.

UmschriFt: f HEINRICVS Dl GRATIA REX.

Vorkommen: 1039 22/6—1046 19/2.

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 21. 1046 Juli 2. St. 2297. HefTner II. 23.

Umschrift: f HEINRICVS TERTIVS DI GRA REX.

Vorkommen: 1042 19/1 bis zur Kaiserkrönung.

II. Stempel.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stiftsarchiv St. Gallen. 1040 Juni 22. St. 2189.

Umschrift: Avers: -f XPE PROTEGE HEINRICVM REGEM. Revers: f ROMA CAPVT MVND1 REGIT ORBIS FRENA ROTVNDI.

Vorkommen: Königszeit. Iii. Stempel (Bleibulle).

Tafel 15

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1048 Okt. 2. St. 2355.

Umschrift: f HEINRICVS DI GR A ROMANOR IMPR AVG.

Vorkommen: 1047 2/9 bis zum Tode des Kaisers.

IV. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1056 Juli 4. St. 2502,

Umschrift: f HEINRICVS Dl GR A ROMANOR INPERATCR AVGVSTS.

Vorkommen: 1052 17/6—1056 4/7.

V. Stempel.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1055 Nov. 20. St. 2486.

Umschrift: Avers: f XPE PROTEGE HEINRICVM IMPRM. Revers: f ROMA CAPVT MVNDI REGIT ORBIS FRENA ROTVNDI.

Vorkommen: 1053 3/11—1056 27/2 (Kaiserzeit).

VI. Stempel (Bleibulle).

Tafel 16Bearbeiten

1. Heinrich IV.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 1060Juni21. St. 2587. HefTner II. 25.

UmschriFt: f HEINRICVS REX.

Vorkommen: 1057 4/2-1060 30/8.

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Magdeburg. I063juli30. St. 2626. HefTner III.26.

Umschrift: + HEINRICVS D I GRÄ REX.

Vorkommen: 1060 1811 — 1066 Mitte,

II. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1068 Aug. 12. St. 2717.

Umschrift: + HEINRICVS D"I GR~A REX.

Vorkommen: 1067 5/3-1071 3/4.

III. Stempel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1079 Aug. 16. St. 2817.

Umschrift: f HEINRICVS DI GRA REX.

Vorkommen: 1071 30/7-1081 19/10.

IV. Stempel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Hannover. 1065 Okt. 19. St. 2087.

UmschriFt: Avers: + HEINRICVS REX. Revers: f ROMA CAPVT MVNDI.

Vorkommen: 1065 6/9 und 19/10 (KSnigszeit).

V. Stempel (Goldbulle).

Tafel 17Bearbeiten

1. 2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stiftsarchiv Osnabrück. 1078 März 30.

Umschrift: Avers: f HEINRICVS REX. Revers: f ROMA CAPVT MVNDI.

Vorkommen nur hier (Königszeit).

VI. Stempel (Goldbulle).

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarehiv München. 1089 Aug. 14. St.2809. HefTner II. 24.

UmschriFt: f HEINRICVS D"I GRA TERCIIT ROMANORVM IMPERATOR AVG.

Vorkommen von der Kaiserkrönung bis zum Mai 1091.

VII. Stempel. [16] === 4. Derselbe. === Or. Staatsarchiv Dösseldorf. 1099 Febr. 10. St. 2943.

Umschrift: f HEINRICVS D I GRA' III ROMANOR KDPERATOR AVG.

Vorkommen: 1091 21/9—1101 26/3.

VIII. Stempel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1103 Juli 15. St. 2965. Heffner III. 27.

Umschrift: f HEINRICVS Dl GRA III ROMANCR I(OPERATOR AVG.

Vorkommen: 1093 12/5-1105 3 12.

IX. Stempel.

Tafel 18Bearbeiten

1. Rudolf, Gegenkönig.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 32. 1079 Marz 25. St. 2997. Heffner IV. 28.

Umschrift: f RVDOLFVS DI GRA REX.

Vorkommen nur hier.

2. Hermann, Gegenkönig.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Magdeburg. 1083 April 13. St. 3000.

Umschrift: .... NNVS . .

Vorkommen nur hier.

Tafel 19Bearbeiten

1. Heinrich V.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1109 Aug. 1, St. 3035.

Umschrift: f HEINRICVS D I GRA QVINTVS Rex.

Vorkommen: 1107 2.5—1109 1/8.

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. III 1 Juni 24. St.3065. Heffner III. 29.

Umschrift: f HEINRICVS DI GRA ROMANORV CT) ■ IUI ■ IMPR AVG.

Vorkommen; 1111 21/5—1116 1/7.

II. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1121 März 25. St. 3168.

Umschrift: f HEINRICVS DI GRA ■ IUI • ROMANOR KDPERATOR AVG.

Vorkommen: 1120 21/1-1125 7/1.

III. Stempel.

4 Mathilde, Gemahlin Heinrich V.Bearbeiten

Gipsabdruck der Siegelsammlung des Geh. Staatsarchivs Berlin. Nr. 4341.

Umschrift: f (DATHILDIS DEI GRATIA ROMANORVM REGINA.

Vorkommen: 1141 (Alland Wyon. The great seals of England Nr. 29).

Tafel 20Bearbeiten

1. Lothar III.Bearbeiten

Or Reichsarchiv München. 1127 Aug. 18. St. 3234. Heffner III. 30.

Umschrift: f LOTF5ARIVS ■ D€I -GRATIA TERCIVS ■ ROMANORVM - Rex.

Vorkommen während der Königszeit. (Auch St. 3229, 3246, 3291 sind mit diesem Stempel besiegelt. Joh. Schultzes [Urkunden Lothars III. S. 51.] Berechnungen treffen nicht zu).

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Archiv des histor. Vereins Klagenfurt. 1130 Okt. 18. St. 3253.

Umschrift: f LOTHARIVS • Del ■ GRATIA ■ TERCIVS ■ ROMANORVM ■ Rex.

Vorkommen nur hier (Königszeit).

II. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Sammlung der Numismatischen Gesellschaft zu Dresden. Ohne Datum- und Provenienzangabe. Heffner V. 31.

Umschrift: f LOTßARIVS ■ D3I ■ ORATIA......IMPR-AVG.

III. Stempel (verworfen wohl wegen der Fehler in der Umschrift).

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1134 Juni 6. St. 3299.

Umschrift: f ■ LOTrJARIVS • DEI GRATIA III ROMANCR ■ IMPR - AVG.

Vorkommen während der Kaiserzeit.

IV. Stempel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Kloster Montecassino. 1137 Sept. 22. St. 3354.

Umschrift: Avers: LOTHARIVS ■ DEI ■ GRA____ Revers: ROMA-AV R-E[-A] ... IT ORBIS FRCNA ROTVNDI.

