Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

01. Jg., 1901–1902Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 01Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Anonymus: Praeludium. S. 3
    • Dr. Willibald Nagel: Johann Sebastian Bach und die deutsche Musik der Gegenwart. S. 5. 107. 204
    • Theodor von Frimmel: Neue Beethovenstudien. S. 13
    • Dr. Arthur Seidl: Bayreuth. Jubiläumsbetrachtungen. S. 20. 135
    • Dr. Max Graf: Anton Bruckner. I. Die Persönlichkeit. S. 27
    • Dr. Max Graf: Anton Bruckner. II. Der Entwicklungsgang. S. 294
    • Helene Raff: Franz Liszt und Joachim Raff im Spiegel ihrer Briefe. S. 36. 113. 285. 387. 499
    • Dr. Gustav Kühl: Hugo Brückler. S. 45
    • Paul Marsop: Vom Geistreichen in der Musik. Zwanglose Briefe eines älteren Ästhetikers. I. S. 52
    • Dr. Georg Crusen: Deutsche Musik in Japan. S. 57
    • Paul Ehlers: Das Prinzregententheater in München. S. 61
    • G. R. Kruse: Zur Lortzingfeier. S. 124. 226
    • Dr. Ernst Decsey: Aus Hugo Wolfs letzten Jahren. S. 139. 215
    • Dr. Wilhelm Altmann: Friedrich Kiel. S. 146
    • Dr. Fritz Volbach: Friedrich Chrysander. S. 154
    • Hermann Kipper: Das Kölner Gürzenichorchester. Kunstgeschichtliche Studie. S. 187
    • Dr. Georg Göhler: Mozarts Grosse Messe in C-moll. S. 198
    • Dr. Victor Joss: Zu Liszts Gedächtnis. S. 209
    • Dr. Leopold Schmidt: Vincenzo Bellini. S. 221
    • Max Puttmann: Johann Gottlieb Naumann. S. 231
    • R. Freiherr von Seydlitz: Erinnerung an Richard Wagner. S. 275
    • Dr. Maximilian Runze: Aus Carl Loewes Leben und Schriften. I. S. 303
    • F. G. Hartmann: Die Musikpflege in Buenos Aires. S. 309
    • Dr. Wilhelm Altmann: Ole Bull. S. 314
    • Sigismund Stojowski: Die Barbaren von Saint-Saëns. S. 316
    • Leo Held: Hermann Götz über seine Widerspenstige. S. 371
    • Dr. Ludwig Schiedermair: Zur bayrischen Musikgeschichte des 17. Jahrhunderts. S. 378
    • Dr. Max Steinitzer: Die Rose vom Liebesgarten von Hans Pfitzner. S. 405
    • R. Sternfeld: Ein Ton. S. 409
    • Dr. Erich Urban: Richard Strauss‘ Feuersnot. S. 417
    • Julius Erich: Ein Wort zum Berliner Wagnerdenkmal. S. 421
    • Dr. Wilhelm Altman: Chronik des Berliner Philharmonischen Orchesters. S. 467
    • Dr. Edgar Istel: Ein „Märchen“ von Peter Cornelius. S. 476
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Frauenkreis. S. 481
    • Curt Mey: Schutz dem Bühnenweihefestspiel „Parsifal“. S. 489
    • Dr. Ludwig Schiedermair: Gustav Mahler als Symphoniker. S. 506
    • Otto Schmid: Joseph Rheinberger. S. 511
    • Sigismund Stojowski: Grisélidis von Massenet. S. 513
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revuen
    • Vorlesungen über Musik an den Universitäten im Wintersemester 1901/1902.
    • Umschau.
    • Rückschau auf die Musik des Sommers 1901.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.

2. Quartal, Bd. 02Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Marsop: Vom Geistreichen in der Musik. Zwanglose Briefe eines älteren Ästhetikers II. S. 563
    • Paul Marsop: Vom Geistreichen in der Musik, Zwanglose Briefe eines älteren Ästhetikers III. S. 943
    • Dr. Wilhelm Altmann: Chronik des Berliner Philharmonischen Orchesters. S. 573. 663
    • Dr. Max Graf: Anton Bruckner. II. Der Entwickelungsgang. S. 580
    • Curt Mey: Schutz dem Bühnenweihefestspiel Parsifal. S. 586
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Frauenkreis. S. 595. 680. 872. 969. 1091
    • Dr. Ludwig Schiedermair: Gustav Mahler als Symphoniker. S. 603. 696
    • Carl Söhle: Der grosse Praecedenz-Streit. Ein musikalisches Kulturbild. S. 655
    • Helene Raff: Franz Liszt und Joachim Raff im Spiegel ihrer Briefe. S. 688. 861. 977
    • Waldemar von Baussner: Herbort und Hilde. S. 700
    • Felix Adler: Hauseggers Reformen im Konzertsaal. S. 705
    • Max Puttmann: Joh. Rudolph Zumsteeg. Zu seinem 100jährigen Todestage. S. 708
    • Heinrich Chevalley: Gustav Charpentiers „Louise“. S. 710
    • Camille Saint-Saëns: Bayreuth und der Ring des Nibelungen. S. 751. 879
    • Erich Kloss: Zum Gedächtnis Richard Wagners. S. 764
    • Hans Bélart: Richard Wagner und Johanna Spyri. S. 765
    • Hans von Wolzogen: Ein Brief Richard Wagners an Anton Pusinelli. S. 769
    • Houston Stewart Chamberlain: Versuch einer Inhaltübersicht von „Oper und Drama“. S. 772
    • Dr. Georg Münzer: Wotan. S. 777
    • Curt Mey: Spaziergänge eines Wagnerianers auf Dresdener Friedhöfen. S. 782
    • Dr. Gustav Kühl: Hans von Bülow. S. 790
    • Albert Herzog: Till Eulenspiegel von E. N. von Reznicek. S. 798
    • Jacques Hartog: Das Niederländische Musikfest in Amsterdam. S. 801
    • Dr. Arthur Seidl: „Was dünket euch um Peter Gast?“ S. 851. 958
    • Dr. Wilhelm Altmann: Charles de Bériot. S. 885
    • Dr. Ernst Decsey: Klenzis Hellmar. S. 888
    • Anonymus: Aufruf an alle Freunde Anton Bruckners. S. 892
    • Anonymus: Vier Briefe Verdis an Filippo Filippi. S. 987
    • Arthur Smolian: Weingartners Orestes-Trilogie. S. 991
    • Erich Kloss: Zum Gedächtnis Theodor Weinligs. S. 996
    • Otto Schmid: Friedrich Grützmacher. S. 999
    • Dr. Wilibald Nagel: Beethovens „Heiligenstädter Testament“. S. 1050
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Augen und Augenleiden. S. 1062
    • Dr. Theodor von Frimmel: Beethoven-Briefe. S. 1072
    • Jean Chantavoine: Zwei französische Lieder Beethovens. S. 1078
    • Dr. Max Vancsa: Nachträgliches zur Biographie Karls van Beethoven. S. 1083
    • Dr. Georg Goehler: Die Instrumental-Rezitative im Schlusssatz der „Neunten“. S. 1086
    • Dr. Wilhelm Altmann: Beethovens Streichquintett op. 4. S. 1097
    • Dr. Carl Storck: Eugen d’Alberts Improvisator. S. 1099
    • Prof. J. Sittard: Felix Woyrach und sein Passions-Oratorium. S. 1104
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revuen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.

3. Quartal, Bd. 03Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Ernst Stier: Die Braunschweigische Hofkapelle. S. 1147. 1260
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Augen und Augenleiden (Schluss). S. 1155
    • Helene Raff: Franz Liszt und Joachim Raff im Spiegel ihrer Briefe. S. 1161. 1272. 1423
    • Dr. Georg Göhler: Die musikalische Bedeutung des Überbrettls. S. 1173
    • Wilhelm Mauke: Ludwig Wüllner. S. 1179
    • Dr. Wilhelm Altmann: Hubert Ries. S. 1184
    • Karl Göpfart: Joh. Ludw. Boehner. S. 1187
    • Paul Lange: Musik am Bosporus. S. 1189
    • Dr. Wilhelm Altmann: Eine Aufführung des Kielschen Christus in Posen. S. 1191
    • Dr. A. Kopfermann: Ein unbekanntes Adagio von Beethoven (Nachtrag). S. 1193
    • Felix Draeseke: Hector Berlioz. S. 1251. 1392
    • Dr. Max Graf: Anton Bruckner. II. Der Entwickelungsgang (Schluss). S. 1266
    • Prof. Dr. Ludwig Braeutigam: 25 Jahre Bremer Musikleben. S. 1287
    • Wilhelm Holzamer: Verdunkelung der Konzerträume. S. 1292
    • Adolph Göttmann: Julius Hey. S. 1297
    • Dr. Karl Flodin: Die neue Symphonie von Jean Sibelius. S. 1302
    • Dr. Edgar Istel: Richard Wagner im Lichte eines zeitgen. Briefwechsels. S. 1347. 1623
    • Dr. Jos. Mantuani: Schubertiana. S. 1374
    • Wilhelm Tappert: Minna Wagner geb. Planer. S. 1401
    • Henry F. Urban: Deutsche Musikapostel in Amerika. S. 1412
    • Dr. Alfred Helle: Falsche Vorzeichen. S. 1418
    • Arthur Smolian: Textunterlegungen zu Beethovenschen Instrumentalweisen. S. 1142
    • Ludwig Bayer: Bernhard Cossmann. S. 1446
    • Hermann Berdrow: Altgermanische Musikinstrumente. S. 1452
    • Jos. B. Foerster: Neue Lieder Edward Griegs. S. 1456
    • Dr. Richard Batka: Hugo Wolfs Corregidor in Prag. S. 1458
    • Max Steuer: Hugo Ulrich. S. 1460
    • Richard Dehmel: Offenherzige Erklärung. S. 1461
    • Dr. Rudolf Louis: Franz Liszt und das Problem der Programmmusik. S. 1527
    • George Armin: Über die Einführung einer staatlichen Prüfung des Gesanglehrer. S. 1544
    • Prof. Hermann Ritter: Joh. Seb. Bach als Dichter und Zeichner. S. 1553
    • Prof. Dr. Wolfgang Golther: Neue Textausgaben der Dramen Richard Wagners. S. 1555
    • Anonymus: Zur 38. Tonkünstlerversammlung des Allgem. Deutschen Musikvereins in Krefeld. S. 1557
    • Dr. Max Graf: Klingers Beethoven. S. 1586
    • Max Marschalk: Amaranths Waldeslieder, ein Lied Anton Bruckners. S. 1591
    • Leo Blech: Bunte Bühne. S. 1594
    • Max Steuer: Charles Lecocq. S. 1596
    • E. van der Straeten: J. B. Viotti. S. 1635
    • Dr. Siccus: Musikalische Konsultationen I. S. 1644
    • Hans von Müller: Hoffmann-Reliquien. S. 1651
    • Baronesse Falke: Emil Sauer in Wien. S. 1667
    • Paul Müller: Eugen Guras Abschied. S. 1673
    • Dr. Karl Storck: Zur Enthüllung des Lisztdenkmals in Weimar. S. 1676
    • Willy Seibert: Das 79. niederrheinische Musikfest in Düsseldorf. S. 1680
    • Dr. Egon von Komorzynski: Das Wiener Schubertzimmer. S. 1682
    • Dr. Karl Storck: Die Verdi-Festspiele in Berlin. S. 1684
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revuen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 04Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Max Arend: Giuseppe Sarti. S. 1711
    • Dr. Edgar Istel: Richard Wagner im Lichte eines zeitgenössischen Briefwechsels. S. 1718. 1851
    • Prof. W. Freudenberg: Über a cappella-Gesang. S. 1731
    • E. van der Straeten: J. B. Viotti. S. 1737
    • Hermann Teibler: Alexander Ritter. S. 1745
    • Max Steuer: Berliner Sommermusik. S. 1756
    • Otto Schmid: Johann Christoph Lauterbach. S. 1759
    • Wilhelm Klatte: Die 38. Tonkünstlerversammlung zu Krefeld. S. 1761
    • Willy Pastor: Gastspiel der Stuttgarter Hofoper in Berlin. S. 1767
    • Houston Stewart Chamberlain: Der Bayreuther Festspielgedanke. S. 1795
    • Richard Wagner: Erster Entwurf zu den Meistersingern von Nürnberg. S. 1799
    • R. Sternfeld: Erläuterungen zum „Meistersinger“-Entwurf von 1845. S. 1810
    • Peter Cornelius: Künstlerweihe, ein Bayreuther Festspiel. Eingeleitet von Dr. Edgar Istel. S. 1813
    • Prof. Dr. Franz Muncker: Richard Wagners Operntext „Die Hochzeit“. S. 1824
    • Prof. Hermann Ritter: Das Richard Wagnerhaus in Würzburg. S. 1830
    • Prof. Dr. Wolfgang Golther: Rienzi, ein musikalisches Drama. S. 1833
    • Dr. G. Münzer: Zur Auffassung der Senta. S. 1840
    • Wilhelm Tappert: Die drei verschiedenen Schlüsse des Tannhäuser. S. 1844
    • Hans von Wolzogen: Ferdinand Jaeger. S. 1867
    • R. Sternfeld: Hans Sachsens Schusterlied. S. 1869
    • Alfed Lorenz: Parsifal als Übermensch. S. 1876
    • Dr. Wilhelm Lubosch: Kundry und der dritte Akt des Parsifal. S. 1883
    • Arthur Egidi: Gespräche mit Nietzsche. S. 1892
    • Gustav Schoensich: Ein Amnestiegesuch Richard Wagners. S. 1900
    • Erich Kloss: Wagnertum einst und jetzt. S. 1905
    • Dr. Friedrich v. Hausegger: Rousseau und Wagner. S. 1909
    • Dr. Egon v. Komorzynski: Grillparzer und Wagner, eine poetische Parallele. S. 1918
    • Hans von Wolzogen: Von der Musik als Form und als Ausdruck. S. 1923
    • Wilhelm Klatte: Arthur Seidl’s „Wagneriana“ II. und III. Band. S. 1933
    • Paul Marsop: Die Tragik des musikalischen Genius. S. 1943
    • Julien Tiersot: Glucks Echo und Narziss. S. 1947. 2033
    • J. Kohler: Die Harmonik im Lied. S. 1963
    • Wilhelm Tappert: Wilhelm Wieprecht. S. 1967
    • Dr. Gustav Kühl: Rag Time. S. 1972
    • Dr. Wilhelm Altmann: Bruckners Opernplan. S. 1977
    • Bernhard Sekles: Kompositionsstunde. Ein satyrisches Duo. S. 1980
    • Julius Blaschke: Lenau und Beethoven. S. 1983
    • Wilhelm Tappert: Benjamin Bilse. S. 1989
    • Emerich Kastner: Julius Epstein. S. 1993
    • R. Breithaupt: Kunst und Musikwissenschaft. S. 2023
    • Dr. Anton Möhler: Gedanken über die Musik der alten Hebräer und der vorklassischen Antike. S. 2047
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Die Ausgabe Beethovenscher Klaviersonaten durch das Leipziger Konservatorium. S. 2052
    • A. N. Harzen-Müller: Musikalisches aus der grossen Berliner Kunstausstellung und der Sezession 1902. S. 2063
    • Dr. Fritz Volbach: August Klughardt. S. 2075
    • Oscar Merz: Die Bühnenfestspiele in Bayreuth 1902. S. 2079
    • Dr. Ernst Decsey: Das 6. deutsche Sängerbundesfest in Graz. S. 2083
    • Otto Schmid: Die Geschichte des Dresdener Hoforchesters. S. 2103
    • Cl. Frhr. von Schwerin: Die Ausdrucksformen der Musik und die Tonmalerei. S. 2118
    • Dr. Erich Urban: Richard Strauss in neuen Liedern. S. 2137
    • Dr. Ludwig Schiedermair: Emanuel Schikaneder. S. 2142
    • Max Puttmann: Justinus Heinrich Knecht. S. 2147
    • Max Steuer: J. J. Abert. S. 2149
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revuen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Notenbeilagen.
    • Autographen in Facsimile.
    • Kunst.
    • Porträts.
    • Gruppenbilder.
    • Karikaturen und Silhouetten.
    • Verschiedenes.

02. Jg., 1902–1903Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 05Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Marsop: Der Musiksaal der Zukunft. S. 3
    • Dr. Georg Münzer: Der Pariser und der Deutsche Tannhäuser. S. 22. 103. 173
    • Dr. Wilibald Nagel: Die Entwickelung der Musik in England. S. 35
    • Dr. Max Steinitzer: Musikalische Paläontologie. S. 46
    • Paul Hiller: Franz Wüllner. S. 49
    • Dr. Wilhelm Altmann: Bernhard Molique. S. 51
    • Max Steuer: Karl Liebig. S. 54
    • Erich Kloss: Mathilde Wesendonck. S. 57
    • A. Eccarius-Sieber: Die Musikinstrumente auf der Düsseldorfer Kunst- und Gewerbe-Ausstellung. S. 60
    • Hans Embacher: Aus Friedrich Nietzsches Briefwechsel mit Erwin Rohde. S. 83. 193
    • Rudolph Freih. Proházka: Robert Franz. S. 92
    • Hans Pfeilschmidt: Zum fünfzigjährigen Jubiläum des Rühlschen Vereins in Frankfurt a. M. S. 110
    • Dr. Gustav Manz: Kunst und Reklame. S. 114
    • Willy Pastor: „Der Pfeifertag“ von Max Schillings in Berlin. S. 119
    • Dr. Otto Klauwell: Der Wert musiktheoretischer Kenntnisse für das Klavierspiel. S. 163
    • Adolf Göttmann: Gesangstudium und Gesangmethode. S. 188
    • Leo Held: Hans von Bülow als Censor. S. 202
    • Dr. W. Lubosch: Zur Aesthetik der symphonischen Dichtung. S. 243. 330
    • Dr. Walther Pauli: Johann Friedrich Reichardt. S. 250. 3456
    • Dr. Erich Urban: Puccini und die Jung-Italiener. S. 258
    • H. Theinert: Jahrhundertfeier eines deutschen Trinkliedes. S. 262
    • Otto Schmd: Alois Schmitt. S. 271
    • Prof. Dr. Richard Sternfeld: Richard Wagner und die Juli-Symphonie von Hector Berlioz. S. 272
    • Max Steuer: Die Einweihung der Königlichen Hochschule für Musik in Berlin. S. 273
    • Richard Heuberger: Aus der ersten Zeit meiner Bekanntschaft mit Brahms. S. 323
    • R. M. Breithaupt: Musik und Schule. S. 336
    • Dr. Siccus: Musikalische Konsultationen II. S. 351
    • Hans Pfeilschmidt: Die Uraufführung von Humperdincks „Dornröschen“ in Frankfurt a. M. S. 355
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Ein ungedruckter Brief Beethovens. S. 403
    • Jean Chantavoine: Beethoven nach der Schilderung des Baron de Trémont. S. 412
    • Dr. Egar Istel: Richard Wagner und die Neunte Symphonie. S. 419
    • Franz Hermann Meissner: Beethoven und Menzel. S. 428
    • Dr. Alfr. Kalischer: Ein unbekannter Bolero a solo von Beethoven. S. 431
    • Josef Böck-Gnadenau: Wo wohnt Beethoven in Wiens Umgebung? S. 433
  • Register der besprochenen Bücher, Musikalien, Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze
    • Anonymus: Cornel. Abranyi: Briefwechsel zwischen der Direktion der kgl. ungarischen Oper und Fr. Liszt. S. 128
    • Anonymus: Felix Adler: Czechische Musik. S. 278
    • Anonymus: Felix Adler: Vorwort zu den Festspielen im Prinzregenten-Theater. S. 131
    • Anonymus: Altermann: Aufenthalt Berlioz‘ im Jahre 1863 in Niederschlesien. S. 364
    • Anonymus: Wilh. Altmann: Erinnerungen der Sängerin Marie Sasse. S. 69
    • Anonymus: Adolphe Appias: Der Saal des Prinzregenten-Theaters. S. 277
    • Anonymus: Max Arend: Das chromatische Tonsystem. S. 363
    • Anonymus: Max Arend: Zur Harmonik Mozarts. S. 130. 278
    • Anonymus: Arensky: Violinkonzert a-moll. S. 229
    • Anonymus: Attilio Ariosti: Sonatas for Viola d’Amore. S. 64
    • Anonymus: Elsa Asenijeff: Max Klingers Beethoven. S. 441
    • Anonymus: Jos. Seb. Bach: Aria mit 30 Veränderungen für Pianoforte, bearbeitet von K. Klindworth. S. 124
    • Anonymus: Jos. Seb. Bach: Toccata und Fuge (d-moll), die Tausigsche Klavierbearbeitung, neu herausgegeben und ergänzt von Conrad Kühner. S. 124
    • Anonymus: Herrmann Bäuerle: Repetitorium der Harmonielehre. S. 205
    • Anonymus: Rich. Batka: Deutsch-böhmische Musik im 16. Jahrh. S. 70
    • Anonymus: Rich. Batka: Hugo Wolfs Mörike-Lieder. S. 128
    • Anonymus: Rich. Batka: „Papierne Musik“. S. 365
    • Anonymus: Marie Luise Becker: der Tanz. S. 122
    • Anonymus: Eduard Behm: Lieder op. 16, 17, 19, 20, 23. S. 443
    • Anonymus: Eduard Behm: Marienkind, Legende in 3 Aufzügen. S. 443
    • Anonymus: Eduard Behm: Zigeunerliebe für Solostimme, kleinen gem. Chor und Klavier op. 21. S. 443
    • Anonymus: Wilhelm Berger: Dritte Sonate g-moll für Klavier und Violine op. 70. S. 359
    • Anonymus: Wilhelm Berger: Trio g-moll op. 69. S. 359
    • Anonymus: Hector Berlioz: Die Kunst des Dirigierens. S. 205
    • Anonymus: Oskar Bie: Rhythmische Künste der Natur. S. 69
    • Anonymus: Paul Blumenthal: Musikalische Formen und deren historische Entwickelung. S. 447
    • Anonymus: G. Brogh: Petites pièces caractéristiques. S. 208
    • Anonymus: Hugo Botstiber: Herbert Spencer und die Musik. S. 365
    • Anonymus: Joh. Brahms: Ein deutsches Requiem. S. 64
    • Anonymus: R. M. Breithaupt: Opernkrise und Stoffnot. S. 130
    • Anonymus: M. Brenet: la jeuness de Rameau. S. 447
    • Anonymus: Simon Breu: Der Dezember. S. 443
    • Anonymus: G. Buonamici: 50 aus Clementis Gradus ad parnassum ausgewählte Etuden. S. 207
    • Anonymus: Elisabeth Caland: Die Deppesche Lehre des Klavierspiels. S. 205
    • Anonymus: Oscar Chilesotti: Le scale arabopersiane e inde. S. 363
    • Anonymus: Paul Nicolaus Cossmann: Aphorismen. S. 205
    • Anonymus: Cursch-Bühren: zur Geschichte der Militärmusik. S. 278
    • Anonymus: Dr. Ernst Decsey: Hugo Wolfs „Corregidor“. S. 449
    • Anonymus: Dr. Ernst Decsey: R. Wagner und der deutsche Männergesang. S. 275
    • Anonymus: Deutsche Musik-Zeitung: Die geschäftliche Thätigkeit der Militärkapellen in Österreich-Ungarn. S. 130
    • Anonymus: Gustav Dippe: Genieblitze im Operntext. S. 127
    • Anonymus: Gustav Dippe: Oper und gesunder Menschenverstand. S. 278
    • Anonymus: C. Droste: Neue Gäste in Bayreuth. S. 279
    • Anonymus: Edmondatouse Duncan: Vorreden und Widmungen. S. 365
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Violinkurs. S. 64
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Die Bedeutung des Theaters als Bildungsstätte des Volks. S. 131
    • Anonymus: Franz Erkel: Bánk-Bán. S. 124
    • Anonymus: Paul de Estrée: l’art musical depuis deux siècles. S. 128
    • Anonymus: C. Fischer: Wagner als Erzieher. S. 280
    • Anonymus: Oscar Fleischer: Besprechung der Snoeckschen Musikinstrumentensammlung. S. 363
    • Anonymus: Oscar Fleischer: Napoleon Bonapartes Musikpolitik. S. 363
    • Anonymus: Otto Floersheim: Konsolation. S. 443
    • Anonymus: Richard Franck: Serenade für Violoncello. S. 208
    • Anonymus: Richard Franck: Sonate für Pianoforte und Violoncell. S. 208
    • Anonymus: B. Frenkel: Briefe Liszts an den Abt J. Danielik. S. 280
    • Anonymus: B. Frenkel: Kossuth-Lieder. S. 280
    • Anonymus: A. Friedland: Konzert-Caprice. S. 207
    • Anonymus: Albert Fuchs: Das neue deutsche Lied. S. 128. 129. 278
    • Anonymus: Albert Fuchs: Silhouetten, Suite für Cello und Harmonium oder Klavier. S. 208
    • Anonymus: Rob. Fuchs: Andante gracioso und Capriccio. S. 124
    • Anonymus: E. Gagliardi: Verdi in seinen Briefen. S. 69
    • Anonymus: Karl Gjellerup: Musik und Weltanschauung. S. 279
    • Anonymus: August Göllerich: Franz Liszt als Männerchor-Komponist. S. 275
    • Anonymus: K. Goepfart: Volkswirtschaftliches auf dem Gebiete des deutschen Theaters. S. 68
    • Anonymus: Carl Götze: O Maienzeit! O Liebestraum! Op. 112 No. 2. S. 443
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Der Fliegende Holländer im Festspiel 1901/02. S. 66
    • Anonymus: J. Grand-Carteret: les titres illustrés et l’image au service de la musique. S. 447
    • Anonymus: B. Grassi-Landi: genesi della musica. S. 447
    • Anonymus: Julius G. Grimm: Träumerei. S. 443
    • Anonymus: K. Grunsky: Ferdinand Loewe (als Vermittler der Brucknerschen Symphonie). S. 68
    • Anonymus: Carl Hagemann: Bayreuther Inscenierungskunst. S. 447
    • Anonymus: Julius Hagemann: Barcarole. S. 207
    • Anonymus: Friedrich Haker: Wagner in Bayreuth und in München. S. 363
    • Anonymus: A. Halm: Melodie, Harmonie und Themenbildung bei A. Bruckner. S. 68. 129
    • Anonymus: Gustav Hawranek: Drei Stücke für Pf. S. 207
    • Anonymus: Ernst Heim: Arena. S. 64
    • Anonymus: Ernst Heim: Gradus ad Parnassum. S. 64
    • Anonymus: Ernst Heim: Palaestra. S. 64
    • Anonymus: Fréderic Hellouin: Biographie Mondonvilles. S. 128
    • Anonymus: Dr. G. Henning: (Bayreuther Bühnenbilder). S. 205
    • Anonymus: Robert Hermann: Quartett f-moll. op. 9. S. 359
    • Anonymus: Hesses Deutscher Musiker-Kalender (1903). S. 453
    • Anonymus: Paul Hiller: Das neue Kölner Stadttheater. S. 279
    • Anonymus: Rich. Hohenemser: J. K. F. Fischer als Klavier- und Orgelkomponist. S. 447
    • Anonymus: Holz Saran Bernouilli: Die Jenaer Liederhandschrift. S. 662
    • Anonymus: G. Horváth: Zehn technisch melodische Etuden. S. 207
    • Anonymus: Georg Hüttner: Musik als Volksbildungsmittel. S. 364
    • Anonymus: Carl Hunnius: Rudolf von Procházka. S. 357
    • Anonymus: Edmond Jaloux: R. Wagner und die französische Poesie. S. 130
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Concerto pour Violon. Op. 49. Nocturno pour Violon. Op. 53. Fantasia appasionata. S. 359
    • Anonymus: Heinrich Johannsen: Über die kirchenmusikalische Ausbildung der Theologie-Studierenden in Schleswig-Holstein. S. 128
    • Anonymus: Hans Juncker: Von der Akademie der Tonkunst in München. S. 67
    • Anonymus: Paul Juon: Satyre und Nymphen. S. 207
    • Anonymus: Paul Juon: Sextett op. 22. S. 359
    • Anonymus: Richard Kadens: Julius Rietz. S. 279
    • Anonymus: C. Kainer: Des Abends. S. 443
    • Anonymus: C. Kainer: Trauungsgesang. S. 443
    • Anonymus: Max Kalbeck: Aus Brahms‘ Jugendzeit. S. 448
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Neue Beethoven-Briefe. S. 441
    • Anonymus: Dr. E. Kauffmann: Justinus Heinrich Knecht, ein schwäbischer Tonsetzer des 18. Jahrhunderts. S. 122
    • Anonymus: J. W. Kersbergen: Sonata voor Piano en Viool. Op. 4. S. 359
    • Anonymus: J. W. Kersbergen: Thema met Variaties voor Piano. S. 207
    • Anonymus: Dr. Wilhelm Keinzl: Unbekannter Ländler von Franz Schubert. S. 275
    • Anonymus: Arno Kleffel: Volkslied und Volksoper. S. 365
    • Anonymus: Julius Klengel: Konzert No. 4 für Violoncello op. 37. S. 443
    • Anonymus: Julius Klengel: Sechs Stücke für Cello und Klavier. S. 208
    • Anonymus: H. Kling: Louis Niedermeyer. S. 279
    • Anonymus: Knosps Oper: Jeannine. S. 364
    • Anonymus: Fritz Koegel: Zur Psychologie Wagners. S. 130. 277
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Wagner und die Frauen. S. 364
    • Anonymus: A. Kohut: Persönliche Erinnerungen an R. Wagner. S. 131
    • Anonymus: Dr. Egon v. Komorzynski: Emanuel Schikaneder. S. 62f
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evang. Kirchengesangvereins für Deutschland: Gesangliche Ausbildung der Mitglieder unserer Kirchenchöre. S. 280
    • Anonymus: Rud. Krauss: Ein vergessener schwäbischer Komponist. S. 276
    • Anonymus: Huani Krohn: Melodieen der Berg-Tscheremissen und Wotjaken. S. 363
    • Anonymus: A. Krug: Graziosa, melodische Übungsstücke. S. 207
    • Anonymus: Max Kuhn: Die Verzierungskunst in der Gesangs-Musik des 15. und 16. Jahrh. S. 62
    • Anonymus: Max Kuhn: Halévys „Jüdin“. S. 279
    • Anonymus: Kor. Kuiler: „Vertwijfeling“ und „Berusting“. S. 207
    • Anonymus: Hermann Lang: Über Prof. Riemanns angebliches Anti-Wagnertum S. 279
    • Anonymus: Max Laurischkus: Neues Jugendalbum. S. 207
    • Anonymus: Paul Legband: Corona Schröter. S. 279
    • Anonymus: Rudolf Louis: Anton Bruckner. Der Mann und sein Werk. S. 68
    • Anonymus: Carl Lundell: Zwei französische Suiten. S. 207
    • Anonymus: G. Lutze: Die fürstliche Hofkapelle zu Sondershausen. S. 357
    • Anonymus: G. Manz: Briefe R. Wagners an seine Schwester Clara. S. 362
    • Anonymus S. Marchesi: Die musikalischen Ereignisse in Frankreich. S. 365
    • Anonymus: Max Marschalk: Mädchenlied und Tanz der Salome. S. 124
    • Anonymus: Max Marschalk: Moderne Kapellmeister. S. 362
    • Anonymus: Paul Marsop: Epilog in Aphorismen nach der Diskussion über „den Kern der Wagnerfrage“. S. 448
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: „Bayreuth 1902“. S. 363
    • Anonymus: P. Isidor Mayrhofer: Die Schwierigkeiten bei der Durchführung der liturgischen Musik. S. 127
    • Anonymus: Max Messer: Marsops „Kern der Wagnerfrage“. S. 67
    • Anonymus: Oscar Möricke: Zur Existenzfrage der Musiklehrer. S. 279
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Das Worcester Musikfest. S. 365
    • Anonymus: J. Mühlenbein: Philosophische Vorfragen über die mittelalterliche Anschauung. Vom Schönen und vom Rhythmus. S. 127
    • Anonymus: Nationalzeitung: Aus dem Leben Karl Ditters von Dittersdorf. S. 131
    • Anonymus: Nationalzeitung: Glucks Armida in der Wiesbadener Bearbeitung. S. 279
    • Anonymus: Heinr. Neal: Zur Existenzfrage der Musiklehrer. S. 279
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Schumann in Russland. S. 365
    • Anonymus: New-Yorker Staatszeitung: Lieder der Indianer. S. 67
    • Anonymus: Horace Wadham Nicholl: Bachs Non-Observance of some fixed-rules. S. 363
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Scheidegruss. S. 443
    • Anonymus: Egon Nosca: Corona Schröter. S. 279
    • Anonymus: Cornelie van Oosterzee: 4 petites valses capricieuses. S. 207
    • Anonymus: Josef Pembaur: Harmonie- und Melodielehre. S. 441
    • Anonymus: Tina Pfeiffer: Das Menschheitsproblem bei Rich. Wagner. S. 131
    • Anonymus: J. Philipp: Première suite pour deux Pianos. S. 207
    • Anonymus: C. Piltz: Zwei Stücke für Violine mit Pf.-Begl. (No. 1 Ständchen, No. 2 Perpetuum mobile). S. 259
    • Anonymus: Adolf Pochhammer: Musikalische Elementar-Grammatik. S. 441
    • Anonymus: Aurelius Polzer: Robert Hamerling und die Musik. S. 275
    • Anonymus: Rud. Freih. von Procházka: Die Palmen op. 13. S. 443
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Brief Berlioz‘ an die Prinzessin Sayn-Wittgenstein. S. 363
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Dictionnaire topographique de l’histoire musicale. S. 363
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Sebastian Bach und die Tonkunst des 19. Jahrhunderts. S. 279
    • Anonymus: August Püringer: Eine Bayreuther Nacht. S. 67
    • Anonymus: Ernst Rabich: Bach dem Volke? S. 447
    • Anonymus: Ernst Rabich: Sologesang im Gottesdienste. S. 448
    • Anonymus: Karl Reinecke: Trio c-moll op. 249. S. 359
    • Anonymus: Bernhard Friedrich Richter: Eine Abhandlung Joh. Kuhnaus. S. 447
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Richard Strauss, Eine Seelenanalyse. S. 69
    • Anonymus: Fr. A. Roemer: Musikalische Erholungsstunden. S. 207
    • Anonymus: Martin Rudelsheim: Ungedruckte Stücke von Peter Benoit. S. 277
    • Anonymus: Dirk Schäfer: Sonata voor Viool en Piano op. 4. S. 359
    • Anonymus: Friedrich Schaffner: Jubelgruss (Festmarsch). S. 207
    • Anonymus: Charles Schatz: Concertino pour Violon op. 30. S. 359
    • Anonymus: Charles Schatz: Duo concertant pour deux Violons op. 28. S. 359
    • Anonymus: Charles Schatz: Six morceaux de Salon pour le Violon. S. 359
    • Anonymus: Heinrich Schütz: Die sieben Worte Jesu am Kreuz (eingerichtet von A. Hänlein). S. 124
    • Anonymus: Heinrich Schütz: Weihnachts-Oratorium bearbeitet und ergänzt von A. Mendelssohn. S. 124
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Die französische Oper nach Rich. Wagner. S. 131
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Richard Strauss in amerikanischer Beleuchtung. S. 131
    • Anonymus: Gerh. Schjelderup: Weihnachts-Suite. S. 124
    • Anonymus: Max Schillings: Zum Kern der Wagnerfrage, offener Brief an Paul Marsop. S. 66
    • Anonymus: Otto Schmid: König Albert als Musiker. S. 276
    • Anonymus: Anton Schönherr: Violinübungen. S. 64
    • Anonymus: Carl Schulze: Geigenbauer Stradivaris Geheimnis. S. 357
    • Anonymus: Camillo Schumann: Zwei Traugesänge op. 5. S. 443
    • Anonymus: Arthur Seidl: Marsops „Kern der Wagnerfrage“. S. 67
    • Anonymus: Arthur Seidl: Vom kaiserlichen Wagner-Enthusiasmus. S. 67
    • Anonymus: Arthur Seidl: Von und zum Parsifalbund. S. 449
    • Anonymus: R. v. Seydlitz: „Zu Franz Liszts Ehren“. S. 449
    • Anonymus: Chr. Sinding: Trio op. 64. S. 380
    • Anonymus: Emil Söchting: Neue deutsche Klavierschule. S. 207
    • Anonymus: Karl Söhle: Alfred Stelzners „Rübezahl“. S. 449
    • Anonymus: A. Solerti: Rappresentazioni musicali di Venezia dal 1571 al 1603. S. 447
    • Anonymus: Hermann Sonne: Bericht über den 17. deutsch-evangelischen Kirchenvereinstag. S. 128
    • Anonymus: E. Spitta: Zur Geschichte der Pflege des Kirchenliedes im Zeitalter der Reformation. S. 365
    • Anonymus: Heinrich Steger: Rich. Wagner und Amalie Materna. S. 364
    • Anonymus: Edgar Steiger: „Auch eine Götterdämmerung“. S. 131
    • Anonymus: Ernst Stier: Moritz Scharf. S. 279
    • Anonymus: Sigismund Stojowski: Polnische Idyllen. S. 279
    • Anonymus: Karl Storck: Die Musik der Zigeuner. S. 130. 278
    • Anonymus: Musik und Leben, Parsifalbund, Martin Plüddemanns Balladen. S. 449
    • Anonymus: Unsere Gartenkonzerte. S. 69
    • Anonymus: Karl Hans Strobl: Mraczeks „Gläserner Pantoffel“. S. 449
    • Anonymus: Christiania Struthers: the expression of the minor third. S. 365
    • Anonymus: Wilh. Sturm: Gesangstudien. S. 205
    • Anonymus: Tägl. Rundschau: Aus dem Reiche der Töne. S. 364
    • Anonymus: E. E. Taubert: Quartett in d-moll. Op. 63. S. 359
    • Anonymus: Herrmann Teibler: Bayreuth und München. S. 448
    • Anonymus: L. Adr. van Tetterode: 24 Préludes voor Klavier. S. 207
    • Anonymus: Julien Tiersot: Bach-Briefe. S. 279
    • Anonymus: Julien Tiersot: Die Musik in Madagaskar. S. 279
    • Anonymus: Julien Tiersot: La symphonie en France. S. 363
    • Anonymus: V. Tommasini: l’opera di Riccardo Wagner e la sua importanza nella storia dell’arte e della cultura. S. 447
    • Anonymus: Albert Tottmann: Führer durch den Violin-Unterricht. S. 357
    • Anonymus: Ernest Towles: Studies in partplaying. S. 207
    • Anonymus: Vaschide und Lahy. Les coefficients respiratoires et circulatoires de la musique. S. 447
    • Anonymus: Dr. Wagner: Die beiden Melodieen des Ave maria stella. S. 127
    • Anonymus: Rich. Wagner: Parsifal Klavierauszug von Klindworth. S. 64
    • Anonymus: Felix Weingartner: Über den Begriff der „Originalität“. S. 365
    • Anonymus: Alexander Winterberger: Zwei geistliche Gesänge op. 121. S. 443
    • Anonymus: Moritz Wirth: Die Lösung der Parsifalfrage. S. 279
    • Anonymus: Joh. Wolf: Florenz in der Musikgeschichte des 14. Jahrh. S. 363
    • Anonymus: Joh. Wolf: Luther und die musikalische Liturgie des evangelischen Hauptgottesdienstes. S. 363
    • Anonymus: A. B. F. Young: Über die Entstehung des Walzers. S. 127
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Musikwissenschaftliche Vorlesungen an den Universitäten etc. W.-S. 1902/03.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Namen- und Sachregister

2. Quartal, Bd. 06Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Dr. Hugo Riemann: Die Musik und der Staat. S. 3
    • Max Hehemann: Edward Elgar. S. 15
    • Hermann Erler: Zwei ungedruckte Briefe von Robert Schumann. S. 26
    • S. D. Gallwitz: Lokalpatriotismus und Kritik. S. 31
    • Dr. Rich. Hering: Magister Carl Gottlieb Hering. S. 36
    • Th Unger: Der akustische Musiksaal. S. 83. 256
    • Dr. Walther Niemann: Einführung in die neurussische Klaviermusik. S. 99. 173
    • Dr. Leopold Hirschberg: Franz Kugler als Liederkomponist. S. 106
    • Dr. Wilhelm Altman: Eduard Lalo. S. 117
    • Béla Diósy: Goldmarks Götz von Berlichingen. S. 120
    • Dr. Carl Hagemann: Opernregie. I. S. 163
    • Dr. Hans Schmidkunz: Zur Geschichte der Musikschulen. S. 181
    • Dr. Egon von Komorzynski: Otto Ludwig, der Musiker und Dichter. S. 190
    • Paul Nicolaus Cossmann: Aphorismen. S. 193
    • Prof. Josef Sittard: Die Musik im Lichte der Illusions-Ästhetik. S. 243
    • Hans Pfeilschmidt: Vor zwanzig Jahren. Ein Gedächtnisblatt an die Bestattung Richard Wagners. S. 253
    • A. von Ende: Die Musik der nordamerikanische Indianer. S. 271
    • Dr. Wilh. Altmann: Richard Wagner und die Berliner General-Intendantur, Verhandlungen über den Fliegenden Holländer und Tannhäuser. S. 331
    • A. Pochhammer: Über die Entwickelung der Notenschrift. S. 346
    • Dr. Karl Flodin: Die Entwickelung der Musik in Finnland. S. 355
    • Dr. Karl Grunsky: Bruckner’s IX. Symphonie. S. 363
    • Dr. Karl Koch: Bernhard Kleine. S. 367
    • Wilhelm Mauke: Hugo Wolf. S. 412
    • Detlev von Liliencron: An Hugo Wolf. S. 420
    • Dr. Ernst Decsey: Aus Hugo Wolfs jungen Tagen. S. 422
    • Paul Müller: Erinnerung an Hugo Wolf. I. S. 428
    • Dr. Max Vancas: Hugo Wolfs letzte Lebensjahre, Tod und Begräbnis. S. 441
  • Register der besprochenen Bücher, Musikalien, Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze
    • Anonymus: Felix Adler: Robert Franz. S. 47
    • Anonymus: Felix Adler: Neues aus der Opernwelt. S. 451
    • Anonymus: Felix Adler: Prof. Guido, Ein Bayreuther Protest. Zur Parsifal-Frage. S. 377
    • Anonymus: Hans Allbout: Vier Klavierstücke. S. 196
    • Anonymus: Hermann Allmers: „Zigeunerlied“. S. 373
    • Anonymus: Ant. Averkamp: Über die Komponisten Jan Pieterszon und Sweelinck. S. 46
    • Anonymsu: Otto Barbian: Chaconne über B-A-C-H für Orgel. S. 39
    • Anonymus: Giorgio Barini: Per il 25. anniversario della fondazione del liceo musicale di Roma. S. 285
    • Anonymus: Giorgio Barini: Sigfrido a Roma. S. 285
    • Anonymus: Dr. R. Batka: Das deutsche Kunstlied. S. 206
    • Anonymus: Dr. R. Batka: Bunte Bühne, Fröhliche Tonkunst, Heft 3 und 4. S. 283
    • Anonymus: Dr. R. Batka: Das deutsche Kunstlied. S. 377. 452
    • Anonymus: Fritz Bauer: Liebesgespräche in der Natur. S. 283
    • Anonymus: Hermann Bauer: Sieben Lieder. S. 373
    • Anonymus: Edw. A. Baughan: Strauss‘ „Heldenleben“. S. 285
    • Anonymus: Eduard Behm: Drei Klavierstücke. S. 196
    • Anonymus: Wilh. Berger: Zwei geistliche Lieder für Frauenchor. S. 196
    • Anonymus: Philipp Berges: Erinnerungen eines Musikrecensenten. S. 377
    • Anonymus: O. Berggruen: Liszts Briefe an die Prinzessin Sayn-Wittgenstein. S. 207
    • Anonymus: Dr. Jos. A. Beringer: Hugo Wolfs Lied. S. 207
    • Anonymus: H. Bischoff: Neue Weisen zu alten Liedern. S. 283
    • Anonymus: David Bispam: Music as a factor in national life. S. 286
    • Anonymus: Leo Blech: Drei Lieder op. 9a. Drei Meisterlieder op. 9b. Zehn Kleinigkeiten für Pianoforte zu vier Händen op. 11. Berühmte Gesangsstücke für Begleitung mit Orchester eingerichtet. S. 283
    • Anonymus: Paul Bumenthal: Über die Formen der Instrumentalmusik. S. 46
    • Anonymus: Jeanne Bosch: Über Klavierspiel und Tonbildung nach Marie Jaëlls Lehrweise. S. 207
    • Anonymus: Amédée Boutarel: une curiosité musicale. S. 286
    • Anonymus: Joh. Brahms: Elf Choralvorspiele für die Orgel von F. Busoni für Klavier übertragen. S. 197
    • Anonymus: A. Brandt: Drei Lieder op. 14. S. 283
    • Anonymus: Michel Brenet: La jeunesse de Rameau. S. 285
    • Anonymus: Ignaz Brüll: IV. Suite für Pianoforte. vier Klavierstücke. S. 196
    • Anonymus: Georg Capellen: Die „Musikalische“ Akustik als Grundlage der Harmonik und Melodik. S. 287
    • Anonymus: Clementi: Greadus ad Parnassum. Auswahl und Bearbeitung von K. Tausig. S. 197
    • Anonymus: Louis Coenen: Sonate pour Piano à quatre mains. S. 197
    • Anonymus: Cronache musicali e drammatiche: Antonio Smareglia, Teresina Franchini, Adolfo Betti. S. 45
    • Anonymus: H. Th. Cursch-Bühren: Richard Wagner als Politiker 1849. S. 204
    • Anonymus: F. Y. Cursch-Bühren: Beethoven in Baden. S. 376
    • Anonymus: Franz Theodor Cursch-Bühren: Friedrich der Grosse als Musikfreund und Musiker. S. 449
    • Anonymus: J. Dent: Besprechung des 3. Bandes der C. Hubert, H. Parryschen Oxford history of music. S. 285
    • Anonymus: Deutsches Volksblatt: Wiener Bürger-Diplom Beethovens. S. 288
    • Anonymus: Otto Dienel: Psalm 125. S. 196
    • Anonymus: Ludwig Ebner: Weihnachtslieder. S. 196
    • Anonymus: Paul Ehlers: Komponist und Publikum. S. 44
    • Anonymus: August Enna: Sechs Lieder. S. 283
    • Anonymus: Pauline Erdmannsdörfer-Fichtner: Zwei Lieder. S. 373
    • Anonymus: Zdenko Fibich: Malerstudien. S. 196
    • Anonymus: Zdenko Fibich: Fünf Gesänge. S. 283
    • Anonymus: Nic. Findeisen: Musikleben in Russland. S. 207
    • Anonymus: Artur Fitger: Dramaturgisches zum Don Juan. S. 206
    • Anonymus: Jos. B. Foerster: „Die Küsse“ aus „Sechs Lieder“. S. 372
    • Anonymus: L. Forchi: L’educazione del musicista Italiano. S. 285
    • Anonymus: Rich. Franck: Sonate für Pf. und Violine. Serenade für Violine und Orchester. Klavier-Trio Es-dur. Klavier-Quartett A-dur. S. 39
    • Anonymus: Rich. Franck: Drei Phantasiestücke für Klavier. Chaconne für Klavier. Acht Klavierstücke. S. 196
    • Anonymus: Walter Friedemann: Der Chor in der Braut von Messina. S. 202
    • Anonymus: A. Friedland: „Albumblätter“, 6 Lieder. Das Lied meiner Mutter. Schilflieder. S. 373
    • Anonymus: Dr. Th. v. Frimmel: Beethoven in Baden bei Wien. S. 45
    • Anonymus: Dr. Fritz: Zur Baugeschichte des Aachener Stadttheaters. S. 44
    • Anonymus: Dr. Fritz: Theater und Musik zur Zeit der französischen Herrschaft. S. 44
    • Anonymus: Eduard Fuchs: Deutsches Lied, für Männerchor. S. 196
    • Anonymus: Fritz Fuhrmeister: Gavotte und Tarantelle. S. 39
    • Anonymus: Dr. Fürst: Das Konzentrieren beim Kunstgenuss. S. 207
    • Anonymus: Eugen Galli: Eine Erinnerung an Franz Schubert. S. 47
    • Anonymus: C. Gerhard: Der Humor in der Musik. S. 203
    • Anonymus: Karl Goepfart: Altes und neues allgemein Wissenswertes über die Streichinstrumente des Orchester. S. 46
    • Anonymus: Percy Goetschius: „A new pianoforte concerto“ (von Emil Sauer in c-moll). S. 286
    • Anonymus: Oskar Goguel: Über moderne musikalische Erziehung. S. 452
    • Anonymus: Georg Göhler: „Es waren zwei Königskinder“ für Männerchor. S. 196
    • Anonymus: G. Götze: Die Nachtigall, für Männerchor. S. 197
    • Anonymus: Gregorianische Rundschau: Leo XIII. und der gregorianische Choral S. 288
    • Anonymus: Dr. Karl Grunsky: Anton Bruckner und seine Es-dur-Symphonie. S. 204
    • Anonymus: Max Gulbins: 3 Sonaten, 36 Choralvorspiele, 2 Stücke für Orgel. S. 39
    • Anonymus: Rudolf Günther: Das 25jährige Jubiläum des evangelischen Kirchen-Gesangvereins für Württemberg. S. 202
    • Anonymus: Jul Hagemann: „Sommernacht“, Lied. S. 373
    • Anonymus: Hamburger Korrespondent: Joh. Friedr. Reichardts Beziehungen zu Hamburg. S. 204
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Zionsblumen. S. 196
    • Anonymus: E. Hellmer: Hugo Wolfs Briefe an E. Kauffmann. S. 446
    • Anonymus: W. J. Henderson: Music and Universities. S. 285
    • Anonymus: W. Hermann: Trauungsgesang, für gem. Chor. S. 196
    • Anonymus: Willy Hermann: „Christabend.“ „Und Friede auf Erden“. S. 373
    • Anonymus: Herzogenberg-Album: Zwanzig ausgewählte Lieder. S. 373
    • Anonymus: L. Hesselmann: Zwölf geistliche Lieder. „Unsere Kaiserin“ (Chor). S. 373
    • Anonymus: M. E. Heuser: Das Ochsenmenuett. S. 204
    • Anonymus: Dr. Leopold Hirschberg: Cherubinis Messen. S. 287
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Bearbeitung von Mozarts „Zaide“. S. 207
    • Anonymus: Hans Hochapfel: Chanson passionée. S. 40
    • Anonymus: August W. Hoffmann: 28 melodious and instructive Left Hand Etudes. S. 197
    • Anonymus: Norbert Hoft: Rheinsage, für Männerchor. S. 196
    • Anonymus: Alois John: Sieben ungedruckte Briefe von W. H. Veit. S. 45
    • Anonymus: Dr. Edgar Istel: Dittersdorfiana. S. 453
    • Anonymus: Hugo Jüngst: „Hoch über den Sternen“, für Männerchor. S. 196
    • Anonymus: Max Kalbeck: Über das Brahms-Museum in Gmunden. S. 47
    • Anonymus: Dr. W. Kienzl: Mozarts c-moll-Messe. S. 47
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Das deutsche Harmonium. Deutsche Kritik und Künstlerruhm. S. 449. 452
    • Anonymus: Paul Klengel: Zwei Stücke für Violine und Pianoforte S. 40
    • Anonymus: H. Kling: Centenaire d’un compositeur suisse celèbre. S. 285
    • Anonymus: Adolf Kohut: Erlebnisse eines deutschen Tonkünstlers in Hamburg. S. 204
    • Anonymus: Adolf Kohut: Ein bayerischer Geigerkönig und seine österreichisch-ungarischen Kollegen. S. 451
    • Anonymus: Prof. Oswald Koller: Die beste Methode, Volks- und volkstümliche Lieder nach ihrer melodischen Beschaffenheit lexikalisch zu ordnen. S. 206
    • Anonymus: E. v. Komorzynksi: „Grillparzers Klavierlehrer“. S. 286
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland: Dr. L. Hallwachs. S. 449
    • Anonymus: Emil Krause: zum 25jährigen Jubiläum Julius Laudes als Konzertdirigent. S. 204
    • Anonymus: Karl Krebs: Schaffen und Nachschaffen in der Musik. S. 194
    • Anonymus: Max Kretschmar: Gesänge aus Irland, Schottland und England, op. 21. Drei Lieder op. 22. Zwei Gesänge op. 24. S. 372
    • Anonymus: Hermann Kretzschmar: Musikalische Zeitfragen. S. 8
    • Anonymus: Alfed Kühn: Welche Bedeutung hat die Musik als Bildungselement. S. 452
    • Anonymus: Fritz Lange: Zum 80. Geburtstag des Komponisten Ziehrer. S. 47
    • Anonymus: Artur Laser: Über Musiklehrer. S. 377
    • Anonymus: Dr. Hugo Leichtentritt: Vorläufer und Anfänge der Programmmusik. S. 377
    • Anonymus: Leipziger Tageblatt: Magister Karl Gottlieb Hering. S. 376
    • Anonymus: R. Leoncavallo: How F. wrote „Pagliacci“. S. 286
    • Anonymus: Otto Lessmann: Bericht über das Sheffielder Musikfest. S. 44
    • Anonymus: Otto Lessmann: Das Musikfest in Sheffield. S. 207
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Tannhäuser-Reminiscenzen. S. 375
    • Anonymus: Unser Liederbuch: Friedericke I. Merck, L. von Zumbusch, Fr. Volbach. S. 194
    • Anonymus: Otto Lies: Sonata quasi una Fantasia für Klavier. S. 197
    • Anonymus: Rudolf Louis: Münchener Komponisten. S. 46
    • Anonymus: Rudolf Louis: Beethoven-Kultus in München. S. 450
    • Anonymus: Dr. Victor von Lukáts: Karl Loewe in Wien. S. 377
    • Anonymus: Dr. Victor von Lukáts: Webers „Euryanthe“. S. 449
    • Anonymus: Friedr. Ludwig: Die mehrstimmige Musik des 14. Jahrh. S. 206
    • Anonymus: Edward Mac Dowell: 3. und 4. Sonata for Pianoforte. Amerikanische Waldidyllen. Sea-Pieces. S. 196
    • Anonymus: Dr. Otto Hans Mankiewicz: Bühnentechnik der Wagnerfestspiele. S. 202
    • Anonymus: Giuseppe Martucci: Tre piccoli Pezzi. S. 196
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: Konzertreform. S. 288
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: Schillings „Pfeifertag“. S. 207
    • Anonymus: Le Ménestrel: „Le bilan musical de 1902“. S. 286
    • Anonymus: Meyers grosses Konversations-Lexikon (6. Auflage). S. 194
    • Anonymus: Adolf Meyer-Mahlstedt: Zwei Lieder. S. 373
    • Anonymus S. van Milligen: Frederic de groote als musicus. S. 46
    • Anonymus: Antoon Molkenboer: Bayreuth en de moderne decoratieve Kunst. S. 46
    • Anonymus: G. Morphy: Les Luthistes espagnols du XVI. siècle. S. 39
    • Anonymus: Theodor Müller-Reuter: Fünfzig Jahre Musikleben in Krefeld. S. 45
    • Anonymus: Georg Münzer: „Trampelpianistik“. S. 44
    • Anonymus: Dr. Wilibald Nagel: Beethoven und seine Klaviersonaten. S. 46
    • Anonymus: Dr. Wilibald Nagel: Analyse von Beethovens f-moll-Sonate. S. 287
    • Anonymus: Analyse des 1. Satzes von Beethovens Sonate op. 10. No. 3. S. 450
    • Anonymus: Heinrich Neal: Populäre Melodieen. S. 204
    • Anonymus: Marie Netter: Die musikalische Erziehung. S. 287
    • Anonymus: Neues Tagblatt (Stuttgart): Moliques Oratorium „Abraham“. S. 202
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Der letzte von der Kapelle des alten Strauss. S. 205
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Mily Balakireff. S. 206
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Alexander Nicholaevich Serov. S. 453
    • Anonymus: Carl Nielsen: Streichquartette (f-moll, g-moll, Es-dur). S. 39
    • Anonymus: Dr. Franz Nietzold: Die Zauberflöte und ihre Fortsetzung durch Goethe. S. 375
    • Anonymus: Egon Nosca: Adelina Patti. S. 451
    • Anonymus: Eduard Nössler: Trauungs-Arie. S. 197
    • Anonymus: Julius Oertling: Das deutsche Lied, für Männerchor. S. 196
    • Anonymus: Julius Oertling: „Jung Edward“, Ballade für Tenor. S. 373
    • Anonymus: J. J. Paderewski: Paderewskialbum. S. 196
    • Anonymus: Settimio Panunzo: Stephen Philip. S. 45
    • Anonymus: Hans Pfitzner: Rundgesang zum Neujahrsfeste 1901. S. 373
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Massenets Mirakel, „Der Gaukler unsrer lieben Frau“. S. 207
    • Anonymus: Dr. H. Freiherr v. d. Pfordten: Hausmusik. S. 46
    • Anonymus: Dr. H. Freiherr v. d. Pfordten: Handlung und Dichtung der Bühnenwerke R. Wagners nach ihren Grundlagen in Sage und Geschichte. S. 194
    • Anonymus: Eugenio Pirani: Drei Lieder op. 68. Variationi sulla scala diatonica op. 71. S. 372
    • Anonymus: A. J. Polak: Über Zeiteinheit in Bezug auf Konsonanz, Harmonie und Tonalität. S. 371
    • Anonymus: A. J. Polak: Über Tonrhythmik und Stimmführung. S. 371
    • Anonymus: Arthur Pougin: Le testament de Viotti. S. 207
    • Anonymus: Prager Tagblatt (Dr. K. S.): Eugen Guras 60. Geburtstag. S. 202
    • Anonymus: Preising, Dr. Richard Wagners Kunstideal und dessen Verwirklichung. S. 205
    • Anonymus: Erich Prieger: Franz Wüllner. S. 202
    • Anonymus: Emil Prill: Flötenschule S. 283
    • Anonymus: Carl Prohaska: Quartett in G-dur. S. 39
    • Anonymus: Carl Prohaska: Duett für Alt und Bariton op. 6. S. 373
    • Anonymus: Max Puttmann: Justinus Heinrich Knecht. S. 286
    • Anonymus: Max Puttmann: J. F. Reichhardt. S. 287
    • Anonymus: Max Puttmann: Luiza Rosa Todi. S. 377
    • Anonymus: Prof. Ernst Rabich: Zum Vortrag des Bachschen Chorals. S. 287
    • Anonymus: Fritz Rassow: Drei Lieder. S. 373
    • Anonymus: Max Reger: Dritte Sonate für Violine und Orchester. Vier Sonaten für Violine. Zwei Romanzen für Violine. Streichquartette g-moll, A-dur. S. 39
    • Anonymus: Max Reger: Leicht ausführbare Kompositionen zum gottesdienstlichen Gebrauche. S. 39
    • Anonymus: L. Reinhard: Gluck und Wagner. S. 287
    • Anonymus: Dr. Aug. Reissmann: Da deutsche Lied. S. 205
    • Anonymus: Dr. Hugo Riemann: Katechismus der Orgel S. 194
    • Anonymus: Georg Riemenschneider: Geistliches Lied. S. 373
    • Anonymus: Ludwig Rochlitzer: Jahreszeiten. S. 196
    • Anonymus: Sebastian Röckl: Ludwig II. und Richard Wagner. S. 280 ff
    • Anonymus: Romain Rolland: Mozart. S. 451
    • Anonymus: Adolf Ruthardt: Trillerstudien für das Pianoforte. S. 197
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Brief Spontinis an Napoléon. S. 207
    • Anonymus: M. E. Sachs: Die weitere Entwickelung der Kammermusik. S. 453
    • Anonymus: C. Saint-Saëns: Der Kampf gegen die Musik. S. 203
    • Anonymus: Theo Schäfer: Die Programmmusik und ihre Ziele. S. 46
    • Anonymus: Friedrich Schaffner: Zwei Gesänge op. 23. Zwei Lieder op. 18. S. 373
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Veit Weinberger. S. 47
    • Anonymus: Otto Schmid: Carl Gottlieb Hering. S. 450
    • Anonymus: Dr. Hans Schmidkunz: Musik und Ethik. S. 207
    • Anonymus: Dr. Hans Schmidkunz: „Hören wir eine Sphärenmusik?“ S. 450
    • Anonymus: Dr. Leopold Schmidt: Die Zukunft der Berliner Oper S. 375
    • Anonymus: Cornelius Schmitt: Zehn Kinderlieder. S. 474
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Gedanken über die Zukunft des Musikdramas. S. 205
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Realismus und Tonkunst. S. 376
    • Anonymus: J. Schrattenholz: Humperdincks „Dornröschen“. S. 202
    • Anonymus: Franz Schreker: Der 116. Psalm für Frauenchor, Orchester und Orgel S. 196
    • Anonymus: Franz Schreker: Fünf Gedichte für eine Singstimme op. 3. S. 373
    • Anonymus: Robert Schwalm: Drei Männerchöre. S. 197
    • Anonymus: Dr. Arthur Seidl: Von Schweizer Tonkunst. S. 450
    • Anonymus: Carl Senn: Drei Lieder. Zwei Lieder. S. 474
    • Anonymus: Christian Sinding: Mélodies mignonnes Morceaux charactéristiques. S. 196
    • Anonymus: Prof. Julius Smend: Zehn Gebote für Organisten. S. 288
    • Anonymus: Friedrich Smetana: Festmarsch für Orchester. S. 196
    • Anonymus: Eugène de Solenière: Notules et impressions musicales. S. 37
    • Anonymus: Angelo Solerti: Laura Guidiccioni Luccherini ed Emilio de Cavalieri. S. 285
    • Anonymus: Albert Soudies: La musique Scandinave au 19. siècle. S. 285
    • Anonymus: Dr. Heinrich Steger: Amalie Materna. S. 45
    • Anonymus: Dr. Karl Storck: Über die Entwicklung der Musik. S. 203
    • Anonymus: Dr. Karl Storck: Musikalische Hausbücherei. S. 205
    • Anonymus: Dr. Karl Storck: Die Entstehung der Hausmusik; ein Beitrag zu ihrer Psychologie. S. 288
    • Anonymus: Nicola Tabanelli: La questione Mascagni-Liceo di Pesaro. S. 285
    • Anonymus: Karl Tausig: Kompositionen und Bearbeitungen III. Bd. S. 197
    • Anonymus: H. Teibler: Moderner Wagner-Kultus. S. 287
    • Anonymus: Reinhart Thilo: Die Wiedergeburt des Tanzes. S. 275
    • Anonymus: Julien Tiersot: La musique a Madagascar. S. 44
    • Anonymus: Julien Tiersot: Ronsard et la musique de son temps. S. 206
    • Anonymus: Julien Tiersot: La Passion selon saint Jean de J. S. Bach. S. 451
    • Anonymus: Gerhard Tischer: Das Streichorchester und seine Aufgaben. S. 44
    • Anonymus: M. Trostdorf: Violinschule. S. 40
    • Anonymus: Otto Tschirch: Zur Erinnerung an J. Fr. Reichardt. S. 204
    • Anonymus: Hugo Ulbrich: Beethovens Geburtshaus in Bonn (Radierung). S. 194
    • Anonymus: Dr. A. Ullrich: soll die Musik ein obligatorischer Lehrgegenstand der bayerischen Mittelschulen sein? S. 203
    • Anonymus: Th. Unger: Zur Reform unserer Konzertsäle. S. 47
    • Anonymus: Alfredo Untersteiner: Storia della musica. S. 37
    • Anonymus: Karl Vey: Die Entstehung des deutschen vierstimmigen Männerchors. S. 287
    • Anonymus: Henri Viotta: Tristan und Isolde als Saga en Drama. S. 46
    • Anonymus: Dr. Fritz Volbach: Händel im Lichte der modernen Zeit. S. 376
    • Anonymus: Otto Wagner: Das rumänische Volkslied. S. 206
    • Anonymus: Georg Waldmann: Drei Lieder. S. 372
    • Anonymus: Dr. Weiss: Herbert Spencer über die heutige Kunst. S. 203
    • Anonymus: Aug. Wellmer: J. Fr. Reichardt. S. 205
    • Anonymus: Dr. Julius von Werther: Franz Liszt und die Fürstin Wittgenstein. S. 449
    • Anonymus: Weser-Zeitung (F. A.): Don Ottavio und Donna Anna. S. 375
    • Anonymus: Moritz Wirth: Die Tischscene, Thür und Baum in der Walküre. S. 287
    • Anonymus: W. Wissendorff: A. Rubinstein. S. 287
    • Anonymus: Gesammelte Aufsätze über Hugo Wolf: Herausgeg. vom H. Wolf-Verein in Wien. S. 446
    • Anonymus: Hugo Wolf: Der „Corregidor“. Herausgeg. Vom Hugo Wolf-Verein in Wien. S. 446
    • Anonymus: Hugo Wolf: Manuel Venegas. S. 447
    • Anonymus: Johann Wysman: Valse. S. 196
    • Anonymus: Wilhelm Zinne: Brahms in Hamburg. S. 376
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Shakespeare als Musikphilosoph. S. 46
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Gedanken über die „Feuersnot“. S. 47
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

3. Quartal, Bd. 07Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Dr. Max Zenger: Franz Lachner (geb. 2. April 1803). S. 3
    • Dr. Carl Hagemann: Opernregie II. III. S. 13. 411
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Ein unbekannter Kanon Beethovens auf den Geiger Ignatz Schuppanzigh. S. 24
    • Paul Müller: Erinnerungen an Hugo Wolf (Schluss). S. 29
    • Max Puttmann: Johann Christoph Bach. S. 43
    • Dr. Th. v. Frimmel: Von Beethovens Klavieren. S. 83
    • Dr. Wilhelm Altmann: Rich. Wagner und die Berliner General-Intendantur. S. 92. 304
    • Th. Unger: Der akustische Musiksaal (Schluss). S. 110
    • Gustav Schoensich: Hans Richter (geb. 4. April 1843). S. 129
    • Dr. Egon von Komorzynski: Zur Erinnerung an Jos. Lanner ( 14. April 1843). S. 134
    • Prof. G. Jenner: Brahms als Mensch, Lehrer und Künstler. S. 171. 389
    • Dr. R. Hohenemser: Joh. Brahms und die Volksmusik. S. 199. 422
    • Prof. Anton Door: Persönliche Erinnerung an Brahms. S. 216
    • Prof. Arthur Egidi: Meister Johannes‘ Scheidegruss. S. 222
    • Ludwig Karpath: Vom kranken Brahms. S. 225
    • Prof. Henry Thode: Wie ist Richard Wagner vom deutschen Volke zu feiern? S. 251
    • Prof. Dr. Wolfgang Golther: Die französische und die deutsche Tannhäuser-Dichtung. S. 271
    • Dr. Robert Persch: Lohengrin. S. 283
    • Kurt Mey: Adalbert Gyrowetz und seine neu aufgefundene „Hans Sachs“-Oper. S. 290
    • Anonymus: Zur 39. Tonkünstler-Versammlung des Allgem. Deutschen Musikvereins in Basel. S. 331
    • Dr. Paul Marsop: Vom Musiksaal der Zukunft (Erstes Ergänzungsblatt). S. 384
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Abert, Hemann. Robert Schumann. S. 447
    • Anonymus: Malwine Brée: Die Grundlage der Methode Leschetitzky. S. 44
    • Anonymus: Michael Georg Conrad: „Majestät“. S. 318
    • Anonymus: Michel Doménech Espanyol: L’apothéose musicale de la réligion catholique, „Parsifal de Wagner“. S. 318
    • Anonymus: Dr. Carl Hagemann: Regie. Studien zur dramatischen Kunst. S. 44
    • Anonymus: Paul Marsop: Studienblätter eines Musikers. S. 136
    • Anonymus: Meyers grosses Konversationslexikon, Bd. II. S. 447
    • Anonymus: L. Mianowski: „Die Walküre“, ins Polnische übersetzt mit einem Musikanhang von Dr. N. Hermelin. S. 318
    • Anonymus: Paul Riesen: Das schlüssellose Notensystem der Zukunft. S. 44
    • Anonymus: Meta Römer-Neubner: Quadratnoten, ein neues vereinfachtes Notensystem. S. 44
    • Anonymus: Woldemar Sacks: Der Fall Lessmann. S. 447
    • Anonymus: A. Schilling: Aus R. Wagners Jugendzeit. S. 318
    • Anonymus: Hermann Schröder: Die symmetrische Umkehrung in der Musik. S. 447
    • Anonymus: Frieda Schwabe: Die Frauengestalten Wagners als Typen des „Ewig-Weiblichen“. S. 318
    • Anonymus: A. Steiner: R. Wagner in Zürich. S. 318
    • Anonymus: Hugo Tomicich: Von welchem Werke R. Wagners fühlen Sie sich am meisten angezogen? S. 318
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: T. Akimento: Romance pour Alto avec accompagnement de Piano. S. 449
    • Anonymus: Eduard Behm: Trio für Klavier, Violine und Violoncell op. 14. Sonate für Klavier und Violine op. 15. Kleine Suite für Violine mit Pianoforte op. 22. S. 46
    • Anonymus: Alexander v. Fielitz: Sechs Gedichte von Anna Ritter op. 76. S. 449
    • Anonymus: Theodor Gerlach: Miniatur-Suite für Streichquartett op. 23. S. 138
    • Anonymus: Georg Göhler: 35 indische Liedchen op. 2. Drei scherzhafte Liedchen. S. 449
    • Anonymus: Jos. Haydn: Oktett für 2 Oboen, 2 Clarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte. Herausgeg. Von Fr. Grützmacher. S. 449
    • Anonymus: W. Heinemann: Vier Gesänge op. 12. S. 449
    • Anonymus: Huber, Hans. Sonata appassionata No. 6 für Violine mit Pianoforte. S. 46
    • Anonymus: Ferdinand Hummel: Die Beichte. Opernmysterium op. 69. S. 138
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: Zwei Gesänge op. 35. S. 449
    • Anonymus: Arnold Krug: Jesus Christus, Hymne für gem. Chor mit Begl. des Orchesters oder des Pianoforte op. 89. S. 138
    • Anonymus: August Kuehnel: Kammersonaten für Viola da Gamba und Basso continuo. S. 46
    • Anonymus: F. Luzzato: Zwei Stücke für Violine und Pianoforte. S. 46
    • Anonymus: M. P. Marsick: Petites fleurs musicales de l’ame pour Violon avec accompagnement de Piano. S. 46
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: Drei Tonsätze für Violine und Klavier. S. 46
    • Anonymus: Otto Naumann: Vier Lieder op. 3. S. 449
    • Anonymus: Julius Röntgen: Altniederländische Volkslieder nach Adrianus Valerius für drei Frauenstimmen oder Frauenchor. S. 138
    • Anonymus: August Reinhard: Sonate No. 2 für Harmonium und Klavier op. 85. S. 449
    • Anonymus: Franz Ries: Elegie für Violine mit Begl. des Pianoforte. S. 46
    • Anonymus: A. Rihovsky: Missa loretta op. 3. S. 138
    • Anonymus: James Rothstein: Fünf Lieder im Volkston op. 51 Vier Lieder op. 54. S. 449
    • Anonymus: Norbert Salter: Modernes Konzert-Album für Violoncell und Klavier. S. 46
    • Anonymus: Adolf Sandberger: Trio-Sonate für Violine, Viola und Pianoforte. S. 46
    • Anonymus: Friedrich Schaffner: Ballade op. 6. Sehnsucht op. 9 No. 12. Gott grüsse dich op. 10 Nr. 3. Frühling op. 17. S. 449
    • Anonymus: Alfred Schattmann: „Johanniskind“ op. 2. Fünf Lieder aus „Schönheit“ op. 3. S. 449
    • Anonymus: Franz Schubert: Deutsche Tänze op. 33, mit Hinzufügung von Frauenstimmen, Violine und Cello von E. Mandyczewski. S. 449
    • Anonymus: Antonio Scontrino: Quartetto per 2 Violini, Viola e Violoncello. S. 46
    • Anonymus: Josef Suk: Prolog zu „Raduz und Mahulena“ op. 14. S. 138
    • Anonymus: Emil Sulzbach: Vier Männerchöre op. 33. S. 138
    • Anonymus: César Thomson: Passacaglia nach Händel. S. 46
    • Anonymus: Gustav Thudichum: Sechs Lieder op. 1. „Gebt Raum“, Gedichte von Ada Negri op. 2 Drei Lieder op. 3. Drei Gesänge op. 4. Volkskind op. 5. Vier Gesänge op. 6. Zwei Lieder op. 7. „Wittemborg“, Ballade, op. 8. Fünf Gesänge op. 9. Vier Lieder op. 10. „Der erste Ball“ op. 11. Drei Lieder op. 12. Drei Lieder op. 13. „Der Sänger“, Ballade op. 15. S. 449
    • Anonymus: Richard Wagner: „Parsifal“ (Partitur). Mit deutschem, französischem und englischem Text, Format Klein-Oktav. Ausgabe auf Deutsch-China-Papier. S. 318
    • Anonymus: Felix Weingartner: Sextett für Klavier, 2 Violinen, Bratsche, Violoncell und Bass, op. 33. S. 62.
    • Anonymus: Felix Weingartner: Quartett in f-moll für 2 Violinen, Bratsche und Violoncell. S. 449
    • Anonymus: Oskar Wermann: Vier Vortragsstücke für Violine und Orgel op. 130. S. 449
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: H. Abert: Ungedruckte Briefe von Fr. Liszt, Anton Rubinstein und Charlotte Birch-Pfeiffer. S. 453
    • Anonymus: Erich M. Abraham, Otto und von Hornbostel: Studien über das Tonsystem und die Musik der Japaner. S. 456
    • Anonymus: Felix Adler: Hugo Wolf. S. 229
    • Anonymus: Felix Adler: E. T. A. Hoffmann und Beethovens c-moll-Symphonie. S. 454
    • Anonymus: Guido Alder: una messa e un inno a 53 voci di orazio Benevolli. S. 456
    • Anonymus: Allgem. Handelsblad (Amsterdam): Een en suder over Hugo Wolf. S. 229
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Zur Verrohung der Kritik. S. 48
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Spontini an der Berliner Oper. S. 456
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Ergänzung zu Sachs‘ Aufsatz „Zur weiteren Entwickelung der Kammermusik“. S. 453
    • Anonymus: W. Barclay Squire: Purcells music for the funeral of Mary II. S. 456
    • Anonymus: Dr. Richard Batka: Heinrich Porges. S. 50
    • Anonymus: Dr. Richard Batka: „Lex Parsifal“. S. 452
    • Anonymus: Michel Brenet: La jeunesse de Rameau. S. 456
    • Anonymus: Balduin Bricht: Hugo Wolf. S. 228
    • Anonymus: Bühne und Welt: Meister des Taktstockes. S. 48
    • Anonymus: W. Cohn-Antenorid: Chinesische Musik-Ästhtetik. S. 452
    • Anonymus: H. J. Conrat: Gertrud Elisabet Mara. S. 49. 454
    • Anonymus: Eccarius-Sieber: Zu Richard Wagners 20. Todestage. S. 51
    • Anonymus: Robert Eitner: Beethoveniana. S. 453
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Hugo Wolf. S. 229
    • Anonymus: Oswald Flemming: Die staatliche Prüfung der Musiklehrer. S. 48
    • Anonymus: Enrico Fondi: Dante e la musica. S. 456
    • Anonymus: Rudolf Genée: Mozarts thematisches Verzeichnis seiner Werke von 1784–1791. S. 454
    • Anonymus: C. Gerhart: Berühmte Geigerinnen. S. 227
    • Anonymus: Aug. Glück: Das Gästebuch des „Frankfurter Liederkranz“. S. 51
    • Anonymus: Georg Göhler: Felix Draeseke als Liederkomponist. S. 452
    • Anonymus: Max Graf: Die neunte Symphonie Anton Bruckners. S. 227
    • Anonymus: Max Graf: Hugo Wolf. S. 230
    • Anonymus: Max Graf: Das Drama eines Musikers. S. 231
    • Anonymus: Karl Grunsky: Bruckners Symphonieen. S. 452
    • Anonymus: J. Hennig: Hugo Wolf, der Komponist des Corregidor. S. 230
    • Anonymus: Alfred Heuss: Die Instrumentalstücke des „Orfeo“. S. 456
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Aus der Musikstadt Wien. S. 454
    • Anonymus: Bernhard Hoffmann: Robert Schumanns Karneval. S. 454
    • Anonymus: Friedrich Hofmann: Rich. Wagners Frauengestalten. S. 51
    • Anonymus: J. M. Jurinek: Richard Wagner in der Parodie. S. 227
    • Anonymus: Ludwig Karpath: Anton Bruckners „Neunte“. S. 50
    • Anonymus: Erich Kloss: Natur und Tierwelt bei Wagner. S. 48
    • Anonymus: Dr. Adolf Kohut: Der Verfall der Gesangskunst. S. 227
    • Anonymus: Julius Korngold: Hugo Wolf. S. 228
    • Anonymus: H. A. Köstlin: Über Ph. Wolfrums Vortrag „Evangelische Kirchenmusik und unsere nächsten Ziele und Aufgaben“. S. 231
    • Anonymus: Carl Krebs: Hugo Wolf. S. 229
    • Anonymus: Richard Kukula: Erinnerungen an Hugo Wolf (Zwei Aufsätze). S. 228
    • Anonymus: Dr. Hugo Leichtentritt: Vorläufer und Anfänge der Programm-Musik. S. 48. 454
    • Anonymus: Otto Lessmann: Rich. Wagner in Zürich. S. 454
    • Anonymus: Dr. Lewicki: Mozarts Verhältnis zu Sebastian Bach. S. 455
    • Anonymus: Victor von Lukáts: Hugo Wolf. S. 230
    • Anonymus: J. H. Lützel: Über Trauermusik. S. 231
    • Anonymus: Hans Merian: Ein Raffael im Reich der Töne (Mozart). S. 455
    • Anonymus: Hermann Müller: Zum Texte der Musiklehre des Johannes de Grocheo. S. 456
    • Anonymus: Musikalisches Wochenblatt: Die musikal. Erziehung in ihrem Einfluss auf die Verhältnisse des Musikalienmarktes. S. 48
    • Anonymus: Dr. W. Nagel: Nachträglicher Geburtstagsgruss. S. 231
    • Anonymus: National-Zeitung (Berlin): E. T. A. Hoffmann-Spiegelung. S. 454
    • Anonymus: Neue badische Landeszeitung: Hugo Wolf. S. 229
    • Anonymus: Ernst Newmann: Herbert Spencer as musician. S. 453
    • Anonymus: Siegfried Ochs: Hugo Wolf in Berlin. S. 231
    • Anonymus: J. St. Österreicher: Rich. Wagner und Fritz Porges. S. 453
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Wie Wagner Dichter wurde. S. 455
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Anfänge der Violoncell-Literatur. S. 231
    • Anonymus: Hermann Ritter: Die Anfänge der Musikentwickelung in Nordamerika. S. 231
    • Anonymus: Romain Rolland: Mozart. S. 454
    • Anonymus: Heinrich Sangeslob: Zehn Gebote für den Geistlichen als den Vorgesetzten des Organisten. S. 231
    • Anonymus: Arnold Schering: Zur Bach-Forschung. S. 456
    • Anonymus: Wilhelm Schriefer: Die Kunst des Tons. S. 49
    • Anonymus: P. Schubring: Die Natur bei R. Wagner. S. 452
    • Anonymus: Joseph Sittard: Konrad Langes „Das Wesen der Kunst“. S. 231
    • Anonymus: Arthur Smolian: Neue Ausblicke. S. 455
    • Anonymus: Reinhold Starke: Die Orgelwerke der Kirche zu St. Elisabeth in Breslau. S. 453
    • Anonymus: H. Steinhausen: Paul Gerhardt und sein Denkmal. S. 452
    • Anonymus: Stuttgarter Tageblatt: Unveröffentlichte Briefe Hugo Wolfs. S. 229
    • Anonymus: Tagesfragen: Deutsche Kritik und Künstlerruhm. (Fortsetzung.) Das deutsche Harmonium. (Fortsetzung.) Tanzkomponisten. S. 456
    • Anonymus: Julien Tiersot: La musique dans le continent Africain. S. 454
    • Anonymus: L. A. Villanis: Un compositiore ignoto alla corte del duchi di Savoia. S. 456
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Hugo Wolf. S. 228
    • Anonymus: Die Woche (Berlin): „Kraftliedchen“ von Rich. Wagner (Facsimile). S. 456
    • Anonymus: Ph. Wolfrum: Bachverein und seine Konzerte. S. 227
    • Anonymus: Giulio Zambiasi: Le figure di Lissajous nell‘ estetica del suoni. S. 456
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Viertel-Töne. S. 49
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Hugo Wolf. S. 230
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

4. Quartal, Bd. 08Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Dr. Wilibald Nagel: Die Entwickelung der Oper von den Anfängen bis zu Gluck. S. 3. 101. 163. 243. 356
    • Arthur Laser: Die Geschichte der Philharmonischen Gesellschaft von New-York. S. 19
    • Dr. Wilh. Altmann: Heinrich von Herzogenberg, sein Leben und Schaffen. S. 28
    • Dr. Arthur Seidl: Die 39. Tonkünstler-Versammlung in Basel (11.–15. Juni 1903). S. 48
    • E. Schirmer: Briefe Felix Mendelssohns an J. W. Schirmer. S. 83
    • Dr. Hermann Springer: Adolphe Adam (geb. 24. Juli 1803). S. 89
    • R. Freih. v. Seydlitz: Reform des Konzertsaales. S. 96
    • Rosa Newmarch: Tschaikowsky und Tolstoi (aus dem Englischen übersetzt von H. J. Conrat). S. 116
    • Max Steuer: Tanzmusik im 19. Jahrhundert. S. 123
    • Dr. Wilh. Altmann: Zur Erinnerung an Ferdinand David. S. 132
    • Otto Dorn: Das Wiesbadener Theater-Orchester und seine Dirigenten. S. 179
    • C. Witting: Vom Witz in der Musik. S. 186
    • Dr. Carl Hagemann: Opernregie (Schluss). S. 193
    • Fernando Cretius: Vom Musikleben in Santiago. S. 203
    • M. Marasse: Leonardo da Vinci als Musiker. S. 210
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Ludwig van Beethovens Leben von Alexander Wheelock Thayer (Besprechung). S. 214
    • Dr. Egon v. Komorzynski: Cyrill Kistler. S. 260
    • Rudolf M. Breithaupt: Claviristica. S. 268
    • Max Hehemann: Carl Wilhelm ( 26. August 1873). S. 287
    • Jean Schorr-Zachary: Die Musik in Rumänien. S. 291
    • Dr. Ludwig Schiedermair: Alfred Bruneau als Dramatiker. S. 295
    • Otto Schmid: Altsächsische Armeemärsche. S. 300
    • Dr. Max Vancsa: Zur Geschichte der Programmmusik. S. 323. 403
    • Dr. Rud. Krauss: Marianne Pirker. S. 344
    • Wilhelm Rinne: Daniel Gottlob Türk. S. 370
    • Otto Dorn: Vier Dirigenten-Karikaturen. S. 373
    • Max Steuer: Rosine Stoltz. S. 375
    • Max Battke: Vorschläge zur Reform des Gesangunterrichts in den Schulen. S. 419
    • Prof. Dr. R. Sternfeld: Musikalische Citate und Selbstcitate. S. 429
    • Dr. Hermann Stephani: Euryanthe (ein dramaturgischer Vorschlag). S. 443
    • Kurt Mey: Minne- und Meistersingermelodieen. S. 454* Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: George Armin: Gesammelte Aufsätze über Stimmbildung, Gesangskritik etc. S. 458
    • Anonymus: Heinrich Bulthaupt: Dramaturgie der Oper. S. 55 ff
    • Anonymus: Ludwig Bussler: Praktische Harmonielehre. S. 458
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Zweite Folge. Denkmäler der Tonkunst in Bayern. S. 458
    • Anonymus: L. Gerlach: Aug. Klughardt, sein Leben und seine Werke. S. 136
    • Anonymus: E. T. A. Hoffmann: Das Kreislerbuch. S. 458
    • Anonymus: E. T. A. Hoffmann: Musikalische Schriften. S. 219
    • Anonymus: Jahrbuch der Musikbibliothek Peters. S. 303
    • Anonymus: Emil Krause: Vokalmusik. Kunstgesang. S. 303
    • Anonymus: Rochus Feiherr v. Liliencron: Frohe Jugendtage. S. 303
    • Anonymus: Franz Liszts Briefe an Carl Gille (herausgeg. von Adolf Stern). S. 458
    • Anonymus: Berthold Litzmann: Clara Schumann. S. 377
    • Anonymus: La Mara: Musikalische Studienköpfe. V. Bd. Die Frauen im Tonleben der Gegenwart. S. 136
    • Anonymus: La Mara: Briefe von Hector Berlioz an die Fürstin Carolyne Sayn-Wittgenstein. S. 219
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversations-Lexikon. Bd. II. S. 303
    • Anonymus: Paul Moos: Moderne Musikästhetik in Deutschland. S. 219
    • Anonymus: Arthur Neisser: Servio Tullio. Eine Oper aus dem Jahre 1685 von Agostino Steffani. S. 377
    • Anonymus: Curt Ottzenn: Telemann als Opernkomponist. S. 458
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Sebastian Bach und die Tonkunst des XIX. Jahrhunderts. S. 219
    • Anonymus: Hugo Riemann: Anleitung zum Partiturspiel. Katechismus der Orchestrierung. S. 136
    • Anonymus: Dr. Karl L. Schäfer: Musikalische Akustik. S. 458
    • Anonymus: Karl Söhle: Sebastian Bach in Arnstadt. S. 136
    • Anonymus: Alexander Wheelock Thayer: Ludwig van Beethovens Leben. S. 214 ff
    • Anonymus: Hans Volkmann: Robert Volkmann. Sein Leben und seine Werke. S. 136
    • Anonymus: Arno Werner: Geschichte der Kantorei-Gesellschaften im Gebiete des ehemaligen Kurfürstentums Sachsen. S. 219
    • Anonymus: W. S. B. Woolhouse: Treatice on Musical Intervals. S. 458* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Eugen d’Albert: Kritisch-instruktive Ausgabe der Klaviersonaten l. van Beethovens. S. 56
    • Anonymus: Johan Amberg: Cinq Duettini. S. 380
    • Anonymus: Max Ansorge: op. 14. Zwei Lieder. op. 15. Vier Lieder. Op. 16. Sechs Lieder. S. 138
    • Anonymus: Leo Ascher: Vier Lieder. S. 138
    • Anonymus: J. S. Bach: Konzert für zwei Violinen. Ausgabe für zwei Violinen und Pianoforte. S. 380
    • Anonymus: Erwin Banck: Drei Vortragsstücke op. 8. S. 380
    • Anonymus: W. Barclay-Squire: Ausgewählte Madrigale. S. 306
    • Anonymus: Richard Batka: Bunte Bühne, fröhliche Tonkunst. Fünfte Folge. S. 306
    • Anonymus: W. v. Baussnern: Zwei Gesänge mit Orchesterbegl. S. 139
    • Anonymus: W. v. Baussnern: Zwei Gesänge. S. 305
    • Anonymus: Julius Bechgaard: Seemannsleben. Liederkreis op. 9. S. 223
    • Anonymus: Albert Becker: Werke für Violine und Pianoforte. (Volksausgabe). S. 381
    • Anonymus: L. Beethoven: Romanzen und Konzert für Violine, für Violine und Klavier bearbeitet. S. 380
    • Anonymus: Eduard Behm: Zwei Männerchöre. S. 138
    • Anonymus: Eduard Behm: Vier Lieder op. 236. Phantasieen und Gesänge op. 27. S. 306
    • Anonymus: Herm. Behr: Zwei Lieder. S. 1348
    • Anonymus: Wilhelm Berger: „Die Tauben“ für Solo, Chor und Orchester op. 83. 24 Volkslieder. S. 138
    • Anonymus: Berlioz: Kleopatra (Klavierauszug). S. 307
    • Anonymus: Berlioz: Geistliche Gesangswerke. S. 462
    • Anonymus: Arthur Bernstein: „Lenzestrost“ op. 37. S. 138
    • Anonymus: Adolf Binder: Trio op. 1. S. 380
    • Anonymus: Ludwig Bonvin: Symphonie in g-moll op. 67. S. 305
    • Anonymus: A. Brandt-Caspari: Zehn Duette. S. 139
    • Anonymus: Emile v. Brucken-Fock: zwei Lieder. „Längst verwelkte Blumen blicken.“. S. 138
    • Anonymus: Ignaz Brüll: Vier irische Lieder op. 77. Vier Lieder op. 78. S. 138
    • Anonymus: Hans Buchwald: Sezessions- und Überbrettl-Album. S. 138
    • Anonymus: August Bungert: Neue Volkslieder nach alten und neuen Gedichten op. 49. Serbische Lieder im Volkston op. 56. S. 138
    • Anonymus: Gino Calcaterra: Trois Mélodies op. 3. S. 306
    • Anonymus: Miguel Capplonch: Fünf Lieder op. 11. S. 138
    • Anonymus: Giovanni Clerici: Five Songs. S. 138
    • Anonymus: Louis Adolphe Coerne: Messe in d-moll. S. 462
    • Anonymus: A. Cor de las: Vier Lieder. S. 139
    • Anonymus: Arcangelo Corelli: Triosonate (d-moll) für 2 Violinen und Violoncell. S. 139
    • Anonymus: Joh. Diebold: Legende des hl. Bonifatius op. 75. S. 138
    • Anonymus: Ernst v. Dohnányi: Quintett op. 1. S. 379
    • Anonymus: Hans Dütschke: Lied der Walküre op. 14. S. 128
    • Anonymus: August Enna: Junge Liebe. S. 138
    • Anonymus: A. v. Fielitz: Fünf Lieder op. 78. S. 223
    • Anonymus: Richard Franck: Konzertouvertüre für grosses Orchester op. 21. Worte der Liebe für vierstimm. Chor op. 27. Suite für Orchester op. 30. Symphonische Phantasie für grosses Orchester op. 31. S. 57
    • Anonymus: Richard Franck: Dramatische Ouvertüre. S. 139
    • Anonymus: Oskar Fried: Drei zweistimm. Gesänge in Kanonform op. 8. S. 57
    • Anonymus: Robert Fuchs: Sonate (d-moll) op. 68. S. 380
    • Anonymus: Paul Gerhardt: Christfeier. Festmotette op. 2. Geistliche Hochzeitsmusik No. 2a und 3 op. 6. S. 57
    • Anonymus: Friedr. Gernsheim: „Der Nibelungen Überfahrt“ für Soli, Chor und Orchester op. 73. S. 138
    • Anonymus: R. Glière: Sexctuor op. 1. Quartuor op. 2. S. 379
    • Anonymus: Hermann Grädener: Sonate (c-moll) op. 35. S. 380
    • Anonymus: Rudolf Gritzner: Lieder. S. 306
    • Anonymus: Julius Hagemann: Legende für Pianoforte op. 20. S. 57
    • Anonymus: Thorwald Hansen: Sonate für Cornet und Piano op. 18. S. 224
    • Anonymus: Hausmusik für Harmonium, Klavier, Streichquintett und Flöte. S. 380
    • Anonymus: Heinrich XXIV. Prinz Reuss J. L.: Quintett op. 15. S. 379
    • Anonymus: Hans Hermann: Sechs Lieder op. 46. S. 57
    • Anonymus: Reinhold L. Herman: Zwei Duette op. 45. S. 57
    • Anonymus: Victor v. Herzfeld: Bunte Reihe. Sechs leichte Stücke für Pianoforte. S. 57
    • Anonymus: Victor v. Herzfeld: Ungarische Weisen. S. 380
    • Anonymus: Hans Hochapfel: Slavische Rhapsodie op. 27. S. 380
    • Anonymus: E. Humperdinck: Wiegenlied. S. 307
    • Anonymus: Hans Huber: Quartett No. 2 (E-dur) op. 117. S. 139
    • Anonymus: Armas Järnefelt: Drei Lieder. S. 223
    • Anonymus: Karl Kämpf: Lieder op. 10. No. 2; op. 7. No. 1, 2, 3. S. 306
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: Zwei Stücke für Pianoforte op. 33. S. 223
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: Trauungsgesang op. 36. Vier Chorlieder op. 32. S. 223
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: Lieder und Gesänge op. 31. Fünf Gesänge op. 34. Zwei Gesänge op. 35. Fünf Gesänge op. 37. S. 223
    • Anonymus: Hugo Kaun: Drei Lieder. S. 57
    • Anonymus: Hugo Kaun: Sechs Lieder op. 235. No. 4. Roter Mohn. S. 223
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: „Wach auf, mein Volk“ op. 38. S. 306
    • Anonymus: H. Kjerulf: Caprice und Berceuse aus op. 12. S. 139
    • Anonymus: Julius Klengel: Quartett (g-moll) op. 21. S. 138
    • Anonymus: Hans Koessler: Sextett (f-moll). S. 379.
    • Anonymus: Hans Koessler: Ungarische Tanzweisen. S. 380
    • Anonymus: Richard Kursch: Zwei Stücke für Violine und Harmonium. Op. 21. S. 380
    • Anonymus: Lize Kuyper: Sonate voor Piano en Viool. S. 139
    • Anonymus: Josef Labor: Quintett op. 11. S. 379
    • Anonymus S. de Lange: Liederblüten op. 84. S. 306
    • Anonymus: Gustav Lazarus: Russisches Wiegenlied op. 78. Sechs Lieder op. 80. S. 306
    • Anonymus: J. M. Leclair: Concerto pour Violon op. 7 No. 2. S. 380
    • Anonymus: Eduard Levy: Vier Lieder. No. 1. S. 306
    • Anonymus: Max Lewandowsky: Zehn Gesänge op. 6. S. 57
    • Anonymus: Max Lewandowsky: Trio (c-moll). S. 380
    • Anonymus: Sigurd Lie: Acht Gesänge. Wartburg. S. 306
    • Anonymus: Eugen Lindner: Gesänge. Kleine Lieder. Ernste und heitere Gesänge. Anno domini 1871. Am Rhein. Stimmung aus Friedrich Nietzsche. Lieder der Saidjah. Krokodilemma. S. 223
    • Anonymus: Carl Loewe: Album für Pianoforte. S. 139
    • Anonymus: Otto Malling: Quintett op. 40. S. 379
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: Drei Gedichte op. 38. S. 306
    • Anonymus: Georg Messner: Das alte Lied. S. 306
    • Anonymus: Theodor Müngersdorf: Neun Lieder op. 1. S. 306
    • Anonymus: Ed. Nadaud: Gammes pratiques pour Violon. S. 139
    • Anonymus: A. Naubert: Sechs Gesänge. S. 57
    • Anonymus: Friedr. Niggli: Sonate für Klavier und Violoncell op. 6. Sonate für Klavier und Violine op. 7. S. 380
    • Anonymus: Th. Otterström: Quintett. S. 379
    • Anonymus: Palestrina: Missa Papae Marcelli (bearbeitet von Carl Thiel). S. 462
    • Anonymus: Wilhelm Platz: 100 Lieder. S. 306
    • Anonymus: Karl Perfall: Zehn Lieder in dichterischem Zusammenhang. S. 223
    • Anonymus: Hans Pfitzner: Fünf Lieder op. 11. S. 223
    • Anonymus: Walter Rabl: Frau Sehnsucht op. 9. Sechs Gedichte op. 10. S. 57
    • Anonymus: Raymond-Duval: R. Schumann, l’amour du poète, traduction francaise. S. 223
    • Anonymus: Max Reger: Quintett op. 64. S. 379
    • Anonymus: Carl Reinecke: Pastellbilder für Pianoforte. S. 139
    • Anonymus: Carl Reinecke: Introducione ed Allegro appassionato op. 256. S. 306
    • Anonymus: Alfred Reisenauer: Sieben Gedichte von Paul Heyse für eine Singstimme op. 12. S. 57
    • Anonymus: August Reuss: Quintett (f-moll) op. 12. S. 138
    • Anonymus: Josef Rheinberger: Messe in a-moll op. 197. S. 307
    • Anonymus: Hugo Riemann: Sechs originale chinesische und japanische Melodieen. S. 139
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Phantasie (f-moll) für zwei Klaviere. S. 57
    • Anonymus: Julius Röntgen: Altniederländische Kriegs- und Siegeslieder nach Adrianus Valerius. S. 305
    • Anonymus: Sammlung auserlesener und seltener Werke (aus dem 18. Jahrh.) für Viola und Klavier. S. 380
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: Pianofortewerke. S. 139
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: Zwölf Gesänge op. 1 und 2. S. 37
    • Anonymus: Max Schillings: Erntelieder op. 16. S. 306
    • Anonymus: Corona Schröter: Fünf Volkslieder. (Neu herausgegeben von M. Friedländer). S. 57
    • Anonymus: Georg Schumann: Phantasie-Etuden für Pianoforte op. 26. S. 223
    • Anonymus: Georg Schumann: Zur Karnevalszeit op. 22. Symphon. Variationen über den Choral „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ für grosses Orchester und Orgel op. 24. Variationen und Doppelfuge über ein lustiges Thema für grosses Orchester op. 30. S. 223
    • Anonymus: Eduard Shütt: Stimmungen (5 Lieder) op. 66. S. 223
    • Anonymus: Friedr. Seitz: Deux Mazourkas op. 24. Konzert (a-moll) op. 25. Deux pièces op. 26. Zwei Charakterstücke op. 27. An der Wiege op. 28. S. 380
    • Anonymus: Christian Sinding: Sylvelin und andere Lieder. S. 139
    • Anonymus: Christian Sinding: Vier Stücke für Violine und Pianoforte op. 61. S. 380
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: 12 Variationen über ein Thema von Franz Schubert. S. 306
    • Anonymus: Hans Sitt: 24 Etuden für Violine op. 80. Trois Morceaux pour alto op. 75. S. 381
    • Anonymus: Emil Söchting: Kleine Trios op. 32. Kindertrio No. 1 und 2 op. 21 und 26. S. 380
    • Anonymus: Theodor Streicher: Aus des Knaben Wunderhorn. Sprüche und Gedichte von Rich. Dehmel. S. 462
    • Anonymus: Rich. H. Stein: Aus meinem Leben. 12 kleine Tongedichte für Pianoforte op. 3. S. 223
    • Anonymus: August Stradal: Klavierbearbeitungen von, Bach, Präludium und Fuge für die Orgel in G-dur, C-dur, D-dur, Passacaglia in c-moll, Toccata und Fuge in C-dur; Bravourstudie nach Themen N. Paganinis Es-dur und A-dur. „Mazzeppa“, symphonische Dichtung von Liszt. S. 56. 57
    • Anonymus: Edgar Tinel: Hochzeitsgesang op. 45. S. 223
    • Anonymus: P. Tschaikowsky: Konzert für Violine op. 35. S. 380
    • Anonymus: Adolf Wallnöfer: Ausgewählte Lieder und Balladen. S. 306
    • Anonymus: Joh. Wijsmann: Fünf Lieder. S. 305
    • Anonymus: Richard v. Wistinghausen: Acht Lieder und Balladen op. 2. S. 306
    • Anonymus: Ermanno Wolf-Ferrari: Das neue Leben (vita nuova). S. 138
    • Anonymus: Hermann Wolf-Ferrari: Trio (D-dur) op. 5 – Quintett op. 6. Trio (Fis-dur) op. 7. Sonate (a-moll) op. 10. S. 379
    • Anonymus: J. B. Zerlett: „So Einer war auch Er!“ op. 241. S. 57
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: Waldphantasie op. 83. S. 306* Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Das Volkstümliche in der modernen Musik. S. 469
    • Anonymus: E. Adasewsky: Guglielma de Guarnieri. S. 62
    • Anonymus: Felix Adler: Opernregie. S. 386
    • Anonymus: Felix Adler: Von der Königlichen Akademie der Tonkunst in München. S. 466
    • Anonymus: Felix Adler: Wagnerdenkmal und Festspiele. S. 466
    • Anonymus: Dr. P. S. Alescejew: Flöte und Flötenspiel. S. 62
    • Anonymus: P. S. Alexejews: Flöte und Flötenspiel. S. 314
    • Anonymus: Allgem. Musik-Zeitung: Zur Bedeutung und Geschichte der „Gartenarie“ Susannas in Mozarts Hochzeit des Figaro. S. 62
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Der Komponist Paul Juon. S. 63
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Die projektierten Uraufführungen von Tristan und Isolde. S. 229
    • Anonymus: Dr. Wilh. Altmann: Meyerbeer Forschungen. S. 385
    • Anonymus: Max Arend: Johann Wenzel Stich. S. 65
    • Anonymus: Siegmund Auerbach: Zum Kampfe gegen den Musiklärm in den Häusern der Großstädte. S. 230
    • Anonymus: Constance Bache: Karl Klindworth, S. 467
    • Anonymus: Richard Batka: Hugo Wolf. S. 232
    • Anonymus: Richard Batka: R. Strauss. Ein Heldenleben. S. 311
    • Anonymus: Richard Batka: Theodor Streicher. S. 311
    • Anonymus: Richard Batka: Zur Parsifalfrage. S. 467
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Musikalische Gedanken eines italienischen Revolutionärs. S. 311
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Der Esprit in der Musik. S. 466
    • Anonymus: O. Bergruen: Richard Wagner et les Anglais. S. 62
    • Anonymus: Otto Bernhard: Gartenmusik. S. 311
    • Anonymus: Björnson: Eine Tischrede auf Grieg. S. 469
    • Anonymus: Franz Biel: Kundry. S. 466
    • Anonymus: Franz Bochnitschek: Kirchenmusikalisches. S. 231
    • Anonymus: A. Boutarel: Werther. S. 228. 312
    • Anonymus: Raymond Bouyer: De l’Intermezzo de Henri Heine à la Dichterliebe de Robert Schumann. S. 312
    • Anonymus: R. M. Breithaupt: Jugendkonzerte. S. 63
    • Anonymus: Michel Brenet: La jeunesse de Rameau (Schluss). S. 385
    • Anonymus: Carmen Sylva: Das wohltemperierte Klavier. S. 62
    • Anonymus: Jean Chantavoine: Auber mélophobe. S. 232
    • Anonymus: Oskar Ghilesotti: Francesco di Milano. S. 385
    • Anonymus: Hugo Conrat: Ein altes Frühlingslied. S. 312
    • Anonymus: H. J. Conrath: Archangelo Corelli. S. 466
    • Anonymus: Corriere della Sera: Briefe Verdis an Arrivabenne. S. 145
    • Anonymus: Eugen Cursch-Bühren, F. Th. und Segnitz: August v. Othegraven. S. 61
    • Anonymus: Emile Dacier: Les premières représentations de „Dardanos“ (1739) d’après de nouveaux documents. S. 232
    • Anonymus: Deutsche Zeitung: Komponistenhonorare. S. 469
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Inwieweit wurden R. Wagners Reform-Ideen ausgeführt? S. 388
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Was lehrten die Faustaufführungen des „Rheinischen Goethevereins für Festspiele“ in Düsseldorf? S. 465
    • Anonymus: Paul Ehlers: Venus im Schnürleib. S. 147
    • Anonymus: Farwell: Das Wesen der Musik. S. 387
    • Anonymus: G. Flachsbart: Lina Ramanns 70. Geburtstag. S. 312
    • Anonymus: Oskar Fleischer: Photophonographie. S. 61
    • Anonymus: Adolph Frey: Arnold Böcklins Verhältnis zur Poesie und Musik. S. 146
    • Anonymus: Hedwig v. Friedländer-Abick: Haydn als Opernkomponist. S. 314
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Adolf Adam. S. 465
    • Anonymus: Franz Gerstenkorn: Richard Wagner in Prag. S. 145
    • Anonymus: Lawrence Gilman: Pietro Mascagni. S. 146
    • Anonymus: Georg Göhler: Musikpflege und Tagespresse. S. 228
    • Anonymus: Prof. Wolfgang Golther: Nietzsche und Rohde. S. 62
    • Anonymus: Prof. Wolfgang Golther: Die Meistersinger. S. 147
    • Anonymus: G. v. Graevenitz: Liszt in Rom. S. 470
    • Anonymus: Max Graf: Johannes Brahms. S. 149
    • Anonymus: Karl Grunsky: Bruckners 9. Symphonie. S. 465
    • Anonymus: Hugo Hallenstein: Das deutsche Lied und dessen Pflege in Paris. S. 146
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: „Auch eine Wagner-Gedenkfeier“. S. 61
    • Anonymus: Theodor Helm: Theodor Reichmann. S. 388
    • Anonymus: J. Hennings: Max Reger. S. 232
    • Anonymus: V. Hertel: Ein Wort zu dem Gedanken von H. Post über den Rhythmus. S. 466
    • Anonymus: Alfred Heuss: Die venetianischen Opern-Symphonieen. S. 385
    • Anonymus: J. A. Hipkins: Dorian and Phrygian. S. 385
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Hugo Wolfs Lyrik. S. 150
    • Anonymus: Brahms und seine Bücher. S. 232
    • Anonymus: Heinrich Höhne: Hat die Musik eine den Charakter des Menschen ethisch wirklich günstig beeinflussende Wirkung. S. 468
    • Anonymus: Ilka Horowitz-Barnay: Aus Briefen Theodor Reichmanns. S. 228
    • Anonymus: L’illustration: Influence de la lumière sur l’audition. S. 61
    • Anonymus: Victor Joss: Hugo Wolf. S. 228
    • Anonymus: Victor Joss: Musikbericht aus Prag. S. 465
    • Anonymus: O. Kähler: Die Textdichtung des Don Juan. S. 314
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Ein Kopierbuch der Simrockschen Musikhandlung in Bonn. S. 314
    • Anonymus: Theodor Kappstein: Richard Wagner als Denker. S. 232
    • Anonymus: M. Karlowicz: Souvenires inédits par Frédéric Chopin. S. 2312
    • Anonymus: Rudolf Kars: Karl Maria v. Weber in Wien. S. 465
    • Anonymus: A. E. Keeton: Richard Strauss as man and musician. S. 313
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Deutsche Kritik und Künstlerruhm. Franz Lachner. S. 231
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Dr. Franz Witt, ein grosser deutscher Meister. S. 65
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Zur Neuausgabe meines Pflanzensegens. S. 386
    • Anonymus: Otto Klauwell: Das Verhältnis des Komponisten zum Dichter. S. 148. 388. 466
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Aus dem Reiche des Taktstocks. S. 146
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner als Wanderer. S. 149
    • Anonymus: Erich Kloss: Das Richard Wagner-Museum in Eisenach. S. 386
    • Anonymus: J. Kohler: Hugo Wolf und die Zukunft des Liedes. S. 313
    • Anonymus: Robert Kohlrausch: Das Urbild von Wagners Rienzi. S. 311
    • Anonymus: Adolf Kohut: Sophie Schloss und Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 314
    • Anonymus S. K. Kordy: Absurditäten in der Musikkritik. S. 146
    • Anonymus: Dr. J. Korngold: Theodor Reichmann. S. 228
    • Anonymus: Emil Krause: Zu Johannes Brahms‘ 70. Geburtstag. S. 232
    • Anonymus: Hermann Kretzschmar: Analyse zu Griegs „Lyrischen Stücken“. S. 466
    • Anonymus: Oswald Kühn: Wettstreit deutscher Männergesangvereine in Frankfurt a. M. S. 232
    • Anonymus: H. v. Kupffer: Berliner Beobachter (im „Lokalanzeiger“ über Wagnerdenkmalsfrage). S. 468
    • Anonymus: Robert Lach: Alte Weihnachts- und Ostergesänge auf Lussin. S. 385
    • Anonymus: Fritz Lange: Franz Joseph Zierer. S. 229
    • Anonymus: Anna Lankow: Kunst, Künstler und Kunstverhältnisse in Amerika. S. 146
    • Anonymus: Arthur Laser: Die Bedeutung des Konzertmeisters. S. 148
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Reichmanns „Vasantasena“. S. 61
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Erinnerungen an Schubert und Beethoven. S. 149
    • Anonymus: Lusztig: Die französische Musik in Deutschland. S. 64
    • Anonymus: Lusztig: Richard Wagner und sein Denkmal. S. 149
    • Anonymus: Gustav Lyon: L’acoustique du Trocadéro. S. 232
    • Anonymus: Paul Marsop: Hans Pfitzner und Gerhardt Hauptmann. S. 63
    • Anonymus: Paul Marsop: Ein erweiterter Festspielplan für das Prinz-Regenten-Theater. S. 147
    • Anonymus: Paul Marsop: Ein deutsches Spielhaus in Graz und ein Bühnenbund des deutschen Österreich. S. 150
    • Anonymus: Paul Marsop: Das Bonner Kammermusikfest. S. 230
    • Anonymus: Paul Marsop: Vom allgemeinen deutschen Musikverein. S. 230
    • Anonymus: Zwei Wagner-Denkmäler in Berlin. S. 313
    • Anonymus: H. Materna, Hedwig: Bühnengesang. S. 468
    • Anonymus: Camille Mauclair: La musique francaise récente. S. 146
    • Anonymus: Wilhelm Maike: Weniger Musik. S. 150
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: „La battaglia del re di Prussia“ von Carl Heinr. Graun. S. 385
    • Anonymus: A. Neisser: Bruckners IX. Symphonie in Wien. S. 61
    • Anonymus: Kurt Mey: Schädlinge der deutschen Musikkultur. S. 229
    • Anonymus: Kurt Mey: Das Berliner R. Wagner-Denkmal. S. 386
    • Anonymus: P. Rafael Molitor: Josef v. Rheinberger und seine Kompositionen für die Orgel S. 145
    • Anonymus: Felix Motti: Theodor Reichmann. S. 228
    • Anonymus: Georg Münzer: *Übungen im Musikhören. S. 311
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Analyse von Beethovens „Pathétique“. S. 148
    • Anonymus: Karl Nef: Eine Basler Musik-Bibliothek aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrh. S. 150
    • Anonymus: Karl Nef: Franz Liszt und Carl Gille. S. 468
    • Anonymus: W. Nelle: Johann Hermann Schein. S. 61
    • Anonymus: Edwin Neruda: Tschaikowsky als Kritiker. S. 62
    • Anonymus: Edwin Neruda: Franz Lachner. S. 228
    • Anonymus: Marie Netter: Zur Eröffnung der Mannheimer Festhalle. S. 64
    • Anonymus: Neue freie Presse: Erinnerungen an Robert Volkmann. S. 149
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Auszüge aus unveröffentlichten Briefen von Robert Franz. S. 468
    • Anonymus: Edmond Neukomm: Le tour de France en musique. „Lorraine“. S. 312
    • Anonymus: Ernst Newmann: Faust in music. S. 313
    • Anonymus: Adalbert Oszetzky: Das fünfzigjährige Jubiläumsfest der Budapester Philharmoniker. S. 388
    • Anonymus: Gustav Pezold: Stimmen der Väter über Kirchengesang und Kirchenmusik. S. 230
    • Anonymus: Pohl, Hans. Joachim Raff. S. 314
    • Anonymus: Heinrich Porges: Analyse des zweiten Aufzugs von Tristan und Isolde. S. 62
    • Anonymus: H. Post: Der rhythmische Kirchengesang in der evangelischen Kirche Deutschlands. S. 148. 230
    • Anonymus: Karl Pottgiesser: Lina Ramann. S. 388
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Marie Fel, la cantatrice la plus fétée des dillettantes parisiens. S. 385
    • Anonymus: E. Prout: Grauns Passion music. S. 467
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Der Leipziger Thomaskantor Joh, Hermann Schein. S. 466
    • Anonymus: Dr. Heinrich Pudor: Die rechte Art, Musik zu hören. S. 62
    • Anonymus: Max Puttmann: Giovanni Battista Viotti. Der Begründer der russischen Oper. S. 311
    • Anonymus: Max Puttmann: Robert Franz und die Enthüllung des Franz-Denkmals in Halle a. S. S. 465
    • Anonymus: Max Puttmann: Musikbericht aus Görlitz. S. 465
    • Anonymus: Max Puttmann: Adolphe Adam. S. 466
    • Anonymus: Peter Raabe: Steinerne Musik. S. 311
    • Anonymus: Rabich, Prof. Ernst. Leipziger Soloquartett für Kirchenmusik. S. 148
    • Anonymus: Prof. Ernst Rabich: Kirchenmusik und Seminarunterricht. S. 467
    • Anonymus: Fritz Rassow: Die Musik im heutigen Rom. S. 64
    • Anonymus: August Reissmann: Vom Ton und Klang. S. 229
    • Anonymus: Ludwig Renner: Wagner und Meyerbeer. S. 314
    • Anonymus: H. Riemann: die dorische Tonart als Grundskala der griechischen Notenschrift. S. 385
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Rezniceks „Till Eulenspiegel“. S. 61
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Zum Gedächtnis Hugo Wolfs. S. 387
    • Anonymus: Prof. Hermann Ritter: Die Anfänge der Musik-Entwickelung in Nordamerika S. 65
    • Anonymus: Paul Runge: Der Minnesang und sein Vortrag. S. 311
    • Anonymus: M. E. Sachs: Die Wiederbelebung der Kirchentonarten. S. 150
    • Anonymus: Gertrud Savi: Romantische Liebe. S. 312
    • Anonymus: Schachemeier: Deutschland über alles. S. 386
    • Anonymus: Otto Schaefer: Die ersten Elemente musikalischer Schönheit. S. 228
    • Anonymus: L. Schemann: Gobineaus Alexander in Weimar. S. 466
    • Anonymus: Arnold Schering: Johann Sebastian Bach, ein Prophet deutscher Musik. S. 386
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Felix Draeseke. S. 388
    • Anonymus: Dr. Leop. Schmidt: Klopstock und die Musik. Zum Gedächtnis Franz Lachners. S. 64
    • Anonymus: Wilhelm Schmidt: Musikalisches aus der Fremde. S. 470
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Faustkompositionen. S. 229
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Falsche Reformvorschläge. S. 388
    • Anonymus: Heinrich Schöne: Zum 60jährigen Jubiläum des Leipziger Konservatoriums. S. 145
    • Anonymus: Hermann Schönfeld: Mitteilungen über die Bearbeitung des Händelschen „Messias“ durch J. A. Hiller. S. 388
    • Anonymus: Eduard Schuré: La vie d’une cantatrice. S. 146
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Aus den Annalen einer Musikerfamilie (Fortsetzung). S. 145
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Aus dem Leben eines deutschen Organisten in Rom. S. 466
    • Anonymus: Dr. A. Seidl: Hugo Wolf. S. 63
    • Anonymus: Arthur Seidl: Hans Pfitzner. S. 313
    • Anonymus: Arthur Seidl: Die Münchener Schule im Allgem. Deutschen Musik-Verein. S. 386
    • Anonymus: Arthur Seidl: Die 39. Tonkünstler-Versammlung in Basel. S. 465
    • Anonymus: Arthur Seidl: Edward Grieg. S. 467
    • Anonymus: Arthur Seidl: Von Schweizer Tonkunst. S. 469
    • Anonymus: Eva Siegfried: Robert Schumanns Liederzyklus Frauen-Liebe und -Leben. S. 388
    • Anonymus: Prof. Jos. Sittard: Illusions-Ästhetik. S. 65. 148
    • Anonymus: A. Solerti: Precedenti del melodramma. S. 385
    • Anonymus: Ludwig Speidel: Beethoven in Heiligenstadt. S. 228
    • Anonymus: Vernon Spencer: Die Leipziger Orgelkonzerte des Herrn Karl Straube. S. 146
    • Anonymus: H. Spencer: Lo aviluppo della musica. S. 385
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Im Abendrot. (Gedenkblatt für Herzogenberg). S. 232
    • Anonymus: Reinhold Starke: Die Orgelwerke der Kirche zu St. Elisabeth in Breslau. Kantoren und Organisten der St. Elisabethkirche zu Breslau. S. 61
    • Anonymus: Karl Storck: Michael Glinka und die russische Musik. S. 388
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Zum Gedächtnis eines Meisters des deutschen Liedes. S. 312
    • Anonymus: M. Steuer: Adolphe Adam. S. 467
    • Anonymus: N. Tabanelli: Giurisprudenza teatrale. S. 385
    • Anonymus: Der Tag (Berlin): Parsifal in Amerika. S. 149
    • Anonymus: Tagesfragen: Franz Lachner-Jubiläum Das deutsche Harmonium. Der Barmer Volkschor. S. 65
    • Anonymus: Otto Taubmann: Modernes Konzertwesen. S. 388
    • Anonymus: Julien Tiersot: La musique dans le continent Africain. S. 62
    • Anonymus: Julien Tiersot: Les choeurs d’Esther de Moreau. S. 231
    • Anonymus: L. Torchi: Ozeana. S. 385
    • Anonymus: Albert Tottmann: Kompositionen des Prinzen Heinrich XXIV. Reuss j. L. S. 388
    • Anonymus: Celestine Truxa: Am Sterbebette Brahms‘. S. 228
    • Anonymus: J. Vaschide, N. und Lahy: Les coëfficients respiratoires et circulatoires de la musique. S. 385
    • Anonymus: Eva A. Vescelius: Krankenheilung durch Musik. S. 387
    • Anonymus: C. Weinmann: Der Minnegesang und sein Vortrag. S. 232
    • Anonymus: Hans Werner: Dr. Johann Georg Herzog. S. 65
    • Anonymus: Moritz Wirth: Das Spiel der Darsteller im ersten Aufzug der Walküre. S. 145. 232
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Unsere neue Aufgabe. S. 62
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Richard Wagner an Fr. Feustel (Briefe). S. 465
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Malwida von Meysenbug. Joh. Heinrich Löffler. S. 466
    • Anonymus: H. E. Wooldridge: the latest collection of early English music. S. 385
    • Anonymus: Giulio Zambiasi: Le figure di Lissajous nell‘ estetica del suoni. S. 385
    • Anonymus: Die Zeit (Wien, Tagblatt): Von Hugo Wolf. S. 388
    • Anonymus: Die Zeit (Wien, Wochenschrift): Musik in Italien. S. 386
    • Anonymus: Prof. M. Zenger: Franz Lachner. S. 148
    • Anonymus: Bernhard Ziehn: Über die symmetrische Umkehrung. S. 61. 62
    • Anonymus: Franz Zoubek: Über das Proben. S. 231
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Das Wagner-Denkmal in Berlin. S. 150
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Max Reger und die Berliner Musikkritik. S. 231
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Beethoven. S. 387
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Notenbeilagen.
    • Autographen in Facsimile.
    • Kunst.
    • Porträts.
    • Gruppenbilder.
    • Karikaturen und Silhouetten.
    • Verschiedenes.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

03. Jg., 1903–1904Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 09Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Rudolf M. Breithaupt: Ein Richard Wagner-Denkmal. S. 3
    • E. van der Straeten: Mendelssohns und Schumanns Beziehungen zu J. H. Lübeck und Johann J. H. Verhulst. S. 8. 94
    • Dr. Max Graf: Gedanken über das Moderne in der Musik. S. 21
    • Hans von Müller: Zwei unvollendete Singspiele von E. T. A. Hoffmann. S. 27
    • Dr. Paul Marsop: Vom Allgemeinen Deutschen Musikverein: Ortsgruppen. S. 41
    • O. G. Sonneck: Hie nationale Tonsprache Hie Volapük. S. 47
    • Dr. Gustav Karpeles: Heine in Russland. S. 54
    • Hermann Teibler: Herman Zumpe. S. 60
    • Dr. Arthur Seidl: „Königsschlösser“ und „Wagner-Festspiele“. S. 83
    • Paul Ehlers: Zur Konzertreform. S. 103
    • Prof. Josef Sittard: Theodor Kirchner. S. 115
    • Dr. Leopold Schmidt: Das deutsche Lied im 18. Jahrhundert (Max Friedländer). S. 118
    • Max Steuer: Caroline Unger. S. 126
    • Bernhard Ziehn: Über die Kirchentöne. S. 163
    • dr. Erich Urgban: Die Wiedergeburt der Operette. S. 176. 269
    • J. G. Prod’homme: Die Hugenotten-Première. S. 187
    • Max Steuer: Marie Geistinger. S. 201
    • Dr. Paul Marsop: Vom Musiksaal der Zukunft (Zweites Ergänzungsblatt: Heidelberg). S. 243
    • Prof. Hermann Ritter: Über Volksmusik und Volksgesang in alter und neuer Zeit. S. 258
    • Dr. Wilhelm Altmann: Joseph Mayseder. S. 282
    • Amédée Boutarel: Berlioz und seine „architecturale Musik“. S. 323
    • Dr. R. Pissin: Hector Berlioz der Mensch. S. 332
    • Kurt Mey: Berlioz als Dramatiker. S. 338
    • Gertrud Savi: Berlioz und die Frauen. S. 348. 415
    • Tom S. Wotton: Einige Missverständnisse betreffs Berlioz‘. S. 358
    • Dr. Edgar Istel: Berlioz und Cornelius. S. 366
    • Prof. Dr. Richard Sternfeld: Ist der „Lelio“ von Berlioz aufführbar? S. 373
    • Dr. Adolph Kohut: Johann Gottfried von Herder und die Musik. S. 403
    • Dr. Alfred Chr. Kalischer: Ludwig van Beethoven (A. B. Marx). S. 424
    • Dr. Georg Münzer / Dr. Oscar Grohe: Musikalische Zitate und Selbstzitate. S. 430
    • Theodor von Frimmel: Zum Beethoven-Medaillon von Jacques Edouard Gatteaux. S. 434
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Adolph Carpe: Der Rhythmus. S. 129
    • Anonymus: E. W. Degner: Anleitung und Beispiele zum Bilden von Kadenzen und Modulationen. S. 203
    • Anonymus: Georg Fischer: Hans von Bülow in Hannover. S. 285
    • Anonymus: M. Haberlandt: Hugo Wolf, Erinnerungen und Gedanken. S. 284
    • Anonymus: Otto Hartwich: Richard Wagner und das Christentum. S. 437
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Die Macht Beethovens. S. 284
    • Anonymus: Otto Keller: Illustrierte Geschichte der Musik. S. 437
    • Anonymus: Emil Krause: Neuer Gradus ad Parnassum. S. 436
    • Anonymus: Karl Lamprecht: Deutsche Geschichte. Erster Ergänzungsband, Tonkunst etc. S. 62 ff
    • Anonymus: Basil Leighton Cleather, Alice and Crump: The Ring of the Nibelung. S. 203
    • Anonymus: Gustav Levy: Richard Wagners Lebensgang in tabellarischer Darstellung. S. 284
    • Anonymus: Hugo Riemann: Grosse Kompositionslehre. II. Bd. S. 128
    • Anonymus: Hermann Ritter: Allgem. illustrierte Enzyklopädie der Musikgeschichte. S. 128
    • Anonymus: Wilhelm Tappert: Richard Wagner im Spiegel der Kritik. S. 436 f
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Anfänge der Tonkunst. S. 202 f
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Algernon Ashton: Sonate in es-moll für Pianoforte. Op. 101. S. 439
    • Anonymus: W. Barclay Squire: Ausgewählte Madrigale und mehrstimmige Gesänge. S. 438
    • Anonymus: Hector Berlioz: Resurrexit für Chor und Orchester. Klavierauszug mit Text von O. Taubmann. S. 376. 377
    • Anonymus: Hector Berlioz: Religiöse Betrachtung. Klavierauszug mit Text von O. Taubmann. S. 377
    • Anonymus: Hector Berlioz: Der fünfte Mai op. 6. Klavierauszug mit Text von Ph. Scharwenka. S. 378
    • Anonymus: Hector Berlioz: Kaiserhymne op. 26. Klavierauszug mit Text von Ph. Scharwenka. S. 378
    • Anonymus: Hector Berlioz: Neue Bearbeitungen zu zwei und vier Händen von O. Taubmann. S. 378. 379
    • Anonymus: Hector Berlioz: Bearbeitungen für Pianoforte à 2 ms. von Aug. Stradal. S. 379
    • Anonymus: Leo Blech: Zwei Quartette in oberbayerischer Mundart (für gemischten Chor) op. 8. S. 286
    • Anonymus: Jan Brandts Buys: Quintett. S. 132
    • Anonymus: Collegium musicum (Hugo Riemann). S. 132
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge. 10. Band: Orchesterwerke des 17. Jahrhunderts. S. 129
    • Anonymus: Ernst v. Dohnanyi: Quartett op. 7. S. 132
    • Anonymus: Felix Draeseke: Christus. Ein Mysterium in einem Vorspiel und drei Oratorien. S. 203 ff
    • Anonymus: Ernst Flügel: Drei Klavierstücke op. 60. S. 439
    • Anonymus: Richard Franck: Sonate No. 2 für Violoncello und Klavier op. 36. S. 135
    • Anonymus: Richard Franck: Sonate No. 2 für Violine und Pianoforte op. 35. S. 287
    • Anonymus: Alexandre Guilmant: Siebente Sonate für Orgel op. 89. S. 437 f
    • Anonymus: G. F. Händel: Konzerte für Orgel und Orchester. Herausgegeben von M. Seiffert. S. 437
    • Anonymus: Robert Hausmann: J. S. Bach. Drei Sonaten für Violoncello und Pianoforte. S. 287
    • Anonymus: W. Heinemann: Klavierstücke zu 5 Händen. 6 Klavierstücke op. 2. Sechs Lieder op. 6. Sechs Kinderlieder op. 7. Sechs Kinderlieder op. 8. Kinderlieder op. 9. 4 Gesänge op. 12. S. 134
    • Anonymus: Georg Henschel: Requiem. Op. 59. S. 64
    • Anonymus: Alexis Holländer: Sechs Charakterstücke für Violine und Violoncello mit Klavierbegleitung. S. 287
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Trois morceaux pour Violoncelle avec accompagnement du piano. op. 48. S. 287
    • Anonymus: Armas Järnefelt: Korsholm, symphonische Dichtung. S. 63 ff
    • Anonymus: Franz Kessel: Kain. Phantastische Tondichtung für grosses Orchester. S. 440
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Drei Gesänge op. 66. S. 135
    • Anonymus: Julius Klengel: Konzert No. 4. Kadenz und Schluss zum Violoncellkonzert op. 33 von R. Volkmann. Technische Studien. Suite No. 2 op. 40. S. 135
    • Anonymus: Friedr. E. Koch: Halleluja! Festkantate op. 27. S. 286
    • Anonymus: Hans Koessler: Der 46. Psalm. S. 133
    • Anonymus: Hans Koessler: Kol Nidre für Solostimme und gem. Chor. S. 286
    • Anonymus: Hans Koessler: Altdeutsche Minnelieder. S. 438
    • Anonymus: Franz Liszt: Eine Symphonie zu Dantes Divina Commedia. Arrangiert von August Stradal. S. 439
    • Anonymus: Karl Loewe: Balladen und Lieder. Für Pianoforte übertragen von Karl Reinecke. S. 439
    • Anonymus: Fritz Neff: Schmid Schmerz. Für gemischten Chor und Orchester op. 6. S. 440
    • Anonymus: Max Reger: Monologe. Op. 63. Zwölf Stücke. Op. 65. Zweiundfünfzig Vorspiele op. 67. Zehn Stücke. Op. 69. S. 131 f
    • Anonymus: Josef Reiter: Des Sängers Fluch. Frau Hitt. S. 134
    • Anonymus: Josef Reiter: Klaviergedichte. op. 57. S. 439
    • Anonymus: Josef Rheinberger: Zwei Lieder. S. 438
    • Anonymus: Jullius Röntgen: Sonate für Violoncello und Klavier op. 41. S. 135
    • Anonymus: Norbert Salter: Orchesterstudien für Violoncello. S. 206
    • Anonymus: E. Sauret: Gradus ad parnassum du Violoniste. S. 286
    • Anonymus: Bernhard Scholz: Deutsches Flottenlied op. 86. S. 133
    • Anonymus: Friedrich Schuchardt: Petrus Forschegrund. Oratorium. S. 285
    • Anonymus: Heinrich Schulz-Beuthen: Harald. Ballade für Männerchor. Baritonsolo, grosses Orchester und Klavier op. 46. S. 440
    • Anonymus: Georg Schumann: Drei geistliche Gesänge für gemischten Chor. Op. 31. S. 439
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: Konzert für Violine und Orchester op. 20. S. 133
    • Anonymus: Emil Söchting: Weihnachtslied op. 31. S. 134
    • Anonymus: E. e. Taubert: Vier Lieder op. 62. Vier Lieder op. 64. S. 134
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Traumsommernacht op. 25. S. 133
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Sonate für Violoncello und Klavier op. 22. S. 135
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Drei Lieder op. 24. S. 440
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Traumsommernacht. Für vierstimmigen Frauenchor, Solovioline und Harfe op. 25. S. 440
    • Anonymus: Oskar Wermann: Neun Gesänge op. 125. S. 134
    • Anonymus: Karl Wolfrum: Sonate für Orgel op. 4. Sonate für Orgel op. 15. S. 287
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Melodische Studien für Klavier op. 59. S. 440
    • Anonymus: Otto Zweig: Suite in E für Pianoforte op. 6. S. 439
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Adolphe Adam: Lettres sur la musique francaise. S. 444
    • Anonymus: Felix Adler: Herman Zumpe. S. 207
    • Anonymus: W. J. Baltzell: the young woman in music her opportunities. S. 208
    • Anonymus: Richard Batka: Gerhard Schjelderup, der Musikdramatiker Norwegens. S. 136
    • Anonymus: Richard Batka: Wunderhornklänge. S. 290
    • Anonymus: Max Battke: Jugend-Konzerte. S. 139
    • Anonymus: Baur: Zumpes Sawitri. S. 290
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Der Esprit in der Musik. S. 137
    • Anonymus: Marie Berdenis v. Berlekom: Selenela. S. 67
    • Anonymus: Julius Blaschke: Ein Dutzend Tonmeister im Lichte Grillparzers. S. 289
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Schumann et la musique à programme. S. 290
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Berlioz jugé par Wagner. S. 290
    • Anonymus: A. Boutarel: Werther. S. 290
    • Anonymus: Fred Brandes: Dr. August Friedrich Manns. S. 136
    • Anonymus: Richard Braungart: Herman Zumpe. S. 138
    • Anonymus: Alberto Cametti: Un nuovo documento suite origini di Giovanno Pierluigi de Palestrina. S. 441
    • Anonymus: Hugo Conrat: Kunst und Geschäft. S. 207. 288. 442
    • Anonymus: Deutsches Volksblatt (Wien): Vom Komponisten des Postillon von Lonjumeau. S. 56
    • Anonymus: Deutsches Volksblatt (Wien): Beethoven und seine Ärzte. S. 207
    • Anonymus: Deutsche Wacht: Zur Parsifal-Aufführung in Amerika. S. 139
    • Anonymus: J. Diemberger: Eine Erinnerung an Beethoven. S. 137
    • Anonymus: Otto Dorn: Zwei ungedruckte Briefe Richard Wagners. S. 442
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Kein Loblied. S. 207
    • Anonymus: Musterprogramme und Musteraufführungen unserer Militärkapellen. S. 289
    • Anonymus: Eitner, Robert. Musik in Hannover. S. 289
    • Anonymus: Oscar Elsner: Musikalische Erinnerungen. S. 65
    • Anonymus: Enders: Der Choralstreit. S. 441
    • Anonymus: L’Etoile Belge: Zur Vorgeschichte der Familie Beethovens. S. 207
    • Anonymus: Edwin Evans: The other side of music study at Paris. S. 137
    • Anonymus: F. W.: Musikalische Erinnerungen. S. 67
    • Anonymus: Fliegende Blätter für Katholische Kirchenmusik: Papst Pius X. S. 290
    • Anonymus: Elsbeth Friedrichs: Der ästhetische Wert der Elementargrössen in der Musik. S. 138
    • Anonymus: Nicolas Gigault: Un organiste au 17. siècle (von André Pirro). S. 290
    • Anonymus: Gilman, Lawrence. Richard Strauss, Tschaikowsky and the idea of death. S. 137
    • Anonymus: Percy Goetschius: Lessons in music form. S. 208
    • Anonymus: B. Grassi-Landi: Benesi della musica. S. 441
    • Anonymus: Karl Grunsky: Hugo Wolf als Lyriker. S. 136
    • Anonymus: Arthur Hahn: Münchener Wagner-Festspiele. S. 2889
    • Anonymus: Arthur Hahn: Herman Zumpe; Zumpe in München. S. 290
    • Anonymus: Ernst Hamann: August Klughardt. S. 65
    • Anonymus: Vincent d’Indy: César Franck. S. 290
    • Anonymus: Edgar Istel: Goethe und J. F. Reichardt. S. 137
    • Anonymus: F. Gustav Jansen: Ungedruckte Briefe von Robert Schumann. S. 442
    • Anonymus: Eugen Johannes: Die Münchener Wagnerfestspiele. S. 444
    • Anonymus: Viktor Joss: Die Maifestspiele in Prag. S. 289
    • Anonymus: Viktor Joss: Prager Unterrichtswesen. S. 289
    • Anonymus: A. Chr. Kalischer: Ungedruckte Briefe Beethovens an die Familie Brentano und an andere. S. 66
    • Anonymus: Maurice-Léon Kerst: Lécole de la musique et la musique à l’école. S. 67
    • Anonymus: Adolf Kessler: Eduard Mörike. S. 136
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Die Missa Salve Regina von Stehle. S. 65
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Kommentar und Führer zur Neubearbeitung der Beethovenschen Symphonie „Wellingtons-Sieg“. S. 66
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Kritik und Künstlerruhm. S. 208
    • Anonymus: Hugo Klein: Hugo Wolf als Kritiker. S. 136
    • Anonymus: Hugo Klein: Die Beethovenhäuser in Wien. S. 290
    • Anonymus: H. Kling: Grillparzer et Beethoven. S. 441
    • Anonymus: Adoloph Kohut: Ein Doppelgänger Otto Nicolais. S. 289
    • Anonymus: Adolph Kohut: Wilhelm Berger. S. 289
    • Anonymus: Albert König: Fürsten als Künstler. S. 208
    • Anonymus: O. Köstlin: Jahresbericht. S. 137
    • Anonymus: J. Kumpfmüller: Katholische Kirchenmusik. S. 441
    • Anonymus: Louis Laloy: Ambroise Thomas. S. 290
    • Anonymus: Otto Lessmann: Wagner-Festspiele. S. 137
    • Anonymus: Otto Lessmann: Herman Zumpe. S. 207
    • Anonymus: Otto Lessmann: Die Wagner-Festspiele im Prinz-Regententheater zu München. S. 288
    • Anonymus: M. Lorenz: Henry Purcell, der englische Orpheus. S. 289
    • Anonymus: G. v. Lüpke: Hugo Wolfs Mörike-Lieder. S. 136
    • Anonymus: Lusztig: Moderne Opernstoffe. S. 66
    • Anonymus: Karl Lüstner: Totenliste des Jahres 1902, die Musik betr. S. 289
    • Anonymus: Paul Marsop: Münchener Festaufführungen. S. 140
    • Anonymus: Camille Mauclair: Richard Strauss und die Musik seit Wagner. S. 136
    • Anonymus: Alfred Meilo: Franz Schuberts Klaviersonaten. S. 289
    • Anonymus: Paul Merkel: Das moderne Orchester. S. 442
    • Anonymus: Kurt Mey: Zum Gedächtnis Friedrich Wiecks. S. 290
    • Anonymus: Rafael Molitor: Josef von Rheinberger. S. 444
    • Anonymus: Hermann Müller: Zur Geschichte des deutschen Kirchengesanges. S. 207
    • Anonymus: Musica Sacra: Wer stehet, der sehe zu, dass er nicht falle. S. 441
    • Anonymus: Robert Musiol: Eine neue Komposition zu Schillers Braut von Messina. S. 444
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Goethe und Mozart. S. 209
    • Anonymus: Edwin Neruda: Das Pyrmonter Schubert-Liszt-Fest. S. 289
    • Anonymus: Adolf Oppenheim: Frau Cosima Wagner als Regisseurin. S. 208
    • Anonymus: Karl Ott: Der Entwicklungsgang der mittelalterlichen Choralmelodie. S. 444
    • Anonymus: Jean Pascal: Le nouveau pape et le chant grégorien. S. 67
    • Anonymus: M. L. Patrizi: La nuova fisiologia della emozione musicale. S. 441
    • Anonymus: Josef Popper: Einige Gedanken über Kant, Goethe und Richard Wagner. S. 67
    • Anonymus: Rudolf v. Procházka: Der Leipziger Riedel-Verein in Prag. S. 289
    • Anonymus: J. G. Prod’Homme: Briefe von Minna Planer. S. 140
    • Anonymus: E. Prout: Grauns Passion-Music. S. 139
    • Anonymus: Heinrich Pudor: Die Entstehung der Kammermusik. S. 209
    • Anonymus: Max Puttmann: Johann Christoph Bach. S. 138
    • Anonymus: Max Puttmann: Johann Pachelbel. S. 289
    • Anonymus: Ernst Rabich: Heinrich von Herzogenberg. S. 137
    • Anonymus: Heinrich Reimann: Orgel-Zwischenspiele beim Choralgesang der Gemeinde. S. 441
    • Anonymus: August Richard: Erinnerungen an H. Zumpe. S. 290
    • Anonymus: Frances J. Robinson: Artistic performance. S. 208
    • Anonymus: Peter Rosegger: Von der Vernachlässigung unseres alten Volksliedes. S. 290
    • Anonymus: Paul Runge: Der Minnesang und sein Vortrag. S. 289
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Die Rutzschen Tonstudien und die Reform des Kunstgesangs. S. 289
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Musikschulen. S. 138
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Der Unterricht in der Musik. S. 442
    • Anonymus: Karl Wilh. Schmidt: Goethe und Beethoven. S. 66
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Gitarrentabulaturen. S. 289
    • Anonymus: A. Schüz: Wer ist der Künstler? S. 290
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Johann Gottfried Schicht. S. 442
    • Anonymus: Arthur Seidl: Meine Erinnerungen an Heinrich Porges. S. 137
    • Anonymus: Arthur Seidl: Die Münchner Wagner-Aufführungen. S. 140
    • Anonymus: Arthur Seidl: Die Münchner Wagner-Aufführungen. S. 209
    • Anonymus: Arthur Seidl: Ketzer-Betrachtungen. S. 209
    • Anonymus: Arthur Seidl: Ein Tonkünstlerfest. S. 443
    • Anonymus: Arthur Seidl: Vita nuova. S. 444
    • Anonymus: Arthur Smolian: Parsifal in New York, S. 140
    • Anonymus: Arthur Smolian: Herman Zumpe. S. 209
    • Anonymus: Angelo Solerti: Precedenti del melodramma. S. 441
    • Anonymus: August Spanuth: Moderne Programm-Musik und Richard Strauss, S. 288
    • Anonymus: Vernon Spencer: Die Klavierbearbeitungen Lisztscher Lieder von August Stradal. S. 289
    • Anonymus: Käte Stellmacher: Vor Klingers Beethoven. S. 289
    • Anonymus: Standart: Till Eulenspiegel (R. Strauss). S. 139
    • Anonymus: Karl Storck: Musik und Drama. S. 208
    • Anonymus: Karl Storck: Die Musik und die christliche Kirche. S. 443
    • Anonymus: Karl Storck: Allerlei Musikfeste. S. 443
    • Anonymus: Karl Storck: Hausmusik. S. 443
    • Anonymus: Karl Storck: Wie ist Richard Wagner vom deutschen Volke zu feiern? S. 443
    • Anonymus: Karl Storck: E. T. A. Hoffmann als Musikschriftsteller. S. 443
    • Anonymus: H. Stumm: Die Wagner-Festspiele im Münchner Prinzregententheater. S. 288
    • Anonymus: Tägliche Rundschau: Neue Beiträge zur Parsifalfrage. S. 139
    • Anonymus: Hermann Teibler: Herman Zumpe. S. 442
    • Anonymus: Hermann Teibler: Die Münchener Wagner-Festspiele. S. 442
    • Anonymus: Vincenzo Tommasini: Di una vera cultura musicale Italiana. S. 441
    • Anonymus: John Tower: Singing soldiers. S. 208
    • Anonymus: J. Valetta: I musicisti compositori francesi all’academia di Francia a Roma. S. 441
    • Anonymus: Max Wallberg: Herman Zumpe. S. 444
    • Anonymus: G. Weimar: Ein geistlicher „Ring“. S. 288
    • Anonymus: Moriz Wirth: Ernst von Possart und die Matthäuspassion. S. 442
    • Anonymus: Karl Wolff: Arno Kleffel. S. 290
    • Anonymus: Constant Zakone: J. Ph. Rameau. S. 290
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Vorlesungen über Musik an Universitäten und Hochschulen im Winter-Semester 1903/04.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

2. Quartal, Bd. 10Bearbeiten

  • Aufsätze
    • H. Post: Zur Reform des protestantischen Kirchengemeindegesanges in Deutschland. S. 3. 83
    • Gustav Manz: H. von Helmholtz und die Musik. S. 17
    • Albert Dessolff: Briefe Lortzings an Georg Meisinger. S. 26
    • Max Hehemann: Tannhäusers Pilgerfahrt. S. 41
    • Helene Raff: Vier Briefe Adolf Jensens an Joachim Raff. S. 94
    • Rudolf M. Breithaupt: Moderne Klavieristen: I. Alfred Reisenauer. S. 103
    • Rudolf M. Breithaupt: Moderne Klavieristen: II. Conrad Ansorge. S. 252
    • Ernst Stier: Georg Caspar Schümann. S. 107
    • Hugo Conrat: Shakespeare als Musiker. S. 159. 256
    • Richard Braungart: Regeriana. S. 173
    • Adolph Pochhammer: Über die Vorfahren unserer heutigen Musikinstrumente und deren Verwandte von einst und jetzt. S. 177
    • Tobias Norlind: Wilhelm Stenhammar. S. 193
    • William Ashton Ellis: Die verschiedenen Fassungen von „Siegfrieds Tod“. S. 239. 315
    • Dr. Wilhelm Altmann: Reichsmusikbibliothek. S. 266
    • Prof. Paul Bachmann: Eduard Lassen. S. 270
    • Leo Grünstein: Das musikalische Element in der Kunst Moriz‘ von Schwind. S. 332
    • Dr. Wilhelm Altman: Das musikalische Aufführungsrecht. S. 338
    • Dr. Hans Sommer: Autorengebühr. S. 352
    • Max Steuer: Johann Strauss (Vater). S. 355
    • Dr. Max Graf: Eine Beethovenstudie. S. 395
    • Julius Levin: Eine Skizze zum Es-dur Konzert von Beethoven. S. 401
    • Adolf Schmidt: Neue Beethoven-Briefe. S. 412
    • Carl Waack: Beethovens F-dur Streichquartett op. 18 No. 1 in seine ursprünglichen Fassung. S. 418
    • Dr. Carl Leeder: Beethovens Widmungen. S. 421
    • Dr. Wilhelm Altmann: Zu Beethovens „Fidelio“ und „Melusine“. S. 433
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Georg Capellen: Die „musikalische“ Akustik als Grundlage der Harmonik und Melodik. S. 198
    • Anonymus: William Ashton Ellis: Life of Richard Wagner. Bd. III. S. 272 ff
    • Anonymus: Karl Grunsky: Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts. S. 49
    • Anonymus: Friedrich v. Hausegger: Gedanken eines Schauenden. S. 196 ff
    • Anonymus: Heinrich Hermann: Die Bildung der Stimme. S. 51
    • Anonymus: Eugen Hirschberg: Die Enzyklopädisten und die französische Oper im 18. Jahrhundert. S. 113 ff
    • Anonymus: Richard Hofmann: Die Musikinstrumente, ihre Beschreibung und Verwendung. S. 360
    • Anonymus: Ernst Holzer: Schubartstudien. S. 197 f
    • Anonymus: Otto Kitzler: Musikalische Erinnerungen. S. 357 ff
    • Anonymus: Iwan Knorr: Aufgaben für den Unterricht in der Harmonielehre. S. 357
    • Anonymus: Joseph Mantuani: Beethoven und Klingers Beethovenstatue. S. 439
    • Anonymus: Meyers grosses Konversationslexikon. Bd. IV und V. S. 198 f
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Beethoven und seine Klaviersonaten. S. 438 ff
    • Anonymus: Max Reger: Beiträge zur Modulationslehre. S. 49
    • Anonymus: Hugo Riemann: System der musikalischen Rhythmik und Metrik S. 112 f
    • Anonymus S. Röckl: Was erzählt Richard Wagner über die Entstehung seines Nibelungengedichtes und wie deutet er es? S. 273 f
    • Anonymus: F. A. Steinhausen: Die Kunst der Bogenführung auf den Streichinstrumenten. S. 50
    • Anonymus: Emil Sutro: Das Doppelwesen der menschlichen Stimme. S. 359 f
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: A. H. Amory: Drei Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung op. 46. S. 202
    • Anonymus: Volkmar Andreä: Charons Nachen op. 3. S. 440
    • Anonymus: P. G. van Anrooy: Piet Hein. S. 51
    • Anonymus: Chr. Siegmund August, Peter und Binder: Ausgewählte Originalkompositionen für Klavier. S. 441 ff
    • Anonymus: Richard Bartmuss: Konzert No. 2 für Orgel mit Orchester op. 33. Zehn Charakterstücke für Orgel op. 36. S. 275 f
    • Anonymus: Ludwig van Beethoven: Symphonie I. Für zwei Klaviere zu vier Händen bearbeitet. S. 442
    • Anonymus: Orazio Benevoli: Festmesse und Hymnus zur Einweihung des Domes in Salzburg 1628. S. 199. 200
    • Anonymus: Wilhelm Berger: Vier Lieder für drei Frauenstimmen mit Klavierbegleitung op. 84. S. 201
    • Anonymus: Leo Blech: Albumblatt op. 10 a, Gavotte op. 10 b für Violoncello mit Begleitung des Pianoforte. S. 117
    • Anonymus: Josef Bloch: Suite No. 1 (op. 6) und Nor. 2 (op. 10) für Streichorchester. S. 274 f
    • Anonymus: Ernst Boehe: Landung, Für eine Singstimme und Orchester. Sechs Lieder für eine Singstimme und Pianoforte op. 4 Zwei Gesänge für Bariton und Pianoforte op. 5. S. 202
    • Anonymus: Bunte Bühne: Fröhliche Tonkunst, gesammelt von R. Batka. Sechste Folge. S. 202
    • Anonymus: Georg Capellen: Vier nordische Volkslieder für den Konzertgebrauch frei bearbeitet. Für Mezzosopran mit Klavierbegleitung op. 15 No. 3. S. 202
    • Anonymus: Mac Dowell: Konzert No. 2 für Pianoforte und Orchester op. 23. S. 277
    • Anonymus: Felix Draeseke: Quintett op. 77. S. 360 ff
    • Anonymus: August Enna: Ouvertüre zur Oper „Heisse Liebe“. S. 440 f
    • Anonymus: Hans Fährmann: Vorspiel und Doppelfuge für Orgel op. 11. Sechs Pedal-Etüden op. 14. Introduzione e Fuga triomphale op. 15. Phantasie und grosse dreifache Fuge op. 16. Dritte Sonate für Orgel op. 17. Vierte Sonate für Orgel op. 18. – Lyrische Stücke für Orgel oder Pedalflügel op. 19. Grosse Sonate für Orgel op. 22. S. 116
    • Anonymus: G. Fitelberg: Trio en Fa mineur piour Violon, Violoncelle et Piano op. 10. S. 200. 201
    • Anonymus: Martin Frey: Fünf Kinderlieder op. 15. S. 277
    • Anonymus: Oskar Fried: Präludium und Doppelfuge für grosses Streichorchester op. 10. S. 276
    • Anonymus: Heinrich Germer: a) Wie studiert man Klaviertechnik? B) Die Technik des Klavierspiels für den Studiengebrauch, Kursus 1–4. S. 361 ff
    • Anonymus: Emil Gift: fünf Lieder op. 6. S. 277
    • Anonymus: Friedrich Grützmacher: L. van Beethoven, Variationen über ein Thema aus „Judas Maccabäus“ für Pianoforte und Violoncello. S. 52
    • Anonymus: Maximilian Heidrich: Sonate für Violoncello und Klavier op. 4. S. 52
    • Anonymus: Prinz Heinrich XXIV. Reuss j. L: Quartett op. 16. S. 117
    • Anonymus: Richard Hering: Ballade für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte op. 19. Sechs Lieder op. 20. S. 277
    • Anonymus: Hans Huber: Sonata graciosa für Pianoforte und Violine op. 119. S. 201
    • Anonymus S. Jadassohn: Aus fernen Tagen op. 143. S. 117
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Festival Vaudois. S. 114 ff
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Trois morceaux pour Piano op. 44. Trois morceaux pour Piano op. 45. Trois morceaux pour Piano op. 46. S. 201
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Valse des Mouettes op. 1. S. 277
    • Anonymus: Gustav Jenner: Sonate für Violine und Klavier op. 8. S. 275
    • Anonymus: Robert Kahn: Fünf Gesänge op. 38. S. 362
    • Anonymus: August Klughardt: Der 23. Psalm op. 89. S. 276
    • Anonymus: Hans Koessler: Drei ernste Chöre. S. 52
    • Anonymus: Karl August Krauss: Schlummerlied op. 22. S. 202
    • Anonymus: A. Krizek: Piano-Athletica. S. 274
    • Anonymus: Emil Kross: Grosse praktisch-theoretische Violinschule. S. 200
    • Anonymus: Gustav Krug: Lied für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. S. 277
    • Anonymus: Richard Kursch: Trois Intermezzi pour Harmonium et Piano op. 24. Légende en si bémol op. 26. S. 52
    • Anonymus: Daniel de Lange: Gloria in eccelsis Deo. S. 276
    • Anonymus: J. J. Toidy László: Sechs Lieder. S. 277
    • Anonymus: Max Laurischkus: Drei Duos für Harmonium und Klavier op. 7. S. 52
    • Anonymus: Theodor Leschetizky: Neun Klavierstücke op. 46. S. 276
    • Anonymus: Otto Lies: Albumblatt für Pianoforte. Sechs Stücke für Pianoforte op. 8. Vier Charakterstücke für Pianoforte op. 9. Sechs intime Stücke für Pianoforte op. 13. Lieder und Balladen op. 15. Mädchenlieder op. 16. S. 277
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: Fünf altdeutsche Lieder für vierstimmigen Männerchor. S. 52
    • Anonymus: Franz Mikorey: Landschaft. Für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. S. 277
    • Anonymus: Traugott Niechciol: Zwei Lieder für eine mittlere Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. S. 202
    • Anonymus: Chr. Poortmann: Der Orchesterkonzertspieler. S. 275
    • Anonymus: Georg Riemenschneider: Sonate in A-Dur für Orgel op. 33. S. 275
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Zwei Gedichte für fünfstimmigen Frauenchor mit Klavierbegleitung op. 13. S. 201
    • Anonymus: Julius Röntgen: Nederlandsche Dansen. Bundel I. S. 362
    • Anonymus: Julius Röntgen: Kadenzen zu L. van Beethovens Klavierkonzerten. S. 442
    • Anonymus: W. Rudnick: Psalm. Für eine mittlere Singstimme mit Begleitung der Orgel und Harfe op. 79. S. 202
    • Anonymus: Dirk Schäfer: Quintett op. 5. S. 441
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: Beiträge zur Fingerbildung Heft I. S. 441
    • Anonymus: Bernhard Scholz: Abendlied. Für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 202
    • Anonymus: Ludwig Schytte: Scènes de pantomimes pour piano op. 128. Deux Impromptus pour piano op. 130. S. 116
    • Anonymus: Christian Sinding: Cinq Etudes op. 58. S. 117
    • Anonymus: Christian Sinding: Humoreske für Klavier op. 49. S. 201
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: Romanze für Horn und Streichquartett op. 3. S. 362
    • Anonymus: Emil Söchting: Sonatine für Violoncello und Klavier op. 28. S. 117
    • Anonymus: A. Sokol: Vier Solostücke für Harmonium op. 31. S. 276
    • Anonymus: Richard Strauss: Op. 42 No. 1 und 2. S. 116
    • Anonymus: Ferdinand Thieriot: Oktett op. 78. S. 441
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Russischer Vespergesang für sechsstimmigen gemischten Chor. S. 201
    • Anonymus: Josef Vockner: Organ Sonata. S. 275
    • Anonymus: Oskar Wermann: Zwei Motetten op. 120. Der Lebensstrom op. 121. Psalm 21. S. 276
    • Anonymus: Hugo Wolf: Quartett d-moll. S. 361
    • Anonymus: C. A. Herm. Wolff: Elementarschule der Fingertechnik für das Pianofortespiel. S. 51
    • Anonymus: Max Zenger: Das Mädchen vom Walde op. 91. S. 362
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: Die Toteninsel op. 79. S. 276
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: König Sigurd Rings Brautfahrt op. 53. S. 362
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: Bonifacius. S. 440
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Zwei Impromptus für Klavier op. 60. S. 201
    • Anonymus: Zuschneid, Karl. Daheim. Weihnachtslied für eine Singstimme mit Klavierbegleitung op. 64. S. 202
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze
    • Anonymus: Hermann Abert: Das Romantische in der Musik. S. 444
    • Anonymus: Adolphe Adam: Briefe über die Musik in Paris. S. 119
    • Anonymus: Felix Adler: Hugo Wolfs Corregidor. S. 119
    • Anonymus: Felix Adler: Das unsichtbare Musizieren. S. 281
    • Anonymus: Allgemeine Zeitung für Chemnitz: Wann sollen wir mit dem Musikunterricht beginnen? S. 56
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Zum Gedächtnis Hektor Berlioz‘. S. 203
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Öffentliche Musikbibliotheken. Ein frommer Wunsch. S. 205
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Tschaikowsky als Beurteiler anderer Komponisten. S. 206
    • Anonymus: Americus: Parsifal in New York. S. 445
    • Anonymus: Max Arend: Hugo Riemann. S. 118
    • Anonymus: Richard Batka: Die deutsche Gesangsballade. S. 56. 119
    • Anonymus: Richard Batka: Berlioz. S. 204
    • Anonymus: Richard Wagner über Berlioz. S. 205
    • Anonymus: Max Battke: Erziehung zur Musik. S. 445
    • Anonymus: E. A. Baughan: The Birmingham festival. S. 118
    • Anonymus: E. A. Baughan: The apatly of London. S. 444
    • Anonymus: Alfred Beetschen: Grillparzer als Opernkritiker. S. 279
    • Anonymus: Marie Benedict: A point of technic. S. 118
    • Anonymus: E. K. Blümml: Über die Verbreitung des volkstümlichen Liedes, Ach weint mit mir, ihr nächtlich stillen Haine. S. 206
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Werther. S. 205
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’évolution de l’influence italienne. S. 205
    • Anonymus: Rud. M. Breithaupt: Ein R. Wagner-Denkmal. S. 55
    • Anonymus: Michel Brenet: Les tombeaux de la musique. S. 204
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Konzertsaal der Zukunft. S. 54
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Die Weiterentwicklung der Oper. S. 443
    • Anonymus: Hermann Bürger: Das Expressionsregister. S. 204
    • Anonymus: Harold L. Buttler: Some songs for students. S. 118
    • Anonymus: M. D. Calvocoressi: Le système d’harmonie de M. H. Riemann. S. 204
    • Anonymus: Jean Celle: Das Berlioz-Museum in La Côte St. André. S. 207
    • Anonymus: Anna Alice Chapin: Music and culture. S. 118
    • Anonymus: Heinrich Chevalley: Wagner-Denkmäler oder Wagner-Festspiele? S. 120
    • Anonymus: Jules Combarlen: La musique au point de vue sociologique. S. 204
    • Anonymus: Jules Combarlen: La danse et son rhythme dans la Sonate de Bach. S. 204
    • Anonymus: Hugo Conrat: Deutsche Musik-Zeitungen im 18. Jahrhundert. S. 278
    • Anonymus: Hugo Conrat: Schiller und die Musik. S. 445
    • Anonymus: Bernhard Cossmann: Persönliche Erinnerungen an Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: T. P. Currier: The modern pianists method. S. 118
    • Anonymus: T. P. Currier: Some eminent pianists of today. S. 444
    • Anonymus: T. P. Currier: The growth of pianoforte playing. S. 444
    • Anonymus: Edward J. Dent: The earliest string quartetts. S. 118
    • Anonymus: Gustav Deppe: Das Neue in der Musik und der Laie. S. 55
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Über die weitere Ausgestaltung und Bereicherung der Kammermusik-Programme. S. 206
    • Anonymus: J. Ecorcheville: Note sur un fonds de musique francaise de la bibliothèque de Cassel. S. 206
    • Anonymus: Paul Ehlers: Hektor Berlioz. S. 203. 204
    • Anonymus: Paul Ehlers: Die Heidelberger Konzertreform-Versuche. S. 281
    • Anonymus: Paul Ehlers: Konzert-Reformation. S. 445
    • Anonymus: Louis G. Eison: The piano in the musical repertoire. S. 444
    • Anonymus: Arthur Farwell: The search for the present. S. 118
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Richard Wagner-Feier in Berlin. S. 118
    • Anonymus S. Flatau: Was ist das Grosse in Hektor Berlioz‘ Schaffen? S. 203
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Musikerwitz. S. 55
    • Anonymus: Franz Fridberg: Persönliche Erinnerungen an Hektor Berlioz. S. 445
    • Anonymus: Armin Friedmann: Carmen. S. 56
    • Anonymus: Th. v. Frimmel: Neues zu Beethoven. S. 278
    • Anonymus: Th. v. Frimmel: Beethovens C-dur Quintett. S. 282
    • Anonymus S. D. Gallwitz: Das Lied im Konzertsaal. S. 207
    • Anonymus: Bruno Garlepp: Die Trompete und ihre Bedeutung im Volksleben. S. 445
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: Lawrence Gilman: Mac Dowells recent work. S. 118
    • Anonymus: Karl Giebe: Das Protestantische und Evangelische bei Händel und Bach. S. 443
    • Anonymus: Georg Göhler: Tantièmen für Konzertaufführungen? S. 205
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Ehrt eure deutschen Meister. S. 119
    • Anonymus: Max Graf: Johannes Brahms. S. 204
    • Anonymus: Ernst Grong: Die Kunst Johannes Brahms‘ S. 443
    • Anonymus: Karl Grunsky: Alte Klaviermusik für die Gegenwart. S. 56
    • Anonymus: Karl Grunsky: Berlioz‘ Leben und Schaffen. S. 278
    • Anonymus: Arthur Hahn: Ermanno Wolf-Ferrari. S. 119
    • Anonymus: Alexander Hajdecki: Neues von Beethoven. S. 207
    • Anonymus: Alexander Hajdecki: Der Nachlass Beethovens. S. 279
    • Anonymus: Hugo Hallenstein: Berlioz über seine Femrichter-Ouvertüre. S. 207
    • Anonymus: Ernst Hamann: August Klughardt und Bayreuth. S. 56
    • Anonymus: Allgem. Handelsblad: Symphonie von Gustav Mahler. S. 120
    • Anonymus: Eduard Hanslick: Hektor Berlioz. S. 120
    • Anonymus: Eduard Hanslick: Hektor Berlioz als Opernkomponist. S. 203
    • Anonymus: Richard Hansmann: Das Janko-Klavier und seine technische Vervollkommnung. S. 445
    • Anonymus: Leo Held: Das Richard Wagner-Denkmal. S. 119
    • Anonymus: Alfred Heuss: Über Volkskonzerte. S. 206
    • Anonymus: Julius Hey: Viktor Bendix in Berlin. S. 445
    • Anonymus: J. Hitomi: Das japanische Theater. S. 56
    • Anonymus: Alois John: Hans Forster. S. 206
    • Anonymus: Gustav Karpeles: Johann Peter Lyser und Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 54
    • Anonymus: Otto Keller: Der Musikfreund als Forscher und Komponist. S. 56
    • Anonymus: W. Ketschau: Friedrich Schneider. S. 207
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Herman Zumpe. S. 54
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Hektor Berlioz. S. 204
    • Anonymus: Hugo Klein: Saint-Saëns über Berlioz. S. 278
    • Anonymus: Hugo Klein: Allerlei von Beethoven. S. 278
    • Anonymus: Erich Kloss: Wagner-Ehrung und Gegenwart. S. 445
    • Anonymus: Franz Friedrich Kohl: Das Alpbacher Almlied und seine Abarten. S. 206
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Hektor Berlioz. S. 204
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evang. Kirchen-Gesangsvereins für Deutschland: Zehn Gebote für deutsch-evangelisches Gesangsleben. S. 55
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evang. Kirchen-Gesangsvereins für Deutschland: Inwiefern ist die Pflege des evangelischen Choralgesangs für unsere Kirchenchöre eine dankbare Aufgabe? S. 207
    • Anonymus: Emil Krause: Händels Messias. S. 55
    • Anonymus: Emil Krause: Zum 10. Todestage Tschaikowsky’s. S. 206
    • Anonymus: Karl Krebs: Weihnachtslieder. S. 444
    • Anonymus: Max Kretschmar: Robert Franz and his memorial at Halle-on-Saale. S. 118
    • Anonymus: K. Kronfuss: Geistliche Volkslieder aus dem Salzkammergut. S. 206
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Neue Lortzing.-Briefe. S. 120
    • Anonymus: Henry C. Lahee: the force of example. S. 118
    • Anonymus: L. Laloy: Hector Berlioz et le vandalisme musical. S. 204
    • Anonymus: Fritz Lange: Josef Lanner als Theaterkomponist. S. 207
    • Anonymus: Arthur Laser: Über die bevorstehende Parsifal-Aufführung in New-York. S. 278
    • Anonymus: Akos LàszlÚ: Ein bisher unveröffentlichter Brief Richard Wagners. S. 118
    • Anonymus: Akos László: Kornel Abranyi. S. 445
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Ein Urahne des Berliozschen Requiems. S. 205
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Musik in Mannheim im 18. Jahrhundert. S. 205
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Neue Ausgabe Bachscher und Händelscher Werke. S. 205
    • Anonymus: A. Lemoine: L’enlèvement au sérail. S. 204
    • Anonymus: Rudolf Louis: Hektor Berlioz. S. 278
    • Anonymus: Rudolf Löw: Hektor Berlioz. S. 204
    • Anonymus: Luzerner Tageblatt: Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: Edith Lynwood Winn: The evolution of the teachers feminine. S. 118
    • Anonymus: Franz Marschner: Erinnerungen an Anton Bruckner. S. 280
    • Anonymus: Paul Marsop: Zur Stuttgarter Theaterbaufrage. S. 118
    • Anonymus: Paul Marsop: Jaques-Dalcroze und seinen Kinderlieder. S. 278 f
    • Anonymus: Paul Marsop: Die Kunststadt München. S. 443
    • Anonymus: Ludwig Meinecke: Michael Altenburg. S. 206
    • Anonymus: Alfred Mello: Franz Schuberts Klaviersonaten. S. 56
    • Anonymus: Kurt Mey: Der Kaiser und die Musik. S. 55
    • Anonymus: Kurt Mey: Hektor Berlioz als Schriftsteller. S. 278
    • Anonymus: Kurt Mey: Von den Meistersingern und ihrer Musik. S. 445
    • Anonymus: Monthly Musical Record: The year 1903. S. 444
    • Anonymus: Monthly Musical Record: English opera in London. S. 444
    • Anonymus: Monthly Musical Record: The musical season in Paris. S. 444
    • Anonymus: Erich F. E. Müller: Auf dem alten Friedhofe zu Bonn. S. 281
    • Anonymus: Erich F. E. Müller: Musikberühmte Pommern. S. 282
    • Anonymus: Münchener Neueste Nachrichten: Ein Brief Herman Zumpes über die Neunte Symphonie. S. 120
    • Anonymus: Annie C. Muirhead: Music in the home. S. 118
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Mozart und Goethe. S. 118. 278
    • Anonymus: Arthur Neisser: Aus der „Musikstadt Wien.“ S. 445
    • Anonymus: Neue freie Presse: Pius X. und die Kirchenmusik. S. 444 f
    • Anonymus: Walter Niemann: Die schwedische Tonkunst, ihre Vergangenheit und Gegenwart. S. 206
    • Anonymus: Willy Pastor: Bruckners Neunte Symphonie. S. 281
    • Anonymus: Felipe Pedrell: La musique indigène dans le théatre espagnol du 17 siècle. S. 206
    • Anonymus: Josef Pommer: Vom Satze deutscher, namentlich älplerischer Volkslieder. S. 206
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Une lettre inédite de Spontini à Lesueur. S. 205
    • Anonymus: Max Puttmann: Hektor Berlioz. S. 205
    • Anonymus: Max Puttmann: Berlioz als Gesangskomponist. S. 207
    • Anonymus: Max Puttmann: Friedrich Schneider. S. 278
    • Anonymus: Max Puttmann: H. Berlioz und sein Orchester. S. 278
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Peter Tschaikowsky. S. 282
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Die Musik im Dienste des Symbolismus der frühchristlichen Malerei. S. 279
    • Anonymus: Frances C. Robinson: Primary teaching. S. 118
    • Anonymus: M. Roch: Tonsatzlehre. S. 278
    • Anonymus: Paul Sakolowski: Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: Heinrich Sangeslob: Zur Vorbereitung im musikalischen Kirchenamt. S. 443
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Musikalische Wunderkinder. S. 444
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Studien zur Entstehungsgeschichte der romantischen Oper. S. 206
    • Anonymus: Gustav Schoensich: Hektor Berlioz. S. 203
    • Anonymus: F. Schweikert: Erinnerungen an Vincenz Lachner. S. 56
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Zum Gedächtnis Hektor Berlioz. S. 206
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Franz Liszt und Italien. S. 278
    • Anonymus: Arthur Seidl: Vom Münchner Prinzregententheater. S. 53
    • Anonymus: Arthur Seidl: Über die Kunst, Konzerte zu hören. S. 53
    • Anonymus: Arthur Seidl: Aus Neu-Bayreuth. S. 206
    • Anonymus: Wie sind Konzerte zu gestalten? S. 279
    • Anonymus: Fay Simmons Davis: the power of work. S. 118
    • Anonymus: Hannah Smith: The untalented pupil. S. 118
    • Anonymus: Arthur Smolian: Hektor Berlioz und die deutsche Opernbühne. S. 205
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Francis Hopkinson. S. 206
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Zu Schuberts G-dur Messe. S. 205
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Hektor Berlioz und seine Faustmusik. S. 203
    • Anonymus: Max Steuer: Die Musik in Grillparzers Tagebüchern. S. 206
    • Anonymus: Ernst Stier: Berlioz‘ erste und letzte Liebe. S. 278
    • Anonymus: Karl Storck: Wie schaffen wir eine neue Volksmusik? S. 282
    • Anonymus: Christina Struthers: Theodor Kirchner. S. 118
    • Anonymus: Tagesfragen: Das deutsche Harmonium. S. 443
    • Anonymus: Tagesfragen: Pius X. und die musica sacra. S. 443
    • Anonymus: Otto Taubmann: Hektor Berlioz‘ musikalische Werke. S. 207
    • Anonymus: Hermann Teibler: Max Reger. S. 445
    • Anonymus: Ellen v. Tideboehl: Tschaikowksky-Celebrations. S. 444
    • Anonymus: Herbert Thompson: The English autumn provincial festivals. S. 445
    • Anonymus: Wartburgstimmen: Richard Wagner in der Verehrung des deutschen Volkes. S. 282
    • Anonymus: Mary Phillips Webster: What America has done for the modern pianoforte. S. 444
    • Anonymus: G. Weimar: Einiges über die Atmungsorgane. S. 443
    • Anonymus: Felix Weingartner: Was können wir von Berlioz lernen? S. 204
    • Anonymus: August Wellmer: Hektor Berlioz. S. 278
    • Anonymus: A. v. Winterfeld: Allerlei Berlioziana. S. 278
    • Anonymus: Wilhelm Wintzer: Persönliches von Theodor Kirchner. S. 56
    • Anonymus: Moriz Wirth: Die Zeitmasse des ersten Satzes von Beethovens vierter Symphonie. S. 206
    • Anonymus: L. Wuthmann: Hektor Berlioz. S. 204
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen.
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Register der angezeigten neuen Opern.

3. Quartal, Bd. 11Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Georg Capellen: Die Einheitlichkeit und Relativität der Versetzungs-, Oktav- und Schlüsselzeichen ohne Änderungen am Noten- und Liniensystem. S. 3
    • Rudolf M. Breithaupt: Moderne Klavieristen: III. Leopold Godowsky. S. 20
    • Rudolf M. Breithaupt: Moderne Klavieristen: IV. Teresa Carreno. S. 176
    • Rudolf M. Breithaupt: Moderne Klavieristen: V. Eugen d’Albert. S. 439
    • Dr. Carl Leeder: Beethovens Widmungen. S. 26
    • Richard von Kralik: Poesie und Musik der Minnesinger. S. 36
    • Anonymus: Zum Tantièmenstreit S. 42
    • Dr. Martin Berendt: Ein Beitrag zur Dramaturgie des Lohengrin. S. 83. 163
    • Dr. Karl Grunsky: Bachs Kantaten. Eine Anregung. S. 95
    • Fritz Erckmann: Die patriotischen Lieder Schottlands. Ein geschichtlicher Überblick. S. 99. 180
    • Dr. Raimund Pissin: Zwei Dichter als Deuter der Musik. Thomas Mann und Karl Söhle. S. 113
    • Hugo Riemann: Ein Kapitel vom Rhythmus. S. 155
    • Anonymus: Zum 40. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Frankfurt a. M. S. 227
    • Jean Chantavoine: Die Operette „Don Sanche“. Ein verloren geglaubtes Werk Franz Liszts. S. 286
    • Prof. Dr. Wolfgang Golther: Briefe Richard Wagners zum Pariser „Tannhäuser“. S. 308
    • Max Hasse: Der Dichtermusiker. Ein Märchen. S. 319
    • Dr. Edgar Istel: Peter Cornelius. S. 322
    • Max Hasse: Die erste (h-moll) Ouvertüre zum „Barbier von Bagdad“ von Peter Cornelius. S. 337
    • Natalie von Milde: Weimarische Erinnerungen aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts. S. 347
    • Gustav Schoensich: Peter Cornelius in Wien. S. 359
    • Dr. Richard Batka: Peter Cornelius‘ Lieder. Ein Mahnwort. S. 365
    • Dr. Edgar Istel: Peter Cornelius und der „Kladderadatsch“. S. 368
    • Dr. Viktor Joss: Anton Dvorak. S. 399
    • Richard Epstein: Musikerköpfe auf Geldmünzen. S. 409
    • Dr. Walter Niemann: Johannes Brahms als Klavierkomponist. S. 419
    • Wilhelm Mauke: Liliencron als Befruchter der musikalischen Lyrik. S. 435
    • Otto Wernicke: Richard Hol. S. 444
    • Hans Pfeilschmidt: Das 40. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Frankfurt a. M. S. 446
  • Register der besprochenen Bücher.
    • Anonymus: Calvin Brainerd Cady: Musik Education. S. 452
    • Anonymus: Paul Nicolaus Cossmann: Hans Pfitzner. S. 196
    • Anonymus: Euryanthe-Textbuch. Neue Einrichtung für das k. k. Hofoperntheater in Wien. S. 194 f
    • Anonymus: Georg Fischer: Musik in Hannover. S. 47 ff
    • Anonymus: Max Hasse: Peter Cornelius und sein Barbier von Bagdad. Die Kritik zweier Partituren. S. 370 f
    • Anonymus: Robert Hövker: Fis-Ges? S. 452
    • Anonymus: Otto Keller: Illustrierte Geschichte der Musik. S. 194
    • Anonymus: Frau Krause: Rhythmische Übungen. S. 117 f
    • Anonymus: Rudolf Louis: Hector Berlioz. S. 371
    • Anonymus: Walter Pauli: Johann Friedrich Reichardt. S. 117
    • Anonymus: Carl Reinecke: Meister der Tonkunst. S. 48 f
    • Anonymus: Hugo Riemann: Musiklexikon. 6. Aufl. I. Lieferung. S. 49
    • Anonymus: Hugo Riemann: Musiklexikon. 6. Aufl. 2. bis 4. Lieferung. S. 452
    • Anonymus: Hugo Riemann: Anleitung zum Generalbass-Spielen. S. 117
    • Anonymus: Johannes Schreyer: Von Bach bis Wagner. S. 451
    • Anonymus: Arthur Smolian: Vom Schwinden der Gesangeskunst. S. 195
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Tor Aulin: Vier serbische Volkslieder. S. 120
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Präludium und Fuge Es-dur von der Orgel für Klavier übertragen von Max Reger. S. 454
    • Anonymus: Gustav Beckmann: op. 4. Orgel-Phantasie. S. 52
    • Anonymus: Gustav Beckmann: Zehn Choralbearbeitungen. op. 6. Zwölf Vor- oder Nachspiele. S. 120
    • Anonymus: L. Birkedal-Barfold: Op. 20. Skizzen für Klavier. S. 372
    • Anonymus: Leo Blech: op. 11. Sechs Stücke aus den Kleinigkeiten. Für Pianoforte zweihändig. S. 118
    • Anonymus: Max Bruch: op. 79. Lieder und Tänze nach russisch. und schwed. Volksmel. frei bearb. f. Violine und Klavier. S. 456
    • Anonymus: Hugo Brückler: Acht Gesänge für eine Singstimme mit Pianoforte. S. 51
    • Anonymus: Ernst v. Dohnányi: op. 8. Sonate für Violincello und Pianoforte. S. 373
    • Anonymus: Hans Fährmann: Op. 23. Drei Motetten. S. 453
    • Anonymus: Ernst Flügel: op. 59. Fünfzehn Choralvorspiele für Orgel. S. 120
    • Anonymus: Paul Frommer: Op. 48 und op. 49. Lieder. S. 120
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 71. Quartett No. 3. S. 119
    • Anonymus: Friedrich Gernsheim: op. 74. Fünf Gedichte von O. J. Bierbaum für eine Singst. mit Pianof. S. 120
    • Anonymus: H. Gotlieb-Noren: op. 16. Suite e-moll für Violine und Klavier. S. 119
    • Anonymus: H. Gotlieb-Noren: op. 17. Drei Lieder. S. 374
    • Anonymus: A. Halm: Streichquartett in B-dur. S. 50
    • Anonymus: G. F. Händel: Zwei Sonaten für Flöte bzw. Oboe mit beziffertem Bass, für Klavier gesetzt von F. W. Franke. S. 454
    • Anonymus: Friedrich Hegar: op. 32. Königin Bertha. Ballade für Männerchor. S. 52
    • Anonymus: Robert Hermann: op. 1. Zwölf kl. Lieder. op. 5. Sechs kl. Lieder. op. 8. Fünf Lieder. S. 455 f
    • Anonymus: W. Herrmann: op. 60. Vier Lieder. op. 61. Unter blühenden Linden. S. 120
    • Anonymus: Engelbert Humperdinck: Unter der Linde. Gesang der Rosenmädchen aus „Dornröschen“. S. 51
    • Anonymus: H. Jacobsen: op. 10. Lieder. S. 51
    • Anonymus: Raffael Joseffy: School of advanced Piano playing. S. 49
    • Anonymus: August Klughardt: op. 91. Andante und Toccata für Orgel. S. 52
    • Anonymus: Hermann Kögler: op. 6. Grosse Phantasie für Klavier. S. 50
    • Anonymus: Samuel de Lange: op. 86. Eines Königs Tränen. Kantate für Sopransolo, Chor und Orchester. S. 119
    • Anonymus: Samuel de Lange: op. 87. Die Nordsee. S. 373
    • Anonymus: Eduard Levy: op. 37. Drei Lieder. op. 38. Drei Lieder. S. 51
    • Anonymus: John Lund: op. 30. Kaiser Karl. S. 373
    • Anonymus: Walter Miekley: op. 1. Fünf Lieder. S. 120
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: „Neurotika“, vier Liebesgesänge für Bariton und grosses Orchester nach Felix Dörmann. op. 16. „Impressionen“, acht lyrische Skizzen für eine mittlere Singstimme und Orchester. op. 18 (beide Klavierausgabe). Drei Gedichte von Rich. Dehmel. op. 26. Fünf Gedichte von Goethe. op. 27. – „Kamilla“, drei lyrische Rezitative. op. 28. Traugesang. op. 29. Vier lyrische Rezitative. op. 32. Fünf Lieder. op. 34. „Chrysis“, vier lyrische Rezitative. op. 36. op. 33. Vier Gedichte von R. Dehmel, für eine Singstimme und Klavier. S. 454 f
    • Anonymus: A. v. Othegraven: op. 17. Der Rhein und die Reben. Für achtstimmigen Männerchor. S. 52
    • Anonymus: Henry Paal: op. 22. Zehn leichte Stücke für Pianoforte. S. 118
    • Anonymus: Hans Pfitzner: op. 13. Quartett. S. 50 f
    • Anonymus: J. Philipp: Le Trille. Exercices, études et exemples. S. 118
    • Anonymus: Ed. Poldini: op. 38. Phantastisches Stück. S. 49
    • Anonymus: Max Reger: Zwölf Madrigale für Männerchor bearbeitet. Sechs Madrigale für gemischten Chor bearbeitet. S. 119
    • Anonymus: Karl Reger, Max und Straube: Schule des Triospiels. Joh. Seb. Bachs zweistimmige Inventionen für die Orgel bearbeitet. S. 372
    • Anonymus: Carl Reinecke: op. 263. Romanze für Violoncello und Orchester. S. 373
    • Anonymus: Carl Reinecke: op. 264. Trio für Pianoforte, Klarinette und Viola. S. 456
    • Anonymus: August Reinhard: op. 84. Sonate für Harmonium und Klavier. S. 51
    • Anonymus: Josef Renner: op. 56. Suite für Orgel S. 52
    • Anonymus: Emil Sauer: Grande Sonate en ré majeur pour Piano. – „Le Luth“. 2me Sérénade. S. 196
    • Anonymus: Domenico Scarlatti: Zwei Sonaten für Pianoforte. Für den Konzertvortrag bearbeitet von Carl Tausig. S. 454
    • Anonymus: Dirk Schäfer: 4 petits morceaux pour piano. S. 454
    • Anonymus: Philipp Scharwenka: op. 113. An den König. S. 373
    • Anonymus: Edouard Schütt: op. 69. Deux Intermèdes pour Piano. S. 119
    • Anonymus: Edouard Schütt: Pages intimes. S. 454
    • Anonymus: Ludwig Schytte: op. 128. Scènes de Pantomimes pour Piano à deux mains. S. 118
    • Anonymus: Ludwig Schytte: op. 110. Piazza del Popolo. S. 372
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 56. Sérénade pour deux Violons et Piano. S. 456
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 23. Drei Lieder. S. 374
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 35. Sonate für Piano. S. 372
    • Anonymus: Rich. H. Stein: op. 5. Drei Gedichte von Theodor Storm. S. 374
    • Anonymus: Rich. H. Stein: op 6. Drei Lieder. S. 374
    • Anonymus: Sigismund Stojowski: op. 25. Romantische Stücke. S. 50
    • Anonymus: Johan S. Svendsen: op. 12. Fest-Polonaise. S. 50
    • Anonymus: Ferdinand Thieriot: op. 79. Vier Motetten. S. 453
    • Anonymus: Ferdinand Thieriot: op. 80. Quintett für Pianoforte, Hoboe, Klarinette, Horn und Fagott. S. 456
    • Anonymus: Ludwig Thuille: Rosenlied. S. 52
    • Anonymus: Moritz Vogel: op. 72. Vier geistliche Gesänge. S. 453
    • Anonymus: Moritz Vogel: op. 73. Drei Motetten. S. 453
    • Anonymus: Hans Wagner: op. 36. Eisula. S. 52
    • Anonymus: Otto Weber: Drei Lieder. S. 51
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 34. Quartett No. 3 für zwei Violinen, Bratsche und Violoncell. S. 456
    • Anonymus: Hugo Wolf: Italienische Serenade. S. 50
    • Anonymus: Hugo Wolf: Geistliche Lieder aus dem „Spanischen Liederbuch“, bearb. von Max Reger. Geistliche Lieder aus dem Mörike-Buch, bearb. von Max Reger. S. 52
    • Anonymus: Erich J. Wolff: op. 3. Vier Lieder. S. 374
    • Anonymus: Erich J. Wolff: op. 5. Zwölf slawische Volksweisen für Klavier. S. 454
    • Anonymus: Gabriella Wurzer: Gedichte von Goethe und Eichendorff für eine Singstimme und Klavier. S. 374
    • Anonymus: Herman Zumpe: 23. und 91. Psalm für gemischten Chor. S. 373
    • Anonymus: Karl Zuschneid: op. 88. Weihnachtshymne. S. 52
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Erich M. Abrahams, Otto und v. Hornbostel: Phonographierte indische Melodieen. S. 460
    • Anonymus: Felix Adler: Hugo Wolf. S. 459
    • Anonymus: Guido Adler: Eine neue musikalische Vereinigung in Wien. S. 377
    • Anonymus: Guido Adler: Euryanthe in neuer Einrichtung. S. 457
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Kritik ein Fach des musikalischen Unterrichts. S. 57
    • Anonymus: Max Arend: Gottfried Weber und die rückwärts schauende Musikwissenschaft. S. 379. 458
    • Anonymus: M. Arnd-Raschid: Tonbildung oder Treffübung. S. 457
    • Anonymus: E. A. Baughan: A mere question of intonation. S. 54
    • Anonymus: E. A. Baughan: Professor Niecks on the musicians education. S. 56
    • Anonymus: E. A. Baughan: The subvention of Music. S. 56
    • Anonymus: E. A. Baughan: Also sprach Zarathustra. S. 376
    • Anonymus: Richard Batka: Hugo Wolfs „Penthesilea“. S. 378
    • Anonymus: Richard Batka: Hausmusik. S. 458
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Louis Schindelmeisser. S. 57
    • Anonymus: Gustav Beckman: Johannes Brahms‘ Schwanengesang. S. 123
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Die Musik im 19. Jahrhundert. S. 378
    • Anonymus: Carola Belmonte: Chopin und die Sand. S. 377
    • Anonymus: A. Beutter: In Sachen der Organola. S. 53
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Werther. S. 53. 121. 378. 460
    • Anonymus: Wilhelm Braun: Konzert-Unsitten. S. 55
    • Anonymus: Eduard Brauser: Beitrag zur Motivlehre. S. 458
    • Anonymus: L. Bräutigam: Paul Scheinpflug. S. 458
    • Anonymus: F. Suarez Bravo: Necrologie. S. 197
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Russlands musikalische Kultur. S. 377
    • Anonymus: Henry Brody: Enrico Tamberlick. S. 460
    • Anonymus: Cäcilienvereins-Organ: Papst Pius X. und der allgemeine Cäcilien-Verein. S. 123
    • Anonymus: Jean Chantavoine: Beethoven d’après sa correspondance. S. 53
    • Anonymus: Max Chop: Richard Wagner im Lichte gegnerischer Kritik vor dreissig Jahren. S. 375
    • Anonymus: Adolf Chybinski: Chopins brieflicher Nachlass. S. 197
    • Anonymus: Jules Combarieu: La musique au point de vue sociologique. S. 53
    • Anonymus: H. J. Conrat: La musica in Shakespeare. S. 123
    • Anonymus: Fay Simmons Davis: An alphabet for music teachers. S. 54
    • Anonymus: Ernst v. Destouches: Franz Destouches. S. 375
    • Anonymus: F. W. v. Ditfurth: Poesie alten deutschen, noch jetzt fortbestehenden Volksglaubens. S. 379
    • Anonymus: A. Eisenmann: Die Geschichte des Klaviers. S. 458
    • Anonymus: Otto Fischer: Zum musikalischen Standpunkte des nordischen Dichterkreises. S. 123
    • Anonymus: Fliegende Blätter für katholische Kirchenmusik: Motu propio Sr. Heiligkeit Papst Pius‘ X. über die Kirchenmusik. S. 53
    • Anonymus: Kirchenmusik: Papst Pius X. und der Cäcilienverein. S. 53. 378
    • Anonymus: Karl Flodin: Jean Sibelius nya Kompositioner. S. 378
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Emanuel Schikaneder und W. A. Mopzart. S. 459
    • Anonymus: A. Friedmann: Johann Strauss (Vater). S. 375
    • Anonymus: Bruno Garlepp: Die Trompete und ihre Bedeutung im Volksleben. S. 121
    • Anonymus: Karl Giebe: Das Protestantische und Evangelische bei Händel und Bach. S. 121
    • Anonymus: Georg Göhler: Felix Draeseke. S. 57
    • Anonymus: Georg Göhler: Zur Tantièmenfrage. S. 122
    • Anonymus: Georg Göhler: Zur Aufführungsrechtfrage. S. 122
    • Anonymus: Karl Goepfart: Eduard Lassen. S. 56
    • Anonymus: J. Grand-Carteret: Les titres illustrés et l’image au service de la musique. S. 123
    • Anonymus: Gregorianische Rundschau: Über Orgeln. S. 197
    • Anonymus: Oskar Grohe: Aus Hugo Wolfs Leben. S. 122
    • Anonymus: Karl Grunsky: Anton Bruckner. S. 54
    • Anonymus: Karl Grunsky: Philipp Wolfrum. S. 457
    • Anonymus: F. H. Haberl: Papst Pius X. und die Kirchenmusik. S. 123
    • Anonymus: Eduard Hanslick: Verdis Falstaff. S. 459
    • Anonymus: R. Hansmann: Das Jankó-Klavier. S. 379
    • Anonymus: Charles van Hasselt: Les anciens vaudevillistes. S. 378
    • Anonymus: Pfarrer Hertel: Es ist ein Schnitter, der heisst Tod. S. 54
    • Anonymus: Arthur Hervey: The musical movement in France. S. 376
    • Anonymus: Raimund Heuler: Georg Höller. S. 375
    • Anonymus: A. Heuss: Antonin Dvorak. S. 460
    • Anonymus: Ernst Julius Hildebrandt: Aussprüche berühmter Personen über Musik, Gesang etc. S. 56
    • Anonymus: Adele Hippius: Erinnerungen an H. von Bülow. S. 121
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Johann Strauss (Vater). S. 377
    • Anonymus: Lewis M. Isaacs: On popularifing Bach. S. 54
    • Anonymus: Eugen Isolani: Carl August Krebs. S. 55
    • Anonymus: Eugen v. Jagow: Neue französische Opern S. 55
    • Anonymus: Max Jentsch: Lichtungsgesang der norwegischen Matrosen. S. 122
    • Anonymus: Gustav Karpeles: Heine und Berlioz. S. 377
    • Anonymus: A. E. Keeton: One of Tschaikowsky’s love episodes. S. 376
    • Anonymus: A. E. Keeton: Tschaikowsky’s operas. S. 457
    • Anonymus: Hermann Kesser: Musikästhetik. S. 122. 375
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Die Oktav- oder Kontrageige. S. 56
    • Anonymus: Wilhelm Klefeld: Der Tanz als Musikbildner. S. 377
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Musikalische Kleinkunst. S. 460
    • Anonymus: Gaston Knosp: Die Musik in Hinterindien. S. 55 f
    • Anonymus: Max Koch: Tonsatzlehre. S. 55
    • Anonymus: Adolph Kohut: Eigentümlichkeiten berühmter Komponisten. S. 375
    • Anonymus: Adolph Kohut: Ein Kantor und Komponist. S. 458
    • Anonymus: Adolph Kohut: Unveröffentlichte Briefe an Karl Krebs. S. 458
    • Anonymus: Kölnische Volkszeitung: Vom Zuhören. S. 55
    • Anonymus: A. König: Die Ballade in der Musik. S. 54. 198
    • Anonymus: P. Otto Kornmüller: Gregor der Grosse. S. 378
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland: Orgel und Chorgesang im Gottesdienst. S. 459
    • Anonymus: Emil Krause: Chrysanders Gesamt-Ausgabe der Werke Händels. S. 459
    • Anonymus: Max Kretschmar: Hugo Wolf. S. 376
    • Anonymus: Paul Krutschek: Papst Pius X. und die Kirchenmusik. S. 378
    • Anonymus: Oswald Kühn: Weiteres zur Tantièmenfrage. S. 458
    • Anonymus: J. M. Lahy: L’émotion musicale et les idées associées. S. 123
    • Anonymus: Pierre Lalo: Les idées musicales d’Herbert Spencer. S. 56
    • Anonymus: P. Landormy: Erneste Chaussson. S. 122
    • Anonymus: P. Landormy: Le système d’harmonie de M. Hugo Riemann. S. 379
    • Anonymus: Marie Lang: Wie der Corregidor entstand. S. 375
    • Anonymus: Georg Langenbeck: Akkord-Gleichungen. S. 379
    • Anonymus: Arthur Laser: Parsifal in New-York. S. 55
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Das trunkene Lied aus dem Zarathustra von Friedrich Nietzsche von Oskar Fried. S. 379
    • Anonymus: Otto Lessmann: L. Sacerdoti. S. 459
    • Anonymus: A. Liebscher: Jugendkonzerte oder Musikabende. S. 55
    • Anonymus: Rudolf Louis: Richard Strauss. S. 198
    • Anonymus: Rudolf Louis: Hans Pfitzners „Die Rose vom Liebesgarten.“ S. 378
    • Anonymus: C. Lozzi: Brigida Banti. S. 123
    • Anonymus: Friedrich Ludwig: Studien über die Geschichte der mehrstimmigen Musik im Mittelalter. S. 123
    • Anonymus S. v. Lüpke: Tonmalereien im Liede. S. 55
    • Anonymus: J. L. Lusztig: Musikästhetische Probleme. S. 55
    • Anonymus: J. L. Lusztig: „Der Kobold.“. S. 459
    • Anonymus: Luzerner Tageblatt: Tanz und Tanzmusik. S. 379
    • Anonymus: Charles Maclean: Berlioz in England. S. 1223
    • Anonymus: Paul Marsop: Aus dem Lager des musikalischen Fortschritts. S. 375
    • Anonymus: Paul Marsop: Die Anstalt für musikalisches Aufführungsrecht. S. 376
    • Anonymus: Paul Marsop: Eine musikalische Volksbibliothek in München. S. 376
    • Anonymus: Paul Marsop: Neue Musikliteratur. S. 379
    • Anonymus: Octave Maus: L’humeur dans la musique. S. 123
    • Anonymus: Isidor Mayerhofer: Messe in Es op. 9 von Joh. Ev. Habert. S. 197
    • Anonymus: Karl Mennicke: Zur Biographie der Brüder Graun. S. 122
    • Anonymus: Karl Mennicke: J. A. Hasse. S. 123
    • Anonymus: Kurt Mey: Neuere französische Musikästhetik. S. 55
    • Anonymus: Kurt Mey: Peter Cornelius als Dramatiker. S. 460
    • Anonymus: Kurt Mey: Die Bergriffe subjektiv und objektiv in der Musikästhetik. S. 460
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Hector Berlioz. S. 54
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Londons apathy and caprice. S. 54
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Manuel Garcia. S. 376
    • Anonymus: Monthly Musical Record: The Elgar festival. S. 376
    • Anonymus: Anna Morsch: Das Studium der Musikgeschichte für den Lehrberuf. S. 122
    • Anonymus: Hermann Müller: Aus schlesischen Visitationslisten. S. 123
    • Anonymus: W. Münnich: Der Blinde als Musiker. S. 458
    • Anonymus: Georg Münzer: Marschneriana. S. 379
    • Anonymus: George Murphy: Musical conditions in the West. S. 54
    • Anonymus: Musica Sacra: Instrumentalmusik und Cäcilienverein. S. 53
    • Anonymus: Arthur Neisser: Josef Reiters Requiem. S. 375
    • Anonymus: Z. Nejedly: Das Verhältnis des hussitischen Gesanges zu der vorhussitischen Musik. S. 378
    • Anonymus: 92. Neujahrsblatt der allgem. Musikgesellschaft in Zürich: Aus dem Zürcherischen Konzertleben der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. S. 56
    • Anonymus: Frederick Niecks: General culture and Musician. S. 460
    • Anonymus: Walter Niemann: Robert Hermann. S. 56
    • Anonymus: Walter Niemann: Neue jungfranzösische Kleinkunst. S. 122
    • Anonymus: Karl Ott: Entwicklungsgang der mittelalterliche Choralmelodie. S. 197. 460
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Siegfried Wagners Oper „Der Kobold“. S. 122
    • Anonymus: Constant Pierre: Notes sur la chanson pendant la révolution francaise. S. 379
    • Anonymus: Josef Pommer: Dr. Anton Werle. S. 122
    • Anonymus: Arthur Pougin: Un chanteur de l’opéra au 18ième ciècle. S. 460
    • Anonymus: Frhr. Rud. v. Procházka: Aus den Jugendjahren von Robert Franz. S. 57
    • Anonymus: Frhr. Rud. v. Procházka: die Prager Violin-Meisterschule des Professors Sevcik. S. 122
    • Anonymus: Max Puttmann: Luiza Rosa Todi. S. 457
    • Anonymus: Ernst Rabich: Vom Urheberrecht. S. 54
    • Anonymus: Ernst Rabich: Friedrich Mann. S. 54
    • Anonymus: Ernst Rabich: Vom gespielten und gesunden Zwischenspiel. S. 198
    • Anonymus: O. Raupp: Die Organistenfrage in Baden. S. 53
    • Anonymus: Max Reger: Hugo Wolfs künstlerischer Nachlass. S. 54
    • Anonymus: August Richard: Die Gralserzählung in Wagners Lohengrin. S. 55
    • Anonymus: August Richard: Eduard Lassen. S. 55
    • Anonymus: Alfred Richter: Ein Kapitel zur Freiheit des musikalischen Vortrags. S. 122. 375
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Akustische und tonpsychologische Auffassung des deutschen Volksliedes. S. 53. 122. 379
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Das Stiefkind Musik. S. 459
    • Anonymus: Hermann Ritter: Etwas über den Geigenbogen. S. 55
    • Anonymus: Frances R. Robinson: Practical talks with teachers. S. 54
    • Anonymus: Romain Rolland: Berlioz. S. 457
    • Anonymus: Rollett, Hermann. Franz Liszt. S. 379
    • Anonymus: Gregorianische Rundschau: Zum 1300jährigen Jubiläum Gregors des Grossen. S. 53
    • Anonymus: Gregorianische Rundschau: An den Herrn Kardinal Respigii, Generalvikar von Rom. S. 53
    • Anonymus: Paul Runge: Die Musik als Hilfswissenschaft der Philologie in Bezug auf das mittelalterliche Lied. S. 53
    • Anonymus: Ernst Rychnowsky: Ludwig Spohr und Friedrich Rochlitz. S. 123
    • Anonymus: Adolf Sandberger: Roland Lassus‘ Beziehungen zur italienischen Literatur. S. 460
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Die Anfänge der Münchener Oper. S. 460
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Hauptfragen der Musikpädagogik. S. 457
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Zur Tantièmenfrage. S. 56
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Ein Wagner-Manuskript. S. 378
    • Anonymus: Eugen Schmitz: La vanitá del mondo. S. 53
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Drei musikalische Totentänze. S. 379
    • Anonymus: Adolf Schnerich: Zum jüngsten Kirchenmusikerlasse Pius‘ X. S. 379
    • Anonymus: Karl Schuhmacher: Musiker und Zünftler. S. 378
    • Anonymus: F. Schweikert: Ein Gedenkblatt für Malvine Schnorr von Carolsfeld. S. 375
    • Anonymus: A. Schüz: E. Jaques-Dalcroze und sein neues Werk. S. 55
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Musik, Musiker und Jean Paul. S. 55
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Franz Liszts erstes Auftreten in Leipzig. S. 379
    • Anonymus: Arthur Seidl: Franz Mikorey als Symphoniker. S. 376
    • Anonymus: Max Seiffert: Johann Pachelbels Musikalische Sterbensgedanken. S. 460
    • Anonymus: Dr. Seltschick: Spottlied auf Napoleon Bonaparte. S. 379
    • Anonymus: W. H. Sherwood: Some reminescences of Rubinstein. S. 54
    • Anonymus: Karl Sieber: Moriz von Schwind und seine Beziehungen zur Musik. S. 55
    • Anonymus: Angelo Solerti: Un balletto musicato da Claudio Monteverde sconosciuto a suoi biografia. S. 123
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Nordamerikanische Musikbibliotheken. S. 123
    • Snonxmus: Richard Sternfeld: Hektor Berlioz und seine Faustmusik. S. 187
    • Anonymus: Max Steuer: Versuch eines Opern-Kanons. S. 460
    • Anonymus: Karl Storck: Geschichte der Programmmusik. S. 198
    • Anonymus: Karl Storck: Zu Hektor Berlioz‘ 100. Geburtstag. S. 198
    • Anonymus: Karl Storck: Zur Geschichte der Programmmusik. S. 379
    • Anonymus: Tagesfragen (Bad Kissingen): „Röslein im Hag“ in Würzburg. S. 459
    • Anonymus: Wilhelm Tappert: Weihnachtslieder. S. 54
    • Anonymus: Ethelred L. Taunton: The new papal regulations on church music. S. 56
    • Anonymus: Karl Thiessen: Neue Orgelwerke. S. 379
    • Anonymus: Fannie Edgar Thomas: Musical education in the United States. S. 54
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. S. 53. 121. 378
    • Anonymus: Julien Tiersot: Le musée Berlioz. S. 121. 460
    • Anonymus: V. Tommasini: Musica e religione. S. 123
    • Anonymus: Der Türmer: Neuere Berlioz-Literatur. S. 198
    • Anonymus: Der Türmer: Joh. Fr. Reichardt als Erzieher zu einer gesunden Hausmusik. S. 198
    • Anonymus: A. Untersteiner: L’invenzione del Violino. S. 123
    • Anonymus: Victori: De Missa de angelis. S. 460
    • Anonymus: Vivell: Der Introitus Resurrexit. S. 460
    • Anonymus: Herwarth Walden: Wort-und Tonlyrik. S. 198
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Die Thematik der Chöre in Bachs h-moll-Messe. S. 458
    • Anonymus: August Wellmer: Johann Gottfried Herder. S. 54
    • Anonymus: Irene Wild: Johannes Brahms‘ Geburtshaus. S. 377
    • Anonymus: H. Willmann: Strauss Vater. S. 377
    • Anonymus: Chr. Wittmer: Können wir die Organola akzeptieren? S. 53
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Was Herder uns sagte. S. 57
    • Anonymus: Zeitschrift der Internat. Musik-Gesellschaft: Chrysander über Wagners Tannhäuser. S. 197
    • Anonymus: A. v. Winterfeld: Ein Prima-Donna-Gastspiel vor 70 Jahren in Stuttgart. S. 458
    • Anonymus: Heinrich Zoellner: Zur Matthäuspassion. Ein Vorschlag. S. 458
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

4. Quartal, Bd. 12Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Dr. Wilhelm Altmann: Zur Geschichte der Königlichen Preussischen Hofkapelle. S. 3. 211
    • Heinrich Bulthaupt: Ahasver. Musikdrama in einem Vorspiel und drei Akten. S. 23. 187
    • Dr. Carl Leeder: Beethovens Widmungen. S. 39. 367
    • Dr. Ernst Decsey: Ein italienischer Lohengrin. S. 49
    • Dr. Karl Kliebert: Die königliche Musikschule in Würzburg. S. 55
    • Hans von Wolzogen: Was hat Richard Wagner seinem Volke hinterlassen? S. 83. 173
    • Kurt Mey: Romanische „Ring“-Übersetzungen. S. 97
    • Rud. M. Breithaupt: Richard Wagners Klaviermusik. S. 108
    • Robert Petsch: Gurnemanz. S. 135
    • Dr. Edgar Istel: Ein Brief Wagners an Frau Betty Schott. S. 146
    • Paul Marsop: Vom Musiksaal der Zukunft. IV. S. 163
    • Tobias Norlind: Zur Geschichte der schwedischen Musik. S. 243
    • Rud. M. Breithaupt: Edvard Grieg. S. 264
    • William Behrend: Weyse und Kuhlau. Studie zur Geschichte der dänische Musik S. 272
    • Dr. Karl Flodin: Die Erweckung des nationalen Tones in der finnischen Musik. S. 287
    • Angul Hammerich: Niels W. Gade. S. 290
    • Rudolf Krauss: Eduard Mörike und die Musik. S. 323
    • Max Puttmann: Zur Geschichte der deutschen komischen Oper. S. 334. 416
    • Dr. F. A. Steinhausen: Die Gesetzte der Bogenführung auf den Streichinstrumenten. S. 350
    • A. Niko. Harzen-Müller: Liszt, Wagner und Bülow in ihren Beziehungen zu Georg Herwegh. S. 355. 448
    • Dr. Paul Busching: Die Bayreuther Bühnenfestspiele 1904. S. 381
    • Dr. A. Schüz: Eine Umwälzung auf dem Gebiete der Harmonik. S. 403
    • Richard Dehmel: Neuer Text zu Chopin’s Grabgesang an Polen. S. 414
    • Wilhelm Tappert: Die preussischen National-Hymnen. S. 429
    • Gaston Knosp: Annamitische Melodieen. S. 441
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen (Bücher und Musikalien).
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.