Vorkommen nur hier.

V. Stempel (Goldbulle). [17] == Tafel 21 ==

1. Konrad III.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarehiv Dresden. 50. 1140. S|,3407. Heffner III. 32.

Umschrift: f CVNRADVS ■ D I GR A ROMANOR V REX II.

2. Friedrich I.Bearbeiten

Or. Hauptstaaisarchiv Dresden. 62. 1154 April 11. St. 3U84.

Umschrift: t FREDERICVS DEI GR A-ROMANO} REX.

Vorkommen während der Königszeit.

I. Stempel.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Laodeshauptarchiv Wolfenbüttel [1154|.

Umschrift: Avers: -f FREDERICVS ■ DEI GR A ■ ROMANOR ■ REX. Revers: f ROMA ■ CAPVT ■ MVNDI • REGIT - FRENA - ROTVNDI ■ AVREA -ROMA.

Vorkommen während der Königszeit.

II. Stempel (Goldbulle).

Tafel 22Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarehiv Dresden. 68. 1162 Hebr. 26. St. 3929. HefTner V. 33.

Umschrift: f FREDERIC9 ■ DEI ■ GR A-ROMANO* IMPERATOR AVG S.

Vorkommen während der Kaiserzeil1. Iii. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck der Siegelsammlung Lepsius Großherzogl. Bibliothek Weimar. Ohne Datum- und Provenienzangabe.

Umschrift: f FREDERIC9 ■ DEI • GR A ROMANO* IMPER____AVG S.

IV. Stempel.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1168 Juli 10. St. 4095. HefTner V. 34. 35.

Umschrift: Avers: f FREDERIC9 DEI ■ GR"A ■ ROMANORV - IMPERATOR -AVG"S. Revers: f ROMA ■ CAPVT ■ MVNDI REGIT ■ ORBIS ■ FRENA ■ ROTVNDI.

Vorkommen während der Kaiserzeil.

V. Stempel (Goldbulle).

Tafel 23Bearbeiten

1. Heinrich VI.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Düsseldorf. 1185 0kt.25. St.4577. HeffnerlV.37

UmschriFt: f HEINRICVS DEI GRACIA ROMANO* ■ REX.

Vorkommen während der Königszeit.

I. Stempel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. U94Jan.2. St. 4844. HefTner IV. 38.

Umschrift: f HEINRIC9 DI GRA ROMANO? IMPR 7 SECDP ■ AVGVSTVS. Vorkommen 1191 — 1198.

II. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. [1195] Juli 16. St. 4954.

Umschrift: + HEINRIC9 DI GRA... . OM . . . R 7 S..........GVSTVS.

Vorkommen nur hier.

III. Stempel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Geh. Haus-und Staatsarchiv Stuttgart. 1196 Mai 20. St. 4994.

Umschrift: + HEINRIC9 ■ DI GRA ROMANO? IMP 7 SECDP• AVGVSTVS. Im Siegelfelde: REX SICL.

Vorkommen auch 1197 28p (St. 5071).

IV. Stempel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Rosgartenmuseum Konstanz. 1192 Sept. 24. St. 4771.

Umschrift: Avers: + HEINRICVS D I GRA ROMANOR IfDPR ■ ET - SEMP AVG ST. Revers: AVREA ROMA ■ f ROMA CAPVT MVNDI REGIT CRBIS FRENA ROTVNDI.

V. Stempel (Goldbulle).

Tafel 24Bearbeiten

I. Konstanze, Gemahlin Heinrich VI.Bearbeiten

Or. Domarchiv Palermo. 1198 Juni. Böhmer-Ficker (BF), Die Regesten des Kaiserreichs 1198-1272, Nr. 525. Heffner VI. 39.

Umschrift: f COSA ■ DT GRA - ROM ■ F- PATX SEP AVG ■ 7 REG ■ SIC L. [18] === 2. Heinrich (v. Groitzsch?), Kämmerer Heinrich VI., Reichsstatthalter. === Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 118. 1197 April 29.

Umschrift: † HENRICV......ENIM EN GRVIZ.

3. Philipp.Bearbeiten

Or. Geh. Haus- und Staatsarchiv Stuttgart. 1197 Sept. 9. BF. 13.

Umschrift: abgebröckelt.

I. Stempel (Herzogssiegel).

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 130. 1203 April 23. BF. 78. Heffner V. 40.

Umschrift: † PHILIPP9 • DEI GRA ■ ROMANOR REX ET SEMP AVG9T9.

Vorkommen während der Königszeit.

II. Stempel.

5. Irene, Gemahlin Philipps.Bearbeiten

Or. Geh. Haus- und Staatsarchiv Stuttgart. [1208] Aug. 20.

Nur ein Wachsbruchstück ohne Bild und Umschrift.

Tafel 25Bearbeiten

1. Otto IV.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1209 Febr.24. BF. 271 und Or. Landeshauptarchiv Wolfenbüttel. 1206 BF 236.

Umschrift: †+ OTTO ■ DEI ■ GRA • ROMANOR REX ET ■ SENP ■ AVGVST».

Vorkommen während der Königszeit.

I. Stempel.

2. 3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Vatikanisches Archiv Rom. 1209 März 22. BF. 274.

Umschrift: Avers: ODDO DEI GRA romanor Rex eT SeMP AVGVSTVS. Revers: AUREA ROMA -ROMA CAPVT MVNDI ReGIT ORBIS FReNA ROTVNDI.

Vorkommen während der Königszeit.

II. Stempel (Goldbulle).

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 165. 1209 Dez. 26. BF. 342. Heffner V. 41.

Umschrift: † DEI GRACIA OTTO ROMANORVM IMPPERATOR et SEMPER AVGVST9.

Vorkommen während der Kaiserzeit. III. Stempel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Vatikan. Archiv Rom. 1210 Okt. tl. BF. 441.

Umschrift: Avers: † DEI GRA: OTTO: ROMANOR: INPPeRATOR:CT : S£P : AVGVST9. Revers: + ROMA CAPVT MVNDI RCGIT ORBIS FReNA ROTVNDI.

Vorkommen während der Kaiserzeit.

IV. Stempel (Goldbulle).

Tafel 26Bearbeiten

1. Maria, Gemahlin Otto IV.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Hannover. 1218 Mai 19. BF. 5531 Heffner VIII. 42..

Umschrift: † MARIA ■ DEI ■ GRACI[A ■ ROMANJCR ■ IMPeRlATRIX SeM]P ■ AVGVSTA.

I. Stempel.

2. 3. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wien. 1259 Febr. 14. BF. 5548. Heffner VII. 43 und V. 44.