04. Jg., 1904–1905Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 13Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Rudolf M. Breithaupt: Mehr Mozart! Salzburgisch Zeitgemässe-Unzeitgemässe. S. 3
    • Ernst Heinemann: Ist Mozarts „Don Juan“ eine tragische oder eine komische Oper? S. 17
    • Dr. Alfred Heuss: Mozart als Kritiker. S. 25
    • Max Friedlaender: Leopold Mozarts Klaviersonate. S. 38
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Beziehungen zu Mozart. S. 41. 113
    • Dr. Egon v. Komorzynski: Mozarts Messen. S. 49
    • Dr. Wilibald Nagel: Mozart und die Gegenwart. S. 56
    • Otto Julius Bierbaum: Über das musikalische Bühnenspiel. S. 83
    • Eugen Thari: Pianisten-Programme. Ein Mahnwort. S. 101
    • Bernard Scharlitt: Das musikalische Element in Friedrich Nietzsche. S. 108
    • Dr. Richard Hohenemser: Wunderkinder. S. 147
    • Arthur Sturm: Das Prototyp der „Musikführer“. S. 155
    • Richard Braungart: Alte und neue Opern. S. 160
    • Otto Dorn: Heinrich Dorn. S. 166
    • Willy Renz: Verleger-Konzerte. S. 169
    • Guido Adler: Richard Wagner als Künstler der Renaissance und als Romantiker. S. 227
    • Ernst Otto Nodnagel: Gustav Mahlers fünfte Symphonie in cis-moll. S. 253. 314
    • Alfred von Ehrmann: Grosses Orchester. Phantasieen eines Musikers. S. 256
    • Joh. Ev. Engl: Das Mozartbild von Tischbein kein Mozartbild. S. 260
    • Carl Hagemann: Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 307
    • George Armin: Italienische Sänger und moderne Gesangsdidaktik. S. 324
    • Dr. Alfred Nossig: Neues zur Chopinforschung. S. 337
    • Dr. Emil Jacobs: Beethoven, Goethe und Varnhagen von Ense. S. 387
    • Dr. Ernst Decsey: Hugo Wolfs „Fest auf Solhaug“ und „Christnacht“. S. 403
    • Dr. Ferdinand Scherber: Arabische Lieder. S. 414
    • Freidrich Kerst: Beethoven im eigenen Wort. S. 423
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen (Bücher und Musikalien).
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.

2. Quartal, Bd. 14Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Felix Weingartner: Die Laien-Partitur. S. 3
    • Hugo Conrat: Joseph Haydn und das kroatische Volkslied. S. 14
    • Dr. Hermann Kesser: Musikgenuss und Organempfindungen. S. 30
    • Wilhelm Tappert: Die Gavotta im „Roland von Berlin“. S. 43
    • Willy Pastor: Leoncavallo’s „Roland von Berlin“. S. 45
    • James Huneker: Richard Strauss. S. 79
    • Dr. Alfred Guttmann: Richard Strauss als Lyriker. S. 93
    • Prof. Karl Schmalz: Richard Strauss‘ „Also sprach Zarathustra“ und „Ein Heldenleben“. Ein Vergleich. S. 102
    • Wilhelm Klatte: Die „Symphonie domestica“. S. 124
    • Peter Cornelius: Hector Berlioz in Weimar. S. 159
    • Felix Weingartner: Das Ritter-Quartett. S. 169
    • Carlo Piacci / Paul Marsop: Bayreuth in Gefahr. S. 172
    • Dr. Wilhelm Altmann: Zwei Briefe Mendelssohns. S. 179
    • Dr. Wilhelm Altmann: Vier Briefe Richard Wagners an Robert Schumann. S. 223
    • Dr. Wilhelm Kleefeld: Richard Wagner als Bearbeiter fremder Werke. S. 231. 326
    • Prof. Sebastian Roeckl: Richard Wagners vollständiger poetischer Entwurf zum Ballet im „Tannhäuser“ in der Pariser Bearbeitung. S. 250
    • Hermann Abert: Gedanken zu Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“. S. 254
    • Erich Kloss: Das Wagner-Museum in Gegenwart und Zukunft. S. 265
    • Ludwig Riemann: Kampf gegen die Alleinherrschaft des Klaviertones. S. 303
    • Ernst Lewicki: Zur Wiederbelebung des Mozartschen Musikdramas „Idomeneus“. Ein Wort der Anregung und praktische Vorschläge. S. 317
    • F. A. Geissler: Opernproben und Opernregie. S. 338
    • Richard Braungart: Max von Erdmanndörfer. S. 342
    • Dr. Leopold Hirschberg: Carl Loewe als Kirchenkomponist. S. 383
    • Dr. Wilhelm Kleefeld: Wagners Dirigierkunst. S. 407
    • Rudolf Louis: Das pädagogische Erbe Franz Liszts. S. 433
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Adolf Barth: Über die Bildung der menschlichen Stimme und ihres Klanges beim Singen und Sprechen. S. 182
    • Anonymus: Hans v. Bülow: Briefe und Schriften. VI. Bd. S. 134
    • Anonymus: William Ashton Ellis: Life of Richard Wagner. Vol. IV. S. 267
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Versuch einer thematischen Analyse der Musik zu Siegfried Wagners „Kobold“. S. 427
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Studien zur Geschichte der italienischen Oper im 17. Jahrhundert. Zweiter Band, L’incoronatione di Poppea von Claudio Monteverdi. S. 181
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Bayreuth, S. 271
    • Anonymus: Carl Hagemann: Regie. S. 270
    • Anonymus: Carl Hagemann: Das Theater. Bd. 7–12. S. 270
    • Anonymus: R. Imhofer: Die Krankheiten der Singstimme. S. 428
    • Anonymus: F. Gustav Jansen: Robert Schumanns Briefe. Neue Folge. S. 427
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Aus Kunst und Leben. S. 181
    • Anonymus: La Mara: Briefe hervorragender Zeitgenossen an Franz Liszt. 3. Bd. S. 135
    • Anonymus: Arthur Laser: Der moderne Dirigent. S. 136
    • Anonymus: Theodor Lipps: Ästhetik. Psychologie des Schönen und der Kunst. 1. Band. Grundlegung der Ästhetik. S. 47
    • Anonymus: Franz Liszt: Die Legende von der heiligen Elisabeth. Herausgegeben von Theodor Müller-Reuter. S. 135
    • Anonymus: Frhr. Willibald Leo v. Lütgendorff: Die Geigen- und Lautenmacher vom Mittelalter bis zur Gegenwart. S. 428
    • Anonymus: Heinrich Stümcke: Corona Schröter. S. 270
    • Anonymus: Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg. Text herausgegeben von Julius Burghold S. 268
    • Anonymus: Richard Wagner: Tannhäuser. Tristan y Isolda. Eis Mestres cantayres de Nurenberg. Trad. per Lleonart, Maragall y Ribers. S. 269
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Johann Sebastian Bach: Kantate, Wer nur den lieben Gott lässt walten. S. 182
    • Anonymus: Ferdinand David: op. 5, op. 14, op. 17, op. 43. Die hohe Schule des Violinspiels. Konzertstudien. Sechs Duette. Violinschule. S. 51
    • Anonymus: Ludwig Fanzler: Zehn Lieder. S. 430
    • Anonymus: Alexander v. Fielitz: op. 51. Die Nonne. S. 51
    • Anonymus: Johann Jakob Froberger: Werke für Orgel und Klavier. Bd. I und II. S. 49
    • Anonymus: Karl Goldmark: op. 49. In Italien. S. 137
    • Anonymus: Karl Goldmark: op. 15. Frühlingsnetz. S. 183
    • Anonymus: Samuel Grandjean: Grosse Fuge für Orgel. S. 52
    • Anonymus: G. F. Händel: Der Messias, Klavierauszug. S. 50.
    • Anonymus: G. F. Händel: Concerto grosso No. 12. S. 50
    • Anonymus: Alexander Friedrich v. Hessen: op. 6. Streichquartett No. 2. S. 431
    • Anonymus: J. Kohler: op. 8–11. Lieder. S. 185
    • Anonymus: Frank L. Limbert: op. 20. Fünf Gesänge. S. 51.
    • Anonymus: Frank L. Limbert: op. 16. Variationen für Orchester über ein Thema von Händel. S. 136
    • Anonymus: Franz Liszt: Mephistowalzer (bearb. von F. Busoni). S. 183
    • Anonymus: G. Martucci: Op. 80. Deux Caprices pour Piano. S. 431
    • Anonymus: Franz Mayerhoff: op. 21. Frau Minne. S. 183
    • Anonymus: Jean Louis Nicodé: op. 29. Bilder aus dem Süden. S. 136
    • Anonymus: Arthur Perleberg: op. 4. Sieben Lieder. Op. 6. Zwei Lieder. S. 185
    • Anonymus: Georg Raphael: Drei Präludien und Fugen für Orgel S. 52
    • Anonymus: Max Reger: Choralkantaten zu den Hauptfesten des evangelischen Kirchenjahres. S. 49
    • Anonymus: Max Reger: op. 75. Achtzehn Lieder. S. 430
    • Anonymus: Max Reger: Andante semplice con variazioni für Klavier zu zwei Händen. S. 430
    • Anonymus: Max Reger: op. 81. Variationen und Fuge über ein Thema von Joh. Seb. Bach. S. 430
    • Anonymus: Max, Reger: op. 82. Aus meinem Tagebuche. S. 430
    • Anonymus: Max Reger: op. 86. Variationen und Fuge über ein Thema von Beethoven. S. 430
    • Anonymus: August Reiser: Wintersonnenwende. S. 183
    • Anonymus: August Reuss: op. 19. Johannisnacht. S. 137
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 45. Ein Liedchen von der See. S. 50
    • Anonymus: Joh. Herm. Schein: Canzon. S. 51
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: op. 6. Fünf Gedichte. S. 429
    • Anonymus: Josef Schmid: op. 43. Vier Charakterstücke für Orgel. S. 51
    • Anonymus: Bernhard Scholz: op. 85. Der Wald. S. 137
    • Anonymus: Georg Schumann: op. 40. Sehnsucht. S. 429
    • Anonymus: Alex. Schwarz: Vier Lieder von Friedrich Nietzsche. S. 184
    • Anonymus: Wilhelm Stenhammar: op. 18. Streichquartett No. 3. S. 431
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 35. Zwei Gesänge. op. 36. Vier Gesänge. Für Singstimme und Orchester. S. 50
    • Anonymus: Felix Woyrsch: op. 50. Skaldische Rhapsodie. S. 431
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: E. Adaiewski: Glinka. S. 435
    • Anonymus: Guido Adler: Richard Wagners Charakter. S. 56
    • Anonymus: Paul Alber: Das oberschlesische Volkslied. S. 186
    • Anonymus: Basil Althaus: The viola and its music. S. 140
    • Anonymus: Clement Antrobus Harris: Eartests; a welcome and a criticism. S. 345
    • Anonymus: Max Arnd: Die Bedeutung Glucks für unsere Bühne und für die Pflege Wagners. S. 55
    • Anonymus: Paul Arfert: Odin als Gott des Geistes. S. 53
    • Anonymus: Georg Avellis: Manuel Garcia. S. 345
    • Anonymus: G. Bauernfeind: Luther und die Musik. S. 55
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Franz Liszt an Richard Wagner. S. 53
    • Anonymus: Edouard Beaudu: Un chanteur. S. 187
    • Anonymus: Paul Bekker: Richard Strauss. S. 274
    • Anonymus: Paul Bekker: Arthur Nikisch. S. 434
    • Anonymus: Marie Berdenis v. Berlekom: Lettre de Hollande. S. 274
    • Anonymus: M. Bessmertag: Max Fiedler. S. 54
    • Anonymus: Th. Bieder: Die Musik und ihr Verhältnis zum Leben. S. 56
    • Anonymus: Elsa Bienenfeld: Wolfgang Schmeltzl, sein Liederbuch (1544) und das Quodlibet des 16. Jahrhunderts. S. 272
    • Anonymus: Eduard Blocher: Das deutsche Lied in welschem Gewand. S. 435
    • Anonymus: P. Boborykin: Mélodie en fa. S. 187
    • Anonymus: Gustav Borchers: Der zweite musikpädagogische Kongress in Berlin. S. 272
    • Anonymus: Brandenburg; Hans: Das Vorspiel zum dritten Akt der Meistersinger. S. 346
    • Anonymus: Richard Braungart: Vom musikalischen Kriegssschauplatz. S. 140
    • Anonymus: Richard Braungart: Gustav Mahler und die Programm-Musik. S. 433
    • Anonymus: Michael Brenet: Deux comptes de la chapelle-musique des rois de France. S. 272
    • Anonymus: Stefanie Brunner: Einige Gdanken über J. S. Bachs Klaviermusik. S. 55
    • Anonymus: Cäcilien-Vereins-Orgen: Die 17. General-Versammlung des Allgem. Cäcilien-Vereins. S. 139
    • Anonymus: Cäcilien-Vereins-Organ: Richard Wagner und die Reform der katholischen Kirchenmusik. S. 139
    • Anonymus: A. Cametti: Donizetti a Roma. S. 435
    • Anonymus: Georg Capellen: Siebenton- oder Zwölftonschrift? Alte oder neue Tonnamen, namentlich in Hinsicht auf den Gesangsunterricht? S. 435
    • Anonymus: H. A. Clay: Wagner in Zürich 1848–1858. S. 140
    • Anonymus: J. Combarieu: Simples notes de lecture musicale. S. 139
    • Anonymus: J. Combarieu: Comment étudier l’histoire de la musikque? S. 274
    • Anonymus: H. J. Conrat: Il piu antico del canoni conoscinti. S. 138
    • Anonymus: H. J. Conrat: Brahms tel que je l’ai connu. S. 139
    • Anonymus: H. J. Conrat: Drei unbekannte Ouvertüren R. Wagners. S. 433
    • Anonymus: Lionel Dauriac: H. Spencer et Meyerbeer. S. 55
    • Anonymus: Lionel Dauriac: Richards Wagner et Mathilde Wesendonk. S. 139
    • Anonymus: Ernst Decsey: Das Hauptthema der Romantischen Symphonie. S. 273
    • Anonymus: Michele Delines: La musica drammatica in Russia. S. 138
    • Anonymus: Edqward J. Dent: The „Birds of Aristophanes at Cambridge“. S. 55
    • Anonymus: Deutsche Wochenzeitung für die Niederlande und Belgien: Der Nichtanschluss an die Berner Konvention ein Krebsschaden für den deutschen und niederländischen Musikalienhandel. S. 274
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Musikplagiat. S. 56
    • Anonymus: Edmonstoune Duncan: The dominant seventh. S. 53
    • Anonymus: Karl Dürck: Richard Wagner und die Münchener 1865. S. 54
    • Anonymus: Düsseldorfer Zeitung: Zur Geschichte der Tonkünstler in Köln. S. 186
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Elvira Schmuckler. S. 54
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Die Uraufführung von G. Mahlers 5. Symphonie. S. 138
    • Anonymus: A. Eisenman: Die Entwicklungsgeschichte des Klaviers. S. 273
    • Anonymus: A. de Eisner-Eisenhof: Giuseppe Weigl. S. 138
    • Anonymus: A. de Eisner-Eisenhof: Edoardo Hanslick. S. 435
    • Anonymus: Robert Eitner: Das deutsche Lied im mehrstimmigen Tonsatze aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Druck und Manuskript. S. 346
    • Anonymus: J. R. van Eschfeld: Een en ander nit het verkeer en de briefwisseling van Joseph Joachim met beroemde musici. S. 53
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Antonio Stradivari und seine Geigen. S. 274. 434
    • Anonymus: F. Flöring: Der evangelische Gottesdienst und die Aufgabe des Kirchenchors. S. 186
    • Anonymus: Enrico Fondi: Il sentimento musicale di Vittorio Alfieri. S. 138
    • Anonymus: Armin Friedmann: Eduard Hanslick. S. 54
    • Anonymus: Armin Friedmann: Ein erneuerter Fidelio. S. 138
    • Anonymus: Gamba: Violinists at home. S. 140
    • Anonymus: H. A. Gillot: Predigt über das Thema, Wir erwarten eine neue Welt. S. 53
    • Anonymus: Lawrence Gilman: The new american music. S. 274
    • Anonymus: C. Fr. Glasenapp: Zum Kapitel, Richard Wagner und die Münchner 1865. S. 434
    • Anonymus: Gustav Glück: Aus Franz Schuberts Leben. S. 56
    • Anonymus: August Göllerich: Liszt und Wagner. S. 273
    • Anonymus: H. Götze: Zur Wertschätzung des deutschen Volksliedes. S. 140
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Ein Dank an Richard Wagner. S. 187
    • Anonymus: Franz Gräflinger: Unveröffentlichte Brucknerbriefe. S. 4334
    • Anonymus: Maurice Griveau: Que faut-il voir plutôt en l’oeuvre musicale, la forme ou la destination? S. 139
    • Anonymus: Karl Grunsky: Gedanken zum Leipziger Bach-Feste. S. 138
    • Anonymus: Karl Grunsky: Klavier und musikalische Bildung. S. 140
    • Anonymus: Karl Grunsky: Beethovens Zeitgenossen. S. 273
    • Anonymus: KIarl Grunsky: Tristan und Isolde in Paris. S. 273
    • Anonymus: Karl Grunsky: Deutsche Musik in Paris. S. 347. 433
    • Anonymus: Carl Hagemann: Der Münchener Mozart-Stil. S. 56
    • Anonymus: Arthur Hahn: Münchener Festspiele. S. 54
    • Anonymus: Hannoverscher Courier: Die Meistersinger von Nürnberg als Erzieher oder Wie sollen wir moderne Musik hören? S. 186
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Über Konzertprogramme. S. 272
    • Anonymus: Theodor Helm: Bruckner als sein eigener Interpret. S. 273. 347
    • Anonymus: W. J. Henderson: What the music the season offers. S. 140
    • Anonymus: Camillo Heyden: Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 186
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Mahler und Richard Strauss in Wien. S. 273
    • Anonymus: Alfred Hofmann: Zukunftsmusik als Stimme der Vergangenheit. S. 53
    • Anonymus: Edgar Istel: Drei unveröffentlichte Briefe Loewes über geistliche Kompositionen an das Haus Schott. S. 55
    • Anonymus: Edgar Istel: Hugo Wolfs „Corregidor“ in München. S. 55
    • Anonymus: Edgar Istel: Vom Dilettantismus in der Musik. S. 187
    • Anonymus: Edgar Istel: Peter Cornelius als Mensch und Künstler. S. 272
    • Anonymus: Edgar Istel: Einiges über Georg Benda’s „akkompagnierte“ Monodramen. S. 272
    • Anonymus: E. Jaques-Dalcroze: Aus dem Musikleben der Schweiz. S. 54
    • Anonymus: A. Chr. Kalischer: Aus Beethovens Frauenkreis. S. 434
    • Anonymus: Ludwig Karpath: Gustav Mahler. S. 433
    • Anonymus: A. E. Keeton: Tschaikowsky as a ballet-composer. S. 139
    • Anonymus: A. E. Keeton: A. Rubinstein. S. 140. 274
    • Anonymus: A. E. Keeton: Giacomo Puccini. S. 140
    • Anonymus: A. E. Keeton: To children fond of music. S. 345
    • Anonymus: Otto Keller: Gedenktage im Januar 1905. S. 433
    • Anonymus: Adolf Kelssler: Hölderlin und die Musik. S. 273
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Die Wege des deutschen Männerchorgesanges. S. 187
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Mozart. S. 273
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Roland von Berlin. S. 347
    • Anonymus: Erich Kloss: Die erste Berliner Tannhäuser-Parodie. S. 56
    • Anonymus: Gaston Knosp: Emma Holmstrand. S. 273
    • Anonymus: Gaston Knosp: Tristan und Isolde in Paris. S. 347
    • Anonymus: Max Koch: Tonsatzlehre. S. 138. 433
    • Anonymus: Ad. Koczirz: Der Lautenist Hans Judenkönig. S. 345
    • Anonymus: Adolph Kohut: Richard Wagner über seine Beziehungen zu König Ludwig II. von Bayern. S. 54
    • Anonymus: Adolph Kohut: Berühmte Soubretten der Gegenwart. S. 56
    • Anonymus: Adolph Kohut: Peter von Winter. S. 138
    • Anonymus: Kohut Adolph: Ein Klavierspieler und Komponist. S. 273
    • Anonymus: Adolph Kohut: Carlo Broschi-Farinelli. S. 433
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Literarische Vorläufer des Tannhäuser. S. 53
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Christian Felix Weisse. S. 273
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Emanuel Schikaneder. S. 273
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengsangvereins für Deutschland: Sursum corda. S. 186
    • Anonymus: Köstlin: Liturgische Gewöhnung. S. 432
    • Anonymus: Rudolf Krauss: Eduard Mörike und seine Komponisten. S. 54
    • Anonymus: F. Kromayer: Auszug aus dem Kapitel V. des Buches, „La musique et la psycho-physiologie von M. Jaëll“. S. 140. 346
    • Anonymus: Paul Krutschek: Meine Reise nach Regensburg. S. 139
    • Anonymus: L. de la Laurencie: Jean-Marie Leclair l’ainé. S. 345
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Chrysanders Bearbeitung des Händelschen Messias. S. 75. 187
    • Anonymus: A. Lenvel-Zévort: Le chant et les méthodes; Martini et Panseron. S. 187
    • Anonymus: Otto Lessman: Die Kaiserin Friedrich-Stiftung der Mainzer Liedertafel. S. 187
    • Anonymus: Emil Liepe: Schumanns „Paradies und Peri“. S. 55
    • Anonymus: Anton Lindner: Mozart im Bilde. S. 273
    • Anonymus: A. Lombard: La physiologie et l’einseignement du piano. S. 187
    • Anonymus: Rudolf Louis: Fritz Neff. S. 138
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Der moderne Opernbetrieb. S. 56
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Leoncavallo’s „Roland von Berlin“. S. 273
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Der „Roland von Berlin.“ S. 347
    • Anonymus: Epilog zum „Roland von Berlin.“. S. 347
    • Anonymus: Henry Lyonnet: Petit souvenirs dramatiques. S. 187
    • Anonymus: Paul Marsop: Madama Butterfly. S. 273
    • Anonymus: Paul Marsop: Harmlose Aphorismen. S. 347
    • Anonymus: Paul Marsop: Aus dem Lager des musikalischen Fortschritts. S. 433
    • Anonymus: Paul Marsop: Conried und Viotta. S. 435
    • Anonymus: E. Mayer: Fritz Kreisler. S. 346
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: Zur Geschichte der Königsberger Hofkapelle in den Jahren 1578–1720. S. 272
    • Anonymus: Melos: Wagneriana. S. 53
    • Anonymus: Le Ménestrel: Pierre Jelyotte. S. 187
    • Anonymus: Le Ménestrel: Berlioziana. S. 187
    • Anonymus: Oskar Merz: Zu Peter Cornelius‘ 30. Todestage. S. 54
    • Anonymus: Kurt Mey: Zu Franz Curti’s 50. Geburtstag. S. 187
    • Anonymus: Kurt Mey: Peter Cornelius als Lyriker. S. 273
    • Anonymus: Kurt Mey: Karl August Fischer, ein Orgelkönig. S. 274
    • Anonymus: Kurt Mey: Heinrich Schulz-Beuthen. S. 347
    • Anonymus: Mitteilungen der Mozartgemeinde in Berlin: Mozart in Italien und seine dort entstandenen Kompositionen. S. 273
    • Anonymus: Mitteilungen der Mozartgemeinde in Berlin: Zum 10jährigen Bestehen der Mozartgemeinde in Berlin. S. 273
    • Anonymus: Mitteilungen der Mozartgemeinde in Berlin: Mozarts erstes Quartett. S. 273
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Tyrolean music. S. 53
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Music for children. S. 140
    • Anonymus: Monthly Musical Record: The year 1904. S. 345
    • Anonymus: Max Morold: Die Händelpartituren von Josef Reiter. S. 273
    • Anonymus: Anna Morsch: Der II. musikpädagogische Kongress in Berlin. S. 138
    • Anonymus: Richard Münnich: Das zweite deutsche Bachfest in Leipzig. S. 272
    • Anonymus: Musical Times: St. Johns College Cambridge. S. 140
    • Anonymus: Musical Times: Frank Damrosch. S. 140
    • Anonymus: Musical Times: Kings Lyun. S. 140
    • Anonymus: Musical Times: Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 140
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Die neue Bachgesellschaft und ihre Aufgabe. S. 55
    • Anonymus: Nelle: Zum Zwinglilied. S. 139
    • Anonymus: Neues Budapester Abendblatt: Zwei Briefe Wagners. S. 55
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Ein musikalisches Tanzfest am kaiserlichen Hofe in Korea. S. 54
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Aus den Erinnerungen einer Stuttgarter Musikschülerin. S. 54
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Hedwig Schweicker. S. 138
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): August Reiser. S. 138
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Therese Milanollo. S. 187
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Karl Zuschneid. S. 187
    • Anonymus: Fr. Niecks: The predecessors of the pianoforte. S. 140
    • Anonymus: Walter Nieman: Joh. Herm. Schein (A. Prüfer). S. 432
    • Anonymus: Jacques Offenbach: Ein Walzer. S. 345
    • Anonymus: C. Oudshoorn: Musik in der Kindererziehung. S. 140
    • Anonymus: Péladan: César Franck. S. 274
    • Anonymus: H. Petherick: Joseph Guarnerius. S. 140
    • Anonymus: T. L. Phipson: A Few further notes on G. B. Lulli. S. 140
    • Anonymus: Edmond Pilon: J. J. Rousseau musicien et le Devin de village. S. 130. 187
    • Anonymus: Giuseppe Pinardi: Die Mailänder Opernsaison. S. 432
    • Anonymus: André Pirro: Louis Marchand. S. 272
    • Anonymus: Hans Pohl: Das Heidelberger Musikfest. S. 55
    • Anonymus: Elsa Pommer: Verzeichnis der Vertonungen Uhlandscher Dichtungen. S. 346
    • Anonymus: J. Pommer: Meine Ansicht vom Satze deutscher, namentlich älplerischer Volkslieder. S. 140
    • Anonymus: Arthur Pougin: Un chanteur de lopéra au 18ième siècle. S. 139. 346
    • Anonymus: Arthur Pougin: Le Bilan musical 1904. S. 346
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Un poème humoristique sur la musique. S. 345
    • Anonymus: E. Prout: Some forgotten operas. S. 53. 434
    • Anonymus: Adolf Prümers: Aus Mozarts Kinderstube. S. 54
    • Anonymus: Max Puttmann: Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 187
    • Anonymus: Max Puttmann: Gustav Mahler. S. 434
    • Anonymus: Ernst Rabich: Eduard Hanslick. S. 54
    • Anonymus: Ernst Rabich: Zur Bachpflege. S. 55
    • Anonymus: Julius Reiner: Evolution dse Menschengeschlechts. S. 53
    • Anonymus: Ed. D. Rendall: Is Händels St. John-Passion genuine? S. 345
    • Anonymus: La Revue de Paris: Richard Wagner et Mathilde Wesendonk. S. 139
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung: Ernennungsurkunde eines Kapellmeisters aus dem Jahre 1584. S. 56
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung: Unsitten im Konzertsaal. S. 186
    • Anonymus: C. H. Richter: Musik und Plastik. S. 345
    • Anonymus: C. H. Richter: Die Musik im Spiegel der Philosophie. S. 140
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Akustische und tonpsychologische Auffassung des deutschen Volksliedes. S. 140
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Die Musik im Dienste des Symbolismus der frühchristlichen Malerei. S. 187
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Zur Psychologie der Programme. S. 346
    • Anonymus: Walther Riezler: Symphonia domestica. S. 272
    • Anonymus: Hermann Ritter: Schopenhauers Randbemerkungen zum „Ring des Nibelungen“. S. 138
    • Anonymus: Hermann Ritter: Allgemeines über Streichinstrumente sowie Ideen über ein neues Streichquartett. S. 432
    • Anonymus: Algernon S. Rose: A private collection of African instruments. S. 272
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: J. Fr. Kittl. S. 140
    • Anonymus: Sammelbände der Internat. Musik-Gesellschaft: The Principle of the hydraulic organ. S. 345
    • Anonymus: Sannemann: Das zweite deutsche Bachfest. S. 140
    • Anonymus: Jules Sauerwein: Wagner und Liszt. S. 56
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Die Operette. S. 138
    • Anonymus: Andreas Schmid: Die Lamentationen in der Karwoche. S. 346
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Eine deutsche Reichsmusikbibliothek. S. 347. 435
    • Anonymus: Karl Schmidt: Der musikalische Unterricht in den Gymnasien einst und jetzt. S. 56
    • Anonymus: Karl Schönherr: Paulus, ein Charakterbild (M. Gulbins). S. 432
    • Anonymus: Detlef Schultz: Rückblick auf das Musikjahr 1904. S. 432
    • Anonymus: Detlef Schultz: Anton Bruckner (R. Louis). S. 432
    • Anonymus: Adolf Schultze: Mischa Elman. S. 187
    • Anonymus: Adolf Schultze: Frieda Kwast-Hodapp. S. 433
    • Anonymus: Alfred Schüz: Die Musik in der Natur. S. 54
    • Anonymus: Alfred Schüz: Der Nonenakkord und seine verschiedenen Gestaltungen. S. 138. 187
    • Anonymus: Alfred Schüz: Musiksymbolik. S. 432
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Franz Liszt und Italien. S. 54
    • Anonymus: Eugen Segnitz: die Leipziger Oper. S. 433
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Das alte Leipziger Stadttheater. S. 433
    • Anonymus: A. Seydler: Der Unterricht aus der Musikgeschichte und deren Einfluss auf die Erziehung des Musikers. S. 138
    • Anonymus: J. S. Shedlock: The Harpsichord music of Alessandro Scarlatti. S. 272
    • Anonymus: Julius Smend: J. S. Bachs Mission. S. 140
    • Anonymus: A. Solerti: Feste musicali alla corte di Savola nella prima metà del secolo XVII. S. 435
    • Anonymus: Hans Sonderburg: Volkskonzerte. S. 54
    • Anonymus: August Spanuth: Theodor Thomas. S. 432
    • Anonymus: Fritz Stein: Johann Sebastian Bach im Universitätsgottesdienst zu Heidelberg. S. 54
    • Anonymus: Emma Steinman-Bucher: Über Stimmbildung. S. 345
    • Anonymus: Hermann Stephani: Partituren-Reform. S. 347
    • Anonymus: Ernst Stier: Richard Wagner und Georg Herwegh. S. 347
    • Anonymus: Stöbe: Vom Glockenläuten. S. 346
    • Anonymus: Karl Storck: Vom deutschen Volkslied. S. 139
    • Anonymus: Karl Storck: Der deutsche Männergesang. S. 139
    • Anonymus: Karl Storck: Die Vorherrschaft der Fremde im deutschen Liede. S. 274
    • Anonymus: Karl Storck: Das geistliche Volkslied und das Kirchenlied der Reformation. S. 345
    • Anonymus: Karl Storck: Wider die Musikindustrie. S. 434
    • Anonymus: St. S. Stratton: Niccolo Paganini. S. 140
    • Anonymus: Heinrich Stümcke: Von den Berliner Theatern. S. 273
    • Anonymus: Nicola Tabanelli: Ancora la questione Mascagni. S. 138
    • Anonymus: Nicola Tabanelli: La convenzione di Berna e gli strumenti musicali meccanici, con speciale riguardo al fonografi e grammofoni. S. 435
    • Anonymus: Tagesfragen (Kissingen): Bayreuth. S. 186
    • Anonymus: Tagesfragen (Kissingen): Volkskonzerte. S. 186
    • Anonymus: Tagesfragen (Kissingen): Das Hermann Ritter-Jubiläum. S. 186
    • Anonymus: Tagesfragen (Kissingen): Das Harmonium. S. 273
    • Anonymus: G. Tebaldini: Il motu proprio di Pio X. Sulla musica sacra. S. 139
    • Anonymus: Friedrich Thomas: Einige Ergebnisse über Joh. Seb. Bachs Ohrdrufer Schulzeit. S. 55
    • Anonymus: Friedrich Thomas: Der Stammbaum des Ohrdrufer Zweiges der Familie von Joh. Seb. Bach. S. 55
    • Anonymus: Julien Tiersot: Compositions inédites et autographes de Berlioz. S. 139
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. S. 346
    • Anonymus: The Times (London): Musikc. S. 272
    • Anonymus: John Todhunter: Mozart as a dramatic composer. S. 139
    • Anonymus S. A. Tooley: Musicians of the empire. S. 140
    • Anonymus: L. Torchi: L’esito del concorso Sonzogno. S. 138
    • Anonymus: Trapp,l E.: Volkmar Andreae. S. 347
    • Anonymus: Irma v. Troll-Borostyani: Ungarische Zigeuner-Musikanten. S. 186
    • Anonymus: Albert Trotot: Lecons du passé. S. 274
    • Anonymus: Alfredo Untersteiner: Antonio Dvorak. S. 139
    • Anonymus: J. Valetta: I musicisti compositori francesi all‘ accademia di Francia a Roma. S. 138
    • Anonymus: H. Viotta: Bayreuth. S. 53
    • Anonymus: Hans Wagner: Rudolf Weinwurm S. 54
    • Anonymus: Franz Waldner: Verzeichnis der Organisten, Sänger und Instrumentisten am Hofe zu Innsbruck unter Erzherzog Ferdinand (1567–1596). S. 140. 187
    • Anonymus: Ernst Warburg: Aus Richard Wagners Liebesleben. S. 274
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Wie studiert man Bachs Wohltemperiertes Klavier? S. 138. 433
    • Anonymus: Karl Weigl: Emanuel Aloys Förster. S. 345
    • Anonymus: Julius Waldt: Das Salzburger Musikfest 1904. S. 54
    • Anonymus: Felix Weingartner: Brahms, ein Meister der Instrumentationskunst. S. 346
    • Anonymus: August Wellmar: Der Ursprung der christlichen Musik und ihre ersten Erscheinungsformen. S. 187
    • Anonymus: Richard Weltrich: Oper und Musikdrama. S. 272
    • Anonymus: Joseph Wenisch: Theodor Streicher. S. 138
    • Anonymus: Wilhelm Werker: Sind die gelehrten Vertreter der absoluten Tonreinheit und der klassischen Diatonik ernst zu nehmen als Musiker oder auch nur als Musikwissenschaftler? S. 187
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Spruch beim Küntlerfestmahle zum Schlusse der Festspiele des Jahres 1904. S. 53
    • Anonymus: Constant Zakore: Le chant dans les églises de Paris. S. 139
    • Anonymus: G. Zambiasi: La legge del rapporti semplici e l’arte musicale. S. 435
    • Anonymus: Th. Zell: Sind Tiere musikalisch? S. 186
    • Anonymus: Heinrich Zoellner: Brahms und Bruckner. S. 138
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Gustav Mahlers dritte Symphonie. S. 187
    • Anonymus: Herman Zumpe: Zur Interpretation Richard Wagners. S. 56
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Über den Gesangunterricht an höheren Schulen. S. 54
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten (Bücher und Musikalien).
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

3. Quartal, Bd. 15Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Marsop: Die soziale Lage der deutschen Orchestermusiker. S. 3. 83. 352
    • Friedrich Kerst: Beethoven im eigenen Wort. S. 14
    • Dr. Hermann Stephani: Der Stimmungscharakter der Tonarten. S. 20
    • E. van der Straeten: Streiflichter auf Mendelssohns und Schumanns Beziehungen zu zeitgenössischen Musikern. S. 25. 105
    • Rudolf M. Breithaupt: Sub specie aeternitatis. Ein Schiller-Prologos zur Wiedergeburt des klassischen Geistes in der deutschen Musik. S. 147
    • Wolfgang Golther: Schiller und Wagner. Bayreuther Betrachtungen. S. 156
    • Dr. Maximilian Runze: Schiller und die Balladenmusik. S. 175
    • Dr. Richard Hohenemser: Schiller als Musikästhetiker. S. 192
    • Henry R. Finck: Bedeutende amerikanische Komponisten. S. 227
    • Arthur Laser: Musikleben in Amerika. S. 244
    • Felix Weingartner: Amerika. Eine zwanglose Plauderei. S. 257
    • Dr. Martin Darkow: Stephen C. Foster und das amerikanische Volkslied. S. 268
    • Anonymus: Zum 41. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musik-Vereins in Graz. S. 307
    • C. Fr. Glasenapp: Richard Wagner als „lyrischer“ Dichter. S. 337. 387
    • Ernst Challier: Die Wirkung des Urheberrechts vom 19. Juni 1901. Eine statistische Skizze. S. 400
    • Hugo Conrat: Georges Bizet als Lehrer. I. S. 406
    • Wilhelm Tappert: Die österreichische Nationalhymne. S. 415
    • Hermann Erler: Robert Franz zum 90. Geburtstag. S. 417
    • Erich Kloss: Julius Kniese. S. 426
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Karl Dürck: Richard Wagner und die Münchener 1865. Eine „Rettung“. S. 429
    • Anonymus: Siegfried Floch: Die Oper seit Richard Wagner. S. 281
    • Anonymus: Luigi Forino: Il violoncello, il violoncellista ed i violoncellisti. S. 281
    • Anonymus: Max Grossmann: Verbessert das Alter und vieles Spielen wirklich den Ton und die Ansprache der Geige? S. 114
    • Anonymus: J. C. Lobe: Katechismus der Musik. S. 115
    • Anonymus: Rudolf Louis: Anton Bruckner. S. 35
    • Anonymus: Rudolf Louis: Friedrich Klose und seine symphonische Dichtung „Das Leben ein Traum.“ S. 206
    • Anonymus: L. Mirow: Mozarts letzte Lebensjahre. S. 205
    • Anonymus: Hugo Riemann: Handbuch der Musikgeschichte. I. Band. 1. Teil. Die Musik des klassischen Altertums. S. 204
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Die deutsche Liedweise. S. 114
    • Anonymus: Sebastian Röckl: Was erzählt Richard Wagner über die Entstehung seiner musikalischen Komposition des Ringes des Nibelungen? S. 206
    • Anonymus: Moriz v. Schwind: Die Lachnerrolle. S. 37
    • Anonymus: Hans Wagner: Neue vollständige Prima-Vista-Klavierschule. S. 427
    • Anonymus: C. A. Herm. Wolff: Die Elemente des deutschen Kunstgesanges. Lieferung 1–5. S. 282
    • Anonymus: L. Wuthmann: Der Musiker. S. 38
    • Anonymus: Aus des Knaben Wunderhorn: Alte Mineweisen und Volkslieder. S. 430
    • Anonymus: Ausgewählte Madrigale und mehrstimmige Gesänge berühmter Meister des 16. Jahrhunderts (W. Barclay-Squire). S. 39
    • Anonymus: Otto Barblan: op. 12. Psaume 117 pour double choeur a cappella. S. 207
    • Anonymus: Ludwig van Beethoven: Sonates pour Piano (Wouters). S. 117
    • Anonymus: Wilhelm Berger: op. 87. Neun einfache Weisen mit Klavier. op. 90. Sechs Lieder und Gesänge. S. 431
    • Anonymus: Franz Bölsche: op. 27. Streichquartett No. 2. S. 41
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 12 und 13. S. 39
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Zweite Folge. Bd. 2. S. 39
    • Anonymus: Ernst v. Dohnanyi: op. 6. Passacaglia für Pianoforte. S. 284
    • Anonymus: Fried, Oskar, op. 9. Verklärte Nacht. S. 430
    • Anonymus: Fr. Friedrichs: Weltliches Gesangbuch für Schule und Haus. S. 430
    • Anonymus: Albert Fuchs: op. 40. Streichquartett. S. 40
    • Anonymus: Hermann Grädener: op. 37. Vier Lieder. op. 38. Vier Lieder. S. 431
    • Anonymus: Eugen Hildach: op. 29. Für die singende Kinderwelt. S. 41
    • Anonymus: Emile Jaques-Dalcroze: 1) Les Chansons du „Coeur qui vole“, b) Les Propos du Père David la Jeunesse. S. 41
    • Anonymus: Julius Klengel: op. 41. Konzertino No. 2 für Violoncello und Pianoforte. S. 431
    • Anonymus: Richard Kursch: Fünf Lieder. S. 117
    • Anonymus: A. Lieck: op. 23 und 24. Lieder. S. 117
    • Anonymus: W. Malichevsky: op. 1. Sonate pour Violon et Piano. S. 207
    • Anonymus: Otto Malling: op. 80. Streichquartett. S. 40
    • Anonymus: Bruno Mugellini: Klavierquintett. S. 40
    • Anonymus: Carl Müllerhartung: 25 Kirchengesänge. S. 39
    • Anonymus: Musik am sächsischen Hofe (herausg. von O. Schmid) Band 6. S. 38
    • Anonymus: Walter Niemann: op. 3. Vier Gesänge. S. 431
    • Anonymus: Viteslav Novak: op. 122. Klavierquintett. S. 41
    • Anonymus: August v. Othegraven: op. 23. Drei Gesänge für gemischten Chor. op. 24. Gute Fugen. Scherzlied für Männerchor. S. 284
    • Anonymus: Louis Reé: op. 12. Acht Lieder. op. 17. Suite in altem Stil für Pianoforte. S. 41
    • Anonymus: Joh. Fr. Reichardt: Goethes Lieder, Oden, Balladen und Romanzen. S. 284
    • Anonymus: James Rothstein: Das Grab im Busento. S. 40
    • Anonymus: Kurt Schindler: op. 5. Fünf Lieder. op. 6. Eine Romanze und drei satirische Liedchen von Heinrich Heine. S. 116
    • Anonymus: Alwin Schumann: Altdeutsche Lieder. S. 40
    • Anonymus: August Söderman: Eine Bauernhochzeit. S. 40
    • Anonymus: August Stradal: 31 Gesänge. S. 116
    • Anonymus: Theodor Streicher: Vier Kriegs- und Soldatenlieder. S. 206
    • Anonymus: Frank van der Stucken: Lieder und Gesänge. S. 283
    • Anonymus: Nicolai v. Wilm: op. 199. Suite für das Pianoforte zu 4 Händen. S. 207
    • Anonymus: Alexandre Winkler: op. 10. Sonate pour Piano et Alto. S. 207
    • Anonymus: Hugo Wolf: Christnacht. S. 116
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Aono Ackté: En amerikansk recettföreställning. S. 434
    • Anonymus: E. Adalewsky: Chansons populaires de la Venetie. S. 286
    • Anonymus: Otto Andersson: Akademiska Musiksällskapet. S. 43
    • Anonymus: Peter van Anrooy: Decadentie in de muziek. S. 44
    • Anonymus: Max Arend: Adas Verschwinden Glucks von unserer Bühne. S. 286
    • Anonymus: Max Arend: Das Szenarium zu Glucks Ballet „Don Juan“. S. 432
    • Anonymus: Pierre Aubry: Esquisse d’une bibliographie de la chanson populaire hors de France. S. 286
    • Anonymus: Pierre Aubry: La chanson popoulaire georgienne. S. 286
    • Anonymus: Giorgio Barini: Federigo Chopin e Giorgio Sand. S. 434
    • Anonymus: Richard Batka: Altböhmische Musik. S. 43
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Briefe an Mutter und Schwester von Richard Wagner. S. 433
    • Anonymus: Paul Bekker: Gustav Mahler. S. 44
    • Anonymus: Paul Bekker: Felix Weingartner. S. 285
    • Anonymus: Belinfante: De hervorming van het Strijkkwartet. S. 44
    • Anonymus: Belinfante: De muziek en ons volk. S. 44
    • Anonymus: Julius Blaschke: Sophie Charlotte, die erste Königin von Preussen. S. 43
    • Anonymus: Joseph Bloch: Violinunterricht und Anatomie. S. 42
    • Anonymus: Marie Boltz: Das Leipziger Soloquartett für evangelischen Kirchengesang. S. 43
    • Anonymus: Rud. M. Breithaupt: Alte und neue Klavierschulen und Techniken. S. 208
    • Anonymus: Rud. M. Breithaupt: Kunstmusik und Lebenskunst. S. 209
    • Anonymus: Albdrto Cametti: Donizetti a Roma. S. 433
    • Anonymus: Georg Capellen: Felix Weingartner und die „Laienpartitur“. S. 43
    • Anonymus: Georg Capellen: Siebenton- oder Zwölftonschrift? Alte und neue Tonnamen, namentlich in Hinsicht auf den Gesangsunterricht? S. 119
    • Anonymus: E. Celani: Canzoni musicate del secolo 17. S. 433
    • Anonymus: Ernest Closson: Martille. S. 285
    • Anonymus: Hugo Conrat: Boieldieu. S. 208
    • Anonymus: Hugo Conrat: Die Familie Garcia. S. 286
    • Anonymus: Carl Maria Cornelius: Peter Cornelius und Richard Wagner. S. 209
    • Anonymus: H. Cramer: Über künstlerische Gestaltung von Hausmusikabenden. S. 208
    • Anonymus: Ernst Decsey: Don Quixote. S. 42
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Cyrill Kistler. S. 432
    • Anonymus: Kurt Eisner: Die Heimat der Neunten. S. 434
    • Anonymus: Richard Faltin: En soiré hos Richard Wagner. S. 434
    • Anonymus: Musikrevy Finsk: En blick pa vart musiklif. S. 285
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Beethovens IX. symfoni. S. 285
    • Anonymus: K. Fischer: Wiegenlieder aus dem Isargebirge. S. 432
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Bernhard Scholz. S. 286
    • Anonymus: Hans Fraungruber: Zu Dr. J. Pommers 60. Geburtstagsfeste. S. 432
    • Anonymus: Elsbeth Friedrichs: Josephine Lang. S. 43
    • Anonymus: Erik Furuhjelm: Sibelius‘ tondikt „En Saga“. S. 43
    • Anonymus S. D. Gallwitz: Etwas über Gesang und Gesangsstil. S. 432
    • Anonymus: Rudolf Genée: Die Melodie in der Kunst. S. 209
    • Anonymus: Rudolf Genée: Nissens Mozart-Biographie und Konstanze. S. 209
    • Anonymus: Hugo Göhring: Rudolf Ewald Zingel. S. 286
    • Anonymus: Die Grenzboten: Beethovens Eroica. S. 208
    • Anonymus: H. E. Greve: De toonkunst en toonkunstenaars in de karikatur. S. 44
    • Anonymus: Max Grossmann: Etwas von der Geige. S. 118
    • Anonymus: Karl Grunsky: Hector Berlioz‘ Werke. S. 42
    • Anonymus: Karl Grunsky: Don Juan in Paris. S. 43
    • Anonymus: Karl Grunsky: Heitere Musik. S. 208
    • Anonymus: Karl Grunsky: Wie man Zauberflöte spielt. S. 433
    • Anonymus: Karl Grunsky: Die Klavierauszüge zu Wagners Werken. S. 434
    • Anonymus: Alfred Guttmann: Cornelianische Lyrik. S. 208. 432
    • Anonymus: Jaimari Hahl: Mim första lektion hos Raoul Pugno. S. 43
    • Anonymus: Arthur Hann: Max Erdmannsdörfer. S. 208
    • Anonymus: Alfred Heuss: Grauns Montezuma und seine Herausgabe durch Albert Mayer-Reinach. S. 434
    • Anonymus: Hans Incl: Erziehung und Tonkunst. S. 44
    • Anonymus: Edgar Istel: Die erste Bruckner-Biographie. S. 208
    • Anonymus: Edgar Istel: Ludwig Thuille. S. 432
    • Anonymus: Armas Järnefelt: Den dramatiska handlingen i Nibelungenring. S. 434
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Glossen zur Beethoven-Kenntnis. S. 206
    • Anonymus: W. Kes: Einiges über Beethovensche Symphonieen und ihre Instrumentation. S. 209
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Kurkapelle in Kissingen. S. 118
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Eine mehr als sonderbare Rezension. S. 118
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Baldur in Düsseldorf. S. 118
    • Anonymus: H. Kling: J. J. Rousseau et ses études sur l’harmonie et le contrepoint. S. 433
    • Anonymus: Margarete Klinkerfuss: Gottfried Galston. S. 434
    • Anonymus: Erich Kloss: Schiller und Wagner. S. 43
    • Anonymus: Julius Kniese: Bachgesellschaften, Bachfeste. S. 433
    • Anonymus: Knoke: Über den Gesang der älteren protestantischen Choralmelodieen. S. 432
    • Anonymus: Adolph Kohut: Ein hundertjähriger Gesangmeister. S. 286
    • Anonymus: Adolph Kohut: Persönliche Erinnerungen an Fanny Moran-Olden. S. 434
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Gustav Mahlers neue Lieder. S. 43
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Kompositionen von Leopold Reiter. S. 434
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland: Zur Ausbildung der Organisten. S. 209
    • Anonymus: A. Köstlin: Johannes Feyhl. S. 118
    • Anonymus: Axel v. Kothen: Var moderna vokalmusik ur sangteknisk synpunkt. S. 43
    • Anonymus: Axel v. Kothen: Erkki Melartin’s musik till Prinsessan Törnrosa. S. 43
    • Anonymus: Emil Krause: Felix Weingartner. S. 285. 434
    • Anonymus: Emil Krause: Jan Blockx‘ „Herbergsprinzess“ in Deutschland. S. 432
    • Anonymus: Ilmari Krohn: Beethovens VII. Symphonie. S. 43
    • Anonymus: Daniel de Lange: Over Muziek-onderwijs inde school. S. 209
    • Anonymus: Heinrich Lerse: Beethovens Jugend. S. 44
    • Anonymus: Otto Lessmann: Parsifal in Amsterdam. S. 208
    • Anonymus: Paul Marsop: Eine Schillerfeier für Beethovenianer. S. 119
    • Anonymus: Paul Marsop: Moderne Kunst fürs Volk. S. 208
    • Anonymus: Paul Marsop: Ett inlägg i fragan om det bifvande Konserthuset i Helsingfors. S. 285
    • Anonymus: Paul Marsop: Protest gegen die Amsterdamer Parsifal-Aufführung. S. 286
    • Anonymus: Paul Marsop: Wo soll die neue Reichsmusikbibliothek errichtet werden? S. 432
    • Anonymus: Paul Marsop: Von Frankfurt nach Graz via Heidelberg. S. 433
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: Zur Herausgabe des Montezuma von C. H. Graun in den Denkmälern der Tonkunst. S. 208
    • Anonymus: Erkki Melartin: Symphonie Nö. 2. S. 43
    • Anonymus: Kurt Mey: Drama und Libretto. S. 286
    • Anonymus: Monatshefte für Musikgeschichte: Das deutsche Lied im mehrstimmigen Tonsatze aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. S. 208
    • Anonymus: Nelle: Werke Joh. Herm. Scheins. S. 118
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung: Zum Jubiläum der Eroica. S. 434
    • Anonymus: Neue Rundschau (Berlin): Hugo Wolfs Briefe an die Familie Grohe. S. 433
    • Anonymus: Walter Niemann: Die ausländische Klaviermusik der Gegenwart. S. 208
    • Anonymus: Walter Niemann: Hans Hubers vierhändige Original-Klaviermusik S. 432
    • Anonymus: E. O. Nodnagel: Gustav Mahler. S. 44
    • Anonymus: E. O. Nodnagel: Mahlers Symphonie No. 5. S. 208
    • Anonymus: F. Pedrell: Note sur la chanson populaire espagnole. S. 286
    • Anonymus: Elsa Pommer: Vertonungen Uhlandscher Dichtungen. S. 432
    • Anonymus: Arthur Pougin: Pierre Jélyotte. S. 209. 432
    • Anonymus: K. Proff-Kalfaian: Chanson populaire arménienne. S. 296
    • Anonymus: Max Puttmann: Die Kirchenglocken. S. 208
    • Anonymus: Raimer: Kämpfe und Ziele. S. 44
    • Anonymus: Edgar Rehardt: Hans Huber. S. 432
    • Anonymus: August Richard: Tannhäuser in seiner Pariser Bearbeitung. S. 208
    • Anonymus: Otto Richter: Die Musik in ihrer Bedeutung für unser deutsches Volksleben. S. 209
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Die Musik auf dem Lande. S. 43
    • Anonymus: C. de Roda: Un quaderno di autografi di Beethoven del 1825. S. 433
    • Anonymus: Pierre Rouanet: La chanson populaire arabe. S. 286
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Wagnerdom, Wagnerianen en moderne Fransche toonkunst. S. 44
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Coöperatie op muzikaal gebied. S. 286
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Chromatische of pedaalharp. S. 286
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: Die Musik der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. S. 44
    • Anonymus: Ferdinand Schaller: Ungedrucktes Referat über Kirchenmusik. S. 433
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Kontrapunkt und Akkordik. S. 285. 434
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Neue Konzerte. S. 42
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Das Münchener Brucknerfest. S. 42
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Zur Literaturgeschichte von Wagners Meistersingern. S. 208. 432
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Die vier berühmtesten Messen der Musikgeschichte. S. 209
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Alte Tonkunst im modernen Musikleben. S. 432
    • Anonymus: Detlef Schultz: Zur Bach-Bewegung. S. 42
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Felix Draesekes Christus. S. 432
    • Anonymus: Anton Seydler: Der Unterricht aus der Musikgeschichte und deren Einfluss auf die Erziehung des Musikers. S. 119
    • Anonymus: Georg Siefert: Wer war Siegfried? S. 42
    • Anonymus: Eva Siegfried: Das Scherzando vivace in Beethovens Es-dur-Quartett op. 127. S. 209
    • Anonymus: Hermann Sonne: Robert Eitner. S. 118
    • Anonymus: Alfred Schüz: Mystische Musikphänomene. S. 208
    • Anonymus: August Spanuth: Oper und Konzert in New-York. S. 42
    • Anonymus: Julius Spengel: Hans von Bülow als Dirigent in Hamburg. S. 42
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Neitzel. R. Wagners Opern in Text, Musik und Szene. S. 432
    • Anonymus: Julius Stockhausen: Zu M. Garcias 100. Geburtstag. S. 208
    • Anonymus: Karl Storck: Wagnernachfolge im Geiste. S. 118
    • Anonymus: Karl Storck: Die komische Oper als Heilmittel unseres Opernlebens. S. 118
    • Anonymus: Karl Storck: Musikalische Verarmung unseres Volkes. S. 286
    • Anonymus: Karl Storck: Musikalische Rundschau. S. 434
    • Anonymus: Tagesfragen: Der übertriebene Liszt-Kultus in München. S. 285
    • Anonymus: Tagesfragen: Noch eine schlimme Sorte von Musikmenschen. S. 285
    • Anonymus: Tagesfragen: Neugebackenes Partiturelles. S. 285
    • Anonymus: Hermann Teibler: Ermanno Wolf-Ferrari. S. 208
    • Anonymus: P. Teichflacher: Der 5. rheinisch-westfälische Organistentag in Bielefeld. S. 285
    • Anonymus: Eugen Thari: Warum es der Operette so schlecht geht. S. 43
    • Anonymus: K. Thiessen: Zur Erweckung des deutschen Volksliedes. S. 208
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. S. 209
    • Anonymus: Gerhard Tischer: Robert Eitner. S. 434
    • Anonymus: Toonkunst (Amsterdam): De Parzifal-Beweging. S. 209
    • Anonymus: L. Tochi: La seconda sinfonia di Giuseppe Martucci. S. 435
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Was soll ich über Richard Wagner lesen? S. 209
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Modernes Konzertwesen. S. 433
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Der Parsifal und Bayreuth. S. 42
    • Anonymus: K. Walter: Auf welchen Instrumenten soll man Bachsche Klavierkompositionen vortragen? S. 432
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Im Zeichen Friedrich Schillers. S. 434
    • Anonymus: August Wellmer: Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 285
    • Anonymus: C. Witting: Shakespeare und die Musik in seinen Dramen. S. 43
    • Anonymus: Philipp Wolfrum: Über Bearbeitung Bachscher Werke. S. 208
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Wagner als Dichter der Charaktere. S. 433
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Richard Strauss in Leipzig. S. 118
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Rubinsteins Melodie in F. S. 43
  • [nicht erfasst]
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzerte).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

4. Quartal, Bd. 16Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Dr. Edmund von Freyhold: Die Technik der musikalischen Deklamation. S. 3. 115. 147
    • E. Jaques-Dalcroze: Die Musik in der Schweiz. S. 17
    • Dr. Max Arnd: Mozart in seinem Verhältnis zu Gluck. Eine ästhetische Skizze. S. 27
    • Hugo Conrat: Georges Bizet als Lehrer (Schluss). S. 36
    • Lilli Lehmann: Zu meiner Gesangskunst. S. 83
    • Helene Raff: Tristan als Briefschreiber, Nachgelassene Briefe von Ludwig Schnorr von Carolsfeld an Joachim Raff. S. 97
    • Anonymu: Das 41. Tonkünstlerfest des Allgemeinen deutschen Musikvereins. S. 135
    • Friedrich Kerst: Aus Mozarts Werkstatt. S. 165
    • Paul Bekker: Zur Charakteristik der Stimmen. S. 171
    • Dr. Carl Leeder: Beethovens Widmungen. S. 177. 247
    • Ernst Stier: Die Musik in der Erziehung und die Erziehung zur Musik. S. 193
    • Dr. Richard Batka: Ein altes niederdeutsches Volkslied. S. 196
    • L. Hartmann: Palestrina. S. 227
    • Dr. Paul Kraemer: Das Geheimnis des Stakkato’s auf den Streichinstrumenten. S. 239
    • Gistav Beckmann: Max Reger als Orgelkomponist. S. 263
    • Ottokar Wöber: Die ungarische Musik und die Zigeuner. S. 272
    • Richard Sternfeld: Richard Wagners „Feen“-Phantasie. S. 277
    • Albert Maecklenburg: Das musikalische Gehör und die musikpädagogische Bedeutung und Methode des Musikdiktats. S. 307
    • Dr. Leopold Hirschberg: Bettina und die Musik. S. 317
    • Dr. Carl Hagemann: Von Pariser Opernkunst. Eine Regie-Studie. S. 328
    • Lia Mitawa: Das russische Volkslied. S. 338
    • Richard Faltin: Eine Soiree bei Reichard Wagner. S. 347
    • Willy Renz: Leopold Mozart als Komponist. S. 351
    • Georg Richard Kruse: Otto Nicolai in Berlin. Nach ungedruckten Briefen und Tagebuchblättern. S. 387
    • Lilli Lehmann: Arti. S. 398
    • Dr. Otto Neitzel: Der Rubinsteinpreis 1905. S. 405
    • Max Hehemann: Max Reger. S. 410
    • La Mara: Fünf ungedruckte Briefe an die Fürstin Carolyne Sayn-Wittgenstein. S. 425
    • C. v. Terpitz: Karl Klindworth. S. 433
    • Richard Sternfeld: Wilhelm Altmanns Wagner-Regesten. S. 436
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Alexander v. Bandrowki: Übersetzungen der Musikdramen Richard Wagners in die polnische Sprache. S. 198
    • Anonymus: G. G. Bernardi: Armonia. Contrappunto. S. 362
    • Anonymus: Rudolf M. Breithaupt: Die natürliche Klaviertechnik. S. 281
    • Anonymus: Rudolf Kassner: Die Moral der Musik. S. 362
    • Anonymus: Richard Klimpert: Lehrbuch der Akustik S. 199
    • Anonymus: G. Koeckert: Les principes rationnels de la technique du violon. S. 441
    • Anonymus: Emil Krause: Weingartner. S. 363
    • Anonymus: Emil Krause: Die Entwicklung der Kammermusik. S. 441
    • Anonymus: Stephan Krehl: Allgemeine Musiklehre. S. 364
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Frederic Chopin. S. 364
    • Anonymus: Stewart Macpherson: Praktische Harmonielehre. S. 46
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversationslexikon. Band 8 und 9. S. 284
    • Anonymus: Eduard Mörike: Sämtliche Werke. Gesammelte Schriften. S. 363
    • Anonymus: Georg Münzer: Wunibald Teinert. S. 282
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Stimmbildung und Staat. S. 44
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Die moderne Musik. S. 200
    • Anonymus: Spies, Hermine. Ein Gedenkbuch für ihre Freunde. S. 440
    • Anonymus: Karl Storck: Geschichte der Musik. II. Abteilung. S. 283
    • Anonymus: Paul Wetzger: Die Flöte. S. 282
    • Anonymus: Hugo Wolf: Briefe an Oskar Grohe. S. 363
    • Anonymus: Johannes Wolf: Geschichte der Mensuralnotation von 1250 bis 1460. S. 439
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Applied Piano Technic. S. 367
    • Anonymus: J. S. Bach: Orgelsonate Nr. 1. Für Orchester übertragen von H. H. Wetzler. S. 49
    • Anonymus: Alberto Bachmann: op. 42. Violinkonzert. S. 204
    • Anonymus: Agathe Backer-Gröndahl: op. 57/58. Concert-Etudes pour Piano. S. 368
    • Anonymus: Agathe Backer-Gröndahl: op. 65. Vier Gesänge. S. 444
    • Anonymus: Wolfgang v. Bartels: op. 1. Fünf Lieder. S. 201
    • Anonymus: Richard Batka: Der Kuss. S. 288
    • Anonymus: Jos. Bernards: Klavierunterricht. S. 365
    • Anonymus: B. Bock: op. 5. Fünf Lieder. op. 6. Vier Lieder. op. 7. Vier Lieder. op. 8. Das verlassene Mägdlein. op. 9. Fünf Lieder. S. 203
    • Anonymus: Johann Bohus: op. 101. Sonate für Violoncello und Pianoforte. S. 49
    • Anonymus: Emile Bosquet: Moderne Technik der Klaviervirtuosen. S. 367
    • Anonymus: Gustav Brecher: op. 7. Lieder. S. 444
    • Anonymus: Max Burger: op. 33. Festmarsch. S. 205
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: op. 38. Lustspiel-Ouvertüre. S. 47
    • Anonymus: Collegium musicum (Hugo Riemann) No. 11–13, 15–18, 20, 32 und 34. S. 286
    • Anonymus: Peter Cornelius: Lieder und Duette. S. 443
    • Anonymus: Walter Courvoisier: Op. 3. Acht Gedichte. op. 4. Die Muse. op. 6. Sechs Lieder. S. 50
    • Anonymus: Walter Courvoisier: op. 5. Gruppe aus dem Tartarus. S. 288
    • Anonymus: Czerny-Wiehmayer: Schule des Virtuosen. S. 368
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge Bd. XVI. S. 285
    • Anonymus: Bosleslas Domaniewski: Vademecum pour pianistes modernes. Tl. II. S. 367
    • Anonymus: C. H. Döring: Zwölf melodische Klavier-Etüden. S. 368
    • Anonymus: Alexander v. Fielitz: Mit Veilchen. S. 50
    • Anonymus: Cornelius Gurlitt: Technik und Melodie. S. 365
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 1. Drei Lieder. op. 2. Fünf Klavierstücke. S. 202
    • Anonymus: A. Hahn: Violinsonate. S. 204
    • Anonymus: G. F. Händel: Kammersonate No. 4. Konzert g-moll für Orgel und Streichorchester. S. 205
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Schule für das Normal-Harmonium. S. 51
    • Anonymus: Josef Heckman: op. 1. Sechs Lieder. S. 49
    • Anonymus: Friedrich Hegar: op. 34. Ahasvers Erwachen. S. 287
    • Anonymus: Eduard Herrmann: op. 25. Violinkonzert. S. 204
    • Anonymus: Ludwig Hess: op. 124. Liedlein aus der Heimat. S. 204
    • Anonymus: Georg Holberg: op. 1. Violinsonate. S. 205
    • Anonymus: Carl Horwitz: op. 1. Drei Lieder. S. 201
    • Anonymus: Carl Horwitz: op. 2. Fünf Lieder. op. 3. Drei Gedichte. S. 288
    • Anonymus: Amadeus v. d. Hoya: Die Grundlagen der Technik des Violinspiels II. Tl. Q. Abteil. S. 47
    • Anonymus: Engelbert Humperdinck: Zwei Vogellieder. S. 443
    • Anonymus: Andreas Joachim Joseph und Moser: Violinschule Bd. I. S. 441
    • Anonymus: Bruno Kittel: Technische Studien. S. 204
    • Anonymus: Willy Knüpfer: Neun Gesänge. S. 50
    • Anonymus: Oswald Körte: Trio. S. 205
    • Anonymus: Josef Krug-Waldsee: op. 40. Mausehochzeit. S. 444
    • Anonymus: Kor. Kuiler: op. 22. Zwei Lieder. op. 23. Fragment aus „Ziatorog“. op. 25. Juninacht. op. 27. Drei Klavierstücke. S. 200
    • Anonymus: Orlando di Lasso: Sämtliche Werke. Bd. XVI. S. 441
    • Anonymus: Lebert und Stark: Grosse theoretisch-pratkische Klavierschule S. 365
    • Anonymus: A. Liek: op. 26. Dramatische Phantasie für Violoncello mit Pianofortebegl. S. 49
    • Anonymus: Ch. M. Loeffler: op. 10. Quatre Mélodies. S. 51
    • Anonymus: Prince Ladislas Lubomirsky: Poème symphonique. S. 46
    • Anonymus: Madrigale, Ausgewählte. Neue Folge. No. 25 28. S. 441
    • Anonymus: Jules J. Major: op. 44. Konzert für Violoncello. S. 48
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: Op. 41. Zwei Gedichte. op. 42. Drei heitere Lieder. S. 201
    • Anonymus: Maurice Moszkowski: op. 56. Quatre morceaux pour le Violon. S. 205
    • Anonymus: Musik am sächsischen Hofe. S. 49
    • Anonymus: W. Alfred Parr: Chronologische Übersicht über die Entwicklung der Musik. S. 368
    • Anonymus: Hans Pogge: Op. 1. Dionysos-Dithyramben. op. 2. Drei Duette. op. 3. Fünf Gedichte. S. 202
    • Anonymus: Emil Prill: op. 7. Schule für die Böhmflöte. S. 47
    • Anonymus: G. Pugnani: Sei Sonate. S. 205
    • Anonymus: Felix vom Rath: op. 12. Drei Lieder. S. 49
    • Anonymus: Max Reger: op. 78. Sonate für Violoncello und Klavier. S. 287
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: op. 16–18, 21–24. Lieder und Gesänge. S. 202
    • Anonymus: Wilhelm Rohde: op. 4. Drei Lieder. op. 20. Drei Lieder. S. 49
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 32. Drei Romanzen. op. 33. Scherzo für 2 Pianos. S. 200
    • Anonymus: P. Rovelli: op. 3 und 5. Zwölf Kapricen. S. 204
    • Anonymus: Dirk Schäfer: op. 6. Violinsonate No. 2. S. 203
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: Op. 77. Beiträge zur Fingerbildung. S. 367
    • Anonymus: Joh. H. Schein: Sämtliche Werke. Bd. II. S. 285
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Der Spielmann. S. 288
    • Anonymus: Shapleigh: op. 11. Sechs Lieder. S. 50
    • Anonymus: Jean Sibelius: Zwei Gesänge. S. 444
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 26. Rhapsodia piemontese. S. 204
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 38. Ballade. Lied. S. 201
    • Anonymus: V. F. Skop: op. 15. Suite. S. 203
    • Anonymus: Louis Spohr: op. 7. Violinkonzert No. 3. S. 205
    • Anonymus: Wilhelm Stenhammar: op. 3 Flore und Blancheflur. op. 4 b. Idyll och epigram. op. 9. Zwei Minnelieder. op. 16. Fylgia. S. 444
    • Anonymus: Eugen Tetzel: Neuer Lehrgang des Klavierspiels. S. 365
    • Anonymus: Ludwig Thuille: op. 31. Drei Gesänge. S. 47
    • Anonymus: Felice Togni: De eerste Ontwickkeling van de Technick der Linkerhand. S. 204
    • Anonymus: Otto Urbach: op. 21. Vier Lieder. op. 22. Vier Lieder. S. 49
    • Anonymus: Robert Volkmann: op. 33. Konzert für Violoncello. S. 48
    • Anonymus: Jos. W. v. Wasielewski: Instrumentalsätze vom Ende des 16. bis Ende des 17. Jahrhunderts. S. 285
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 38. Zwei Gesänge für achtstimmigen Chor und Orchester. S. 286
    • Anonymus: Th. Wiehmayer: Schule der Fingertechnik. S. 366
    • Anonymus: C. Witting: 65 kleine Violinstudien S. 204
    • Anonymus: Charles Wood: Die Ballade von Dundee. S. 47
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Klavierschule. Teil II. S. 365
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: P. van Annroij: Muziekfeesten. S. 289
    • Anonymus: Hermann Abert: Die Musikästhetik der Echecs amoureux. S. 52
    • Anonymus: Gustav Altmann: Das erste elsass-lothringische Musikfest. S. 290
    • Anonymus: Altonaer Nachrichten: Aus der Blütezeit deutschen Musiklebens im Mittelalter. S. 447
    • Anonymus: Otto Andersson: Akademiska Musiksällskaper 1828–1835. S. 53
    • Anonymus: Otto Andersson: Nagra anteckningar rörande Pacius‘ ankomst till Finland och hans första konserter. S. 207
    • Anonymus: Otto Andersson: Ur Pacius‘ brefsamling. S. 207. 370
    • Anonymus: Otto Andersson: Fornordiska stränginstrument. S. 289
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Elgar and Strauss. S. 207
    • Anonymus: Max Arend: Paris und Helena von Gluck. S. 445
    • Anonymus: Elsa Asenijeff: Das Musikalische in Max Klingers Schaffen. S. 208
    • Anonymus: W. Ashton Ellis: Richard and Minna Wagner. S. 446
    • Anonymus: W. Barclay: Purcell as theorist. S. 371
    • Anonymus: J. M. Baroni: La lirica musicale di Pietro Metastasio. S. 209
    • Anonymus: Richard Batka: Schiller und die Musik. S. 209
    • Anonymus: Batka, Richard Streiflichter auf Schuberts Lieder. S. 290
    • Anonymus: Richard Batka: Freiluftmusik. S. 291
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: R. Wagner über Schiller. S. 208
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Goethe über Schiller. S. 208
    • Anonymus: Gustav Beckmann: Der Organist im Hauptamt. S. 369
    • Anonymus: Ary Belinfante: Coöperatie op muzikaalgelied- S. 53
    • Anonymus: Ary Belinfante: Onze Critiek. S. 53
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Revue musicale. S. 293
    • Anonymus: O. Bernhard: Arnold Mendelssohn. S. 209
    • Anonymus: N. D. Bernstein: Peter der Grosse und die Musik in Russland. S. 52
    • Anonymus: Julius Blaschke: Kompositionen Schillerscher Gedichte. S. 207
    • Anonymus: Paul Blumenthal: Der Kantor Bartholomäus Gesius. S. 369
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Une belle Oubliée du XVIIième siècle, Corona Schröter. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Le secret de Beethoven. S. 208. 291. 371
    • Anonymus: Georg Brandt: Das Lied und sein Text. S. 445
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Musikfeste und kein Ende. S. 209
    • Anonymus: J. A. van den Broecke: Het vertalen van teksten van vokale muziek. S. 289
    • Anonymus S. Brors: De Critiek-Strydfraag. S. 206
    • Anonymus: Fritz Brückner: Zum Thema Georg Benda und das Monodram. S. 52
    • Anonymus: Charles Carlyle: Musikalische Zustände und Bestrebungen in England. S. 53
    • Anonymus: Charles Carlyle: Die Saison in Coventgarden. S. 370
    • Anonymus: Victor Cherbuliez: Was eine Theorie der Kunst sein soll und was sie nicht sein soll. S. 370
    • Anonymus: F. H. Clark: Zur Transzendentalität der Tonkunst auf dem Klavier. S. 445
    • Anonymus: Hugo Conrat: Die Familie Garcia. S. 53
    • Anonymus: Peter Cornelius: Aus meiner Erinnerungsmappe. S. 207
    • Anonymus: Emile Dacier: Les caractères de la danse. S. 290
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schubertiaden. S. 52
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schubert und Bauernfeld in Graz. S. 53
    • Anonymus: Max Dietz: Schiller-Symphonieen. S. 207
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Wie die Tiere in Musik gesetzt werden. S. 370
    • Anonymus: Paul Ehlers: Das Tonkünstlerfest in Graz. S. 293
    • Anonymus: Em. Ergo: Over het probleem van het Dualisme. S. 447
    • Anonymus: Hubert Ermisch: Ein ungedruckter Entwurf Richard Wagners zu einer Operndichtung. S. 53
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Nina Pacius. S. 207
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: En Premiär. S. 207
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Till serien af Paciusminnen. S. 207
    • Anonymus: Walter Fischer: Max Reger als Orgelkomponist. S. 445
    • Anonymus: Carl Flesch: Tien geboden voor den kunstnaar en de tien geboden voor den criticus. S. 289
    • Anonymus: Karl Flodin: Frederik Pacius. S. 207
    • Anonymus: Flöring: Rückerts Versuch zur Lösung des Problems der Choranlage. S. 445
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Mozart in Neapel. S. 369
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: In Paris vor Ausbruch des Krieges. S. 371
    • Anonymus: Hans Freimark: Hausmusik. S. 447
    • Anonymus: Max Friedlaender: Kompositionen zu Schillers Werken. S. 206
    • Anonymus: Erik Furuhjelm: Sibelius‘ musik till Pelléas och Melisande. S. 53
    • Anonymus: J. H. Garms: Wat is muziek? S. 53
    • Anonymus: Willi Gloeckner: Siegmund v. Hausegger. S. 289
    • Anonymus: Georg Göhler: Hector Berlioz. S. 293
    • Anonymus: Georg Göhler: 1913. S. 446
    • Anonymus: Hugo Göhring: Musik als Volkskunst. S. 289
    • Anonymus: Charles Gounod: R. Wagner. S. 209
    • Anonymus: Gregorianische Rundschau: Internationaler Kongress für den gregorianischen Gesang. S. 446
    • Anonymus: Die Grenzboten: Ein Dresdener Don Juan. S. 290
    • Anonymus: H. E. Greve: De toonkunst in de karikatur. S. 53
    • Anonymus: G. A. Gripenberg: Hiliken musikaliska spis erbjuda vi det uppoäxande släktet hos osa? S. 207
    • Anonymus: Karl Grunsky: Deutsche Musik in Paris. S. 209
    • Anonymus: Karl Grunsky: Klaviermusik und musikalische Bildung. S. 209
    • Anonymus: Karl Grunsky: Natur und Musik. S. 291
    • Anonymus: Karl Grunsky: Vom Auswendigspielen. S. 369
    • Anonymus: Hedwig Guggenheimer: Novalis‘ Hymnen an die Nacht und Richard Wagners Tristan und Isolde. S. 293
    • Anonymus: A. Guillemin: Acoustique et musique, de l’inexistence des sons dits harmoniques. S. 290
    • Anonymus: Luise Hackl: Lanner und Strauss. S. 292
    • Anonymus: Carl Hagemann: Bülow am Theater. S. 291
    • Anonymus: Carl Hagemann: Die Pariser komische Oper. S. 371
    • Anonymus: Carl Hagemann: Die Aufgabe des modernen Theaters. S. 445
    • Anonymus: Julius: Arnold Mendelssohn. S. 54
    • Anonymus: Hagener Zeitung: Schumann und Brahms. S. 447
    • Anonymus: Arthur Hahn: Rücktritt des Intendanten Ernst v. Possart. S. 293
    • Anonymus: Agusut Halm: Bruckner als Melodiker. S. 291
    • Anonymus: H. Hammer: Das Hosäussche Mozart-Denkmal für Dresden. S. 445
    • Anonymus: Arthur Hartmann: Die Ciaconna von Bach. S. 292
    • Anonymus: A. N. Harzen-Müller: Ein falsche Schiller in der Musik. S. 446
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Kinder- und Jugendjahre in Graz. S. 207
    • Anonymus: Karl Heckel: Hugo Wolf in seinem Verhältnis zur Richard Wagner. S. 207
    • Anonymus: Theodor Helm: Anton Bruckner von Rudolf Louis. S. 289
    • Anonymus: Hess: Taillefer. S. 54
    • Anonymus: Raimund Heuler: Pater Hartmann von An der Lan-Hochbrunn. S. 446
    • Anonymus: Alfred Heuss: Über einige moderne musikalische Ausdrücke. S. 53
    • Anonymus: Alfred Heuss: Richard Wagner im Lichte neuer Wagnerliteratur. S. 289
    • Anonymus: Nina Hoffmann: Die Rose vom Liebesgarten. S. 54
    • Anonymus: Ernst Holzer: Zur Biographie der Marianne Pirker. S. 210
    • Anonymus: Heinrich Holzmann: Über Klavierstudium auf Grund der Virgilmethode. S. 292
    • Anonymus: Hans Incl: Kirchenmusik. S. 54
    • Anonymus: A. Ingmen: Bref fran Dresden. S. 53
    • Anonymus: A. Ingmen: Folk-Sangakademin i Dresden. S. 370
    • Anonymus: Jenaische Zeitung: Musikreformen. S. 447
    • Anonymus: Thorald Jerichau: Zur Notenschrift. S. 208
    • Anonymus: P. R. Johandl: Nachtrag zu Schallers ungedrucktem Referat über Kirchenmusik S. 371
    • Anonymus: W. Junker: Musik in Venedig. S. 53
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Beziehungen zu Schiller. S. 209
    • Anonymus: Johanna Kanold: Fedor Schaljapin. S. 207
    • Anonymus: Hermann Kesser: Die Tonkunst in der Schweiz. S. 445
    • Anonymus: Gottfried Kessler: Froschkonzert. S. 369
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Der Vogt auf Mühlstein in Magdeburg. S. 53
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Ach, wie wär’s möglich dann. S. 370
    • Anonymus: Kunibert: Richter Wagner in Bad Kissingen S. 53
    • Anonymus: Erich Kloss: Schiller und die Musik. S. 208
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner und die klassische Literatur. S. 208
    • Anonymus: Erich Kloss: Schiller und die Oper. S. 291
    • Anonymus: Gaston Knosp: Beethoven in Paris. S. 290
    • Anonymus: Gustav Kobbé: Franz Liszt and his Carolyne. S. 371
    • Anonymus: Adolph Kohut: Aus dem Briefschatz eines Musikschriftstellers. S. 290
    • Anonymus: Adolph Kohut: Franz Schubert in seinen Beziehungen zu den Frauen. S. 290
    • Anonymus: Adolph Kohut: Adolf Stern in seinen Beziehungen zur Musik. S. 293
    • Anonymus: Adolph Kohut: Karl Maria v. Weber als Humorist. S. 370
    • Anonymus: Ferdinand Kollmaunck: Neue Schubertiana. S. 290
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Tuonelas svan af Jean Siblius utförd i Wien. S. 53
    • Anonymus: Grillparzers Klavierlehrer. S. 207
    • Anonymus: Schiller und Mozart. S. 207
    • Anonymus: Josef Reiter. S. 208
    • Anonymus: Schubert-Landschaften. S. 290
    • Anonymus: Wienerisches bei Schubert. S. 290
    • Anonymus: Julius Korngold: Ein Brahmshaus in Wien. S. 206
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland: Übersicht über den Bestand des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland. S. 207
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland: Zum XVIII. deutschen evangelischen Kirchengesangsvereinstage. S. 369
    • Anonymus: Axel v. Kothe: Die „Walküre“ pa finska teatern. S. 53
    • Anonymus: Karl Krebs: Aus dem Berliner Musikleben. S. 293
    • Anonymus: Hans Krenn: Siebenton- oder Zwölftonschrift. S. 54
    • Anonymus: Hans Krenn: Chromatische Tonkunst und Klaviatur. S. 293
    • Anonymus: Ilmari Krohn: Om väsendet och uttrychs förmagan i tonernas förhallandan. S. 290
    • Anonymus: Franziska Kromayer: Die Methode Jaëll. S. 289
    • Anonymus: Franziska Kromayer: Die Faktoren des musikalischen Gedächtnisses. S. 446
    • Anonymus: G. R. Kruse: Der Barbier von Bagdad und seine Familie. S. 208
    • Anonymus: Robert Lach: Alte Kirchengesänge der ehemaligen Diözese Ossero. S. 52
    • Anonymus: Elis Lagus: Mera musik i vöra kyrkor. S. 290
    • Anonymus: Fritz Lange: Das Werk Josef Lanners. S. 369
    • Anonymus: George Langley: The pianoforte works of Francis Edward Bache. S. 207
    • Anonymus: Mathilde v. Leinburg: Johannes Brahms in Baden-Baden. S. 54
    • Anonymus: Otto Lessmann: Das Beethovenfest in Mainz. S. 208
    • Anonymus: Otto Lessmann: Amphitheater oder Logenhaus mit Rängen. S. 445
    • Anonymus: Leonard Liebling: Edvard Grieg. S. 370
    • Anonymus: A. D. Loman: Een verklaring van den mineurdrieklang en het problem van het dualisme. S. 53
    • Anonymus: Rudolf Louis: Die 41. Tonkünstlerversammlung. S. 292
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Mozart der erste Harmoniumkomponist. S. 210
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Bachsche Klaviermusik auf dem Harmonium. S. 210
    • Anonymus: Friedrich Ludwig: Geschichte der Mensuralnotation von 1250 bhis 1460. S. 371
    • Anonymus: Karl Lüstner: Totenliste des Jahres 1904, die Musik betreffend. S. 445
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Die Heirat wider Willen. S. 207
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Zum Schluss der Opernsaison. S. 210
    • Anonymus: Paul Marsop: „Dem Verklärten“ von Schillings. S. 208
    • Anonymus: Alfred Mello: Kistlers Volksoper „Der Vogt auf Mühlstein“. S. 369
    • Anonymus: Karl Mennicke: Mannheimer Musik. S. 445
    • Anonymus: Julius Meyer: Justus Wilhelm Lyra. S. 209
    • Anonymus: Franz Moissl: Robert Kothe und seine Lautenlieder. S. 54
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Shakespeare. S. 54
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Schiller. S. 207
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Ernst Pauer. S. 289
    • Anonymus: Max Morold: Schiller und die Musik. S. 54
    • Anonymus: Max Morold: W. Kienzl S. 208
    • Anonymus: Richard Münnich: Zur Musikästhetik. S. 52
    • Anonymus: Musica sacra: Zur Frage der Knabenchöre. S. 290
    • Anonymus: Musica sacra: Neue und früher erschienene Kirchenkompositionen. S. 445
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Arnold Mendelssohn. S. 292
    • Anonymus: Arthur Neisser: Bizets Schicksale in Frankreich. S. 445
    • Anonymus: Nelle: Noch einmal der 2. Band der sämtlichen Werke Joh. Herm. Scheins. S. 207
    • Anonymus: Neue musikalische Presse: Alexander n. S. 289
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Ein italienisch-spanischer Meister der Kammermusik. S. 290
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Schubert als Opernkomponist. S. 290
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Der Symphoniker Schubert. S. 290
    • Anonymus: E. Newman: Liszt Faust-Symphony. S. 292
    • Anonymus: Friedrich Niecks: Beethovens sonatas and the three styles. S. 445
    • Anonymus: Walter Niemann: Ein neu veröffentlichtes Jugendwerk R. Wagners. S. 208
    • Anonymus: Niemann, Walter. Neue Klaviersonaten. S. 292
    • Anonymus: Walter Niemann: Ein neues Jugendwerk R. Wagner. S. 292
    • Anonymus: A. Niggli: Franz Schubert, sein Leben und seine musikgeschichtliche Bedeutung. S. 290
    • Anonymus: A. Niggli: Franz Schuberts Streichquartette. S. 290
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Gustav Mahlers erste Symphonie. S. 207. 290
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Das erste Geschäftsjahr der Anstalt für musikalisches Aufführungsrecht. S. 208
    • Anonymus: Alois Obrist: Neue Lohengrinskizzen. S. 208
    • Anonymus: Karl Ott: Der Entwicklungsgang der mittelalterlichen Choralmelodie. S. 446
    • Anonymus: F. Pasini: Interno ad una canzonetta del Metastasio. S. 209
    • Anonymus: Frhr. Hermann v. d. Pfordten: Kunstgesasng und Gesangskunst. S. 206. 289
    • Anonymus: F. Piovano: Elenco cronologico delle opere di Pierro Guglielmi. S. 209
    • Anonymus: A. J. Polak: Mélodies indiennes, japonaises, turques. S. 445
    • Anonymus: J. Pommer: Wirkliches und sogenanntes Volkslied. S. 290
    • Anonymus: J. G. Prodhomme: Société Sainte-Cécile d’Avigon au XVIII. siècle. S. 52
    • Anonymus: J. G. Prodhomme: Nouvelles lettres de H. Berlioz. S. 209
    • Anonymus: J. G. Prodhomme: La musique à Paris, de 1753 1757, d’après un manuscrit de la bibliothèque de Munich. S. 371
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Cherubinis Medée. S. 54
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Spontinis „La vestale“. S. 289
    • Anonymus: Alberta v. Puttkamer: Tage mit Liszt. S. 206
    • Anonymus: Max Puttmann: Antonio Salieri. S. 208
    • Anonymus: Puttmann, Max. Der Klavierunterricht auf psycho-physiologischer Grundlage. S. 292
    • Anonymus: Max Puttmann: Bachs Geburtshaus in Eisenach. S. 293
    • Anonymus: Programm-Musik. S. 447
    • Anonymus: Henry Quittard: Un musicien oublié du XVII. siècle. S. 52
    • Anonymus: Quittard, Henry. Note sur un ouvrage inédit de M. A. Charpentier. S. 208
    • Anonymus: Johannes Ratt: Vom Gesamtkunstwerk. S. 369
    • Anonymus: Heinrich Reichel: Lieder von Richard Wetz. S. 369
    • Anonymus: Eduard Reuss: Julius Kniese. S. 208
    • Anonymus: Eduard Reuss: Über die natürlichen Grundlagen der Klaviertechnik. S. 292
    • Anonymus: Eduard Reuss: Der Traumtanz in der Kunst und Wissenschaft. S. 293
    • Anonymus: Revue musicale: La musique et la magie l’orphée japonais. S. 445
    • Anonymus: Otto Richter: Die Musik in ihrer Bedeutung für unser deutsches Volksleben. S. 54
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Originalkomposition für Instrumente im 16. Jahrhundert. S. 208
    • Anonymus: Hugo Riemann: Schiller in der Musik. S. 291
    • Anonymus: Hugo Riemann: Zur Geschichte der deutschen Suite. S. 371
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Richard Strauss und die russische Musik. S. 210
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Zur Schillerfeier. S. 208
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Domestica und Domestiken. S. 208
    • Anonymus: Paul Riesenfeld: Nietzsches Bedeutung für die moderne Musik. S. 292
    • Anonymus: Romain Rolland: Hugo Wolf. S. 209
    • Anonymus: Romain Rolland: Une fète musicale en Alsace-Lorraine. S. 291
    • Anonymus: Algernon Rose: South Africen Clickers. S. 52
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: De technik in Beethovens pianosonates. S. 53
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Terugblik op het muziekseizoen 1904/5. S. 53
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Rembrandt en de muziek. S. 289
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Waardeering. S. 370
    • Anonymus: Ernst Rychnowsky: Ein unbekanntes Prager Urteil über Beethoven S. 293
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Die italienische Saison in Paris. S. 370
    • Anonymus: C. M. v. Savenau: Ein Trinklied aus dem 16. Jahrhundert. S. 208
    • Anonymus: Arnold Schering: Der allgemeine deutsche Musikverein seit Liszts Tode. S. 208
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: G. Mahler. S. 208
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: I sensali del teatro. S. 371
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Strömningar inom Tysklands musiklif. S. 207
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Kompositionen von Josef Reiter. S. 208
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Die Quintenspirale. S. 369
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Die Heirat wider Willen. S. 53. 371
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Das 41. Tonkünstlerfest des Allgemeinen deutschen Musikvereins. S. 289
    • Anonymus: Bruno Schrader: Über Stil im allgemeinen. S. 446
    • Anonymus: Alfred Schüz: Schiller und die Musik. S. 207
    • Anonymus: Alfred Schüz: Die Musik zu Schillers Dramen. S. 209
    • Anonymus: Alfred Schüz: Franz Schuberts Klaviermusik. S. 290
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Draesekes Christus. S. 208
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Ludwig Thuille. S. 289
    • Anonymus: Arthur Seidl: Am Scheidewege. Ein Bekenntnis als Entgegnung. S. 370
    • Anonymus: Max Seiffert: Joh. Seb. Bach 1716 in Halle. S. 371
    • Anonymus: Anton Seydler: Das Grazer Tonkünstlerfest. S. 293
    • Anonymus: Anton Seydler: Der Unterricht aus der Musikgeschichte und deren Einfluss auf die Erziehung des Musikers. S. 369
    • Anonymus: J. S. Shedlock: The harpsichord musica of Alessandro Scarlatti. S. 52
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Parsifal in Amsterdam. S. 370
    • Anonymus: A. Sol: Mme. Pauline Viardot S. 290
    • Anonymus: A. Solerti: Lettere inedite sulla musica di Pietro della Valle a G. B. Doni ed una veglia drammatica-musicale del medesinco. S. 209
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Early American operas. S. 52
    • Anonymus: August Spanuth: Letzte Klänge der New Yorker Saison. S. 206
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Streit über die Entstehung des Lutherliedes. S. 292
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Die Grundform des evangelischen Gottesdienstes. S. 445
    • Anonymus: W. W. Starmer: Regarding carillons. S. 208
    • Anonymus: W. Stekel: Musik und Gesundheit. S. 292
    • Anonymus: August Stern: Friedrich Schiller und Franz Schubert. S. 54
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Dramatische Parallelen zwischen Schiller und Wagner. S. 207
    • Anonymus: Max Steuer: Von den Leiden und Freuden eines Musikreferenten. S. 206
    • Anonymus: Ernst Stier: José Vianna da Motta. S. 369
    • Anonymus: Karl Storck: Die erste deutsche Oper. S. 53
    • Anonymus: Karl Storck: Schiller über Musik. S. 209
    • Anonymus: Karl Storck: Schiller und die Musik. S. 209
    • Anonymus: Karl Storck: Die Aufgabe der Musikgeschichte. S. 370
    • Anonymus: Karl Storck: Musikalische Rundschau. S. 446
    • Anonymus: Artur Symons: Beethoven. S. 445
    • Anonymus: N. Tabenelli: La questione del Parsifal in America. S. 209
    • Anonymus: Tagesfragen: Karl Hagel. S. 206
    • Anonymus: Tagesfragen: Emil Kaiser. S. 370
    • Anonymus: Wilhelm Tappert: Beethoven und seine Kritiker. S. 369
    • Anonymus: Wilhelm Tappert: Die Marseillaise. S. 370
    • Anonymus: Jakob Tegengren: Längfredagsundret ur Parsifal. S. 53
    • Anonymus: Karl Thiessen: Das deutsche Gesangvereinswesen. S. 208
    • Anonymus: Ellen v. Tideboehl: P. J. Tschaikowsky and Mme. von Meck. S. 54. 207
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. S. 291. 371
    • Anonymus: Toonkunst: Coöperatie op muzikaal gebied. S. 206
    • Anonymus: Toonkunst: Federation des artistes musiciens de France. S. 206
    • Anonymus: Toonkunst: Onze Critiek. S. 206
    • Anonymus: Toonkunst: Vereeniging voor Muziekonderwijzers en Onderwijzeressen. S. 292
    • Anonymus: Toonkunst: De maatschapplijke positie van den duitschen orkestmusikus. S. 370
    • Anonymus: Toonkunst. Delegierten-Versammlung van den „Allgemeinen Deutschen Musiker-Verband“. S. 447
    • Anonymus: Toonkunst: Amsterdamsche Toonkunstenaars-Vereeniging. S. 447
    • Anonymus: Bernhard Uffrecht: Der Erzeugungsmechanismus unseres Operngenusses. S. 208
    • Anonymus: Max Vancas: Die Rose vom Liebesgarten. S. 54
    • Anonymus: Hjalmar Venzoni: Erinnerungen an Hans v. Bülow. S. 447
    • Anonymus: F. Th. Vischer: Ein Brief an Joachim Raff. S. 446
    • Anonymus: Cölestin Vivell: Das Quilisma. S. 446
    • Anonymus: Fritz Volbach: Hans v. Bülow. S. 209
    • Anonymus: Wilhelm Weber: M. Enrico Bossi. S. 208
    • Anonymus: Ferdinand Miroslav Weber: Ernst Leberecht Tschirch. S. 54
    • Anonymus: Felix Weingartner: Zum Beethovenfest in Mainz. S. 208
    • Anonymus: Alexander Wernicke: Schiller und der deutsche Idealismus. S. 208
    • Anonymus: R. Wickenhauser: Der steiermärkische Musikverein in Graz. S. 208
    • Anonymus: A. v. Winterfeld: Carl Maria v. Weber in Stuttgart. S. 290
    • Anonymus: Moriz Wirth: Nachtrag zu Wagner in Leipzig 1862. S. 208
    • Anonymus: C. Witting: Anton Friedrich Thibaut als Musiker. S. 206
    • Anonymus: Karl Wolff: Max Burkhardt. S. 370
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Zur Neuausgabe der Musica Boscareccia. S. 292
    • Anonymus: Max Zenger: Entwicklung der Instrumentalmusik seit Beethoven bis inklusive Johannes Brahms. S. 289. 446
    • Anonymus: Heinrich Zoellner: Über Erklärung von Instrumentalmusik. S. 210
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Neues von Hugo Wolf. S. 445
    • Besprechungen (Bücher und Musikalien).
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Register der angezeigten neuen Opern.

05. Jg., 1905–1906Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 17Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Anonymus: Eine Umfrage: Was ist mir Johann Sebastian Bach und was bedeutet er für unsere Zeit? S. 3
    • Dr. Karl Storck: Johann Sebastian Bach. Charakter und Lebensgang. S. 83
    • Charles Malherbe: Die Allmacht Joh. Seb. Bachs. S. 98
    • Robert Franz: Einiges über Bachsche Kantaten. S. 103
    • Kurt Mey: Felix Draeseke. S. 116
    • Heinrich Chevalley: Arthur Nikisch. S. 128
    • Peter Gast: Briefwechsel zwischen Hans von Bülow und Friedrich Nietzsche. S. 147
    • Ferruccio Busoni: Über Instrumentationslehre. S. 158
    • Georg Christiansen: Julius Otto Grimm als Komponist. S. 171
    • Max Hehemann: Leonore. Die erste Fassung des „Fidelio“. S. 227
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Ein Konversationsheft von Ludwig van Beehoven. Zum ersten Male vollständig mitgeteilt und erläutert. S. 238. 307. 404
    • Prof. Dr. Wilhelm Altmann: Ein vorgesehenes Streichquartett Beehovens. S. 250
    • Dr. Hans Volkmann: Beethovendramen. S. 258
    • Prof. Dr. Fritz Volbach: Beethoven und die Programmusik. S. 269
    • Hugo Conrat: Vorschläge zur Aufführung des „Fidelio“. S. 275
    • Fr. Köhling: Musik in Brasilien. S. 319
    • Dr. Egon v. Komorzynski: Die Wiener kirchenmusikalischen Verhältnisse. S. 323
    • Kurt Mey: Über Richard Wagners Huldigungschor an König Friedrich August II. von Sachsen 1844. S. 327
    • Fritz Erckmann: Weihnachtslieder. S. 379
    • Dr. Richard Hohenemser: Über das Triviale in der Musik. S. 393
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Max Battke: Elementarlehre der Musik. Primavista. S. 413
    • Anonymus: Karl Grunsky: Musikgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts. S. 413
    • Anonymus: Emil Jaques-Dalcroze: Vorschläge zur Reform des musikalischen Schulunterrichts. S. 183
    • Anonymus: Adolph Kohut: Der Meister von Bayreuth. S. 182
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversations-Lexikon. VI. Aufl. Bd. X. S. 333
    • Anonymus: Musiker-Porträts im Vierfarbendruck. S. 183
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: Harmonie und Melodie. II. Aufl. S. 332
    • Anonymus: Albert Schweitzer: J. S. Bach, le musicien-poète. S. 112
    • Anonymus: Stephani, Hermann. Das Erhabene insonderheit in der Tonkunst und das Problem der Form im Musikalisch-Schönen und Erhabenen. S. 182
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Schiller und Wagner. S. 332
    • Anonymus: Karl Storck: Beethovens Briefe in Auswahl herausgegeben. S. 282
    • Anonymus: Hans Volkmann: Neues über Beethoven. S. 280
    • Anonymus: Alfred Wotquenne: C. Ph. Em. Bach, Thematisches Verzeichnis seiner Werke. S. 114* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach. S. 114
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Geistliche Lieder für eine Singstimme m. Orgelbegleitung (L. Landshoff). S. 115
    • Anonymus: Agathe Backer-Gröndahl: op. 36 und 39. Pièces romantiques pour Piano. S. 335
    • Anonymus S. Barmotine: op. 1. Tema con variazioni für Klavier. S. 336
    • Anonymus: Waldemar v. Bausanern: Weinsegen. S. 335
    • Anonymus: Wilhelm Berger: op 84. Vier Lieder. op. 92. Vier Lieder. S. 415
    • Anonymus: Felix Blumenfeld: op. 34. Balllade für Klavier. S. 336
    • Anonymus: Ludwig Bonvin: op. 71. Zwei symphonische Sätze. S. 185
    • Anonymus: Renato Brogi: Quartetto (Si minore). S. 416
    • Anonymus: Giuseppe Buonamici: Quartetto (Sol). S. 416
    • Anonymus: Peter Cornelius: Chöre. S. 415
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. XVII. S. 333
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Bd. XVIIi. S. 334
    • Anonymus: Edward Elgar: op. 47. Introduktion und Allegro für Streichquartett und Streichorchester. S. 334
    • Anonymus: Fr. d’Erlanger: op. 17. Concerto pour Violon. S. 416
    • Anonymus: Carl Fuchs: Sieben Lieder. S. 185
    • Anonymus: Willem de Haan: op. 22. Das Lied vom Werden und Vergehen. S. 414
    • Anonymus: Carl Hirsch: op. 150. Der XIII. Psalm. S. 184
    • Anonymus: Paul Juon: Quartett (a-moll). S. 415
    • Anonymus: Hugo Kaun: Fünf Gesänge und Balladen. S. 335
    • Anonymus: R. Novacek: op. 48. Sinfonietta. S. 185
    • Anonymus: Gustav Schreck: op. 40. Nonett. S. 185
    • Anonymus: Georg Schumann: op. 39. Passacaglia und Finale über B-A-C-H. für Orgel S. 115
    • Anonymus: A. Scriábine: op. 30. Sonate No. 4 für Pianoforte. S. 336
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 23. Drei Lieder. S. 336
    • Anonymus: Emil Sjögren: Du väna ros! S. 414
    • Anonymus: Arthur Smolian: Laura. S. 335
    • Anonymus: Leopold Stolz: op. 1. Zwei Lieder. op. 4. Zwei Lieder. op. 5. Zwei Lieder. op. 6. Zwei Lieder. S. 336
    • Anonymus: Ludovico da Vittoria: 15 Motetten. Missa „Simile est“. Missa „Ave maria“. S. 184
    • Anonymus: Joseph Withol: op. 30. Drei Präludien. S. 185
    • Anonymus: Ermanno Wolf-Ferrari: op. 1. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 416
    • Anonymus: B. Zolotrareff: op. 10. Sonate für Klavier. S. 335
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Zur Wiederbelebung alter Studentenmusik. S. 283
    • Anonymus: Fritz Alafbeg: Nietzsche pro und contra Wagner. S. 419
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Vor der Konzertflut. S. 284
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Ein Brief Otto Nicolais an Robert Schumann. S. 284
    • Anonymus: Otto Andersson: Varden om folkmusiken. S. 187
    • Anonymus: Otto Andersson: En folkmelodis vandring. S. 337
    • Anonymus: Otto Andersson: Ur Pacius‘ brefsamling. S. 339
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: The programme-music of Weber. S. 417
    • Anonymus: Richard Batka: Der Merker. S. 135. 283
    • Anonymus: E. A. Baughan: l’oracolo and Madama Butterfly. S. 134
    • Anonymus: Gustav Beckmann: Die Bachkonzerte der Berliner Singakademie. S. 419
    • Anonymus: Camille Bellaigue: L’évolution musicale de Nietzsche. S. 418
    • Anonymus: Theodor Bergerngrün: Das Stündchen. S. 283
    • Anonymus: André Bertagne: La symphonie de Beethoven et Felix Weingartner. S. 135
    • Anonymus: A. Beutter: Orgelliteratur. S. 135
    • Anonymus: J. Beyer: Heinrich Bulthaupt. S. 227
    • Anonymus: Ernst Bischoff: Die Musik im Volk S. 418
    • Anonymus: Paul Blumenthal: Der Kantor Bartholomäus Gesius. S. 134
    • Anonymus: Friedrich Brandes: Felix Draeseke. S. 338
    • Anonymus: Michel Brenet: La science musicale en Allemagne. S. 419
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Musik im Freien. S. 186
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Musikalische Reinkultur. S. 283
    • Anonymus: A. Burilli: Claudio Merulo e Ottavio Carnese. S. 419
    • Anonymus: A. Canetti: Donizetti a Roma. S. 419
    • Anonymus: Oskar Cannstatt: Die Musikpflege in den Jesuitenmissionen Südamerikas. S. 418
    • Anonymus: Charles Carlyle: Die Saison in Coventgarden. S. 187
    • Anonymus: W. Caspari: Zur Naturgeschichte des Scherzo. S. 5417
    • Anonymus: Max Chop: Anno Dazumal. S. 135
    • Anonymus: F. H. Clark-Steiniger: Die Befreiung von der Mechanik des Klavierspiels. S. 418
    • Anonymus: Jules Combarieu: La musique et la magie. S. 419
    • Anonymus: Hugo Conrat: Gekrönte Musiker. S. 187
    • Anonymus: Hugo Conrat: Erinnerungen eines old amateur. S. 419
    • Anonymus: Andor Cserna: Den ungerska folk-och zigenarmusiken. S. 339
    • Anonymus: C. Deichmann: Richard Bartmuss. S. 284
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schwinds Lachner-Rolle. S. 186
    • Anonymus: Gustav Dippe: Vom Operntext. S. 339
    • Anonymus: Felix Draeseke: Besuch bei Franz Liszt. S. 419
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Vom Vielschreiben. S. 187
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Unwahrheit und Dichtung in der Musikgeschichte. S. 284
    • Anonymus: H. Sutterland Edwards: Operatic geography. S. 338
    • Anonymus: Wilhelm Eylau: Schwierige Hände und ihre Behandlung. S. 418
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Nagra reflexioner öfver manskvartetten. S. 337
    • Anonymus: Fliegende Blätter für Kathol. Kirchenmusik: Von der Editio Vaticana. S. 419
    • Anonymus: Fliegende Blätter für Kathol. Kirchenmusik: Richtpunkte zur Aufstellung von Orgeldispositionen. S. 419
    • Anonymus: Karl Flodin: Albert Edelfeldt. S. 187
    • Anonymus: Hans Freimark: Peter Cornelius als Mensch und Dichter. S. 339
    • Anonymus: Elsbeth Friedrichs: Die Musik und die Psycho-Physiologie. S. 419
    • Anonymus: A. Gastoue: La musique à Avignon et dans le comtat du 14. au 18. siècle. S. 419
    • Anonymus: Georg Goehler: Parsifal. S. 135
    • Anonymus: Georg Goehler: Felix Draeseke. S. 418
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Rich. Wagner und Goethe. S. 186
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Glasenapps Wagner-Biographie in neuer Auflage. S. 337
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Parsifal. S. 418
    • Anonymus: M. Richard Graef: Musikalisches Gehör und Raumsinn. S. 339
    • Anonymus: Franz Gräflinger: Beiträge zum Studium des Menschen Bruckner. S. 337
    • Anonymus: Edvard Grieg: Mein erster Erfolge. S. 418
    • Anonymus: M. Griveau: Jusqu’à quel point la musique se suffit-elle, isolée du drame. S. 419
    • Anonymus: Karl Grunsky: Rhythmus der Anerkennung. S. 418
    • Anonymus: Karl Hagemann: Von französischer Opernkunst. S. 187
    • Anonymus: Das Harmonium: Rich. Kursch. S. 134
    • Anonymus: Das Harmonium: Die Koloristik in der Harmonium-Literatur. S. 283
    • Anonymus: Cl. A. Harris: Professor Prouts table of root progressions. S. 338
    • Anonymus: H. Heermann: Beethoven. S. 284
    • Anonymus: Max Heheman: Max Regers Sinfonietta. S. 339
    • Anonymus: Max Hehemann: Edward Elgar. S. 418
    • Anonymus: W. von Herbert: The military bands of the Balkan countries. S. 418
    • Anonymus: Raimund Heuler: Pater Hartmann von An der Lan-Hochbrunn. S. 284. 418
    • Anonymus: J. K. v. Hoessling: Griechisches Musikleben. S. 337
    • Anonymus: A. Ingmann: Felix Draeseke. S. 339
    • Anonymus: Edgar Istel: Musikalische Kindererziehung. S. 283
    • Anonymus: Armas Järnefelt: Intryck fran musikfester i Tyskland. S. 187
    • Anonymus: A. John-Laugnitz: Neue Beiträge zur chinesischen Musik-Ästhetik. S. 419
    • Anonymus: Josef Joesten: Der Sänger des Preussenliedes. S. 283
    • Anonymus: Joh. Nep. Kerschagl: Ein beliebtes Motiv. S. 134
    • Anonymus: Hermann Kesser: Die symphonische Tondichtung. S. 337
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Die Erschaffung des neuen Theaters in Kissingen. S. 135
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Moderne Kunst. S. 135
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Saint-Saëns und die Wagnerianer in Frankreich. S. 417
    • Anonymus: Arno Kieffel: Felix Weingartner und seine neusten Werke. S. 419
    • Anonymus: Anton Klima: Eduard Hanslicks erste Erlebnisse in Wien. S. 135
    • Anonymus: Erich Kloss: Bayreuth und seine Stilbildungsschule S. 418
    • Anonymus: Gaston Knosp: Claude Debussy. S. 418
    • Anonymus: Gaston Knosp: Camille Saint-Saëns. S. 418
    • Anonymus: Max Koch: Tonsatzlehre. S. 186
    • Anonymus: Adolph Kohut: Primadonnenkämpfe einst und jetzt. S. 187
    • Anonymus: Kölnische Volkszeitung: Erinnerungen an den Oratorienkomponisten H. F. Müller. S. 338
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Schuberts Messen. S. 186
    • Anonymus: Egon v. Komorzynksi: Anton Bruckner symfonikern. S. 337
    • Anonymus: Julius Korngold: Jacques Offenbach. S. 419
    • Anonymus: E. B. Koster: Beethoven. S. 284
    • Anonymus: Ilmari Krohn: Paralleltonartern. S. 337
    • Anonymus: Elis Lagus: Finska teatern sasom Konzertlokal. S. 187
    • Anonymus: Gustav Landauer: Musik der Welt. S. 135
    • Anonymus: Arthur Laser: Haben die Amerianer wirkliches Verständnis für die musikalische Kunst. S. 284
    • Anonymus: Primus Lessiak: Unsere Dialektdichter und ihre Sprache. S. 418
    • Anonymus: Artur Liebscher: Hat der Schulgesangsunterricht einen Einfluss auf die Sprache der Kinder? S. 418
    • Anonymus: A. D. Loman: Over het probleem van het Dualisme en niets nieuws van Em. Ergo. S. 337
    • Anonymus: Rudolf Louis: Vom allgem. Deutschen Musikverein. S. 187
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Reisende Harmonium-Ensembles. S. 339
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Vor der Konzertsaison. S. 338
    • Anonymus: Paul Marsop: harmiöse aforsmer. S. 339
    • Anonymus: Paul Marsop: Operndirektion und Opernregie. S. 417
    • Anonymus: Maud Matras: Music as medicine. S. 338
    • Anonymus: Heinrich Maurer: VI. Schweizerisches Musikfest in Solothurn. S. 134
    • Anonymus: Le Ménestrel: Schiller. S. 419
    • Anonymus: Kurt Mey: Faust-Musiken. S. 134
    • Anonymus: Roderich v. Moisisovics: Theorieunterricht am Konservatorium. S. 339
    • Anonymus: Monatshefte für Musikgeschichte: Das deutsche Lied in mehrstimmigem Tonatz aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts im Druck und Manuskript. S. 419
    • Anonymus: Monthly musical record: Luigi Boccherini. S. 134
    • Anonymus: Max Morold: 41. Tonkünstlerversammlung. S. 339
    • Anonymus: Joswé Vianna da Motta: Richard Wagner als Dichter. S. 419
    • Anonymus: Müller: Zur Organistenfrage. S. 419
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Der Göttinger Dicherbund und die Tonkunst. S. 134
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Margarete Altmann-Kuntz. S. 134
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Unbekannte Briefe Karl Maria v. Webers. S. 186
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Der Entdecker Gustav Mahlers. S. 186
    • Anonymus: Walter Niemann: Neues aus Skandinavien. S. 134
    • Anonymus: Walter Niemann: A. Scriàbine. S. 418
    • Anonymus: A. Niggli: Das eidgenössische Sängerfest in Zürich. S. 186
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Musikalische Menagerie. S. 418
    • Anonymus: V. Novacek: Puccini’s Tosca. S. 337
    • Anonymus: V. Novacek: Richard Strauss. S. 187
    • Anonymus: H. Oberbach: Unsere letzte Hausmusik-Saison. S. 339
    • Anonymus: Adolf Oppenheim: Ein Nachruf. S. 135
    • Anonymus: Josef Pembaur: Beitrag zum Studium des Menschen Bruckner. S. 339
    • Anonymus: Karl A. Pfeiffer: Die Entwicklungsgeschichte des Klaviers. S. 418
    • Anonymus: Heinrich Platzbecker: Reinhold Becker. S. 418
    • Anonymus: olsk: Mélodies orientales harmonisés. S. 419
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Some forgotten operas. S. 134
    • Anonymus: Adolf Prümers: Mehr Hausmusik! S. 283
    • Anonymus: Adolf Prümers: Dramatische Kleinkunst. S. 337
    • Anonymus: Max Puttmann: Programmusik. S. 284. 338. 339
    • Anonymus: Eduard Reuss: Über Versuche zur sicheren Erlassung einer ausreichenden Klaviertechnik. S. 339
    • Anonymus: Hugo Riemann: Ein- und mehrstimmige weltliche Gesangsmusik mit obligater Instrumentalbegleitung im 14. Jahrhundert. S. 417
    • Anonymus: Eugen Robert: Richard Wagner der Dichter. S. 283
    • Anonymus: Roberty, A. Ein Wort zur musikalischen Bildung. S. 338
    • Anonymus: Karl Röttger: Musikalische Elemente in der modernen Lyrik. S. 339
    • Anonymus: M. C. van de Rovaart: Muziek als Middel van bestaan. S. 337. 417
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Pleinairmusik. S. 337
    • Anonymus: Scheibler Ludwig: Franz Schuberts einstimmige Lieder, Gesänge und Balladen mit Texten von Schiller. S. 338
    • Anonymus: Arnold Schering: „Christus“. S. 418
    • Anonymus: Arnold Schering: Gustav Mahler als Liederkomponist. S. 418
    • Anonymus: August Scheuermann: Wormser Abendstunden am Klavier. S. 283
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Wagners stora kärlek. S. 187. 337
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Richard Strauss. S. 418
    • Anonymus: Detlef Schultz: Stilvolle Aufführungen alter Orchestermusik. S. 338
    • Anonymus: Alfred Schüz: Richard Wagners Dramen und das Melodrama. S. 419
    • Anonymus: F. Schweikert: Dem Andenken Robert Eitners. S. 187
    • Anonymus: Schweizerische Zeitschrift für Gesang und Musik: Eidgenössisches Sängerfest in Zürich. S. 339
    • Anonymus: Schweizerische Zeitschrift für Gesang und Musik: VI. Tagung des Schweizerischen Tonkünstlervereins. S. 339
    • Anonymus: Schweizerische Zeitschrift für Gesang und Musik: Kompositionen Schillerscher Dichtungen. S. 339
    • Anonymus: J. S. Shedlock: Edvard Grieg. S. 338
    • Anonymus: J. S. Shedlock: Nelson. S. 417
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Komponistenleiden. S. 337
    • Anonymus: Hermann Sonne: Der XVIII. deutsche evangelische Kirchengesangvereinstag in Rothenburg o. d. T. S. 339
    • Anonymus: Augsut Spanuth: Wagnerianer als Mythenbildner. S. 338
    • Anonymus: Ernst Stier: Hans Sommer. S. 418
    • Anonymus: Paul de Stoeckoin: Französisches Musikleben. S. 338
    • Anonymus: Karl Storck: Die musikalische Erziehung des Volkes. S. 418
    • Anonymus: N. Tabanelli: Il contratto di „claque“. S. 419
    • Anonymus: Tagesfragen: Ferdinand Langer. S. 284
    • Anonymus: G. Teballini: Giuseppe Persiani e Fanny Tacchinardi. S. 419
    • Anonymus: Kiarl Thiessen: Max Reger und seine neuesten Kammermusikwerke. S. 186
    • Anonymus: Wolfgang Thomas: Das Rittersche Reformstreichquartett und seine Schattenseiten. S. 418
    • Anonymus: Julien Tiersot: Ouverture du „Corsaire“. S. 419
    • Anonymus: Gerhard Tischer: Beethovens Opernpläne. S. 187
    • Anonymus: Tookunst. Een nieuwe nederlansdche opera. S. 187
    • Anonymus: Der Türmer: Zur Reform der Gesangwettstreite. S. 135
    • Anonymus: Max Vacas: Aus der neueren Wagner-Literatur. S. 379
    • Anonymus: Emile Villermoz: Der alte Freund. S. 187
    • Anonymus: A. Wadsack: Der Schulgesang. S. 134
    • Anonymus: Richard Wanderer: Richard Strauss als Dirigent. S. 418
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Enrico Bossi. S. 418
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek: Hugo Wolfws brieven van O. Grohe. S. 284
    • Anonymus: Ludwig Wegmann: Der junge Lanner. S. 338
    • Anonymus: Bruno Weigl: Felix Draeseke und sein Mysterium „Christus“. S. 418
    • Anonymus: Egon Wellerz: Der Messias von Händel in der Bearbeitung von Ebenezer Prout. S. 419
    • Anonymus: August Wellmer: Robert Franz. S. 417
    • Anonymus: Josef Wenisch: Der Nachtwächter im musikalischen Drama. S. 418
    • Anonymus: Hugo Wittmann: Eduard Hanslick. S. 135
    • Anonymus: Eugen Zabel: P. J. Tschaikowsky. S. 135
    • Anonymus: Max Zenger: Die Entwicklung der Instrumentalmusik seit Beethoven bis inklusive Johannes Brahms. S. 284
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Camille Saint-Saëns. S. 417
  • [nicht erfasst]
    • Besprechungen (Bücher und Musikalien).
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

2. Quartal, Bd. 18Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Ernst Lewicki: Die Vervollständigung von Mozarts Grosser c-Moll Messe durch Alois Schmitt. S. 3. 168
    • Hugo Riemann: Die Wurzeln der Kunst Mozarts. S. 13
    • Ernst Heinemann: Zur Textfrage und zur Aufführung von Mozarts „Don Juan“. S. 17
    • Dr. Carl Mennicke: Il ragazzo Mozard. S. 31
    • Felix Weingartner: Die Posaunen in Mozarts Requiem. S. 41
    • Dr. jur. E. Ginsberg: Die internationale Stiftung „Mozarteum“ in Salzburg und Mozarts Geburtshaus. S. 44
    • F. A. Geissler: „Salome“ von Richard Strauss. S. 56
    • Paul Marsop: Zur Bühnen- und Konzertreform. Fünfte Folge. S. 79. 215
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Ein Konversationsheft von Ludwig van Beethoven. Zum ersten Male vollständig mitgeteilt und erläutert (Schluss). S. 100
    • Dr. Edgar Istel: Die Entstehung des deutschen Melodramas. S. 143. 231. 308. 367
    • Prof. Dr. Wilhelm Altmann: Die deutsche Musiksammlung S. 176
    • Emil Jaques-Dalcroze: Klavierunterricht und musikalische Erziehung. Den Familienmüttern gewidmet. S. 295. 399
    • Dr. Julius Hagemann: Der moderne Musikalienvertrieb. Ein Vorschlag. S. 331
    • Paul Moos: Richard Wagner als Ästhetiker. S. 391
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Carola Belmonte: Die Frauen im Leben Mozarts. S. 62
    • Anonymus: Eduard Bernouilli: Oratorientexte Händels. S. 411
    • Anonymus: Ferdinand Braunroth: Harmonielehre. S. 109
    • Anonymus: Alfred Einstein: Zur deutschen Literatur für Viola da Gamba im 16. und 17. Jahrhundert. S. 109
    • Anonymus: Theodor v. Frimmel: Beethoven-Studien. 1. Bd. Beethovens äussere Erscheinung. Seine Bildnisse. S. 334
    • Anonymus: Philip H. Goepp: Symphonies and their meaning. S. 257
    • Anonymus: Heinrich Hacke: Lerne singen! S. 333
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Der doppelte Kontrapunkt. S. 110
    • Anonymus: Ludwig Ritter v. Köchel: W. A. Mozart. Chronologisch-thematisches Verzeichnis seiner Werke. II. Aufl. S. 59
    • Anonymus: Louis Köhler: Der Klavierunterricht. S. 179
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversations-Lexikon. Bd. XI. S. 180
    • Anonymus: Gottfried Niemann: Richard Wagner und Arnold Böcklin. S. 179
    • Anonymus: Franz Niemtschek: W. A. Mozarts Leben. III. Aufl. S. 61
    • Anonymus: William Townsend: Balance of Arm in piano technique. S. 258
    • Anonymus: Herman Zumpe: Persönliche Erinnerungen nebst Mitteilungen aus seinen Tagebuchblättern und Briefen. S. 411
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Christian Barnekow: op. 12. Klavierquartett. op. 20. Streichquintett. S. 413
    • Anonymus: Hector Berlioz: Werke. Bd. XVI. S. 335
    • Anonymus: E. Closson: Chansons populaires des provinces belges. S. 258
    • Anonymus: Alphons Diepenbrock: Lieder und Sonette. S. 182
    • Anonymus: G. A. Fano: op. 7. Sonate für Pianoforte und Violoncell. S. 260
    • Anonymus: Oskar Fried: op. 2. Adagio und Scherzo. S. 259
    • Anonymus: Hermann. Grädener: op. 22. Violin-Konzert. S. 413
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Lieder der Liebe. S. 181
    • Anonymus: Max Jentsch: Vierzehn Lieder. S. 336
    • Anonymus: Andreas Joachim, Joseph und Moser: Violinschule. Bd. III. S. 335
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: op. 40. Quintett. S. 412
    • Anonymus: W. A. Mozart: Werke. Gesamtausgabe. Serie XXIV (Supplement) No. 62. Fünf Divertimenti für 2 Klarinetten und Fagott (E. Lewicki). S. 62
    • Anonymus: W. A. Mozart: Trio in Es-dur für Pianoforte, Violine und Violoncell (E. Naumann). S. 64
    • Anonymus: W. A. Mozart: Konzert in D-dur für Horn (G. Marchet und H. Kling). S. 64
    • Anonymus: Cornélie van Oosterzee: op. 55. Sechs leichte Stücke für Klavier. op. 58. Carnaval, 3 Phantasieen für Piano. S. 413
    • Anonymus: David Popper: op. 74. Streichquartett. S. 413
    • Anonymus: Max Reger: op. 70. Siebzehn Lieder. S. 260
    • Anonymus: Joseph Rheinberger: op. 91. Johannisnacht. S. 182
    • Anonymus: Woldemar Sacks: op. 21. Zwei Lieder. S. 111
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Sonate pour Violon et Piano. S. 413
    • Anonymus: Franz Schubert: Szene im Dom aus Goethes „Faust“ op. 146. Des Tages Weihe. S. 260
    • Anonymus: Max Schillings: op. 19. Vier Lieder. S. 181
    • Anonymus: Christian Sinding: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn.“ op. 67. Männerlied. op. 68. Vier Gesänge. op. 69. Fünf Gesänge. S. 110
    • Anonymus: Christian Sinding: An die Heimat. S. 412
    • Anonymus: B. Solotarjoff: op. 13. Klavierquartett. S. 413
    • Anonymus: Richard Wetz: op. 15. Sechs Lieder. op. 17. Sechs Lieder. op. 18. Fünf Gesänge. S. 110
    • Anonymus: Winterberger, Alexander. Op. 91. 31 Lieder und Gesänge. Bd. I und II. S. 111
    • Anonymus: Hugo Wolf: Frühlingschor aus „Manuel Venegas“. S. 182
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: The Academy: New Sonatas. S. 183
    • Anonymus: The Academy: Christmas-Music. S. 263
    • Anonymus: The Academy: The Ouverture. S. 263
    • Anonymus: Felix Adler: Mozart. S. 341
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Berlioz, Liszt und Strauss. S. 185
    • Anonymus: J. Anthony: Mozart als Mensch. S. 342
    • Anonymus: Kurt Baiseler: Die Frauen im Leben Mozarts. S. 339
    • Anonymus: Richard Batka: Musikalisch. S. 65
    • Anonymus: Richard Batka: Klavier-Spielmaschinen. S. 262
    • Anonymus: Richard Batka: Mozart und wir. S. 337
    • Anonymus: Richard Batka: Mozart. S. 337
    • Anonymus: E. A. Baughan: Franz Liszt. S. 184
    • Anonymus: Gustav Beckmann: Robert Radecke. S. 66
    • Anonymus: Richard Beer-Hofmann: Gedenkrede auf Wolfgang Amade Mozart. S. 339
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Mozart. S. 338
    • Anonymus: Ritter v. Bélsky: Der Prager Mozartverein. S. 341
    • Anonymus: Casimir Blanc: La musique au Maroc. S. 112
    • Anonymus: Fred. Blesset: Etude sur la Mesure. S. 261
    • Anonymus: E. K. Blümml: Kinderlieder und Reime aus Wien und Niederösterreich. S. 262
    • Anonymus: Emil Bohn: Die erste Fidelio-Aufführung in Wien. S. 185
    • Anonymus: Alfred Börckel: Mozarts Beziehungen zu Mainz und seinem Kunstleben. S. 339
    • Anonymus: Friedrich Brandes: Der hundertjährige „Fidelio“. S. 113
    • Anonymus: Max Braungart: Sätze aus einem Essay über Max Reger. S. 185
    • Anonymus: Richard Braungart: Gustav Mahler und die Programm-Musik. S. 185
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Wie sah Mozart aus? S. 337
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Zur Mozartfeier. S. 340
    • Anonymus: Caligula: Vom Gelegenheitsprinzip. S. 112
    • Anonymus: W. Caspari: Zur Naturgeschichte des Scherzo. S. 112
    • Anonymus: Max Chop: Beiträge zur Charakteristik Franz Liszts. S. 184
    • Anonymus: Hermann Cohen: Mozarts Operntexte. S. 263
    • Anonymus: Paul Cohn: Geheimnis der Musik. S. 66
    • Anonymus: Collangette: Note sur la musique orientale. S. 112
    • Anonymus: Andor Cserna: Ungarische Volks- und Zigeunermusik. S. 184
    • Anonymus: Max Dembski: Gräfin und Sängerin. S. 262
    • Anonymus: Max Dembski: Mozart. S. 338
    • Anonymus: Max Dembski: Künstlers Erdenwallen. S. 342
    • Anonymus: Walter Domansky: Friedrich Curschmann und seine Rose. S. 66
    • Anonymus: Otto Dorn: Heinrich Dorn in Leipzig. S. 262
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Kleine Sünden der Konzertgeber. S. 113
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Kennst du das Land? S. 262
    • Anonymus: Paul Ehlers: Leonore. S. 184
    • Anonymus: Paul Ehlers: Zu Mozarts 150. Geburtstage. S. 341
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Mozart in seinen Briefen. S. 340
    • Anonymus: E. Enion: Les instruments de musique au Guatemala. S. 112
    • Anonymus: Otto Ernst: Hans im Glücke. S. 185
    • Anonymus: Karl Flodin: Jean Sibelius, fosterlandets tonsättare. S. 185
    • Anonymus: Hans Freimark: Die moderne Hausmusikbewegung. S. 183
    • Anonymus: Theodor v. Frimmel: Wie sah Beethoven aus? S. 262
    • Anonymus: Henry Gauthier-Villars: A propos de la „Flûte enchantée“. S. 338
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 339
    • Anonymus: F. A. Geissler: Zur Mozartfeier. S. 342
    • Anonymus: Wilhelm Georg: Mozarturteile moderner Musiker. S. 337
    • Anonymus: C. Gerhard: Mendelssohns Mutter und Gattin. S. 184
    • Anonymus: Germania: Mozart als Virtuose. S. 340
    • Anonymus: Edvard Grieg: Mozart und seine Bedeutung für die musikalische Gegenwart. S. 338
    • Anonymus: Karl Grunsky: Mozarts Kirchenmusik. S. 337
    • Anonymus: Hans v. Gumppenberg: Die Opernfrage. S. 262
    • Anonymus: Carl Hagemann: Die komische Oper. S. 263
    • Anonymus: Clement Harris: Monarchs as musicians. S. 184
    • Anonymus: Ludwig Hartmann: Zur Mozartwoche. S. 342
    • Anonymus: J. Haydn: Mozarts Jugendfreundinnen und erste Liebe. S. 341
    • Anonymus: Max Hehemann: Max Reger als Liederkomponist. S. 112
    • Anonymus: Adolf Hellborn: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 339
    • Anonymus: Franz v. Hennig: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 341
    • Anonymus: Herbert: The military bands of the Balkan countries. S. 184
    • Anonymus: Robert Hirschfeld: Grillparzers Gespräche. S. 113
    • Anonymus: E. Hohlfeld: Zum Kapitel Opernregie. S. 65
    • Anonymus: Karl Horwitz: Mozart als Humorist. S. 342
    • Anonymus: Bronislaw Hubermann: Mozart als „Wunderkind“. S. 340
    • Anonymus: L. Ingman: Richard Strauss‘ „Salome“ in Dresden. S. 185
    • Anonymus: Edgar Istel: Im Zeichen Mozarts. S. 339
    • Anonymus: Max Kalbeck: Mozart. S. 341
    • Anonymus: Fr. Katt: Fidelio. S. 183
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Aus Mozarts Leben. S. 337
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Wolfgang der Deutsche. S. 342
    • Anonymus: Kissinger Saale-Zeitung: Baldurs Tod in Düsseldorf. S. 66
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Mozart und die musikalischen Frauen. S. 338
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Mozart als Kritiker. S. 340
    • Anonymus: Kleine Presse. Wolfgang Amadeus Mozart. S. 341
    • Anonymus: Erich Kloss: R. Wagners Gedichte. S. 65
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner und Otto Wesendonk. S. 66
    • Anonymus: Erich Kloss: Briefe Richard Wagners an Otto Wesendonk. S. 112
    • Anonymus: Max Koch: Der Choral. S. 66
    • Anonymus: Adolph Kohut: Aus den Erinnerungen einer Sängerin. S. 113
    • Anonymus: Adolph Kohut: Anna Milder. S. 183
    • Anonymus: Adolph Kohut: Marie d’Agoult. S. 262
    • Anonymus: Adolph Kohut: Mozarts Humor. S. 341
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Die erste Aufführung des Fidelio. S. 113
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Die „Zauberflöte“ und die ältere Wiener Zauberoper. S. 337
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Mozartlandschaften. S. 337
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: „Zauberflöte“ und „Oberon“. S. 339
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Von der „Entführung“ zur „Zauberflöte“. S. 342
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Zum Mozart-Tage. S. 342
    • Anonymus: Julius Korngold: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 339
    • Anonymus: Carl Krebs: Mozart. S. 341
    • Anonymus: Anton Krtsmáry: „Unzeitgemässe Betrachtungen“ zur Mozartfeier. S. 342
    • Anonymus: G. R. Kruse: Rolands Knappen. S. 183
    • Anonymus: Paul Landau: Des Knaben Wunderhorn. S. 183
    • Anonymus: Paul Landau: Mozart und die Kunst des Rokoko. S. 338
    • Anonymus: Fritz Lange: Mozart und die Gesangskunst. S. 342
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Max Reger als Kammermusikkomponist. S. 112
    • Anonymus: Ruggiere Leoncavallo: Zur Mozartfeier. S. 338
    • Anonymus: E. Liepe: Quoniam tu solus sanctus. S. 65
    • Anonymus: Detlev Frhr. v. Liliencron: Mozartumfrage. S. 342
    • Anonymus: Rudolf Louis: Ernst Boehe. S. 112
    • Anonymus: Rudolf Louis: F. Kloses „Ilsebill“. S. 184
    • Anonymus: Rudolf Louis: Zu Mozarts 150. Geburtstag. S. 340
    • Anonymus: E. Lucerna: Gitarre und Volkslied. S. 262
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Was lehrt der III. Kunsterziehungstag? S. 66
    • Anonymus: Magdeburgische Zeitung: Mozart und die Klassiker. S. 340
    • Anonymus: Charles Malherbe: Mozart et le catalogu de ses oeuvres. S. 338
    • Anonymus: Paul Marsop: Zur Eröffnung der musikalischen Volksbibliothek. S. 113
    • Anonymus: Pietro Mascagni: Zur Mozartfeier. S. 338
    • Anonymus: Camille Mauclair: Mozart im Urteil des jungen Frankreich. S. 337
    • Anonymus: Paul Merkel: Société des instruments anciens. S. 112
    • Anonymus: Oskar Merz: Zu Mozarts 150. Geburtstage. S. 340
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Theorieunterricht am Konservatorium. S. 184
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Englische Musik zu den Dramen Henry Irvings. S. 184
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Konzertrevue. 1905. S. 185
    • Anonymus: Monthly Musical Record: „Salome“. S. 185
    • Anonymus: Monthly Musical Record: Bell Music. S. 263
    • Anonymus: Max Morold: Goethe und R. Wagner. S. 65
    • Anonymus: Alfred Mortier: Le rôle du Critique musical. S. 185
    • Anonymus: Felix Mottl: Zum Mozartjubiläum. S. 340
    • Anonymus: Theodor Müller-Reuter: Max Reger als Orchesterkomponist. S. 112
    • Anonymus: Musikalische Rundschau: Janko Klaviatur. S. 185
    • Anonymus: Musikalisches Wochenblatt: Zwei Scherzkanons. S. 338
    • Anonymus: Kal Nef: Mozart in Zürich und Mozart als Komponist volkstümlicher Chorlieder. S. 337
    • Anonymus: Arthur Neisser: Zur Reform unseres Konzertwesens. S. 113
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Jacques Offenbach. S. 183
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Mozart. S. 338
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Über den Dilettantismus im Chorgesange. S. 113
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Life and letters of Peter Ilich Tschaikovski. S. 263
    • Anonymus: Walter Niemann: Max Reger als Klavierkomponist. S. 112
    • Anonymus: C. Norden: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 340
    • Anonymus: H. Oehlerking: Der Schulgesangsunterricht. S. 112
    • Anonymus: Ságody Otmár: Die metrischen Eigenschaften in der ungarischen Musik. S. 262
    • Anonymus: D. C. Parker: Wagner and Carlyle. S. 263
    • Anonymus: Willy Pastor: Mozart. S. 340
    • Anonymus: A. Pfeiffer: Die Hammerklaviere. S. 66
    • Anonymus: Hans Pfeilschmidt: Text der Kölner Erstaufführung des „Don Juan“. S. 341
    • Anonymus: H. Pfitzner: Bühnentradition. S. 65
    • Anonymus: Paul Pfitzner: Salome. S. 261
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Siegfried Wagners „Bruder Lustig“. S. 66
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Ein Mozartevangelist. S. 340
    • Anonymus: Edmund v. d. Planitz: Ein Apostel des Wohlklangs. S. 262
    • Anonymus: Frhr. Rudolf Prochazka: Anton Apt und der Cäcilienverein. S. 183
    • Anonymus: Frhr. Rudolf Prochazka: Mozart in Prag. S. 341
    • Anonymus: Max Puttmann: Kritik, Kritiker und Kritisierte. S. 113
    • Anonymus: Karl Reinecke: Die Mozartschen Klavierphantasieen. S. 337
    • Anonymus: Lina Reinhard: Vortragsnuancen und Betonungen beim Gesang. S. 112
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Melodik der Minnesänger. S. 112
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Max Regers Sinfonietta. S. 66
    • Anonymus: Josef Rützinger: Aus der Mozartstadt. S. 339
    • Anonymus: E. J. Schellenberg: Ein Konzert. S. 66
    • Anonymus: August Scheuermann: Mozart und Mannheim. S. 340
    • Anonymus: Adolph Schloesser: Musikzustände in England. S. 184
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Die Quintenspirale. S. 66
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Josef Reiters „Totentanz“ in Dresden. S. 113
    • Anonymus: Karl Schmidt: Was sollen wir singen? S. 65
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Volkstümliche Musikaufführungen S. 66
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Das Münchener Kaimorchester. S. 113
    • Anonymus: Detlef Schultz: Rudolf Louis‘ symphonische Phantasie „Proteus“. S. 66
    • Anonymus: E. Segnitz: Aus dem Leben eines Dichtermusikers. S. 65
    • Anonymus: E. Segnitz: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 341
    • Anonymus: Max Selling: Wie wird Richard Wagner gewürdigt? S. 184
    • Anonymus: L. Siegfried: Neues über Mozart. S. 338
    • Anonymus: Arthur Smolian: Zu Wolfgang Amade Mozarts 150. Geburtstag. S. 339
    • Anonymus: Arthur Smolian: Wolfgang Amade Mozart. S. 339
    • Anonymus: Assia Spiro-Rombro: Einige Vorschläge für die Aufführungen Mozartscher Opern. S. 261
    • Anonymus: Staatsbürger-Zeitung: Die Kunst Mozarts und unsere Zeit. S. 342
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Französisches Musikleben. S. 65
    • Anonymus: Richard Strauss: Zum Mozartjubiläum. S. 340
    • Anonymus: Tagesfragen: Die Wagnerfestspiele in München. S. 261
    • Anonymus: Tagesfragen: Baldurs Tod von Kistler in Düsseldorf. S. 261
    • Anonymus: Tagesfragen: Kritik der Kritik. S. 113
    • Anonymus: Tagesfragen: Die Wagnerfestspiele in München. S. 113
    • Anonymus: Theater-Anzeiger: Wolfgang Amadeus Mozart. S. 339
    • Anonymus: Theater-Currier: Aus Mozart’s Leben. S. 339
    • Anonymus: Karl Thiessen: Neues von Max Reger. S. 185
    • Anonymus: Ludwig Tieck: Le Mélomane. S. 185
    • Anonymus: Toonkunst: Amsterdamer Tonkunst-Vereinigung 1904/5. S. 184
    • Anonymus: H. Trille: La marimba et l’anzang. S. 112
    • Anonymus: Julius Urgiss: Mozart über die Oper. S. 339
    • Anonymus: Max Vancsa: „Don Juan“ oder „Don Giovanni“? S. 342
    • Anonymus: Attilio Vaselli: Der Mensch Mozart und seine Musik. S. 342
    • Anonymus: Frederick Verneys: A municipal concert hall for London. S. 65
    • Anonymus: L. A. Villanis: L’infinito nella musica. S. 65
    • Anonymus: Voigt-Preetz: Friedrich der Grosse und die Musik. S. 185
    • Anonymus: Fritz Volbach: Die Eigenart des Beethovenschen Kunstwerkes. S. 66
    • Anonymus: Fritz Volbach: Beethovens Liebesleben und Fidelio. S. 113
    • Anonymus: Vossische Zeitung: Mozart als Freimaurer. S. 341
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek: Mozart. S. 342
    • Anonymus: Felix Weingartner: Die erste Ouvertüre zu Cornelius‘ „Barbier von Bagdad“. S. 65
    • Anonymus: August Wellmer: Die Dicht- und Tonkunst und der Königsberger Dichterkreis. S. 112
    • Anonymus: Heinrich Welti: Zum Fidelio-Jubiläum. S. 185
    • Anonymus: Heinrich Welti: Zum Mozartfeste. S. 338
    • Anonymus: Agda af Wetterstedt: Neue Gesangsliteratur. S. 113
    • Anonymus: Willy Widmann: Denkwürdige Mozartaufführungen in Königsberg. S. 339
    • Anonymus: Willy Widmann: Zur Geschichte der Mozartaufführungen in Bayern. S. 340
    • Anonymus: Willy Widmann: Denkwürdige Mozartaufführungen im Hamburg. S. 341
    • Anonymus: Irene Wild: Das Beethovenhaus in Bonn. S. 263
    • Anonymus: Franz Wilke: Mozart und die Grossen. S. 341
    • Anonymus: A. v. Winterfeld: Wie Mozarts „Don Juan“ entstand. S. 339
    • Anonymus: Hugo Wittmann: Jacques Offenbach. S. 66
    • Anonymus: Paul Wohlfeil: Gräfin d’Agoult. S. 263
    • Anonymus: Philipp Wolfrum: Über Mozarts Kunst. S. 337
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Ein neuer bisher unveröffentlichter Schluss zu R. Wagners „Beethoven“. S. 261
    • Anonymus: Zenevilag: Die Frau und die Musik im Zeitalter der Renaissance. S. 262
    • Anonymus: J. Zabludowski: Ein neues Klavier. S. 112
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Richard Strauss und das Publikum. S. 261
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Eingelaufene Neuheiten.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

3. Quartal, Bd. 19Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Hugo Wolf: Liszt-Nekrolog. S. 3
    • Rudolf Louis: Franz Liszt und die Gegenwart. S. 5
    • La Mara: Aus Franz Liszts erster Jugend. Ein Schreiben seines Vaters mit Briefen Czerny’s an ihn. S. 15
    • Rudolf M. Breithaupt: Liszts Klaviertechnik. S. 30. 91
    • Adelheid Von Schorn: Ein Besuch bei Liszt in Tivoli. S. 40
    • Edgar Istel: Elf ungedruckte Briefe Liszts an Schott. S. 43
    • Dr. Georg Münzer: Eine Liszt-Karikatur. S. 53
    • Dr. Albert Schweitzer: Französische und deutsche Orgelbaukunst und Orgelkunst. S. 75. 139
    • Dr. Max Arend: Nochmals Glucks Ouvertüre zu „Paris und Helena“. S. 102
    • Knud Harder: Carl Nielsen. S. 155
    • Hermann Kesser: Friedrich Hegar. Ein Beitrag zur Musikgeschichte der Schweiz. S. 164
    • Max Hehemann: Essen als Musikstadt. S. 211
    • Anonymus: Zum 42. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Essen. S. 215
    • Paul Marsop: Zur Bühnen- und Konzertreform. Sechste Folge. S. 247
    • Dr. Wilhelm Kienzl: Weber der Deutsche. Eine Betrachtung zum 5. Juni. S. 283
    • Dr. Franz Segner: Zwei unbekannte Weber-Briefe. S. 296
    • Ludwig Hartmann: Die drei Pintos. Komische Oper in drei Aufzügen von C. M. v. Weber. S. 303
    • Dr. Hermann Gehrmann: Carl Maria von Weber. Zur achtzigsten Wiederkehr seines Todestages: 5. Juni 1826. S. 311. 373
    • Fredirch Kerst: Carl Maria von Weber als Schriftsteller S. 324
    • Dr. Ludwig Scheibler: Zur Verteidigung von Webers einstimmigen Liedern. Eine Übersicht sämtlicher Lieder nach den musikalischen Formen. S. 331. 387
    • Carl Groschke: Carl Maria von Weber als Lehrer. S. 337
    • Dr. Alfr. Chr. Kalischer: Vierzehn (bzw. fünfzehn) ausgedruckte Briefe Beethovens. Nach den Originalmanuskripten herausgegeben nebst Erklärungen. S. 355
    • Dr. Roderich von Mojsisovics: Bürgers „Lenore“ in der Musik. S. 382
    • Curt Hamel: Die Musikfachausstellung zu Berlin 5.–20. Mai 1906. S. 392
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Hector Berlioz: Instrumentationslehre. Erg. und revid. von Richard Strauss. Teil I und II. S. 259
    • Anonymus: Emil Bohn: Hundert historische Konzerte in Breslau. S. 104
    • Anonymus: Brockhaus‘ Kleines Konversations-Lexikon. I. Bd. S. 399
    • Anonymus: Henry T. Finck: Edvard Grieg. S. 168
    • Anonymus: George Grove: Dictionary of Music and Musicians. Bd. II. S. 105
    • Anonymus: Carl Hagemann: Oper und Szene, Aufsätze zur Regie des musikal. Dramas. S. 261
    • Anonymus: G. Höcker: Drei grosse Tondichter. S. 342
    • Anonymus: Edgar Istel: Die komische Oper. S. 341
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Landgraf Ernst Ludwig v. Hessen-Darmstadt und die deutsche Oper. S. 398
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Blätter hessischer Tonkunst. S. 398
    • Anonymus: Franz Liszt: Briefe (La Mara). Bd. VIII. S. 56
    • Anonymus: La Mara: Aus der Glanzzeit der Weimarer Altenburg. S. 56
    • Anonymus: Max v. Miller zu Aichholz, Viktor und Kalbeck: Ein Brahms-Bilderbuch. S. 341
    • Anonymus: Neue Kunstblätter: Beethoven und Wagner von Karl Bauer. S. 104
    • Anonymus: Ernst Praetorius: Die Mensuraltheorie des Franchinus Gafurius und der folgenden Zeit bis zur Mitte des 16. Jahrh. S. 398
    • Anonymus: Hugo Riemann: Handbuch der Musikgeschichte. Erster Band. Zweiter Teil. S. 168
    • Anonymus: Karl Storck: Geschichte der Musik. III. Abteil. S. 169
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Mozart-Heuchelei. S. 261
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Anton Arensky: op. 73. Trio Nr. 2. S. 170
    • Anonymus: Tor Aulin: op. 14. Violinkonzert Nr. 3 c-moll. op. 15. Vier Stücke in Form einer Suite für Violine mit Klavierbegleitung. S. 170
    • Anonymus: W. Berwald: op. 32. Sonate für Violine und Klavier. S. 170
    • Anonymus: Hugo Brückler: op. 1 und 2. Lieder und Gesänge aus Scheffels „Trompeter von Säkkingen“. S. 106
    • Anonymus: Halfdan Cleve: op. 6. Klavierkonzert Nr. 2 b-moll. S. 401
    • Anonymus: Fritz Crome: op. 3. Sonate pour Violine et Piano. S. 170
    • Anonymus: Walter Courvoisier: Sieben Gedichte von Peter Cornelius für eine Singstimme mit Klavier. S. 262
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge Bd. 20. S. 57
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Bd. 21 und 22. S. 57
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Zweite Folge. Denkmäler der Tonkunst in Bayern. 3. Jahrg. Bd. II. Erster Teil. S. 400
    • Anonymus: August Enna: H. C. Andersen. Festouvertüre für Orchester. S. 342
    • Anonymus: August Enna: Märchen, Symphonische Bilder für Orchester. S. 342
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 75. Klavierquartett. S. 170
    • Anonymus: Albert Gorter: op. 17. Acht Klavierstücke. S. 343
    • Anonymus: Heinrich XXIV. J. L. Prinz Reuss: op. 21. Zweite Sonate für Pianoforte und Violine. op. 22. Sonate für Pianoforte und Viola. op. 23. Zwei Streichquartette. S. 170
    • Anonymus: Edgar Istel: op. 16. Drei Lieder. S. 172
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 2 und op. 7. Klavierstücke. S. 58
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 30. Kinder-Liebe und Leben. S. 172
    • Anonymus: E. Kross: Wie hält man Violine und Bogen. S. 170
    • Anonymus S. Liapounow: op. 11. 12 Etudes d’exécution transcendente pour le Piano. S. 105
    • Anonymus: Otto Lies: op. 24. „Lenore“. S. 401
    • Anonymus: Maurice Moszkowsky: op. 69. Valse de concert pour le Piano. Esquisse, Vénitienne, Impromptu, Course folle pour Piano. S. 58
    • Anonymus: Henryk Opienski: Sechs Lieder. S. 172
    • Anonymus: Alexandre Petschnikoff: op. 10. Trois morceaux pour Violine. S. 171
    • Anonymus: Eduard Poldini: op 38. Dekameron. S. 58
    • Anonymus: Felix vom Rath: Drei Klavierstücke op. 51/1. Danza malinconica. 2. Devozionale. 3. Burla. S. 263
    • Anonymus: Max Reger: op. 76. Schlichte Weisen. S. 107
    • Anonymus: Max Reger: op. 89. Zwei Sonatinen. S. 107
    • Anonymus: Max Reger: op. 77. Zwei Trios. S. 343
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 47. Altniederländische Volkslieder. S. 58
    • Anonymus: Heinrich Kaspar Schmid: Drei Lieder für Bariton und Klavier. op. 8. Vier Lieder und ein Duett mit Klavierbegleitung. op. 9. S. 263
    • Anonymus: Hermann Schröder: Anleitung und Übungen zum Partiturspiel. S. 171
    • Anonymus: O. Sevcik: op. 2. Schule der Bogentechnik. op. 3. Vierzig Variationen. (L. R. Feuillard.). S. 58
    • Anonymus: Otto Sohns: Sonate für Klavier und Violine. S. 107
    • Anonymus: Peter Stojanovits: op. 2. Serenade für Violine mit Klavierbegleitung. S. 171
    • Anonymus: Theodor Streicher: Sechs Lieder aus des „Knaben Wunderhorn“. S. 262
    • Anonymus: Josef Suk: op. 25. Scherzo fantastique für Orchester. S. 343
    • Anonymus: Elisabeth Urgel: Neun moderne Kinderlieder. S. 263
    • Anonymus: Otto Vrieslander: Lieder und Gesänge nach Gedichten von Goethe, aus des „Knaben Wunderhorn“, nach verschiedenen Dichtern und aus „Pierrot Lunaire“ von Albert Giraud für Singst. und Klavier. S. 263
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 22. Zwölf Lieder. S. 106
    • Anonymus: Richard Wetz: op. 20. Fünf Gesänge. S. 107
    • Anonymus: Hermann Zilcher: op. 11. Konzert h-moll für Violine und kleines Orchester. S. 343
  • Register der besprochenen Zeitchriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Abert, Hermann. Moderner Musikdilettantismus. S. 110
    • Anonymus: Abert, Hermann. Adam Krieger, ein vergessener Meister des deutschen Liedes. S. 264
    • Anonymus: The Academy (London): From cross the seas. S. 60
    • Anonymus: The Academy (London): Strauss‘ „Don Juan“. S. 61
    • Anonymus: The Academy (London): Choral Musikc S. 405
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Die deutsche Musiksammlung. S. 108
    • Anonymus: Otto Andersson: Inhemska musikströf van den i äldre fider. S. 60
    • Anonymus: Otto Andersson: Sängen i vöra skolor. S. 403
    • Anonymus: max Arend: Die unter Glucks Mitwirkung hergestellte, verschollene älteste deutsche Übersetzung der Iphigania auf Tauris. S. 405
    • Anonymus: Musica et Musicisti (Mailand) Ars et Labor: Luigi Marchesi. S. 402
    • Anonymus: Francois Aubaresses: Critique et Méthode. S. 114. 405
    • Anonymus: Bach-Jahrbuch. S. 402
    • Anonymus: Richard Batka: Der Monatsplauderer. S. 108
    • Anonymus: Richard Batka: Smetana in München. S. 110
    • Anonymus: Richard Batka: Richard Wagner und die Prager Mozart-Tradition. S. 176
    • Anonymus: Richard Batka: Von der Zukunft des Konzertwesens. S. 265
    • Anonymus: Richard Batka: Babel und Bibel in der Musik. S. 403
    • Anonymus: Richard Batka: Heimat und Herkunft der polyphonen Musik. S. 403
    • Anonymus: Richard Batka: Zur Geschichte des Konzertwesens in Prag. S. 403
    • Anonymus: Bayreuther Bätter: Ein ungedruckter Schluss des „Beethoven“ von Richard Wagner. S. 59
    • Anonymus: Paul Bekker: Passionsmusik. S. 403
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Österreichs Anteil am Geist und an der Geschichte der deutschen Oper. S. 264
    • Anonymus: Michel Benet: Les Etudes de Liszt. S. 174
    • Anonymus: Albert Bertelin: Des études de composition musicale, ce qu’elles sont, ce qu’elles devraient être. S. 60
    • Anonymus: P. Bertini: La musica sacra secondo S. Agostino e S. Tommaso. S. 61
    • Anonymus: Oskar Bie: Musik auf Abbruch. S. 403
    • Anonymus: Julius Blaschke: Heinrich Heine und die Musik. S. 110
    • Anonymus: Richard Braungart: Programmmusik. S. 110
    • Anonymus: Rudolf M. Breithaupt: Mozart und die Zeitmusik. S. 265
    • Anonymus: Otto Buchner: Ermanno Wolf-Ferrari. S. 264
    • Anonymus: Rudolf Bunge: Joh. Seb. Bachs Kapelle zu Köthen und deren nachgelassene Instrumente. S. 402
    • Anonymus: M. D. Calvocoressi: M. Vincent d’Indy. S. 405
    • Anonymus: A. de Carlo: La Musica come fonte d’ispirazione, nelle arti figurative. S. 59
    • Anonymus: Jean Chantavoine: Goethe Musicien. S. 110
    • Anonymus: Jean Chantavoine: Franz Liszt et L’art classique. S. 405
    • Anonymus: Max Chop: Robert und Clara Schumann. S. 174
    • Anonymus: Ernest Closson: Cherubini. S. 109
    • Anonymus: Ernest Closson: F. A. Gevaert. S. 175
    • Anonymus: H. C. Colles: The Oxford History of Music S. 173
    • Anonymus: H. C. Colles: On extempore Playing. S. 173
    • Anonymus: H. C. Colles: Hubert Parry’s „Pied Piper of Hamelin“. S. 405
    • Anonymus: H. C. Colles: Bach-Festival. S. 405
    • Anonymus: Carl Maria Cornelius: Die Werke meines Vaters. S. 59
    • Anonymus: W. J. Corver: Alfred Tennyson en Richard Strauss. S. 174
    • Anonymus: Le Courrier musical: Lettres inédites de Guillaume Lekeu. S. 60
    • Anonymus: A. R. Cripps: Doukhobour Music. S. 405
    • Anonymus: Dotted Crotched: Private musical collections, Mr. Edward Speyer. S. 402
    • Anonymus: Melchiorre Délfico: Verdi-Karikaturen. S. 402
    • Anonymus: Max Dembski: Hundert Jahre deutschen Männergesanges. S. 176
    • Anonymus: Edward J. Dent: The Amfipanaso of Orazio Vecchi. S. 495
    • Anonymus: Albert Dessof: Aus Briefen von Hermann Goetz an Otto Dessoff. S. 402
    • Anonymus: Erich Deutsch: Schwinds „Die Hochzeit des Figaro“. S. 264
    • Anonymus: Petrus Döink: Die Einführung der nach der vatikanischen Ausgabe hergestellten neuen Choralbücher unter dem kirchenrechtlichen Gesichtspunkt. S. 175
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Mehr Licht in unsere Partituren. S. 174
    • Anonymus: Hermann Erler: Mendelssohns Reise in die Schweiz. S. 176
    • Anonymus: Alfred Ernst: La melodia de Wagner. S. 175
    • Anonymus: J. de Fays: Les musiques militaires. S. 60
    • Anonymus: A. Ferrerio: Le origini del Melodrama. S. 61
    • Anonymus: Festschrift zum 80. Geburtstage Herzog Georgs: Herzog Georg II. und die Meininger Kunst. S. 265
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Af vita om dömen om musik. S. 60
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Grefinnan Marie d’Agoult. S. 60
    • Anonymus: Finsk Msuikrevy: Sma medel, stora verkningar. S. 109
    • Anonymus: Dr. Fritzsche: Erinnerungen an Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 110
    • Anonymus: A. Galli: Musica artificiosa. S. 60
    • Anonymus: H. Garms: Een Theoretische Inventaria. S. 174. 402
    • Anonymus: A. Gastoué: La musique à Avignon et dans le Comtat du XIVe au XVIIIe siècle. S. 59
    • Anonymus: F. A. Gevaert: Die musikalische Reproduktion. S. 175
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Siegfried Wagner. S. 109
    • Anonymus: J. Grand-Carterert: Retrato grafológicio de Wagner. S. 109
    • Anonymus: Karl Grunsky: Mozarts Kirchenmusik. S. 108
    • Anonymus: Karl Grunsky: Musikpflege im Hause. S. 108
    • Anonymus: G. Gürke: Vom Musiksaal der Zukunft. S. 404
    • Anonymus: Alfred Guttmann: Oskar Fried. S. 61
    • Anonymus: Hamburger Echo: Das Orchester. S. 173
    • Anonymus: Hamburger Nachrichten: Ein deutscher Fürst über Richard Wagner im Jahre 1849. S. 175
    • Anonymus: Das Harmonium: Die musikalischen Fachkreise und das Harmonium. S. 61
    • Anonymus: Alfred Heuss: Das dämonische Element in Mozarts Werken S. 108
    • Anonymus: Adelaide Hippius: Was Rubinstein in den Stunden sagte. S. 404
    • Anonymus: Ilka Horovitz-Barney: Brahms-Briefe. S. 176
    • Anonymus: Illustrierte Zeitung (Leipzig): Peter Cornelius in seinen Beziehungen zu Franz Liszt. S. 404
    • Anonymus: José Ingegnieros: Origen y función de la música. S. 109. 175
    • Anonymus: Ernst Isler: Friedrich Hegar. S. 403
    • Anonymus: Marie Jaëll: Intelligenz und Rhythmus in den künstlerischen Bewegungen beim Kinde. S. 265
    • Anonymus: Victor Joss: „Aschenbrödel“. S. 109
    • Anonymus: Victor Joss: „Dolores“. S. 175
    • Anonymus: Alois Keller: Zithersünden. S. 265
    • Anonymus: Adolf Kessler: Musik in der Natur. S. 108
    • Anonymus: H. Kling: Goethe et Berlioz. S. 59
    • Anonymus: Erich Kloss: Das Tannhäuser-Bacchanal. S. 109
    • Anonymus: Erich Kloss: Choreographisches bei Richard Wagner. S. 174
    • Anonymus: Adolph Kohut: Eine 80jährige Sangesküntlerin. S. 404
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Moazrts konstnärs Kap. S. 109
    • Anonymus: H. A. Köstlin: Ein Stück Volkskunst. S. 108
    • Anonymus: Axel v. Kothen: Bruckners 4. Symphonie. S. 109
    • Anonymus: Christian Krogh: Ellen Gulbranson. S. 403
    • Anonymus: Anton Krtamáry: Unzeitgemässe Betrachtungen zur Mozartfeier. S. 109
    • Anonymus: Fritz Lange: Franz Schubert und die Tanzmusik seiner Zeit. S. 264
    • Anonymus: Arthur Laser: Musik fürs Volk. S. 175
    • Anonymus: Arthur Laser: Anregungen zur Programm-Reform. S. 404
    • Anonymus: E. Markham Lee: The Furutre of the Cadence? S. 405
    • Anonymus: Paul Lindau: Herzog Georg v. Sachsen-Meiningen zum 80. Geburtstage. S. 403
    • Anonymus: J. Loerwald: Der Gesangswettstreit. S. 173
    • Anonymus: Francisco López, AÒón: La música arabe. S. 175
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Moderne Hausmusik-Pädagogik S. 264
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Heinrich Heine und die Musiker. S. 173
    • Anonymus: Gustave Lyon: L’acoustique au Trodadéro. S. 405
    • Anonymus: Charles Maclean: The British School on View. S. 108
    • Anonymus: Gustav Manz: Ein Brief Richard Wagners an seine Schwester Klara. S. 176
    • Anonymus: Frank H. Marling: Musical instruments in the Metropolitan Museum, New York. S. 173
    • Anonymus: Paol Marsop: Zurück zu Mozart? S. 404
    • Anonymus: Paul Marsop: Eine Genossenschaft ausübender deutscher Musiker. S. 404
    • Anonymus: Maud Matras: A Fantasy. S. 175
    • Anonymus: Camille Mauclair: Propositions sur la musique. S. 174
    • Anonymus: Kurt Mey: Musik in Italien. S. 404
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Hector Berlioz‘ Bedeutung für die Musik unserer Tage. S. 110
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Dekadenz in der Musik? S. 174
    • Anonymus: Georg Münzer: Peter Cornelius über Richard Wagner in München. S. 265
    • Anonymus: Musical America 1906: No. 10/11. S. 61
    • Anonymus: The Musical Times (London): Judas Maccabaeus. S. 402
    • Anonymus: The Musical Times (London): John Day. S. 402
    • Anonymus: A. R. Naldo: Corriere. S. 61
    • Anonymus: G. Mc Naught: The competition festival movement in England. S. 405
    • Anonymus: Karl Nef: Zur Geschichte zweier schweizerischen Nationallieder. S. 60
    • Anonymus: Karl Nef: Männergesang im Kanton St. Gallen. S. 173. 403
    • Anonymus: Otto Neitzel: Messalina. S. 109
    • Anonymus: Otto Neitzel: Über die Begleitung zum Gesang. S. 175
    • Anonymus: Angelo Neumann: Kunst und Kritik. S. 176
    • Anonymus: F. Niecks: On the history of the Oratorio. S. 265
    • Anonymus: Aloys Obrist: Klavierspielapparate und musikalische Seelenwerte. S. 109
    • Anonymus: A. Pfeiffer: Die Entwicklungsgeschichte des Klaviers. IV. S. 108
    • Anonymus: Hans Pfitzner: Bühnentradition. S. 59
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Mozart und wir. S. 176
    • Anonymus: Elena PiÒero: La musica y el Arte, su acción moral. S. 109
    • Anonymus: Josef Pommer: Das älplerische Volkslied und wie man es findet. S. 110. 265
    • Anonymus: Adolf Prümers: Tonale Geometrie. S. 265
    • Anonymus: Chr. A. Rappard: Twee Vocale-Orchesterwerken van Richard Strauss. S. 60
    • Anonymus: Eduard Reuss: Zur Mozartfeier. S. 59
    • Anonymus: Rhein.-Westf. Zeitung: Die Entwicklung der Ballade als musikalische Kunstgattung. S. 402
    • Anonymus: Bernh. Fr. Richter: die Wahl Joh. Seb. Bachs zum Kantor der Thomasschule im Jahre 1723. S. 402
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Ausdruckskraft musikalischer Motive. S. 60
    • Anonymus: C. de Roda: Un quaderno di autografi di Beethoven del 1825. S. 59
    • Anonymus: J. F. Rowbotham: Primitive Harmony. S. 405
    • Anonymus: Ernst Rüst: Gedanken über das Wettsingen. S. 60
    • Anonymus: Bernard Scharlitt: Briefe von und an Chopin. S. 403
    • Anonymus: F. Schaub: Zur Geschichte des Dirigierens. S. 61
    • Anonymus: Heinrich Scherrer: Gitarrespiel und musikalische Erziehung. S. 264
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Neapolitanischer Brief Simon Mayrs a. d. Jahre 1813. S. 265
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Stimmen der Völker in Liedern, Das norwegische Volkslied. S. 60
    • Anonymus: Arthur Schlegel: Hans Sommer. S. 265
    • Anonymus: Adolph Schloesser: Musikzustände in England. S. 61
    • Anonymus: Das moderne Orchester. S. 61
    • Anonymus: Adolph Schloesser: The Sonata. S. 174
    • Anonymus: Adolph Schloesser: Concert Programmes. S. 405
    • Anonymus: Karl Schmidt: Über die Tätigkeit der Kirchengesangsvereine im 4. Vierteljahre 1905. S. 61
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Die vier Grobiane. S. 175
    • Anonymus: Max Schneider: Verzeichnis der bisher erschienenen Literatur über Joh. Seb. Bach. S. 402
    • Anonymus: Detlef Schultz: Das Musikjahr 1905. S. 109
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Gesang der Verklärten. S. 61
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Anton Bruckner. S. 174
    • Anonymus: Josef Seitler: Musik und Mittelschule S. 404
    • Anonymus: Manfred Semper: Gottfried Semper und Wagner in ihrem persönlichen Verhältnis. S. 404
    • Anonymus: G. Senes: Musica minuscola. S. 61
    • Anonymus: A. Solerti: Primi saggi del melodramma giosoco. S. 60
    • Anonymus: O. G. Soneck: Washington’s march. S. 405
    • Anonymus: Arthur Spencer: Can Music express emotion? S. 61. 175
    • Anonymus: Arthur Spencer: Musikens härkonst och uppgift. S. 403
    • Anonymus: Ch. V. Stanford: Das falsch gedruckte Metronomzeichen in Beethovens Neunter Symphonie. S. 405
    • Anonymus: A. Steiner: Hans von Bülow. S. 59
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Hugo Wolf-Literatur. S. 265
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Max Reger. S. 405
    • Anonymus: Carmen Sylva: Musikalische Stunden. S. 173
    • Anonymus: Karl Thiessen: Peter Cornelius als Musiker. S. 109
    • Anonymus: Karl Thiessen: Kritischer Rückblick auf die Mozart-Gedenkfeier. S. 110
    • Anonymus: Jean d’Udine: Musique et Prosodie. S. 174
    • Anonymus: L’école des amateurs: L’amour de l’art. S. 405
    • Anonymus: Jean d’Udine: Musique ancienne. S. 405
    • Anonymus: P. Cölestin Vivell: Das Quiliama. S. 175
    • Anonymus: Fritz Volbach: Wohin steuern wir? S. 173
    • Anonymus: Fritz Volbach: Ein‘ feste Burg ist unser Gott. Kantate von Joh. Seb. Bach. S. 402
    • Anonymus: Weekblad for Muziek: Onze Orchester. S. 60
    • Anonymus: Weekblad for Muiziek: Die Apostel. S. 402
    • Anonymus: George Wrassiwanopulos-Braschowonoff: Richard Wagner und die Antike. S. 59
    • Anonymus: Jaroslaw de Zielinski: First concerts in England. S. 173
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Mozarts Klaviersonaten und ihre Bedeutung im Unterricht. S. 108
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.
    • Register der angezeigten neuen Opern.

4. Quartal, Bd. 20Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Wolfgang Golther: Zur Entstehung von Richard Wagners Tristan. S. 3
    • C. Fr. Glasenapp: Richard Wagners Briefe an Freiherrn von Lüttichau. S. 17. 147. 231
    • Georg Münzer: Hans Sachs als Musiker. S. 31
    • Anonymus: Neue Wagner-Literatur. S. 36
    • Dr. Gustav Altmann: Das 42. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Essen. S. 47
    • Leopold Schmidt: Robert Schumann. S. 75
    • F. Gustav Jansen: Aus Robert Schumanns Schulzeit. S. 83
    • G. Noren-Herzberg: Robert Schumann als Musikschriftsteller. S. 100
    • Hermann Erler: Ein ungedruckter Kanon für vier Männerstimmen und sechs ungedruckte musikalische Haus- und Lebensregeln Robert Schumanns. S. 107
    • F. Gustav Jansen: Ein unbekannter Brief von Robert Schumann. S. 110
    • Dr. Richard Hohenemaer: Clara Wieck-Schumann als Komponistin. S. 113. 166
    • Conrad Ramrath: Das Schumann-Fest in Bonn (22.–24. Mai 1906). S. 127
    • Dr. Gustav Altmann: Über Robert Schumanns Krankheit. S. 130
    • Anonymus: Neue Schumann-Literatur. S. 134
    • Prof. Otto Schmid: Johann Michael Haydn ( am 9. Juni 1906). S. 222
    • Dr. Carl Hagemann: Bayreuth 1906. S. 244
    • J. G. Prod’homme: Félicien Davids Reise nach Deutschland (1845). Ungedruckte Briefe. S. 275
    • Dr. Maximilian Runze: Carl Loewe und die Vogelwelt. S. 295. 353
    • Dr. Victor Lederer: Musikdramatische Festspiele bei den alten Barden. Eine historische Skizze. S. 347
    • A. von Ende: Die Musik der amerikanischen Neger. S. 368
    • Eugen Gura: Erinnerung aus meinem Leben. S. 390
    • Bernard Scharlitt: Das Musikfest in Salzburg (14.–20. August 1906). S. 395
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Marguerite d’Albert: Robert Schumann, son oeuvre pour piano. S. 136
    • Anonymus: Hugo L. Braune: Richard Wagners Bühnenwerke in Bildern dargestellt. S. 41
    • Anonymus: Max Bukofzer: Was ist Tonansatz? S. 324
    • Anonymus: Elisabeth Caland: Die Ausnutzung der Kraftquellen beim Klavierspiel, physiologisch-anatomische Betrachtungen. S. 324
    • Anonymus: Max Chop: Richard Wagners „Tristan und Isolde“. S. 41
    • Anonymus: W. Ashton Ellis: Richard Wagner to Mathilde Wesendonk. S. 44
    • Anonymus: Henry T. Finck: Wagner und seine Werke. S. 40
    • Anonymus: Richard Fricke: Bayreuth vor dreissig Jahren. S. 45
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Siegfried Wagner. S. 399
    • Anonymus: E. T. A. Hoffmann: Sämtliche Werke. S. 174
    • Anonymus: Hugues Imbert: Johannes Brahms. S. 249
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Schumann-Brevier. S. 134
    • Anonymus: Karl Küffner: Die Musik in ihrer Bedeutung und Stellung an den Mittelschulen. S. 248
    • Anonymus: Basil Leighton Cleather, Alice and Grump: Tristan and Isolde. S. 44
    • Anonymus: Berthold Litzmann: Clara Schumann. II. Band. S. 137
    • Anonymus: Ernst Meinck: Friedrich Hebbels und Richard Wagners Nibelungen-Trilogieen. S. 43
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversationslexikon. 6. Aufl. Bd. XII. S. 249
    • Anonymus: E. Michotte: Souvenirs personnels. La visite de R. Wagner à Rossini. S. 44
    • Anonymus: Paul Moos: Richard Wagner als Ästhetiker. S. 36
    • Anonymus: D. F. Scheurleer: Portretten van Mozart. S. 175
    • Anonymus: Johannes Schreyer: Harmonielehre. S. 397
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Francis Hopkinson and James Lyon. S. 400
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Richard Wagner und die Bayreuther Bühnenfestspiele S. 42
    • Anonymus: Karl Storck: Geschichte der Musik. IV. Abteilung. S. 402
    • Anonymus: Ein Blick in die Geisteswerkstatt Richard Wagners. S. 42
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Richard Wagner. S. 46
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Ludwig van Beethoven: Leonore. S. 250
    • Anonymus: Breitkopf & Härtels Hausmusik, Orchesterwerke für Klavier oder Klavier und Harmonium. Streichquintett und Flöte. S. 404
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. 1. Folge. 19. Bd. Arien von Adam Krieger. S. 325
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. 2. Folge. Denkmäler deutscher Tonkunst in Bayern. Werke Hans Leo Hasslers. 2. Teil S. 176
    • Anonymus: Sem Dresden: Sechs Lieder. S. 178
    • Anonymus: Ludwig Fanzler: 20 Lieder. Russische Suite für Pianoforte. S. 178
    • Anonymus: H. Gottlieb-Noren: op. 24. Drei Gesänge. S. 178
    • Anonymus: Carl Groditz: Acht Lieder. S. 178
    • Anonymus: Robert Hermann: op. 13. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 177
    • Anonymus: Rudolf Horwitz: op. 1. Sechs Lieder. S. 328
    • Anonymus: Amadeo v. d. Hoya: die Grundlagen der Technik des Violinspiels. 2. Teil. II. Abteilung. S. 404
    • Anonymus: Karl Kämpf: op. 26. Zwei Melodieen für Streichorchester. op. 27. Hiawahta, Suite für grosses Orchester. S. 327
    • Anonymus: Carl Krüger: Suite für Flöte und Klavier. S. 177
    • Anonymus: Gustav Laska: Kontrabass-Schule. S. 403
    • Anonymus: Pietro Locatelli: L’art du Violon. S. 403
    • Anonymus: C. Markees: Beiträge zu täglichen technischen Studien für Violine. S. 403
    • Anonymus: Franz Mayerhoff: Op. 24. Lenzfahrt. S. 175
    • Anonymus: Henryk Melcer: I. Concerto pour Piano et orchestre. S. 327
    • Anonymus: Franz Mikorey: Klavierkonzert in A-dur mit Orchester. S. 327
    • Anonymus: Karel Mestdagh: Lieder und Gesänge. S. 328
    • Anonymus: Manó Neubauer: op. 8. Fünf Lieder. op. 9. Aus alten japanischen Frühlingsliedern. S. 177
    • Anonymus: Arnold Nielsen: op. 3. Kaerlighed. Sieben Gesänge. S. 328
    • Anonymus: Cornélie van Oosterzee: op. 54. Chansons sentimentales. op. 59. Zwei Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 438
    • Anonymus: Orchesterstudien für 1. Violine. Orchesterstudien für Viola. Orchesterstudien aus Wagnerschen Werken S. 405
    • Anonymus: Hermann Pietzsch: Neue grosse theoretisch-praktische Schule für Cornet à pistona. S. 403
    • Anonymus: Enrico Polo: Esercizi per violino. S. 404
    • Anonymus: Carl Reinecke: op. 273. Der Geiger zu Gmünd. S. 175
    • Anonymus: Hermann Ritter: Viola-Schule. Miszellen für Altviola und Pianoforte. S. 403
    • Anonymus: Otto Schmid: Musik am Sächsischen Hofe. Bd. 7 und 8. S. 405
    • Anonymus: Richard Scholz: op. 18. Dynamische Studien für Violine. S. 404
    • Anonymus: Christian Sinding: Alte Weisen. S. 178
    • Anonymus: Christian Sinding: Gesänge. Vier alte dänische Lieder. S. 252
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 44. Sonate für Pianoforte. S. 326
    • Anonymus: Carl Smulders: Lieder. S. 177
    • Anonymus: Solobuch für Flöte. Solobuch für Klarinette. S. 402
    • Anonymus: C. V. Stanford: Op. 74. Violinkonzert. S. 176
    • Anonymus: Peter Stojanovits: op. 1. Violinkonzert. S. 176
    • Anonymus: Felice Togni: Die Ausbildung der linken Hand. S. 404
    • Anonymus: Georg Vollerthun: Gesänge. S. 251
    • Anonymus: Léopold Wallner: Sonate romantique. S. 326
    • Anonymus: Adolf Weidig: op. 31. The Buccaneer. S. 178
    • Anonymus: Julius Weismann: op. 15. Drei Gedichte. S. 252
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze
    • Anonymus: Hermann Abert: Robert Schumann und die Gegenwart. S. 408
    • Anonymus: Academy (London): Vienna Philharmonic Society. S. 254
    • Anonymus: P. S. Alexejew: Mozarts Flötenkompositionen. S. 330
    • Anonymus: Gustav Altmann: Zum Gedächtnis Schumanns. S. 411
    • Anonymus: Susanne Amsinck: Fortschritte auf dem Gebiete des Musikdiktats. S. 54
    • Anonymus: A. C. Andersen: Kobenhavns Organistkole. S. 256
    • Anonymus: Otto Andersson: Sängen i skolan. S. 329
    • Anonymus: Otto Andersson: Inhemska musika trafvanden a äldre tider. S. 329
    • Anonymus: Francisco López AÒón: la música àrabe y su influencia en la música espaÒola. S. 256
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Die Kammermusik von Johannes Brahms. S. 254
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Whistler and modern Music. S. 329
    • Anonymus: Max Arend: Die Aufgabe der musikalischen Kritik unserer Zeit Gluck gegenüber. S. 53
    • Anonymus: Max Arnd: Der Kölner Männergesangverein in Leipzig. S. 330
    • Anonymus: Ars et Labor (Mailand): Giuseppe Verdi. S. 256
    • Anonymus: Francois Aussaresses: Critique et Méthode. S. 255
    • Anonymus: Heinrich Bachmann: Robert Schumann. S. 411
    • Anonymus: Sigismund Bachrich: Erinnerungen eines Musikers. S. 55
    • Anonymus: Salvador Barrada: La inspiratión musical. S. 256
    • Anonymus: Richard Batka: Insekten als Musiker. S. 55
    • Anonymus: Richard Batka: Wagnerianer einst und jetzt. S. 55
    • Anonymus: Richard Batka: Robert Schumann in Böhmen. S. 179
    • Anonymus: Richard Batka: Dreissig Jahre Bayreuth. S. 330
    • Anonymus: Richard Batka: Richard Wagner in Teplitz. S. 330
    • Anonymus: Richard Batka: Schumanns Wirken und Wesen. S. 406
    • Anonymus: Siegmund Benedict: Das Geheimnis von Bayreuth. S. 330
    • Anonymus: Pfarrer Beutther: Das Chorbuch. S. 55
    • Anonymus: Alexander Birnbaum: Robert Schumann als Kritiker. S. 408
    • Anonymus: Giorgio Bolza: Il primo pianoforte del Giuditta Pasta. S. 256
    • Anonymus: Bonner Zeitung: Ungedruckte Briefe Robert Schumanns. S. 179
    • Anonymus: Raymond Bonyer: Felix Weingartner. S. 255
    • Anonymus: Bühne und Sport: Robert Schumann und das Theater. S. 409
    • Anonymus: G. Bundi: Liszts „Tell-Kapelle“. S. 329
    • Anonymus: M. D. Calvocoressi: A few remarks, on modern French pianoforte music. S. 254
    • Anonymus: Ernst Challier: Heinrich Heine, der Lieblingsdichter der deutschen Komponisten. S. 53
    • Anonymus: Camille Chevillard: Robert Schumann. S. 407
    • Anonymus: H. C. Colles: Grieg’s piano music. S. 254
    • Anonymus: H. C. Colles: A sidelight upon Wagner. S. 254
    • Anonymus: Jules Combarieu: Saint-Saëns. S. 256
    • Anonymus: Fred R. Comee: The Mission of music. S. 253
    • Anonymus: W. J. Corver: Parsifal. S. 256
    • Anonymus: Dotted Crotched: St. Johns College in Oxford. S. 255
    • Anonymus: Dotted Crotched: Canterbury Cathedral S. 255
    • Anonymus: Andor Cserna: Carl Goldmark. S. 329
    • Anonymus: Victor Debay: Le songe de Gérontius d’Edward Elgar. S. 255
    • Anonymus: Melchiorre Delfico: Verdi-Karikaturen. S. 256
    • Anonymus: Edward J. Dent: The earliest string quartets. S. 254
    • Anonymus: Pierre Desclaux: Berlioz en Angleterre. S. 255
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schuberts Totenehren. S. 54
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Anselm Hüttenbrenners Erinnerungen an Schubert. S. 180
    • Anonymus: Deutsche Tageszeitung: Robert Schumann. S. 409
    • Anonymus: Chr. Drömann: Was kann von seiten des Kantors und Organisten geschehen zur Hebung unseres kirchlichen Gemeindegesanges? S. 330
    • Anonymus: Carlos Droste: Robert Schumann. S. 410
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Wilhelm Tappert. S. 53
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Wie erhalten wir ein lichteres Notenbild? S. 54. 330
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Corneille et la musique. S. 255
    • Anonymus: Hans Effenberger: Prager Musikverhältnisse. S. 181
    • Anonymus: Arthur Elson: Music in Denmark and Switzerland. S. 253
    • Anonymsu: Arthur Elson: The Netherlands. S. 253
    • Anonymus: Herman Erler: Schumann und die Gründung der „Neuen Zeitschrift für Musik“. S. 409
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Der Meister der Geige. S. 180. 330
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Der Meister der deutschen Romantik. S. 410
    • Anonymus: Jeanny de Flandrysy: Les lithographies musicales de Fantin-Latour. S. 256
    • Anonymus: Karl Flodin: Martin Wegelius. S. 329
    • Anonymus: J. P. Fockema-Andreae: De herziening der wet van de maatschappij tot bevordering der toonkunst. S. 256
    • Anonymus: D. C. Frans: Aanmoediging der Tooneeelmaatschappijen. S. 256
    • Anonymus: Hans Freimark: Hausmusik vor 300 Jahren. Das Harmonium auf der Berliner Musik-Fachausstellung 1906. S. 330
    • Anonymus: Francis Gates: San Francisco and its music. S. 253
    • Anonymus: Henry Gauthier-Villars: Sur les Lieder de Schumann. S. 407
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Robert Schumann. S. 410
    • Anonymus: Lawrence Gilman: A discussion with Vincent d’Indy. S. 253
    • Anonymus: C. Fr. Glasenapp: Bayreuth im Jahre 1875. S. 330
    • Anonymus: Franz Gräflinger: 42. Tonkünstlerfest in Essen. S. 330
    • Anonymus: Heinrich Hammer: Das 42. Tonkünstlerfest des Allg. Deutschen Musikvereins. S. 329
    • Anonymus: Carl Hansen: Halfdan Kjerulf, the pioneer of Norwegian music. S. 253
    • Anonymus: Carl Hansen: H. D., Revision af Lovene. S. 256
    • Anonymus: H. Hantich: Musicos contemporáneos. S. 256
    • Anonymus: Knud Harder: Musiklif i Köpenhamn. S. 329
    • Anonymus: Bertha Harrison: Musical prodigies. S. 255
    • Anonymus: Sigmund v. Hausegger: Gedanken zur Besetzung klassischer Orchesterwerke. S. 330
    • Anonymus: J. Haydn: Mozarts erste Liebe. S. 54
    • Anonymus: Colma v. d. Heyde: Eine Jugendfreundschaft Clara Schumanns. S. 406
    • Anonymus: Bernhard Hoffmann: Die Waldvögel-Motive in Wagners „Siegfried“. S. 53
    • Anonymus: Alexis Holländer: Über den Gesangunterricht an höheren Mädchenschulen. S. 53
    • Anonymus: Vincent d’Indy: El oratorio moderno. S. 256
    • Anonymus: Emil Jaques-Dalcroze: Le piano et l’éducation musicale. S. 255
    • Anonymus: A. D. Jewett: The fundamental principles of piano technique. S. 253
    • Anonymus: Gustav Jungbauer: Das Bauernsepp’n-Lied. S. 54
    • Anonymus: Max Kalbeck: Robert Schumann und Wien. S. 411
    • Anonymus: Charles Karlyle: Die Saison in Covent Garden. S. 330
    • Anonymus: Charles Karlyle: Manuel Garcia. S. 330
    • Anonymus: A. E. Keeton: Mendelssohn. S. 254
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Schumanns Verhältnis zu Mozart. S. 407
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Über das Malerische im musikalischen Drama. S. 55
    • Anonymus: Hermann Kipper: Robert Schumanns Krankheit und Tod. S. 411
    • Anonymus: Hermann Kipper: Robert Schumann als Musiker. S. 411
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Die Münchener Vorläuferin der Bayreuther Stilbildungsschule. S. 54
    • Anonymus: Erich Kloss: Briefe an Richard Wagner. S. 54
    • Anonymus: Erich Kloss: Bayreuth 1906. S. 330
    • Anonymus: Erich Kloss: Drei Jahrzehnte Bayreuther Festspiele. S. 330
    • Anonymus: Gaston Knosp: Pariser Kapellmeister. S. 181
    • Anonymus: Adolf Koczirz: Bemerkungen zur Gitarristik. S. 329
    • Anonymus: Adolph Kohut: Robert Schumann und die Frauen. S. 410
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Robert Schumann. S. 411
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Der „Freischütz“ und das ältere deutsche Singspiel. S. 181
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Robert Schumann und die Romantik. S. 406
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Schumann und E. T. A. Hoffmann. S. 409
    • Anonymus: Julius Korngold: Robert Schumann. S. 410
    • Anonymus: Emil Krause: Ein 75jähriger Geburtstag. S. 180
    • Anonymus: Emil Krause: Zu Robert Schumanns 50jährigem Gedenktage. S. 411
    • Anonymus: Carl Krebs: Robert Schumann. S. 409
    • Anonymus: Anton Krtsmáry: Gustav Schoensich. S. 53
    • Anonymus: Georg R. Kruse: Aus Otto Nicolais letztem Tagebuche. S. 54
    • Anonymus: Karl Küffner: Zur Lage des Gesangunterrichts in Bayern. S. 330
    • Anonymus: Ferdinand Kürnberger: Ein unveröffentlichtes Manfred-Gedicht zu Robert Schumanns Musik. S. 407
    • Anonymus: Fritz Lange: Der Bruder Joseph Haydns. S. 330
    • Anonymus: Fritz Lange: Robert Schumann in Wien. S. 411
    • Anonymus: Victor Lederer: Maifestspiele im alten Bardenland. S. 181
    • Anonymus: Victor Lederer: Flamin, der letzte Davidsbündler. S. 330
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Aufführungen älterer Musik in Berlin. S. 329
    • Anonymus: Leipziger Neueste Nachrichten: Seine Clara. S. 407
    • Anonymus: Rudolf Louis: Robert Schumann. S. 411
    • Anonymus: Lucifer (Antwerpen): De Ned. Opera Tijdelijk in eere hersteld. S. 256
    • Anonymus: G. v. Lüpke: Hausmusik von Max Reger. S. 181
    • Anonymus: G. v. Lüpke: Schumann und die Programmusik. S. 406
    • Anonymus: Camille Mauclair: La musique de piano de Maurice Ravel. S. 256
    • Anonymus: Camille Mauclair: L’applaudissement au concert. S. 256
    • Anonymus: Camille Mauclair: La religion de la Orquestra. S. 256
    • Anonymus: Monthly musical Record: The Spanish music. S. 254
    • Anonymus: Monthly musical Record: Norwegian music. S. 254
    • Anonymus: The Musical Times: Private musical collections. S. 255
    • Anonymus: The Musician (Boston): John Knowles Paine. S. 254
    • Anonymus: Robert Montfort: La Mélodie. S. 255
    • Anonymus: Erich Müller: Charles Adolphe Adam. S. 54
    • Anonymus: Erich Müller: Am Grabe Robert Schumanns. S. 411
    • Anonymus: Müller-Hartmann: Robert Schumann. S. 411
    • Anonymus: Karl Nef: Robert Schumann und das Chorlied. S. 407
    • Anonymus: Otto Neitzel: Das 42. Tonkünstlerfest des Allgemeinen deutschen Musikvereins in Essen. S. 330
    • Anonymus: D. Nelle: Klippen im Fahrwasser des Gemeindegesanges. S. 55
    • Anonymus: E. Nervander: Finska treaterns grundläggare Kaario Bergbom S. 329
    • Anonymus: Ernest Newman: Edward Elgar. S. 253
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: „Im grossen Schweigen“ von A. Diepenbrock. S. 256
    • Anonymus: Nordd. Allgem. Zeitung: Die bürgerliche Oper. S. 55
    • Anonymus: Ernst Paul: Ästhetische Erziehung durch Schulgesang. S. 53
    • Anonymus: Kr. Pedersen: Kirkesangens Ledere og Kirkesangen. S. 256
    • Anonymus: E. Prinz: Geistige Beherrschung der Tonvorstellungen. S. 330
    • Anonymus: Rudolph Procházka: Charakterbilder aus dem älteren Musik-Prag, Hans Seeling, der Komponist der „Schilflieder“ und „Loreley“. S. 330
    • Anonymus: J. G. Prod’Homme: Pierre Corneille de l’Opéra francais. S. 329
    • Anonymus: Heinrich Pudor: Till kammarmusikens historia. S. 329
    • Anonymus: Eduard Reuss: Die VI. Symphonie von Gustav Mahler und ihre erste Aufführung. S. 330
    • Anonymus: Eduard Reuss: Die Nacht der Liebe in „Tristan und Isolde“. S. 330
    • Anonymus: Rhein. Musik- und Theaterzeitung: Zwei ungedruckte Briefe von Clara Schumann. S. 407
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Das Volkslied im niederrheinischen Industriegebiet. S. 330
    • Anonymus: Ritter, Hermann. Das Virtuosentum in der Musik. S. 330
    • Anonymus: A. Rommel: The value of Bach to the piano student. S. 253
    • Anonymus: Antonio Rubinstein: La música y sus representantes. S. 256
    • Anonymus: Ludwig Scheibler: Schumann als Liederkomponist. S. 407
    • Anonymus: Karl Scheidemantel: Deutscher Bühnen- und Konzertgesang. S. 54
    • Anonymus: Franz Scheirl: Der Phonograph im Dienste des Volksliedes. S. 330
    • Anonymus: Hirtenlieder zur Zeit der Geburt Christi. S. 330
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Max Reger. S. 53
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Ein Brief Friedrich Kinds an Peter Joseph Lindpaintner. S. 181
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Musikalisches Popularisierungsbestreben. S. 54
    • Anonymus: Hermann Schollenberger: Andreas Späth. S. 329
    • Anonymus: E. H. Scolt: Musical energy. S. 254
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Carl Maria v. Weber und Richard Wagner. S. 54
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Schumanniana. S. 411
    • Anonymus: William Shakespeare: Tone in its relationship to pronunciation. S. 253
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Leipzig): Instrumentierungskunst und Partiturspiel S. 33
    • Anonymus: August Spanuth: Robert Schumann. S. 409
    • Anonymus: Richard Specht: Robert Schumann. S. 410
    • Anonymus: Herbert Spencer: Musikens härkomst och upp gift. S. 329
    • Anonymus: Paul Stauber: Die Wiener Volksoper. S. 330
    • Anonymus: Fritz Stein: Schumann als Student in Heidelberg. S. 406
    • Anonymus: Karl Storck: Beethoven als Angelpunkt in der Musikentwicklung. S. 181
    • Anonymus: A. Streit: Das Münchener Festspielhaus. S. 330
    • Anonymus: Sutro, Emil:L Das Doppelwesen des Denkens und der Sprache. S. 330
    • Anonymus: Karl Thiessen: Alte Klaviermusik im Hause. S. 330
    • Anonymus: Gustav Thormälius: Die Davidsbündler. S. 410
    • Anonymus: Ellen v. Tidebähl: Sergej Rachmaninoff. S. 254
    • Anonymus: Donald Francis Tovey: The vitality of artistic counterpoint. S. 329
    • Anonymus: Sidney Vantyn: La sonate en si bemoi mineur op. 35. de Chopin. S. 256
    • Anonymus: Das deutsche Volkslied (Wien): Das Volkslied in Österreich. S. 329
    • Anonymus: Vossische Zietung: Zu Robert Schumanns 50jähr. Todestage. S. 408
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Physische und psychische Klangfarbe. S. 54
    • Anonymus: Felix Weingartner: Robert Schumann. S. 410
    • Anonymus: J. P. J. Wierts: Het Nederlandsche Volkslied. S. 256
    • Anonymus: W. J. de Wilde: Divagaties over Kunst. S. 267
    • Anonymus: F. Wilson: L’oratorio. S. 255
    • Anonymus: C. Witting: Joh. Seb. Bachs Sonate für die Violine. S. 181
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Alt- und Neu-Bayreuth. S. 330
    • Anonymus: George Wrassiwanopulos-Braschowanoff: Richard Wagner und die Antike. S. 53
    • Anonymus: van Zehden: Konink. Vereeniging het Nederlandsch Toneel. S. 256
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Umschau.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Register der angezeigten neuen Opern.