Umschrift: † SIGILLVM • MARIE ■ QONDAM INPERATRICIS.

RückSiegel: † SECRETVM MEVM MICHI.

II. Stempel (mit Rücksiegel).

4. Dieselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck der Siegelsammlung Lepsius Großherzogliche Bibliothek Weimar.

Ohne Datum- und Provenienzangabe.

Umschrift: † SECRCTVM NOSTRVM.

III. Stempel (angebliches Siegel der Maria).

Tafel 27Bearbeiten

1. Friedrich II.Bearbeiten

Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. 1210 Jan. BF. 623.

Umschrift: † FREDER ■ DI ■ GRA REX SICIE ■ DVC - APVE 7 PNC ■ CAPUE.

Vorkommen: 1200, 1211 (Nr. 2) u. a. Sicilianisches Königssiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Domarchiv Palermo. 1211 Jan. BF. 641. Sicilianisches Königssiegel. [19] === 3. 4. Derselbe. === Or. Staatsarchiv Wien. 1212 Sept. 26. BF. 673 (Avers). Ebendas. 1212 Sept. 26. BF. 671 (Revers).

Umschrift: Avers: † FREDERIC9 DI GRA REX SICIL DVCAT APVL 7 PRINCIPCAP. Revers: X PS VI NC IT: XPS REGNAT ■ XPS INPERAT. Im Siegelfeld: REGNV SICILIE.

Vorkommen: 1212 9/7—26/9.

Sicilianische Königsgoldbulle.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv Mönchen. 1212 Okt. 5. BF. 675.

Umschrift: f [FRCJDCR ■ Dl GRA [REX ■ SIJCIL ■ DVC[AP]VL 7 PDC CA» T ROMANOR IiVPATOR E[LEC].

Vorkommen: 1212 Aug. und 1212 5/10.

Deutsches Elektensiegel.

6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. 1213 März 31. BF. 700. Heffher IV. 45.

Umschrift: f FRIDCRICVS ■ DCI ■ GR "A ROCDANOH REX ■ 7 SeCPP AVGVSTV. Inschrift: €T ReX SICILie.

Vorkommen; regelmäßig von 1213 2/1-1215 9/7, also wohl seit der Königskrönung von 1212 9/12 bis zur anderen Königskrönung (1215 25/7) im Gebrauche.

Erstes deutsches Königssiegel.

7. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Siegelsammlung der Numismatischen Gesellschaf) zu Dresden. Ohne Datum und Provenienzangabe.

Umschrift: f FRIDeRICVS DCI GRA ROOIANCR ReX 7 • SetDP AVGVSTVS Inschrift: eT Rex SICILie. Vorkommen: 1214 5/2 (Or.DeulschordensarchivWien).

Zweites deutsches Königssiegel, Variante von Nr. 6 (Taf. 27, 6).

Tafel 28Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 182. 1214 Juni 2 (nachträglich besiegelt). BF. 732. Heftner VI, 46.

Umschrift: FR1DCRICVS ■ DI • GRA : ROCDANOR i RCX : et SEP: AVGVST9 et Rex SICIL.

Vorkommen: 1215 28/7—1220 20/9, wohl von der Aachener Krönung bis zur Kaiserkrönung in Gebrauch.

Drittes deutsches Königssiegel.

2. 3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Aachen, 1215 Juli 29. BF.814. HeffnerV.48..

Umschrift: Avers: + FR€D6RICVS DCI GRA ROMATKR ReX 7 S6MP AVGVSTVS. Revers: AVREA ROMA ■ ROMA CAPVT-MVNDI R6GIT ORBIS ■ FRCNA ■ ROTVNDI.

Vorkommen: 1215 29/7-1216 26,7.

Erste deutsche Königsgoldbulle.

4. 5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Basel. 1218 Sept. 13. BF. 949.

Umschrift: Avers: f FRIDCRIC9 • DI ■ GRA ■ ROMANOR/ ■ ReX ■ 7 - SeMP AVGVSTVS 7 ■ ReX SICILie. Revers: AVREA ROMA- ROMA ■ CAPVT (DVODI ■ RCGIt ■ ORBIS ■ FRCNA ■ ROtVNDI.

Vorkommen: 1218 15/4 und 159.

Zweite deutsche Königsgoldbulle.

Tafel 29Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck der Siegelsammlung Lepsius Großherzogl. Bibliothek Weimar mit Jahr 1224.

Umschrift: f FRIDERICVS ■ DI GRA IMPCRATOR: ROMANORV 7 SEMP WGVST».

Vorkommen: 1221 10/4 (Or. Deutschordensarchiv Wien)—1225 August. Erstes deutsches Kaisersiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Siegelsammlung der Numismatischen Gesellschaft zu Dresden.

Umschrift: + FRIDeRICVS ■ DI GRA IMPCRATOR ■ ROMANORV 7 SEMP AfGVST9.

Vorkommen: 1226 April (Fragment Or, München BF. 1599).

Zweites deutsches Kaisersiegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Siegelsammlung der Numismatischen Gesellschaft zu Dresden. Ohne Datum und Provenienzangabe. Heffner VI. 47.

Umschrift: f FRIDERICVS ■ DI GRA IMPCRATOR - ROMANORV 7 SEMP-AfGVST9. Im Siegelfelde: 7 RCX ■ leRLM.

Vorkommen: 1226 März— 1250 Mai.'

Drittes deutsches Kaisersiegel (nach der Krönung zum Könige von Jerusalem). [20] === 4. Derselbe. === Or. Domarchiv Palermo. 1225 Juni. BF. 1549.

Umschrift: f FRIDERICVS DI GRA ROr^nORV I/VPERATCR 7 SEJvp AWST 7 REX SICI. Vorkommen: 1221 Januar und 1225 Juni.

Siegel des Königreichs.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Domarchiv Palermo. 1233 Juni. BF. 2020. Umschrift wie Nr. 4 mit Zufügung: 7 ReX leRLeM im Siegelfelde.

Erstes Siegel des Königreichs (nach der Krönung zum Könige von Jerusalem).

Tafel 30Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Zeichnung nach einem in neuererZeit gefundenen, aber wieder verloren gegangenen Stempel (Mitteil, für Ost. Gesch. 15,486).

Umschrift: f FRIDERICVS ■ DI ■ GRA ROIvknOR ■ IiVPERATCR 7 SEP ■ A/GVST-7 REX-SICL. Inschrift: 7 REX IERLM.

Zweites Siegel des Königreichs (nach der Krönung zum Könige von Jerusalem).

2. 3. Derselbe.Bearbeiten

Or. General landesarchiv Karlsruhe. 1225 Juli. BF. 1574.

Umschrift: Avers: f FRIDERIC9DI GRÄ ROMANOR/ ■ IMPATOR ■ 7 SEP A/G'ST« 7 REX SICILIE. Revers: romk CAPVT WNDI REGIT CRBISFRE/W ROTVNDI.

Vorkommen: 122! April—1225 Juli.

Erste deutsche Kaisergoldbulle.

4. 5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Königsberg. 1245Juni. BF.3479. HeffnerVl. 50.51.

Umschrift: Avers wie Nr. 2, hinzugefügt 7 (vor Sicilie) ieRLefO. Revers wie Nr. 3 (Taf. 30, 3).

Vorkommen: 1245 September—1248 Januar . Zweite deutsche Kaisergold bulle (nach der Krönung zum Könige von Jerusalem).

6. 7. Derselbe.Bearbeiten

Or. Nationalarchiv Paris. 1246 Nov. BF. 3584.

Umschrift: Avers: Umschrift und Bild = Nr. 4. Revers: R66NVM ■ SICILI DVCATT APVLie 7 PRINCIPAT^ CffVe.

Kaiserbulle für das Königreich.

8. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Siena. 1221 Jan. 10.

Umschrift: [CF5VORA]DVS ■ DI ■ GRA ■ CDETEnSIS ■ ECCLE EP • ■ ICDPIAL' ■ AVLe ■ C[A]nc[eLL].

Siegel des Kaiserlichen Kanzlers Konrad, Bischofs von Metz und Speier.

Tafel 31Bearbeiten

1. Heinrich (VII).Bearbeiten

Or. Haus-und Domanialarchiv Sigmaringen. 1216Juli 15. BF.3845.

Umschrift: f HeNRICVS dci GRACIA dvx swevie.

Vorkommen: 1220. Schwäbisches Herzogssiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Deutschordensarchiv Wien. 1227 März 27. BF. 4038. HeBher IX. 52.

Umschrift: f HENRICVS ■ di ■ GR~A ROMANORVM : ReX 7 S€MP AV6VSTVS.

Vorkommen: 1220—1229.

Erstes deutsches Königssiegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1223 Sept. 11. BF. 3899.

Umschrift: + SIGILLVfO - CDARQVARDI Vorkommen nur hier. RückSiegel zu Nr. 2 (Tar.31,2).

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. (231 Mai 1. BF. 4195.

Umschrift wie Nr. 2, mit Inschrift: 7 DVX svevie.

Vorkommen: 1229—1231. Zweites deutsches Königssiegel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Geh. Staatsarchiv Berlin. 1234 Sept. (1. BF. 4351.

Umschrift wie Nr. 4. Vorkommen: 1231 — 1235.

Drittes deutsches Königssiegel.

6. 7. Derselbe.Bearbeiten

Or. Departementalarchiv Lille. 1236 Nov. BF. 4025.

Umschrift: Avers: f ßeiNRIO DI GRA ROMANCR REX CT SEMP AVGVSC9. Revers: AVREA ROMA ROMA CAPVD MVNDI REGIT ORBIS FRENA ROTVNDI.

Goldbulle. [21] == Tafel 32 ==

1. Margarete, Gemahlin Heinrich (VII.).Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1246 Okt. 13. BF. 5555. Heffner VIII. 53 (nach Zeichnung).

Umschrift: f CRM GARETA ■ DE! ■ GRATIA • ROMÄICRVCD REGINA ■ ET. SeMPeR • AVGVSTA.

I. Stempel.

2. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Kloster Brezewnow. 1260 Nov. 26. BF. 5562.

Umschrift: + idfigäa • DI • GRA ■ DVCISSAA/STR' 7 STIR' MARCHIe (TlCRPJ.

II. Stempel.

3. Konrad IV.Bearbeiten

Or. Reiehsarchiv München. 1236 Dez. BF. 4384.

Umschrift: + S CVRAD1 [R]EGIS IeROSOLI[MITANI PILIJI FR ROMAIKR IM>ATÖ?IS.

Vorkommen nur hier.

I. Stempel (Jerusalemer Konigssiegcl),

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 123S Juni. BF. 4402. Heffner V. 54.

Umschrift: + «RAD» ■ DIVI ■ AVG'TI IMPRIS • FRIDICI ■ FILI ■ DI GRA ROMANIK I ■ R6GE ■ 6LeCT'. Im Siegelfelde: 7 FEReS leRLM.

Vorkommen: 1237 Dez.—1253 Febr.

II. Stempel Deutsches Königssiegel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stiftsarehiv St. Gallen. 1236 Febr. 20. BF. 2138.

Umschrift: DILIGIC6 1VSTICIACT) QV[IJ IVDICATIS C€RRAM. Ho fge ri ch tssiegel.

Tafel 33

1. Elisabeth, Gemahlin Konrad IV.Bearbeiten

Or. Stadiarchiv Kaufbeuren. 1250 Mai 15. BF. 5566.

I. Stempel.

2. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wien. 1266 Nov. 6. BF. 5571 a.

Umschrift: f C LI SAB CT H D€I GRA HICRVSALEM CT SICILie RCGIHA.

Im SiegelFelde: DVCISSA SWCVIC. Vorkommen: 1258—1266.

II. Stempel.

3. Manfred.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Siena. 1260 Nov. 20. BF. 4726.

Umschrift: f S ■ (tdavnfr ... DEI ............ICILIC.

4. Konradin.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wien. 1206 Nov. 6. BF. 4817.

Umschrift: f CHVDRADUS DC1 GRA ■ ICRVSALCM ZZ SICILIC RCX. Im Siegelfelde: DVX SWCVIC.

Vorkommen: 1258—1268.

Tafel 34Bearbeiten

1. Heinrich Raspe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden 313, 1233, und Landeshauptarchiv Wolfenbüttel, 1234.

Umschrift: f HCNRICVSD-1 GR-A ■ LANTG THVRPAL COM SAX.

Erstes Landgrafen Siegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Geh. Haupt- und Staatsarchiv Weimar. 1241 März 2.

Umschrift: + HCDRICVS [DCI GRA ■ LANTG - THVR - PALATInJVS COMCS ■ SAX.

Zweites Landgrafen Siegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Magdeburg. [1242] Mai 17.

Drittes Landgrafensiegel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck der Sammlung des histor. Museums zu Frankfurt a. M.

Ohne Datum- und Provenienzangabe. Heffner VI, 55. Umschrift: f HCID.RICVS • DEI ■ GRACIA ■ ROMAnORVM ■ RCX ■ CT - SCMP-a/GVSTVS.

Vorkommen: 1246. Königssiegel.

5. 6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1246 Mai 23. BF. 4867.