06. Jg., 1906–1907Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 21Bearbeiten

  • Aufsätze
    • August Halm: Über den Wert der Brucknerschen Musik. S. 3
    • Rudolf Louis: Anton Bruckner in Frankreich und England. S. 21
    • Max Morold: Das Brucknersche Finale. S. 28
    • August Göllerich: Anton Bruckners 114. Psalm. S. 36
    • August Püringer: Bruckner-Sisyphus! S. 46
    • Dr. Fritz Volbach: Georg Friedr. Händel und die Eigenart seines Schaffens. Eine Studie. S. 67
    • Rudolf M. Breithaupt: Von den Pedalen. Studie. S. 90. 146
    • Dr. Edgar Istel: E. T. A. Hoffmanns „Undine“. S. 105
    • Georg Richard Kruse: Der Textentwurf zu Lortzings Oper „Rolands Knappen“. S. 131
    • Prof. Dr. Hugo Riemann: Tänze des 16. Jahrhunderts à double emploi. S. 140
    • Theodor Gerold: Julius Stockhausen. Ein Nachruf. S. 162
    • Hans Richter: Offener Brief an den Herausgeber der „Musik“. S. 166
    • Dr. Karl Nef: Die Musik in Goethes „Wilhelm Meister“. S. 195
    • Dr. Med. Wilhelm Kühn: Der Sitz des musikalischen Sinnes. S. 212
    • Bruno Weigl: Hermann Gustav Goetz. Zur Erinnerung an seinen 30jährigen Todestag. S. 217
    • K. Eichhorn: Komponist und Publikum. Nachklänge zur Mozartjubelfeier. S. 267
    • Paul Bekker: Der Chor auf der modernen Bühne. S. 274
    • Eduard Fueter: Zwei Vorgänger von Mozarts Ständchen im „Don Juan“. S. 288
    • Dr. Hugo Daffner: Was bedeutet „Basso“ in Mozarts Kammermusik? S. 297
    • Dr. Rudolf Löw: Der II. Kongress der Internationalen Musikgesellschaft in Basel 25. bis 27. September 1906. S. 300
    • Oscar von Riesemann: Wladimir Stassow. S. 303
    • Ernst Otto Nodnagel: Max Schillings. S. 331
    • Felix Weingartner: Nochmals die „Laien-Partitur“. S. 353
    • Dr. Karl Grunsky: Die erste Wolf-Biographie. S. 365
    • Anonymus: Offene Antwort an Hans Richter. S. 369
    • Anonymus: Letztes Wort Hans Richters. S. 372
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Hermann Abert: Die Musikanschauung des Mittelalters und ihre Grundlagen. S. 305
    • Anonymus: Beethoven-Kalender auf das Jahr 1907. S. 305
    • Anonymus: Michel Brenet: Palestrina. S. 112
    • Anonymus: Carl Hagemann: Aufgaben des modernen Theaters. S. 168
    • Anonymus: Zdislaw Jachimecki: Mozart. S. 229
    • Anonymus: Karl Maria Klob: Beiträge zur Geschichte der deutschen komischen Oper. Die komische Oper nach Lortzing. S. 373
    • Anonymus: Carl Krebs: Haydn, Mozart, Beethoven. S. 373
    • Anonymus: Adolph Kuliak: Die Ästhetik des Klavierspiels. S. 227
    • Anonymus: Rudolf v. d. Leyen: Johannes Brahms als Mensch und Freund. S. 113
    • Anonymus: Walter Niemann: Musik und Musiker des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart in 20 farbigen Tafeln. S. 169
    • Anonymus: Alfredo Untersteiner: Storia del violino, del violinisti e della musica per violino. S. 228
    • Anonymus: William Wolf: Musikästhetik. S. 110
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: A. d’Ambrosio: op. 29. Violinkonzert. S. 171
    • Anonymus: Agathe Backer-Groendahl: op. 63. Lettere Fantasiestykker. op. 64. Deux morceaux de salon. S. 171
    • Anonymus: Granville Bantock: Five Ghazals of Hafiz. S. 375
    • Anonymus: Ludwig van Beethoven: Leichte Sonaten. S. 115
    • Anonymus: Gustav Bumcke: op. 9. Sonate für Klarinette und Klavier. S. 308
    • Anonymus: Georg Capellen: Drei deutsche Männergesänge für mittlere Stimme. S. 376
    • Anonymus: Carlo Caturan: Suite für Pianoforte. S. 115
    • Anonymus: Halfdan Cleve: op. 8. Ballade für Pianoforte. S. 171
    • Anonymus: Erwin Degen: Euch ist heute der Heiland geboren. S. 374
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 12. Jahrg. I. Teil. Jakob Handl: Opus musicum II. S. 113
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 12. Jahrg. II. Teil H. F. Biber: Violinsonaten. 2. Bd. S. 114
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 13. Jahrg. I. Teil. S. 229
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 13. Jahrg. II. Teil. F. T. Richter, G. Reutter d. Ä. Klavier- und Orgelwerke. S. 169
    • Anonymus: Alphons Diepenbrock: Hymne voor Viool en Piano. S. 308
    • Anonymus: Gregor Fitelberg: op. 12. Sonate No. 2 für Pianoforte und Violine. S. 171
    • Anonymus: Richard Fricke: op. 1. Streichquartett. S. 170
    • Anonymus: Karl Goepfart: op. 75. Trio für Klarinette, Fagott und Klavier. S. 171
    • Anonymus: Ernst Grothe: Weihnachtslied. S. 375
    • Anonymus: Alexis Hollaender: op. 61. Variationen über ein Thema von Franz Schubert für zwei Klaviere. S. 171
    • Anonymus: Engelbert Humperdinck: Bübchens Weihnachtstraum. S. 375
    • Anonymus: Wolfgang Jordan: Auf blühenden Pfaden. 30 Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 377
    • Anonymus: August Jung: op. 2. Sonate in h-moll für Pianoforte und Violine. S. 171
    • Anonymus: Paul Juon: op. 28. Vier Stücke für Violine und Klavier. S. 308
    • Anonymus: Sigfrid Karg-Ehlert: op. 32. Sieben charakteristische Stücke für Klavier zu zwei Händen. S. 377
    • Anonymus: Wilh. Kienzl: op. 71. Moderne Lyrik. S. 115
    • Anonymus: Theodor Kirchner: op. 70. Fünf Sonatinen für Klavier. S. 115
    • Anonymus: Kling-Klang-Gloria. Deutsche Volks- und Kinderlieder. Ausgewählt und in Musik gesetzt von W. Labler. Illustriert von K. Lefler und J. Urban. S. 374
    • Anonymus: J. Kryjanowski: op. 3. Phantasie für Klavier. S. 231
    • Anonymus: Josef Krug-Waidsee: op. 43. Suite in A-dur für Violine und Pianoforte. S. 308
    • Anonymus: P. E. Lange-Mülelr: op. 69. Daempede Melodier. S. 231
    • Anonymus S. Liapounow: op. 11. Douze études d’exécution transcendante. Etude XI und XII. S. 231
    • Anonymus: Sigur Lie: Jahrzeitsbilder. Vier Klavierstücke. S. 377
    • Anonymus: Max Mayer: Fünfzehn Lieder für eine Singstimme. S. 376
    • Anonymus: Leo Portnoff: op. 8. Konzert für Violine. S. 308
    • Anonymus: Max Reger: op. 87. Zwei Kompositionen für Violine und Klavier. S. 231
    • Anonymus: Willibald Richter: Bilder der Natur. S. 231
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 40. Sonate voor Piano en Viool. S. 231
    • Anonymus: Bertrand Roth: op. 6, 7, 8, 9. Gesangskompositionen. S. 230
    • Anonymus: Ludomir Rozyski: op. 2. 5 Préludes. op. 3 a. 2 Préludes. op. 3 b. 2 Nocturnos. op. 4. im Spiel der Wellen (nach Böckliin). S. 377
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: Zwei Gesänge für eine mittlere Stimme. S. 376
    • Anonymus: Ludvig Schytte: op. 132. Petites suites faciles pour Piano, Violon et violoncelle. S. 308
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 26. Rapsodia piemontese für Violine und Orchester. S. 308
    • Anonymus: Georg Stern: op. 1. Lieder und Gesänge. S. 230
    • Anonymus: Apolinary Szeluta: op. 1. 5 Préludes. op. 2. Variations. op. 3 a. Impromptu. op. 3 b. Nocturne. S. 377
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Arthur M. Abell: Bayreuth in 1906. S. 174
    • Anonymus: Academy (London): The Promenade Concerts. Schuberts unfinished symphony. School songs. The amateur. The Hereford musical festival S. 172
    • Anonymus: Egon Anders: Ist die Erlösung des Bildners in dem lebendigen Darsteller in unserer Zeit möglich, und ist sie praktisch zu verwerten? S. 117
    • Anonymus: Otto Andersson: Sommarens svenskprakiga sangfester. S. 176
    • Anonymus: Andersson, Ootto:L Inhemska musikstrafvanden i äldre tider. S. 176
    • Anonymus: Hornkapell eller strakorkester. S. 176
    • Anonymus: L. Andro: Berühmte Sängerinnen. I. Lilli Lehmann. S. 118
    • Anonymus: Antcliffe Herbert: The essentiality of rhythm to music. S. 173
    • Anonymus: Max Arend: Der Stil Glucks. S. 119
    • Anonymus: Godfrey E. P. Arkwright: The authorship of the Anthem „Lord for Thy tender Mercy’s Sake“. S. 116
    • Anonymus: Musica et Musicisti Ars et Labor: Bande musicali militari internazionali. S. 175
    • Anonymus: Musica et Musicisti Ars et Labor: Il „festival Mozartiano a Salzburg“. S. 176
    • Anonymus: Musica et Musicisti Ars et Labor: „Madama Butterfly“ al teatro dell’Opera di Budapest. S. 176
    • Anonymus: Jens Arsbo: Proester og Organister i gammel Tid. S. 176
    • Anonymus: Max Auer: Hie Bayreuth. S. 235
    • Anonymus: Max Auer: Anton Bruckners „Neunte“. S. 235
    • Anonymus S. Bachrich: Erinnerungen eines Musikers. S. 232
    • Anonymus: Antonio Barrenechea: Federico Nietzsche y Ricardo Wagner. S. 176
    • Anonymus: Anmtonio Barrenechea: La sinfonia pastoral de Beethoven. S. 176
    • Anonymus: Richard Batka: Geschichten vom alten Bruckner. S. 235
    • Anonymus: Richard Batka: Wagnerinszenierungen. S. 235
    • Anonymus: Richard Batka: Nachtwächtermusik S. 235
    • Anonymus: Richard Batka: Die Wunderhorn-Musik. S. 309
    • Anonymus: Richard Batka: Das Leitmotiv. S. 309
    • Anonymus: Richard Batka: Von der Zukunft des Konzertwesens. S. 312
    • Anonymus: Paul Bekker: Die Musik in Henrik Ibsens Dichtung. S. 118
    • Anonymus: Walter Berg: Die Vortagssprache und Stimmbildungskunst bei den Alten. S. 312
    • Anonymus: Albrecht Bernouilli: Zum Verständnis Nietzsches. S. 310
    • Anonymus: Biberfeld: Die Sprechmaschine im Lichte der neuesten Rechtsprechung. S. 313
    • Anonymus: Leo Blech: Vom Dirigieren. S. 309
    • Anonymus: Blumenberg: Zurich Tracking Wagner legends. S. 174
    • Anonymus: Hugo Botstiber: Ein Beitrag zu J. K. Keril’s Biographie. S. 116
    • Anonymus: O. Braun: Habt Glauben an Gott. S. 117
    • Anonymus: Wilhelm Brauner: Über Vorteile und Nachteile der Zinkpfeifen bei Verwendung im Orgelbau. S. 119
    • Anonymus: Adolf Celerian: Johl. Seb. Bach und die Schule. S. 119
    • Anonymus: Mary Wood Chase: Natural laws in piano technique. S. 173
    • Anonymus: Max Chop: Der Tristan-Stoff bei Gottfried v. Strassburg und bei Richard Wagner. S. 118
    • Anonymus: Maurice Clerjot: Le naturalisme en musique. S. 175
    • Anonymus: Clwyd: The welsh national. Eisteddfod, a few afterthoughts. S. 173
    • Anonymus: H. C. Colles: Ears to hear. S. 172
    • Anonymus: H. C. Colles: Words and songs. S. 172
    • Anonymus: H. C. Colles: Silence. S. 172
    • Anonymus: Hugo Conrat: Berlioz in England. S. 118
    • Anonymus: Dotted Crotched: Private musical collections. S. 172
    • Anonymus: Dotted Crotched: Wagners music in England. S. 172
    • Anonymus: Dotted Crotched: Uppingham School. S. 172
    • Anonymus: M. Doubresse: Un syndicat de femmes musiciennes. S. 175
    • Anonymus: Edward J. Dent: A new edition of Domenico Scarlatti. S. 173
    • Anonymus: Max Dessoir: Musik und Kultur. S. 234
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schuberts Verlassenschaft. S. 234
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Ein wiedergefundenes Schubert-Porträt. S. 312
    • Anonymus: J. Ecorcheville: Corneille et la musique. S. 175
    • Anonymus: Ray G. Edwards: Unknown octaves of vibration. S. 174
    • Anonymus: Emanuel Ergo: Berlioz-Gevaert-Strauss. S. 175
    • Anonymus: Emanuel Ergo: Jets over sommige Orgelregisters. S. 176
    • Anonymus: Gustav Ernest: Optimismus und Pessimismus in der Musik. S. 234
    • Anonymus: A. Ettlinger: Schiller und Wagner. S. 234
    • Anonymus: G. Faisst-Sedlmaier: Die Orgel der Grazer Barmherzigenkirche. S. 313
    • Anonymus: Florence Farr: Music in words. S. 173
    • Anonymus: J. de Fays: M. L. Jehin. S. 175
    • Anonymus: Finsk Musikrevy: Utöfvar musiken inflytande pa moralen. S. 176
    • Anonymus: Macaillay Fitzgibbon: Famous flautists of the day. S. 173
    • Anonymus: Robert Foresman: The story of a song. S. 174
    • Anonymus: W. Francis Gates: Sufferings of San Francisco musicians. S. 173
    • Anonymus: W. Francis Gates: The music of Japan. S. 173
    • Anonymus: Harvey B. Gaul: Niels W. Gade. S. 174
    • Anonymus: Theodor Gerold: Julius Stockhausen. S. 312
    • Anonymus: Georg Göhler: Franz Liszt. S. 117
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Francesco Provenzale als Dramatiker. S. 116
    • Anonymus: Josef Gotzen: Michael Haydn und die deutsche Singmesse. S. 313
    • Anonymus: Carl Grunsky: „Tristan und Isolde“ als Dichtung. S. 117
    • Anonymus: Carl Grunsky: Von den Bayreuther Festspielen. S. 118
    • Anonymus: Carl Grunsky: Hugo Wolfs Lieder nach Mörike. S. 313
    • Anonymus: A. Gusinde: Die Silbe la im Sprech- und Singunterricht. S. 312
    • Anonymus: Hermann Gutzmann: Stimmeinsatz und Stimmansatz. S. 312
    • Anonymus: Karleton Hackett: Song interpretation. S. 173
    • Anonymus: Ludwig Hackl: Richard Wagner und die Entwicklung des Kunstgesanges. S. 176
    • Anonymus: Knud Harder: Bayreuth 1906. S. 176
    • Anonymus: Bertha Harrison: Musical prodigies. S. 172
    • Anonymus: Max Ritter v. Herbeck: Anton Bruckners Anfänge. S. 233
    • Anonymus: F. W. v. Herbert: An arabic sacred chant. S. 172
    • Anonymus: Edward Burlingame Hill: The harmonic standpoint. S. 173
    • Anonymus: Edgard Istel: Das Salzburger Mozart-Fest. S. 234
    • Anonymus: Alois John: Richard Wagners Beziehungen zu Böhmen. S. 311
    • Anonymus: Adolphe. Un peintre mélomane Jullien: Fantin-Latour et la musique. S. 175
    • Anonymus: Freidrich Kerst: Der Bruder von „Papa Haydn“. S. 234
    • Anonymus: O. Kiefer: Über Schopenhauers Metaphysik der Musik. S. 118
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Richard Strauss‘ Salome. S. 117
    • Anonymus: Erich Kloss: Zum 50. Geburtstage Felix Mottls. S. 119
    • Anonymus: Max Koch: Tonsatzlehre (Fortsetzung). S. 118
    • Anonymus: Adolph Kohut: Robert Schumann und Richard Wagner. S. 118
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Robert Schumann, den ryske romantikern. S. 176
    • Anonymus: Carl Krebs: Peter Cornelius. S. 234
    • Anonymus: Carl Krebs: Eugen Gura. S. 234
    • Anonymus: Carl Krebs: Die Musiklehrerprüfung. S. 234
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Ungedruckte Briefe von Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 233
    • Anonymus: André Lamette: A propos de l’ode funèbre et triomphale d’Albert Doyen. S. 175
    • Anonymus: Arthur Laser: Deutsche Konservatorien. I. S. 118
    • Anonymus: Lionel de la Laurencie: Louis Gabriel Guillemain. S. 174
    • Anonymus: Jacques Lemaire: L’amour dans le drame Wagnérien „Tristan et Iseult“. S. 175
    • Anonymus: Friedrich Ludwig: Über die Entstehung und die erste Entwicklung der lateinischen und französischen Motette in musikalischer Beziehung. S. 116
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Die Garcias. S. 235
    • Anonymus: Jean Marcel: Notes sur la musique chinoise. S. 175
    • Anonymus: Paul Marsop: Von d. Münchner musikalischen Volksbibliothek. S. 233
    • Anonymus: B. Mathews: A few first impression of Elgar’s „Apostles“. S. 174
    • Anonymus: B. Mathews: Concerning analytical programs and things. S. 174
    • Anonymus: Henry Maubel: Prélude à une audition de Mozart. S. 174
    • Anonymus: Camille Mauclair: Sensations récentes. I. Maurice Ravel. II. L’applaudissement au concert. S. 174
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: Die Münchner Wagnerfestspiele. S. 118
    • Anonymus: Leonard B. Mcwhodd: Recent progress in education in music. S. 173
    • Anonymus: Carl Mennicke: Der Bachianer Fasch. S. 117
    • Anonymus: Alfred Metzger: How recent calamity effects the musical life of California. S. 173
    • Anonymus: J. H. Meyer: Briefe an August Röckel. S. 232
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Max Regers Orgelwerke. S. 119
    • Anonymus: Monthly musical record (London): Picture programmes. Seaside music. S. 172
    • Anonymus: Erich Müller: Den Manen Eugen Guras. S. 235
    • Anonymus: Erich Müller: Vom Musikleben in Pommern. S. 235
    • Anonymus: Gerog Münzer: Einiges über die alten Meistersinger, besonders ihre Melodieen. S. 310
    • Anonymus: Musica (Buenos-Aires): Juliàn Aguirre. S. 176
    • Anonymus: Musical Standard: The characteristics of Spanish music. S. 174
    • Anonymus: Musikal. Rundschau (München): Felix Mottl. S. 119
    • Anonymus: Otto Neitzel: Die Bayreuther Bühenfestspiele 1906. S. 119
    • Anonymus: D. Nelle: Paul Gerhardt-Feiern im Paul Gerhardt-Jahre 1907. S. 311
    • Anonymus: Ernest Newman: Bach and pictorial music. S. 173
    • Anonymus: Edith Sterling Nichols: Franz Peter Schubert and the German song forms. S. 173
    • Anonymus: Tobias Norlind: Was ein Organist im 17. Jahrhundert wissen musste. S. 116
    • Anonymus: Adolf Oppenheim: König Ludwig II. und Richard Wagner als Förderer der modernen Bühnentechnik. S. 234
    • Anonymus: Francesco Pasini: Notes sur la vie de Giovanni Battista Bassani. S. 116
    • Anonymus: Ernst Paul: Der Gesangunterricht im Lehrerseminar. S. 119
    • Anonymus: Hans Pfitzner: E. T. A. Hoffmanns „Undine“. S. 309
    • Anonymus: Frhr. Hermann v. d. Pfordten: Was ist uns Mozart? S. 119
    • Anonymus: Ed. Platzhoff-Lejeune: Vom französischen Volkslied. S. 234
    • Anonymus: Arthur Prelinger: Beethoveniana. S. 119
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Léonore ou l’amour conjugal, de Bouilly et Gaveaux. S. 116
    • Anonymus: Ebenezer Prout: The proper balance of chorus and orchestra. S. 174
    • Anonymus: Max Puttmann: August Eduard Grell. S. 118
    • Anonymus: Helene Raff: Die Kindheit Joachim Raffsa. S. 117
    • Anonymus: V. C. Ravn: English Instrumentalists at the Danish court in the time of Shakespeare. S. 116
    • Anonymus: Der Reichsbote (Berlin): Musikalische Probleme. S. 312
    • Anonymus: Eduard Reuss: Liszts Lieder. S. 116. 311
    • Anonymus: Eduard Reuss: Über die Bayreuther Bühnenfestspiele. S. 118
    • Anonymus: Hugo Riemann: Das Kunstlied im 14. bis 15. Jahrhundert. S. 116
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Schullied Volkslied? S. 119
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Die musikalische Bedeutung der Klavierspielapparate. S. 309
    • Anonymus: Konrad Rösser: Karl Reineckes Wirken und Schaffen. S. 118
    • Anonymus: G. Rouchès: L’Italie musicale au XVIIIe siècle, Impressions d’un amateur francais, le Président Brosses. S. 175
    • Anonymus: Ch. Em. Ruelle: Le diagramme musical de Florence. S. 116
    • Anonymus: Emil Rupp: Neue Meisterwerke von E. F. Walcker & Co. S. 313
    • Anonymus: L. A. Russell: A statement of the philosophy of singing from a modern viewpoint. S. 173
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Temperament und Gesangskunst. S. 234
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: Gedanken zur Entwicklungsgeschichte der Musik. S. 233
    • Anonymus: Alfred Schattmann: Opernland. S. 311
    • Anonymus: Ludwig Scheibler: Mozarts Mannheimer Klaviersonate. S. 313
    • Anonymus: Otto Schmidt: Johann Michael Haydn. S. 118
    • Anonymus: Hans Schmidkunz: Musikbibliotheken. S. 118
    • Anonymus: Alois Schmitz: Die Schulung der Stimme durch das Gehör. S. 118
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Die Mozartfestspiele im Münchner Residenztheater. S. 119
    • Anonymus: Albert Schweitzer: Französische und deutsche Orgelbaukunst und Orgelkunst. S. 119. 313
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Martin Collin. S. 119
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Karl Flitner. S. 119
    • Anonymus: Carl Emil Seashore: the tonoscope and its use in the training of the voice. S. 173
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Eugen Gura. S. 119
    • Anonymus: F. Seibert: Emile Ollivier und die Musik. S. 312
    • Anonymus: Willy Seibert: Kritische Bahnen. S. 312
    • Anonymus: Arthur Seidl: Zum Jubiläum eines genialen Bühnenleiters. S. 119
    • Anonymus: Raffaele Simboli: Lorenzo Perosi and his sacred music. S. 173
    • Anonymus: A. Sitte: Ein Musikerempfehlungsschreiben aus dem 18. Jahrhundert. S. 166
    • Anonymus: Peter Spaan: De ware Muziektheorie-Leer. S. 176
    • Anonymus: Peter Spaan: Modern Kunstenaarschap. S. 176
    • Anonymus: Karl Spitteler: Kunstfron und Kunstgenuss. S. 119
    • Anonymus: Paul Stember: Das Salzburger Musikfest. S. 119
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Richard Wagner über Heinrich Heine. S. 234
    • Anonymus: P. de Stoecklin: Ménage d’artistes. S. 175
    • Anonymus: Albert Thierfelder: Altgriechische Musik. S. 116
    • Anonymus: E. Tyr: Les musiciens militaires. S. 175
    • Anonymus: Mary Venable: The tragic pedal, the soul of the pianoforte, „The sostenuto pedal“; esthetic use of harmonics. S. 173
    • Anonymus: Ernst Wachler: Ersetzt der musikalische Ausdruck den Mythos? S. 234
    • Anonymus: Julius Waldt: Die Salzburger Mozart-Feste. S. 118
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Zu Bruckners Todestag. S. 233
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: In der Werkstatt des Geistes. S. 119
    • Anonymus: Weekblaad for Muziek: Charles Bordes en het muzikale streven in Frankrijk. S. 176
    • Anonymus: Arthur Weese: Vom künstlerischen Sehen. S. 310
    • Anonymus: Bruno Weigl: Hugo Wolfs musikalischer Nachlass. S. 313
    • Anonymus: Wiese: Soll die Disposition einer grösseren Orgel Zungenstimmen enthalten? S. 119
    • Anonymus: W. J. de Wilde: Divagaties over Kunst. S. 176
    • Anonymus: Fernand Wilson: L’oevre de Solesmes. S. 175
    • Anonymus: Fernand Wilson: Le rythme. S. 175
    • Anonymus: August Wiltberger: Aus dem rheinischen Volksliederschatz. S. 119
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Vreneli. S. 117
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Eugen Gura. S. 311
    • Anonymus: Zeitschrift für Instrumentenbau (Leipzig): Die neue Orgel in der Kirche von Caravaggio. S. 313
    • Anonymus: Jaroslaw de Zielinski: A trend of modern composition. S. 174
    • Anonymus: Franz Zureich: Stimmbildung in der Schule. S. 119
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

2. Quartal, Bd. 22Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Richard von Perger: Franz Schubert. Eine Skizze. S. 3
    • Otto Erich Deutsch: Schuberts Aufenthalt in Graz 1827. Neue Beiträge zur Biographie des Meisters. S. 10. 91
    • Dr. Hermann Wetzel: Schuberts Werke für Klavier zu vier Händen. S. 36
    • Dr. Eusebius Mandyczewski: Zu unserer Musikbeilage. Unbekannte Kompositionen Franz Schuberts. S. 45
    • Anonymus: Schubertiana. S. 47
    • Dr. Leopold Schmidt: Salome. Zur Erstaufführung des Werkes im Berliner Kgl. Opernhaus. S. 54
    • F. A. Geissler: Moloch von Max Schillings. Uraufführung in Dresden. S. 59
    • Ludwig Scheibler: Die Textdichter von Schuberts einstimmigen Liedern S. 75
    • Otto Erich Deutsch: Eine wiedergefundene Schubert-Karikatur. S. 115
    • Dr. Roderich von Mojsisovics: Wilhelm Kienzl als Opernkomponist. Zu seinem 50. Geburtstage. S. 118
    • Paul Marsop: Italienischer Opernbericht. S. 123
    • Paul Marsop: Italien und der „Fall Salome“ nebst Glossen zur Kritik und Ästhetik. S. 139
    • Dr. Alfred Ebert: Briefe Agostino Steffani’s an die Königin Sophie Charlotte von Preussen. S. 158
    • Paul Marsop: Gesinnungstüchtig. Ein Alltags-Bruch-Stück in einem halben Aufzuge (mit einem Intermezzo: Susanna im Bade von Oscar Wilde und Oscar Blumenthal). S. 203
    • Dr. Max Steinitzer: Neue Stimmbildungstheorieen. Geständnisse eines Journalisten. S. 217
    • Dr. Alius: Zwei Gesänge aus „Musikers Erdenwallen“. S. 223
    • Musikomikus: Im Philharmonischen Konzert. Ein Traumgesicht. S. 227
    • Georg Münzer: Ein Besuch in der Musiker-Pensionsanstalt. Phantastisches Zukunftsbild. S. 239
    • Tintenklecks. Dr. Arthur: Das Musikfest in Dudelshausen. S. 242
    • Willi Neckisch: Instrumentationsregeln für strebsame Komponisten. S. 248
    • Dr. Max Steinitzer: Analyse einer symphonischen Dichtung von Willi Tädde. Zu ihrer Erstaufführung anlässlich der 11. Versammlung deutscher Irrenärzte in Breslau. S. 250
    • Anonymus: Ein heiterer Doppelbrief Richard Wagners und Ferdinand Heines an Joseph Tichatscheck. S. 252
    • Ludwig Schemann: Ein Wort über Luigi Cherubini nebst vier unveröffentlichten Briefen des Meisters. S. 267
    • Prof. Dr. Wilhelm Altmann: Sollen die Künstler auswendig spielen? Eine Anregung. S. 284
    • Paul Marsop: Zur Lage der deutschen Orchestermusiker. Mitteilung und Bitte. S. 286
    • Fritz Volbach: Anton Urspruch. Ein Gedenkblatt. S. 288
    • Dr. Edgar Istel: Ludwig Thuille. S. 291
    • Hermann Kieslich: Die erste deutsche Operette in Südamerika S. 296
    • Kurt Mey: Richard Wagners Webertrauermarsch. S. 331
    • Theodor Müller-Reuter: Ein Brief Franz Brendels an Franz Liszt. S. 337
    • Erich Band: Partiturschmerzen. S. 341
    • Dr. Hermann Stephani: Der Kampf um die Einheitspartitur. S. 345
    • Felix Weingartner: Schlusswort. S. 352
    • Georg Capellen / Max Schillings / Felix Weingartner: Erklärung. S. 354.
    • Ludwig Geiger: Kurze Autobiographie von Hans von Bülow. S. 355
    • Dr. Eduard Platzhoff-Lejeune: Ein französisches Beethovendrama. S. 358
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Brockhaus: Kleines Konversationslexikon. 5. Aufl. S. 300
    • Anonymus: Max Dessoir: Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft in den Grundzügen dargestellt. S. 298
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schubert-Brevier. S. 50
    • Anonymus: George Grove: Beethoven und seine neun Symphonieen. Deutsche Bearbeitung (Hehemann). S. 364
    • Anonymus: Josef Mantuani: Geschichte der Musik in Wien. S. 50
    • Anonymus: Hugo Marcus: Musikästhetische Probleme auf vergleichend ästhetischer Grundlage. S. 254
    • Anonymus: Meyers. Grosses Konversationslexikon. 6. Aufl. Bd 13 und 14. S. 172
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Ludwig van Beethovens sämtliche Briefe und Aufzeichnungen. I. Bd. S. 172
    • Anonymus: J. G. Prod’homme: Les symphonies de Beethoven. S. 364
    • Anonymus: Carl Reinecke: Die Beethovenschen Klaviersonaten. S. 364
    • Anonymus: Vancsa,Max: Schubert und seine Verleger. S. 47
    • Anonymus: Fritz Volbach: Beethoven. S. 363
    • Anonymus: Wegeler und Ries: Biographische Notizen über Ludwig van Beethoven. Neudruck (Kalischer). S. 363
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Hector Berlioz: Werke (herausg. von Malherbe und Weingartner). Bd. 18. S. 301
    • Anonymus: R. Th. Brandt: op. 1. Sechs Lieder. S. 368
    • Anonymus: Hermann Erler: Liebeswalzer. S. 255
    • Anonymus: Edmund v. Freyhold: Gesungene Gedichte mit Klavierbegleitung. S. 175
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 76. Zehn Fugen für das Pianoforte. S. 302
    • Anonymus: P. Gavinié: 24 Etüden für Violine solo. Für Viola übertragen von A. Spitzner. S. 302
    • Anonymus: Emma Gruber: Sieben Gesänge. S. 368
    • Anonymus: Georg Friedrich Händel: Concerto grosso No. 7. S. 174
    • Anonymus: H. Huch: op. 1. Die tote Erde. S. 255
    • Anonymus: Max Jentsch: op. 23. Sonate für Klavier und Violine. S. 255
    • Anonymus: Julius Katz: Acht Lieder. S. 368
    • Anonymus: E. Kauffmann-Jassoy: op. 1. Drei Lieder. S. 255
    • Anonymus: Meisterwerke Deutscher Tonkunst: Alte Klaviermusik. S. 366
    • Anonymus: J. Perslany: op. 1. Streichquartett. S. 175
    • Anonymus: Johann Pezel: Zwei Suiten für Blasinstrumente. S. 174
    • Anonymus: Hans Pogge: Lieder und Gesänge. S. 367
    • Anonymus: W. Pogojeff: op. 5. Streichquartett. S. 175
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 10. Karelia-Ouvertüre. op. 11. Karelia-Suite. op. 31 No. 3. Gesang der Athener. S. 173
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 78. Cantus doloria. S. 368
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 39. Aus fernen Welten. Lieder und Gesänge Bd. 7. und 8. S. 174
    • Anonymus: Kurt Striegler: op. 1 und 2. Sechs Lieder S. 255
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Zur Schumann-Gedächtnisfeier. S. 176
    • Anonymus: Carl Anders: Musikalische Revolutionen. S. 257
    • Anonymus: Otto Andersson: Eget hem för Helsingfors Musikinstitut. S. 307
    • Anonymus: Otto Andersson: Hornkapell eller strakorchester. S. 307
    • Anonymus: L. Andro: Da neue Lied und seine Sängerinnen. S. 177
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Nature and the composer. S. 304
    • Anonymus: Musica et Musicisti (Mailand) Ars et Labor: Il pensionato musicale d’italia. S. 307
    • Anonymus: Musica et Musicisti (Mailand) Ars et Labor: Gasparo da SalÚ. S. 307
    • Anonymus: Jean Aubry: Paul Verlaine et la musique contemporaine. S. 306
    • Anonymus: Adolf Bartels: Deutsche Literatur. S. 371
    • Anonymus: Richard Batka: Die Konfusion in der Musik. S. 256
    • Anonymus: Richard Batka: Musikvöllerei. S. 371
    • Anonymus: Walter Berg: Die Vortragssprache und Stimmbildungskunst bei den Alten. S. 179. 373
    • Anonymus: Berg, Walter. Die Vernachlässigung der Stimmbildung der Gegenwart. S. 372
    • Anonymus: Julius Blaschke: Beethoven und der Prinz Louis Ferdinand v. Preussen. S. 178
    • E. K. Anonymus: Blümml / R. Zoder: Josef Lanners Fortleben im Volkslied. S. 257
    • Anonymus: Friedrich Brandes: „Moloch“ von Max Schillings. S. 256
    • Anonymus: Otto v. Braun: Heinrich von Steins geistige Persönlichkeit. S. 271
    • Anonymus: Paul Bruns: Das Problem der Kontraaltstimme. S. 178
    • Anonymus: M. Bukofzer: Über Beziehungen des Ansatzrohres zur Höhe des gesungenen Tones. S. 179
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Alexandre Glazounow. S. 257
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Mili Balakirew. S. 304
    • Anonymus: Georg Capellen: Nochmals über die Partitur- und Tonschrittreform. S. 176
    • Anonymus: Thomas Casson: Certain new devices in Organ-development. S. 257
    • Anonymus: Adolf Cebrieni: Erinnerungen an Julius Stockhausen S. 373
    • Anonymus: Brent Chilton: On the value of mechanical music. S. 305
    • Anonymus: Frank Cholsy: Musique d’orient. S. 306
    • Anonymus: Adolph Chybinski: Joseph Peter v. Lindpaintner. S. 177
    • Anonymus: Adolph Chybinski: Frederic Chopins Tagebuchblätter. S. 374
    • Anonymus: H. C. Colles: Puccini’s Operas. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: The colour in Brahms. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: The last sonata. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: Some modern songs. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: Elgar’s new oratorio. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: The Joachim quartettconcert. S. 303
    • Anonymus: H. C. Colles: Sullivan and popular music. S. 303
    • Anonymus: L. Conforti: La musica nelle pitture pompeiane. S. 307
    • Anonymus: Dotted Crotched: St. Pauls Cathedral. S. 303
    • Anonymus: Crotcheteer: Songs that pass in the night. S. 304
    • Anonymus: Gerald Cumberland: Nietzsche the destroyer. S. 304
    • Anonymus: Hugo Daffner: Über die Instrumentalpraxis im 18. Jahrhundert. S. 257
    • Anonymus: Victor Debay: Ariane. S. 307
    • Anonymus: Felix Draeseke: Die Konfusion in der Musik. S. 177
    • Anonymus: Henry van Dyke: Edward Max Dowell. S. 305
    • Anonymus: Clifford B. Edgar: A resumé of Mozarts early Operas. S. 176
    • Anonymus: Louis C. Elson: Wallace Goodrich. S. 305
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Beethoven und George Thomson. S. 274
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Fran Stokkholms Musiklif. S. 307
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Bruckners sjunde symfoni. S. 307
    • Anonymus: Dr. Flatau: Musikinstrumente in der Nürnberger Jubiläums-Ausstellung. S. 178
    • Anonymus: Dr. Fritzsche: Wie ehrt man Meister Johann Sebastian Bach in unseren Tagen am besten? S. 178
    • Anonymus: Carl Josef Fromm: Das moderne Operettenorchester. S. 178
    • Anonymus: Erik Furuhjelm: Pa Martindagen. S. 307
    • Anonymus: H. Gauthier-Villars: L’organiste. S. 307
    • Anonymus: Chr. Geisier: Neue Notation tür Gesangmusik. S. 373
    • Anonymus: Lawrence Gilman: Some Maeterlinck music. S. 304
    • Anonymus: Albert Göhler: Vorschläge zur musikalischen Bibliographie. S. 176
    • Anonymus: H. Goepp: Beethoven and the ideal symphony. S. 305
    • Anonymus: Percy Goetschius: Schumanns „Album for the young“. S. 305
    • Anonymus: Percy Goetschius: Miscellaneous pianoforte compositons of Beethoven. S. 305
    • Anonymus: Nina Gorter: Erziehung zum und durch den Rhythmus. S. 374
    • Anonymus: Lydia Green: Decline of the art of singing. S. 306
    • Anonymus: Felix Gross: Die Kultur der Zukunft. S. 371
    • Anonymus: Karl Grunsky: Wolfs Lieder nach Mörike. S. 176
    • Anonymus: Karl Grunsky: Wolfs Spanisches Liederbuch. S. 178
    • Anonymus: Karl Grunsky: Mozarts „Idomeneo“. S. 257
    • Anonymus: A. Gusinde: Die Silbe la im Sprech- und Singunterricht. S. 373
    • Anonymus: Louis de Haas: Hooger of Lager. S. 307
    • Anonymus: Karleton Hackett: Christmas music. S. 305
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Hector Berlioz als Harmoniumkomponist. S. 257
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Das Harmonium auf der Berliner Musik-Fachausstellung 1906. S. 257
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Oscar Wermann. S. 257
    • Anonymus: L. de Herz: Quelques miettes d’histoire musicale. S. 307
    • Anonymus: E. A. Hoffmann: Schulgesang. S. 179
    • Anonymus: August Iffert: Die deutsche Bühnenaussprache. S. 373
    • Anonymus: Gustav Jungbauer: Das „Baurnsepp’n-Liad“. S. 179
    • Anonymus: Caroline V. Kerr: Brahms‘ birthplace. S. 305
    • Anonymus: Frank Kidson: Old „Fiddlers Books“. S. 304
    • Anonymus: Max Koch: Zur Charakteristik der Tonarten. S. 177
    • Anonymus: Max Koch: Der Hauptnonenakkord. S. 256
    • Anonymus: Max Koch: Betrachtung über die geplante Choralreform der evangelischen Kirche in Württemberg. S. 374
    • Anonymus: Adolph Kohut: Theodor Hell und C. M. von Weber. S. 177
    • Anonymus: Adolph Kohut: Das Urbild des „Frau Diavolo“. S. 256
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Die Posaunen bei Mozart. S. 177
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangel. Kirchengsangvereins für Deutschland: Zum 19. deutschen evangelischen Kirchengesangvereinstage in Schleswig. S. 179
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangel. Kirchengsangvereins für Deutschland: Mitteilungen des Vorstandes im Zentralausschusse. S. 179
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangel. Kirchengsangvereins für Deutschland: Ludwig Hallwachs. S. 374
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangel. Kirchengsangvereins für Deutschland: Alte Liedweisen im heutigen Gesang. S. 374
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangel. Kirchengsangvereins für Deutschland: Die Tätigkeit der Kirchengesangvereine im Jahre 1906. S. 374
    • Anonymus: Henry E. Krehbiehl: Lafcadio Heam and Congo music. S. 305
    • Anonymus: Karl Kronfuss: Das „Alplied“. S. 179
    • Anonymus: Anton Krtsmáry: Die Wiener Schumannfeiern. S. 372
    • Anonymus: Karl Küffner: Unsere Musikprogramme. S. 373
    • Anonymus S. Kuhac: O ugodbi ranburice, o propunjenju tanburaskog orkestra i o glazbenim nazivima. S. 307
    • Anonymus: Anna Lambrecht: Aan mijn Vaderland derde symphonie van Bernard Zweers. S. 307
    • Anonymus: Langen: Die Werke und wir. S. 372
    • Anonymus: Arthur Liebacher: Moderne Bestrebungen auf dem Gebiete des Schulgesangunterrichts. S. 374
    • Anonymus: Emil Liepe: Tannhäuser oder Troubadour? S. 257
    • Anonymus: Rudolf Louis: Zur zehnten Wiederkehr von Anton Bruckners Todestag. S. 177
    • Anonymus: Die erlöste Salome. S. 370
    • Anonymus: G. v. Lüpke: Hugo Wolfs Jugendlieder. S. 256
    • Anonymus: H. C. Macilwaine: The revival of Morris Dancing. S. 303
    • Anonymus: Albert Maecklenburg: Das musikalische Gedächtnis und seine Stärkung. S. 256
    • Anonymus: M. Marasse: Pius X. und die Kirchenmusik. S. 177
    • Anonymus: D. C. Marchesi: Massenet’s „Ariane“ at the Grand Opera, Paris. S. 304
    • Anonymus: E. A. Marescotti: 27. Gennaio 1901. S. 307
    • Anonymus: E. E. de la Mater: The evolution of the Guitar. S. 302
    • Anonymus S. B. Mathews: On the use of Beethoven movements for exercise in Interpretation. S. 305
    • Anonymus: Maud Matras: The artistic temperament. S. 304
    • Anonymus: Camille Mauclair: La consolation dans le chant. S. 306
    • Anonymus: Camille Mauclair: Le sens du lied. S. 306
    • Anonymus: Alfred Metzger: The Temple of Music. S. 305
    • Anonymus: Alfred Metzger: What the State university has done for music. S. 306
    • Anonymus: W. Miedlig: Die Hauptfehler beim Schulgesange und ihre Bekämpfung. S. 373
    • Anonymus: Roderich v. Mojswisovics: Max Regers Orgelwerke. S. 176. 257
    • Anonymus: Monthy Musical Record (London): Shakespeare in Opera. S. 304
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Mozarts pianoforte concertos. S. 304
    • Anonymus: A. Mooser: Sadko. S. 307
    • Anonymus: Georg Münzer: Übungen in der Betrachtung musikalischer Kunstwerke. S. 177
    • Anonymus: Georg Münzer: Ave Caesar, morituri te salutant. S. 257
    • Anonymus: Musical Times (London): Lady violinists. S. 303
    • Anonymus: Musical Times (London): St. Mary Redcliffe Church, Bristol S. 303
    • Anonymus: The Musical World (London): Famous flautists of today. S. 304
    • Anonymus: The Musical World (London): The Leit-Motif. S. 304
    • Anonymus: The Musician (Boston): Choir and Choral department. S. 305
    • Anonymus: The Musician (Boston): Lesson Club. S. 305
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Die Musik im täglichen Leben. S. 372
    • Anonymus: Karl Nef: Ferdinand Fürchtegott Huber. S. 373
    • Anonymus: Walter Niemann: Künstler und Kritik. S. 178
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: Julius Stockhausen. S. 178
    • Anonymus: D. C. Parker: Music and politics. S. 304
    • Anonymus: D. C. Parker: Music and Philosophy. S. 304
    • Anonymus: D. C. Parker: The influence of the East in music. S. 304
    • Anonymus: Willy Pastor: Altnordische Kunst. S. 371
    • Anonymus: Richard v. Perger: Vor zehn Jahren. (Brahms und Bruckner). S. 373
    • Anonymus: A. Pöhler: Zur Frage der Mutation. S. 179
    • Anonymus: Josef Pommer: Über das älplerische Volkslied und wie man es findet. S. 179. 374
    • Anonymus: Hans Protiwinski: Der künstlerische Dilettantismus, seine Grundlagen und Richtungen. S. 178
    • Anonymus: Hans Protiwinski: Ignaz Brüll. S. 372
    • Anonymus: Hans Protiwinski: Hermann Goetz und seine „Widerspenstige“. S. 372
    • Anonymus: Adolf Prümers: Kapellmeistermusik. S. 372
    • Anonymus: Heinrich Pudor: Klangen sasom sinlig tjusning i den moderna musiken. S. 307
    • Anonymus: Max Eugen Puttmann: d’Albert. S. 372
    • Anonymus: A. Rappard: Over muziekale praestaties. S. 307
    • Anonymus: Josef Reitler: Das Salzburger Musikfest. S. 178
    • Anonymus: Hermann Ritter: Über Musikunterricht und über meine fünfsaitige Geige. S. 257
    • Anonymus: E. Rüst: Die Gesangsmethode von E. Jaques-Dalcroze. S. 372
    • Anonymus: Paul Sakolowski: Ignaz Brüll. S. 177
    • Anonymus: Otto Schabbel: Friedrich Hegar. S. 178
    • Anonymus: Otto Schabbel: Kongress der I. M. G. S. 372
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Ett möte med Hugo Wolf. S. 307
    • Anonymus: Otto Schmid: Hasse und seine Kirchenarien S. 178
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Zur Frage der pädagogischen Verwendung der Tonwerke. S. 178
    • Anonymus: Franz X. Schoenhuber: Der Musikunterricht in den Lehrerbildungsanstalten. S. 256
    • Anonymus: Detlef Schultz: Julius Stockhausen. S. 177
    • Anonymus: Alfred Schüz: Ein neuer exotischer Musikstil S. 177
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Eugen Gura. S. 177
    • Anonymus: E. Schweingruber: Von der Ton- und Stimmbildung. S. 179
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Heimatkunst. S. 179
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Die Rheinfahrt des Stadtsängervereins „Frohsinn“ St. Gallen. S. 179
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Richard Wiesner. S. 372
    • Anonymus: Cecil J. Scharp: A folk-song discussion. S. 303
    • Anonymus: F. H. Shepard: How to start a people’s chorus. S. 305
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Leipzig): Rückblick auf das Musikjahr 1906. S. 257
    • Anonymus: Peter Spaan: Hoe krijgen wij een goede nationale Toonkunst? S. 307
    • Anonymus: August Spanuth: Vincent d’Indy und der deutsche Geschmack. S. 257
    • Anonymus: Hermann Springer: Zur Frage der musikalischen Bibliographie S. 257
    • Anonymus: A. Steiner: Hermann Goetz. S. 369
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Wagner-Literatur. S. 257
    • Anonymus: Reinhard Syz: Richard Strauss und die Musik. S. 371
    • Anonymus: Tanburica (Sisak): Da li je postrebna kritika u tanb. teoriji i skadbi? S. 307
    • Anonymus: Carl Thiessen: Verschollene Lyriker. S. 176
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Gabriel Pierné. S. 256
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Wladimir Wassiljewitsch Stassow. S. 256
    • Anonymus: Donald Francis Tovey: Bach’s Humour. S. 257
    • Anonymus: Jean d’Udine: Divagations sur le rhythme. S. 307
    • Anonymus: Jaen d’Udine: Les Fastes du Grand Opéra. S. 307
    • Anonymus: Max Vancsa: Musikerbriefe. S. 178
    • Anonymus: Hjalmar Venzoni: Erinnerungen an Hans von Bülow. S. 177
    • Anonymus: Frans L. Vink: Naar sanleiding van Peter Spaan’s Artikel „Modern Kunstenaarsschap“. S. 307
    • Anonymus: Georg Vogel: Ansatz- und Windrohr in ihrer Einwirkung auf die Intonation. S. 73
    • Anonymus: Das Deutsche Volkslied: Das Volkslied in Österreich. S. 374
    • Anonymus: Bertha Wallner: Die Denkmäler der Tonkunst in Bayern. S. 72
    • Anonymus: Laura A. Warner: Music and Culture. S. 306
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: In der Werkstatt des Geistes. S. 178. 372
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Salome. S. 307
    • Anonymus: Hermann Weigl: Hermann Goetz. S. 256
    • Anonymus: Felix Weingartner: Musikalische Walpurgisnacht. S. 372
    • Anonymus: K. Weinmann: Der Domchor zu Regensburg. S. 177
    • Anonymus: August Wellmer: Carl Loewe und der Gesang. S. 179
    • Anonymus: F. Wiederman: Ludwig Erk. S. 373
    • Anonymus: C. F. Abdy Williams: The evolution of the choir organ. S. 304
    • Anonymus: Wolf, Kuno. Zur Partiturreform? S. 257
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Wie steht’s mit dem Schwert? S. 256
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Franz Liszts Briefe an den Fürsten Felix Lichnowsky. S. 371
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Neues über Georges Bizet. S. 178
    • Anonymus: Franz Zureich: Stimmbildung in der Schule S. 179
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

3. Quartal, Bd. 23Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Oskar von Riesemann: Die Oper in Russland. S. 3. 85. 131
    • Oskar von Riesemann: Russische Symphonieen. S. 12
    • Wilhelm Altmann: Die Kammermusik der Russen. S. 28
    • Bernard Scharlitt: Die Lieder der Kleinrussen und Ruthenen. S. 41
    • M.-D. Calvocoressi: Die musikalische Lyrik in Russland. S. 48
    • José Vianna Da Motta: Die neuere russische Klaviermusik. S. 56
    • Paul Moos: E. T. A. Hoffmann als Musikästhetiker. S. 67
    • Wolfgang Golther: Neue Wagnerschriften. S. 100
    • Anonymus: Sollen die Künstler auswendig spielen? Erwiderungen und Schlusswort. S. 146
    • George Armin: Friedrich Schmitt, der Schöpfer der Stimmgildungskunst in Deutschland S. 152
    • Leopold Hirschberg: Der taube Musikant. S. 195
    • Georg Capellen: Exotische Rhythmik, Melodik und Tonalität als Wegweiser zu einer neuen Kunstentwicklung. S. 216
    • Wilhelm Altmann: Brahms im Briefwechsel mit dem Ehepaar Herzogenberg. S. 228
    • Walter Niemann: Die soziale Lage des deutschen Musikschriftstellers. S. 259
    • Hans Volkmann: Sylvius Leopold Weiss, der letzte grosse Lautenist. Biographische Skizze. S. 273
    • Woldemar Schnée: Wo sitzt die Technik? Lässt sich die Hand für die technischen Aufgaben vervollkommnen? S. 290
    • Anonymus: Zum 43. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Dresden. S. 323
    • Max Schillings: Rudolf Louis und Ludwig Thuille: Harmonielehre. S. 365
    • Paul Hielscher: Volkslieder für Männerchor. S. 370
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: W. J. Araktschiew: Musikalisch-ethnographische Studie über die grusinische Volksmusik. S. 62
    • Anonymus: Richard Bürkner: Richard Wagner, sein Leben und seine Werke. S. 103
    • Anonymus: H. St. Chamberlain: Das Drama Richard Wagners. 2. Aufl. S. 104
    • Anonymus: W. Ashton Ellis: Life of Richard Wagner. Vol. V. S. 101
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Das Leben Richard Wagners in sechs Büchern dargestellt. 3. und 4. Aufl. Bd. V. S. 100
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Robert Franz und Arnold Freiherr Senfft v. Pilasch. Ein Briefwechsel 1861 bis 1888. S. 235
    • Anonymus: Heinrich, Traugott. Studien über deutsche Gesangsaussprache. Ein Beitrag zur Gewinnung einer deutschen Sangeskunst. S. 295
    • Anonymus: Paul Hielscher: Volkslieder für Männerchor. S. 370
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens sämtliche Briefe. I. Band. S. 234
    • Anonymus: K. Knoll, C. Und Reutter: Theaterreformen. S. 169
    • Anonymus: Max Koch: Richard Wagner. Erster Teil. S. 102
    • Anonymus: Eugenie Lineff: The peasent songs of Great Russian, as they are in the folks harmonization. S. 63
    • Anonymus: Heinrich Porges: Tristan und Isolde. S. 124
    • Anonymus: Max Richter: Moderne Orgelspielanlagen in Wort und Bild. S. 297
    • Anonymus: Hugo Riemann: Elementarschulbuch der Harmonielehre. S. 158
    • Anonymus: Max Schillings: Harmonielehre von Rudolf Louis and Ludwig Thuille. S. 365
    • Anonymus: Otto Waldapfel: Musikalisches Idealwissen. S. 298
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Christian Bering: Zwei Duette. S. 171
    • Anonymus: York Bowen: Miniatursuite für Pianoforte. S. 172
    • Anonymus: Rudolf Maria Breithaupt: op. 2. Sechs Lieder. S. 300
    • Anonymus: Paul Corder: Neun Präludien für Klavier. S. 172
    • Anonymus: Ernst v. Dohnányi: Op. 13. „Winterreigen“. Zehn Bagatellen für Pianoforte. op. 3. Walzer für Klavier zu vier Händen. S. 238
    • Anonymus: Adolphe M. Foerster: op. 63. Greek Love Songs. S. 172
    • Anonymus: W. Fuller Maitland, J. A. und Baclay Suqire: Ausgewählte Stücke aus dem Fitzwilliam Virginal-Book. S. 298
    • Anonymus: Chr. W. Gluck: Sonata à 3. S. 172
    • Anonymus: Georg Göhler: Lieder und Gesänge. S. 238
    • Anonymus: Hausmusik aus alter Zeit (Hugo Riemann). Intime Gesänge mit Instrumentalbegleitung aus dem 14. bis 15. Jahrhundert. S. 299
    • Anonymus: Hans Huber: op. 121. Sonate No. 2 für zwei Klaviere zu vier Händen. S. 238
    • Anonymus: A. Kainina: Lieder. S. 64
    • Anonymus: Gerhard v. Keussler: Auferstehung und Jüngstes Gericht. S. 170
    • Anonymus: N. Medtner: op. 6. Neun Goethe-Lieder. op. 8, 9, 10 und 11. Klavierwerke. S. 64
    • Anonymus: Viteslav Novák: op. 33. Von ewiger Sehnsucht. S. 299
    • Anonymus: Max Reger: op. 97. Vier Lieder. S. 300
    • Anonymus: Dirk Schäfer: op. 7. Rhapsodie javanaise für orchester. S. 237
    • Anonymus: Goerg Schumann: op. 22. „Zur Karnevalszeit“. Suite für grosses Orchester. S. 237
    • Anonymus: Jean Sibelius: Gesangswerke. S. 172
    • Anonymus: August Stradal: Zwei Gedichte. S. 171
    • Anonymus: Nicolai v. Struve: op. 1. Neun Gesänge. op. 2. Sechs Gesänge. op. 5. Sieben Gedichte. op. 6. Vier Dichtungen. op. 7. Sieben Gedichte. S. 171
    • Anonymus: Johan Wagenaar: op. 23. Ouvertüre „Cyrano de Bergerac“ für Orchester. S. 236
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 41. Frühlings- und Liebeslieder. S. 299
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Vom musikalischen Hören. S. 174
    • Anonymus: Guido Adler: Musikalische Kulturprobleme unserer Zeit. S. 173
    • Anonymus: W. Berg: Die Vortragssprache und Stimmbildungskunst bei den Alten. S. 107
    • Anonymus: A. de Bertha: La musique des Hongrois. S. 302
    • Anonymus: Zacharias Birnbaum: Aus dem Reiche des Taktstockes. S. 241
    • Anonymus: Paul Bruns-Molar: Die soziale Lage der Sänger und der Kunstgesanglehrer. S. 107
    • Anonymus: Max Bukofzer: Tonansatz. S. 107
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Le „cas d’Indy en Allemagne“. S. 302
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: La critique musicale en Angleterre. S. 303
    • Anonymus: Gaston Carraudt: De la musique d’amateur. S. 304
    • Anonymus: Jean Chantavoine: La ballade allemande et Carl Loewe. S. 304
    • Anonymus: Max Chop: Der deutsche Militärkapellmeister und die deutsche Militärmusik. S. 106
    • Anonymus: Max Chop: Dichtung und Musik zu „Parsifal“. S. 107
    • Anonymus: Arthur Coquard: Gluck. S. 303
    • Anonymus: Arthur Coquard: La langue francaise et la musique. S. 303
    • Anonymus: Arthur Coquard: Salome. S. 304
    • Anonymus: Arthur Coquard: Ecoles étrangères contemporaines. S. 304
    • Anonymus: Hugo Daffner: Über die Instrumentalpraxis im 18. Jahrhundert. S. 106
    • Anonymus: Dr. Dembski: Ludwig Erk. S. 176
    • Anonymus: Felix Draeseke: Was tut der musikalischen Produktion not? S. 105
    • Anonymus: Paul Dukas: Schule und Individualität. S. 107
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Cyrill Kistler. S. 106
    • Anonymus: Joh. v. Eckardt: Wilhelm von Lenz. S. 107
    • Anonymus: Eclair (Paris): Salome. S. 304
    • Anonymus: Paul Ehlers: E. T. A. Hoffmanns „Undine“. S. 239
    • Anonymus: Carl Eitz: Ein bequemes Mass für die natürlich-reinen Tonverhältnisse. S. 107
    • Anonymus: Gustav Ernest: Englisches Musikleben. S. 174
    • Anonymus: Franz Farga: Konzert Rouge. S. 373
    • Anonymus: Gabriel Fauré: Salome. S. 304
    • Anonymus: Freie Deutsche Presse (Berlin): Erinnerungen Adelina Patti’s. S. 243
    • Anonymus S. D. Gallwitz: Die Bayreuther Suggestion. S. 174
    • Anonymus: Adolf Goetz: Dirigentengymnastik. S. 241
    • Anonymus: Hamburger Nachrichten: Volkskunst und Platzmusik. S. 241
    • Anonymus: Friedrich Hofmann: Eindrücke von „Salome“. S. 106
    • Anonymus: Edgar Istel: E. T. A. Hoffmann als Musikschriftsteller. S. 239
    • Anonymus: Edgar Istel: Hermann Goetz. S. 239
    • Anonymus: C. Karlyle: Die deutsche Winteroper in London. S. 105
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner als Musik-Feuilletonist. S. 106
    • Anonymus: Julius Korngold: Gustav Mahler. S. 174
    • Anonymus: Emil Krause: Exotische Musik. S. 107
    • Anonymus: Victor Lederer: Was wollen die „Musikliterarischen Blätter“? S. 107
    • Anonymus: Lilli Lehmann: Mozarts Aufenthalt im Deutschen Hause. S. 174
    • Anonymus: Arno Liebling: Gesundheitsgemässes und phonetisch richtiges Sprechen. S. 107
    • Anonymus: Max Loewengard: Geheiligte Irrtümer. S. 176
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Hermann Goetz. S. 176
    • Anonymus: Paul Marsop: Expeditives Theater. S. 175
    • Anonymus: Catulle Mendès: Salome. S. 304
    • Anonymus: Georg Münzer: Neues über den Meistergesang. S. 230
    • Anonymus: Neue Badische Landeszeitung (Mannheim): Cyrill Kistler. S. 242
    • Anonymus: Neue Freie Presse (Wien): Cosima Wagner. S. 173
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Vom Passionsweg des Komponisten. S. 242
    • Anonymus: E. O. Nodnagel: Theorie und Methodik der Stimmbildung im 19. Jahrhundert. S. 107
    • Anonymus: Norddeutsche Allgemeine Zeitung: Zur Psychologie des Volksliedes. S. 240
    • Anonymus: Egon Nosca: Der Walzer und seine Geschichte. S. 240
    • Anonymus: Richard v. Perger: Aus dem Leben Pauline Lucca’s. S. 175
    • Anonymus: Bruno Petzold: Die Renaissance der englischen Musik. S. 175
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Eugen Gura. S. 241
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Erinnerungen an Carl Grammann. S. 376
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Nordische Musik. S. 105
    • Anonymus: Richter Georg: Neue Bahnen auf altem Gebiete. S. 107
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Robert Fuchs. S. 107
    • Anonymus: Hermann Ritter: Variation delectat. Über die Musik unserer Zeit. S. 173
    • Anonymus: Romain Rolland: Notes sur Lully. S. 301
    • Anonymus: Wilhelm Ruland: Beethoven-Erinnerungen von Friedrich Wähner. S. 173
    • Anonymus: Saale-Zeitung (Halle): Erinnerungen an Robert Franz. S. 243
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Hausmusik. S. 107
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Wiener Walzer. S. 174
    • Anonymus: Julius Schuch: Dr. Wilhelm Kienzl. S. 106
    • Anonymus: Otto Schwidop: Zur Hygiene der Stimme. S. 107
    • Anonymus: Otto Schwidop: Anleitung zur Hellung von Stimmstörungen S. 107
    • Anonymus: A. Sérieyx: Parole et musique. S. 304
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Sur Richard Strauss et „Salomé“. S. 304
    • Anonymus: Eugen Thari: Die Konfusion in der Musik S. 375
    • Anonymus: Willy Tiktin: Strauss Triumphator. S. 107
    • Anonymus: Leopold Wallner: Biographie von César Franck oder Der Fall d’Indy. S. 106
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Zur Verbreitung der Prof. Engelschen Stimmbildungslehre. S. 107
    • Anonymus: Felix Weingartner: Erinnerungen an Franz Liszt. S. 373
    • Anonymus: Agda af Wetterstedt: Deutsche Gesangskunst in englischer Beleuchtung. S. 106
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Zur Konfusion in der Musik. S. 107
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 24Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Wilhelm Kienzl: Briefe Richard Wagners an Dr. Theodor Kafka. Zum ersten Male veröffentlicht, einbegleitet und erläutert. S. 3
    • Wolfgang Golther: Angelo Neunmanns Richard Wagner-Theater. S. 21
    • Anonymus: Musikfeste im Mai und Juni 1907 (Eisenach, Graz, Stuttgart, Paris, Mannheim, Strassburg, Luzern, Kiel). S. 27
    • Georg Richard Kruse: „Falstaff“ und „Die lustigen Weiber“ in vier Jahrhunderten. S. 63. 143. 208. 289
    • F. A. Geissler: Das 43. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Dresden. S. 90
    • Paul Hiller: Das 84. Niederrheinische Musikfest in Köln S. 97
    • Anton Reichel: Das Grenzgebiet der Musik und Poesie. Ein kunstwissenschaftlicher Versuch. S. 127
    • Erich Müller: Carl Adolf Lorenz zu seinem 70. Geburtstage. S. 137
    • Hugo Conrat: Merkwürdiges aus der Musikliteratur. S. 154
    • Gaston Knosp: Musik und Milieu. Exotische Studie. S. 169
    • Ernst Decsey: Anton Bruckner als Lehrer der Sechterschen Theorie. Erinnerungen und Beiträge. S. 191
    • Paul Marsop: Zur Frage der öffentlichen Unterhaltungsmusik und der Leistungen der freien Zivil- und Militärkapellen. S. 205
    • Wilhelm Caspari: Die Idee des Lohengrin-Vorspiels. Zum 60. Jahre seines Bestehens. S. 223
    • Adolphe Boschot: Jean Francois Lescueur, der Lehrer von Hector Berlioz. S. 255
    • Arno Nadel: Aphorismen. S. 268
    • Wolfgang Golther: Die Musik im Schauspiel unserer Klassiker. S. 273
    • Anonymus: Ein Druckfehler-Verzeichnis von Beethoven zu seiner Sonate in As-dur op. 69. S. 285
    • F. A. Geissler: Zur Ästhetik der Klavierspiel-Apparate. S. 298
    • Wilhelm Altmann: Joseph Joachim. S. 319
    • Albert Mayer-Reinach: Beethovens Trauerkantate. S. 330
    • J. G. Prod’homme: Vergessenes und Neues von Hector Berlioz. Mit drei ungedruckten Briefen von Berlioz und Liszt. S. 341
    • Ernst Haiger: Der Tempel. Das apollinische Kunstwerk der Zukunft. S. 350
    • Kurt Mey: Carl Friedrich Glasenapp zum 60. Geburtstage. S. 357
    • Hugo Riemann: Tänze Beethovens aus dem Jahre 1819. S. 365
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Richard Batka: Geschichte der Musik in Böhmen. Bd. I. S. 102
    • Anonymus: Max Battke: Erziehung des Tonsinnes. S. 304
    • Anonymus: Paul Bekker: Oskar Fried. S. 173
    • Anonymus: Gustav Bock: Das Aufführungsrecht an dramatischen und musikalischen Werken. S. 100
    • Anonymus: Georg Göhler: Die Musik. S. 101
    • Anonymus: Ludwig Hartmann: Die Orgel. S. 174
    • Anonymus: Fr. L. Hoffmann: Logik der Harmonie. S. 174
    • Anonymus: Alfr. Chrl. Kalischer: Beethovens Sämtliche Briefe. II. Band. S. 302
    • Anonymus: Victor Lederer: Über Heimat und Ursprung der mehrstimmigen Tonkunst. S. 233
    • Anonymus: K. Lichtwark: Praktische Harmonielehre. S. 102
    • Anonymus: Meyers Grosses Konversations-Lexikon. 6. Aufl. Band 15. S. 46
    • Anonymus: W. Reinecke: die Kunst der idealen Tonbildung. S. 303
    • Anonymus: Raoul Richter: Kunst und Philosophie bei Richard Wagner. S. 305
    • Anonymus: Paul Runge: Die Lieder des Hugo von Monfort mit den Melodieen des Burk Mangolt. S. 304
    • Anonymus: Arnold Schering: Geschichte des Instrumentalkonzertes. S. 368
    • Anonymus: Otto Schmid: Geschichte der Dreyssigschen Sing-Akademie zu Dresden. S. 173
    • Anonymus: Schmitz, Eugen, Richard Strauss als Musikdramatiker. S. 101
    • Anonymus: Hermann Schröder: Ton und Farbe. S. 102
    • Anonymus: Karl Alfred Schultz: Vom Meisterbuch. S. 45
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Geschichte der Musik. S. 370
    • Anonymus: W. A. Thomas: Johannes Brahms. S. 101
    • Anonymus: Richard Wagner-Jahrbuch. I. Band, 1906. S. 367
    • Anonymus: Caroline Valentin: Geschichte der Musik in Frankfurt a. M. Vom Anfang des 14. bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts. S. 43
    • Anonymus: Franz Zureich: Kunstgerechte Schulung der Männerchöre. S. 173* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Isaac Albeniz: „Iberia“, 12 nouvelles „Impressions“. Heft I. S. 307
    • Anonymus: Eugen d’Albert: Serenata für Klavier. S. 306
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 10. Sechs Gedichte von C. F. Meyer. S. 48
    • Anonymus: Tor Aulin: op. 16. Vier Stücke für Violine und Klavier. S. 239
    • Anonymus: Fridtjof Bbacker Gröndahl: op 2. Etude C-dur for Pianoforte. op. 3. To Klaverstykker. S. 306
    • Anonymus: Mili Balakirew: Sonate (b-moll) pour le Piano. S. 306
    • Anonymus: Granville Bantock: Sappho. S. 239
    • Anonymus: Otto Barblan: op. 15. Psalm 23 für gemischten Chor. S. 47
    • Anonymus: Christian Bering: Fünf Lieder und Gesänge. S. 177
    • Anonymus: Constanz Berneker: op. 9. Zwei Balladen für Bass und Pianoforte. S. 178
    • Anonymus: M. Enrico Bossi: op. 122. Album pour la Jeunesse pour Piano. S. 307
    • Anonymus: Walter Braunfels: op. 4. Sechs Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 308
    • Anonymus: Ingeborg v. Bronsart: Acht Lieder für eine Singstimme. S. 178
    • Anonymus: Georg Capellen: Exotische Mollmusik für Klavier. Sechs Samoanische Volkslieder. S. 237
    • Anonymus: Ferdinand Carri: Spezial-Tonleiter-Studien in neuer Form für Violine. S. 240
    • Anonymus: Ernst Chausson: op. 25. Poème pour violon et orchestre. S. 170
    • Anonymus: Walter Courvoisier: op. 11. Der Dinurstrom. S. 236
    • Anonymus: Banjamin J. Dale: Sonata in d minor for Pianoforte. S. 306
    • Anonymus: Louis Delune: Mélodies. S. 49
    • Anonymus: Louis Delune: Sonate für Violoncell und Klavier. S. 373
    • Anonymus: Heinrich Dessauer: Universal-Violinschule. S. 240
    • Anonymus: Ernst v. Dohnanyi: op. 12. Konzertstück in D-dur für Violoncell mit Orchester. S. 177
    • Anonymus: Rudolf Dost: op. 11. sonatine im polyphonen Stil für Pianoforte. S. 306
    • Anonymus: Karl Ebner: op. 49. Neue Violoncell-Studien. S. 47
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Vingt suites d’orchestere du XVII e siècle francais 1640–1670. S. 174
    • Anonymus: Hans Fährmann: Op. 24. Sechste Sonate für Orgel. op. 25. Siebente Sonate für Orgel S. 308
    • Anonymus: Gabriel Fauré: op. 89. Quintette pour Piano, deux Violons, Alto et Violoncelle. S. 239
    • Anonymus: Albert Fauth: op. 10. Die zertanzten Schuhe. S. 237
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 77. Sonate Nr. 4 (E-dur) für Violine und Pianoforte. S. 240
    • Anonymus: Johann Joseph Fux: Missa canonica; Missa quadragesimalis; Ausgewählte Gesangswerke. S. 370
    • Anonymus: Romeo Gerosa: op. 53. „Colori e timbri“, 12 composizione Iiriche per Pianoforte. S. 307
    • Anonymus: Eugen Gottschalk: Vier Gedichte. S. 177
    • Anonymus: Johannes Haarklou: op. 24. Tre Oktav-Etuder quasi Sonata for Piano. S. 240
    • Anonymus: Eugen Halle: Acht volkstümliche Lieder. Fünf Lieder. Cyklus von acht Liedern. S. 238
    • Anonymus: August Halm: Fuge in e-moll. Präludium und Fuge in fis. S. 307
    • Anonymus: G. F. Händel: Sonate da Camera für Flöte bzw. Oboe mit beziffertem Bass. Für Orgel gesetzt von F. W. Franke. S. 308
    • Anonymus: G. F. Händel: Orgelkonzerte No. 2 und 4. (Max Seiffert). S. 308
    • Anonymus: Robert Handke: Figuralstudien für Klavier. S. 177
    • Anonymus: Siegmund v. Haussegger: Requiem für achtstimmigen gemischten Chor und Orgel S. 103
    • Anonymus: R. Heger: Praktische Studien für Violoncell. S. 105
    • Anonymus: Ludwig Hess: op. 25. fünf Lieder und Gesänge für eine Singstimme und Pianoforte. S. 309
    • Anonymus: Kurt Häösel: Lieder für eine Singstimme und Orchester. S. 48
    • Anonymus: Josef Jiranek: Schule des Akkordspiels und der Akkordzerlegungen. Neue Schule des Tonleiterspiels. S. 176
    • Anonymus: Andreas Joachim, Joseph und Moser: Violinschule. Bd. 2. S. 178
    • Anonymus: Sigfrid Karg-Ehlert: op. 25. Passacaglia für Harmonium. op. 36. Erste Sonate für Harmonium. op. 37. Partita in acht Sätzen für Harmonium. op. 39. Phantasie und Fuge für Harmonium. S. 238
    • Anonymus: Mieczyslaw Karlowicz: op. 8. Concerto pour Violon. S. 372
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 65. Männerchöre. S. 104
    • Anonymus: J. W. Kersbergen: op. 5. Variationen und Fuge für 2 Pianoforte über No. 1 aus Erks Liederhort. S. 307
    • Anonymus: Julius Klengel: Technische Studien durch alle Tonarten für Violoncell. Heft 3 und 4. S. 105
    • Anonymus: Oswald Körte: Sonate für zwei Violoncelle. S. 48
    • Anonymus: Josef Krug-Waldsee: op. 48. „Das begrabene Lied“. Für gemischten Chor, Tenorsolo und Orchester. S. 47
    • Anonymus: Franz Liszt: op. 1. Etüden (H. Vetter). S. 240
    • Anonymus: Ch. M. Lieffler: Deux Rhapsodies pour Hauthois, Alto et Piano. S. 239
    • Anonymus: Otto Malling: op. 78. „Paulus“. Stimmungsbilder für die Orgel S. 105
    • Anonymus: A. Mariotte: Sonate en fa mineur pour Piano. S. 306
    • Anonymus: Meisterwerke deutscher Tonkunst: Mehrstimmige Lieder alter deutscher Meister. Heft I. S. 373
    • Anonymus: W. A. Mozart: 6 sonatines per Pianoforte. S. 179
    • Anonymus: W. A. (Sohn) Mozart: Sonate in D-dur für Violoncell und Pianoforte. S. 177
    • Anonymus: Musik am Preussischen Hofe (Georg Thouret). No. 20. S. 306
    • Anonymus: Ludolf Nielsen: op. 5. Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 372
    • Anonymus: Ernst Otto Nodnagel: op. 40. Zwei Abschiedsgesänge für eine Singstimme und Orchester oder Klavier. op. 42. Vier lyrische Rezitative für eine Singstimme und Klavier. S. 309
    • Anonymus: Louis Pabst: op. 41. „Nordische Sommernacht“, Stimmungsbilder für Klavier. S. 306
    • Anonymus: Achille Philip: Adagio et Fugue. S. 105
    • Anonymus: Bernard Ramsey: Orgel-Sonate No. I in d-moll. S. 105
    • Anonymus: Max Reger: op. 82. Aus meinem Tagebuch. Bd. II. S. 47
    • Anonymus: Max Reger: op. 94. Sechs Stücke für Pianoforte zu vier Händen. S. 307
    • Anonymus: Alfred Rose: op. 14. Das Maifest von Rüdesheim. S. 371
    • Anonymus: Max Schillings: op. 21. „Dem Verklärten“. S. 102
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 12. Sonate für Pianoforte zu zwei Händen. op. 41. Kylliki, drei lyrische Stücke für Pianoforte. S. 305
    • Anonymus: Johann Slunicko: op. 60. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 239
    • Anonymus: Peter Stojanovits: op. 3. Sonate für Klavier und Violine. S. 372
    • Anonymus: Karol Szymanowski: op. 1. Neuf Préludes pour Piano. op. 4. Quatre Etudes pour Piano. S. 307
    • Anonymus: Mario Tarenghi: op. 40. Variationas pour deux Pianos sur le thème du menuet de op. 99 de R. Schumann. S. 307
    • Anonymus: E. E. Taubert: op. 68. Fantasie-Sonate in c-moll für Pianoforte. S. 48
    • Anonymus: Karl Thiel: op. 22. Bußpsalm für gemischten Chor und Orchester. S. 103
    • Anonymus: Edgar Tinel: op. 46. Te Deum für Chor, Orgel und Orchester. S. 46
    • Anonymus: Gheodor H. H. Verhey: op. 54. Konzert a-moll für Violine. S. 372
    • Anonymus: Vetter, Hermann. Das Studium der Tonleitern, Arpeggien und Doppelgrifftonleitern S. 176
    • Anonymus: Rudolf Viole: 35 ausgewählte Etüden (W. Niemann). S. 240
    • Anonymus: Fritz Volbach: op. 31. Am Siegfriedbrunne. S. 236
    • Anonymus: Georg Vollerthun: Gesänge und Lieder. S. 238
    • Anonymus: C. M. v. Weber: Konzertstück für Violoncell und Orchester (Fr. Grützmacher). S. 105
    • Anonymus: Theodor Wiehmayer: Tonleiterschule. S. 175
    • Anonymus: Georg Wille-Helbing: op. 20. Fünf Lieder. S. 179
    • Anonymus: Ermanno Wolf-Ferrari: op. 12. Vier Rispetti für Sopran mit Begleitung des Pianoforte. S. 309
    • Anonymus: Amilcare Zanella: op. 23. Trio per Violino, Violoncello e Pianoforte. S. 372
    • Anonymus: Amilcare Zanella: op. 29. Tempo di Minuetto. S. 306
    • Anonymus: Hermann Zilcher: op. 11. Konzert für Violine und Kleines Orchester. S. 179
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Ein neuer musikalischer Papyrusfund. S. 107
    • Anonymus: Hermann Abert: Vom musikalischen Hören. S. 112
    • Anonymus: Guido Adler: Die Gesamtausgabe der Werke von Joseph Haydn. S. 247
    • Anonymus: Fritz Alafberg: Der sterbende Richard Wagner. S. 377
    • Anonymus: Gustav Altmann: Helene Nowak. S. 109
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Eine musikalische Hausbibliothek. S. 248
    • Anonymus: Otto Andersson: Musik och finsktet. S. 185
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: New flights, and a danger. S. 181
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Bonn. S. 181
    • Anonymus: G. E. P. Arkwright: „Master Alfonso and Queen Elizabeth“. S. 107
    • Anonymus: Jens Arsbo: Dietrich Buxtehude. S. 185
    • Anonymus: Felix Auerbeach: Das absolute Tonbewusstsein und die Musik. S. 106
    • Anonymus: Georg Avellis: Kurzer Bericht über die im Auftrag der städt. Schuldeputation zu Frankfurt a. M. gehaltenen vier Vorlesungen über Stimmbildung, Sprechtechnik und Stimmhygiene. S. 112
    • Anonymus: W. Barclay Squire: Observations on chanting. S. 106
    • Anonymus: Basilio: Zur Naturgeschichte der Musikagenten. S. 108
    • Anonymus: Richard Batka: Lehrhafte Musik. S. 50
    • Anonymus: Richard Batka: Richard Wagner in Prag. S. 55. 378
    • Anonymus: Richard Batka: Theaterpolitische Betrachtungen. S. 55
    • Anonymus: Richard Batka: Ein Übelstand des Musiklebens. S. 110
    • Anonymus: Richard Batka: Lieder zur Gitarre. S. 245
    • Anonymus: Richard Batka: Die neue Haydn-Ausgabe. S. 245
    • Anonymus: Richard Batka: Josef Tichatschek. S. 247
    • Anonymus: Richard Batka: Musik und Gymnastik. S. 374
    • Anonymus: Gustav Beckman: Über Klippen im Fahrwasser des Gemeindegesanges. S. 111
    • Anonymus: Paul Bennett: Schubert’s songs for the piano and young hands. S. 183
    • Anonymus: Marie Berdenis van Berlekom: Hoe moet eene „elementaire Klavierschool“ zijn ingericht? S. 185
    • Anonymus: Marie Berdenis van Berlekom: De Adresbeweging in Duitschland ter verkrijing van goed zang onderwijs op de school. S. 185
    • Anonymus: Elsa Bienenfeld: Über ein bestimmtes Problem der Programmusik. S. 107
    • Anonymus: Fritz Binder: Eine Aufführung der Matthäus-Passion. S. 110
    • Anonymus: René Brancour: Les maitres musiciens de la renaissance francaise et leur histoire. S. 106
    • Anonymus: Gustav Brecher: Zur Hamburger Opernfrage. S. 248
    • Anonymus: F. J. Breitenbach: Friedrich Haas. S. 111
    • Anonymus: George Cecil: The history of the Monte Carlo opera house. S. 183
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: Produktion und Überproduktion. S. 110
    • Anonymus: Adolph Chybinski: Dietrich Buxtehude, Bachs Vorgänger. Zu seinem 200. Todestage. S. 109
    • Anonymus: Frances E. Clark: Ear training in the Kindergarten S. 183
    • Anonymus: H. Lissant Collins: The music of the future. S. 183
    • Anonymus: M. F. Mc. Conell: Blind organists. S. 183
    • Anonymus: Corno: Tankar med anledning af ett konsert-program. S. 185
    • Anonymus: Walter Courvoisier: Ludwig Thuille. S. 111
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Westminster-Abbey. S. 180
    • Anonymus: Andor Scerna: Programanalys. S. 185
    • Anonymus: Gerald Cumberland: Debussy, an impressionist sketch. S. 182
    • Anonymus: Gerald Cumberland: Richard Strauss and after? S. 183
    • Anonymus: Edward J. Dent: The study of musical history. S. 180
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Das Reifezeugnis des Schulgehilfen Franz Schubert. S. 55
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Das Grazer Schuberthause. S. 248
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Aus Beethovens letzten Tagen. S. 375
    • Anonymus: Edward Dickenson: The influence of Schubert upon musical culture. S. 183
    • Anonymus: Felix Draeseke: Der Wechsel im Musikalisch-Schönen. S. 110
    • Anonymus: Felix Draeseke: Offene Antwort an Richard Strauss. S. 311
    • Anonymus: Dresdener Nachrichten: Josef Tichatschek, S. 247
    • Anonymus: Carlos Droste: Max Dawison. S. 109
    • Anonymus: H. Ebert: Briefe von Anselm Feuerbach und Johannes Brahms.S. 52.
    • Anonymus: Arthur Eccarius-Seiber: Brahms‘ H-dur Trio. S. 108
    • Anonymus: Alfred Einstein: Die Briefe der Königin Sophie Charlotte an Agostino Steffani. S. 107
    • Anonymus: Emanuel Ergo: Bijdrage als proef voor een levente modulatieleer. S. 185
    • Anonymus: Varteg Evans: Teh orthodoxy of welsh music. S. 183
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Königliche Oper 1906/7. S. 248
    • Anonymus: Henry Finck: Schubert’s songs. S. 183
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Arbetarerörelsen atomlands och musiken. S. 185
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Canticum canticorum, Biblisk kantat of Enrico Bossi. S. 185
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Erkkin Melartins symfoni No. 3 in F-dur. S. 185
    • Anonymus: Finsk Musikrevy (Helsingfors): Anti Niklander. Finlands första violinbyggare. S. 185
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: In Bayreuth vor 25 Jahren. S. 243
    • Anonymus: Franz Fridberg: Meister der Geige. S. 241
    • Anonymus: Franz Fridberg: Künstlerbriefe. S. 248
    • Anonymus: E. Ginsberg: Mozartdenkmäler. S. 241
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Siegfried Wagner als schaffender Künstler. S. 112
    • Anonymus: Percy Goetschius: The Pianoforte compositions of Schubert for two hands. S. 183
    • Anonymus: Georg Göhler: Das Kaiserliche Volks-Liederbuch. S. 50
    • Anonymus: Hermann Graef: Der Niedergang des Volksgesanges. S. 377
    • Anonymus: Hermann Gutzmann: Über die natürliche Entwicklung der Stimme in der Schulzeit. S. 112
    • Anonymus: Karleton Hackett: Singing Schubert’s songs. S. 183
    • Anonymus: Karleton Hackett: Rhythm. S. 183
    • Anonymus: Häniche: Paul Blumenthal. S. 109
    • Anonymus: Hannoverscher Courier: Musikalisches und Unmusikalisches aus Paris. S. 243
    • Anonymus: Richard Heuberger: Zum Gedächtnis an Brahms. S. 50
    • Anonymus: Otto Hildebrand: Transportable Orgeln S. 112
    • Anonymus: Edward B. Hill: Maurice Ravel’s piano music. S. 183
    • Anonymus: E. A. Hoffmann: Das Eitz’sche Tonwortsystem. S. 111
    • Anonymus: Alexis Hollaender: Die Harmonielehre im Gesangunterricht höherer Schulen. S. 112
    • Anonymus: E. Honold: August Kiess. S. 109
    • Anonymus: E. M. v. Hornbostel: Phonographierte tunesische Melodieen. S. 106
    • Anonymus: Ferdinand v. Hornstein: Münchener Theaterreformen. S. 247
    • Anonymus: Amadeo v. d. Hoya: Violinschulen und Elementarlehrer. S. 110
    • Anonymus: Shoji Iwamoto: Occidental and oriental music in present Japan. S. 183
    • Anonymus: Albert Kauders: Zehn Jahre Direktion Mahler. S. 248
    • Anonymus: Joh. N. Kerschagl: Camillo Horns Symphonie in f-moll. S. 109
    • Anonymus: Gottfried Kessler: Was die Schwalbe singt. S. 109
    • Anonymus: Frank Kidson: Old-time music publishing. S. 180
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Friedrich Schmitt und seine Gesangsschule. S. 248
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagners erstes Drama. S. 112
    • Anonymus: Erich Kloss: Der erste Wagnersänger. S. 247
    • Anonymus: Gaston Knosp: Über annamitische Musik. S. 106
    • Anonymus: Adolph Kohut: Die erschöpfendste Kritik, der ersten Aufführung von Wagners Tannhäuser. S. 107
    • Anonymus: Adolph Kohut: Ein Tonkünstler, Dichter und Zeichner. S. 108
    • Anonymus: Adolph Kohut: Zum 100. Geburtstage Joseph Staudigls. S. 109
    • Anonymus: A. König: Das Volksliederbuch für Männerchor. S. 111
    • Anonymus: Julius Korngold: Gustav Mahler. S. 247
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangel. Kirchengesangvereins: Fritz Mergner. S. 112
    • Anonymus: E. Krehbiel: The story of Schubert’s life. S. 183
    • Anonymus: E. R. Kroeger: Programms for Schubert recitals. S. 183
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Karl von Bunsen und Otto Nicolai. S. 53
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Lortzing in Osnabrück. S. 55
    • Anonymus: Karl Küffner: Die Musik an der Oberrealschule. S. 112
    • Anonymus: Karl Küffner: zur Geschichte des Musikunterrichts an den höheren Schulen Bayerns. S. 112
    • Anonymus: Anna Lambrechts-Vos: Polak. S. 185
    • Anonymus: Anna Lambrechts-Vos: Tweedaagsch Muziekfeest. Maatschappij tot Bevordering der Toonkunst afd. Rotterdam. S. 185
    • Anonymus: Karl Lamprecht: Das Lied in der Romantik. S. 311
    • Anonymus: Karl Lamprecht: Beethoven S. 374
    • Anonymus: Langen: Musik und Religion in der Gegenwart. S. 50
    • Anonymus: Elise Lathrop: An american grand opera. S. 183
    • Anonymus: Victor Lederer: Alfred Grünfeld. S. 110
    • Anonymus: Lilli Lehmann: Vom modernen Theater und allem, was Kunst und Künstler dabei verlieren. S. 313
    • Anonymus: Mathilde v. Leinburg: Johannes Brahms in Tutzing. S. 108
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Der Nachlass deutscher Tonheroen. S. 248
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Das kaiserliche Volksliederbuch für Männerchor. S. 108
    • Anonymus: R. Littlehale: Palestrina, prince of music. S. 183
    • Anonymus: Rudolf Louis: Ludwig Thuille. S. 107
    • Anonymus: Charles Maclean: Eine Genossenschaft englischer Musiklehrer. S. 106
    • Anonymus: Karl Wilhelm Marschner: Kaviar für das Volk. S. 241
    • Anonymus: Paul Marsop: Die Konfusion in der Musik. S. 107
    • Anonymus: Paul Marsop: Deutsches Bühnenhaus oder italienisches Rangtheater. S. 314
    • Anonymus: Paul Marsop: Musikalische Volksbibliotheken. S. 376
    • Anonymus: W. S. B. Mathews: Schubert as a composer. S. 183
    • Anonymus: James E. Matthew: A pictorial puzzle. S. 180
    • Anonymus: Maud Matras: Nationality and music. S. 182
    • Anonymus: M. Mauracher: Hie altehrwürdige Mechanik hie moderne Röhrenpneumatik. S. 112
    • Anonymus: Rudolf Meissner: Eine alte Komposition von Bürgers „Lenore“. S. 244
    • Anonymus: Kurt Mey: Das Erbe und der Erbe von Bayreuth. S. 110
    • Anonymus: Frances H. Morton: Breathing and its relation to piano plasying. S. 183
    • Anonymus: A. C. Moule: Chinese music. S. 180
    • Anonymus: Jan Mulder: Sir August Manns. S. 185
    • Anonymus: Auguste Münch: Über den Tonsinn und seine Bildung. S. 112
    • Anonymus: Georg Münzer: Übungen in der Betrachtung musikalischer Kunstwerke, 5. Der Tanz, 6. Menuett und Scherzo. S. 109
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Otto Nicolai. S. 180
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Orlando Gibbons. S. 181
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Sir August Manns. S. 182
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Henry Wadsworth Longfellow. S. 182
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Music and the amateur. S. 182
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The forerunners of Mozart’s requiem. S. 182
    • Anonymus: Musical Review (San Franciscco): Valuable information about Madame Butterfly. S. 184
    • Anonymus: The Musical Times (London): Programme music in the last four centuries. S. 180
    • Anonymus: The Musical Times (London): Norwich and its musical associations. S. 180
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dulwich college. S. 180
    • Anonymus: The Musical World (London): Beauty is truth, truth beauty. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): Robert Browning and music. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): Benjamin J. Dale. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): M. Claude Debussy. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): Music in Java. S. 183
    • Anonymus: The Musical World (London): The passing of the organ blower. S. 183
    • Anonymus: The Musical World (London): The harp, and its revival. S. 183
    • Anonymus: The Musical World (London): Pedro Gailhard. S. 183
    • Anonymus: The Musical World (London): The colour of sounds. S. 183
    • Anonymus: The Musical World (London): Some musical myths. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): Tone colour in music. S. 182
    • Anonymus: The Musical World (London): The tribute of silence. S. 182
    • Anonymus: W. G. Mc. Naught: Competition festival movement. S. 180
    • Anonymus: Albert Nef: Allgemeines und Geschichtliches über die Variation. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Vom Volkslied. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Leonhard Widmer. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Das Volksliederbuch für Männerchor. S. 111
    • Anonymus: Arthur Neisser: Beim Sohne Fétis‘. S. 107
    • Anonymus: Arthur Niesser: Claude Debussy. S. 109
    • Anonymus: Otto Neitzel: „Salome“ von Oscar Wilde und Richard Strauss. S. 109
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung: Wilhelm Backhaus. S. 109
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung: Padre Martini. S. 109
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung: Ida Salden. S. 109
    • Anonymus: Adolf Neumann: Saint Saëms über das Musikleben in Amerika. S. 111
    • Anonymus: Walter Niemann: Wider das Gelehrtentum in der Tonkunst. S. 51
    • Anonymus: Walter Niemann: Max Reger. S. 51
    • Anonymus: Walter Niemann: Wohin steuert die Musikwissenschaft? S. 51
    • Anonymus: Walter Niemann: Brahms und die Gegenwart. S. 108
    • Anonymus: Walter Niemann: Niedersächsische Kultur und Musik. S. 109
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Schulliederbücher. S. 112
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Max Reger-Avond. S. 184
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Het Kinder-Zangonderwijs. S. 185
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Eene Matinee van G. H. G. Von Brucken-Fock. S. 185
    • Anonymus: Egon Noska: Der Erste Wagnersänger. S. 247
    • Anonymus: D. C. Parker: Music and religion. S. 180
    • Anonymus: D. C. Parker: Sources of inspirations of music. S. 182
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Das Beethoven-Fest in Kiel S. 375
    • Anonymus: Luise Pohl: Brahms-Erinnerungen. S. 52
    • Anonymus: Luise Pohl: Erinnerungen an das alte Weimarer Hoftheater. S. 109
    • Anonymus: Pohl, Luise. Heiteres aus der Künstlerwelt. S. 243
    • Anonymus: Arthur H. D. Prendergast: Masque of the „Golden Tree“. S. 107
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Two valuable reprints. S. 181
    • Anonymus: Max Puttmann: Karl Friedrich Zelter zu seinem 75. Todestage. S. 52
    • Anonymus: Max Puttmann: Ein Meister der Klaviertechnik. S. 242
    • Anonymus: Henri Quittard: L‘ Hortus Musarum“ de 1552–53 et les arrangements de pièces polyphoniques pour voix seule et luth. S. 106
    • Anonymus: Hugo Reichenberger: Salome von Richard Strauss. S. 185
    • Anonymus: Vincenz Reifner: Julius Rietz and W. H. Velt. S. 110
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Ästhetik des Ungenauen in der Musik. S. 374
    • Anonymus: Karl Röttger: Musikalische Elemente in der modernen Lyrik. S. 248
    • Anonymus: Salus: Musikfeste im allgemeinen und dad Dresdener Tonkünstlerfest im besonderen. S. 377
    • Anonymus: Adolf Sandberbger: Lassus‘ Beziehungen zu Frankreich und zur französischen Literatur. S. 106
    • Anonymus: Richard Saville: To Palestrina on foot. S. 183
    • Anonymus: Bernard Scharlitt: Gustav Mahler als Direktor des Wiener Hofoperntheaters. S. 110
    • Anonymus: Hans F. Schaub: Die Lage der Orchestermusiker. S. 109
    • Anonymus: Arnold Schering: Neue Beiträge zur Geschichte des italienischen Oratoriums im 17. Jahrhundert. S. 106
    • Anonymus: Arnold Schering: Die Musikästhetik der deutschen Aufklärung. S. 107
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Beethovens Leonore. S. 107
    • Anonymus: Max Schillings: Rede am Grabe Ludwig Thuilles. S. 52
    • Anonymus: Arthur Schmid: Luzern und die Musik. S. 111
    • Anonymus: Hans Schmidt: Etwas über Violinspiel und Violinunterricht. S. 109
    • Anonymus: Karl Schmidt: Zu den Ausgaben der Bachschen Choräle. S. 112
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Unsere Musikrenaissance und ihre pädagogische Bedeutung. S. 110
    • Anonymus: Paul Schubring: Heinrich von Stein. S. 243
    • Anonymus: Julius Schuch: Graz. S. 110
    • Anonymus: Detlef Schultz: Das Manifest von Fontainebleau. S. 311
    • Anonymus: F. Schweikert: Zum 60jährigen Bestehen des Instrumentalvereins Karlsruhe. S. 54
    • Anonymus: Albert Schweitzer: Französische und deutsche Orgelbaukunst und orgelkunst. S. 112
    • Anonymus: Albert Schweitzer: Bachs Symbolismus. S. 374
    • Anonymus: William Shakespeare: The old masters. S. 183.
    • Anonymus: William Shakespeare: Master and pupils. S. 183
    • Anonymus: Raffaele Simboli: A day at Palestrina, the home of the master. S. 183
    • Anonymus: Karl Söhle: Johannes Brahms in seiner Kammermusik. S. 50
    • Anonymus: Hermann Sonne: Das 28. Fest des Evang. Kirchengesangvereins für Hessen am 12. Mai 1907. S. 112
    • Anonymus: Carl Stiehl: Ein Gedenkblatt aus Anlass des 200. Todestages Dietrich Buxtehudes. S. 55
    • Anonymus: Paul Stöbe: Der Gesang in der vorreformatorischen Schule. S. 112
    • Anonymus: Karl Storck: Das Wesen des Musikdramas. S. 55
    • Anonymus: Richard Strauss: Gibt es für die Musik eine Fortschrittspartei? S. 311
    • Anonymus: Louis und Willy Thern: Sollen die Künstler auswendig spielen? S. 55
    • Anonymus: Karl Thiessen: Felix Draeseke als Liederkomponist. S. 109
    • Anonymus: Gustav Thomaelius: Zigeunermusik. S. 312
    • Anonymus: Herbert Thompson: An interview between Wagner and Rossini. S. 180
    • Anonymus: Adolf Thürlings: Wie entstehen Kirchengesänge? S. 106
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Tschaikowsky’s Heim. S. 108
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Moscow Conservatory for the Masses. S. 181
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Music in Russia. S. 183
    • Anonymus: Julien Tiersot: Musical ethnography in America. S. 183
    • Anonymus: Julien Tiersot: Public teaching in France. S. 183
    • Anonymus: Julien Tiersot: Hector Berlioz. S. 183
    • Anonymus: Vereinigte Musikalische Wochenschriften: Joseph Hellmesberger. S. 110
    • Anonymus: L. Vojacek: The land of Professor Sevcik. S. 183
    • Anonymus: Fritz Volbach: Salome-Zauber. S. 311
    • Anonymus: Fritz Volbach: Wirkung. S. 374
    • Anonymus: Vossische Zeitung: Frauen als Dirigenten und Komponisten S. 54
    • Anonymus: Johan Wagenaar: De Klavierbegeleiding der seccorecitatieven in de Matthäus-Passion. S. 184
    • Anonymus: Richard Wagner: Ungedruckter Brief. S. 311
    • Anonymus: Gösta Wahlström: Den naturliga klaverteknikers grundprinciper, fastälida med afsenda a den moderna stilens fordoingar. S. 185
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Utrecht): Een gewichtig adres. S. 185
    • Anonymus: Bruno Weigl: Johannes Brahms und Hermann Goetz. S. 108
    • Anonymus: P. A. van Westhreene: De Klavierbegeleiding der seccorecitatieven in de Matthäus-Passion. S. 184
    • Anonymus: W. Widmann: Stuttgarter Musikleben in alter und neuer Zeit. S. 54
    • Anonymus: F. Wiedermann: Notentafeln mit Übungen für den Schulgesangunterricht. S. 112
    • Anonymus: Karl Wolff: Fritz Steinbach. S. 110
    • Anonymus: Karl Wolff: Willi, Die Decaden in der deutschen Oprerette. S. 248
    • Anonymus: Ernst v. Wolzogen: Religion und Kunst. S. 52
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Richard Wagner und Peter Cornelius in ihren freundschaftlichen Beziehungen. S. 109
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Richard Strauss über den Fortschritt in der Musik. S. 311
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

07. Jg., 1907–1908Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 25Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Gustav Robert-Tornow: Zur Beurteilung der Kunst Max Regers. S. 3
    • Max Reger: Offener Brief. S. 10
    • Peter Raabe: Felix Weingartner als schaffender Künstler. S. 15
    • Felix Weingartner: Offener Brief. S. 34
    • Gerhard Schjelderup: Edvard Grieg. S. 38
    • Carl Flesch: Was bedeutet uns die Erinnerung an Joseph Joachim? S. 43
    • Eduard Platzhoff-Lejeune: Aus Briefen Edvard Grieg’s an einen Schweizer. S. 67
    • Albert Schweitzer: Von Bachs Tod bis zur ersten Wiederaufführung der Matthäuspassion. Eine Geschichte der Anfänge des Bachkults. S. 76
    • Rudolf Bilke: Martin Plüddemann. S. 89
    • Wilhelm Altmann: Aus dem Briefwechsel von Johannes Brahms mit Karl Reinthaler. S. 98
    • Anonymus: Die Deutsche Musiksammlung bei der königlichen Bibliothek in Berlin. S. 107
    • Karl Schmalz: Annus confusionis. Eine Trilogie. S. 131
    • Paul Ehlers: Die soziale Lage der deutschen Chorsänger. S. 195. 353
    • Rudolf M. Breithaupt: Alfred Reisenauer. S. 210
    • Herman Roth: Über musikalische Kunstkritik. S. 214
    • Gustav Ernest: Die Proportionen der Beehovenschen Instrumentalsätze. S. 223
    • Egon von Komorzynski: Iganz Brüll. S. 229
    • F. A. Geißler: August Bungert. S. 259
    • August Bungert: „Warum? Woher? Wohin?“ Ein Mysterium. S. 274
    • Arno Kleffel: Max Bruch. S. 277
    • Julius Röntgen: Edvard Grieg’s musikalischer Nachlaß. S. 288
    • A. Richard Scheumann: Major Einbeck, der Organisator der Militär-Kirchenchöre unter Friedrich Wilhelm III. und des Königlichen Hof- und Domchores zu Berlin. S. 323
    • Alfred Overmann: Ein unbekanntes Bildnis Johann Sebastian Bachs? S. 335
    • Hans von Müller: Hoffmann contra Spontini. Eine Mitteilung und eine Aufgabe für Musikfreunde. S. 338
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Bach-Jahrbuch 1906. S. 109
    • Anonymus: Bayreuther Briefe von Richard Wagner (C. Fr. Glasenapp). S. 366
    • Anonymus: Beethovens Sämtliche Briefe (Alfr. Chr. Kalischer). Bd. III. S. 366
    • Anonymus: Franz Brendel: Geschichte der Musik in Italien, Deutschland und Frankreich. S. 170
    • Anonymus: Gerhard v. Breuning: Aus dem Schwarzspanierhause (Alfr. Chr. Kalischer). S. 368
    • Anonymus: Georg Capellen: Die Zukunft der Musiktheorie. S. 109
    • Anonymus: Georg Capellen: Ein neuer exotischer Musikstil. S. 231
    • Anonymus: Wilhelm und Carrie Eylau: Der musikalische Lehrberuf. S. 170
    • Anonymus: Otto Klauwell: Studien und Erinnerungen. Gesammelte Aufsätze über Musik. S. 232
    • Ernst Anonymus: Kreowski / Eduard Fuchs: Richard Wagner in der Karikatur. S. 303
    • Anonymus: Felix Mendelssohn-Bartholdy: Briefe. S. 301
    • Anonymus: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Aufl. Bd. 16. S. 171
    • Anonymus: Mario Pilo: Psychologie d. Musik. Gedanken und Erörterungen. S. 110
    • Anonymus: Carl Reinecke: Aus dem Reich der Töne. S. 171
    • Anonymus: Gustav Robert-Tornow: Max Reger und Karl Straube. S. 46
    • Anonymus: Axel Sandberg: Empirische Gesangschule in Dialogform für Lernende und Lehrende. S. 301* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Ernst Baeker: op. 11. Sechs schlichte Weisen. S. 52
    • Anonymus: Christian Bering: Fünf Lieder von Goethe. S. 113
    • Anonymus: Heinrich v. Bocklet: Neue, populäre Klavierschule. S. 173
    • Anonymus: Walter Courvoisier: op. 12. Das Schlachtschiff Téméraire. S. 304
    • Anonymus: Louis Delune: Sonate für Violine und Klavier. S. 235
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Zweite Folge. Denkmäler der Tonkusnt in Bayern. 4. Jahrg. I. Bd. Orgelkompositionen von Joh. Pachelbel. Nebst beigefügten Stücken von Hier. Pachelbel. S. 172
    • Anonymus: Ernst v. Dohnányi: op. 5. Konzert für Pianoforte und Orchester. S. 115
    • Anonymus: Rudolf Dost: op. 21. Sonate f-moll für Orgel S. 304
    • Anonymus: Robert Ebel: op. 5. Wanderlieder des Heinrich von Ofterdingen. S. 52
    • Anonymus: August Enna: „Mutterliebe“. Legende für Soli, Chor und Orchester. S. 112
    • Anonymus: Richard Falk: „Aus junger Ehe“. Liederzyklus. S. 52
    • Anonymus: Carl Fuchs: Violoncell-Schule. S. 172
    • Anonymus: Paul Gebauer: 20 Choralvorspiele für die Orgel. S. 50
    • Anonymus: Edmund Georgi: Der Führer des Pianisten. Literatur für den Klavierunterricht. S. 174
    • Anonymus: Karl Hallwachs: op. 28. Sieben Gedichte von Wilhelm Busch für ein Singstimme und Klavier. S. 113
    • Anonymus: G. F. Händel: Werke für Orchester. Concerti Grossi, No. 23. S. 112
    • Anonymus: Max Henning: op. 11. “ Aus seliger Zeit. Ein Zyklus von 15 Liedern. S. 51
    • Anonymus: Hinze, Fr. Orchesterstudien für Klarinette. Bd. I und II. S. 235
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 74. 3 Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncell. S. 370
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 75. In Knecht Ruprechts Werkstatt. Ein Weihnachtsmärchenspiel. S. 368
    • Anonymus: Julius Kosleck: Orchesterstudien für Trompete. S. 116
    • Anonymus: Rodolphe Kreutzer: 42 Etüden oder Kapricen für Violine. S. 116
    • Anonymus: A. Krisek: Hand-Kultur für Klavier, Streichinstrumente, für jede Handkunst. S. 174
    • Anonymus: Emil Kroß: Gradus ad Parnassum für die Violine. S. 116
    • Anonymus: Gustav Lewin: Lieder für eine Singstimme mit Pianofortebegleitung. S. 174
    • Anonymus: Sigurd Lie: Zwei Lieder. Für Streichorchester gesetzt von Johan Halvorsen. S. 370
    • Anonymus: Carl Loewe: 44 Präludien für die Orgel (G. Zanger). S. 370
    • Anonymus: Carl Liewe: Geistliche Gesänge für mittlere Singstimme. S. 370
    • Anonymus: Meisterwerke deutscher Tonkunst. Gottlieb Muffat: Ausgewählte Klavierwerke. S. 114
    • Anonymus: Willy v. Möllendorf: op. 19. Fünf Lieder. S. 52
    • Anonymus: W. A. Mozart: Balletmusik aus der Pantomime „Les petits reins.“, Für den Konzertgebrauch eingerichtet von Georg Göhler. S. 233
    • Anonymus: W. A. Mozart: Siebentes Konzert für Violine und Orchester. Zum ersten Male herausgegeben von Albert Kopfermann. S. 233
    • Anonymus: Orchesterstudien. Eine Sammlung schwieriger Stellen aus Tonwerken für Kirche, Theater und Konzertsaal. Ausgabe für zweite Violine (Fr. Hermann), Ausgabe für Violoncell (Fr. Grützmacher). S. 115
    • Anonymus: Orgel-Kompositionen zum Konzert- und gottesdienstlichen Gebrauche. Herausgegeben von Willy Herrmann. S. 305
    • Anonymus: Johannes Palaschko: op. 39. Fünf Charakterstücke für drei Violinen. S. 116
    • Anonymus: Eugenio Pirani: op. 88. Die Hochschule des Klavierspiels. S. 173
    • Anonymus: Emil Prill: Orchesterstudien für Flöte. S. 116
    • Anonymus: Raoul Pugno: „Paysages“, 4 Klavierstücke. S. 115
    • Anonymus: Walter Rabi: op. 13. „Sturmlieder“. S. 52
    • Anonymus: Max Reger: „Meinen Jesum laß ich nicht“. Choralkantate No. 4. S. 50
    • Anonymus: Max Reger: Romanze (a-moll) für Harmonium oder Orgel. S. 50
    • Anonymus: Max Reger: op. 96. Introduktion, Passacaglia und Fuge für zwei Klaviere zu vier Händen. S. 50
    • Anonymus: Max Reger: op. 93. Suite im alten Stil für Violine und Klavier. S. 51
    • Anonymus: Carl Reinecke: op. 274. Trio für Pianoforte, Klarinette und Horn. S. 235
    • Anonymus: Josef Schantl: Große theoretisch-praktische Hornschule. S. 174
    • Anonymus: Franz Schubert: Konzertstück für Violine (Bearbeitung von Fr. Hermann). S. 116
    • Anonymus: Bernhard Sekles: op. 13. Liebeslieder nach slawischen und romanischen Dichtungen. S. 52
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 77. Sieben Gedichte von Albert Sergel für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 114
    • Anonymus: Hermann Stephani: Op. 12. Große Fuge in c-moll für Orgel. S. 305
    • Anonymus: August Stradal: Diverse Lieder. S. 113
    • Anonymus: Theodor Streicher: „Um Inez weinten trüb an dieser Stelle“. S. 50
    • Anonymus: Arthur Stubbe: op. 49. Drei Lieder. S. 52
    • Anonymus: Karl Thiel: op. 26. „Die erste Pfingstpredigt“. S. 112
    • Anonymus: Karl Thiel: op. 9. Vier größere Motetten für gemischten Chor a cappella. S. 369
    • Anonymus: Otto Urbach: op. 28. Vier Lieder. op. 29. Vier Lieder. S. 51
    • Anonymus: Henri Vieuxtemps: 6 Etudes pour le Violon, revues par H. Becker. S. 235
    • Anonymus: Gabriella Wurzer: Drei Gedichte von Goethe für eine Singstimme mit Klavier. S. 114
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Egon Aders: Kundrys Lachen. S. 53
    • Anonymus: Andreas Allgayer: Modulation und Mollgeschlecht im Gesangunterricht der Volksschule. S. 59
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Joseph Joachim. S. 123
    • Anonymus: Georg Avellis: Vorlesungen über Stimmbildung und Sprechtechnik unter Berücksichtigung der Stimmhygiene. S. 59
    • Anonymus: Richard Batka: Musikalische Apokryphen. S. 122
    • Anonymus: Richard Batka: Ein Besuch in Glucks Heimat. S. 123
    • Anonymus: Richard Batka: Vom Wechsel der Stimmung. S. 237
    • Anonymus: Richard Batka: Zurück zur Melodie? S. 237
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner and Ministerialdirektor Ludwig von Bürkel. S. 238
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Briefe an Richard Wagner, Nachtrag aus der Zürcher Zeit. S. 238
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Aufruf an alle Verehrer Richard Wagners. S. 238
    • Anonymus: Julius Blaschke: Napoleon I. und die Musik. S. 57
    • Anonymus: Wilhelm Bopp: Klassische und moderne Musik. S. 177
    • Anonymus: Friedrich Brandes: Vom Dresdener Tonkünstlerfest. S. 58
    • Anonymus: Caligula: Das Ende der Schreckensherrschaft. S. 57
    • Anonymus: Max Chop: Frederik Delius. S. 58
    • Anonymus: Adolf Chybinski: Dietrich Buxtehude, Bachs Vorgänger. S. 57
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Literatur des Violoncellos. S. 57
    • Anonymus: Immanuel Dammann: Das religiöse Element in den „Meistersingern“. S. 54
    • Anonymus: August Dörschel: August Richard. S. 57
    • Anonymus: Carlos Droste: Max Büttner. S. 57
    • Anonymus: Carl Eitz: Die Tetrachorde in der Tonleiter. S. 59
    • Anonymus: Emil Ergo: Über Wagners Melodik und Harmonik. S. 53. 238
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Über krankhafte Mitbewegungen beim Singen. S. 59
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Joseph Joachim. Eine Würdigung. S. 123
    • Anonymus: Georg Gräner: Zum Kapitel, Richard Strauß. S. 119
    • Anonymus: Felix Groß: Philosophische Deutungen des Wagnerschen Mythos. S. 53
    • Anonymus: Felix Groß: Versuch einer vollständigen philosophischen Deutung von Wagners Ringmythos. I, Die Gestalt Loges im „Ring“. S. 238
    • Anonymus: Hermann Gura: Sawitri. S. 177
    • Anonymus: A. Gusinde: Das Notenlesen im Lichte der Schulhygiene. S. 59
    • Anonymus: H. Herborn: Welche Bedingungen ermöglichen einen rationellen Gesangsunterricht? S. 58
    • Anonymus: Emil Herrmann: Der Chor im griechischen Drama, besonders bei Äschylos und Sophokles, und die Parsifalchöre von Richard Wagner. S. 54
    • Anonymus: Alfred Heuß: Das dritte Deutsche Bachfest in Eisenach. S. 55
    • Anonymus: Friedrich Hofmann: Das Charlottenburger Schillertheater. S. 54
    • Anonymus: Ernst Holzer: Zur württembergischen Musikgeschichte. S. 237
    • Anonymus: Robert v. Hornstein: Memoiren. S. 236
    • Anonymus: Bronislaw Hubermann: Meine Erinnerungen an Joseph Joachim. S. 118. 123
    • Anonymus: Karl Jendrossek: Die „neuen Bestimmungen“ und der Gesangsunterricht im Seminar. S. 59
    • Anonymus: C. Karlyle: Die Coventgarden-Oper. S. 58
    • Anonymus: Erich Kloß: „Parsifal“ (1882 bis 1907). S. 56
    • Anonymus: Erich Kloß: Joseph Tichtatschek. S. 58
    • Anonymus: Erich Kloß: Zum „Parsifal“-Jubiläum. S. 58
    • Anonymus: Berthold Knetsch: Tonale Chromatik. S. 58
    • Anonymus: Adolph Kohut: Der erste Interpret des Rienzi und Tannhäuser. S. 57
    • Anonymus: Egon v. Komorzynki: Die „Meistersinger von Nürnberg“ und ihre literarische Tradition. S. 54
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: C-moll Symphonie und Pastorale. S. 56
    • Anonymus: A. König: Schonung der Stimme im Gesangunterricht der Mittelschule. S. 59
    • Anonymus: Julius Korngold: Joseph Joachim. S. 116. 123
    • Anonymus: Julius Korngold: Felix Weingartner. S. 118
    • Anonymus: Julius Korngold: Ignaz Brüll. S. 118
    • Anonymus: Rudolf Krauß: Friedrich Vischer und die Musik. S. 56
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Aufführungen älterer Musik in Berlin. S. 54
    • Anonymus: Leipziger Volkszeitung: Beethovens Missa solemnis und Neunte Symphonie. S. 120
    • Anonymus: Carl Georg v. Maaßen: E. T. A. Hoffmanns Bamberger Wohnung. S. 237
    • Anonymus: Paul Marsop: Theodor Goering. S. 119
    • Anonymus: Paul Marsop: Von der Münchener musikalischen Volksbibliothek. S. 122
    • Anonymus: Paul Marsop: Das Ergebnis der Münchener Festaufführungen. S. 177
    • Anonymus: Karl Meinhof: Melodie und Rhythmus in der Sprache und Musik. S. 121
    • Anonymus: Paul Mittmann: Joseph Joachim. Ein Gedenkblatt. S. 123
    • Anonymus: Friedrich Möhl: Ignaz Brüll. S. 122
    • Anonymus: Erich Müller: C. Ad. Lorenz. Zum 70. Geburtstage des Meisters. S. 123
    • Anonymus: Julie Müller-Liebenwalde: Die Erziehung der weiblichen Singstimme. S. 59
    • Anonymus: Georg Münzer: Übungen in der Betrachtung musikalischer Kunstwerke. 7. Die dreiteilige Liedform. 8. Rondo. S. 57
    • Anonymus: Nebelong: Methodische Gestaltung des Anfangsunterrichts im Schulgesang. S. 59
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Eindrücke und Nachklänge vom Dresdener Tonkünstlerfest. S. 55
    • Anonymus: Richard Neustadt: Wagneriana. S. 56
    • Anonymus: Arthur Neißer: „Salome“. S. 55
    • Anonymus: Otto Neitzel: „Salome“ von Oskar Wilde und Richard Strauß. S. 55
    • Anonymus: E. O. Nodnagel: Theorie und Methodik der Stimmbildung im 19. Jahrhundert. S. 59
    • Anonymus: Walter Paetow: Professor Joseph Joachim. S. 123
    • Anonymus: Alfred Peltzer: Henry Thode als Redner. S. 238
    • Anonymus: Max Puttmann: Das dritte Deutsche Bachfest. S. 57
    • Anonymus: Max Puttmann: Joseph Joachim. S. 123
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die melodische Struktur des Ordinarium der Ostermesse. S. 54
    • Anonymus: Ludwig Scheibler: Das achte Kammermusikfest in Bonn. S. 55
    • Anonymus: A. R. Scheumann: das Richard Wagner-Haus in Graupa. S. 57
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Edvard Grieg. S. 238
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Joseph Joachim. S. 123
    • Anonymus: Detlef Schultz: Joseph Joachim. S. 58
    • Anonymus: Alfred Schüz: D. Heinrich Adolf Köstlin. S. 55
    • Anonymus: Alfred Schüz: Alice Danziger. S. 57
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Correggio’s Farbenmusik. S. 56
    • Anonymus: Arthur Smolian: Edvard Grieg. S. 177
    • Anonymus: Karl Soehle: Warum ich den „Fidelio“ liebe. S. 237
    • Anonymus: August Spanuth: Das Volksliederbuch für Männerchor. S. 57
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Zum ersten Male in Bayreuth. S. 119
    • Anonymus: Die Stimme (Berlin): Robert Radecke. S. 59
    • Anonymus: Sturmann: Neuere Arbeiten zur Physiologie und Pathologie der Stimme. S. 59.
    • Anonymus: Martial Teneo: Le chevalier de Malte ou la Reine de Chypre. S. 54
    • Anonymus: Vereinigte Musikalische Wochenschriften (Leipzig): Elf Briefe von Richard Wagner an Georg Unger, den ersten Bayreuther Siegfried. S. 58
    • Anonymus: Vossische Zeitung: Joseph Joachim. S. 123
    • Anonymus: Franz Walden: Dem Gedenken eines guten Bekannten. S. 57
    • Anonymus: L. Wallner: Der „Fall d’Indy“ verlegt nach Frankreich. S. 58
    • Anonymus: Felix Weingartner: Die Solisten in den Orchesterkonzerten. S. 120
    • Anonymus: Felix Weingartner: Über musikalische Formen. S. 175
    • Anonymus: August Wellmer: Eduard Grell. S. 59
    • Anonymus: F. Wiedermann: Notentafeln mit Übungen für den Schulgesangsunterricht. S. 59
    • Anonymus: C. F. Abdy Williams: Some Italien organ. S. 54
    • Anonymus: Roman Woerner: Jaques-Dalcroze. S. 122
    • Anonymus: Johannes Wwolf: Zur Isaac-Forschung. S. 54
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Von der Walstatt der Sprechverrottung. S. 53
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Aus Heinrich von Steins Briefen. S. 54
    • Anonymus: Anny Wothe: Isadora Duncans Tanzschule. S. 57
    • Anonymus: G. Wustmann: Zur Entstehungsgeschichte der Schumannschen „Zeitschrift für Musik.“ S. 54
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Orlando Gibbons, the „English Palestrina“. S. 54
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau (Graz) Zeitschrift für Orgel-: Die große Orgel in der Stiftskirche von St.Florian (Oberösterreich). S. 59
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau (Graz) Zeitschrift für Orgel-: Reminiszenzen über alte und neue Erfindungen im Orgelbau. S. 59
    • Anonymus: Zimmermann: Über die Brummstimme. S. 59
    • Anonymus: Zimmerman: Beiträge zur Stimmästhetik und Stimmhygiene. S. 59
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Edvard Grieg. S. 238
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

2. Quartal, Bd. 26Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Marsop: Nicht schelten, helfen! Einige Neujahrsbetrachtungen. S. 3
    • Eugen Schmitz: Hans Pfitzner. S. 9
    • Hans Pfitzner: Offener Brief. S. 26
    • Rudolf Louis: Friedrich Klose. S. 28
    • Friedrich Klose: Über musikalische Erziehung. Offener Brief an Paul Marsop. S. 44
    • Max Steinitzer: Annus confusionis. Eine Erwiderung. S. 51
    • Karl Mennicke: Theorie der Ouvertüre. S. 67
    • Hugo Goldschmidt: Dauerndes und Vergängliches in der Musik. S. 76
    • Hermann Wetzel: Ein neuer Beitrag zur musikalischen Logik. S. 80
    • Ludwig Schemann: Noch einmal Cherubini. S. 88
    • Paul Marsop: Opernbrief aus Italien. S. 92
    • Dr. Faustus phantastikus: Ein Fastnachtsspuk im Opnerhaus. Satirische Bilder und Szenen. S. 131
    • Alfred von Ehrmann: Drach und Troubadour. Ballade. S. 153
    • Ernst Decsey: Musikkritikers Himmelfahrt. S. 158
    • Ino Sub-F.: Aus der klassischen Walpurgisnacht. S. 165
    • Max Steinitzer: Der Befähigungsnachweis. Eine Szene. S. 168
    • Asmodeus: Pater Dresdekes Enzyklika wider die musikalischen Modernisten. S. 178
    • Melibokus: Die Berliner Kundgebungs-Versammlung zur Strauß-Frage. S. 180
    • Hans Lindloff: Neun Variationen über ein gegebenes Thema. S. 183
    • Hans Sommer: „Annus confusionis“. S. 195
    • O. G. Sonneck: Jedem das Seine. S. 203
    • Lucian Kamienski: Hermann Kretzschmar. S. 210
    • Gustav Koeckert: Violinschule und Bogentechnik. S. 214
    • H. Richter-Austin: Edward Mac Dowell, 24. Januar 1906. S. 220
    • Paul Le Ryzier: Musikleben in Rumänien. S. 222
    • Ferdinand Pfohl: Eugen d’Albert. Eine Studie, S. 259
    • Eugen D’Albert: Offener Brief. S. 284
    • Emil Krause: Siegmund von Hausegger. Eine Studie. S. 286
    • Siegmund von Hausegger: Sind klassisch und modern Gegensätze? S. 299
    • Richard Wagner: Richard Wagners Briefe an seine erste Frau, besprochen von Wolfgang Golther. S. 323
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: W. d’Albert: Die Verwertung des musikalischen Aufführungsrechtes in Deutschland. S. 310
    • Anonymus: Wilhelm Brösel: Evchen Pogner. S. 311
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: „Der mächtige Zauberer“; „Die Brautwahl“. Zwei Theaterdichtungen für Musik. Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst. S. 53
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: De Lulli à Rameau 1690–1730. L’esthétique musicale. S. 95
    • Anonymus: Edgar Istel: Peter Cornelius. S. 97
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Mozarts Kunst der Instrumentation. S. 226
    • Anonymus: Louis Lombard: Betrachtungen eines amerikanischen Tonkünstlers. S. 225
    • Anonymus: Blanka Morill: Stimmerziehende Lautbildungslehre nach einem Lautbildungsgesetz. S. 312
    • Anonymus: Walter Niemann: Die deutsche musikalische Renaissancebewegung des 19. Jahrhunderts. S. 53
    • Anonymus: Niemann, Walter. Die Musik Skandinaviens. S. 311
    • Anonymus: Wilhelm Tappert: Sang und Klang aus alter Zeit. Hundert Musikstücke aus Tabulaturen des 16. bis 18. Jahrhunderts. S. 96* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Orchestersuiten. Für Pianoforte zu 4 Händen bearbeitet von Max Reger. S. 97
    • Anonymus: Erich Band: op. 6. Drei Lieder. S. 313
    • Anonymus: Adolph P. Boehm: op. 14. „Am Scheidewege“. 14 Hefte. Gesänge für Sopran und Klavier. op. 15. „Im blauen Seidenmantel“, „Schlief die Nacht“, für eine Singstimme und Klavier. op. 16. Drei Lieder. S. 228
    • Anonymus: v. Brucken-Fock: G. H. G., op. 20. 2 Préludes en Etude voor piano. op. 21. Ballade. S. 229
    • Anonymus: Claussnitzer: 100 Choralvorspiele für Orgel. S. 55
    • Anonymus: Walter. Courvoisier: op.13, 14, 15. Lieder. S. 55
    • Anonymus: Alphons Diepenbrock: Vier vierstemmige Liederen voor Sopran, Alt, Tenor en Bas. S. 98
    • Anonymus: Hermann Erler: op. 32. Präludien und Gavotte für zwei Pianoforte zu vier Händen. op. 33. Menuett für zwei Pianoforte zu vier Händen. S. 228
    • Anonymus: F. R. Fontein-Tuinhout: op. 16. „Poème d’amour“. op. 17. Trois mélodies. op. 18. Zwei Lieder. S. 228
    • Anonymus: Maximilian Gabler: Theoretisch-praktische Klarinettenschule. S. 99
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Drei Hymnen an die Nacht. S. 313
    • Anonymus: Ludwig Hess: op. 13. Drei Duette für zwei Singstimmen mit Klavierbegleitung. S. 99
    • Anonymus: Robert Kahn: op. 50. Sonate No. 3 für Violine und Klavier. S. 228
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 51. Fünf Gesänge. S. 57
    • Anonymus: Friedrich Klose: Präludium und Doppelfuge für Orgel S. 55
    • Anonymus: Felix Lederer-Prina: op. 15. Sechs Lieder. op. 18. Acht Sonette des Dante für eine Singstimme und Pianoforte. S. 228
    • Anonymus: C. Adolf Lorenz: op. 74. Symphonie in Es-dur für großes Orchester. S. 312
    • Anonymus: Arne Oldberg: op. 17. Symphonic concerto for Piano and Orchestra. S. 97
    • Anonymus: Hans Pfitzner: op. 21. Zwei Lieder. S. 54
    • Anonymus: Pfitzner, Hans. op. 22. Fünf Lieder. S. 54
    • Anonymus: Adolf Ruthardt: op. 56. Pedalstudien, acht Vortragsstücke für Pianoforte. S. 98
    • Anonymus: Agnes Schiemann: op. 1 und 2. Acht Lieder. S. 229
    • Anonymus: Othmar Schoeck: op. 2–10. Lieder und Gesänge. op. 11. Drei geistliche Gesänge. S. 313
    • Anonymus: Bernhard Sekles: op. 15. Aus dem „Schik-King“. S. 313
    • Anonymus: Richard H. Stein: op. 26. Zwei Konzertstücke für Violoncello und Klavier. S. 57
    • Anonymus: Edgar Stillman-Kelley: op. 20. Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 227
    • Anonymus: August Stradal: Drei Gedichte für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. S. 229
    • Anonymus: Richard Strauß: op. 56. Sechs Lieder. S. 54
    • Anonymus: Leo Weiner: op. 3. Serenade für kleines Orchester. S. 312
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 42. No. 1 und 2. Sonate für Violine und Klavier. S. 99
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Zur Frage des Gesangsunterrichts an höheren Lehranstalten. S. 100
    • Anonymus: Francois Aussaresses: Histoire et méthode. S. 231
    • Anonymus: Francois Aussaresses: Richard Wagner, poète et penseur. S. 231
    • Anonymus: Paul Bekker: Richard Wagners Tod. S. 358
    • Anonymus: C. Sigmund Benedict: Bayreuth und München. S. 103
    • Anonymus: Berliner Neueste Nachrichten: Aus Wagners letzten Tagen. S. 353
    • Anonymus: Berliner Neueste Nachrichten: Ein paar Erinnerungen an Richard Wagner. S. 353
    • Anonymus: Berliner Neueste Nachrichten: Richard Wagner und Friedrich Hebbel S. 353
    • Anonymus: Berliner Zeitung am Mittag: Richard Wagner. S. 354
    • Anonymus: Ernst Boerschel: Dem Andenken Richard Wagners. S. 356
    • Anonymus: Paul Bornstein: Cosima Wagner als Hebbel-Übersetzerin. S. 355
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Ariane, Histoire d’amour aux temps préhomériques. S. 231
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Joseph Joachim. S. 232
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Massenet, l’homme et le musicien. S. 232
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Un legs musical au musée du Louvre. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Les écrits de Schumann. S. 231
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Récentes impressions sur César Franck. S. 231
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Une inscription pour le monument de Beethoven. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Impressions et souvenirs, sur la décadence ou l’évolution du chant. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Alfred de Vigny mélomane. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Pourquoi „Werther“ serait le chef-d’oeuvre de Massenet? S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’évolution de nos musiques militaires et la loi de deuxans. S. 222
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Encore un document sur la „physionomie de la musique“. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Suite et fin des réflexions sur la „physionomie de la musique“. S. 232
    • Anonymus: Raymond Bouyer: La musique au salon d’automne. S. 232
    • Anonymus: Gustav Brendel: Der Humor Richard Wagners. S. 358
    • Anonymus: Fernand Brulin: Les valses de Chopin S. 231
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Les opéras de Moussorgsky. S. 230
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: L’orientation nouvelle de l’esthétique musicale. S. 231
    • Anonymus: Heinrich Chevalley: Die Naturschilderungen bei Richard Wagner. S. 355
    • Anonymus: J. Combes: Etymologie du mot Musique. D’après Fabre d’Olivet, Philosophe du 18. siècle. S. 230
    • Anonymus: Eugen Cools: Symphonie en ut mineur. S. 230
    • Anonymus: Fritz Cortolezis: Zur Frage der Aufführung von Richard Wagners Jugendoper „Das Liebesverbot“. S. 356
    • Anonymus: Hugo Daffner: Richard Wagner. S. 355
    • Anonymus: Dauphin Leopold: Regards en arrière (Ferdinand Polse). S. 232
    • Anonymus: Jean Délice: Bons mensonges. S. 231
    • Anonymus: Paul Ehlers: Unsere Verpflichtung gegen Wagner. S. 353
    • Anonymus: Paul d’Estrée: L’ame du comédien. S. 231
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Die Deutschen 25 Jahre nach Wagners Tode. S. 355
    • Anonymus: Karl Franz: Richard Wagner. S. 358
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Richard Wagner. S. 356
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Wagners letzte Tage. S. 356
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Richard Wagner und das Hofoperntheater. S. 356
    • Anonymus: Paul Fulda: Zu Richard Wagners 25. Todestag. S. 355
    • Anonymus: C. Gerhard: Richard Wagner. S. 355
    • Anonymus: Paul Geyer: Zu Richard Wagners Todestage. S. 353
    • Anonymus: Dr. Glover: Les moyens de la culture physique de la voix au conservatoire de musique et de déclamation de Paris. S. 232
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Ehrt euren deutschen Meister! S. 356
    • Anonymus: Karl Grunsky: Ein Wort zum Nationaldank für Wagner. S. 355
    • Anonymus: A. Guiremand: De la musique symbolique et philosophique. S. 230
    • Anonymus: A. Guiramand: Musique et théatre. S. 230
    • Anonymus: Jean Huré: Dogmes musicaux. S. 230
    • Anonymus: Jean Huré: Procès de tendance. Et critérium. S. 230
    • Anonymus: Ludwig Karpath: Richard Wagners kulturelle Bedeutung. S. 355. 358
    • Anonymus: Kerdik René: Le mouvement musical dans les universités populaires. S. 231
    • Anonymus: René Kerdik: L’hypothèse d’une rédemption dans „Salomé“. S. 231
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner. S. 353
    • Anonymus: Hermann Knispel: Erinnerungen an Beethoven. S. 101
    • Anonymus: Hermann Knispel: Ein Abend mit Mendelssohn-Bartholdy. S. 101
    • Anonymus: Max Koch: Richard Wagners Persönlichkeit und Briefwechsel. S. 356
    • Anonymus: Josef Kohler: Richard Wagner als Philosoph und Dichter. S. 354
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Richard Wagner. S. 355
    • Anonymus: Julius Korngold: Fünfundzwanzig Jahre nach Wagners Tode. S. 357
    • Anonymus: Carl Krebs: Richard Wagner. S. 354
    • Anonymus: Kurt Rudolf Kreuschner: Richard Wagner. S. 358
    • Anonymus: F. V. Lacour-Carlepont: La jeunesse de Camille Saint-Saëns, S. 231
    • Anonymus: Leipziger Volkszeitung: Über F. H. Clark’s Methode des Klavierspiels. S. 103
    • Anonymus: v. Loëns: Gedicht auf Wagners Tod. S. 356
    • Anonymus: J. Louis: Lulli et son temps. S. 231
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Richard Wagner in Luzern. S. 356
    • Anonymus: A. Mangeot: La question du chant au Conservatoire. S. 230
    • Anonymus: A. Mangeot: Renée Lénars et la nouvelle harpe-luth chromatique. S. 230
    • Anonymus: Paul Martell: Die Kgl. Musikinstrumentensammlung in Berlin. S. 103
    • Anonymus: Emil Mazaud: Le „scop“. S. 231
    • Anonymus: Otto Melbers: Richard Wagner und das moderne Leben. S. 358
    • Anonymus: Le Ménestrel: Inauguration du monument de Gounod à St.-Cloud. S. 232
    • Anonymus: Friedrich Möhl: Ignaz Brüll. S. 103
    • Anonymus: Friedrich Möhl: Richard Wagners Tod. S. 356
    • Anonymus: Le Monde Musical (Paris): „Salome“ et la presse. S. 230
    • Anonymus: Le Monde Musical (Paris): Enquète sur l’éducation de la musique. S. 230
    • Anonymus: L. Moulin: Bastien et Bastienne. S. 231
    • Anonymus: Münchner Neueste Nachrichten: Statistik der Wagner-Aufführungen. S. 356
    • Anonymus: National-Zeitung: Richard Wagner. S. 353
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Erinnerungen Wiener Künstler an Richard Wagner. S. 357
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Beim ersten Festspiel in Bayreuth. S. 358
    • Anonymus: Niemann, Walter. Aufgaben und Ziele der Musikkritik. S. 102
    • Anonymus: Max d’Ollone: La gymnastique et l’art. S. 230
    • Anonymus: Hans Pfeilschmdit: Die Bestattung Richard Wagners. S. 355
    • Anonymus: Louise Pohl: Eine Separat-Vorstellung in München. S. 101
    • Anonymus: Armande de Polignac: Art lyrique et dramatique. S. 231
    • Anonymus: Arthur Pougin: Monsigny et son temps. S. 231
    • Anonymus: Arthur Pougin: Bilan musical de 1906. S. 231
    • Anonymus: Arthur Pougin: Un musicien voleur, faussaire et bigame. S. 231
    • Anonymus: Arthur Pougin: Les concours du consevatoire. S. 232
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Le Freischütz. S. 231
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Le conservatoire et son enseignement. S. 231
    • Anonymus: Alberta v. Puttkamer: Die „Salome“ von Wilde-Strauß als Kulturerscheinung. S. 100
    • Anonymus: Der Reichsbote. Zur Richard Wagners 25. Todestage. S. 353
    • Anonymus: Georges de Saint-Foix: Une fausse symphonie de Mozart. S. 232
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: Les concertos de Beethoven à la bibliothèque royale de Berlin. S. 231
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: La clarté. S. 232
    • Anonymus: Karl Scheffler: Die Drehorgeln. S. 100
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Charles Lecocq. S. 103
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Richard Wagner. S. 354
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Zur Geschichte des Leitmotivs. S. 103
    • Anonymus: James Simon: E. T. A. Hoffmann als Musiker. S. 101
    • Anonymus: Julien Tiersot: Paris et Hélène. S. 231
    • Anonymus: Julien Tiersot: Bach en Sorbonne. S. 232
    • Anonymus: Le Scherzo de la symphonie avec choeur. S. 232
    • Anonymus: Julien Tiersot: Idomenée opéra de jeunesse. S. 232
    • Anonymus: Julien Tiersot: Musique de famille, Les Bach. S. 231
    • Anonymus: Julien Tiersot: 60 ans de la vie de Gluck (No. 1, Origine et nom de Gluck). S. 232
    • Anonymus: Jean d’Udine: Les deux soeurs. S. 230
    • Anonymus: Ugo-Ara: Pélerinage às Busseto. S. 230
    • Anonymus: Emile Vuillermoz: La séparation de l’orgue et de L’état. S. 231
    • Anonymus: Emile Vuillermoz: Les dogmatiques. S. 231
    • Anonymus: Weimarische Landeszeitung „Deutschland“: Zum 25jährigen Todestag R. Wagners. S. 356
    • Anonymus: Weimarische Landeszeitung „Deutschland“: Wie Richard Wagner starb. S. 356
    • Anonymus: Felix Weingartner: Ein Vierteljahrhundert nach Wagners Tod. S. 357
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Nach fünfundzwanzig Jahren S. 353
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

3. Quartal, Bd. 27Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Hugo Riemann: Beethoven und die Mannheimer. S. 3. 85
    • J: Niemack: Herzschlag und Rhythmus. Ein Versuch, dem Verständnis von Beethovens Werken durch das Studium seiner Ohren- und Herzkrankheit näher zu kommen. S. 20
    • Hans Volkmann: Beethoven als Epigrammatiker. S. 26
    • Alfr. Chr. Klischer: Beethovens Briefe an Bernard. S. 32
    • Paul Ehlers: Die Münchner Ausstellung und der Musikerverband. S. 67
    • Ausstellung München 1908 und Allgemeiner Deutscher Musikerverband. Eine Klarlegung. Kaimorchester S. 75.
    • Paul Marsop: Arturo Toscanini. S. 81
    • Wilhelm Altmann: Die Notwendigkeit einer Stiftung zur Ermöglichung der Drucklegung umfangreicher Kompositionen. Eine Anregung. S. 98
    • Max Kadisch: Pauline Lucca. S. 101
    • Richard von Perger: Carl Goldmark. Eine Skizze. S. 131
    • Carl Goldmark: Aus meinen Erinnerungen und Begegnungen. S. 144
    • Richard Specht: Gustav Mahler. S. 149
    • Richard Hähn: Die Stadt Düsseldorf und ihr Musikdirektor. S. 172
    • Carl Fuchs: Zur Auferstehung des Chorals in der evangelischen Kirche. S. 195. 323
    • O. Landmann: Bach-Porträts. S. 216
    • Hermann Wetzel: Solisten-Konzerte. Ihr Nutzen und Zweck. S. 229
    • Rudolf Louis: München. S. 259
    • Paul Marsop: Vom Münchner Kunstgeist. S. 268
    • Paul Ehlers: Glossen zur Münchner Oper. S. 270
    • Eduard Wahl: Vom Münchner Konzertleben. S. 276
    • Anonymus: Zum 44. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in München. S. 281
    • Eduard Platzhoff-Lejeune: Das Opernrepertoire in Deutschland und Frankreich. S. 338
    • Gustav Altmann: Die Methode Jaques-Dalcroze. S. 345
    • Arthur Smolian: Die Enthüllung des Bachdenkmals und das Bachfest (15. bis 18. Mai) in Leipzig. S. 349
    • Richard Specht: Zur Enthüllung des Wiener Brahmsdenkmals. S. 353
    • Rudolf Kastner: Zum ersten ostpreussischen Musikfest. S. 357
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Beethoven-Jahrbuch. Erster Band (1908). S. 38
    • Anonymus: Ernst Eisenmann: Das Urheberrecht an Tonkunstwerken. S. 237
    • Anonymus: Theodor v. Frimmel: Beethoven-Studien. II. S. 37
    • Anonymus: Ernst Holzer: Schubart als Musiker. S. 175
    • Anonymus: Marie Jaëll: Die Musik und die Psycho-Physiologie. (Aus dem Französischen von Franziska Kromayer). S. 105
    • Anonymus: Max Kalbeck: Johannes Brahms. Zweiter Band, erster Halbband. S. 360
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens Sämtliche Briefe. Vierter Band. S. 361
    • Anonymus: Georg Münzer: Das Singebuch des Adam Puschman nebst den Originalmelodien des M. Behaim und Hans Sachs. S. 103
    • Anonymus: Theodor Paul: Systematische Sprech- und Gesangstonbildung. S. 236
    • Anonymus: H. v. d. Pfordten: Beethoven. S. 39
    • Anonymus: Hugo Riemann: Handbuch der Musikgeschichte. 2. Band, Erster Teil (3. Halbband des Ganzen), Das Zeitalter der Renaissance. S. 175
    • Anonymus: Werdegang und Erlebnisse eines Orchestermusikers. Von ihm selbst erzählt. S. 362* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Maximilian v. Ambros: op. 49. Zwei Lieder. S. 240
    • Anonymus: Max Ansorge: Zehn Duette für zwei Singstimmen und Klavier aus dem Kinderleben. S. 108
    • Anonymus: Sergei Bortkiewicz: op. 3. Quatre morceaux pour Piano. op. 4. „Impressions“. Sept morceaux pour Piano. S. 107
    • Anonymus: G. H. G. v. Brucken-Fock: 5 Liederen voor een sopranstem met begeleiding van Klavier (gedichten van J. Redingius). S. 108
    • Anonymus: Halfdan Cleve: op. 9. Konzert No. 3 in Es-dur für Klavier und Streichorchester. S. 107
    • Anonymus: Halfdan Cleve: op. 20. Fünf Stimmungen für Pianoforte. S. 178
    • Anonymus: César Cui: op. 68. 2me Quatuor pour 2 Violons, Alto et Violoncelle. S. 179
    • Anonymus: Hans Fährmann: op. 40. Sechs Charakterstücke für Orgel. S. 362
    • Anonymus: Richard Fricke: Fünfzig Choralvorspiele für Orgel S. 363
    • Anonymus: Ludwig Heß: op. 21. Fünf Lieder für eine Singstimme und Klavierbegleitung. S. 364
    • Anonymus: Karl Kämpf: op. 24. Suite für großes Orchester. S. 106
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: Lieder und Gedichte für eine Singstimme mit Klavier. S. 107
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 50. Erste Klaviersonate (fis-moll). S. 108
    • Anonymus: Michel Karpow: op. 2. Nocturne pour le Piano. S. 108
    • Anonymus: J. W. Kersbergen: op. 6. Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncell. S. 240
    • Anonymus: Friedrich E. Koch: op. 31. Deutsche Rhapsodie. Konzert für Violine und Orchester. S. 179
    • Anonymus: Ernesto Köhler: op. 97. Concerto per Flauto con accomp. di Piano. S. 240
    • Anonymus: Kor Kuiler: op. 30. „Een Winterdag“, Kindercantate. Woorden van Kath. Leopold. S. 363
    • Anonymus: Felix Lederer-Prina: Lieder. S. 365
    • Anonymus: Max Lewandowsky: op. 8. Sonate für Pianoforte und Violine. S. 179
    • Anonymus: Max Lewandowsky: op. 9–16. Lieder und Gesänge. S. 239
    • Anonymus: Gustav Mahler: Lieder für eine Singstimme mit Klavier oder Orchester. S. 177
    • Anonymus: Otto Malling: op. 43. Konzert c-moll für Klavier mit Begleitung des Orchesters. S. 238
    • Anonymus: Richard Nordraak: Scherzo capricchioso für Klavier (bearb. von Karg-Elert). S. 108
    • Anonymus: Max Reger: Schlichte Weisen. Band 3. S. 364
    • Anonymus: Emil Renner: Zwei Lieder. S. 364
    • Anonymus: August Rosenkranz: op. 15. Konzertouvertüre. S. 178
    • Anonymus: Kurt Schindler: op. 8. Drei Lieder nach Texten zeitgenössischer Dichter für eine Singstimme und Klavier. op. 9. Fünf Lieder aus „alte Weisen“ von Gottfried Keller für eine Singstimme mit Klavier. op. 10. „From a city window“, Song for a medium voice with piano accompaniment. S. 363
    • Anonymus: Othmar Schoeck: op. 1. Serenade für kleines Orchester. S. 178
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 31. Danze piemontal. S. 106
    • Anonymus: Edmund Uhl: op. 15. Drei Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. op. 16. Vier Lieder aus „Versäumter Frühling“ (Jenny Schnabel) für eine Singstimme und Klavierbegleitung. op. 17. Slawische Intermezzi für Orchester. S. 108
    • Anonymus: Otto Vrieslander: Vier Gedichte von Theodor Storm. Vier Gedichte im Volkston. Sieben Gedichte von Gottfried Keller S. 365
    • Anonymus: Eduard Wachmann: Rumänische Chorgesänge. S. 177
    • Anonymus: Ignatz Waghalter: op. 5. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 179
    • Anonymus: Julius Weismann: op. 17. Impromptus für Pianoforte. S. 108
    • Anonymus: Max Wiese: op. 26. Gesänge und Balladen für eine Singstimme mit Klavier. S. 364
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Gustav Altmann: Solisten in Orchesterkonzerten. S. 111
    • Anonymus: L. Andro: Pauline Lucca. S. 369
    • Anonymus: L. Andro: Kleine Studien zur Operndarstellung. S. 370
    • Anonymus: Max Anély: Voix mortes, musiques maoris. S. 109
    • Anonymus: Pierre Aubry: Le folklore musical russe. S. 40
    • Anonymus: Albert Bachmann: Nicolo Paganini, sa vie, ses oeuvres, son influence sur l’art du violon et sur la musique. S. 110
    • Anonymus: Richard Batka: Novitäten. S. 111
    • Anonymus: Richard Batka: Das Deutsche Theater in Prag. S. 366
    • Anonymus: Richard Batka: Wagner in Prag. S. 370
    • Anonymus: J. Baunack: Anklänge an des Euripides „Iphigenie bei den Tauriern“ im Text von Beethovens „Fidelio“. S. 243
    • Anonymus: Paul Bekker: Max Bruch. S. 181
    • Anonymus: A. de Bertha: Franz Liszt. S. 43. 109
    • Anonymus: Julius Blaschke: Zur Geschichte des Liedes „Wer hat dich, du schöner Wald“. S. 112
    • Anonymus: A. Boning: Pressestimmen aus Joachims „zweiter Heimat“. S. 110
    • Anonymus: Charles van den Borren: Hulda et Ghiselle de César Franck. S. 40
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Historische Porträts. S. 181
    • Anonymus: Michel Brenet: Un nouveau document sur les commencements de l’opéra russe. S. 42
    • Anonymus: Michel Brenet: Les musiciens de Philippe le Hardi. S. 110
    • Anonymus: Max Bruch: Gedenkworte bei der Gedächtnisfeier der Königl. Akademischen Hochschule für Musik in Berlin für Joseph Joachim. S. 366
    • Anonymus: Robert Brussel: l’opéra russe. S. 40
    • Anonymus: Henry de Busne: Ariane et Barbe-Bleue de Paul Dukas. S. 43
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Le répertoire de la musique russe. S. 40
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Esquisse d’une bibliographie d’oeuvrages sur al musique et sur les musiciens russes. S. 109
    • Anonymus: Ricciotto Canudo: L’esthétique de Verdi et la culture musicale italienne. S. 43
    • Anonymus: Ricciotto Canudo: Le drame contemporain. S. 109
    • Anonymus: Gaston Carraud: Un chanteur italien, Delle Sedie. S. 42
    • Anonymus: Max Chop: Frederick Delius. S. 242
    • Anonymus: Le Courrier Musical: Joseph Joachim. S. 41
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Literatur des Violoncellos (Forts.). S. 181
    • Anonymus: Emile Dacier: Une danseuse francaise à Londres au début du siècle. S. 43
    • Anonymus: C. de Danilowicz: La critique russe sur la musique russe. S. 40
    • Anonymus: M. Daubresse: De l’ordre d’acquisition des connaissances musicales. S. 40
    • Anonymus: M. Daubresse: L’imagination musicale. S. 41
    • Anonymus: Victor Debay: La „Salomé“ de Richard Strauß à Paris. S. 40
    • Anonymus: Ernst Decsey: Ausgleich zwischen Ton und Wort. S. 111
    • Anonymus: Otto Erich Deutsch: Schumanns erfolglose Bewerbungen in Wien. S. 242
    • Anonymus: Max Dietz: Anton Smareglia und seine Oper „Istrianische Hochzeit“. S. 182
    • Anonymus: Albert Diot: Eduard Grieg. S. 41
    • Anonymus: Janet Dodge: Les airs de cour d’Adrien Le Roy. S. 109
    • Anonymus: P. Dollien: Un théatre de musique à Paris. S. 110
    • Anonymus: Carlos Droste: Willem Mengelberg. S. 112
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Eine neue Notenschrift. Für und wider. S. 242
    • Anonymus: Paul Dukas: „Boris Godounoff“ de Moussorgsky. S. 40
    • Anonymus: Artur Eccarius-Sieber: Joseph Haydn als Vater des Streichquartetts. S. 111
    • Anonymus: Artur Eccarius-Sieber: Alte, köstliche Quartette für die Pflege der Kunst in Haus und Salon. S. 369
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: La musique dans les sociétés savantes de la France. S. 42
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: La schola cantorum et le style de Bach. S. 43
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Les textes de musique ancienne et leurs rééditions modernes. S. 43
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Wagner et l’université. S. 109
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Mozarts Siebentes Violonkonzert. S. 180
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Frühlingslieder und Tänze. S. 370
    • Anonymus: Paul Ertel: Das Jubiläum des Philharmonischen Chores zu Berlin. S. 181
    • Anonymus: Paul Ertel: Ferruccio Busoni. S. 369
    • Anonymus: Arthur Farwell: La musique américaine. S. 109
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Vorläufer der Wiener Klassiker. S. 370
    • Anonymus: Wilhelm Freudenberg: Die Aufgabe des Chorgesanges in der protestantischen Kirche. S. 243
    • Anonymus: Hermann Fritzsche: Erinnerungen an Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 112
    • Anonymus: Hermann Fritzsche: Die Verdienste der Hohenzollern um die Musik und den Gesang. S. 112
    • Anonymus: A. Gastoué: L’ancienne musique byzantine et sa notation. S. 43
    • Anonymus: H. Gauthiers-Villars: Saint-Saëns, Jean d’Udine et la clarté. S. 42
    • Anonymus: F. A. Geißler: Die Sehnsucht nach den Vierteltönen. S. 180
    • Anonymus: Willi Glöckner: Gabriella Wurzer. S. 111
    • Anonymus: H. Graf: Schematismus in der zeitgnössischen Opernproduktion. S. 242
    • Anonymus: L. N. Hackl: L’inauguration du palais de l’académie de musique de Budapest. S. 40
    • Anonymus: Richard Hähn: Der Fall Buths. S. 370
    • Anonymus: Knud Harder: Richard Wagner und Dänemark. S. 182
    • Anonymus: A. N. Harzen-Müller: Wilhelm Friedemann Bach nicht Komponist von „Kein Hälmchen wächst auf Erden“. S. 242
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Der Allgemeine deutsche Musikerverband auf Irrwegen. S. 370
    • Anonymus: Theodor Helm jun.: Anton Bruckner. Neunte Symphonie in d-moll. S. 180
    • Anonymus: Richard Hohenemser: Die Pflege der Bachschen Musik in der Gegenwart. S. 112
    • Anonymus: Eugen Honold: Gärtner in Stuttgart. S. 111
    • Anonymus: Eugen Honold: Ein Kapitel über die Geige. S. 110
    • Anonymus: Eugen Honold: August Wilhelm. S. 182
    • Anonymus: Joachim-Moser: De l’interprétation musicale. S. 41
    • Anonymus: Victorien de Joncières: Le premier concert donné par Wagner à Paris. S. 41
    • Anonymus: Ludwig Karpath: Mahler Weingartner. S. 241
    • Anonymus: Otto Keller: Ernst von Dohnanyi. S. 112
    • Anonymus: Otto Keller: Aus den ersten Anfängen des Konzertlebens. S. 112
    • Anonymus: Otto Keller: Richard Wagner. S. 112
    • Anonymus: Gottfried Keßler: Der Mutter Wiegenlied. S. 111
    • Anonymus: Gottfried Keßler: Joseph von Eichendorff und die Musik. S. 112
    • Anonymus: Henri Kling: La correspondance musicale de Goethe et de Zelter. S. 40
    • Anonymus: Henri Kling: Mozart et Voltaire. S. 41
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagners Briefe an seine este Gattin. S. 370
    • Anonymus: Gaston Knosp: Notices sur Richard Strauß. S. 42
    • Anonymus: Gaston Knosp: Un manifeste de R. Strauß. S. 43
    • Anonymus: Gaston Knosp: La musique indo-chinoise. S. 43
    • Anonymus: Adolph Kohut: Maria Felicita Malibran. S. 369
    • Anonymus: Toni Konrath: Pfitzner als Dirigent der Pastorale von Beethoven. S. 181
    • Anonymus: Emil Krause: Zu Ferdinand Thieriots 70. Geburtstag. S. 370
    • Anonymus: Kritikos: Trop de concerts! Trop d’artistes. S. 41
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolais Beziehungen zu den Bühnensängerinnen seiner Zeit. S. 110
    • Anonymus: Louis Laloy: Les écoliers. S. 42
    • Anonymus: Louis Laloy: Théorie musicale. S. 43
    • Anonymus: Louis Laloy: Les idées de Jean-Philippe Rameau sur la musique. S. 109
    • Anonymus: Louis Laloy: La notation musicale. S. 110
    • Anonymus: Arthur Laser: Joachim und die Berliner Hochschule für Musik. S. 110
    • Anonymus: Arthur Laser: Aus Grieg’s Leben. S. 110
    • Anonymus: Lionel de la Laurencie: Quelques documents sur Jean-Philippe Rameau et sa famille. S. 43
    • Anonymus: Paul Leriche: Les fêtes musicales d’Orange. S. 41
    • Anonymus: Jean Le Roux: Une belle vente d’autographes. S. 110
    • Anonymus: Joseph Lewinski: Aus der Selbstbiographie Karl Friedrich Zelters. S. 180
    • Anonymus: Joseph Lewinski: Vom Singen. Aus der Schule geplaudert. S. 369
    • Anonymus: J. Loisel: Les origines de la sonate. S. 41
    • Anonymus: Rudolf Louis: Fortschritt oder Verfall? S. 180
    • Anonymus: Rudolf Louis: Zum 13. Februar 1908. Erinnerung und Ausblicke. S. 182
    • Anonymus: G. v. Lüpke: Joachim als Lehrer. S. 110
    • Anonymus: F. Macier: Notes d’histoire sur Salomé la danseuse. S. 43
    • Anonymus: Paul Marsop: Die Anstalt für musikalisches Aufführungsrecht, der „Bäderverband“ und eine Pflichtversäumnis S. 182
    • Anonymus: Paul-Marie Masson: L’humanisme musical en France au XVI. siècle. S. 42
    • Anonymus: Camille Mauclair: Causerie sur Schubert et le Lied allemand. S. 40
    • Anonymus: Camille Mauclair: La „Libuse“ de Smetana. S. 40
    • Anonymus: Camille Mauclair: Les chapelles musicales en France. S. 42
    • Anonymus: Mercure Musical: Lohengrin à Paris en 1881. S. 43
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Erich Wolf Degner. Zu seinem 50. Geburtstage. S. 370
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Ein Autographenschatz. S. 370
    • Anonymus: Alfred Mortier: La France musicale d’hier et d’aujourd’hui. S. 41
    • Anonymus: Georg Münzer: Übungen in der Betrachung musikalischer Kunstwerke. (Kapitel 9 und 10). S. 182
    • Anonymus: Musikalische Rundschau (München): Philipp Wolfrum. S. 112
    • Anonymus: Musikalische Rundschau (München): Der Kromarograph. S. 112
    • Anonymus: Musikalisches Wochenblatt (Leipzig): Kaimorchester, Ausstellung München 1908 und Allgemeiner Deutscher Musikerverband, S. 370
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Zu Joachims Tode. S. 110
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Aenny Hindermann. S. 112
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Enrico Caruso. S. 180
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Max Schillings Stuttgarter Hofkapellmeister. S. 180
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Welche Aussichten hat eine Musiklehrerin für ihr Alter? S. 180
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Disharmonisches aus der Musikstadt. S. 181
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Etwas von Paganini. S. 181
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Im Namen der Kunst. S. 369
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Die erste deutsche Grieg-Biographie, Edvard Grieg von Henry T. Finck, deutsch von Arthur Laser. S. 369
    • Anonymus: Gustav Neuhaus: Das natürliche Notensystem. S. 182
    • Anonymus: Walter Niemann: Eugen d’Alberts Bach-Ausgaben. S. 180
    • Anonymus: Walter. Der erste Großmeister deutscher Klaviermusik Niemann: Johann Jakob Froberger. S. 367
    • Anonymus: Hermann Pack: Johannes Bartz. S. 112
    • Anonymus: Edouard Perrin: Un livre de Lacépède sur la musique. S. 43
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Hamburger Oper. S. 366
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Zumpes „Sawitri“ im Schweriner Hoftheater. S. 366
    • Anonymus: Georges Pioch: Lucienne Bréval. S. 42
    • Anonymus: Louise Pohl: Aus großer Zeit. S. 110
    • Anonymus: Elle Poirée: La socièté internationale de musique en 1907. S. 110
    • Anonymus: Armande de Polignac: Pensées d’aillieurs. S. 42
    • Anonymus: C. Pons: Verlaine et la musique contemporaine. S. 42
    • Anonymus: Potapjenko: Der verwünschte Ruhm. Erinnerungen an das Konservatorium. S. 180
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Tschechische Musik. S. 241
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Félicien David d’après sa correspondance inédite et celle de ses amis. S. 42
    • Anonymus: Reger, Max. Degeneration und Regeneration in der Musik. S. 111
    • Anonymus: Vincenz Reifner: Max Regers Opus 100. S. 369
    • Anonymus: Georg Richter: Amilcare Zanella. S. 112
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Entwickelung des modernen Instrumentalstils um 1750. S. 111
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Melodik und Rhythmik der Minnesänger. S. 242
    • Anonymus: William Ritter: La musique tchèque avant Smetana. S. 40
    • Anonymus: William Ritter: Notes sur Smetana. S. 43
    • Anonymus: du Robec: A propos d’une robe de Charles d’Orléans. S. 109
    • Anonymus: Max Rüttgers: Max Kalbeck, „Johannes Brahms“. S. 182
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Alberic Magnard. S. 40
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Paul Dukas. S. 41
    • Anonymus: Otto Schabbel: Adolf Wallnöfer. S. 112
    • Anonymus: Hans F. Schaub: Die Lage der Orchestermusiker in Deutschland. S. 181
    • Anonymus: Hans F. Schaub: Die Eröffnung de neuen Hoftheaters in Weimar. S. 182
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Carl Maria von Webers Erholungs- und Arbeitsstätte in Hosterwitz bei Dresden. S. 111
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Degeneration und Regeneration. S. 368
    • Anonymus: Gerhard Schjelderup: Edvard Grieg. S. 110
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Zwischen „Monismus“ und „Dualismus“. S. 243
    • Anonymus: Detlef Schultz: Edvard Grieg. S. 241
    • Anonymus: Detlef Schultz: Repertoire und Gesangstil der gegenwärtigen deutschen Opernbühne. S. 367
    • Anonymus: Alfred Schüz: Das Tempo. S. 369
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Czernys Schule der Geläufigkeit und anderes. S. 182
    • Anonymus: Paul Schwers: Josef Sucher. S. 370
    • Anonymus: Schwidop: Die menschliche Stimme und ihre Hygiene. S. 112
    • Anonymus: Eugen Segnitz: La Mara. S. 181
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Alfred Reisenauer. S. 243
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Berlins Verlust Wiens Gewinn. S. 241
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Wer komponierte Mozarts Siebentes Violinkonzert? S. 366
    • Anonymus: Robert Souza: Maurice Maeterlinck et Claude Debussy. S. 110
    • Anonymus: August Spanuth: Der Marktwert ausübender Tonkünstler. S. 241
    • Anonymus: August Spanuth: Die Familienbriefe Richard Wagners. S. 241
    • Anonymus: August Spanuth: Wagner im Konzertsaal. S. 241
    • Anonymus: August Spanuth: Alfred Reisenauer. S. 241
    • Anonymus: August Spanuth: Germania non cantat? S. 366
    • Anonymus: August Spanuth: Der Kritisierte Kritiker. S. 366
    • Anonymus: August Spantuh: Komponisten und Gastwirte. S. 366
    • Anonymus: August Spanuth: Joseph Joachim ein Phänomen. S. 366
    • Anonymus: August Spanuth: Nochmals Mozarts Siebentes Violinkonzert. S. 367
    • Anonymus: August Spanuth: Das Übel der zu hohen Sängergagen. S. 367
    • Anonymus: August Spanuth: Ein Chor-Jubiläum. S. 367
    • Anonymus: August Spanuth: Zukunftsmusik? S. 368
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Ehrt eure deutschen Meister. S. 242
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Zu C. Fr. Glasenapps 60. Geburtstag. S. 242
    • Anonymus: Francois Sternay: Sur l’imprécision et le mouvement dans l’art musicale. S. 42
    • Anonymus: Ernst Stier: Berlioz als Mitlgied der Akademie. S. 110
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: La fête de l’association des musiciens suisses à Lucerne. S. 41
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Mendelssohn. S. 42
    • Anonymus: Karl Storck: Zu Edvard Grieg’s Gedächtnis. S. 112
    • Anonymus: Heinrich Stümcke: Vier Briefe von Henriette Sontag. S. 111
    • Anonymus: Arthur Symons: Richard Strauß. S. 109
    • Anonymus: A. Tchobanian: La musique rustique arménienne. S. 43
    • Anonymus: Martial Teneo: Un mariage d’artistes au XVIIIe siècle. S. 42
    • Anonymus: Karl Thiessen: E. T. A. Hoffmanns Zauberoper „Undine“. S. 110
    • Anonymus: Louis Thomas: Poésie et musique. S. 109
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas: Glossen zur musikalischen Kultur. S. 241
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas: Glossen zur musikalischen Kultur. IV, Neue Bahnen. S. 367
    • Anonymus: Jean d’Udine: A propos de gymnastique rhythmique. S. 40
    • Anonymus: Jean d’Udine: Leur oreille et leur coeur. S. 40
    • Anonymus: Jean d’Udine: Images et signes phoniques. S. 42
    • Anonymus: Jean d’Udine: Encore un mot sur la clarté! S. 42
    • Anonymus: C. Voelcker: Das Theodor Thomas-Orchester in Chicago. S. 370
    • Anonymus: Karl Vogt: Neue Bühnenkunst. S. 370
    • Anonymus: Richard Wagner: Le musicien et la publicité. S. 41
    • Anonymus: Max Wallberg: Dr. Jules Siber. S. 112
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Dr. Theol. Franz Xaver Haberl. S. 112
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Magr. Dr. Hermann Bäuerle. S. 112
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Wie ich über Sprechen und Singen denke. S. 112
    • Anonymus: Bruno Weigl: Eine Studie zur Geschichte der finnischen Musik. S. 369
    • Anonymus: Ludwig Weiß: Die Leonoren-Ouvertüre. S. 112
    • Anonymus: Felix Wilfferodt: Schatten- und Lichtseiten unseres Konzertlebens. S. 369
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: Eichendorff und die Musik. Zum 50. Todestage des Dichters. S. 112
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 28Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Richard Zimmermann: Das Künstlerdrama in Wagners „Parsifal“. S. 3
    • Friedrich Panzer: Richard Wagners „Tannhäuser“. Sein Aufbau und seine Quellen. S. 11
    • Kurt Schröder: Zwei Briefe Richard Wagners an Julius Stocks. Zum ersten Male veröffentlicht und eingeleitet. S. 28
    • Ejnar Porchhammer: Einiges über „Tristan und Isolde“. Angeregt durch Lilli Lehmanns: „Studie zu Tristan und Isolde“. S. 31. 87
    • Paul Moos: Bernard Shaw uns sein Wagnerbrevier. S. 49
    • Anonymus: Neue Wagner-Literatur. S. 55
    • Wilhelm Altmann: Briefe Meyerbeers an Gottfried Weber aus den Jahren 1811 bis 1815, 1833 und 1847. S. 71. 155
    • Eduard Wahl: Vom 44. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in München. S. 95
    • Richard Hähn: Der 4. Musikpädagogische Kongreß in Berlin. S. 101
    • Max Hirschberg: Die Prinzipien des geltenden musikalischen Urheberrechts. S. 135
    • Alfred Heuß: Eine Händel-Beethoven-Brahms-Parallele. S. 147
    • Arno Nadel: Gedichte. S. 152
    • Richard Heuberger: Anton Weidinger. Biographische Skizze. S. 162
    • Rudolf Kastner: Das 9. Schweizerische Tonkünstlerfest. S. 167
    • Wilibald Nagel: Arnold Mendelssohn. S. 199
    • Arnold Mendelssohn: Allerlei. S. 214
    • Ernst Rychnowsky: Leo Blech. S. 219
    • Leopold Hirschberg: Carl Loewes Chorgesänge weltlichen Inhalts. S. 263. 346
    • Karl Grunsky: Die Bayreuther Festspiele. S. 284
    • Robert Mayrhofer: Eine Frage an das Gehör. S. 291
    • Bruno Weigl: Die italienische Oper in Deutschland. S. 296
    • Georg Capellen: Was könnnen uns exotische Melodieen lehren? S. 301
    • Anonymus: Zur Partituren-Reform. S. 307
    • Edgar Istel: Wagners Tristanakkorde eine „Reminiszenz“. S. 327
    • Karl Nef: Alte Meister des Klaviers. I: Johann Kuhnau (1660–1722). S. 333
    • José Vianna da Motta: Hans von Bülows Bedeutung für das Konzertleben der Gegenwart. S. 341
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Hans Bélart: Friedrich Nietzsche und Richard Wagner. S. 60
    • Anonymus: Ernst Biernath: Die Gitarre seit dem dritten Jahrtausend vor Christus. Eine musik- und kulturgeschichtliche Darstellung mit genauer Quellenangabe. S. 362
    • Anonymus: Paul Bruns: Neue Gesangmethode nach erweiterten Grundlehren vom primären Ton. S. 103
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Moussorgsky. S. 173
    • Anonymus: H. St. Chamberlain: Richard Wagner an Ferdinand Präger. Zweite Auflage. S. 63
    • Anonymus: William Ashton Ellis: Life of Richard Wagner. Vol. V. S. 59
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Richard Wagner an Eliza Wille. Zweite Auflage. S. 62
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Tristan und Isolde in den Dichtungen des Mittelalters und der Neuen Zeit. S. 64
    • Anonymus: E. A. Kielhauser: Die Stimmgabel, ihre Schwingungsgesetzte und Anwendungen in der Physik. S. 105
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner in seinen Briefen. S. 58
    • Anonymus: Erich Kloß: Wagner-Anekdoten. S. 61
    • Anonymus: Krone, Walter. Wenzel Müller. Ein Beitrag zur Geschichte der komischen Oper. S. 172
    • Anonymus: Wilhelm v. Lenz: Beethoven. Eine Kunststudie. I. Teil, Das Leben des Meisters. Neudruck mit Ergänzungen und Erläuterungen von Alfr. Chr. Kalischer. S. 364
    • Anonymus: Antonio Lleonart, Joseph y Ribers: Lohengrin. Traduccio en vers directa del Alemany. S. 62
    • Anonymus: Theodor Lipps: Ästhetik, Psychologie des Schönen und der Kunst. Teil 2, Die ästhetische Betrachtung und die bildende Kunst. S. 170
    • Anonymus: Carl Mennicke: Hasse und die Brüder Graun als Symphoniker. S. 103
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Oeuvres en prose de Richard Wagner traduites en francaise. Bd. 1. S. 56
    • Anonymus: Karl Prosniz: Handbuch der Klavierliteratur 1830–1904, historisch-kritische Übersicht. S. 363
    • Anonymus: F. Riedel: Erläuterungen zu Richard Wagners Welt-Tragödie „Der Ring des Nibelungen“. S. 56
    • Anonymus: Otto Schmiedel: Richard Wagners religiöse Weltanschauung. S. 59
    • Anonymus: Albert Schweitzer: J. S. Bach. S. 234
    • Anonymus: Arthur Seidl: Vom Musikalisch-Erhabenen. Zweite Auflage. S. 235
    • Anonymus: Manfred Semper: Das Münchener Festspielhaus. Gottfried Semper und Richard Wagner. S. 60
    • Anonymus: Hjalmar Thuren: Folkesangen pas Faeroerne (Der Volksgesang auf den Faröern). S. 237
    • Anonymus: Richard Wagner-Jahrbuch. Zweiter Band, 1907. S. 57
    • Anonymus: Richard Wagners photographische Bildnisse. S. 55
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Musikalisch-dramatische Parallelen. Beiträge zur Erkenntnis von der Musik als Ausdruck. S. 58
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Von deutscher Kunst. S. 61
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Edward Agate: Sechs Lieder für eine hohe Singstimme und Klavier. S. 108
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 10. Sechs Gedichte von C. F. Meyer für eine Singstimme und Klavier. S. 368
    • Anonymus: Arnoud-Krever: La perfection du mécanisme. S. 238
    • Anonymus: Leo Blech: Op. 16. Drei Lieder. S. 241
    • Anonymus: G. H. G. v. Brucken Fock: Die Wiederkunft Christi oder das nahende Gottesreich. S. 106
    • Anonymus: Deutsche altlivländische Volkslieder (Gustav Frhr. v. Mannteuffel). S. 365
    • Anonymus: Friedrich Gernsheim: op. 78. Konzert für Violoncello und Orchester. S. 366
    • Anonymus: Fr. Grützmacher jun.: Kammermusikstudien zeitgenössischer Tonsetzer für Violoncell. S. 366
    • Anonymus: August Halm: Kompositionen für Pianoforte, Heft II und III. S. 367
    • Anonymus: Hundert lettische Volksweisen (J. Wihtol). S. 365
    • Anonymus: Sigfrid Karg-Elert: op. 69. „Dekameron“. Eine Suite von zehn leichten, instruktiven Charakterstücken für Klavier zu zwei Händen. S. 241
    • Anonymus: Miecyslaw Karlowicz: op. 9. „Wiederkehrende Wellen.“ Tondichtung für Orchester. S. 107
    • Anonymus: Julius Klengel: op. 45. Konzert in e moll für zwei Violoncelle und Orchester. S. 366
    • Anonymus: Jan Körber: Lieder für eine Singstimme und Orchester. S. 176
    • Anonymus: Franz Liszt: Concert pathétique in e-moll (Bearbeitung für Pianoforte und Orchester von Richard Burmeister). S. 175
    • Anonymus: Franz Liszt: Mephisto-Walzer. (Bearbeitung für Pianoforte und Orchester von Richard Burmeister.) S. 176
    • Anonymus: Nicolaus Medtner: op. 1. Acht Stimmungsbilder für Pianoforte. op. 2. Trois improvisations pour piano. op. 7. Drei Arabesken für Klavier. op 11. Sonatentriade für Klavier. S. 367
    • Anonymus: Musik am sächsischen Hofe. Bd. 10: Altsächsische historische Märsche und Königshymnus (Otto Schmid). S. 240
    • Anonymus: August v. Othegraven: op. 29. „Ritter rät dem Knappen dies“, für Männerchor, vier Hörner und Klavier. S. 240
    • Anonymus: Hans Pfitzner: op. 18. An den Mond. Für eine Singstimme mit Beglritung des Pianoforte. op. 19. Zwei Lieder. S. 368
    • Anonymus: Max Reger: op. 99. Sechs Präludien und Fugen für Klavier zu zwei Händen. Heft I und II. S. 241
    • Anonymus: Alexander Scriàbine: op. 48. Quatre préludes pour piano. op. 49. Trois morceaux pour piano. op. 51. Quatre morceaux pour piano. S. 367
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 17, No. 5, 6, 7. Drei Gesänge mit Klavierbegleitung. S. 368
    • Anonymus: Josef Suk: op. 27. Symphonie „Asrael“. S. 106
    • Anonymus: Ernst Eduard Taubert: op. 70. Suite (No. 2) in F-dur. Sechs Tondichtungen nach Goetheschen Worten für Pianoforte. S. 365
    • Anonymus: Ernst Toch: op. 9. Melodische Skizzen für Klavier. op. 10. Drei Präludien für Klavier zu zwei Händen. op. 11. Scherzo für Klavier zu zwei Händen. S. 367
    • Anonymus: The Wa-Wan Press (Carlos Troyer: Indianermelodieen). S. 173
    • Anonymus: Kurt Zöllner: op. 7, 8, 9. Kompositionen für Klavier S. 108
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Zur Frage des Gesangunterrichts an höheren Lehranstalten. S. 112
    • Anonymus: P. Adrian: Die Berner Liedertafel. S. 178
    • Anonymus: Andreas Allgeyer: Modulation und Mollgeschlecht im Gesangunterricht der Volksschule. S. 112
    • Anonymus: G. Allix: Réimpression de traités musicaux du moyen age. S. 369
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Music the essential art. S. 374
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Schumann, a german event. S. 374
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: British music and its affluents. S. 374
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: The poetic basis of Brahms‘ pianoforte music. S. 275.
    • Anonymus: Alexandre Arnoux: Loe gout de la musique chez Stendhal. S. 369
    • Anonymus: Pierre Aubry: Iter Hispanicum. II. Deux chansonniers francais à la bibliothèque de l’Escorial. III. Les Cantigas de Santa Maria de don Alfonso el Sabio. IV. Notes sur le chant mozarabe. V. Folklore musical d’Espagne. S. 178
    • Anonymus: Max Auer: Zur Wagner-Feier der Liedertafel (Salzburg). S. 247
    • Anonymus: Lionel d’Auriac: Un problème d’Esthétique wagnérienne. S. 369
    • Anonymus: Alberto Bachmann: L’oeuvre de Paganini. S. 369
    • Anonymus: Th. Barth: Zur Diskussion über den vierstimmigen Kirchengesang. S. 111
    • Anonymus: Guido Bastico: Saggio di una bibliografia di libretti musicali di Felice Romani. S. 376
    • Anonymus: Hans Bastyr: Zehn goldene Sängerregeln. S. 181
    • Anonymus: Richard Batka: Musikunterricht. S. 111
    • Anonymus: Richard Batka: Der Merker. S. 180
    • Anonymus: L. Baumann: Etwas über den Vortrag. S. 181
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Theodor Bertram. S. 181
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Gräfin Pourtalès. S. 181
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Aus dem Briefwechsel zwischen Wagner und Nietzsche. S. 181
    • Anonymus S. Becker: Carl Simon Catel und Ludwig Niedermeyer. S. 111
    • Anonymus: H. v. Beaulieu: Der „große Prozeß“ in Richard Wagners Dichtung. S. 246
    • Anonymus: Leopold Bein: Zur Volkskunde. S. 181
    • Anonymus: W. Berg: Die Entstehung der Stimme im Kindesalter. S. 110
    • Anonymus: Eduard Bernouilli: Zu Runges Textausgaben mittelalterlicher Monodieen. S. 179
    • Anonymus: Willi Bierbaum: Die Sängerfahrt des Basler Männerchors nach Wien. S. 178
    • Anonymus: Meinhardt Böhme: Über die Ursachen des Detonierens im a cappella-Gesang. S. 110
    • Anonymus: Charles Bordes: De l’interprétation des oeuvres de Jean-Philippe Rameau et des maitres de l’opéra francais aux XVII. et XVIII. siècles. S. 371
    • Anonymus: Paul Bornstien: Friedrich Hebbel und Robert Schumann. S. 246
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Sporschil et Beethoven. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Un document inppercu sur l’orchestration des maitres. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: D‘’embarassantes questions sur l’évolution de l’orchestre. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Autres problèmes soulevés par l’évolution de l’orchestre. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Orchestre et littérature, échange de bons procédés. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’appréhension de la décadence ou la superstition du progrès. S. 371
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Interpreter and virtuoso. S. 372
    • Anonymus: Otto Braun: Die Todestragik in Wagners Dramen. S. 181
    • Anonymus: Michel Brenet: Alexandre Ritter d’après un livre récent. S. 370
    • Anonymus: Michel Brenet: Rameau. Essai de bibliographie. S. 371
    • Anonymus: Mrs. Brodsky: An attack upon Dr. Richard Strauß. S. 373
    • Anonymus: James A. Browne: Modern music for the people. S. 374
    • Anonymus: James A. Browne: From John Banister to Henry J. Wood. S. 374
    • Anonymus: James A. Browne: Orchestras past and present. S. 375
    • Anonymus: G. Bundi: Kirchengesang in der Gemeinde Zuoz. S. 111
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Esquisse d’une esthétique de la musique à programme. S. 179
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Musique et musicologie anglaises. S. 369
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Boris Godunow. S. 369
    • Anonymus: Alberto Cametti: Donizetti a Roma. S. 376
    • Anonymus: Georgy Calmus: Drei satirisch-kritische Aufsätze von Addison über die italienische Oper in England. S. 179
    • Anonymus: Ricciotto Canudo: Le drame musical contemporain. S. 369
    • Anonymus: Ricciotto Canudo: Littérateurs symphonistes. S. 369
    • Anonymus: Gaston Carraud: La danse dans l’opéra de Rameau. S. 371
    • Anonymus: A. Castex: Die Behandlung der Stimmorgane. S. 110
    • Anonymus: Adolf Cebrian: Der Gesangunterricht an höheren Knabenschulen und seine Bedeutung für die allgemeine Bildung. S. 113
    • Anonymus: Enrico Celani: Cantori della Capella Pontificia nel secoli XVI-XVIII. S. 375
    • Anonymus: Enrico Celani: Bekannte Männergesangs-.Komponisten im Bilde der Statistik. S. 181
    • Anonymus: Ernst Chailler sen.: Heinrich Heine, der Lieblingsdichter der deutschen Komponisten. Eine statistische Plauderei. S. 181
    • Anonymus: Jean Chantavoine: L’affaire Rameau. S. 371
    • Anonymus: Charles Chassé: La musique anglaise moderne. Une interview avec Mrs. Rosa Newmarch. S. 370
    • Anonymus: Oscar Chilesotti: Notes sur le guitariste Robert de visée. S. 179
    • Anonymus: Jean Classy: Musical England. Quelques notes sur les sociétés chorales. S. 370
    • Anonymus: Felix Clay: The origin of the aesthetic emotion. S. 179
    • Anonymus: Henri Collet: La musique espagnole moderne. S. 369
    • Anonymus: Le Courrier Musical: Le centralisation et les petites chapelles musicales. S. 370
    • Anonymus: Le Courrier Musical: Vies parallèles des grands musiciens contemporains. I., Camille Saint-Saëns. S. 370
    • Anonymus: Le Courrier Musical: A propos de Liszt. S. 370
    • Anonymus: Etudes musicales en Allemagne. S. 371
    • Anonymus: Henri de Courzon: Schumanns Lieder. S. 372
    • Anonymus: Nicolaus Creutzburg: Zur Kritik des modernen Materialismus. S. 181
    • Anonymus: Gerald Cumberland: The scientific school of musical criticism S. 372.
    • Anonymus: Gerald Cunberland: A new composer, Edward Agate. S. 373
    • Anonymus: Paul Dähne: Siebentes deutsches Sängerbundesfest in Breslau. S. 113
    • Anonymus: Oskar Dähnhardt: Volkskunde und Schule. S. 181
    • Anonymus: Victor Debay: Pour les jeunes compositeurs. S. 370
    • Anonymus: Victor Debay: Hippolyte et Aricie à l’opéra. S. 371
    • Anonymus: Edmond Delage: La musique à Berlin. S. 370
    • Anonymus: Edward J. Dent: Leonardo Leo. S. 179
    • Anonymus: Edward J. Dent: Jacopo Calascione and the band of Venice. S. 375
    • Anonymus: Janet Dodge: Ornamentation as indicated by signs in lute tablature. S. 179
    • Anonymus: Christian Drömann: Welche Forderungen sind gegenwärtig zu erheben, um einen korrekten und einheitlichen Gang der evangelischen Kirchenlieder zu erzielen? S. 113
    • Anonymus: Carlos Droste: Hedwig Reicher-Kindermann. S. 246
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Germains et Francais. S. 181
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Un mariage grégorien. S. 369
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Le luth et sa musique. S. 369
    • Anonymus: Paul Ehlers: Das Münchner Künstlertheater. S. 246
    • Anonymus: Rich. J. Eichberg: Über die Aufgabe von Harmonium-Vereinen. S. 180
    • Anonymus: Alfred Einstein: Italienische Musiker am Hofe der Neuburger Wittelsbacher (1614–1716). S. 179
    • Anonymus: Maurice Emmanuel: Le „temps fort“ dans le rythme. S. 370
    • Anonymus: Emil Ergo: Über Wagners Melodik und Harmonik. III. S. 181
    • Anonymus: Hermann Erler: Niels W. Gade. S. 242
    • Anonymus: Gabriel Fauré: Edouard Lalo. S. 371
    • Anonymus: Kalman Feld: Äußerungen berühmter Dirigenten über die Leonoren-Ouvertüre No. 3. S. 243
    • Anonymus: Karl Feiner: Zur Naturgeschichte des Schauspiels. S. 181
    • Anonymus: Fritz Carl Ferber: Hermann Beckh. S. 181
    • Anonymus: Frau Fichna: Zur sozialen Lage der Kunstgesanglehrer. S. 110
    • Anonymus: H. M. Fitz Gibbon: Lady flautists. S. 372
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Stimmverlust nach Eingriffen an den Stimmlippen. S. 110
    • Anonymus: J. B. Foerster: Die Laien und die Kunst. S. 376
    • Anonymus: Viggo Forchhammer: Stimmansatz oder Tonansatz. S. 109
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Richard Wagner als Supplikant. S. 245
    • Anonymus: Hans Freimark: Im Konzertsaal. S. 180
    • Anonymus: Wilhelm Freudenberg: Der musikalische Zeitgeschmack. S. 243
    • Anonymus: Karl Freye: Romane der Gegenwart und Jean Paul. S. 181
    • Anonymus: Kd. Gachnang: Das Schweizerpsalm-Denkmal in Zürich. S. 178
    • Anonymus: AmÌntore Galli: Musica artificiosa. S. 375
    • Anonymus: P. Ghignoni: La musica sacra e la realtà delle cose. S. 376
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Der „Parsifal“-Abend des Frauenbildungsvereins (Schwerin). S. 247
    • Anonymus: Josef Götz: Die Geschichte eines Nachtwächterrufes. S. 181
    • Anonymus: F. Götzinger: Basler Musikschule und Konservatorium. S. 177
    • Anonymus: H. Grävell: Germanen und Franzosen. S. 181
    • Anonymus: Lucien Greilsamer: Lutherie. L’hygiène du violon. Conseils pratiques sur l’entretien des instruments à archet en vue de leur conservation. S. 370
    • Anonymus: Otto v. Greyerz: Volkslieder. S. 111
    • Anonymus: B. Groller: Das Geigenspiel des Steirischen. S. 181
    • Anonymus: Albert Groz: Une nouvelle oeuvre de M. Vincent d’Indy. S. 370
    • Anonymus: Albert Groz: Trois sonates modernes. S. 371
    • Anonymus: Graf Albert Grzymais: Chopins letzte Stunden. S. 242
    • Anonymus: A. Gusinde: Karl Friedrich Zelter. S. 110
    • Anonymus: Hermann Gutzmann: Über den sog. primären Ton. S. 112
    • Anonymus: W. Haeser: Joseph von Eichendorff. S. 111
    • Anonymus: Hamburger Fremdenblatt: Richard Wagner und Hervé. S. 245
    • Anonymus: Robert Handke: Zur Disposition des Volksschulgesangunterrichtes. S. 109
    • Anonymus: Bertha Harrison: Twelve l’clocks, New an old. S. 375
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Cyrill Kistler. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Wo sind die bahnbrechenden Faktoren in der Harmoniumliteratur? S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Eine Krisis im Verein der Harmoniumfreunde in Berlin. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Rückblick auf das erste Vereinsjahr des Vereins der Harmoniumfreunde zu Breslau. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Hermann Burger. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Meyerbeer als Harmoiumkomponist. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Betrachtungen über das Werk „L’orgue expressif ou Harmonium“ von Alphonse Mustel. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Neue Wagner-Bearbeitungen. S. 180
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Über Reinheit der Tonkunst. S. 180
    • Anonymus: A. N. Harzen-Müller: Das Madrigal. S. 112
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Da Detonieren im a cappella-Gesang und seine Verhütung. S. 110
    • Anonymus: Lawrence Haward: The opportunity of the promenade concerts. S. 374
    • Anonymus: Traugott Heinrich: Phonetik und Lautphysiologie in ihrem Verhältnis zur Gesanglehre. S. 113
    • Anonymus: Arthur Hervey: Joachim Raff. A neglected master. S. 375
    • Anonymus: Carl Heß-Rüetschi: Ein- oder vierstimmiger Gemeindegesang? S. 177
    • Anonymus: Alfred Heuß: Zum Thema, Mannheimer Vorhalt. S. 180
    • Anonymus: Alfred Heuß: Mozarts siebentes Violinkonzert. S. 180
    • Anonymus: Ulrich Hildebrandt: Das Stettiner Musikleben in wirtschaftlicher Beleuchtung. S. 247
    • Anonymus: Bernhard Hoeft: Einfluß der Herzogin Amalie von Weimar auf das Theater und die Musik ihrer Zeit. S. 109
    • Anonymus: K. Hoffmeister: Josef Suk’s Symphonie „Asrael“. S. 376
    • Anonymus: K. Hoffmeister: Conrad Ansorge. S. 376
    • Anonymus: Alexis Hollaender: Die methodische Erziehung zur Fähigkeit eines Unterstimme zu singen. S. 113
    • Anonymus: Robert Hövker: Eine tonpsychologische Studie über „Kommt ein Vogel geflogen“. S. 110
    • Anonymus: Hudebni Revue (Prag): Die neue Oper am Theater Vinohrady. S. 376
    • Anonymus: Hudebni Revue (Prag): Urteil von Ambros über Ludwig Prochazka. S. 376
    • Anonymus: Otto Hug: Der Studentgesangverein Zürich. S. 178
    • Anonymus: Karl Hulka: Kämpfe um die Aufführung in tschechischer Sprache. S. 376
    • Anonymus: Jean Huré: Musical dogmas, Eclecticism. S. 373
    • Anonymus: Georges Imbart de la Tour: La mise en scène d’Hippolyte et Aricie. S. 369
    • Anonymus: R. Imhofer: Über musikalisches Gehör bei Schwachsinnigen. S. 109
    • Anonymus: Emile Jaques-Dalcroze: Causerie musicale. La trrradition. S. 370
    • Anonymus: Paul Jedlinski: A propos de la reprise d‘„Iphigénie en Aulide“. S. 370
    • Anonymus: Karl Jendrossek: Die „neuen Bestimmungen“ und der Gesangunterricht in den Lehrerbildungsanstalten. S. 109
    • Anonymus: Thorald Jerichau: Edvard Grieg. S. 179
    • Anonymus: Georg Kaiser: Carl Maria von Weber und die Schweiz. S. 178
    • Anonymus: Otto Keller: Joseph Pembauer. S. 242
    • Anonymus: Otto Keller: Die Brahmsausstellung in Wien. S. 242
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Erinnerungen an Ludwig Prochazka. S. 376
    • Anonymus: Nicolas Kilburn: The recent London „Promenades“. S. 180
    • Anonymus: Henri Kling: Helmine de Chezy. S. 375
    • Anonymus: M. Knapp: Wie Leonhard Euler sich den Septimenakkord erklärte. S. 177
    • Anonymus: Gaston Knosp: Les chants d’amour dans la musique orientale. S. 370
    • Anonymus: Karl Knott: Evangelische Kirchenmusik in Österreich. S. 113
    • Anonymus: Adolph Kohut: Max Bruch und Johannes Brahms. S. 242
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Darmstadt): Der Dresdener Kreuzchor. S. 113
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Darmstadt): Der musikalische Teil der v. Liliencronschen Chorordnung. S. 113
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Darmstadt): Das Volksliederbuch für Männerchor. S. 113
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Darmstadt): Übersicht über die Tätigkeit der Kirchengesangvereine im Jahre 1907. S. 113
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai und die Malibran. S. 180
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolais „Lustige Weiber“ und Ihre Vorgängerinnen. S. 242
    • Anonymus: Küffner: Musikalisches aus Bayern. S. 112
    • Anonymus: Küffner: F. Wiedermanns Notentafeln mit Übungen für den Schulgesangunterricht. S. 112
    • Anonymus: Louis Laloy: La mer. Trois esquisses symphoniques de Claude Debussy. S. 369
    • Anonymus: Louis Laloy: Rimski-Korsakow. S. 370
    • Anonymus: L. de la Laurencie: A propos des protecteurs de J.-M. Leclair l’ainé. S. 179
    • Anonymus: G. Lauterburg: Reformierter Kirchengesang. S. 177
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Aufführungen älterer Musik in Berlin während des Winters 1907–1908. S. 180
    • Anonymus: Alix Lenoël-Zevort: De l’adaptation musicale. S. 369
    • Anonymus: F. O. Leu: Hugo Brückler und seine Lieder. S. 178
    • Anonymus: César Levi: Molière e Lulli. S. 376
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Ein Lehrmittel im Dienste der sächsischen Seminarmusikreform. S. 112
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Notenfuchserei. S. 112
    • Anonymus: George Lowe: The music of Edward Mac Dowell. S. 373
    • Anonymus: Jan Loewenbach: Zieht Nutzen aus euren Urheberrechten! S. 376
    • Anonymus: Jan Loewenbach: Deutsche Erläuterungen von Werken Smetana’s. S. 376
    • Anonymus: Jan Loewenbach: Der erste Apostel Smetanascher Musik. S. 376
    • Anonymus: Friedrich Ludwig: Über Heimat und Ursprung der mehrstimmigen Tonkunst. S. 179
    • Anonymus: Joseph August Lux: Schutz den Beethovenhäusern. S. 244
    • Anonymus: Charles Maclean: Music and morals. S. 109
    • Anonymus: Charles Maclean: Seydley Taylor on Handel’s borrowings. S. 179
    • Anonymus: Franz Mäding: Julius Gersdorff. S. 181
    • Anonymus: Charles Malherbe: Le „Ramisme“. S. 371
    • Anonymus: Paul Marsop: Was will das Münchener Künstlertheater? S. 242
    • Anonymus: Paul Marsop: Die beiden Barbiere. S. 246
    • Anonymus: Paul Marsop: Verdi und das Publikum. S. 246
    • Anonymus: H. Marten: Zur Gesangslehrerfrage. S. 112
    • Anonymus: Martins: Bosnische Volksmusik. S. 247
    • Anonymus: Maud Matras: The auditor. S. 375
    • Anonymus: Camille Mauclair: La voix inaudite. S. 370
    • Anonymus: Camille Mauclair: L’Héroisme de Liszt. S. 371
    • Anonymus: Camille Mauclair: Impressions sur Boris Godounow. S. 371
    • Anonymus: Edmond Maurat: De certains mouvements de l’opinion musicale contemporaire. S. 370
    • Anonymus: Paul Menzel: Ein Richard-Wagner-Gedenkblatt. S. 243
    • Anonymus: Alfred Moeglich: Aus dem Werdegange eines Geigerkönigs. Zur Erinnerung an August Wilhelmj. S. 244
    • Anonymus: Jörgen Möller: Vom rationellen Sprechunterricht und seinem gegenwärtigen Stande in Dänemark. S. 110
    • Anonymus: Paul Moos: Eine populäre Musikästhetik. S. 179
    • Anonymus: Paul Moos: Psychologische Musikästhetik. S. 170
    • Anonymus: Herman Morel: Karl Hermann und seine Lehre der Stimmbildung. S. 110
    • Anonymus: Alfred Mortier: Le problème musical. S. 370
    • Anonymus: Hans Joachim Moser: Joseph Joachim. S. 181
    • Anonymus: Bruno Mugellini: Sull’insegnamento del pianoforte negli instituti musicali d’Italia. S. 376
    • Anonymus: Erich Müller: Dem Andenken Franz Kuglers S. 247
    • Anonymus: Ernst Müller: Schiller und die Musik. S. 243
    • Anonymus: Heinrich Müller: Die Chorschule. S. 113
    • Anonymus: Amalie Münch: Einführung in das Verständnis der Kantate von J. S. Bach „Meinen Jesum laß ich nicht“. S. 113
    • Anonymus: Amalie Münch: Die Pflege des rhythmischen Sinnes in der Schule. S. 113
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The new „language of music“. S. 373
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Heine and music. S. 373
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Page for girls and boys, About great musicians and Great Britain. S. 374
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Joseph Joachim. S. 374
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The quartetts of Haydn. S. 374
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Page for girls and boys, More about geography. S. 374
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Edvard Grieg. S. 374
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Page for girls and boys, About duets. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): Reading at sight. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): An unsolved problem. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Mr. Glazosnow and the Spociety of British Composers. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): My continental holiday. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Music as a profession. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Charm in music. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Jaques-Dalcroze’s rhythmical gymnastics. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Tow sorts of conductors. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): The royal academy of music, Price day. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Royal Manchester college of music, Annual public examinations. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Moral value of orchestral practice. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): A great clarinettist. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Study, for its own sake. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Words for music. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Promenades that are gone. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Edvard Grieg. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): Joseph Joachim. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): The teaching of musical aesthetics. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): The „J. S. M.“ and its examinations. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): William Havergal Brian. S. 372
    • Anonymus: The Musical World (London): The man with the muck rake. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The music problem in Manchester. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): A great teacher, Leschetitzky. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): How did music originate? S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Are musical examinations a modern craze? S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): A chat with Mr. Lepold Godowsky. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Two english composers, Dr. James Lyon. Mr. J. W. Nicholl. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The practical side of hamony teaching. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The most prolific composers. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Purity in music. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Orchestral conducting. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Church music and services. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Music at St. Paul’s cathedral S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The sorrows of a musical critic. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): A suggestion to Mr. Holbrooke or some other. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Dr. Perrin of Canterbury. S. 373.
    • Anonymus: The Musical World (London): Pictures … and the musical glasses. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Paganiniana. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): John Costes, actor-musician. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Do examinations lead to cramming? S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The amateur orchestra. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): How orchestral players are paid. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Early overtures by Wagner. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The classical and romantic schools of music. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): The music of Granville Bantock. S. 373.
    • Anonymus: The Musical World (London): Hugo Wolf and Wagner. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): When should candidates be examined? S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Edward A. Mac Dowell. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): August Wilhelmj. S. 373
    • Anonymus: The Musical World (London): Haydn’s pianoforte sonatas. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): Page for girls and boys, About music and languages. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): National hymns. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): Page for girls and boys, About a lively family. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): The year 1907. S. 374
    • Anonymus: The Musical World (London): A new storehouse teachers. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Hugo Wolf. S. 375.
    • Anonymus: The Musical World (London): Page for girls and boys, On calling things by there wrong names. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Viols. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Wagner at Zürich. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Page for girls and boys, More about oratorio. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Page for girls and boys, On giving up music. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): Justin Heinrich Knecht. S. 375
    • Anonymus: The Musical World (London): The progress of the appoggiature. A study towards the analysis of melody. S. 375
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Kleine Mitteilungen zur Musikgeschichte aus Augsburger Akten. S. 179
    • Anonymus: Otokar Nebuska: V. Novak’s Tongedicht „Toman und die Fee“. S. 376
    • Anonymus: Karl Nef: Ein Vorläufer von Hector Berlioz. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Die Entwickelung des reformierten Kirchengesangs in der deutschen Schweiz. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Die Verbreitung des Alphorns. S. 111
    • Anonymus: Karl Nef: Die Chorkonzerte. S. 177
    • Anonymus: Karl Nef: Kammermusik. S. 177
    • Anonymus: Karl Nef: Die Symphoniekonzerte. S. 177
    • Anonymus: Karl Nef: Das Liederbuch des eidgenössischen Sängervereins. S. 178
    • Anonymus: Karl Nef: Elemente der Musikästhetik. S. 178
    • Anonymus: Karl Nef: Kunstlied und Volkslied. S. 180
    • Anonymus: Fritz Neuert: Der deutsche Männergesang und seine Hauptvertreter. S. 181
    • Anonymus: Hedwig Neumann: Aus den Erinnerungen eines Konzertflügels. S. 180
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Stassow as musical critic. S. 375
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Russian opera in Paris, Moussorgsky’s „Boris Godounow“. S. 375
    • Anonymus: Fr. Niecks: The difficulties of the young music teacher. S. 374
    • Anonymus: Fr. Niecks: The sons of J. S. Bach, Johann Christian Bach. S. 375
    • Anonymus: Fr. Niecks: The sons of J. S. Bach, Carl Philipp Emanuel Bach. S. 375
    • Anonymus: Fr. Niecks: The sons of J. S. Bach, J. C. Friedrich and W. Friedemann Bach. S. 375
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Mozart und Salzburg in ihrem gegenseitigen Verhältnis. S. 113
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Die Erziehung des Publikums zum selbständigen Genießen musikalischer Kunstwerke. S. 113
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Rhythmische Atemübungen. S. 113
    • Anonymus: Tobias Norlind: Vor 1700 gedruckte Musikalien in den schwedischen Bibliotheken. S. 179
    • Anonymus: Val. J. Novotny: Meine Erinnerungen an Friedrich Smetana. S. 376
    • Anonymus: Val. J. Novotny: Josef Levs Erinnerungen. S. 376
    • Anonymus: Val. J. Novotny: Frau Marta Prochazka. S. 376
    • Anonymus: Willy Orthmann: Hermann Kretzschmar. S. 246
    • Anonymus: D. C. Parker: The development of music in the human mind. S. 374
    • Anonymus: D. C. Parker: The reformer in music. S. 374
    • Anonymus: D. C. Parker: The place of Meyerbeer. S. 375
    • Anonymus: Francesco Pasini: Prolegomènea à une étude sur les sourcs de l’histoire musicale de l’ancienne Egypte. S. 179
    • Anonymus: Francesco Pasini: Esquisse d’une philosophie del’histoire musicale de la Grèce. S. 180
    • Anonymus: Ernst Paul: Aus der Praxis des Stimmbildners Prof. Ed. Engel. S. 113
    • Anonymus: Frantisek Picka: Das Opernrepertoire des Landestheaters. S. 376
    • Anonymus: Francesco Piovano: Un opéra inconnu de Gluck. S. 179
    • Anonymus: Francesco Piovano: Baldassare Galuppi. S. 376
    • Anonymus: Leopold Pirkl: Hans Staudinger. S. 181
    • Anonymus: Luise Pohl: Eine Erinnerung an Anton Rubinstein. S. 245
    • Anonymus: Josef Pommer: Pflegt das deutsche Volkslied! S. 181
    • Anonymus: Josef Pommer: Über A. R. von Spauns Sammlung österreichischer Volksweisen S. 181
    • Anonymus: H. Frhr. v. d. Pfordten: Wie singt man Hugo Wolf? S. 110
    • Anonymus: Arthur Pougin: Antoine Stradivarius. S. 371
    • Anonymus: Arthur Pougin: Quelques souvenirs sur le grand violiniste Rode. S. 372
    • Anonymus: Arthur Pougin: Une famille de grands luthiers italiens. „Les Guarnerius“. S. 372
    • Anonymus: Richard Prelinger: Richard Wagners Briefe an seine erste Frau, Minna Wagner. S. 178.
    • Anonymus: Arthur H. D. Prendergast: Tallis and the „Et incarnatus“. S. 179
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Deux lettres de R. Wagner. S. 179
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Two valuable reprints. S. 373
    • Anonymus: Adolf Prümers: Zweck und Ziele des Schulgesanges. S. 113
    • Anonymus: Adolf Prümers: Die Hand aufs Herz! S. 180
    • Anonymus: Adolf Prümers: Königsberg und seine Musiker. S. 246
    • Anonymus: Henry Prunières: Lecerf de la Viéville et l’esthétique musicale classique au XVIIe siècle. S. 370
    • Anonymus: Henri Quittard: Deux fetes musicales au Xve et XVIe siècles. S. 109
    • Anonymus: Henri Quittard: La première comédie francaise en musique. S. 369
    • Anonymus: Alex Reichel: Autorrechtliche Schicksale eines Studentenliedes. S. 177
    • Anonymus: Karl Reisert: Ein Schülerabend Robert Kothes. S. 112
    • Anonymus: E. D. Rendall: Towards the reform of musical notation. S. 375
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die Metrophonie der Papadiken als Lösung der byzantinischen Neumenschrift. S. 179
    • Anonymus: Hugo Riemann: Beethovens Mödlinger Tänze vom Jahre 1819. S. 179
    • Anonymus: Hugo Riemann: Der Schlüssel der altbyzantinischen Neumenschrift. S. 179
    • Anonymus: Hugo Riemann: Der strophische Bau der Tractusmelodieen. S. 179
    • Anonymus: William Ritter: La musique tchèque après Smetana. S. 370
    • Anonymus: William Ritter: La Sniegourotchka de Rimsky-Korssakow. S. 371
    • Anonymus: Nesta de Robeck: Notes on the society of the mastersinger. S. 374
    • Anonymus: Percy Robinson: Händel, Erbs, Urio and Stradella. S. 179
    • Anonymus: Karl Roeder: Über Dirigentenpraxis. S. 112
    • Anonymus: Karl Roder: Die Textbehandlung im Gesangunterricht. S. 113
    • Anonymus: Erwin Rohde: Briefe an Wagner. S. 181
    • Anonymus: Anna Roner: R. M. Breithaupts „Die natürliche Klaviertechnik“. S. 111
    • Anonymus S. Rüst: Die Gesangsmethode von E. Jaques-Dalcroze. S. 178
    • Anonymus: Curt Sachs: Eine bosnische Doppelflöte. S. 179
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: La musique de Gluck. S. 371
    • Anonymus: Franz Scharwenka: Der Musiklehrer. S. 243
    • Anonymus: Arnold Schering: Joseph Joachim. S. 109
    • Anonymus: Arnold Schering: Zum Thema, Händels Entlehnungen. S. 180
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Männergesangsfeste in Deutschland von 1827–1845. S. 113
    • Anonymus: A. Richard Scheuman: Vor 25 Jahren! Ein Erinnerungsblatt an das Dritte Sängerbundesfest zu Hamburg. S. 113
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Die allgemeinen deutschen Gesangfeste in den Jahren 1845, 1846 und 1847. S. 113
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Heiteres und Ernstes aus dem Leben und Wirken Julius Ottos. S. 113
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Kleine Ursachen große Wirkungen. Ein Erinnerungsblatt aus der Geschichte der Regiments-Sängerchöre in Preußen. S. 113
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Briefe Teresa Belloc’s, Giuseppe Foppa’s und Giuseppe Gazzaniga’s an Simon Mayr. S. 179
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Die Blütezeit der Öttingen-Wallersteinschen Hofkapelle. S. 179
    • Anonymus: Artur Schlegel: Die Aufgaben des Chordirigenten. S. 113
    • Anonymus: Adolph Schloesser: Anton Schindler. S. 375
    • Anonymus: Rudolf Schlösser: Max Zenker. S. 181
    • Anonymus: Ludwig Schloß: Gesangunterricht in ungarischen Volksschulen. S. 110
    • Anonymus: A. Schmeck: Dortmunds Musikverhältnisse vor 150 Jahren. S. 244
    • Anonymus: Otto Albert Schneider: Renaissance und Barock in der Bildenden Kunst und in der Musik. S. 244
    • Anonymus: Bernhard Scholz: Der Niedergang der öffentlichen Musikpflege in Frankfurt a. M. S. 245
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Männerchöre von Peter Cornelius. S. 110
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Ausländische Rundschau. S. 110
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Zum 50. Todestage von Carl Czerny. S. 111
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Edwin Schultz. S. 111
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Zur Entwickelung des Männergesangs. S. 111
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Zum 100jährigen Bestand der Firma Gebr. Hug & Co. In Zürich. S. 111
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Angerer-Jubiläum. S. 111
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die schweizerische Nationalhymne. S. 178
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Engiadina, Chanzuns ladinas. S. 178
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Zum Jubiläum der Berner Musikschule. S. 178
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die musikalischen Bestrebungen in Baden. S. 178
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Das kantonale Sängerfest in Chur. S. 178
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die IX. Tagung des Vereins schweizerischer Tonkünstler in Baden, 1908. S. 178
    • Anonymus: Georg Seidt: Noch einmal über die soziale Lage der Sänger und der Kunstgesanglehrer. S. 110
    • Anonymus: Max Seiffert: Die Verzierung der Sologesänge in Händels „Messias“. S. 179
    • Anonymus: Max Seiling: Gegen den Monismus. S. 181
    • Anonymus: Martin Seydel: Goethes Bedeutung für die Kultur der Stimme. S. 109
    • Anonymus: N. G. Shtieber: Russian gipsies and their music. S. 375
    • Anonymus: Anton Silhan: Wagners „Fliegender Holländer“. S. 376
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Edward Max Dowell. S. 109
    • Anonymus: Heinrich Spelthahn: Exotische Msuik. S. 246
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Zur Aufführung der Passionen von Heinrich Schütz. S. 113
    • Anonymus: Bruno Stein: E. Grieg und seine Bedeutung für die Musik, insbesondere für den Gesang. S. 110
    • Anonymus: A. Steiner-Schweizer: Joachims Beziehungen zu Zürich. S. 181
    • Anonymus: Die Stimme (Berlin): Rückblick auf das VII. Deutsche Sängerbundesfest in Breslau. S. 109
    • Anonymus: Heinrich Stoder: Das deutsche Volkslied in seinem Wesen und seiner Geschichte. S. 181
    • Anonymus: Josef Stolzing: Richard Wagner und die Moderne. S. 242
    • Anonymus: Josef Stolzing: Richad Wagner über die Moderne. S. 243
    • Anonymus: Süddeutsche Sänger-Zeitung (Heidelberg): Franz Curti. S. 181
    • Anonymus: Martial Teneo: Un romantique sous Louis-Philippe. S. 370
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Wasssili Illjitsch Safonoff. S. 374
    • Anonymus: Julien Tiersot: Soixante ans de la vie de Gluck (1714 bis 1774). S. 371
    • Anonymus: Julien Tiersot: Une lettre inédite de Rossini et l’interruption de sa carrière. S. 371
    • Anonymus: Eugen Thari: Volkslied und Lautenspiel S. 244.
    • Anonymus: A. F. J. Thibau: Über Bildung durch Musiker. S. 180
    • Anonymus: Robert Thomann: Der Männerchor Zürich. S. 177
    • Anonymus: Louis Thomas: Poèsie et musique. S. 370
    • Anonymus: Hjalmar Thuren: Das dänische Volkslied. S. 109
    • Anonymus: Hjalmar Thuren: Tanz und Tanzgesang im nordischen Mittelalter nach der dänischen Balladendichtung. S. 180
    • Anonymus: Amélia Thylleri: Ein Weg zur Verbesserung der sozialen Lage der Kunstgesanglehrer. S. 110
    • Anonymus: Vincenzo Tommasini: Claude Debussy e l’impresssionismo nella musica. S. 376
    • Anonymus: Luigi Torch: „Salomé“ di Riccardo Strauss. S. 376
    • Anonymus: Felice La Torre: Degli effetti del suoni sugli uomini. S. 376
    • Anonymus: Fausto Torrefranca: L’alliterazione musicale. S. 376
    • Francis Anonymus: Toye / Marcel Boulestin: Beckmessérianisme anglais. S. 269
    • Anonymus: Berta Tucholsky: Erinnerungen an Johannes Brahms. S. 244
    • Anonymus: Jean d’Udine: La musique des syllabes et les sirènes du Docteur Marage. S. 369
    • Anonymus: Jean d’Udine: La classification des timbres et les sons complémentaires. S. 370
    • Anonymus: Jean d’Udine: Vies parallèles. II. Massenet. S. 370
    • Anonymus: Jean d’Udine: Rimsky-Korssakow. S. 371
    • Anonymus: Bernhard Ulrich: Die „Pythagorischen Schmids-Füncklein“. S. 179
    • Anonymus: Paul Varton: Le journal d’une chanteuse annamite. S. 369
    • Anonymus: J. Veis: Eine einfache Kehlkopfmassage. S. 110
    • Anonymus: Georg Vogel: Über deutsche Gesangsaussprache. S. 110
    • Anonymus: Peter Wagner: Über Choralrhythmus. S. 180
    • Anonymus: J. B. Weckerlin: Une préface, Cemment je deviens bibliothècaire du conservatoire. S. 372
    • Anonymus: James Wedgwood: Modern organ-building, A new Manchester organ. S. 372
    • Anonymus: August Wellner: Eduard Grell. S. 111
    • Anonymus: Arno Werner: Musik und Musiker in der Landesschule Pforta. S. 178
    • Anonymus: Franz Wettlo: Singenlernen und Singenlehren. S. 109
    • Anonymus: Fr. Wiederman: Schillers Beziehungen zur Musik. S. 112
    • Anonymus: C. F. A. Williams: Presentday accompaniment of ancient Greek melodies. S. 180
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Richard Wagner an Minna Wagner. S. 181
    • Anonymus: C. F. A. Williams: August Wilhelmj. S. 181
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Zwei „Messias“-Probleme. S. 180
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Bachfest in Leipzig, Kantate 1908. S. 180
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): The musician astronomer. S. 109
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): „Harmony“ versus „Counterpoint“ in teaching. S. 180
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Muffat’s „Componimenti“. S. 180
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Sibelius in England. S. 180
    • Anonymus: Paul Ziegler: Wo bleibt das „Kinderbuch“ von Ludwig Erk? S. 112
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