Umschrift: Avers: f BCInRICVS ■ DI ■ GRA ■ ROfDANfJt ■ RCX • 7 SEP A/GVST« Revers: + ROMA ■ CAPVC ■ ODVnDI : RCGIT ORBIS FRCnA ROTVNDI.

Konigsgoldbulle.

7. Beatrix, Gemahlin Heinrich Raspes.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Marburg. 1246.

Umschrift: GRA ■ ROMArXR ■ I.......AGVSTA. [22] == Tafel 35 ==

1. Wilhelm.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Haag. 1242 Sept. 18.

Umschrift: .....Die.

Grafen Siegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Haag. 1246 Sept. 26.

Umschrift: SIGI.....

Grafensiegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Originalsiegel im Besitze des Reichsarchivars von Riemsdijk im Haag, befand sich früher an der Urkunde von 1247 Dez. 29. BF. 4896. (Or. Staatsarchiv Haag).

Umschrift: f WILHCLfD9 ■ DI GRA rom ■ in - ReGecn - eLeccvs ■ SeCDP- AVGVSTVS.

Hiektensiegel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Lüttich. 1253 Nov. 18. BF. 5169. Heffner VI. 56.

Umschrift: f : ® : WILLCLMVS : D61 : GRACIA : ROMANORVM : RCX : SCMPCR : AVGUSTVS.

Künigssiegel.

5. Elisabeth, Gemahlin Wilhelms.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Haag. 1250 Sept. 21.

Umschrift: eLyZABCTß■Del ■ GRACIA ROMA.......GVSTA.

Tafel 36Bearbeiten

1. Richard.Bearbeiten

Or. British Museum London. XXX. VI. 15. Ohne Datum.

Umschrift: -f Rirathim : Dei: Gmein : rex ti: Arteire ■ ef Dns : Bilietme.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. London British Museum.

Umschrift: f Rirarous : Dci: Gratia : Rtn : F[raitctE?| : tl Anglte : Du« : Biberrtte,

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. London British Museum. Ohne Datum.

Umschrift: SI____IC . . €.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. London British Museum. Ohne Datum.

Umschrift: SIGILLM : RICARDI , . ,

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. London British Museum, c. 1250.

Umschrift: ____lenSIS.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. London British Museum, e. 1250.

Umschrift: S1[GI]LLVM.....Ble.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Brüssel. 1268 Aug. Irl. BF. 5444. Heffner VI. 57.

Umschrift: + RICARDI f Del : GRACIA: ROmAnORVlD : Rex : sernpeR: AVGVSTUS.

Römisches Königssiege!.

4. Heinrich, Sohn des Königs Richard.Bearbeiten

Or. Nationalarchiv Paris. 1258 Febr. 10.

Umschrift:.....FILII RICARDI ReGIS . . MAnORVCT).

5. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: f SeCReT BenRICI F1L R ReGIS ROMAKR.

RückSiegel von Nr. 4

Tafel 38Bearbeiten

1. Alfons, König von Kastilien.Bearbeiten

Or. Histor. Nationalarchiv Madrid. 1262.

Umschrift: t:S: ALFONSI ■ DI: GRACIA ] ReGIS: CASTeLLe ej • tOLen ■

Vorkommen: 1257- 1262 (Or. Karlsruhe 1257 21/9 BF 5490).

2. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: t i LeGIONIS ■ GALLeCle E fjVSPALie • cordvbe • MVRCie; eT ■ GieNnu.

RückSiegel von Nr. 1.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Histor. Nationalarchiv Madrid. 1244.

Umschrift: Avers: + SIGILLVO) : INFANTIS : ALDCFONSI. Revers: + S ■ PfDOGeN'TI • RCG : CASTLL ■ CT LeGION :

Bleibulle. [23] == Tafel 39 ==

1. 2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Histor. Nationalarchiv Madrid. 1245.

Umschrift: Avers: s ALFOnSI ILLVSTRIS : ReGIS : CASTeLLe: eT : LeGIONIS. Revers: fS-ALFONSI: ILLVSTRIS : ReGIS : CASTeLLe ■ eT • LeGIONIS-

Bleibulle.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Histor. Nationalarchiv Madrid. 1262.

Umschrift: f S ALFOnSI : ILLVSTRIS R[eGiS] CASTeLLe [eT] LeGIONIS.

4. 5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Nationalarchiv Paris (J. 599 Nr. 5). 1266 Mai 12.

Umschrift: Avers:____MANORVM R[ex • ■ • s]eMPeR avgvstvs.

Revers: CASTIL:TOLTI : LeG . . . GALLe BVSPLCOR .. .

Erstes deutsches Königssiegel.

6. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Sammlung der Numismat. Gesellschaft zu Dresden. Ohne Datum- und Provenienzangabe. Heffner VIII. 58.

Umschrift: f AI FONSVS : Del : GRACIA : ROMAnORVM : ReX : SeMPeR AVGVSTVS.

Zweites deutsches Königssiegel. Tafel 40

1. Rudolf I.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Aargau. 1243 Jan. 2.

Umschrift: + S ■ COODITIS • RVDOL[FI - De ■ HABeSB]VRCH • LANGRAV1I • ALSATie.

Vorkommen: 1241 —1243.

Erstes Grafensiegei.

=== 2. Derselbe ===. Or. Staatsarchiv Aargau. 1252 Mai 10 und Or. Staatsarchiv Zürich (Kappel 38). 1252 Mal 10.

Umschrift: f S ■ COCDITIS • R[VDOLFI ■ D€] HABeSBVRCH ■ LANGRAVII ALSATie.

Vorkommen: 1245—1258.

Zweites Grafensiegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Aargau. 1267 März.

Umschrift: f S ■ COM IT • RVD' • D' • HABeSB' ■ LÄTGRAVII ALSATie.

Vorkommen: 1259 bis zur Königswahl (1273).

Drittes Grafensiegel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1274 Juli 14. Heffner VII. 60.

Umschrift: f : RVDOLFUS ■ Del GRACIA ■ ROMAnORVCD ■ ReX SCMPCR : AVGVSTVS.

Vorkommen: 1273 27/10—1274 14/7.

Römisches Königssiegel.

I. Stempel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Straßburg. 1275 Dez. 8. Heffiier VII. 59.

Umschrift: f : RVDOLFUS : Del : GRACIA : ROODADORVM : RCX : SeOT)PCR : AVGVSTVS.

Vorkommen: 1274 21/11 — 1291 24/5.

Römisches Königssiegel. II. Stempel.

6.-9. Derselbe.Bearbeiten

6. Or. Reichsarchiv München. 1279 Okt. 13.

7. Or. ebendas. 1281 April 24.

8. Or. ebendas. 1281 Nov. 13.

9. Or. ebendas. 1281 Dez. 17.

Rücksiegel zu Nr. 5.

Tafel 41Bearbeiten

1. 2. Derselbe.Bearbeiten

Originalstempel Münzkabinet Wien.

Umschrift: + + : RVDOLFUS : Del : GRACIA : ROOOAnORVM : R€X : SeCDPCR : AVGVSTVS.

Vorkommen nur hier.

Verworfener Originalstempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Siegelbild von Nr. I.

4. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck der v. Savaschen (österr. Museum) Siegelsammlung in Wien. Ohne Datum- und Provenienzangabe.

Umschrift: f : RVDOJFUS : DCI : GRACIA : ROfDAHORVM : RCX : SeCDPCR : AVGVSTVS.

Vorkommen nur hier.

Königssiegel (wohl bald verworfen). [24] === 5. Derselbe. === Or. Reichsarchiv München. 1277 Nov. 24. Böhmer-Redlich, Die Regesien des Kaiserreichs 1273/1313. Nr. 892.

Umschrift: f SIGILLVM ■ SECRETV.

Königssekret.

6. 7. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wien. 1282 Dez. 27. Redlich 1743. Herrner V. 61.02.

Umschrift: Avers: RVDOLFVS : DI : GRA : ROMAN CR : REX : SEiDP : AVGVSTV. Revers: f ROMA : CAPVD: CDVDI : REGIT : ORBIS : FR6NA : ROTVnDI.

Königsgoldbulle.

Tafel 42Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Zürich. 1274 Okt. 31. Redlich 245.

Umschrift; S' f3GR.......en.

Siegel des Reichsvogts Hermann v. Bonstetten.

2. 3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Cö'ln. 1274 Nov. 8 und Or. Generallandesarchiv Karlsruhe. O. D. [1250 -76].

Redlich 256. Umschrift: SCOCDITI..... WRSTenßeRC.

Siegel des Grafen Heinrieh v. Ura, Herrn v. Fürstenberg, verwendet im Spezialauftrag des Königs.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Cöln. 1276 April 17. Redlich 550. UmschriFt: . . . OF ■ IBTAR . . .

Hofgerichtssiegel des Hofrichters Berthold v. Druchburg.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Fürstenberg. Archiv Donaueschingen. 1290 Dez. 18. Redlich 2401.

Umschrift: H; S ■ r5€]R[MAN ■ D€]R ■ BOF]RI[BJCß[eR'D[£JS K[U]niGeS-RUODOLFS UON RO[MC].

Hofgerichtssiegel des Hermann v. Bonstetten.

6. Gertrud, Gemahlin Rudolf I.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Aargau. 1273 Jan. II.

Umschrift: *j* S'- GERD'R ■ D' HABSB' ■ ET ■ D' KIBCCOIT-ALSAC-LANGRAI E. 1. Stempel.

7. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Thurgauisches Kantonarchiv Frauenfeld. 1277 Mai 2.

Umschrift: an[na ■ DEI ■ GRACIJA ■ ro[MANORVM REGINA.] II. Stempel.

Tafel 43Bearbeiten

1. Adolf.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wiesbaden. 1280.

Umschrift: fS.....COMITI____SSAVe.

Grafensiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1294 Sept. 6. Heffner VII. 63.

UmschriFt: f ADOLFVS : DCI • GRACIA : ROMAnORVCD : R€X : SeCDPCR : AVGVSTVS. Größeres Königssiegel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarehiv Wiesbaden. 1298 Jan. 6.

Umschrift wie Nr. 2.

Kleines Königssiegel.

4. Imagina, Gemahlin Adolfs.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wiesbaden. 1285 Aug. 1.

Umschrift: f [S) IMAGIN€ ■ comitisse De • nassovwc.

I. Stempel.

5. Dieselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck Germ. Nationalmuseum Nürnberg. Ohne Datum-und Provenienzangabe. Heffner VII. 64/

Umschrift: s IT1MAGINA : Del : GRACIA : ro.......R6GID.a : SCMPeR : AVGVSTA.

II. Stempel.

6. Dieselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck German. Nationalmuseum Nürnberg mit Jahr 1306. Heffner VI!. 65.

Umschrift: f s ■ VmAGINe ■ Del GRA QVOnDACT) ■ ROMANO* ReGINC.

III. Stempel.

Tafel 44Bearbeiten

1. Albrecht I.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Aargau. 1274 Der. 3.

Umschrift: f ■ S ALE-GR ... De F5AB[eSB]VRCH.

Vorkommen: 1274—1276.

Grafensiegel.

1. Stempel. [25] === 2. Derselbe. === Or. Staatsarchiv Zürich. 1281 Febr. 18.

Umschrift wie Nr. 1.

Vorkommen: 1277-1281.

GraFensiegel.

II. Stempel.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1281 Sept. 14.

Umschrift: [ALBCRTjVS ■ D£l ■ GRA ■ De ßABSBVRC et [KII3VRC COfne)S ■ lan ■ RAV1 A-SAC1C ■ DN1 ■ RVD' ROOD - ReGIS PRIODOGCNIT • eT eivsDeio) pcrjavstr eT-STVR' t VICARI* + GenöAJSt

Siegel des Reichsverwesers in Österreich und Steiermark. 1281 — 1282.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stiftsarchiv Heiligenkreuz. 1287.

Umschrift: T ALBCRTVS D€I ■ GRA■ DVX A/STRie- 7 STVR'- D' BÄSBIRC 7 K1BIRC ■ COCD. Im Siegelfelde: LATTGRVf ALSAC.

Herzogssiegel.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Maltheser Großprioratsarchiv Prag. 1286 Juni ti.

Umschrift: ■f S • DVCIS • ALBCRTI.

Rücksiegel zu Nr. 4.

Tafel 45Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1302 -Febr. 4. HeffnerVIII. 66.

Umschrift: + ALB€RTVS ■ DCI ■ GRACIA • ROMANORVCD ■ RCX • SeMPCR-AVGVSTVS.

Königssiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1298 Nov. 17. Rücksiegel zu Nr. 1.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or Staatsarchiv Hannover. 1299 Juli 31.

Umschrift: f S ■ SECRETU ■ ALB'TI * ROM ■ REG'.

Königssekret.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Fürstenberg. Archiv Donatieschingen. [1301 Juni 7], 13113 März 15 und 1305 Sept. 20. (Aus den Bruchstücken der an diesen Urkunden befindlichen Siegel hergestellt.)

Umschrift: + S : IVDICIS CVRie : ALB6RTI Dei: [G] RACIA : ROMAnO[R]VM : R6GIS.

Hofgericht.

5. Elisabeth, Gemahlin Albrecht I.Bearbeiten

Or. Iteichsarchiv München. 1282 März 1.