08. Jg., 1908–1909Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 29Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Rudolf M. Breithaupt: Frédéric Chopin. S. 3
    • Stanislaw Graf Tarnowki: Zur Charakteristik Frédéric Chopin’s. S. 15
    • Barnard Scharlitt: Zwei Brieffragmente Chopin’s über den Bruch mit Georg Sand. S. 27
    • Ferdinand Hoesick: Chopin’s Lebensabend und Tod. S. 32
    • Bernard Scharlitt: Chopin und Wagner. S. 58
    • Ferdinand Hoesick: Ein angebliches Tagebuch Chopin’s. S. 67
    • Kurt Mey: Zu Hans von Wolzogens sechzigstem Geburtstag. S. 78
    • Herman Roth: Lied und Gedicht. S. 86
    • Emil Jaques-Dalcroze: Traditioooon! Offener Brief an eine Konservatoristin. S. 97
    • Wilhelm Altmann: Pablo de Sarasate. S. 103
    • Arthur Prüfer: „Aus Richard Wagners Geisteswelt“ von Hans von Wolzogen. S. 105
    • Hippolyte Fierens-Gevaert: Edgar Tinel. Der Mensch Der Künstler. S. 131
    • Edgar Tinel: Offener Brief. S. 140
    • Wilhelm Mauke: Ermanno Wolf-Ferrari. S. 142
    • Ermanno Wolf-Ferrari: Offener Brief an die Redaktion der „Musik“. S. 152
    • F. A. Geißler: Edmund Kretschmer. S. 157
    • Rudolf M. Breithaupt: Heinrich van Eyken ( 28. August 1908). S. 161
    • Richard Oehmichen: Viertes Deutsches Bachfest in Chemnitz 3.–5. Oktober. S. 168
    • Georg Kaiser: Zur neuen Gesamtausgabe Sämtlicher Schriften von Carl Maria von Weber. S. 195
    • Johannes Hatzfeld: Von katholischer Kirchenmusik. Auch eine Zeitfrage. S. 212
    • Karl Nef: Alte Meister des Klaviers II. Johann Kaspar Kerli 1627–1693. S. 225
    • Karl Nef: Alte Meister des Klaviers II: Johann Jakob Froberger 1667. S. 341
    • Oswald Kühn: Chopin’s Tagebuchblätter. Ein Wort der Erwiderung und der Klarstellung. S. 230
    • Albert Maecklenburg: Schopenhauer und seine Stellung zur Musik. S. 259
    • Ernst Challier sen.: Wem gehört der Konzertsaal? Eine statistische Skizze. S. 276
    • F. Gustav Jansen: Briefwechsel zwischen Robert Franz und Robert Schumann. S. 280. 346
    • Robert Mayrhofer: Eine Frage an das Gehör (zweiter Aufsatz). S. 292
    • Arthur Liebscher: Die Variationenform als Ausdruckmittel bei Max Reger. S. 323
    • Otto Schmid: Historische Schweizer Märsche und Signale. S. 360
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Bericht über den zweiten Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft zu Basel vom 25. bis 27. September 1906.
    • S. 232.
    • Anonymus: Otto Böckel: Psychologie der Volksdichtung. S. 363
    • Anonymus: Albert Fuchs: Taxe der Streichinstrumente. Anleitung zur Einschätzung der Geigen. Violen, Violoncelle, Kontrabässe usw. nach Herkunft und Wert. S. 173
    • Anonymus: Siga Garsó: Schule der speziellen Stimmbildung auf der Basis des losen Tones. Mit praktischen Übungen. S. 171
    • Anonymus: Georg Göhler: Über musikalische Kultur. S. 296
    • Anonymus: Karl Grunsky: Musikästhetik. S. 295
    • Anonymus: A. N. Harzen-Müller: Verzeichnis der plattdeutschen Kunstlieder und ihrer Komponisten. S. 365
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethovens sämtliche Briefe. Kritische Ausgabe mit Erläuterungen. V. Band. S. 294
    • Anonymus: Otto Keller: Geschichte der Musik. Ein Hand- und Lehrbuch nach der dritten, vermehrten und verbesserten Auflage des illustrierten Hauptwerkes. S. 171
    • Anonymus: Felix Krüger: Beziehungen der experimentellen Phonetik zur Psychologie. S. 171
    • Anonymus: Gustav Neuhaus: Das natürliche Notensystem. S. 112
    • Anonymus: Alexander Polinski: Geschichte der polnischen Musik. S. 61
    • Anonymus: Ernst v. Possart: Die Kunst des Sprechens. S. 111
    • Anonymus: Hugo Riemann: Kleines Handbuch der Musikgeschichte. 2. Band der „Handbücher der Musiklehre“, herausgegeben von Xaver Scharwenka. S. 171
    • Sebastian Anonymus: Röckl / Erich W. Engel: Richard Wagners Leben und Werke im Bilde (Abreißkalender für 1909). S. 365
    • Anonymus: Georges Servières: Weber. S. 114
    • Anonymus: Paul Stoeving: Von der Violine. S. 172
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 14. Klaviertrio. S. 185
    • Anonymus: Backer-Gröndahl für Mezzosopran oder Bariton mit Begleitung des Pianoforte. S. 117
    • Anonymus S. Barmotine: op. 4. Sonate pour piano. op. 5. Six morceaux pour piano. S. 116
    • Anonymus: Constanz Berneker: „Sonnenlieder“. Drei Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 117
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 8. „Lernt lachen“, für Alt- und Baritonsolo, gemischten Chor und großes Orchester. S. 175
    • Anonymus: Felix Blumenfeld: op. 38. „Près de l’eau“. Six morceaux détachés pour piano. S. 115
    • Anonymus: Karl Bohlin: Piano-Violin-Sonate. S. 367
    • Anonymus: L. Bonvin: op. 8, 12 b No. 1, 77 a. Kompositionen für Orgel. S. 298
    • Anonymus: Hakon Börresen: op. 8. Vier Lieder. S. 117
    • Anonymus: G. H. G. v. Brucken-Fock: op. 18. Vierzehn Lieder für Sopran. S. 118
    • Anonymus: G. H. G. v. Brucken-Fock: op. 23. Sonate für Klavier und Violine. S. 367
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Concerto per un pianoforte principale e diversi strumenti ad arco, a flato ed a percussione. Aggiun, tovi un coro finale per voci d’uomini a sei parti. S. 114
    • Anonymus: Frédéric Chopin: Trauermarsch aus op. 35, für Orchester instrumentiert von Henry J. Wood. S. 62
    • Anonymus: Anna Cramer: op. 1. Fünf Gesänge von Klaus Groth für eine Singstimme und Klavier. op. 2. Fünf Gedichte von O. J. Bierbaum für eine Singstimme und Klavier. S. 118
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Zweite Folge. Denkmäler der Tonkunst in Bayern. 5. Jahrgang. 2. Lieferung. Werke Hans Leo Hasslers. II. Teil (Rudolf Schwartz). S. 296
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Violinschule Teil I. Gleiche Fingerhaltung. S. 116
    • Anonymus: Josef Eisenberger: Op. 7–11. Lieder für eine Singstimme mit Pianofortebegleitung. S. 118
    • Anonymus: Eugen Eschwege: op. 1. Ausgewählte Lieder. S. 175
    • Anonymus: Gregor Fitelberg: op. 18. „Das Lied vom Falken“. Tondichtung für großes Orchester. S. 336
    • Anonymus: Karl Goepfart: op. 93. Quartett für Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott. S. 367
    • Anonymus: Elsa Gregory: Fünf Gesänge nach Dichtungen von Alfred Mombert. S. 299
    • Anonymus: Edvard Grieg: Unvollendetes Quartett (F-dur) für zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 367
    • Anonymus: Knud Harder: op. 1. Zwei Klavierstücke. S. 299
    • Anonymus: Ulrich Hildebrandt: op. 10. „Marien-Klage“. Geistliches Lied für eine mittlere Singstimme mit Begleitung des Pianoforte oder der Orgel S. 368
    • Anonymus: F. W. Holloway: op. 36. Introduction and Allegro. op. 37. Sonata in G minor. S. 298
    • Anonymus: Emile Jaques-Dalcroze: Wanderlieder im Volkston. Bd. I-III. S. 117
    • Anonymus: B. Kalafati: op. 9. Trois bagatelles pour piano. S. 116
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: Lieder und Gesänge. S. 297
    • Anonymus: Adolf Klages: op. 19. „Der Talisman oder „König Wurzelmans Tanzmeister. Märchendichtung nach G. Kastrupps „Gnomenmärchen“ für Solostimmen, Kinderchor, Klavierbegleitung und Deklamation. S. 367
    • Anonymus: Werner Kremling: op. 4. Drei Lieder für eine Altstimme mit Klavierbegleitung. op. 5. „Abendstern“. Lied für eine tiefe Altstimme mit Klavierbegleitung. S. 117
    • Anonymus: Armin Kroder: Drei Lieder. S. 368
    • Anonymus: Anatole Liadow: op. 57. Trois morceaux pour piano S. 116
    • Anonymus: Wilhelm Middelschulte: Toccata über den Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“. S. 235
    • Anonymus: Raymond Moulaert: Sonate pour orgue (d-moll). S. 298
    • Anonymus: Franziskus Nagler: op. 35. Fünf lyrische Gesänge für eine Singstimme mit Begleitung des Klaviers. S. 118
    • Anonymus: Niemann, Walter. Op. 5. „Pastellbilder“. Vier kleine Charakterstücke für Klavier. S. 298
    • Anonymus: Niemann, Walter. Op. 6. „Meißner Porzellan“. Kleine Suite im alten Stil. S. 298
    • Anonymus: Arthur Perleberg: op. 9. „Pierrot marié“. Liederkreis von O. E. Hartleben. S. 228
    • Anonymus: Hallgrimur Pétursson: Passiusälmar. S. 366
    • Anonymus: Hans Pritzner: op. 23. Klavierquintett. S. 274
    • Anonymus: Rudolph v. Proscházka: op. 22. „Aus alten und jungen Tagen“. Zehn Gesänge für eine Singstimme und Pianoforte. S. 117
    • Anonymus: Max Reger: op. 102. Klaviertrio e-moll. S. 185
    • Anonymus: Alexander Scriabine: op. 53. Cinquième Sonate pour piano. S. 368
    • Anonymus: Robert Schumann: Studie für den Pedalflügel (aus op. 56). Bearbeitung für Pianoforte, Violine und Viola von Fr. Spiro. S. 116
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 47. Sonate No. 4 für Violine und Pianoforte. S. 367
    • Anonymus: Theodore Spiering: op. 1. Fünf Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 118
    • Anonymus: Edgar Tinel: op. 44. „Katharina“. Dramatisch Legende in drei Bildern. S. 173
    • Anonymus: Edgar Tinel: op. 47. Le 150e Psaume pour choeur à quatre voix d’hommes avec accompagenment d’orgue. S. 174
    • Anonymus: Richard Wagner: „Weihegruß“. Vierstimmiger Männerchor. Herausgegeben von Wilhelm Kienzl. S. 116
    • Anonymus: Bruno Walter: Klaviertrio in f-dur. S. 374
    • Anonymus: Th. W. Werner: „Die Lieder der jungen Kathatrina May“. Ein Liederkreis nach Gedichten von Gustav Schüler, für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 118
    • Anonymus: Joseph Wieniawski: op. 22. Sonate pour piano. S. 235
    • Anonymus: Joseph Wihtol: op. 31. Sieben Lider für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. op. 34. Fünf Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 299
    • Anonymus: Woyrsch, Felix. op. 51. „Totentanz“. Ein Mysterium für Solostimme, Chor und Orchester. S. 233
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze.
    • Anonymus: Hermann Abert: Herzog Karl von Württemberg und die Musik. S. 300
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Kunst und Reklame. S. 120
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Thematische Analysen der in den Konzerten der Tonkünstlerversammlung zur Aufführung gelangenden neuen symphonischen Werke und Kammermusikkompositionen. S. 120
    • Anonymus: Fedinand Avenarius: Von der Nachfolge Wagner. S. 176
    • Anonymus: Ferdinand Avenarius: Wider die Konzertagenten. S. 176
    • Anonymus: Richard Batka: Operettenkoller. S. 177
    • Anonymus: Richard Batka: Stimmen der Stille. S. 177
    • Anonymus: Richard Batka: Ein unveröffentlichtes Opernfragment Richard Wagners. S. 178
    • Anonymus: Richard Batka: Zur Musik von Richard Wagners „Hochzeit“. S. 178
    • Anonymus: Richard Batka: Der lustige Mozart. S. 178
    • Anonymus: Richard Batka: Historchen von Anton Dvorak. S. 300
    • Anonymus: Richard Batka: Eine Komposition Franz Grillparzers. S. 300
    • Anonymus: Paul Bekker: Hector Berlioz‘ „Die Trojaner“. S. 120
    • Anonymus: Paul Bekker: Streifzüge durch das musikalische Paris. S. 302
    • Anonymus: Adolf Beyschlag: Händel und die willkürlichen Auszierungen seiner Werke. S. 119
    • Anonymus: Ernst Boehe: Die Musikstadt München. S. 120
    • Anonymus: Friedrich Brandes: Schulz-Beuthen. S. 177
    • Anonymus: Paul Busching: Die soziale Bewegung der deutschen Orchestermusiker. S. 301
    • Anonymus: Max Chop: Die Entwickelung unserer modernen Tonkunst. S. 122
    • Anonymus: Carlos Droste: Hedwig Reicher-Kindermann. S. 120
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Königliche Oper in Berlin im Spieljahr 1907/8. S. 121
    • Anonymus: Georg Göhler: Missa solemnis und Neunte Symphonie. S. 176
    • Anonymus: Georg Göhler: Richard Strauß, der Bekenner und der Schriftsteller. S. 178
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Zur Frage der vokalen Auszierung Händelscher Oratorien. S. 119
    • Anonymus: Felix Günther: Das Musikleben in Alt-Wien im Lichte der zeitgenössischen Musik. S. 122
    • Anonymus: Richard Hähn: Einheitliche Bühnenaussprache. S. 120
    • Anonymus: Richard Hähn: und Eylau, Wilhelm, Vom 4. Musikpädagogischen Kongreß. S. 121
    • Anonymus: Julius Hey: München-Augsburg als Pflegestätten deutschen Schulgesangs. S. 120
    • Anonymus: Leipzig Illustrierte Zeitung: Die deutschen Universitätsmusikdirektoren. S. 303
    • Anonymus: Ludwig Karpath: Die Enthüllung des Brahmsdenkmals in Wien. S. 122
    • Anonymus: Paula Karsten: Das Orchester der Javaner. S. 122
    • Anonymus: Rudolf Kastner: Schweizerisches Tonkünstlerfest. S. 122
    • Anonymus: Otto Keller: Die 44. Tonkünstlerversammlung in München. S. 121
    • Anonymus: Otto Keller: Die Enthüllung des Brahmsdenkmals in Wien und die Brahmsausstellung. S. 121
    • Anonymus: Otto Keller: Zu Sofie Menters 60. Geburtstage. S. 122
    • Anonymus: Otto Keller: Der Dresdener Franz Schubert. S. 122
    • Anonymus: Otto Keller: Nikolaus Rimsky-Korssakow. S. 122
    • Anonymus: Henri Kling: Haydn und Mozart und die Freimaurerei. S. 122
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner und seine erste Gattin S. 121
    • Anonymus: Erich Kloss: Zur Neueinstudierung des „Lohengrin“ in Bayreuth. S. 122.
    • Anonymus: Adolph Kohut: Persönliche Erinnerungen an Hedwig Reicher-Kindermann. S. 122
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins (Darmstadt): Christian Weise. S. 124
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins (Darmstadt): Übersicht über die Kirchengesangvereine im Jahre 1908. S. 124
    • Anonymus: Emil Krause: Kurze, populär gefaßte Darstellung der Entwickelung des Orgelspiels und der Orgelkomposition. S. 124
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Symphoniker. S. 120
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Briefe v. Albert Lortzing. S. 301
    • Anonymus: Otto Lessmann: Goethes „Faust“ in Weimar. S. 120
    • Anonymus: Otto Lessmann: Die Orientfahrt der Berliner Liedertafel. S. 120
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Eine Aufführung meiner d-moll Symphonie. Von Robert Volkmann. S. 121
    • Anonymus: Paul Marsop: Zur Münchner Musikrevolution S. 119
    • Anonymus: Herman Meister: Zum Verfall der Operette. S. 121
    • Anonymus: Arthur Neißer: Ein Schubertfest in Lille. S. 119
    • Anonymus: Neue Revue (Berlin): Ein deutscher Kaufmann in Südwest-Afrika. S. 178
    • Anonymus: Paul Ottheimer: Bruckners „Neunte“. S. 177
    • Anonymus: August Püringer: Ein Brahmsdenkmal in Wien. S. 120
    • Anonymus: Max Puttmann: Musiker in Thüringer Landen. S. 121
    • Anonymus: Herman Roth: Vom Leipziger Bachfest. S. 121
    • Anonymus: Ernst Rychnowsky: Zwei Beethoven-Briefe. S. 301
    • Anonymus: Ernst Rychnowsky: Richard Wagners Gespräche mit Wilhelm Tappert. S. 300
    • Anonymus: Paul Schlesinger: Die 44. Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in München. S. 121
    • Anonymus: Paul Schlesinger: Bayreuth 1908. S. 122
    • Anonymus: Hermine Schmidt: Die „große Entdeckung“. S. 120
    • Anonymus: Karl Schmidt: Der Liedertafelstil in der Kirchenmusik S. 124
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Die Musik in Deutschland. S. 122
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Verdi-Kultus in Italien. S. 121
    • Anonymus: Georg Schünemann: Zur Flötentechnik des 18. Jahrhunderts. S. 120
    • Anonymus: Paul Schwers: Zur 44. Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in München S. 120
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Pater Hartmann von An der Lan-Hochbrunn. S. 119
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Das Bachfest in Leipzig. S. 120
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Lauchstädt. S. 121
    • Anonymus: Arthur Seidl: Offener Brief. S. 120
    • Anonymus: K. Serroda: Der Opernregisseur. S. 176
    • Anonymus: Arthur Smolian: Die Enthüllung des Bach-Denkmals in Leipzig. S. 123
    • Anonymus: Arthur Smolian: Musikalische Rückständigkeit. S. 124
    • Anonymus: August Spanuth: Richard Strauß bei Wanamaker. S. 122
    • Anonymus: August Spanuth: Zur fortschreitenden Entwickelung. S. 123
    • Anonymus: August Spanuth: Musikalischer Fortschritt in England. S. 124
    • Anonymus: August Spanuth: Das Münchener Tonkünstlerfest. S. 124
    • Anonymus: August Spanuth: Der gekürzte und der ungekürzte Wagner. S. 124
    • Anonymus: Richard Strauß: Offener Brief. S. 120
    • Anonymus: Süddeutsche Monatshefte: Briefe von Johannes Brahms und Joseph Joachim. S. 302
    • Anonymus: Eduard Wahl: München als Musik- und Theaterstadt. S. 123
    • Anonymus: S. Weimar: Über Kirchengesang. S. 124
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

2. Quartal, Bd. 30Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Marsop: Künstlertheater und Musikdrama (Zur Bühnen- und Konzertreform Achte Folge). S. 3
    • Richard Hähn: Armen und Singen. S. 67
    • Dr. Med. Ahrent: Sänger und Gesangsarzt. S. 81
    • Robert Petch: Die Tragik des „Fliegenden Holländers“. S. 86
    • Karl Nef: Alte Meister des Klaviers IV: Johann Pachelbel 1653–1706. S. 92
    • Karl Nef: Alte Meister des Klaviers V: Francois Couperin 1668–1735. S. 275
    • Paul Marsop: Römischer Musikbrief. S. 96
    • Felix Welcker: Francois Auguste Gevaert. S. 99
    • Ernst Wolff: Zur Felix Mendelssohns hundertjährigem Geburtstag (3. Feburar 1909). S. 131
    • Ernst Rychnovsky: Aus Felix Mendelssohn Bartholdys letzten Lebenstagen. S. 141
    • Richard Hohenemser: Über Felix Mendelssohn Bartholdys geistliche Musik. S. 147
    • Ernst Wolff: Sechs unveröffentlichte Briefe Felix Mendelssohn Bartholdys an Wilhelm Taubert. S. 165
    • Artur Eccarius-Sieber: Mendelssohns Klavierstil und Klavierwerke. S. 171
    • Albert Kopfermann: Zwei musikalische Scherze Felix Mendelssohns. S. 179
    • Felix Weingartner: Die schöne Königin. Ein Märchen. S. 195
    • Max Steinitzer: Ein Brief Richard Wagners an Peter Cornelius, neu entdeckt und herausgegeben. S. 204
    • Musikomikus: Der neue Musikkritiker. Dramolet in einem Aufzug. S. 207
    • Max Steinitzer: Norens „Kaleidosokop“ im Lichte der Nationalitäten, oder „Was ist Melodie?“ Eine Leipziger philosophische Untersuchung. S. 217
    • Anonymus: An die deutschen Tonsetzer. Mitteilung des Deutschen Musikverlags (Walther Stolzingsche Stiftung). S. 222
    • Mephistopheles: Die 144. Kakophonikerversammlung in Bierheim. Ein Reformkasperlspiel in drei Erhebungen. S. 225
    • Hans Lindloff: Randglossen zu neun berüchtigten Zeitgenossen. S. 242
    • F. A. Geißler: „Elektra“ von Richard Strauß. Uraufführung im Königlichen Opernhause zu Dresden am 25. Januar 1909. S. 243
    • Richard Scheumann: Briefe berühmter Komponisten aus dem Archiv des Königlichen Hof- und Domchores zu Berlin. S. 259
    • Ernst Challier sen.: Das Für und Wider der Erweiterung der 30jährigen Schutzfrist. S. 271
    • Hermann Erler: Nicolai von Wilm. Zum 4. März 1909. S. 278
    • Karl Weinmann: Karl Proske. Der Restaurator der klassischen Kirchenmusik. S. 323
    • Edvard Grieg: Briefe an Oscar Meyer. S. 330
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Marie Olenine d’Alheim: Les legs de Moussorgski. S. 109
    • Anonymus: Bach-Jahrbuch: 4. Jahrgang 1907. Im Auftrage der neuen Bachgesellschaft herausgegeben von Arnold Schering. S. 40
    • Anonymus: Hugo Daffner: Die Entwicklung des Klavierkonzerts bis Mozart. S. 109
    • Anonymus: Henry T. Finck: Edvard Grieg. In deutscher Übertragung herausgegeben von Arthur Laser. S. 352
    • Anonymus: C. L. Hanon: Der Klaviervirtuose. Sechzig Übungen. S. 42
    • Anonymus: C. R. Hennig: Einführung in das Wesen der Musik. S. 107
    • Anonymus: Sebastian Hensel: Die Familie Mendelssohn 1729–1847. S. 182
    • Anonymus: Louise Heritte-Viardot: Die Natur in der Stimmbildung. Für Redner und Sänger. S. 283
    • Anonymus: Georg Kaiser: Sämtliche Schriften von Carl Maria von Weber. Kritische Ausgabe. S. 39
    • Anonymus: Karl Klingmann: Felix Mendelssohn-Bartholdy’s Briefwechsel mit Legationsrat Karl Klingemann in London. S. 181
    • Anonymus: Adolph Kohut: Friedrich Schiller im seinen Beziehungen zur Musik und zu Musikern. S. 284
    • Anonymus: La Mara: Marie von Mouchanoff-Kalergis in Briefen an ihre Tochter. Ein Lebens- und Charakterbild. S. 352
    • Anonymus: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. 6. Auflage. Band 18. S. 353
    • Anonymus: Heinrich Rietsch: Die Grundlagen der Tonkunst. S. 283
    • Anonymus: Hermann Schröder: Naturharmonieen. S. 106
    • Anonymus: Emil Sutro: Das Doppelwesen des Denkens und der Sprache. S. 40
    • Anonymus: Rudolph Vogel: Spielmannsglück. Märchenspiel in fünf Aufzügen. S. 283
    • Anonymus: Anton Weiß: Franz von Schober. S. 352
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Eugen d’Albert: „Zierlichkeit des Schäferlebens“. Für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 44
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 12. Vier Gesänge mit Klavierbegleitung. S. 287
    • Anonymus: Anton Averkamp: Fünf geistliche und sieben weltliche Lieder für den Konzertgebrauch bearbeitet. S. 110
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Sonaten und Partiten für Violine allein. Herausgegeben von Joseph Joachim und Andreas Moser. S. 43
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 9. „Flagellantenzug“. S. 286
    • Anonymus: Theodor Blumer jun.: op. 23. Sonate für Violoncell und Klavier in b-moll. S. 284
    • Anonymus: Albert Brennecke: op. 1. Drei Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 285
    • Anonymus: Akos v. Buttykay: op. 10. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 44
    • Anonymus: Collegium musicum. Herausgegeben von Hugo Riemann. No. 21 bis 23, 25, 26, 28–31, 36 und 37. S. 111
    • Anonymus: Leland A. Cossart: op. 18. Sonate für Violoncell und Klavier in C-dur. S. 284
    • Anonymus: Franz Curti: „Die Schlacht“. Für Männerchor, kleinen Baßchor, Tenorsolo und Orchester. S. 368
    • Anonymus: Carl Davidoff: Kompositionen für Violoncell mit Orchester, revidiert von Julius Klengel. Op. 5, 7, 14, 18, 31. S. 284
    • Anonymus: Robert Dencker: op. 1. Drei Lieder für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. S. 288
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. 24. und 25. Band. Hans Leo Haßlers Werke. III. Band. S. 110
    • Anonymus: Hermann Durra: Lieder und Gesänge. S. 285
    • Anonymus: August Enna: Vier Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 286
    • Anonymus: Gregor Fitelberg: op. 21. Fünf Lieder. op. 22. Sechs Lieder. S. 112
    • Anonymus: Ernst Flügel: op. 64. Vier Lieder für eine mittlere Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 285
    • Anonymus: Martin Friedland: „Von Weib und Welt.“ S. 286
    • Anonymus: Edvard Grieg: Drei Klavierstücke. Nachgelassenes Werk, herausgegeben von Julius Röntgen. S. 111
    • Anonymus: Alfred Grünfeld: op. 53. Six morceaux pour piano. S. 112
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Der arme Kunrad. Für vierstimmigen Männerchor a cappella. S. 354
    • Anonymus: Kurt Hösel: Acht Lieder für eine Singstimme und Klavier. S. 288
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: „Aphorismen.“ Ein Zyklus von 17 Skizzen für Klavier. S. 112
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: Kompositionen für Orgel S. 43
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 64. Vier Klavierstücke. S. 112
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 77. Zwei Männerchöre mit Begleitung des Orchesters. S. 354
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Op. 76. Acht vierstimmige Lieder für Frauenstimme ohne Begleitung. S. 287
    • Anonymus: Josef Kohler: op. 17–24. Acht Lieder nach eigenen Texten für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 285
    • Anonymus: Georg Langheinrich: op. 1. Fünf Lieder. S. 285
    • Anonymus: C. Ad. Lorenz: op. 80. „Das Licht“. S. 287
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: Geistliche Lieder für Gemeinde und Haus. S. 43
    • Anonymus: Maurice Moszkowski: op. 79, No. 3. Valse pour Piano. op. 80. Deux morceaux pour piano. S. 112
    • Anonymus: Heinrich G. Noren: op. 27. Zwei Leider für eine Singstimme mit Klavier. S. 285
    • Anonymus: Max Reger: op. 103 a. Sechs Vortragsstücke (Suite in a-moll) für Violine und Pianoforte. S. 44
    • Anonymus: Max Reger: op. 102. Violinkonzert. S. 305
    • Anonymus: Leopold Reichwein: op. 5. Vier Lieder. S. 285
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 47. Oud-Nederlandsche Volksliederen voor eene Zangstem en Piano. S. 288
    • Anonymus: Louis Victor Saar: op. 49. Sechs Gesänge für zwei Singstimmen mti Begleitung des Pianoforte. S. 285
    • Anonymus: Andor Saxlehner: op. 32. Trio für Klavier, Violine und Violoncell. S. 354
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: op. 10. Zwei Männerchöre. S. 42
    • Anonymus: Max Schillings: „Herbstbild“. S. 44
    • Anonymus: Alexander Schwarz: Lieder für eine Singstimme und Klavier. S. 288
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 86. Sieben Stücke für das Pianoforte. S. 111
    • Anonymus: Georg Stern: op. 2. Drei Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 285
    • Anonymus: Sigismund Stojowski: op. 22. Konzert in G für Violine. S. 44
    • Anonymus: Theodor Streicher: Chorliedchen aus den „Jungfern von Bischofsberg“ (Gerhart Hauptmann) für gemischten Chor und Orchester. S. 43
    • Anonymus: Julius Wachsmann: op. 9. „Sommernächte.“ Drei Gesänge. S. 42
    • Anonymus: Leo Weiner: op. 5. „Fasching.“ Humoreske für kleines Orchester. S. 354
    • Anonymus: August Weiß: op. 65. Leichte Stücke mit Phrasierung und Fingersatz für Klavier. S. 112
    • Anonymus: August Weiß: Kompositionen für Pianoforte. S. 112
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Allensteiner Zeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 342
    • Anonymus: Altdammer Landbote: Zum 100jährigen Geburtstage Mendelssohn-Bartholdys. S. 342
    • Anonymus: Max Auer: Anton Bruckner. S. 249
    • Anonymus: Siegmund Auerbach: Die Lokalisation des Musiksinnes. S. 247
    • Anonymus: Fritz Bassermann: Frankfurter Erinnerungen an Sarasate. S. 105
    • Anonymus: Richard Batka: Lilli Lehmann. S. 38
    • Anonymus: Richard Batka: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 349
    • Anonymus: Paul Bekker: Musikalische Zitate. S. 248
    • Anonymus: Paul Bekker: Felxi Mendelssohn-Bartholdy. S. 342
    • Anonymus: Ernst Berger: Deutscher Männergesang. S. 249
    • Anonymus: Ernst Berger: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 344
    • Anonymus: Berliner Abendpost: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 342
    • Anonymus: Berliner Börsen-Courier: Lilli Lehmann. S. 38
    • Anonymus: Berliner Morgenpost: Die Mendelssohns und Berlin. S. 346
    • Anonymus: Berliner Zeitung am Mittag: Lilli Lehmann. S. 37
    • Anonymus: Berliner Zeitung am Mittag: Bei Ernestine Schumann-Heink. S. 247
    • Anonymus: Marie Bessmertny: Anton Rubinstien über Mendelssohn. S. 350
    • Anonymus: Elsa Bienenfeld: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Bitterfelder Allgemeiner Anzeiger: Mendelssohn-Bartholdy. S. 343
    • Anonymus: Julius Blaschke: Zum 50jährigen Todestage des Musikdirektors Mosewius. S. 36
    • Anonymus: Julius Blaschke: Von der Geburtsstätte des Mendelssohnschen Quartetts, „Wer hat dich, du schöner Wald“. S. 350
    • Anonymus: Julius Blaschke: Mendelssohn und Goethe. S. 350
    • Anonymus: W. Borchers: Zur Erinnerung an Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 343
    • Anonymus: Paul Bornstein: Friedrich Hebbel und Peter Cornelius. S. 248
    • Anonymus: C. A. Bratter: Komponistenhonorare. S. 34
    • Anonymus: Carl Burrian: Seltsame Enthüllungen. S. 34
    • Anonymus: K. C.: Mendelssohn in Rom. S. 344
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: Ein Lorbeerkranz für Mendelssohn aus Zahlen geflochten. S. 350
    • Anonymus: Max Chop: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346
    • Anonymus: Cöthensche Zeitung: Zum Gedächtnis Felix Mendelssohn-Bartholdys. S. 347
    • Anonymus: Alexander Dillmann: Das szenische Problem des „Götterdämmerung“-Schlusses. S. 36
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Felix Mendelssohns Kammermusik. S. 350
    • Anonymus: F. G. Edwards: Die ersten Aufführungen des „Paulus“ in England. S. 351
    • Anonymus: Louis C. Elson: Mendelssohns Stellung in der Musikgeschichte. S. 351
    • Anonymus: Louis C. Elson: Ein Mendelssohn-Programm. S. 351
    • Anonymus: Karl Eppner: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 344
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Mendelssohn in England. S. 350
    • Anonymus: Gustav Ernest: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346
    • Anonymus: R. v. Felsenegg: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 344
    • Anonymus: A. Fleischer: Der deutsche Männergesang 1808–1908. S. 248
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Eine historische Ausstellung von Musikwerken S. 279
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Das verstaatlichte Konservatorium. S. 249
    • Anonymus: Fremdenblatt (Wien): Der „Ramismus“. S. 280
    • Anonymus: Paul Fritz: Jakob Ludwig Felix Mendelssohn. S. 346
    • Anonymus: Eduard Fueter: Der Musikkrach. S. 247
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: General-Anzeiger (Bonn): Zum 100. Geburtstag Mendelssohns. S. 343
    • Anonymus: C. Gerhard: Felix Mendelssohn und die Frauen. S. 350
    • Anonymus: Der Gesellige (Graudenz): Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Anonymus: Georges Grove: Mendelsssohns „Paulus“. S. 351
    • Anonymus: Ernst Günther: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Hamburgische Konzert- und Theaterzeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 350
    • Anonymus: Hannoversches Tageblatt: Mendelssohn-Batholdy. S. 344
    • Anonymus: Heilbronner Generalanzeiger: Felix Mendelssohn-Bartholdys 100jähriger Geburtstag. S. 344
    • Anonymus: Hildesheimer Kurier: Aus neuen Briefen Mendelssohns. S. 344
    • Anonymus: Alexis Hollaender: Der Gesangunterricht in dem neuen Lehrplan. S. 279
    • Anonymus: Georges Humbert: Felix Mendelssohn-Bartholdy et son voyage en Suisse. S. 351
    • Anonymus: Edgar Istel: Die romantische Instrumentalmusik. S. 279
    • Anonymus: Martin Jacobi: Paganini in Deutschland. S. 279
    • Anonymus: W. Kaiser: Aus der Geschichte eines alten Chores. S. 101
    • Anonymus: Max Kalbeck: Ein Brief Felix Mendelssohns. S. 349
    • Anonymus: E. Kasch: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: Rudolf Kastner: In memoriam Felix Mendelssohn-Bartholdys. S. 345
    • Anonymus: Karl Klingemann: Felix Mendelssohn-Bartholdy in seinen Briefen. S. 351
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Pablo de Sarasate. S. 105
    • Anonymus: Kölnische Zeitung: Zu Felix Mendelssohns 100. Geburtstag. S. 345
    • Anonymus: Adolph Kohut: Im Dollarlande vor 60 Jahren. S. 248
    • Anonymus: Adolph Kohut: Felix Mendelssohn-Bartholdy und Karl Immermann. S. 345
    • Anonymus: Julius Korngold: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 349
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengsangvereins für Deutschland: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 349
    • Anonymus: Leonard Korth: Uhlands Gedichte in der musikalischen Komposition S. 35
    • Anonymus: Krakau: Jaques-Dalcroze’s musikalisch-rhythmische Gymnastik. S. 239
    • Anonymus: Karl Krebs: Karl Friedrich Zelter. S. 247
    • Anonymus: E. R. Kroeger: Über den pädagogischen Wert der Mendelssohnschen Klaviermusik. S. 351
    • Anonymus: K. Küffner: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Lilli Lehmann: Brief an Felix Weingartner. S. 282
    • Anonymus: Leipziger Neueste Nachrichten: Felix Mendelssohn-Bartholdy bei Goethe. S. 345
    • Anonymus: Leipziger Volkszeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Ella Lindner: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 342
    • Anonymus: Friedrich Hermann Löscher: Felix Mendelssohn-Bartholdys Bedeutung für den volkstümlichen Gesang. S. 344
    • Anonymus: Rudolf Louis: Zum 100. Geburtstage Felix Mendelssohns. S. 348
    • Anonymus: Hans Löw: Mendelssohns „Elias“. S. 342
    • Anonymus: Lübeckische Anzeigen und Zeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 344
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 342
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Der Schweizerpsalm. S. 249
    • Anonymus: Mainzer Anzeiger: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Anonymus S. Markus: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: Paul Marsop: Von der Münchener musikalischen Volksbibliothek. S. 102
    • Anonymus: W. S. B. Mathews: Mendelssohn und sein „Rondo capriccioso“. S. 351
    • Anonymus: A. Mendelssohn-Bartholdy: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: Gustav Mendelssohn-Bartholdy: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Anonymus: Franz Menge: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 351
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mendelssohn und die Kirchenmusik. S. 351
    • Anonymus: The Musician (Boston): Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 343
    • Anonymus: Nationalzeitung (Berlin): Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 343
    • Anonymus: Karl Nef: Mendelssohns Wirken. S. 350
    • Anonymus: Arthur Neißer: Felix Mendelssohn-Bartholdy, der Freund. S. 351
    • Anonymus: Otto Neitzel: Pablo de Sarasate. S. 104
    • Anonymus: Neue Freie Presse (Wien): Die dritte Frau. S. 36
    • Anonymus: Neue Preußische (Kreuz-)Zeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 343
    • Anonymus: Neue Zürcher Zeitung: Felix Mendelssohn. S. 349
    • Anonymus: Neues Wiener Tagblatt: Der Begründer des Männergesangvereines. S. 193
    • Anonymus: Angelo Neumann: Striche in den Wagner-Werken. S. 282
    • Anonymus: Franziska Neumann: Eine Frankfurter Erinnerung an Mendelssohn. S. 347
    • Anonymus: Heinrich Neumann: Felix Mendelssohn-Bartholdy und Berlin. S. 346
    • Anonymus: Niederschlesischer Anzeiger (Glogau): Mendelssohns Bedeutung für unser Musikleben. S. 344
    • Anonymus: Walter Niemann: Felix Mendelssohn-Bartholdys Klaviermusik. S. 350
    • Anonymus: C. Norden: Felix Mendelssohn-Bartholdy als Musiker und Mensch. S. 346
    • Anonymus: Egon Noska: Das Hundertjahrjubiläum des deutschen Männergesangs. S. 279
    • Anonymus: Oberschlesische Volksstimme (Gleiwitz): Zum 100. Geburtstag Mendelssohn-Bartholdys. S. 344
    • Anonymus: Arthur Obst: Die Familie Mendelssohn in Hamburg. S. 348
    • Anonymus: Pfälzer Zeitung: Felix Mendelssohns 100. Geburtstag. S. 345
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346. 351
    • Anonymus: Rudolf Frhr. Procházka: Robert Franz und Felix Mendelssohn. S. 350
    • Anonymus: Max Puttmann: Felix Mendelssohn als Vokalkomponist. S. 350
    • Anonymus: Max Reger: Felix Mendelssohn-Bartholdys „Lieder ohne Worte“. S. 351
    • Anonymus: Carl Reinecke: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Aonymuus: Remscheider Zeitung: Felix von Mendelsssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Rheinischer Kurier (Wiesbaden): Mendelssohn und Goethe. S. 346
    • Anonymus: Rheinisch-Westfälische Zeitung (Essen): Mendelssohn und das moderne musikalische Schaffen. S. 347
    • Anonymus: Hermann Ritter: Mein neues Streichquartett. S. 103
    • Anonymus: May de Rüdder: Mendelssohn et Schumann. S. 351
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 348
    • Anonymus: Helene Sarner: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346
    • Anonymus: Richard Schaukal: Beiträge zum Problem des Musikalischen. S. 102
    • Anonymus: Georg Schaumburg: Eine Tristan-Erinnerung. S. 101
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Balletsorgen. S. 36
    • Anonymus: H. Schmid: Sechstes akademisches Konzert (Mendelssohn-Feier). S. 348
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346. 349
    • Anonymus: Schwäbische Rundschau (Eßlingen): Zum 100. Geburtstag Felix Mendelssohn-Bartholdys. S. 347
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Urteile über Mendelssohn von Andreae, Hegar, Huber, Munzinger, Prelinger, Radecke, Spitteler und Widmann. S. 350
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Romantisches. S. 350
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Mendelssohn, der Verherrlicher der Schweiz. S. 350
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Felix Mendelssohn. S. 350
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Ein Urteil des aargauischen Komponisten Th. Fröhlich über Mendelssohns Aufführung der „Matthäuspassion“ im Jahre 1829. S. 350
    • Anonymus: Paul Schwers: Felix Mendelssohn und Berlin. S. 349
    • Anonymus: Georg Schünemann: Mendelssohns Jugendopern. S. 349
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Felix Mendelssohn. S. 348
    • Anonymus: Arthur Seidl: Das szenische Problem des „Götterdämmerung“-Schlusses. S. 36
    • Anonymus: Arthur Seidl: Kulturbild aus dem deutschen Winkel S. 37
    • Anonymus: Arthur Seidl: Gedenkrede auf Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: Max Seiling: Das Kunstwerk Richard Wagners. S. 34
    • Anonymus: William H. Sherwood: Die Klavierwerke Mendelssohns. S. 351
    • Anonymus: James Simon: Zur Charakteristik Edvard Griegs. S. 247
    • Anonymus: Arthur Smolian: Die Werke Felix Mendelssohn-Bartholdys im 20. Jahrhundert. S. 351
    • Anonymus: Sorauer Tageblatt: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: Max Steinitzer: Zum 100. Geburtstage von Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 350
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 351
    • Anonymus: H. J. Storer: Die Lebensfähigkeit Mendelssohnscher Werke. S. 351
    • Anonymus: Süddeutsche Sänger-Zeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 350
    • Anonymus: Eugen Thari: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 344
    • Anonymus: W. A. Thomas-Sangalli: Die unsterbliche Geliebte Beethovens. S. 36
    • Anonymus: H. A. Tillmann: Georg Friedrich Händel, der Vollender des oratorischen Stils. S. 248
    • Anonymus: Vossische Zeitung: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 346
    • Anonymus: Felix Weingartner: Eine Zeitgenossin Beethovens. S. 249
    • Anonymus: Felix Weingartner: Striche bei Wagner. S. 280
    • Anonymus: Friedrich Wellmann: Die Entwickelung der bremischen Musikverhältnisse vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. S. 247
    • Anonymus: Karl Georg Wendriner: Felix Mendelssohn-Bartholdy in seinen Briefen. S. 347
    • Anonymus: Weserzeitung (Bremen): Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 347
    • Anonymus: Dr. Wickenhagen: Festrede zur Feier des 100. Geburtstages Felix Mendelssohn-Bartholdys in der Singakademie zu Dessau. S. 344
    • Anonymus: J. v. Widmann: Aus Hans v. Bülows letzten Jahren. S. 37
    • Anonymus: Ernst Wolff: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 351
    • Anonymus: Selma Wolff-Jaffé: Felix Mendelssohn-Bartholdy. S. 345
    • Anonymus: L. Wuthmann: Strichlose oder gekürzte Wagneraufführungen? S. 282
    • Anonymus: Zittauer Nachrichten und Anzeiger: Die Bedeutung Mendelssohns. S. 346
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