Umschrift:____A߀T - D€I • GRA • DVC1SSA ■ AVSTRie • STVR DM ■ cjrnl OLe(T)ARCf5ie-ACPORt' OAON.

I. Stempel.

6. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1292 Juni 28.

Umschrift: f eLZABCt ■ Del • GRA ■ DVCISSA ■ AVSftRI|e ■ STIR[ie] ■ DNA ■ CARDIO LC ■ MARCßle • AC ■ PORt OAON'.

II. Stempel.

7. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München (Miltenberg). 1307. Heffner IX. .57. Umschrift: f eLIZÄeTFi ■ DCI • GRACIA ROCnAnORUO) ReGinA.

iii. Stempel.

Tafel 46Bearbeiten

1. Heinrich VII.Bearbeiten

Or. Regierungsarchiv Luxemburg. 1289.

Umschrift: f S - rSEnRICI COMITIS LVcemBORGensis.

Jugendsiegel.

2. Derselbe.

Originalsiegel in der Siegelsammlung des Nationalmuseums zu München. Ohne Datum-und Provenienzangabe. (Angeblich Siegel Heinrich VII.)

Umschrift: ßENRIC9 DI GRATIA IDPATOR ROIE.

3. Derselbe.Bearbeiten

Originalsiegel in der Siegelsammlung des Nationalmuseums zu München. Ohne Datum- und Provenienzangabe. (Angeblich Siegel Heinrich VII.)

Umschrift: SI......SeCRCTI ■ nOSTRI. [26] === 4. Derselbe. === Or. Reichsarchiv München. 1310 Mai 7. Heffner X. 68.

Umschrift: f HelnRICVS : Del : GRACIA : ROMADORVM : ReX : SemPeR : AVGVSTVS.

Königssiegel (größeres).

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Regierungsarchiv Luxemburg. 1312 Mai 21.

Umschrift wie Nr. 4 (Taf. 46, 4).

Königssiegel (kleineres).

Tafel 47Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1313 Juni 26. Heffner IX. 60.

Umschrift: + HetlRICVS j D6I i GRACIA ■ ROMAD.ORVM • [IMPe]RATOR ■ SeCT)PCR • AVGVSTVS.

Kaisersiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift; f IVSTC • IVDICATC ■ PILI ■ rjocidinvm. Rücksiegel zu Nr. I.

3. 4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1313 Juni 13.

Umschrift: Avers: f ßenRICVS • DCI ■ GRACIA • ROMATIORVM -IMPeRATOR ■ SeMPCR ■ AVGVSTVS Revers: f ROMA ■ CAPVT ■ MVHDI • RCGIT ■ ORBIS FRenA ■ ROTVHDI.

Kaisergoldbulle.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Staatsarchiv Wien. 1387 Juli 25.

Umschrift: H - DCI GRA IMPATOR ■ VII • TRANSFR6TAS.

Vorkommen: 1373—1387. Siegelring (vererbt auf König Wenzel).

6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Fürstenberg. Archiv Donaueschingen. 1309 März 8. und Juli (aus den Siegeln beider Urkunden hergestellt).

Umschrift: S IVDICIS : CVRie HeinRICI Dei GRACIA ROCDAnORVCT) RCGIS. Hofgericht.

Tafel 48Bearbeiten

1. Johann.Bearbeiten

Or Regierungsarchiv Luxemburg. 1310 Juli 3.

Umschrift: f S: 10BADIS ■ PMOGenlTI RCGIS • ROMA10R ■ LVCenBVGen ■ eT RVPencoMiTis-mäcbionis älva

Jugendsiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: SeCRCTVM IO(?) COMITIS LVCenBVRG. Rücksiegel zu Nr. 2.

3. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Siegelsammlung der Numismatischen Gesellschaft zu Dresden. Ohne Datum- und Provenienzangabc.

Umschrift wie Nr. 1. Jugendsiegel.

Kleiner als Nr. 1.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 1922. 1310 Dez. 19

Umschrift: f SeCReTVM ■ MCVM.

5. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck Siegelsammlung Geh. Staatsarchiv Berlin Nr. 10465 mit Jahr 1310.

Umschrift: f IOßÄlHES Del GRATIA: BoemiE: Rex : coene LVCecDBVRGensis.

Böhmisches Königssiegel.

6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Regierungsarchiv Lüttich. 1314 Mai 25.

Umschrift: f IOfSAnneS ■ Dei ■ GRAT • BO£MI€■€T.POL•Rex■ LVCeMBVRG ■ COMCS.

Tafel 49Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der Siegelsammlung des Geh. Staatsarchivs Berlin Nr. 2729 von Or. Regierungsarchiv Luxemburg. 1314.

Umschrift: f IOßAnneS ■ Dei ■ GRATIA ■ BOCMie ■ CT • POLODie ■ Rex LVCeMBVRG ■ coenes. [27] === 2. Derselbe. === Gipsabdruck in der Siegelsammlung des Geh. Staatsarchivs Berlin Nr. 5739 mit Jahr 1323.

Umschrift: lOBAnneS - Del ■ GRATIA • rex-Boemie-ac-LvcemBVRGensis ■ coroes.

3. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: f SeCReTVCT) ■ IOBTS • ReGis ■ Boemie ■ eT • coiditis LVeCELBVRGEn. Rücksiegel zu Nr. 2.

4. Elisabeth, Gemahlin Johanns.Bearbeiten

Gipsabdruck German. Museum Nürnberg.

Ohne Datum- und Provenienzangabe. 9707.

Umschrift: •}• S - eLZAB[eTB. Del ■ gratia BO]emie- eT - POLOn[ie] ■ ReGine ■ ac LVcecnBVtRGensis comiTis]se.

Tafel 50Bearbeiten

1. Ludwig IV. der Bayer.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1310 Februar 14.

Umschrift: + S ■ S6RVA SECReTVCT) ■ DVC ■ LVD.

Vorkommen: 1305—1313.

Herzogssekret.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1311 Juni 15.

Umschrift:____ei GRA ■ C[OCD]e[S] ■ P[ALAT]ln • Rem DVX ■ BAWA ...

Größeres Siegel, Pfalzgraf vom Rhein und Herzog von Bayern.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1311 Aug. 10.

Umschrift: lvdwicvs ■ d€I • GRA • coMes ■ PALATin Rem ■ dvx ■ BAWÄUC.

Vorkommen (kleineres Siegel): 1295—1314. Noch als König bedient sich Ludwig dieses Siegels im November 1314.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1314 März 19.

Umschrift: f S ■ SeCRCT ■ DVCIS • LVDWICI.#

Herzogssekret.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden 2321. 1324Aug.7. Heffner VIII. 70.

Umschrift: f LVDOWICVS Del GRACIA ROMAnORVlD REX SefVPeR - AVGVSTVS.

Königssiegel.

6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1325.

Umschrift: S-SeCTV LOD-ReG RomAnoRV.

Königssekret.

7. 8. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 1328 März 27. Heffner X. 73. 74.

Umschrift: Avers: LVDOVICVS-QVARTVS ■ DCI ■ GRACIA ROMANORVM - IMPERATOR SEMPER AVGVSTVS. Revers: + ROMA - CAPVT - MVHDi -R6GIT ORBIS FRenA ROTVDDI.

Kaisergoldbulle.

Tafel 51Bearbeiten

1. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Frankfurt a. M. 1338 Sept. 20. Heffner X. 71.

Umschrift: f LVDOVICVS QVARTVS DCI ■ GRACIA ■ ROMÄlORVfD -ICDPeRATOR ■ SeCDPCR ■ AVGVSTVS.

Kaisersiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. 2810. 1338Juni 2. Heffner X. 72.

Umschrift: + IVSTC ■ IVDICATe FILII ■ BOMinVM.

Rücksiegel zu Nr. I; auch vereinzelt allein verwandt 1323/29.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Stadtarchiv Frankfurt a. M. 1332 Febr. 25.

Umschrift: f S SCCR LVDOWICI DCI ■ GRA ■ ROODAllOR' IfDPATORIS.

Erstes Kaisersekret.

4. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hauptstaatsarchiv Dresden. .388!). 1341 Juli 3. Heffner VIII. 75.

Umschrift wie Nr. 3. Im Siegelfelde: L-S.

Zweites Kaisersekret. [28] === 5. Derselbe. === ür. Reichsarchiv München. 1340 April 3.

Umschrift: S ■ LVD' ro0d - IOTjPAT ■ GVBeRHATORIS ■ IOrjIS ■ dvc1s ■ Et • DVCAT9 ■ sv1 ■ BAWAR'.

Siegel in Vormundschaft des (f 20 2 1340) Herzogs Johann von Niederbayern seit 1339.

6. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1332 Jan. 27,

Umschrift: f S ivdic1s ■ cvr1c • lvdowic1 ROMADORVOD ICDPCRATORIS. Hofgericht (Kaiserzeit).

7. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: f sivd1c1s CVRIC LVD ROCDAnOR 1pator'.

Rücksiegel zu Nr. 6.

Tafel 52Bearbeiten

1. Beatrix, 1. Gemahlin Ludwig IV.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1315 Jan 25.

Umschrift: -j- BeATRIX ■ D£I ■ [gac1]A ■ R£[GIO]A ■ ROCDAnORVCD.

I. Stempel.

2. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Rcichsarchiv München (Miltenberg). 1315.

Umschrift: S ■ beatric1s - dvc . . .

II. Stempel.

3. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1320 Aug 27.

Umschrift: S BCAtRlClS- romanorv ■ ReGine.

iii. Stempel.

4. Margarete, zweite Gemahlin Ludwig IV.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1340 April 3.

Umschrift: f S ■ MARGARCTe ■ Del ■ GRA c[0]11NT • PALAT ■ Rem €T dvc BAVAR.

I. Stempel.

5. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1340 Mai 28.

Umschrift: + S MARGAR' • DVC ■ BAWAR'.

ii. Stempel.

6. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1348 Mai 25 HefTner IX. 76.

Umschrift: f CLVRGAReTA DEI GRACIA R0MAT.0RVCT) IMPCRATRIX-LVDOVICI-QVARTL

III. Stempel.

7. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1349 April 11. Heffner VIII. 77.

Umschrift: SCCReTVM ■ MMGMCY€ ■ Dei • GRA ■ ROMA20RVM • 1MPATRICIS.

IV. Stempel.

8. Dieselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1352 Sept. 21.

Umschrift: f S : MARGAReTe : DI : GRA : ROAnOR : IPATCIS : Semp : AUGusTe Ii t comiTisse: BAnonie: ßOLLADDie : ZeLAMDie : DOODine : FRIZie.

V. Stempel.

Tafel 53Bearbeiten

1. Friedrich der Schöne.Bearbeiten

Or. Klosterarchiv Melk. 1313 Juni 12.

Umschrift: f FRIDCRICVS ■ DCI ■ GRA ■ DVXAVSTRie 7 STVRIE DDS CAiDIOLe • (TDA?CBIe 7 PORtjiVS nAONiscocnes-D' bäspircb-?- KVBtRCB • 7 ■ la1tggravivs ■ ALSAtie.

Herzogssiegel.

2. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: S FRIDCRICI - DVCIS A/STR'.

Rücksiegel zu Nr. 1.

3. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1305 Juni 29.

Umschrift: f S ■ FRIDRICI • DCI ■ GRA ■ DVCIS ■ AVSTRie ■ CT - STIRIe.

Herzogssiegel.

4. Derselbe.Bearbeiten

Gipsabdruck in der v.Savaschen Siegelsammlung(österr,Museum) zu Wien Nr. 2012 mit Jahr 1310 [29] Umschrift: -j- S • FRIDCRICI • DVCIS • A/STR'.

Sekret aus der Herzogszeit.

5. Derselbe.Bearbeiten

Or. Geh. Haus- u. Staatsarchiv Stuttgart. 1315 April 16. Heffner X. 78.

Umschrift: f FRIDERICVS • DCI • GRACIA • ROCDAnORVCD • RCX • S€MPeR: AVGVSTVS.

Vorkommen: 1315-1330.

Königssiegel.

6. Derselbe.Bearbeiten

Umschrift: IVST6 ■ IVDICAT€ ■ FILII ■ fiOMmVM.

Rücksiegel zu Nr. 5.

7. Derselbe.Bearbeiten

Or. Reichsarchiv München. 1318 Okt. 28

Umschrift: f S : FRIDeRICI : D£I : GRA: ReGIS : RO0D :

Vorkommen: 13(8—1329.

Königssekret.

8. Derselbe.Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1325 Sept. 3.

Umschrift: f SeCRCTVCT) ■ FRIDeRICI.

Königssekret.

9. Isabella, Gemahlin Friedrichs.Bearbeiten

Or. Hausarchiv Wien. 1330 Juli 4. Hefmer IX. 79.

Umschrift: :(.- €LIZAB€Tf5 ■ D€I ■ GRACIA ■ ROMAnORVM ReGIHA.

Übersicht Nach oben Stammtafel 1
{{{ANMERKUNG}}}
  Dieser Text ist noch nicht vollständig. Hilf mit, ihn aus der angegebenen Quelle zu vervollständigen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.