3. Quartal, Bd. 31Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Richard Batka: Engelbert Humperdinck. S. 3
    • Eugen Schmitz: Siegfried Wagner. S. 21
    • Hermann v. Andreae: Beiträge zur Frage eines einheitlichen Klavierunterrichts. S. 67. 152
    • Hermann Stephani: Händels „Judas Makkabäus“. S. 79
    • Fritz Volbach: „Judas Makkabäus“ von Händel. Neues Textbuch von Hermann Stephani. S. 85
    • Hermann Erler: Richard Wagners Wünsche für die erste Aufführung des „Lohengrin“ am Dresdener Hoftheater. S. 89
    • José Vianna da Motta: Hans von Bülows Briefe, herausgegeben von Marie von Bülow. S. 92
    • Jean D’Udine: Die Rolle der Gemütsbewegung, des Schaffensdranges und der Eingebung bei der Entstehung eines Kunstwerkes. S. 131
    • Ernst Holzer: Ein vergessener schwäbischer Musiker (Johann Christoph Kienlen). S. 145
    • Richard Hohenemser: Joseph Haydn als Instrumentalkomponist S. 195. 327
    • Hans Scholz: Brief des seligen Vater Haydn an seinen Freund Mozart im Himmel. S. 206
    • Georg Schünemann: Ein Skizzenblatt Joseph Haydns. S. 211
    • Alfred Schnerich: Haydns Maria Zeller Messe. Zur Errichtung des Haydn-Denkmals in Maria Zell. S. 223
    • Wilhelm Altmann: Die beiden kürzlich erstmalig veröffentlichten Violinkonzerte Joseph Haydns. S. 227
    • Max Unger: Joseph Haydn und August Wilhelm Iffland. S. 232
    • Oscar Wappenschmitt: Die Durchführung im ersten Satz von Haydns „Militärsymphonie“. S. 243
    • Alfred Mello: Joseph Haydns Klaviersonaten. S. 251
    • Albert Kopfermann: Zur Veröffentlichung des Haydnschen Flötentrios. S. 256
    • Ferdinand Scherber: Das Haydn-Museum in Wien. S. 257
    • Anonymus: Zum 45. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Stuttgart. S. 263
    • Richard Schaukal: Zur „Elektra“. S. 299
    • Julius Kapp: Erinnerungen an Hans von Bülow von Laura Rappoldi-Kahrer. Mit unveröffentlichten Briefen Liszts und Bülows. S. 305
    • Ernst Wolff: Ein unveröffentlichter Brief von Felix Mendelssohn Bartholdy an Sigismund Neukomm. S. 338
    • Franz Kuhn: Zur Melodieschutz-Frage. S. 344
    • Richard Specht: Von der Wiener Haydn-Zentenarfeier. S. 346
    • Oscar Schröter: Das 45. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Stuttgart (2. bis 6. Juni 1909). S. 351
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Benjamin Cutter: Hamonic Analysis. S. 170
    • Anonymus: Louis C. Elson: The history of American music. S. 102
    • Anonymus: Elsbeth Friedrichs: Aus dem Leben deutscher Musiker. S. 170
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Die Lehre von der vokalen Ornamentik. I. Band, Das 17. und 18. Jahrhundert bis in die Zeit Glucks. S. 169
    • Anonymus: Emile Jaques-Dalcroze: Der Rhythmus als Erziehungsmittel für das Leben und die Kunst. S. 103
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethoven und seine Zeitgenossen. I. Band, Beethoven und Berlin. S. 40
    • Anonymus: Cyrill Kistler: Der dreifache und mehrfache Kontrapunkt. Die dreifache und mehrfache Fuge. Der Kanon. S. 361
    • Anonymus: Johannes Merkel: Kurzgefaßtes Lehrbuch der Harmonie. S. 170
    • Anonymus: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. 6. Aufl. Band 19. S. 362
    • Anonymus: Amalie Münch: Die Musik in Schule und Haus. S. 41
    • Anonymus: Georg Münzer: Der Märchenkantor. S. 170
    • Anonymus: Niemann, Walter. Das Klavierbuch. S. 40
    • Anonymus: P. Robinson: Händel and his orbit. S. 103
    • Anonymus: Leopold Schmdit: Aus dem Musikleben der Gegenwart. Beiträge zur zeitgenössischen Kunstkritik. Mit einem Geleitwort von Richard Strauß. S. 169
    • Anonymus: A. Schneider: Akustik und Harmonie übertragen auf das praktische Gebiet. Abhandlung des mathematischen Problems für Gegenbau usw. 3. Aufl. S. 170
    • Anonymus: Alfred Schnerich: Messe und Requiem seit Haydn und Mozart. S. 361
    • Anonymus: O. G. Sonneck: Early concert-life in America (1731–1800). S. 102
    • Anonymus: Hermann Starke: Physikalische Musiklehre. S. 41
    • Anonymus: Max Steinitzer: Musikalische Strafpredigten. Veröffentlichte Privatbriefe eines alten Grobians. S. 362
    • Anonymus: G. Winter: Das deutsche Volkslied. S. 102
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Th. Akimenko: op. 32. Sonate pour Violon et Piano. S. 174
    • Anonymus: Alexander Friedrich v. Hessen: op. 7. Passacaglia für Klavier. op. 8. Vier Lieder für Bariton und Klavier. op. 9. Vier Duette für Bariton und Sopran op. 10. Part songs for 2 sopranos in canon form with piano. S. 173
    • Anonymus: Roderich Baß: op. 26 Trio für Klavier, Violine und Cello. S. 434
    • Anonymus: Serge Bortkiewicz: op. 8. Esquisses de Crimée. Vier Stücke für das Klavier. S. 366
    • Anonymus: Bossi-Porpora: Fuge für Orgel. S. 105
    • Anonymus: Henriette I. van den Brandeler: Sieben Lieder mit Klavierbegleitung. S. 42
    • Anonymus: Walter Courvoisier: op. 16. Fünf Gedichte. op. 17. Fünf Gedichte. op. 18. Zwei Sonette. op. 19. Sieben Gedichte. S. 107
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. XIV. Jahrgang. I. Teil. Heinrich Isaac: Weltliche Werke. S. 363
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich: XV. Jahrgang I. Teil. Jacob Handl, Opus musicum Teil III. S. 103
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. XV. Jahrgang II. Teil. Wiener Instrumentalmusi im 18. Jahrhundert I. S. 364
    • Anonymus: Edward Elgar: Sieben Lieder. S. 43
    • Anonymus: Egon Hanns Epstein: Vier Gesänge. S. 171
    • Anonymus: Kurt Erbe: op. 4. Sechs Improvisationen für Orgel über verschiedene Choräle mit ausgeführtem cantus firmus. Zum kirchlichen Gebrauche wie zum Studium. S. 366
    • Anonymus: Joh. Jak. Froberger: Vier auserlesene Stücke für Orgel (W. Niemann). S. 105
    • Anonymus: H. Grädener: op. 45. Konzert für Violoncello. S. 174
    • Anonymus: Felix Günther: Altdeutsches Liederbuch. Baskisches Tanzlied. Simple Lieder von einer jungen Liebe. S. 107
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 11. Drei Präludien und Fugen für die Orgel. S. 106
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 21. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 174
    • Anonymus: Joh. Ev. Habert: op. 77, 80 und 81. Streichquartette. S. 44
    • Anonymus: G. F. Händel: Orgelkonzert No. 4 F-dur (M. Seiffert). S. 105
    • Anonymus: G. F. Händel: Orgelkonzert op. 4 No. 5 F-dur (M. Seiffert). S. 105
    • Anonymus: G. F. Händel: Concerti grossi No. 5 und 21 (M. Seiffert). S. 105
    • Anonymus: G. F. Händel: Orgelkonzert No. 10 d-moll. S. 105
    • Anonymus: G. F. Händel: Concerto grosso No. 17. S. 107
    • Anonymus: Knud Harder: op. 3. Eine Fuge für die Orgel S. 106
    • Anonymus: P. Hartmann von An der Lan-Hochbrunn: Lieder. S. 43
    • Anonymus: Siegmund v. Hausegger: Zwei Gesänge für gemischten Chor und großes Orchester, „Sonnenaufgang“ und „Weihe der Nacht“. S. 44
    • Anonymus: Joseph Haydn: Sieben Tanzmenuette. Nach den Originalstimmen für Klavier bearbeitet von Ferdinand Scherber. S. 363
    • Anonymus: Albert Jarossy: Vier Gesänge für eine Singstimme. S. 107
    • Anonymus: Wilhelm Jeral: Skalen und Dreiklangstudien für Violoncello-Solo. S. 174
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 61. Fünf Lieder und Gesänge. S. 171
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 63. Fünf Lieder für eine Singstimme mit Pianofortebegleitung. S. 171
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 78. „Waldesgespräche“. Vier Stücke für Pianoforte. S. 107
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 81. Passacaglia für zwei Pianoforte. S. 366
    • Anonymus: Anna Lambrechts-Vos: op. 7. Zwei Streichquartette. S. 173
    • Anonymus: Anna Lambrechts-Vos: op. 8. Fünf Lieder. S. 42
    • Anonymus: Ary van Leeuwen: Vier Lieder für eine Singstimme. S. 171
    • Anonymus: Théodore Leschetizki: op. 48. Trois morceaux pour piano. S. 172
    • Anonymus: Eduard Levy: op. 49. „An die Allmacht“. Eine neue Messe für Soli, Chor und Orchester. S. 365
    • Anonymus S. Liapounow: op. 27. Sonate pour le Piano. S. 365
    • Anonymus: Ch. M. Loeffler: op. 5. Vier Lieder für eine Singstimme, Bratsche und Klavier. S. 43
    • Anonymus: Albert Meyer: op. 14. Sonate c-moll für Klavier und Violine. S. 173
    • Anonymus: Walter Niemann: op. 10. „Reisebilder“. Vier Vortragsstücke für Pianoforte. S. 366
    • Anonymus: Rudolf Palme: op. 78, 79, 80. Choralvorspiele beim öffentlichen Gottesdienste für Orgel S. 366
    • Anonymus: Max Reger: op. 89. No. 3 und 4. Zwei Sonatinen in F-dur und a-moll. S. 104
    • Anonymus: Max Reger: „Abendfrieden“. S. 171
    • Anonymus: L. Richter: Concertino für Violine mit Begleitung des Pianoforte. S. 174
    • Anonymus: Alessandro Scarlatti: Harpsichord and Organ Music, edited by J. S. Shedlock. S. 171
    • Anonymus: Dirk Schäfer: op. 8. Suite pastorale für Orchester S. 170
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: op. 82. Viertes Konzert für Klavier und Orchester. S. 105
    • Anonymus: Samuel Scheidt: Zehn Choralvorspiele aus der Tabulatura Nova (W. Niemann). S. 105
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: op. 13. Sonate in F-dur für Violine und Klavier. S. 173
    • Anonymus: Ernest Schelling: Suite Fantastique pour Piano et Orchestre. S. 42
    • Anonymus: Karl Schotte: „Aus Kindertagen“. S. 107
    • Anonymus: Carl Senn: op. 37. Zwölf Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 43
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 79. Zwei Romanzen für Violine und Pianoforte. S. 174
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 82. Studien und Skizzen für Klavier. S. 172
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 87. Klaviertrio. S. 180
    • Anonymus: Hans Sommer: Vier Lieder. S. 366
    • Anonymus: Karl Stamitz: op. 20. Fünf Klaviersonaten mit begleitender Violine (Hugo Riemann). S. 172
    • Anonymus: Franz Suchy: Vier Lieder für eine Singstimme. S. 171
    • Anonymus: Désiré Thomassin: op. 72. Sonate für Violine und Klavier. Impromptu für Violine und Klavier. S. 44
    • Anonymus: Peter Tschaikowsky: Thème et variations pour Piano (oeuvre posthume). S. 366
    • Anonymus: Edgar Vogel: Kompositionen. Op. 12, 14, 20, 21, 22, 23. S. 172
    • Anonymus: Leo Weiner: op. 4. Streichquartett No. 1. S. 174
    • Anonymus: August Weiß: op. 25. Wiegenlied für Männerchor mit Streichorchester. S. 43
    • Anonymus: August Weiß: op. 57. „Das Bächlein“. Männerchor mit obligater Klavierbegleitung. S. 171
    • Anonymus: August Weiß: op. 75. Romanze patetico für Pianoforte und Violine. S. 44
    • Anonymus: Th. W. Werner: Sechs Gesänge für eine mittlere Stimme und Klavier. S. 171
    • Anonymus: Richard Wickenhaußer: op. 40. Zehn Choralvorspiele für Orgel. S. 366
    • Anonymus: Max Wiese: op. 25. Sechs Lieder im Volkston. op. 28. Vier Gesänge. S. 107
    • Anonymus: Heinrich Wollfahrt: op. 4. Sonatinen für Klavier zu zwei Händen. op. 5. Introduktion und Fuge für zwei Klaviere zu vier Händen. S. 365
    • Anonymus: Bernard Zweers: Dritte Symphonie, „An mein Vaterland“. S. 42
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Guido Adler: Ein Beitrag zur Haydn-Literatur. S. 360
    • Anonymus: Gustav Altmann: Bayreuther Festspiele 1908. S. 99
    • Anonymus: Gustav Altmann: Eine Replik. S. 99
    • Anonymus: Hedwig Andersen: Gibt es einen männlichen und einen weiblichen „Atmungstypus“? S. 100
    • Anonymus: Hedwig Andersen: Die Atmung der Kinder beim Sprechen und Singen. S. 101
    • Anonymus: L. Andro: Das Schicksal eines Liedersängers. S. 38
    • Anonymus: L. Andro: Mahler Weingartner. S. 98
    • Anonymus: G. Apitz: Fürsorge einer Schulbehörde für die Pflege des Volksschulgesanges. S. 100
    • Anonymus: Max Ast: Entgegnung. S. 100
    • Anonymus: Max Ast: Die Gesangsfrage auf dem 4. Musikpädagogischen Kongreß. S. 166
    • Anonymus: Hans Bastyr: Das deutsche Volkslied ein Opfer des Kunstgesanges. S. 168
    • Anonymus: Eduard Becker: Der 21. Deutsch-Evangelische Kirchengesangvereinstag in Berlin. S. 101
    • Anonymus: August Beer: Chopin. S. 358
    • Anonymus: Ernst Berger: Frédéric Francois Chopin. S. 358
    • Anonymus: Anna Bergström: Der Gesangunterricht in den schwedischen Volksschulen. S. 166
    • Anonymus: Marie Beßmertny: Die Eröffnung der neuen Musikhalle in Hamburg. S. 98
    • Anonymus: Marie Beßmertny: Tolstoi und Tschaikowsky. S. 100
    • Anonymus: G. Blancke: Musikantenfahrten. S. 100
    • Anonymus: Meinhardt Böhme: Stimmbildung und Gesangunterricht in der Schule S. 166
    • Anonymus: Ernst Boerschel: Chopin. S. 359
    • Anonymus: Gustav Borchers: Carl Eitz. Ein Bild seines Lebens und Schaffens. S. 166
    • Anonymus: Friedrich Brandes: Edmund Kretschmer. S. 37
    • Anonymus: C. A. Bratter: Marokkanische Musik. S. 37
    • Anonymus: C. A. Bratter: „Arif“. Ein Meisterwerk der türkischen Opernbühne. S. 37
    • Anonymus: R. M. Breithaupt: Der erste Klavier- und Musikunterrricht. S. 319
    • Anonymus: Gabreil Brügel: „Der Tod des Herrn“ von P. Hartmann von an der Lan-Hochbrunn. S. 99
    • Anonymus: Marie v. Bülow: In Sachen der „ersten“ Bülow-Biographie. S. 38
    • Anonymus: G. Bundi: Kirchengesang im Engadin. S. 168
    • Anonymus: Paul Busching: Was geschieht für die Orchestermusiker? S. 323
    • Anonymus: E. Callies: Einige Bemerkungen. S. 166
    • Anonymus: Tony Canstatt: Heinrich van Eyken. S. 100
    • Anonymus: Georg Capellen: Die leitenden Prinzipien meiner „Fortschrittlichen Harmonie- und Melodielehre“. S. 165
    • Anonymus: Adolf Cebrian: Nachklänge zur Zelter-Feier. S. 101
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: Von Leuten, die ihren Beruf verfehlt haben. S. 97
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: 30 oder 50 Jahre Schutzfrist? S. 168
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: Ist die Verlängerung der bestehenden Schutzfrist ein Bedürfnis für den Musikalienhandel und die musikalische Welt? S. 321
    • Anonymus: Bernhard Chwatal: Akustik und Intonation. S. 39
    • Anonymus: Bernhard Chwatal: Ein neues Membranleder. S. 39
    • Anonymus: Max Chop: Die zweite Aufführung des „Nibelungenring“ in Bayreuth. S. 99
    • Anonymus: Max Chop: Orientalische Plattenmusik. S. 165
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Literatur des Violoncellos. S. 98
    • Anonymus: Paul Daehne: Otto Lob. Ein Freund liederfroher Akademiker. S. 167
    • Anonymus: Ernst Dieckmann: Über den Gesangsuntericht an höheren Lehranstalten S. 166
    • Anonymus: Walther Domansky: Schumanniana. S. 99
    • Anonymus: H. W. Draber: Die Straßenmusik in London. S. 99
    • Anonymus: Carlos Droste: Der Bayreuther Lohengrin, Charles Dalmorès. S. 98
    • Anonymus: Carlos Droste: Elisabeth Bokemeyer. S. 99
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Die Kritik und die unsere Tonmeister über sie dachten. S. 167
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Tonmeister „ohne Talent“. S. 322
    • Anonymus: Theodor Ebner: Des Knaben Wunderhorn. S. 98
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Die soziale Lage des Musiklehrerstandes. S. 164
    • Anonymus: Erich Eckertz: Nietzsche über Musik. S. 97
    • Anonymus: Paul Ehlers: Constanz Berneker. Ein stiller Meister seiner Kunst. S. 319
    • Anonymus: Eilenburger Tageblatt: Chopin. S. 358
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Das Stuttgarter Konservatorium und sein neuer Direktor Max Pauer. S. 97
    • Anonymus: Bernhard Engelke: Einige Bemerkungen zu L. Schiedermairs „Bayreuther Festspiele im Zeitalter des Absolutismus“. S. 35
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Sphärenmusik. S. 35
    • Anonymus: Erdgeist: Arnold Schönbergs fis-moll Quartett. S. 320
    • Anonymus: Karl Erk: Unter allen Wipfeln ist Ruh (eine Pressefehde). S. 100
    • Anonymus: Carl Ettler: Die Ornamentik der Musik. S. 36
    • Anonymus: Herbert Eulenburg: Hans von Bülow. S. 319
    • Anonymus: G. Faißt-Sedlmaier: Zur Harmoniumwahl. Deutsch oder amerikanisch? S. 39
    • Anonymus: Johann Fein: Vorurteile und Irrtümer der Gesanglehrer und Sänger bei Hals- und Nasenkrankheiten. S. 166
    • Anonymus: Festschrift des Barmer Konservatoriums der Musik: Jacob Salentin von Zuccalmaglio und die Musikalische Akademie zu Schlebusch und Burscheid. S. 322
    • J. F. Anonymus: Fischer / Jörgen Möller: Beiträge zur Kenntnis des Mechanismus der Brust- und Falsettstimme. S. 166
    • Anonymus S. Flatau: Auffallende Höhenentwickelung einer Frauenstimme. S. 166
    • Anonymus: Ernst Flügel: Zum Gedächtnis von Friedrich Chopin. S. 357
    • Anonymus: Viggo Forchhammer: Die deutsche Bühnenaussprache und ihre Bedeutung für das Volk. S. 165
    • Anonymus: Felix Franke: Eine neue Beethoven-Büste. S. 99
    • Anonymus: Albert Frick: Friedrich Chopin. S. 358
    • Anonymus: H. Fricke: Bericht der Lehrervereinigung zur Pflege der künstlerischen Bildung in Hamburg, Ausschuß für Musik, über ihre Tätigkeit 1907/8. S. 100
    • Anonymus: H. Fricke: Prüfungsordnung für Lehrer und Lehrerinnen des Gesangs an hamburgischen höheren Schulen und Lehrer- und Lehrerinnen Bildungsanstalten. S. 166
    • Anonymus: Arthur Friedheim: Busoni und Liszt-Interpretation. S. 38
    • Anonymus: Fritzsche: Zwei Volkslieder aus dem Erzgebirge. S. 100
    • Anonymus: P. Fröhlich: Nachruf auf Prof. Rudolf Thoma. S. 101
    • Anonymus: Georg Fuchs: Das Münchener Künstlertheater. S. 320
    • Anonymus: Kd. Gachnang: Der Sängerverein „Harmonie Zürich“. S. 158
    • Anonymus: Siga Garso: Das Unreinsingen. S. 166
    • Anonymus: K. Gast: Die Förderung des Schulgesanges durch den Grundlehrplan der Berliner Gemeindeschulen S. 166
    • Anonymus: G. B. Geyer: Der Dreistimmige Gesang in der Volksschule. S. 100
    • Anonymus: Georg Göhler: Orchesterkompositionen von Jean Sibelius. S. 319
    • Anonymus: Georg Göhler: Georg Friedrich Händel. S. 319
    • Anonymus: Georg Göhler: Offener Brief an Georg Grafen von Hülsen-Haeseler. S. 320
    • Anonymus: Georg Göhler: Ein Silvestergespräch. S. 360
    • Anonymus: A. Gusinde: Über den Chorgesang in Volksschulen. S. 166
    • Anonymus: Hermann Gutzmann: Zur Stimmbildung und Stimmpflege in der Schule S. 101
    • Anonymus: Robert Handke: Zur Dispositon des Volksschulgesangunterrichts. III, Liedwahl und Liedbehandlung. S. 165
    • Anonymus: Das Harmonium: Ein Original. S. 39
    • Anonymus: Das Harmonium: Rückblick auf das zweite Wirkungsjahr des Vereines der Harmoniumfreunde zu Breslau. S. 39
    • Anonymus: Das Hamonium: Lindholms Normal-Kunstharmonium. S. 39
    • Anonymus: Max Hasse: Aus Neu-Weimar. S. 360
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Die Elemente einer instrumentgemäßen Harmonium-Satztechnik. S. 39
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Die diatonische Tonleiter. S. 166
    • Anonymus: Traugott Heinrich: Phonetik und Lautphysiologie in ihrem Verhältnisse zur Gesanglehre. S. 100
    • Anonymus: Traugott Heinrich: Was ist ein Laut? S. 166
    • Anonymus: R. Heuler: Zentralsingschule, Würzburg. S. 100
    • Anonymus: Alfred Heuß: Über A. Schweitzers „J. S. Bach“. S. 35
    • Anonymus: Alfred Heuß: Das Vierte Deutsche Bachfest in Chemnitz S. 36
    • Anonymus: Alfred Heuß: Händels „Samson“ in der Bearbeitung von Friedrich Chrysander. S. 36
    • Anonymus: Benno Hirsch: Louis Spohr als Erfinder des Geigenhalters. S. 165
    • Anonymus: Ernst Holzer: Schubertiana. S. 320
    • Anonymus: Karl Hönn: Carl Loewes Oratorium „Hiob“. S. 98
    • Anonymus: E. M. v. Hornbostel: Musikalisches vom 16. Internationalen Amerikanisten-Kongreß in Wien. S. 35
    • Anonymus: Walter Howard: Die Sprache als Grundlage des Gesangunterrichtes. S. 166
    • Anonymus: Agnes Hundoegger: Die Reform des Schulgesangs in England und die Tonika-Do-Methode. S. 165
    • Anonymus: James Gibbons Huneker: Nietzsches Abfall S. 37
    • Anonymus: R. Imhofer: Die Anaemie in ihren Beziehungen zu Krankheiten der Singstimme. S. 166
    • Anonymus: Edgar Istel: Die 44. Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins. S. 35
    • Anonymus: Edgar Istel: Deutsche Weihnachts-Spiele. S. 165
    • Anonymus: Zdislaw Jachimecki: Das „richtige“ Datum des Briefes L. van Beethovens „an die unsterbliche Geliebte“. S. 35
    • Anonymus: Hans Jelmoli: Franz Curti. S. 39
    • Anonymus: A. W. I. Kahle: Pablo de Sarasate und Wilhelmine Clauß. S. 165
    • Anonymus: A. W. I. Kahle: Zelter als Begründer der Liedertafel. S. 165
    • Anonymus: F. Kahrig: Notenrätsel im Gesangsunterricht der Volksschule S. 101
    • Anonymus: Kornelia Kardos: Ein Klavierabend bei Leschetitzki. S. 98
    • Anonymus: Paula Karsten: Musikinstrumente fremder Völker. S. 164
    • Anonymus: Paula Karsten: Indische Zigeunermusik. Bajaderentanz. S. 164
    • Anonymus: Paula Karsten: Das Orchester der Birmanen. S. 164
    • Anonymus: Paula Karsten: Das Orchester der Togoneger. S. 165
    • Anonymus: Paula Karsten: Wandernde Musikanten in Nordafrika. S. 165
    • Anonymus: Paula Karsten: Kirgisenmusik. Die Tatarenflöte. S. 165
    • Anonymus: Otto Keller: Lilli Lehmann. Zu ihrem 60. Geburtstage. S. 165
    • Anonymus: Wilhelm Kienzle: Kunst und Gemüt. S. 319
    • Anonymus: Hermann Kipper: Chopin. S. 358
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner und seine erste Frau Minna. S. 97
    • Anonymus: Erich Kloß: Zur Bayreuther Lohengrin-Aufführung 1908. S. 99
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagners Menschentum. S. 164
    • Anonymus: Erich Kloß: Zum 60. Geburtstage Hans von Wolzogens. S. 165
    • Anonymus: C. Knayer: Florenz als Musikstadt. S. 99
    • Anonymus: Max Koch: Der Vierklang der sechsten Stufe. S. 97
    • Anonymus: Max Koch: Die dissonierenden Akkorde der dritten Stufe. S. 99
    • Anonymus: Max Koch: Der 7/I in Dur. S. 100
    • Anonymus: A. Koczierz: Die Gitarre seit dem 3. Jahrtausend vor Christus. S. 36
    • Anonymus: Adolph Kohut: Zu Schulz-Beuthens 70. Geburtstage. S. 98
    • Anonymus: Adolph Kohut: Eine berühmte deutsch-italienische Primadonna. S. 164
    • Anonymus: H. Kolbe: Felix Schmidt zu seinem 60. Geburtstage. S. 167
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Zwischenspiele und Ballettmusik aus Schuberts „Rosamunde“. S. 97
    • Anonymus: Arno König: Zur Volkslied-Pflege. I. Robert Kothe. S. 101
    • Anonymus: Arno König: Zur Praxis des Chorsingens. S. 166
    • Anonymus: Arno König: Zur Jahrhundertfeier eines bekannten Musikers. S. 167
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelische Kirchengesangvereins: Ein Hindernis für die Entwicklung der evangelischen Kirchengesangvereine. S. 101
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins: Übersicht über die Tätigkeit der Kirchengesangvereine im Jahre 1908. S. 101
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins: Nachruf auf Feldprobst D. Richter. S. 101
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins: Nachruf auf Prof. Rudolf Palme S. 101
    • Anonymus: Leonard Korth: Uhlands Gedichte in der musikalischen Komposition S. 167
    • Anonymus: Dr. med. Krause: Erkrankungen der Stimme und Gesangunterricht. S. 100
    • Anonymus: Emil Krause: L. v. Köchels chronologisch-thematischer Mozart-Katalog und Mozarts Instrumentalmusik. S. 164
    • Anonymus: Karl Kronfuß: Die Haindlkinder, Roman von Rudolf Hans Bartsch, und der Deutsche Volksgesangs-Verein in Wien. S. 101
    • Anonymus: K. Küffner: Erfahrungen mit Friedr. Wiedermanns Übungstafeln zum Gesangsunterricht. S. 101
    • Anonymus: Oswald Kühn: Vom Münchner Tonkünstlerfest. S. 98
    • Anonymus: Louis Laloy: „Hippolyte et Aricie“ de J. Ph. Rameau et „Boris Godounov“ de Moussorgski à l’Opéra de Paris. S. 35
    • Anonymus: Gustav Langen: Ostergedanken. S. 319
    • Anonymus: Victor Lederer: Das Brahms-Denkmal in Wien. S. 97
    • Anonymus: Victor Lederer: Gustav Mahlers siebente Symphonie. S. 164
    • Anonymus: Balletreform in der Wiener Hofoper. S. 165
    • Anonymus: H. Leist: Der erste Gesangunterricht. S. 165
    • Anonymus: Fritz Leutz: Herr X., der „ungerechte“ Preisrichter. S. 167
    • Anonymus: Josef Lewinski: Erinnerungen an Niels W. Gade. S. 165
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Zur Diskussion über das Thema „Absolutes Gehör“. S. 99
    • Anonymus: Ella Lindner: Chopin. S. 359
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Entgegnung. S. 100
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Zur Frage der Hochschulbildung für Musiklehrer. S. 101
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Ein Wort über Tonbildung in Männergesangvereinen. S. 167
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Der Anfang vom Anfang in der Gesangbildung. S. 167
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Eigenschaften eines Gesangvereinsmitgliedes. S. 167
    • Anonymus: Eduard Lucerna: Heimische Musikpflege. S. 102
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Die Aufgaben einer modernen Hausmusik-Pädagogik und das Harmonium. S. 39
    • Anonymus: Walter Lückhoff: Praktische Winke für den Wettbewerb am Preisausschreiben. S. 39
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Moderne Chopinspieler. S. 357
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Frédéric Chopin. S. 359
    • Anonymus: Charles Maclean: Two English Authors on Wagners „Ring“. S. 35
    • Anonymus: Franz Mäding: Otto Lob. S. 167
    • Anonymus S. Markus: Zu Frédéric Chopin’s hundertstem Geburtstag. S. 357
    • Anonymus: Franz Marschner: Joh. Seb. Bachs Anforderungen an die Stimme. S. 166
    • Anonymus: Paul Martell: Die Königliche Musikinstrumentensammlung zu Berlin. S. 164
    • Anonymus: Catulle Mendès: Wie man Wagners Werke in Frankreich aufführt. S. 322
    • Anonymus: Franz Mlcoch: Neue Orgel in der Pfarrkirche in Preßbaum bei Wien. S. 39
    • Anonymus: Franz Mlcoch: Orgelneubau in der Fürst Liechtensteinschen Patronatskirche in Hinterbrühl bei Wien. S. 39
    • Anonymus: Franz Mlcoch: Neue Hausorgel. S. 39
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Wie soll man Volkslieder bearbeiten? S. 98
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Regers Choralphantasieen für die Orgel S. 99
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang: Was bringt die neue preußische Besoldungsordnung den Gesanglehrern an höheren Schulen? S. 101
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang: Fortschritte auf dem Gebiete des Schulgesanges in Hamburg S. 101
    • Anonymus: F. A. Müller: Karl Friedrich Weinberger. S. 168
    • Anonymus: Hans v. Müller: Drei Theaterbriefe E. T. A. Hoffmanns. S. 320
    • Anonymus: Theodor Müller-Reuter: Der Barbier von Bagdad. S. 360
    • Anonymus: Amalie Münch: Die Liedbehandlung auf allen Stufen. S. 100
    • Anonymus: Richard Münnich: Musikwissen und Schule. S. 100
    • Anonymus: Richard Münnich: Zum 100. Geburtstage Felix Mendelssohn Bartholdys. S. 101
    • Anonymus: Georg Münzer: Mozarts Symphonie g-moll. S. 97
    • Anonymus: Georg Münzer: Die c-moll Symphonie von Beethoven. S. 99
    • Anonymus: Karl Nef: Die Geschichte eines Volksliedes. S. 168
    • Anonymus: Karl Nef: Mozarts Sonett. S. 168
    • Anonymus: Otto Neitzel: Die Wunder der mehrstimmigen Musik. S. 97
    • Anonymus: Neue musikalische Rundschau (München): Errichtung einer Gedenktafel am Wohnhause Josef Rheinbergers zu München. S. 164
    • Anonymus: Neue musikalische Rundschau (München): Richard Wagner auf der Flucht im Mai 1849. Nach Äußerungen eines Zeitgenossen. S. 165
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Lehrer-Gesangverein und Deutscher Sängerbund. S. 98
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Arturo Toscanini. S. 99
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Eitz-Borchers‘ Reformen im Schulgesangunterricht. Das Tonwort. S. 99
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Ein Blick in die Geisteswerkstatt Richard Wagners. S. 99
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Ein bemerkenswertes Wort über den Gesangunterricht an höheren Schulen. S. 100
    • Anonymus: Neue Musikzeitung: Zum Kapitel der Bestundung des Gesangunterrichts. S. 100
    • Anonymus: Fritz Neuert: Der deutsche Männergesang und seine Hauptvertreter. S. 167
    • Anonymus: Richard Neustadt: Interessante Dokumente aus einer Musikautographen-Versteigerung. S. 99
    • Anonymus: Rosa Newmarch: The Sheffield Festival S. 36
    • Anonymus: Walter Niemann: Dem Andenken Agathe Backer-Gröndahls. S. 97
    • Anonymus: Ludwig Noll: Lehrergesangvereine und Deutscher Sängerbund. S. 99
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Die Karwoche in der Peterskirche. S. 100
    • Anonymus: Ernst Paul: Hochschulbildung für Musiklehrer. S. 100
    • Anonymus: Maximilian Pfeiffer: E. T. A. Hoffmann in Bamberg. S. 165
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Mozart. S. 319
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Felix Mendelssohn Bartholdy. S. 319
    • Anonymus: M. Pohl: Was ist sentimental? S. 98
    • Anonymus: A. Pöhler: Die Gehälter der Fachlehrer an Gymnasien, Realgymnasien und Realschulen im Königreich Sachsen. S. 101
    • Anonymus: J. Pommer: Über A. R. Spauns Sammlung oberösterreichischer Volksweisen S. 101
    • Anonymus: E. Prinz: Über das Absingen von Noten. S. 100
    • Anonymus: E. Prinz: Erwiderung S. 100
    • Anonymus: Adolf Prümers: Der Niedergang des Zwiegesanges. S. 100
    • Anonymus: Adolf Prümers: Die psychologische Bedeutung des Ritardando. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Die Suggestion im Dienste der Tonkunst. S. 166
    • Anonymus: Adolf Prümers: Idealismus. S. 167
    • Anonymus: Adolf Prümers: Das Deutschtum daheim! S. 167
    • Anonymus: Carl Pusch: Volkslied oder Volksballade? S. 168
    • Anonymus: Max Puttmann: August Langert. S. 165
    • Anonymus: Max Puttmann: Alfred Lorenz. S. 165.
    • Anonymus: Max Puttmann: Das Bachfest in Leipzig. S. 166
    • Anonymus: Hugo Riemann: Baron Frédéric Auguste Gevaert, 24. Dezember 1908. S. 36
    • Anonymus: Hugo Riemann: Zur Herkunft der dynamischen Schwellzeichen. S. 36
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Der Gassenhauer. S. 98
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Falsche Rhythmusaufzeichnungen im Schul- und Volksliede. S. 100
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Eine Entgegnung. S. 100
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Das musikalische Innenleben der Kinder bis zum sechsten Lebensjahre. S. 101
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Nikolaus Rimsky-Korssakow. S. 36
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Les legs de Mussorgski. S. 36
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Sergei Iwanowitsch Tanejew. S. 37
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Das musikalische Vermächtnis Nikolaus Rimsky-Korssakows. S. 99
    • Anonymus: W. Rischbieter: Vereinzelte Gedanken eines alten Musikers. S. 165
    • Anonymus: A. Ritter: Das Geheimnis der Tonbildung für den Kunstgesang. S. 165
    • Anonymus: B. E. Rödger: Regelmäßige Kirchenkonzerte. S. 101
    • Anonymus: A. Rodewald: Der 15. Sängertag des deutschen Sängerbundes am 11. und 12. September 1908 zu Berlin. S. 167
    • Anonymus: Alb. Rossow: Marschmusik. S. 168
    • Anonymus: J. F. Emil Rupp: Die Orgel der Zukunft. S. 39
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Neue Beethoven-Literatur. S. 97
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Autographenversteigerung. S. 98
    • Anonymus: Julius Sahr: Volkspoesie und Kunstdichtung. S. 101
    • Anonymus: G. de St. Foix: Zwei Berichtigungen zum Köchelschen Verzeichnis der Werke Mozarts. S. 97
    • Anonymus: Hubert Samper: Kirchengesang und Chorschule. S. 101
    • Anonymus: Adolf Sandberger: Rossiniana. S. 35
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Ein Besuch bei Eduard Kremser. Nachklänge zum 70. Wiegenfeste. S. 166
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Zum 80. Geburtstage von Conrad Schulken. S. 166
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Der Gesamtausschuß des Deutschen Sängerbundes. S. 167
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Zur Frage des Aufführungsrechtes. S. 167
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Christian Burkhardt. S. 167
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Georg Kremser. S. 167
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Ein 80jähriger Sänger. S. 167
    • Anonymus: Die Sängerhalle: Ehrliche Kritik! Ein Notschrei. S. 168
    • Anonymus: Helene Sarner: Chopin. S. 357
    • Anonymus: Oskar Schäfer: Tönende Hilfsmittel beim Gesangunterricht oder nicht? S. 101
    • Anonymus: Ludwig Schanze: Die bayerischen Gymnasialmusiklehrer im alten und im neuen Gehaltsregulativ. S. 101
    • Anonymus: Hans F. Schaub: 4. Musikpädagogischer Kongreß in Berlin. S. 99
    • Anonymus: Alfred v. Schebek: Über Prinzipien moderner Inszenierung. S. 165
    • Anonymus: Arnold Schering: Ein wiederaufgefundenes Werk von Heinrich Schütz. S. 36
    • Anonymus: Heinrich Scherrer: Laute, Gitarre, Volkslied und deren Bedeutung für die Hausmusik. S. 98
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Die Wirkung der politischen Vorgänge des Jahres 1848 auf das Männergesangswesen. S. 166
    • Anonymus: H. Schiffler: Kulturforderungen der Gegenwart und unsere Dirigenten. S. 167
    • Anonymus: Wilhelm Schlang: Ein Altmeister des deutschen Männergesangs zum Gedächtnis Karl Friedrich Zelters. S. 167
    • Anonymus: Artur Schlegel: Zur Dirigentenwahl. S. 167
    • Anonymus: Hugo Schlemüller: Eine Symphonie von Otto Nicolai. S. 99
    • Anonymus: Hugo Schlösser: Die Orgelwerke in der Benedektinerabtei Seckau. S. 39
    • Anonymus: Hugo Schlösser: Der Umbau der Orgel in der Pfarrkirche Sankt Elisabeth in Wien. S. 39
    • Anonymus: Hugo Schlösser: Die Orgel in der neuen Sankt Josefskirche in Graz. S. 39
    • Anonymus: Otto Schmid: Maryla von Falken. S. 97
    • Anonymus: Otto Schmid: Edmund Kretschmer. S. 164
    • Anonymus: Otto Schmid: Edmund Kretschmer. S. 167
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Umkehr. S. 36
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Die Grenzen des musikalischen Ausdrucks. S. 37
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Vom Nationalen in der Musik. S. 37
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Carl Friedrich Zelter. S. 38
    • Anonymus: Schmidt; Leopold: Ehrlichkeit in der Musik. S. 38
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Zum besseren Verständnis fremdsprachlicher Opern. S. 38
    • Anonymus: Leopold Schmidt: „Dramatisches“ in der Musik. S. 39
    • Anonymus: Alois Schmitz: Stimmbildung und Stimmphysiologie. S. 165
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Die Münchener Festspielsaison S. 164
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Zur Reform der Konzertprogramme. S. 164
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Ein Ästhetik des Gesamtkunstwerks aus dem Jahre 1813. S. 164
    • Anonymus: Louis Schneider: Über Nationalismus in der französischen Musik. S. 36
    • Anonymus: Alfred Schnerich: Wünsche für die 100. Wiederkehr von Haydns Todestag. S. 164
    • Anonymus: Detlef Schultz: Alexander Winterberger als geistlicher Tondichter. S. 167
    • Anonymus: Ernst Schultze: Ein musikalisches Volksheim. S. 322
    • Anonymus: Georg Schünemann: Der vierte musikpädagogische Kongreß zu Berlin. S. 35
    • Anonymus: Rudolf Schütz: Das Schulkonzert eine Gefahr? S. 100
    • Anonymus: Rudolf Schütz: Wie kann der Schulgesangsunterricht das Musikverständnis anbahnen? S. 100
    • Anonymus: Rudolf Schütz: Musikunterricht als „technisches Fach“ an Seminaren. S. 101
    • Anonymus: Rudolf Schütz: Zum Stimmwechsel. S. 101
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Max Schillings‘ „Moloch“. S. 98
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: M. Clementis „Gradus ad Parnassum“. S. 98
    • Anonymus: Rudolf Schwartz: Emil Vogel. S. 35
    • Anonymus: Albert Schweitzer: Zum Todestage Bachs. S. 321
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Hinter den Bergen S. 168
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Jahrmarktsmusik. S. 168
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Gottlieb Kübler. S. 168
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt: Die erste Entwickelung des Sängerwesens im Kanton Zürich S. 168
    • Anonymus: Alfred Schüz: Vom Musikalisch-Häßlichen. S. 99
    • Graf Anonymus: Seebach / Baron zu Putlitz: Erwiderung. S. 320
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Corona Schröters Lieder. S. 98
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Das Denkmal Joh. Seb. Bachs in Leipzig. S. 98
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Goethes Stellung zum Theaterrepertoire. S. 99
    • Anonymus: Ferdinand Sieber: Johanes Miksch. S. 166
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Vom Bach-Fest in Chemnitz. S. 37
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Busoni spricht. S. 38
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Abermals die „erste“ Bülow-Biographie. S. 38
    • Anonymus: H. Sömmern: Unsere Sängerfeste Freudenfeste. S. 167
    • Anonymus: T. Lea Southgate: Musical instruments in Indian Sculpture. S. 36
    • Anonymus: August Spanuth: Zur geschäftlichen Metamophose im Musikgetriebe. S. 36
    • Anonymus: August Spanuth: Besuch aus Amerika. S. 36
    • Anonymus: August Spanuth: Wagner im Bilde und in der Karikatur. S. 36
    • Anoinymus: August Spanuth: Ein Eindringling, der zugleich Befremden und Hoffnungen erregt. S. 36
    • Anonymus: August Spanuth: Die Operette in Amerika. S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Gustav Mahlers siebente Symphonie. S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Internationale Beziehungen in der Musik. S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Debussy’s „Pelleas und Melisande!“. S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Ein amerikanisches Oratorium in Deutschland. S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Quousque randem? S. 37
    • Anonymus: August Spanuth: Das Musikjahr 1908. S. 38
    • Anonymus: August Spanuth: „Elektra“. S. 38
    • Anonymus: August Spanuth: Beweise verlangt. S. 38
    • Anonymus: August Spanuth: Nachträge zur „Elektra“-Aufführung. S. 38
    • Anonymus: Augsut Spanuth: Zur „ersten Bülow-Biographie“. Einwendungen von Marie von Bülow. S. 38
    • Anonymus: Spiro. Friedrich: Zur Bach-Bewegung. S. 38
    • Anonymus: Vom Sprachlichen Kunstgewerbe: Zur Kultur des Konzertprogramms. S. 321
    • Anonymus: Charles Stanford: Poetry and Music S. 36
    • Anonymus: Paul Stauber: Weingartner als Operndirektor. S. 164
    • Anonymus: M. Stein: Seminarmusikreform und Volksschulgesang. S. 100
    • Anonymus: Erich Steinhard: Ein alter deutsch-böhmischer Tonkünstler. S. 321
    • Anonymus: Hermann Stephani: Carl Eitz‘ Tonwort im Gesangunterricht. S. 165
    • Anonymus: Die Stimme: Herr Geh. Ober-Reg.-Rat Dr. Jansen über den Gesangsunterricht in den höheren Lehranstalten S. 166
    • Anonymus: Die Stimme: Professor Felix Schmidt. S. 166
    • Anonymus: Die Stimme: Konzert und Kritik. S. 168
    • Anonymus: Die Stimme: Felix Mendelssohn Bartholdy. S. 168
    • Anonymus: Die Stimme: Wer hat den richtigen Rhythmus? S. 168
    • Anonymus: Die Stimme: Konradin Kreutzer. S. 168
    • Anonymus: A. Fr. J. Thibaut: Über das Natürliche und das Studium der Volkslieder. S. 39
    • Anonymus: Karl Thießen: Auch ein Jubiläum. S. 97
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas: Julius Weismann. S. 97
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas: Kammermusik. S. 165
    • Anonymus: Ella v. Tideböhl: Rimsky-Korssakow und seine Opern S. 99
    • Anonymus: E. Trapp: Anna Zoder. S. 99
    • Anonymus: Bernhard Ulrich: Die älteste Anleitung zum Kunstgesang. S. 166
    • Anonymus: Otto Urbach: Karl Müller-Hartung. S. 98
    • Anonymus: Otto Urbach: Das absolute Gehör. S. 98
    • Anonymus: Georg Vogel: Fräulein van Oldenbarnevelt und die Kunst. S. 166
    • Anonymus: Fritz Volbach: Das Volkslied und seine Beziehung zur Kunstmusik. S. 98
    • Anonymus: Fritz Volbach: Ein Fazit. Bekenntnisse. S. 320
    • Anonymus: Fr. Wähner: Beethoven-Erinnerungen. S. 99
    • Anonymus: Max Walk: Tönende Lehrmittel? Eine Entgegnung auf den Artikel von E. Prinz „Über das Absingen von Noten“. S. 100
    • Anonymus: Max Walk: Tönende Lehrmittel. S. 166
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Über den Gesangunterrichte an der höheren Schule. S. 166
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Nochmals Ast und Engel. S. 100
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: „Die Atmungskunst des Menschen im Dienste der Kunst und Wissenschaft“ von Jeanne van Oldenbarnevelt. S. 100
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Schnürleib und Gesangsästhetik. S. 164
    • Anonymus: Weber-Bell; Nana: Helmholtz und die Vokaltheorie. S. 166
    • Anonymus: G. Weimar: Über Rhythmus. S. 101
    • Anonymus: August Wellmer: Karl Friedrich Zelter. S. 101
    • Anonymus: August Wellmer: Robert Franz. S. 101
    • Anonymus: August Wellmer: Frédéric Chopin. S. 357
    • Anonymus: Franz Wethlo: Sichtbare Tonschwingungen. Ein neues Stroboskop. S. 166
    • Anonymus: F. Wiedermann: Bericht über die Verhandlungen des 4. Musikpädagogischen Kongresses betreffend den Schulgesang. S. 100
    • Anonymus: F. Wiedermann: Vom 4. Musikpädagogischen Kongreß zu Berlin. S. 100
    • Anonymus: F. Wiedermann: Joseph Weisweiler, Das Schulkonzert. S. 100
    • Anonymus: K. Wieland: Singen in der Turnstunde? S. 100
    • Anonymus: K. Wieland: Theoretischer Gesangunterricht in der Volksschule. S. 101
    • Anonymus: Irene Wild: Das Brahms-Denkmal von Max Klinger. S. 38
    • Anonymus: A. Wiltberger: Die zweite Lehrerprüfung und die Weiterbildung in der Musik. S. 166
    • Anonymus: Paul Wittko: Chopin. S. 359
    • Anonymus: Gustav Wohlgemuth: Warum wir uns am dritten Wettsingen um den Kaiserpreis zu Frankfurt a. M. nicht beteiligten. S. 167
    • Anonymus: Johannes Wolf: Die Melodieen der Troubadours. S. 36
    • Anonymus: Georg Wustmann: Ein Brief Carl Philipp Emanuel Bachs. S. 35
    • Anonymus: G. de Wyzewa, T. und de St. Foix: Un maitre n de Mozart. S. 36
    • Anonymus: G. de Wyzewa, T. und de St. Foix: Les premiers Concertos de Mozart. S. 36
    • Anonymus: Walter Zeillarn: Pelleas und Melisande von Claude Debussy. S. 164
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Sterndale Bennett. S. 35
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Programme music, and after. S. 35
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: New Works in England. S. 35. 36
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Aufführungen älterer Musikwerke von Mitte September 1907 bis Ende Juni 1908. S. 35
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Moody-Manners English Opera Company. S. 36
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Brighton Musical Festival S. 36
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Tschaikowsky’s „1812“ Score. S. 36
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Wieder ein Fortschritt österreichischer Orchestrion-Industrie. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Dürre und große Trockenheit in ihrer naturgemäßen Einwirkung auf die Orgelwerke S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Das neue Orgelwerk der Pfarrkirche zu Leibniz. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Disposition der Orgel für die Protestantische Kirche zu Graz. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Reminiszenzen über alte und neue Erfindungen im Orgelbau. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Die elektrische Orgelstruktur von Friedrich Fink in Ludwigsburg. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Die Zinnpest. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Ein Kunstwerk allerersten Ranges. S. 39
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau Zeitschrift für Orgel-: Orgelneubau zu Erstfeld. S. 39
    • Anonymus: Hans Zimmer: Die Musik im deutschen Volksaberglauben. S. 98
    • Anonymus: Raimund Zoder: Franz Schubert und die Volksmusik. S. 101
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Was ist moderne Musik? S. 323
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Zur Psychologie des Gassenhauers. S. 323
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 32Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Edgar Istel: Richard Wagners Oper „Das Liebesverbot“, auf Grund der handschriftlichen Orginalpartitur dargestellt. S. 3
    • Eugen Mehler: Die neuen Klavier-Auszüge der Werke Richard Wagners. Eine Anregung. S. 48
    • Anonymus: Neue Wagner-Literatur. S. 51
    • Adolf Hess: Zwanzig Briefe P. I. Tschaikowsky’s, übersetzt und erläutert. S. 67
    • Max Steinitzer: Zum sechzigsten Geburtstage Hugo Riemanns. S. 95
    • Wilhelm Altmann: Friedrich Gernsheim. S. 99
    • Arthur Smolian: Die zweite Musik-Fachausstellung (Leipzig, vom 3. bis 15. Juni 1909). S. 105
    • Albert Maecklenburg: Über die Natur des Quartsextakkordes und seine Anwendung. Ein Beitrag zur Tonphilosophie. S. 131
    • Georg Richard Kruse: Der Vater Otto Nicolais. S. 150
    • Martin Frey: Musikalisch-kritische Untersuchungen. S. 171
    • Wilhelm Weber: Georg Schumann. Eine Studie. S. 195
    • Georg Schumann: Wie ich Musiker wurde. S. 214
    • Wilhelm Altmann: Christian Sinding. S. 218
    • Hermann Wetzel: Die Klaviermusik Friedrich Kiels. S. 228
    • Paul Bornstein: Friedrich Hebbel in seinen Beziehungen zu Musik und Musikern. S. 259
    • Eugen Schmitz: Zu Richard Wagners „Liebesverbot“. S. 290
    • Georg Kaiser: Die Bayreuther Festspiele 1909. S. 294
    • Margarethe Strauß: Die Aufgabe des Frauenverbandes für die Richard Wagner-Stipendienstiftung. S. 299
    • Georg Lange: Zur Gesundung des Gesangunterrichts. S. 323
    • Walter Howard: Die Seele im Ton der menschlichen Stimme. S. 331
    • Franz Habock: Die physiologischen Grundlagen der altitalienischen Gesangschule S. 337
    • Ottmar Rutz: Das Musikalische im gesprochenen Wort. S. 348
    • Arthur Stubbe: Zur Reform des Chorgesanges. S. 352
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Hermann Abert: Niccolo Jommelli als Opernkomponist. S. 311
    • Anonymus: George Armin: Müller-Brunow. Eine Kritik der Stimmbildung auf Grundlage des „primären“ Tones, zugleich ein Beitrag zur Lehre vom Stauprinzipe. S. 362
    • Anonymus: Richard Batka: Aus der Opernwelt. S. 313
    • Anonymus: Max Battke: Singebüchlein. Erster Teil. S. 364
    • Anonymus: Edward Algernon Baughan: Music and Musician. S. 310
    • Anonymus: Bennett, J. R. Sterndale. The life of William Sterndale Bennett. S. 310
    • Anonymus: E. Bernouilli: Quellen zum Studium Händelscher Chorwerke. S. 310
    • Anonymus: George Calmus: Die ersten deutschen Singspiele von Standfuß und Hiller. S. 312
    • Anonymus: M. Cléricy du Collet: La voix revouvrée. Exposé de la méthode rééducation de la voix. S. 370
    • Anonymus: Lionel Dauriac: Le musicien-poète Richard Wagner. Etude de psychologie musicale, suivie d’une bibliographie raisonnée des ouvrages consultés. S. 54
    • Anonymus: Konrad Fischer: Das Rätsel der Musik. S. 248
    • Anonymus: P. Gerber: Die menschliche Stimme und ihre Hygiene. S. 365
    • Anonymus: Etelka Gerster: Stimmführer. S. 369
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Nach welchen Grundsätzen haben wir die Ausgestaltung des Händelschen Einzelgesangs vorzunehmen? S. 310
    • Anonymus: Karl Grunsky: Musikgeschichte seit Beginn des 19. Jahrhunderts. S. 311
    • Anonymus: Oskar Guttmann: Gymnastik der Stimme. S. 370
    • Anonymus: J. Hennings: Geschichte der Singakademie zu Lübeck. S. 314
    • Anonymus: Heinz Heß: Die Opern Alessandro Stradella’s. S. 312
    • Anonymus: H. Jung-Janotta: Da Richard Wagner-Theater in Berlin und die Sängerfrage. Mit einem Geleitwort von G. Manz. S. 373
    • Anonymus: Julius Kapp: Richard Wagner und Franz Liszt, eine Freundschaft. S. 53
    • Anonymus: A. Kuypers: Aphorismen zur Bildung der Singstimme. S. 370
    • Anonymus: G. B. Lamperti: Die Technik des Belcanto. S. 364
    • Anonymus: Rudolf Louis: Die deutsche Musik der Gegenwart. S. 248
    • Anonymus: Jeanne van Oldenbarnevelt: Die Atmungskunst des Menschen in Verbindung mit Ton und Wort im Dienste der Kunst und der Wissenschaft. S. 362
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Handlung und Dichtung der Bühnenwerke Richard Wagners nach ihren Grundlagen in Sage und Geschichte. S. 54
    • Anonymus: J.-G. et Dr. Holl Prod’homme: Oeuvres en prose de Richard Wagner traduites en francais. Bd. II. S. 53
    • Anonymus: Hugo Riemann: Kontrapunkt. S. 249
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme. S. 370
    • Anonymus: Karl Scheidmantel: Stimmbildung S. 362
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Beiträge zur Geschichte der Oper um die Wende des 18. und 19. Jahrhunderts. I. Band, Simon Mayr. S. 309
    • Anonymus: Martin Seydel: Grundfragen der Stimmkunde. Für Sänger und Sprecher dargestellt. S. 373
    • Anonymus: Karl Söhle: Mozart. Dramatisches Zeitbild in vier Aufzügen. S. 314
    • Anonymus: L. Sütterlin: Die Lehre von der Lautbildung. S. 372
    • Anonymus: David C. Taylor: The psychology of singing. A rational method of voice culture based on a scientific analysis of all systems ancient and modern. S. 365
    • Anonymus: Eugen Thomas: Wiener Chorschule. I. Teil, Übungen der Chorschule des Wiener Konservatoriums. S. 369
    • Anonymus: Fritz Volbach: Bericht über die Vorführung von Instrumente, die für die Aufführung Händelscher und Bachscher Werke von praktischer Bedeutung sind. S. 310
    • Anonymus: Richard Wagner an seine Künstler. Zweiter Band der Bayreuther Briefe (1872–1883). Herausgegeben von Erich Kloß. S. 51
    • Anonymus: Richard Wagner-Jarhbuch. III. Band 1908. (Ludwig Frankenstein.). S. 51
    • Anonymus: Eduard Walter: Zwölf Studien für Vortrag und Atemführung. Neue Solfeggien. S. 372
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Die Grundsätze und Ziele Fr. Chrysanders bei der Neugestaltung der Händel-Werke. S. 310
    • Anonymus: Franz Zimmerman: Einheitliche Gesangskunst. S. 369
    • Anonymus: Franz Zureich: Theoretisch-praktische Chorgesang-Schule für Männerstimmen, mit besonderer Berücksichtigung der Stimmblidung für Lehrerseminare und Oberklassen der Mittelschulen. S. 371* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Eugen d’Albert: Wiegenlied. S. 250
    • Anonymus: Tor Aulin: op. 18. Midsommar-Dans für Violine mti Klavierbegleitung. S. 319
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Trios für Pianoforte, Violine und Violoncello, nach den Sonaten und Partiten für Violino solo bearbeitet. S. 319
    • Anonymus: Karl Philipp Emanuel Bach: Versuch über die wahre Art das Klavier zu spielen. Kritisch revidierter Neudruck (Walter Niemann). S. 315
    • Anonymus: Waldemar v. Baußnern: Acht Kammergesänge, für eine hohe Singstimme, Streichquartett, Flöte und Klarinette bearbeitet. S. 318
    • Anonymus: Oscar Beringer: Klavierschule. S. 315
    • Anonymus: Alfred Besuch: op. 7. Sechs Leider. S. 250
    • Anonymus: Arthur Blass: Wegweiser zu Joh. Seb. Bach. Eine Sammlung von Klavierwerken aus dem 18. Jahrhundert mit Bezeichznungen und Erklärungen nach dem Stande moderner Musikforschung. S. 316
    • Anonymus: Leo Blech: op. 15 a. Zwei Lieder. S. 250
    • Anonymus: Josef Bloch: Intonationsübungen in allenTonarten und Lagen für Violine. S. 252
    • Anonymus: Collegium musicum (Hugo Riemann): Nos. 39, 40, 42, 44. S. 319
    • Anonymus: Heinrich van Eyken: op. 34. Sechs Lieder für Gesang und Klavier. S. 251
    • Anonymus: Heinrich van Eyken: Franz Schubert-Lieder, für zwei Singstimmen mit Klavier gesetzt. S. 251
    • Anonymus: Benjamin Ives Gilman: Hopi Songs. S. 251
    • Anonymus: Peder Gram: op. 4. Drei Lieder. S. 250
    • Anonymus: Josef Haas: op. 20. Suite für Orgel. S. 315
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op.14. Sonatinen für Harmonium. No. 1 und No. 3. S. 315
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 19, op. 24, op. 43, op. 52. op. 53. Lieder für eine Singstimme mit Klavier. S. 316
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 69. Fünf Gesänge für Alt und Bariton. S. 250
    • Anonymus: Wlhelm Kienzl: Meine Mutter. Lied mit Klavier. S. 250
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 77. Acht Choralvorspiele für die Orgel S. 252
    • Anonymus: Lebert und Stark: Klavierschule. II. Teil (Max Pauer) S. 315
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: op. 47. Vier Gedichte von Goethe für eine Singstimme und Klavier. op. 549. Vier Lieder aus dem Schenkenbuche Goethes f. eine Singstimme und Klavier. S. 317
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: Der Schäfer. Lied mit Klavier. S. 250
    • Anonymus: W. A. Mozart: Violinkonzert in G-dur. Für Violine und Pianoforte herausgegeben und mit Kadenzen versehen von Henri Marteau. S. 319
    • Anonymus: Heinrich G. Noren: op. 25. Drei Lieder für Bariton. S. 318
    • Anonymus: J. Ratchinsky: op. 17. Quatuor pour deux Violons, Alto et Violoncelle. S. 319
    • Anonymus: Max Reger: op. 105. Zwei geistliche Lieder für eine mittlere Singstimme mit Orgel-, Harmonium- oder Pianofortebegleitung. S. 318
    • Anonymus: A. Reitlinger: Exercices chromatiques pour développer l’indépendance et l’égalité des doigts pir Piano. S. 252
    • Anonymus: Herman Roth: Sieben Lieder für mittlere Singstimme und Klavier. S. 250
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: op. 78. Studien im Oktavspiel S. 252
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: op. 11. Zwei Balladen für mittlere Singstimme und Klavier. op. 14. Sieben Lieder für eine Singstimme und Klavier. S. 317
    • Anonymus: Max Schillings: Aus dem Takt. Lied mit Klavier. S. 250
    • Anonymus: Othmar Schoeck: op. 12–15. Neue Lieder und Gesänge. S. 317
    • Anonymus: Schütt, Walter. Op. 6. Vier Lieder. S. 251
    • Anonymus: Christian Sinding: Fünf Gesänge. S. 250
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 33. Serenade für Violine, Viola und Violoncell. S. 319
    • Anonymus: Hans Sommer: op. 37. Lied der reitenden Artillerie. Für Männerchor und Orchester. S. 252
    • Anonymus: Theodore Spiering: op. 4. Sechs Künstleretüden für die Violine. S. 319
    • Anonymus: Alfred Stern: Gedichte von Carl Hauptmann, Bierbaum, Wilhelm Schulz, Tscherkoff, Hesse für eine Singstimme mit gemischter Kammermusik- oder Klavierbelgeitung. S. 250
    • Anonymus: Karl Straube: Choralvorspiele alter Meister für den praktischen Gebrauch bearbeitet. S. 314
    • Anonymus: Theodor Streicher: Hafis-Lieder. S. 251
    • Anonymus: Serge Tanejew: op. 22. Trio pour Piano, Violon et Violoncelle. S. 319
    • Anonymus: E. E. Taubert: op. 71. Acht Lieder nach Gedichten Goethes. S. 250
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 45. Japanische Lieder. S. 316
    • Anonymus: Richard Wetz: op. 16. Kleist-Ouvertüre. S. 314
    • Anonymus: Wetzler, Hans Hermann. Fünf Lieder für eine Singstimme. S. 316
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Guido Adler: Haydnfeier und Musikkongreß. S. 304
    • Anonymus: G. Allix: A propos de l’anniversaire de Bizet. S. 376
    • Anonymus: Der Altmärker (Stendal): Joseph Haydn. S. 303
    • Anonymus: Annaberger Wochenblatt: Der Komponist der „Schöpfung“. S. 301
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Difficulties with adult piano pupils. S. 111
    • Anonymus: Herbert Antcliffe: Liszt and Brahms. S. 380
    • Anonymus: Arbeiterzeitung (Wien): Haydn und der Dualismus. S. 303
    • Anonymus: Max Arend: Berliner Gluck-Aufführungen in unseren Tagen. S. 184
    • Anonymus: Ary-Bréhat: Le concours de Rome. S. 375
    • Anonymus: Pierre Aubry: La musique des trouvères et des troubadours. S. 378
    • Anonymus: F. und P. Aussert: L’Allemagne piétiste et l’oeuvre de Bach. S. 377
    • Anonymus: N. Barbantini: Edvard Grieg, A biographical sketch. S. 111
    • Anonymus: John Francis Barnett: The province of the cantata. S. 379
    • Anonymus: Richard Batka: Haydn. S. 303
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Erwin Rohde. S. 182
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Briefe an Richard Wagner, Bayreuth 1872–1876. S. 182
    • Anonymus: Bayreuther Blätter. Richard Wagner an Franz Overbeck. S. 182
    • Anonymus: Georges Becker: Les ancêtres de piano. S. 378
    • Anonymus: Paul Bekker: Papa Haydn. S. 306
    • Anonymus: Maire Berdenis van Berlekom: De muziek in het drama. S. 383
    • Anonymus: Berliner Neueste Nachrichten: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: A. de Bertha: Ch. Valentin Alkan ainé. Etude psycho-musicale. S. 376
    • Anonymus: A. Berhold: Haydn-Anekdoten. S. 303
    • Anonymus: Ottomar Beta: Old iniquity (Goethes „Faust“ und Hermann Türck) S. 182
    • Anonymus: Ottomar Beta: Faß und Volk der Danaiden (Beitrag zur Reichsfinanzreform). S. 182
    • Anonymus: Fr. A. Beunke: Beethoven. S. 382
    • Anonymus: Fr. A. Beunke: Bettina von Arnim. S. 382
    • Anonymus: Ad. van Bever: Pierre de Courcelles, Le cantique des cantiques mis en vers francais 1564. S. 376
    • Anonymus: Arthur Bird: German organ playing. S. 111
    • Anonymus: Thaleon Blake: History’s place in music study. S. 110
    • Anonymus: Joh. Blankenburg: Der Heiland. S. 182
    • Anonymus: Bohemia (Prag): Joseph Haydn. S. 303
    • Anonymus: John E. Borland: The rise of Lully. S. 109
    • Anonymus: John E. Borland: Byrd’s Fantasie in C. S. 109
    • Anonymsu: H. Bos: Cornelis de Wolff. S. 383
    • Anonymus: Amédée Boutarel: „Don Juan“ de Mozart et E. T. A. Hoffmann. S. 381
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Un mercenaire de son ame avant le docteur Faust. S. 382
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Bacchus dans la mythologie et dans l’opéra de Massenet. S. 382
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Nos impressions de saison sur la musique plus ou moins vocale. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Nos impressions d’actualité sur les musiques militaires. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: La musique de la lumière. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Encore un signe des temps. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’histoire de la musique et l’avènement tardif de l’érudition musicale. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: De l’interpétation nouvelle de vieux maitres et particulièrement de Bach. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: La vogue de Bach, depuis la découverte de sa puissance expressive. S. 381
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’interprète passe et l’oeuvre reste. S. 382
    • Anonymus: Raymond Bouyer: La jeunesse des vieux maitres et l’utilité des virtuoses. S. 382
    • Anonymus: Raymond Bouyer: De l’utilité des virtuoses. S. 382
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Du virtuose à l’interprète et Beethoven inconnu. S. 382
    • Anonymus: Dudley Buck: The advance of musical Education in America. S. 110
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Société Internationale de Musique (Paris): Maurice Bagès. S. 376
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Société Internationale de Musique (Paris): Georges Marty. S. 376
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Socièté Internationale de Musique (Paris): Paul Taffanel. S. 376
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Socièté Internationale de Musique (Paris): Lettres inédites d’Emmanuel Chabrier. S. 376
    • Anonymus: G. Braschowanoff: Olympia und Bayreuth. S. 182
    • Anonymus: Nora Braun: Das Naturgefühl Richard Wagners. S. 182
    • Anonymus: Otto Braun: Kulturphilosophie. Ein Nachklang der Festspiele S. 182
    • Anonymus: Michel Brenet: La mélodie chez Haydn. S. 377
    • Anonymus: Michel Brenet: Destouches et son opéra „Issé“. S. 377
    • Anonymus: Michel Brenet: L’imortelle bien-aimée de Beethoven. S. 377
    • Anonymus: Michel Brenet: Bach, Mendelssohn et la passion selon Saint Mathieu. S. 378
    • Anonymus: Brönnle: De 45ste Samenkomst van de „Allgemeine Duitsche Muziekvereeniging“ in Stuttgart. S. 383
    • Anonymus: James A. Browne: Fugitive notes on old operas. S. 380
    • Anonymus: James A. Browne: A word for the despised. S. 380
    • Anonymus: James A. Browne: Handel’s trumpeter. S. 380
    • Anonymus: James A. Browne: Hogarth and music. S. 381
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Claude Debussy. S. 109
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Musique et musicologie anglaises. II, Quelques livres. S. 375
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Les idées d’Edgar Poe sur la musique. S. 376
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: „Le mariage“ par Moussorgsky. S. 376
    • Anonymus: Bernard ten Cate: Baron Gevaert. S. 382
    • Anonymus: Bernard ten Cate: Mona Vanna. S. 382
    • Anonymus: H. St. Chamberlain: „Lohengrin“ in Bayreuth. S. 182
    • Anonymus: H. St. Chamberlain: Immanuel Kant. S. 182
    • Anonymus: Frank Choisy: Antoine Stradivarius. S. 378
    • Anonymus: Georg Clemens: Der Trauerzug mit Elisabeths Leiche in Wagners Tannhäuser. S. 57
    • Anonymus: Henri Collet: La musique espagnole moderne. S. 375
    • Anonymus: W. J. Corver: De Negende. S. 383
    • Anonymus: W. J. Corver: De orchest partituur der Negende en de partituur-uitgaven van Eulenburg. S. 383
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Sarasate. S. 377
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Un „wagnérien à Paris“ en 1857. S. 377
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Paul Taffanel. S. 377
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): F. A. Gevaert. S. 377
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Augusto Mochado. S. 378
    • Anonymus: Albert Cozanet: Le musicien-poète Richard Wagner. S. 377
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Great Yarmouth and its parish church. S. 109
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Bristol Cathedral. S. 109
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Rochester Cathedral. S. 109
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Ripon and its minster. S. 109
    • Anonymus: Dotted Crotchet: A visit to Preston. S. 109
    • Anonymus: Dotted Crotchet: A visit to Bedford. S. 110
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Manchester Cathedral. S. 110
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Bath. Its musical associations. S. 110
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Eton College. S. 110
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Carlisle Cathedral. S. 110
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Newmark-on-Trent and Dr. John Blow. S. 110
    • Anonymus: J. Spencer Curwen: Impending alteration of copyright law by order in council S. 378
    • Anonymus: Henri de Curzon: Ernest Reyer. S. 376
    • Anonymus: Henri de Curzon: La saison à Monte Carlo. S. 376
    • Anonymus: Hugo Daffner: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Darmstädter Zeitung: Josph Haydn. S. 302
    • Anonymus: M. Daubresse: L’instruction musicale. Progrès réalisés Améliorations possible. S. 377
    • Anonymus: M. Daubresse: La musique considérée comme stimulant énergétique. S. 378
    • Anonymus: Raoul Davray: „Le premier glaive“, drame de L. Népoty, musique de Henri Rabaud. S. 377
    • Anonymus: E. M. Trevenen Dawson: The cuckoo’s cale S. 380
    • Anonymus: Victor Debay: Le „Crépuscule des Dieux“ à l’Opéra. S. 377
    • Anonymus: Victor Debay: „Mona Vanna“, drame de Maeterlinck, musique de Henri Février. S. 377
    • Anonymus: Victor Debay: Beethoven à l’Odéon. S. 378
    • Anonymus: Edward J. Dent: Milton and music. S. 379
    • Anonymus: Edward J. Dent: The Haydn Centenary at Vienna. S. 381
    • Anonymus: Deutsche Zeitung (Berlin): Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Horace P. Dibble: Should a piano teacher study singing? S. 111
    • Anonymus: Gustave Doret: Hugo de Senger et la Fète des vignerons. S. 378
    • Anonymus: Georges Doria: A propos d’un centenaire. La maison Pleyel. S. 377
    • Anonymus: Dwelshauvers: A propos du centenaire de Mendelssohn. S. 379
    • Anonymus: Dwelshauvers: Georges Sporck. S. 379
    • Anonymus: Dwelshauvers: La nouvelle Société Bach. S. 379
    • Anonymus: Dwelshauvers: La forme musicale, embryon de sonate, adopté par Jean-Noël Hamal dans son opus 1, doit-elle être considérée comme antériorité aux „sonate a tre“ de Stamitz? S. 379
    • Anonymus: Dwelshauvers: Programme des recherches à faire dans des fonds musicaux de la province de Liège. S. 379
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Deux livres de Romain Rolland. S. 375
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: La musique ancienne au concert en 1909. S. 376
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Sermon wagnérien prononcé en l’église de la mission hollandaise à Saint-Pétersbourg. S. 377
    • Anonymus: Eisleber Tageblatt: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Eisleber Tageblatt: Zu Joseph Haydns 100. Todestage. S. 302
    • Anonymus: Arthur Eison: The enjoyment of music. S. 111
    • Anonymus: Louis C. Elson: What constitutes great music? S. 111
    • Anonymus: Emil Ergo: Über Wagners Melodik und Harmonik. IV. Kapitel S. 182
    • Anonymus: Emil Ergo: Jedem das Seine. S. 383
    • Anonymus: J. Ermoloff: The influence of Beethovens Malady upon his spiritual nature. S. 110
    • Anonymus: Bartalan Fabó: Haydn in Ungarn. S. 302
    • Anonymus: La Fédération Artisituqe (Brüssel): Les imitateurs de Claude Debussy. S. 379
    • Anonymus: La Fedération Artistique (Brüssel): Wagnérophobie. S. 379
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Gevaert. S. 379
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Edgard Tinel. S. 379
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Ariane et Barbe-Bleue. S. 379
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Bibliographie du Baron Gevaert. S. 379
    • Anonymus: Henry T. Finck: The spirit of the Nordland in music. S. 111
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Joseph Haydn. S. 307
    • Anonymus: J. B. Foerster: „Eva“. S. 383
    • Anonymus: Wilhelm Freudenberg: Eine musikgeschichtliche Abrechnung. S. 55
    • Anonymus: Fritz Friedrich: Rasse und sittliche Forderung. S. 182
    • Anonymus: Karl Fuchs: Joseph Haydn. S. 305
    • Anonymus: Eduard Fueter: Joseph Haydn. S. 306
    • Anonymus: M. Gandillot: Origine de la gamme. S. 375
    • Anonymus: W. Francis Gates: Cost of study abroad the reward of the professional pianist. S. 110
    • Anonymus: W. Francis Gates: The rights of the majority. A defense of the pleasures of mediocrity. S. 111
    • Anonymus: W. Francis Gates: Rights of the choir voice. S. 111
    • Anonymus: Henry Gauthiers-Villars: Georges Bizet d’après sa correspondance. S. 377
    • Anonymus: Henry Gauthiers-Villars: La „season russe“ à Paris. S. 383
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: C. Gerlach: Immer höher hinauf! Zur Erinnerung an Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Gustav Gerok: Sebastian Bach im Gottesdienst. S. 184
    • Anonymus: Lawrence Gilman: The music of Claude Debussy. S. 111
    • Anonymus: Carl Friedrich Glasenapp: Die Koboldsage. S. 182
    • Anonymus: J. Godefroy: Eerste Nederlandsche Wedstrijd voor gemengde Zangvereenigingen. S. 383
    • Anonymus: Georg Göhler: Musikalische Kultur. S. 182
    • Anonymus: Philipp H. Goepp: Music and letters. S. 111
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Goethes „Faust“ auf der Bühne. S. 182
    • Anonymus: H. Grävell: Zwei Inseln. S. 182
    • Anonymus: H. W. Greene: A few words about the tenor voice. S. 111
    • Anonymus: Lucien Greilsamer: Lutherie. L’hygiène du violon. Conseils pratiques sur l’entretien des instruments à archet en vue de leur conservation S. 375
    • Anonymus: Felix Groß: Versuch einer vollständigen philosophischen Deutung des Ringmythos. II. Das Brahman im „Ring“. S. 182
    • Anonymus: Felix Groß: Versuch einer vollständigen philosophischen Deutung des Ringmythos. III. Die mythischen Gruppen im „Ring“. S. 182
    • Anonymus: Ernst Günther: Joseph Haydn. S. 202
    • Anonymus: Clarence G. Hamilton: The value of historical programs in courses in appreciation S. 111
    • Anonymus: Bertha Harrison: Games of music. S. 109
    • Anonymus: Bertha Harrison: The oldest concert room in London. S. 380
    • Anonymus: Bertha Harrison: Some notes on Haydn. S. 380
    • Anonymus: Ludwig Hartmann: Télépathie musicale. „Electre et Cassandra“. S. 378
    • Anonymus: Jean Hautstont: Une notation nouvelle. S. 376
    • Anonymus: Captain Oscar Hatch Hawley: Some lay conceptions of music. S. 110
    • Anonymus: A. Heilemann: Joseph Haydn. S. 308
    • Anonymus: Arthur Hervey: Composers as critics. S. 379
    • Anonymus: Siegfried Herz: Hugo Wolfs Mörike Songs. S. 111
    • Anonymus: Camill Hoffmann: Haydns Schädel. S. 308
    • Anonymus: Camill Hoffmann: Haydns geköpfte Leiche. S. 308
    • Anonymus: Karel Hoffmeister: Karl Kovarovic. S. 383
    • Anonymus: Camillo Horn: Joseph Haydn, ein Meister des Humors. S. 305
    • Anonymus: Georges Humbert: A travers la littérature musicale. S. 378
    • Anonymus: Georges Hubert: Felix Mendelssohn Bartholdy et son voyage en Suisse. S. 378
    • Anonymus: Georges Hubert: La Xme réunion de l’association des musiciens suisses. S. 378
    • Anonymus: Vincent d’Indy: Quatuor à cordes. S. 376
    • Anonymus: Marianne Janney: The art of music in Russia. S. 111
    • Anonymus: G. Jean-Aubry: Albert Roussel. S. 375
    • Anonymus: G. Jean-Aubry: Claude Debussy et la musique francaise moderne en Angleterre (1907/08). S. 376
    • Anonymus: P. Jedlinski: Réflexions sur la musique et le poème du „Crépuscule des Dieux“. S. 377
    • Anonymus: P. Jedlinski: Siegfried en „plein air“ à Cauterets. S. 377
    • Anonymus: Arthur L. Judson: Do music teacher’s associations pay? S. 111
    • Anonymus: Adolphe Jullien: Ernest Reyer. S. 377
    • Anonymus: Rodolphe Jung: Othmar Schoeck. S. 378
    • Anonymus: Boleslaw Kalensky: M. A. Balakirew. S. 383
    • Anonymus: Otto Keller: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Otto Keller: Haydn-Zentenarfeier und 3. Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft. S. 301
    • Anonymus: Frank Kidson: The evolution of clef signatures. S. 109
    • Anonymus: Kieler Zeitung: Haydn und die Frauen. S. 308
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Die Musik in hundert Jahren. S. 184
    • Anonymus: Hermann Kipper: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Frederik Kitchener: The present position of Mendelssohns music. S. 380
    • Anonymus: Kleines Journal (Berlin): Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: H. Kling: Giovanni Punto. Célèbre corniste (1748–1803). S. 375
    • Anonymus: H. Kling: Le poète autrichien Castelli et Beethoven. S. 377
    • Anonymus: H. Kling: Richard Wagner à Lucerne et à Triebschen. S. 377. 379
    • Anonymus: Gaston Knosp: Chopiniana. S. 377
    • Anonymus: Victor Koczian: Wotan’s Zoll. S. 182
    • Anonymus: Adolph Kohut: Ein Klassiker der Tonkunst. S. 301
    • Anonymus: Julius Korngold: Zum Haydn-Jubiläum. S. 304
    • Anonymus: E. Kruse: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Pierre Lalo: Les beaux-arts et le parlement. S. 377
    • Anonymus: Pierre Lalo: „Elektra“ de Richard Strauß. S. 378
    • Anonymus: Louis Laloy: Années de jeunesse. Un recueil inédit de Modeste Moussorgsky. S. 376
    • Anonymus: P. Landormy: L’avenir de la musique de chambre. S. 378
    • Anonymus: Wanda Landowska: La tradition. S. 375
    • Anonymus: B. J. Lang: The advance of musical education in America. S. 111
    • Anonymus: L. de la Laurencie: Deux violinistes célèbres. S. 376
    • Anonymus: Frederic S. Law: Hugo Wolf, his life and work. S. 110
    • Anonymus: Marius-Ary Leblond: Lettre sur la musique malgache. S. 375
    • Anonymus: Henri Lichtenberger: La correspondance de Richard Wagner avec Minna Wagner. S. 375
    • Anonymus: Friedrich Lienhard: Ernst von Wildenbruch. S. 182
    • Anonymus: Lingener Wochenblatt: Zu Haydns 100. Todestage. S. 308
    • Anonymus: J. Loisel: La sonate classique avant Beethoven. S. 377
    • Anonymus: A. D. Loman jr.: Uiterlijke Verschijnselen bij (an na) Zangonderwijs. S. 382
    • Anonymus: C. Egerton Lowe: Centenary of Haydns death. Brief biography. S. 380
    • Anonymus: C. Egerton Lowe: Beethovens pianoforte sonatas. A short concise analysis. S. 380
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Joseph Haydn. S. 308
    • Anonymus: J. Lützelburger: Aus Haydns Leben. S. 308
    • Anonymus: Ed. Luvay: Louis van Waefelghem. S. 375
    • Anonymus: Sir Alexander Mackenzie: Pablo Sarasate. Some personal recollections. S. 110
    • Anonymus: W. H. Mc Cormick: Teaching the notes. S. 379
    • Anonymus: H. G. Macdougall: Organist at work, Mr. S. B. Whitney. S. 111
    • Anonymus: Charles Malherbe: Dem Gedächtnis Joseph Haydns. S. 305
    • Anonymus: Henri van der Mandere: Kathleen Parlow. S. 382
    • Anonymus: Märkische Volkszeitung (Berlin): Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Markische Volkszeitung (Berlin): Haydn ein Deutscher. S. 301
    • Anonymus: Carl Wilhelm Marschner: Der Kapellmeister der Esterhazys. S. 301
    • Anonymus: Paul-Marie Masson: L’esthétique musicale scientifique. S. 375
    • Anonymus: James E. Matthew: In a musical library. I. II. III. S. 109
    • Anonymus: James E. Matthew: A collection of libretti. S. 109
    • Anonymus: W. S. B. Mathews: Grieg’s music from a pianoforte student’s point of view. S. 111
    • Anonymus: Camille Mauclair: Wagner vu d’ici. S. 377
    • Anonymus: Camille Mauclair: Réflexions sur un bon livre. S. 378
    • Anonymus: Meinck: Über die Verehrung der Sonne bei den Germanen. S. 182
    • Anonymus: Le Ménestrel (Paris): Bilan musical de 1908. S. 381
    • Anonymus: Le Ménestrel (Paris): La section de composition, musicale de l’Académie des Beaux-Arts. A propos de la mort de Ernest Reyer. S. 381
    • Anonymus: Moeller van den Bruck: Beethoven-Halle und Bach-Chor. S. 178
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Pablo Sarasate. S. 379
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): On singing in unison in church. S. 379
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Ibsen and music. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): John Milton. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The year 1908. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Aged musicians. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Felix Mendelssohn Bartholdy. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The songs of Hugo Wolf. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Two distinguished musicians, F. A. Gevaert, L. E. E. Reyer. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The art of ornamentation. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The characteristics of english melody. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Librettists and composers. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): „Bad music“. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Shakespeare. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): On singing songs in English. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The Tebaldini Pamphlet. S. 380
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Mozart’s „Magic flute“. S. 381
    • Anonymus: René Morax: „Théatre de musique“. S. 378
    • Anonymus: Francis H. Morton: The analytic and synthetic elements in piano pedagogics. S. 111
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mr. Harry Evans. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Joseph Joachim. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Edvard Grieg. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Notes on an old musical journal. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): The British Museum Library. I. Printed music. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mischa Elman. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Clara Novello. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mr. T. H. Collinson. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): George P. Bridgetower and the Kreutzer Sonata. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dr. Walford Davies. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Folk-songs and dances at Stationer’s Halle. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): The Milton Tercentenary. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Gluck in England. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dr. H. A. Harding, Honorary Secretary of the Royal College of organists. S. 109
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dr. J. Kendrich Pyne. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Is the symphony dromed? S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dr. John Blow. Bicentenary of his death. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Milton and music. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Sir Edward Elgar’s symphony. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Granville Bantock. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): The Milton Tercentenary celebrations. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mendelssohn in England. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Mr. Coleridge-Taylor S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Dr. Charles Harriss. S. 110
    • Anonymus: The Musical Times (London): Haydn in England. S. 110
    • Anonymus: The Musician (Boston): Holland’s old bells. S. 110
    • Anonymus: The Musician (Boston): The childhood of Haydn. S. 110
    • Anonymus: The Musician (Boston): The creative consequences of the clavier type of instruments. S. 111
    • Anonymus: The Musician (Boston): The pianism of de Pachmann. S. 111
    • Anonymus: The Musician (Boston): Mme. Katharine Goodson. S. 111
    • Anonymus: The Musician (Boston): Some art parallels. S. 111
    • Anonymus: The Musician (Boston): Curing deafness by musical tones. S. 111
    • Anonymus: Ottokar Nebuska: Nach 45 Jahren. S. 383
    • Anonymus: Neißer Zeitung: Joseph Haydn. S. 303
    • Anonymus: Neue Bayerische Landeszeitung (Würzburg): Joseph Haydns 100. Todestag. S. 305
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Joseph Haydn. S. 304
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Joseph Haydn. S. 304
    • Anonymus: Neue Würzburger Zeitung: Joseph Haydn. S. 305
    • Anonymus: Rosa Newmarch: Rimsky-Korssakow. Personal reminiscences. S. 379
    • Anonymus: Frederick Niecks: The sons of J. S. Bach. Carl Philipp Emanuel Bach. S. 379
    • Anonymus: Frederick Niecks: Reminiscences or coincidences. S. 379
    • Anonymus: Frederick Niecks: Folk-song and art-song. S. 379
    • Anonymus: Frederick Niecks: The interpretations of the classics by virtuosi. S. 379
    • Anonymus: Frederick Niecks: Giuseppe Verdi. S. 380
    • Anonymus: Frederick Niecks: Robert Franz. S. 380
    • Anonymus: Frederick Niecks: Modern conducting. S. 380
    • Anonymus: Frederick Niecks: The scores of the future. S. 381
    • Anonymus: Walter Niemann: Zu Joseph Haydns 100. Todestage. S. 303
    • Anonymus: J. Joachim Nin: Pour l’art. S. 378
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Twee Quartetten en een Sonate voor Viool en Piano von Anna Lambrechts-Vos en het Triester Strijkkwartet-Ensemble. S. 382
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Mr. A. J. M. Bake. S. 382
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Die Uitvoering van „La damnation de Faust“ door Toonkunst. S. 382
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: J. Pz. Sweelinck en „Die Geschöpfe des Prometheus“ van Beethoven met nog iets over het Bloemendaalsche Beethovenhuis. S. 382
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Frederic Lamond. S. 382
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Die Uitvoering van Bachs „Matthäus-Passion“ am 4. April 1909 in Amsterdam. S. 383
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Leander Schlegel S. 383
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: De zomeruitvoering te naarden. S. 383
    • Anonymus: Hugo Nolthenius: Het karakteristike der Toonaarden. S. 383
    • Anonymus: Norddeutsche Allgemeine Zeitung (Berlin): Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: C. Noren: Joseph Haydn als Humorist. S. 308
    • Anonymus: Walter Paetow: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: D. C. Parken: Operatic boys. S. 380
    • Anonymus: James C. D. Parker: The advance of musical education in America S. 111
    • Anonymus: Paul Pasig: Joseph Haydn. S. 303
    • Anonymus: Howard Paul: A day with Gounod. S. 110
    • Anonymus: Gualtiero Petrucci: Venedig und die Seele Wagners. S. 303
    • Anonymus: Robet Petsch: Zum Faust-Jubiläum. S. 182
    • Anonymus: André Pirro: Frescobaldi et les musiciens de la France et des Pays-Bas. S. 376
    • Anonymus: Ed. Platzhoff-Lejeune: Programmes et public, S. 378
    • Anonymus: Armand du Plessy: L’amour dans l’oeuvre de Wagner. S. 379
    • Anonymus: H. Plinke: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Louise Pohl: Richard Wagner und Hans von Bülow. S. 184
    • Anonymus: Walther Pollack: Gedanken über „Tristan und Isolde“. S. 182
    • Anonymus: Arthur Pougin: La distribution des prix au Conservatoire. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Une famille de grands luthiers italiens, Les Guarnerius. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Sarasate. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Molière à Pézenas. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Après la répétition générale du „crépuscule des dieux“. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Deux lettres inconnues de Rameau. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Un opéra de Marionettes en 1676. La troupe royale des Pygmées. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Francois Auguste Gevaert. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Ernest Reyer. S. 381
    • Anonymus: Arthur Pougin: Petitie histoire de „Cosi fan tutte“, opéra de Mozart. S. 382
    • Anonymus: Arthur Pougin: L’expression chez Bach et l’interprétation consequente. S. 382
    • Anonymus: Arthur Pougin: La mise en scène à l’opéra en 1766. S. 382
    • Anonymus: Ebenezer Prout: In the forecourts of instrumentation. S. 380
    • Anonymus: Ebenezer Prout: André Pirro’s „L’esthétique de Jean-Sebastien Bach“. S. 380
    • Anonymus: Ebenezer Prout: A few desirable reforms in musical nomenclature. S. 380
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Beethoven’s letters. S. 380
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Richard Wagner als Bewunderer von Mendelssohns „Paulus“. S. 184
    • Anonymus: Lionel Prunièrs, Henry und de la Laurencie: La jeunesse de Lully (1632–1662). S. 376
    • Anonymus: A. Pupin: The formation of character througn a proper study of music. S. 110
    • Anonymus: Henri Quittard: Chansons du XVe siècle. Essai de restitution d’après les monuments de l’accompagnement instrumental. S. 375
    • Anonymus: Henri Quittard: La première édition des messes de Du Mont. S. 376
    • Anonymus: Jacques Reboul: La théorie musicale des civilisations. S. 375
    • Anonymus: Das Reich (Berlin): Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Carl Reinecke: Christmas and its musical celebration. S. 111
    • Anonymus: Rheinischer Kurier (Wiesbaden): Haydn und die Frauen. S. 308
    • Anonymus: Leo van Riel: Alice Guszalewicz. S. 382
    • Anonymus: William Ritter: La VII. Symphonie de Gustav Mahler. S. 376. 377
    • Anonymus: William Ritter: A propos de Gustave Mahler. S. 378
    • Anonymus: Romain Rolland: Paul Dupin. S. 376. 378
    • Anonymus: Ludwig Roll: Denkwürdige Aufführungen der „Schöpfung von Haydn“. S. 308
    • Anonymus: Katherine Metcalf Roof: Concerning modern voice culture. S. 111
    • Anonymus: Henri Roujon: Giuseppe Verdi. S. 376
    • Anonymus: Zeitung Rostocker: Haydn und die Frauen. S. 308
    • Anonymus: May de Rudder: Festspiele de Bayreuth. S. 375
    • Anonymus: May de Rudder: Peter Cornelius à Weimar. S. 378
    • Anonymus: May de Rudder: Mendelssohn et Schumann. S. 378
    • Anonymus: Ernst Rychnowski: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Dario Saavedra: Suriname’s muziek en sang. S. 382
    • Anonymus: Dario Saavedra: Einfluß der Musik auf Bildung und Sitten. S. 383
    • Anonymus: Lothar Sachs: Joseph Haydn, der Vater des Humors. S. 305
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Joseph Haydn. S. 304
    • Anonymus: Schleswiger Nachrichten: Zu Haydns 100. Todestage. S. 308
    • Anonymus: Adolph Schloesser: Anton Rubinstein. S. 379
    • Anonymus: Rudolf Schlösser: Kleine Beiträge zu den „Meistersingern“. S. 182
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Schwarzwälder Bote (Oberndorf a. N.): Joseph Haydn. S. 303
    • Anonymus: Schwarzwälder Bote (Oberndorf a. N.): Joseph Haydns erstes Debüt. S. 303
    • Anonymus: Scudo: Compte rendu du premier concert donné à Paris par Richard Wagner en 1860. S. 377
    • Anonymus: Arthur Seidl: Das Ereignis der Dresdener „Richard Strauß-Woche“. S. 183
    • Anonymus: Raffaele Simboli: The christimas pipers of Rome. S. 111
    • Anonymus: Hans Sommer: Musik im Volkshaushalt. S. 56
    • Anonymus: Sorauer Tageblatt: Zu Haydns 100. Todestage. S. 308
    • Anonymus: August Spanuth: New Wagner Letters. S. 111
    • Anonymus: Staatsbürger-Zeitung (Berlin): Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Emile Stiévenard: Le rythme. S. 376
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: L’esthétique allemande. S. 377
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: L’art pour le peuple. S. 377
    • Anonymus: Paul de Steocklin: Felix Mendelssohn-Bartholdy. A propos du centenaire de sa naissance. S. 378
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: A propos de Paul Dupon S. 378
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Chant d’musique. S. 378
    • Anonymus: Paul de Steocklin: Gabriel Fauré. S. 378
    • Anonymus: H. J. Storer: The advance of musical education in America. S. 111
    • Anonymus: Richard Strauß: Sur l’orchestration. S. 376
    • Anonymus: Fr. A. Subert: An der Grenze zweier Zeitalter. S. 383
    • Anonymus: Carmen Sylva: Souvenirs de Clara Schumann. S. 375
    • Anonymus: Otto Taubmann: Joseph Haydn. S. 301
    • Anonymus: Jules Telliers: Une révolution en musique. S. 379
    • Anonymus: Eugen Thari: Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: P.-J. Thibaut: Etude de musique orientale. S. 377
    • Anonymus: L. Thomas: Gabriel Fabre. S. 377
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas: Papa Haydn. S. 302
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Rimsky-Korssakow’s last opera „Zolotoi petoushok“. S. 380
    • Anonymus: Jjulien Tiersot: French christmas carols. S. 111
    • Anonymus: Julien Tiersot: Soixante ans de la vie de Gluck. S. 381
    • Anonymus: Julie Tiersot: Le premier portrait de Berlioz. S. 382
    • Anonymus: Julie Tiersot: Tinel, Edgar, Pie X et la musique sacrée. S. 379
    • Anonymus: Jean d’Udine: La musique et le geste. S. 377
    • Anonymus: Max Unger: Muzio Clementi and his relations with C. Chr. Haertel of Leipzig, as shown by letters of Clementi. S. 379
    • Anonymus: Léon Callas: Un mémoire sur la trompette marine. S. 376
    • Anonymus: Richard Vesely: Der a cappella-Stil im Böhmen im 16. Jahrhundert. S. 383
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): „La Veillée“, Suite de Emile Jaques-Dalcroze. S. 378
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): A propops du centenaire de la mort de Josph Haydn. S. 378
    • Anonymus: Volksfreund (Aachen): Haydns „Jahreszeiten“. S. 301
    • Anonymus: Volkszeitung (Berlin): Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Vorwärts (Berlin): Joseph Haydn. S. 302
    • Anonymus: Piet de Waardt: Van weinig gespeelde werken. III., Klavierconcert (Manuskript) van C. D. Oberstadt. S. 382
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Haydn. S. 305
    • Anonymus: Jo Shipley Watson: At Edward Macdowell’s lectures Columbia University. S. 110
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Ernst Reyer. S. 382
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Clotilde Kleeberg. S. 382
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Elektra. S. 382
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Het Beethovenhuis van Hutschenruyther. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Julius Hey. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Heinrich Conried. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Venetie en de ziel van Wagner. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Nog iets omtrent de geboten klaviatur van Frederic Clutsam. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): Maatschappij tot Bevordering der Toonkunst. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): De Bibliotheek van de Matschappij tot Bevordering der Toonkunst. S. 383
    • Anonymus: Weekblad voor Muziek (Amsterdam): „Ivan le Terrible“, gedicht van Mei, muziek van Rimsky-Korsakow. S. 383
    • Anonymus: Weimarische Landeszeitung Deutschland. Zu Haydn 100. Todestage. S. 308
    • Anonymus: Westfälischer Merkur (Münster): Zu Joseph Haydns Gedächtnis. S. 303
    • Anonymus: P. Wichers Wierdsma: Jets over de Pythgorische Stemming roegepast op pianos en orgels. S. 383
    • Anonymus: Williams C. F. Abdy: Epiphany services in the church of San Andrea della Valle, Rom. S. 110
    • Anonymus: G. Wittmer: Weltanschauung auf ethischer Gundlage. S. 182
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Emil Heckel. S. 182
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Joseph Sucher. S. 182
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Zum Gedächtnis des Lohengrin 1908. S. 182
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Gustav Adolf Kietz. S. 182
    • Anonymus: Die Zeit (Wien): Wie Haydns Gebeine nach Eisenstadt kamen. Aufklärung der Andeutungen des Dr. Lueger. S. 305
    • Anonymus: Zerbster Zeitung. Zu Haydns 100. Todestage. S. 308
    • Anonymus: Otakar Zich: O. Ostreil’s Oper „Kunalovi oel“. S. 383
    • Anonymus: August Ziegler: Höchsten Heiles Wunder, Erlösung dem Erlöser! Zwei Predigten im Anschluß an Richard Wagners „Parsifal“. S. 182
    • Anonymus: Zittauer Nachrichten und Anzeiger: Joseph Haydn. S. 306
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

09. Jg., 1909–1910Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 33Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Paul Bekker: Beethoven als Kulturmacht. Eine Studie. S. 3
    • Georges Humbert: Ein unbekannter Brief Beethovens an den Fürsten Nikolaus von Galitzin. S. 16
    • Georg Schünemann: Beethovens Skizzen zur Kantate „Der glorreiche Augenblick“. Zum ersten Male mitgeteilt. S. 22. 93
    • Ernst Zander: Beethovens „Coriolan“-Ouvertüre. S. 36
    • Alfr. Chr. Kalischer: Ein ungedruckter, unbekannter Brief von Beethoven. S. 42
    • Alfred Ebert: Das Autograph der Gellert-Lieder op. 348 No. 5 und 6 von Beethoven. S. 44
    • Otto Erich Deutsch: Die wiedergefundenen Bildnisse des sterbenden Beethoven. S. 64
    • Thassilo von Scheffer: Programmusik. S. 71
    • Rudolf Wassermann: Ludwig Spohr als Opernkomponist. S. 76
    • F. A. Geißler: Die Musik des Lärms. S. 89
    • Fritz Volbach: Joh. Seb. Bachs Schädel und das von mir aufgefundene Bild des Meisters. S. 107
    • Max Puttmann: Zur Frage der Bearbeitung alter, besonders Bachscher Werke. S. 135
    • Leo Funtek: Beiträge zum Studium und zur Darstellung Brucknerscher Symphonieen. S. 148
    • Willy Fentsch: Daniel Friedrich Eduard Wilsing. Zu seinem 100. Geburtstag. S. 156
    • Hans Volkman: Alfr. Chr. Kalischer. S. 161
    • Hermann Wetzel: Neue Schriften zur Klaviertechnik. S. 164
    • Anonymus: Aus Richard Wagners Briefen an Freunde und Zeitgenossen. S. 199
    • James Simon: B-A-C-H. S. 226
    • Alfred Ebert: Einige Bemerkungen zu dem Briefe Beethovens an den Fürsten Galitzin vom 13. Dezember 1823. S. 233
    • Josef Ludwig Fischer: Am Vorabend der Opernrenaissance. Letzte Wünsche in letzter Stunde vor der Bühnenreform. S. 263
    • Gustav Altmann: „Ariadne“. Mythisches Mysterienspiel. Für Soli, Chor und Orchester von Ludwig Heß. S. 298
    • Albert Friedenthal: Zur Verteidigung der dreißigjährigen Schutzfrist. S. 327
    • Georg Capellen: Robert Mayrhofers Organische Harmonielehre und die moderne Theorie. S. 346
    • Max Steinitzer: Alte und neue Harmonielehre. S. 358
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: D. S. Araktschiew: Das Volkslied des westlichen Grusien. S. 175
    • Anonymus: Tony Bandmann: Die Gewichtstechnik des Klavierspiels. S. 165
    • Anonymus: Adolf Beyschlag: Die Ornamentik der Musik. S. 363
    • Anonymus: August Bielfeld: Der künstlerische Vortrag in der Musik. Eine monographische Studie. S. 118
    • Anonymus: Rudolf M. Breithaupt: Die natürliche Klaviertechnik. Bd. II. Die Grundlage der Klaviertechnik. S. 164
    • Anonymus: Frederic Horace Clark: Liszts Offenbarung. Schlüssel zur Freiheit des Individuums. S. 118
    • Anonymus: Raimund Heuler: Hofrat Dr. Karl Kliebert. S. 176
    • Anonymus: Edgar Istel: Die Blütezeit der musikalischen Romantik in Deutschland. S. 239
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Im Konzert. S. 239
    • Anonymus: Franz Kuhn: Der Gegenstand des Melodieschutzes nach $ 13 Abs. 2 des Urheberrechtsgesetzes vom 19. Juni 1901. S. 174
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Geschichte der Motette. (Kleine Handbücher der Musikgeschichte, herausgegben von Hermann Kretzschmar.) S. 116
    • Anonymus: A. L. Masslow: Illustrierte Beschreibung der Musikinstrumente des Daskowschen Ethnographischen Museums in Moskau. S. 175
    • Anonymus: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. 6. Aufl. Band 20. S. 118
    • Anonymus: Ernest Newman: Hugo Wolf. S. 238
    • Anonymus: Frederick Niecks: Programme music. A contribution to the history of musical expression. S. 116
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Mozart. S. 364
    • Anonymus: Hugo Riemann: (keine Titelangabe) S. 238
    • Anonymus: A. D. Rudner: die Melodieen der mongolischen Volksstämme. S. 175
    • Xaver Anonymus: Scharwenka / August Spanuth: Methodik des Klavierspiels. S. 167
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Bayreuther Festspiele im Zeitalter des Absolutismus. Studien zur Geschichte der deutschen Oper. S. 175
    • Anonymus: Anton Schindler: Beethoven-Biographie. Neudruck, herausgegeben von Alfr. Chr. Kalischer. S. 116
    • Anonymus: Karl Storck: Mozart. Sein Leben und Schaffen. S. 364
    • Anonymus: Ludwig Volkmann: Zur Neugestaltung des Urheberschutzes gegenüber mechanischen Musikinstrumenten. S. 174
    • Anonymus: Herwarth Walden: Opern-Wegweiser. S. 176
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Max Adler: Skalen- und Akkordstudien für Violine. S. 180
    • Anonymus: Granville Bantock: „Sappho“. Neun Fragmente für eine Altstimme mit Orchesterbegleitung. S. 119
    • Anonymus: Granville Bantock: „The Pierrot of the Minute“. Lustspiel-Ouvertüre. S. 119
    • Anonymus: Granville Bantock: Dramatische Tänze. S. 179
    • Anonymus: Carl Michael Bellman: Zwanzig ausgewählte Lieder, ins Deutsche übertragen von Hanns von Gumppenberg. S. 178
    • Anonymus: Charles de Bériot: Berühmte Violin-Duette aus der Violinschule (Heinrich Dessauer). S. 240
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 11. „Mignons Beisetzung“, für gemischten Chor, Knabenstimmen und Orchester. S. 119
    • Anonymus: Georg Boehm: Kantate „Mein Freund ist mein und ich bin sein“. Bearbeitet von Richard Buchmayer. S. 366
    • Anonymus: Leland A. Cossart: op. 19. Suite für zehn Blasinstrumente und Harfe. S. 367
    • Anonymus: Giuseppe Christiani: Sonata (g-moll) per Pianoforte e Violino. S. 123
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge Bd. 26/27: Joh. Gottfr. Walther. Gesammelte Werke für Orgel (Max Seiffert). S. 121
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 28. Georg Philipp Telemann: „Der Tag des Gerichts“. „Ino“ (Max Schneider). S. 177
    • Anonymus: Felix Draeseke: op. 30. Adventlied für Solostimmen, Chor und Orchester. S. 119
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Studienmaterial zu meinem neuen System des Übens für Violine. S. 180
    • Anonymus: Gustav Ernst: Violinkonzert (d-moll). S. 257
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 83. Zweite Sonate für Violoncello und Pianoforte. S. 123
    • Anonymus: Friedrich Gernsheim: op. 81. Phantasie für Pianoforte. S. 179
    • Anonymus: Jan van Gilse: Eine Lebensmesse (Richard Dehmel) für Solostimmen, achtstimmigen gemischten Chor, Kinderchor und großes Orchester. S. 239
    • Anonymus: Louis Glass: op. 38. Fünf Lieder. S. 178
    • Anonymus: Eugen Ghottschalk: op. 2. Drei Gedichte von Mörike, Liliencron und Jacobowsky. S. 119
    • Anonymus S. van Groningen: op. 10. Quartett für Violine, Viola, Violoncell und Pianoforte. S. 367
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 22. Divertimento für Violine, Viola und Violoncell. S. 240
    • Anonymus: Johan Halvorsen: Passacaglia frei nach Händel für Violine und Bratsche (Ausgabe für Violine und Violoncell von Michael Preß). S. 240
    • Anonymus: Friedrich Hegar: Des Geigers Heimkehr. S. 177
    • Anonymus: Axel Heine: Melodisk Suite for Klaver, Violin og Violoncell. S. 240
    • Anonymus: Eugen Hildach: op. 32. Drei geistliche Lieder. S. 121
    • Anonymus: M. B. Hildebrandt: Technik des Bogens. S. 180
    • Anonymus: Ulrich Hildebrandt: „Nun jauchzt dem Herren, alle Welt!“ Choral-Kantate für gemischten Chor, Blasinstrumente und Pauken. S. 119
    • Anonymus: Richard Hofmann: op 123 und op. 124. Fünfzig Etüden für Violine. op. 125. Drei instruktive Sonatinen für Violine mit Pianoforte. S. 123
    • Anonymus: Jenö Hubay: op. 101. Concerto all’antica (No. 4) pour Violon. S. 123
    • Anonymus: Engelbert Humperdinck: Narrenlieder aus Shakespeare’s „Was ihr wollt“. Mit Begleitung des Klaviers oder der Harfe oder der Gitarre. S. 120
    • Anonymus: Paul Juon: op. 42. Violinkonzert. S. 248
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 82. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 367
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 83. Drei Balladen für eine Singstimme und Pianoforte. S. 121
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 84. Sechs Männerchöre. S. 177
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 77. Acht Choralvorspiele für Orgel. S. 122
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 79. Zwei Geschichtsbilder (H. Lingg) für Männerchor mit Orchester. S. 176
    • Anonymus: Richard Mertens: Zehn Singspielreigen für Kinder mit Pianofortebegleitung. S. 179
    • Anonymus: Léonide Nicolaiew: op. 11. Sonate pour Violon et Piano. S. 123
    • Anonymus: Arnold Nielsen: op. 5. „Manon“. S. 178
    • Anonymus: Walter Niemann: op. 8. Holsteinische Idyllen. Fünf Stücke für Klavier. Op. 9. Erinnerungen, Stimmungen und Bilder für Klavier. S. 179
    • Anonymus: v. Othegraven, August. Op. 27. Sechs Gedichte von Martin Greif für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 120
    • Anonymus: August v. Othegraven: Zwölf deutsche Volkslieder für drei Frauenstimmen. op. 32. Zwei Lieder für Frauenchor, Holzbläser und Harfe. S. 177
    • Anonymus: Johann Palaschko: Op. 44. Zehn Künstler-Etüden für Viola. S. 123
    • Anonymus: Max Papsdorf: Lieder und Gesänge. S. 120
    • Anonymus: Wilhelm Platz: „Merlin“. Neun Gesänge aus dem gleichnamigen Zyklus von J. G. Fischer für eine Singstimme und großes Orchester. S. 119
    • Anonymus: Alfred Reiff: op. 15 und op 16. Zwei Balladen für mittlere Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 178
    • Anonymus: Carl Reinecke: op. 284. Sonate für Orgel. S. 122
    • Anonymus: Hugo Riemann: Hausmusik aus alter Zeit. III. Heft. S. 367
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 42. Sechs altniederländische Lieder, mehrstimmig bearbeitet. op. 44. Neun alt-niederländische Lieder für a cappella-Chor gesetzt. S. 177
    • Anonymus: Richard Rosenthal: Große praktische Oboe-Schule. S. 180
    • Anonymus: Aug. Leop. Saß: Resolute Exerzitien des Violinisten zur systematischen Trainierung der linken Hand behufs Erlangung einer absoluten, treffsicheren Technik. S. 180
    • Anonymus: Emile Sauret: op. 67. Andante et Caprice pour le Violon avec accompagnement d’Orchestre ou de Piano. op. 68. Suite pour Violon seul. S. 367
    • Anonymus: Paul Scheinpflug: Op. 15. Ouvertüre zu einem Lustspiel von Shakespeare. S. 239
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Sonate für Flöte und Klavier in A. S. 123
    • Anonymus: Max Schillings: op 22. Glockenlieder. S. 120
    • Anonymus: Heinrich Schütz: Weihnachts-Oratorium (Historia von der Geburt Jesu Christi). Zum praktischen Gebrauch herausgegeben von Arnold Schering. S. 365
    • Anonymus: Alexander Schwartz: op 12. Fünf Lieder von Carmen Sylva. S. 178
    • Anonymus: Eduard Seibert: Technische Studien für vorgeschrittene Violinisten. S. 180
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 48. Thème avec variations pour Piano. S. 122
    • Anonymus: Stamitz Johann: op. 6a. Erste Sonate für Violine solo mit Baß (Rudolf Melzer). S. 123
    • Anonymus: Richard Stöhr: op. 8. Suite für Streichorchester. S. 367
    • Anonymus: Richard Stöhr: op. 11, 13, 19 und 20. Lieder. S. 178
    • Anonymus: Emil Teuchert: Orchesterstudien für Baßtuba. S. 123
    • Anonymus: Oskar Heinrich Thomas: Natürliches Lehrsystem des Violinspiels. I. Teil. S. 179
    • Anonymus: Désiré Thomassin: op. 62. Trio für Violine, Violoncell und Klavier. S. 249
    • Anonymus: Erich J. Wolff: op. 20. Violinkonzert (Es-dur). S. 247
    • Anonymus: Ernst Wunderlich: Baumbach-Zyklus. S. 178
    • Anonymus: Heinrich Zöllner: op. 93. Drei Balladen für eine Singstimme und Pianoforte. S. 176
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Weiteres in Sachen „Kunst und Reklame“. S. 302
    • Anonymus: Wilhelm Altenburg: Die Musikschulen Italiens in den Jahren 1906 und 1907. S. 302
    • Anonymus: L. Andro: Die Freunde Wagner und Liszt. S. 114
    • Anonymus: Th. Baerwart: Die Basler Liedertafel. S. 304
    • Anonymus: Richard Batka: Carl Maria von Weber als Kritiker in Prag. S. 114
    • Anonymus: Richard Batka: Liliencron und die Musik. S. 172. 237
    • Anonymus: Richard Batka: Musik und Gymnastik. S. 237
    • Anonymus: Richard Batka: Kind und Kunst. Ein Gespräch. S. 305
    • Anonymus: Paul Bekker: Ideen zur Ästhetik der Tonkunst. S. 302
    • Anonymus: Paul Bekker: Zum Gedächtnis Karl Friedrich Weitzmanns. S. 303
    • Anonymus: Berliner Zeitung am Mittag:Johann Strauß. S. 237
    • Anonymus: Anton Bettelheim: Anzengruber und Adolf Müller senior. S. 305
    • Anonymus: Georg Biedenkapp: Arion, Leier, Sonne, Mond. S. 111
    • Anonymus: A. Z. Birnbaum: Friedrich Gernsheim. Zu seinem 70. Geburtstage. S. 169
    • Anonymus: A. Z. Birnbaum: Das Opernzitat. S. 235
    • Anonymus: Th. Birt: Noordwyk und Brahms. S. 170
    • Anonymus: Julius Blaschke: Die Jungfrau von Orleans in der Musik. S. 112
    • Anonymus: Lothar Brieger-Wasservogel: Das Problem Peter Gast. S. 302
    • Anonymus: Georg Buß: Händel. S. 172
    • Anonymus: Johannes Conze: Klangmomente. S. 303
    • Anonymus: Hugo Dietschi: Das Musikleben Oltens im 19. Jahrhundert. S. 303
    • Anonymus: Béla Diósy: Moderne Musik. Glossen zu Richard Strauß‘ „Elektra“. S. 169
    • Anonymus: Dresdener Nachrichten: Karl Heinrich Graun. Zu seinem 150. Todestage. S. 170
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Zu geräuschvoll. S. 302
    • Anonymus: Georges Dubu: De Richard Wagner à Theodor Uhlig. S. 172
    • Anonymus: Jean d’Estournelles de Constant: Beethoven. S. 172
    • Anonymus: Cyriak Fischer: Georg Friedrich Händel. S. 172
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Antike Musikbauten. S. 237
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Muskalisches und Unmusikalisches aus Frankfurt. S. 170
    • Anonymus: Georg Göhler: Die Zukunft der musikalischen Kultur. S. 237
    • Anonymus: Hugo Goldschmidt: Einheitliche Bühnenaussprache. S. 303
    • Anonymus: J. Haydn: Geog Friedrich Händel als Orchesterdirigent. S. 112
    • Anonymus: Konrad Hentrich: Das deutsche Volkslied. S. 171
    • Anonymus: Josef Herbeck: Die deutsche Klaviermusik vor Beethoven. S. 110
    • Anonymus: Hans Hertwig: Friedrich Pacius. S. 110
    • Anonymus: Otto R. Hübner: Vom Melodram und Programm. S. 303
    • Anonymus: Eugen Isolani: Richard Wagners erste Frau. Zu ihrem 100. Geburtstage. S. 169
    • Anonymus: Edgar Istel: Zum Problem der deutschen komischen Oper. S. 305
    • Anonymus: Lucian Kamienski: Der Streit um die Reimannsche Bülow-Biographie. S. 113
    • Anonymus: Lucian Kamienski: Der neue Direktor der Berliner Hochschule für Musik. S. 235
    • Anonymus: Julius Kapp: Briefe der Fürstin Wittgenstein an Franz Liszt. S. 111
    • Anonymus: Gaston Knosp: Les idées de M. Puccini. S. 305
    • Anonymus: Julius Korngold: Zum Jubiläum des Opernhauses. S. 115
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Lortzing, Mendelssohn und Nicolai. S. 113
    • Anonymus: Ancré Lambinet: Les moeurs raciniennes chez Rameau. S. 305
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Die Königliche Hochschule für Musik und ihr neuer Direktor. S. 235
    • Anonymus: Hans Liebstoeckl: Bernard Shaw als Musikkritiker. S. 111
    • Anonymus: Emil Liepe: Die Methode Jaques-Dalcroze. S. 302
    • Anonymus: Emil Lucka: Über musikalische Phantasie. S. 304
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Was ist eine „symphonische Dichtung“? S. 169
    • Anonymus: Carl Wilhelm Marschner: Beethoven als Geschäftsmann. S. 113
    • Anonymus: Carl Wilhelm Marschner: Händel als Opernkomponist S. 172
    • Anonymus: Paul Marsop: Bühne- und Konzertreform in Deutschland und Deutsch-Österreich. S. 304
    • Anonymus: Paul Mittmann: Dem Andenken Emil Bohns. S. 111
    • Anonymus: Max Morold: Hans Thomas Kostümentwürfe zum „Ring des Nibelungen“. S. 305
    • Anonymus: Theodor Müller-Reuter: Der Barbier von Bagdad. S. 113
    • Anonymus: Albert Nef: Musikalisches von der Ausstellung in München 1908. S. 303
    • Anonymus: Karl Nef: Die Werke Liszts. S. 303
    • Anonymus: Karl Nef: Die Verzierungskunst der Alten. S. 303
    • Anonymus: Karl Nef: Bach als Maler. S. 304
    • Anonymus: Karl Nef: Eine historische Musikinstrumentensammlung in Zürich. S. 304
    • Anonymus: Neue Freie Presse (Wien): Ein unbekannter Musiker. S. 114
    • Anonymus: Gustav Neuhaus: Das natürliche Notensystem. Offener Brief an Herrn Hofoperndirektor Felix Weingartner. S. 303
    • Anonymus: Angelo Neumann: Aus meinem Leben. S. 305
    • Anonymus: Walter Niemann: Erziehung zur Tonkunst. S. 112
    • Anonymus: Walter Niemann: Die Leipziger Konzertsaison 1908/09. S. 113
    • Anonymus: Niemann, Walter. Georg Friedrich Händels Auferstehung in Deutschland. S. 173
    • Anonymus: Walter Niemann: Zu Händels 150. Todestage. S. 173
    • Anonymus: Pester Lloyd: Reminiszenzen an Johann Strauß. S. 236
    • Anonymus: Luise Pohl: Eine Weimarer Erinnerung. S. 303
    • Anonymus: Die Post (Berlin): Das musikdramatische Problem S. 236
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Adolf Jensen. S. 304
    • Anonymus: Provinzialzeitung (Geestemünde): Zum 40jährigen Jubiläum des Geestemünder Männergesangvereins. S. 237
    • Anonymus: Max Puttmannm: Der Kapellmeister Friedrichs des Großen. S. 170
    • Anonymus: Max Puttman: Georg Friedrich Händel. S. 172
    • Anonymus: Karl Reinecke: Friedrich Chopin. S. 113
    • Anonymus: H. Reiser: Stadtsängerverein Winterthur. S. 303
    • Anonymus: Revue musicale de Lyon: le crépuscule des Dieux. S. 305
    • Anonymus: Rheinischer Kurier (Wiesbaden): Eine Freundin Richard Wagners. S. 115
    • Anonymus: Hugo Riemann: Grundriß der Musikwissenschaft. S. 304
    • Anonymus: Fritz Rose: Neues aus dem Leben Paganini’s. S. 169
    • Anonymus: Albert Rossow: Gestörte Harmonie. S. 304
    • Anonymus: Rostocker Zeitung: Goethe als Oberregisseur. S. 114
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Ludwig Spohr in Prag. S. 113
    • Anonymus: Thassilo v. Scheffer: Das Barock in der Musik. S. 170
    • Anonymus: Otto Schmid: Die Schweizergarde der französischen Könige und ihre Märsche und Signale. S. 304
    • Anonymus: Elisabeth Schmidt: Die Kunst des musikalischen Übens. S. 113
    • Anonymus: Karl Eugen Schmidt: Die nationale Musikakademie. S. 113
    • Anonymus: Arnold Schönberg: Über Musikkritik. S. 305
    • Anonymus: Sophie Schröter: Der Weg zum Selbst. S. 236
    • Anonymus: O. Schulte: Das Volkslied in Oberhessen. S. 237
    • Anonymus: Georg Schünemann: Rimsky-Korssakow. S. 302
    • Anonymus: Georg Schünemann: Neue Bach-Literatur. S. 302
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Treffmethode von Heinrich Grieder. S. 303
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Beethoven als Briefschreiber. S. 303
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Über den Inhalt der Musik. S. 304
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Aus Hans von Bülows letzten Briefen. S. 304
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Über Aufgaben der Gesangskunst. S. 304
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Nationalhymnen der europäischen Völker. S. 304
    • Anonymus: Arthur Seidl: Ein neues musikdramatisches Problem. S. 171
    • Anonymus: Arthur Seidl: Dr. Emil Vogel. S. 302
    • Anonymus: Franz Servaes: Felix Weingartner und die Wiener. S. 113
    • Anonymus: Richard Specht: Die Wiener Volksoper. S. 305
    • Anonymus: Heinrich Speithahn: Exotische Musik. S. 171
    • Anonymus: Karl Stanzel: Josef Haydn. S. 237
    • Anonymus: Heinrich Steger: Richard Wagner und die „Striche“. S. 114
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Konstanz Berneker. S. 110
    • Anonymus: M. Strauß: Bachs Matthäus-Passion. S. 115
    • Anonymus: Tägliche Anzeigen (Darmstadt): Eine Freundin Richard Wagners. S. 115
    • Anonymus: Tägliche Anzeigen (Darmstadt): Richard Wagners erste Gattin. S. 170
    • Anonymus: Ottokar Tann-Bergler: Musik-Schwachsinn. S. 172
    • Anonymus: Wilhelm Thies: Die Dorfmusikanten. S. 169
    • Anonymus: Léon Vallas: Rameau à Lyon. S. 305
    • Anonymus: Friedrich Wagner: Abriß der Geschichte des schwäbischen Sängerbundes. S. 303
    • Anonymus: Otto Wagner: Moderner Theaterbau. S. 304
    • Anonymus: Bruno Walter: Gustav Mahlers dritte Symphonie. S. 304
    • Anonymus: Grete Wisenthal: Unsere Tänze. S. 305
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

2. Quartal, Bd. 34Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Richard Specht: Die Jungwiener Tondichter. S. 3. 80
    • Otto Keller: Zur Geschichte der Wiener Philharmoniker. S. 17. 67
    • Bernard Scharlitt: Geschichte der Wiener Hofoper von Richard Wallaschek. S. 30
    • Ferdinand Scherber: Das Wiener Konservatorium. S. 35
    • Bernard Scharlitt: Aus Ludwig Bösendorfers Erinnerungen. S. 39
    • Erich Band: Allerlei Hirngespinste. S. 86
    • Joseph Schröter: Die Dresdener Volks-Singakademie. S. 90
    • Richard Oehmichen: „Morgenwanderung im Gebirge“. Symphonie in drei Sätzen für Männerchor à cappella von Jean Louis Nicoldé. S. 98
    • Gutstav Altmann: Die neue Konzertorgel im Straßburger Sängerhaussaal. S. 100
    • Anonymus: Aufruf an alle Besitzer von Beethoven-Briefen S. 128
    • Anonymus: Reform! Centralisationsgesellschaft m. b. H. für ausübende Kunst und Kritik. S. 131
    • Max Steinitzer: „Siegfried in der Sonnwendglut“. Ein modern-musikalisches Traummysterium aus der Gegenwart. S. 147
    • Albert Friedenthal: Eine neue Klaviermethode. S. 142
    • Hans Scholz: „Die Irrfahrten des Odysseus“. Kulinarische Symphonie von Ricky Kasuar. S. 145
    • Alfred von Ehrmann: Im Zelte des Scheikhs. S. 149
    • Melibokus: Ein Eisenbahngespräch. S. 153
    • Carl Mannicke: Der Musikfeind. Eine Fastnachtsplauderei. S. 155
    • Mephistopheles: Elektra-Technisches. Beiträge zur modernen Journal-Listik. S. 161
    • Alfred von Ehrmann: Das Wunderkind. S. 168
    • Dr. O. S. Selbart: Der erste Musikphilologenkongreß. S. 169
    • Anonymus: Bücherschau Fasching 1910. S. 171
    • Marie von Bülow: Zu unserer Musikbeilgage. S. 174
    • Ferdinand Hösick: Chopin’s Kindheits- und Knabenjahre. S. 195
    • Albert Maecklenburg: Die Klavieretüden Chopin’s. Eine Studie. S. 214. 283
    • Julius Kapp: Chopin’s „Préludes“ op. 28. Aufzeichnungen von Laura Rappoldi-Kahrer, nach Angaben von Liszt, W. von Lenz und Frau von Mouckhanoff. S. 227
    • Ferdinand Hösick: Chopin’s Bruch mit George Sand im Lichte der Wahrheit. Mit einem ungedruckten Briefe des Tondichters an Solange Clesinger. S. 234
    • Bernhard Scharlitt: Ungedruckte Briefe Chopin’s an Solange Clesinger. S. 251
    • Edgar Istel: Die D-dur Ouvertüre zu Cornelius‘ „Barbier von Bagdad“ in vier Instrumentationen. S. 259
    • Wilhelm Bopp: Offener Brief an die Redaktion der „Musik“. S. 294
    • Edgar Istel: Wagners erste Oper „Die Hochzeit“ auf Grund der autographen Partitur dargestellt. S. 331
    • Wilhelm Werker: Die Instrumentation der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach. Kritische Plauderei über den Stand der evangelischen Kirchenmusik von 1932. S. 352
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: A. W. Ambros: Geschichte der Musik. IV. Bd. 3. Aufl. (Hugo Leichtentritt). S. 46
    • Anonymus: Bach-Jahrbuch. 5. Jahrgang 1908. S. 109
    • Anonymus: Julius Foß: Kortfattet Vejleding i Musikteorie. S. 110
    • Anonymus: Hermann v. Hase: Joseph Haydn und Breitkopf & Härtel S. 47
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Betrachtungen und Erinnerungen. Gesammelte Aufsätze. S. 47
    • Anonymus: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage Bd. 21. S. 110
    • Anonymus: Andreas Moser: Johannes Brahms im Briefwechsel mit Joseph Joachim. Bd. I und II. S. 46
    • Anonymus: Henryk Opienski: Chopin. S. 255
    • Anonymus: André Pirro: L’esthtétique de Jean Sébastien Bach. S. 108
    • Anonymus: A. Richard Scheumann: Die großen deutschen Tondichter. Lebenserzählungen in Bildern. Der musikliebenden Jugend dargeboten. Bd. I und II. S. 110
    • Anonymus: Richard Stöhr: Praktischer Leitfaden der Hamonielehre. S. 47
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Denkmäler der Tonjkunst in Österreich. 14. Jahrg. I. Teil. Michael Haydn: Instrumentalwerke. I. (L. H. Perger). S. 48
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 16. Jahrg. I. Teil. Heinrich Ysaak: Choralis Constantinus II. (Anton v. Webern). Samt Nachtrag zu den weltlichen Werken (Johannes Wolf). S. 48
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 16. Jahrg. II. Teil. Johann Georg Albrechtsberger: Instrumentalwerke (Oskar Kapp). S. 49
    • Anonymus: Heinrich Fiby: op. 6. Hymne an den Unendlichen (Schiller) für Männerchor mit Begleitung von Blechharmonie oder Pianoforte. op. 23. Libellentanz (Hoffmann von Fallersleben) für dreistimmigen Frauenchor mit vierhändiger Klavierbegleitung. S. 111
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 86. Sonate für Viola und Pianoforte. S. 51
    • Anonymus: Camillo Hildebrand: op. 12. Vier Männerchöre. S. 110
    • Anonymus: Meisterwerke deutscher Tonkunst. Alessandro Poglietti: Arie mit Variationen für Klavier (Bruno Hinze-Reinhold). S. 49
    • Anonymus: Meisterwerke deutscher Tonkunst: Mehrstimmige Lieder alter deutscher Meister, für den Vortrag bearbeitet von Hugo Leichtentritt. Heft 2–4. S. 111
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: „Pandora“. Gesänge und lyrische Szenen nach Goethes Festspiel für Männerchor, Soli und Orchester. S. 111
    • Anonymus: W. A. Mozart: Violinkonzert in A-dur mit Pianoforte (Henri Marteau). S. 50
    • Anonymus: Heinrich G. Noren: op. 33. Sonate für Violine und Klavier. S. 55
    • Anonymus: Josef Reiter: op. 81 und op. 91. Zwei vierstimmige Männerchöre. S. 51
    • Anonymus: Heinrich Schenker: Ein Beitrag zur Ornamentik, als Einführung zu Philipp Emanuel Bachs Klavierwerken in neuer kritischer Ausgabe. S. 49
    • Anonymus: Georg Schünemann: Mozart als achtjähriger Komponist. Ein Notenbuch Wolfgangs. S. 50
    • Anonymus: Theodor Streicher: 24 Lieder. Bd. 1–4. S. 51
    • Anonymus: Leo Weiner: op. 6. Streich-Trio. S. 51
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Irene Abendroth: Die Koloratursängerin. S. 106
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Die Besoldungsverhältnisse der Kirchenorganisten. S. 106
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Vegebliche Hoffnung! S. 107
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Brief des Sängers Wilhelm Ehlers vom 22. Juni 1827. S. 105
    • Anonymus: L. Andro: Kleine Studien zur Operndarstellung. S. 105
    • Anonymus: L. Andro: Hans Pfitzner. S. 107
    • Anonymus: Richard Batka: Opernitalienisch und Operndeutsch. S. 42
    • Anonymus: Paul Bekker: Leben und Schriften des Kammermusikers Moritz Hanemann. S. 107
    • Anonymus: Birukoff: Tolstoi und Tschaikowsky. S. 105
    • Anonymus: Hugo Botstiber: Rhythmische Gymnastik. S. 42
    • Anonymus: Brieger-Wasservogel, Lothar. Antonio Salieri. S. 107
    • Anonymus: Max Brod: Das Berlioz-Theater. S. 42
    • Anonymus: Georg Buß: Maurermeister und Musiker. S. 107
    • Anonymus: Moritz Diesterwerg: Franz Wüllner als Erzieher. S. 106
    • Anonymus: Alfred v. Ehrmann: Haydn in Eisenstadt. S. 45
    • Anonymus: Angelo v. Eisner-Eisenhof: Über Joseph Haydn. S. 45
    • Anonymus: Emil Ergo: Le progrès des sciences musicales. S. 167
    • Anonymus: René Feidelmann: Ariane et Barbe-Bleue. S. 107
    • Anonymus: René Feidelmann: Mort du baron Gevaert. S. 107
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Pariser Tannhäuser-Aufführung 1861. S. 105
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Von der ersten Berliner Figaro-Aufführung. S. 106
    • Anonymus: Karl Fuchs: Haydns Stellung in dem musikalischen Österreich seiner Zeit. S. 45
    • Anonymus: Paul Gilson: Le tutti orchestral. S. 107
    • Anonymus: Glabbatz: Zur Organisation der Kirchenmusiker. S. 106
    • Anonymus: Richard Hähn: Das staatliche Examen für Bühnenkünstler. S. 106
    • Anonymus: Adolf Heilborn: Papa Haydn. S. 44
    • Anonymus: Heuberger, Richard. Eine ungedruckte Fassung von Schuberts „Pilgrim“. S. 42
    • Anonymus: Benno Hirsch: Louis Spohr als Erfinder des Geigenhalters. S. 105
    • Anonymus: Wilhelm Hülcker: Joseph Haydn. S. 45
    • Anonymus: Georg Kaiser: Ein unbekannter Brief Webers and Ignaz Franz Castelli. S. 42
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner und die Gräfin Pourtalès. S. 42
    • Anonymus: Julius Korngold: „Der Barbier von Bagdad“. S. 43
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Loertzings „Andreas Hofer“. S. 43
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolais verschollene Weihnachtsouvertüre. S. 107
    • Anonymus: La Musique Internationale (Brüssel): Richard Wagner et Mathilde Wesendonk. S. 107
    • Anonymus: La Musique Internationale (Brüssel): Avant „Elektra“. S. 107
    • Anonymus: Otto Leßmann: 15. Sängertag des Deutschen Sängerbundes in Berlin. S. 105
    • Anonymus: Otto Leßmann: Ungedruckte Briefe von Johannes Brahms. S. 106
    • Anonymus: P. Theresius Maierhofer: Die Zentralsingschule Würzburg. S. 105
    • Anonymus: Carl Wilhelm Marschner: Das Unbewußte in Mozarts künstlerischem Schaffen. S. 106
    • Anonymus: Paul Marsop: Von der Münchener Musikalischen Volksbibliothek. S. 106
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Erich Wolf Degner. S. 107
    • Anonymus: Max Morold: Vom Münchner Künstler-Theater. S. 42
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Das Problem der modernen Klaviertechnik. S. 42
    • Anonymus: Robert Müller-Hartmann: Hamburger Musikschmerzen. S. 105
    • Anonymus: Otto Neitzel: L’état actuel de la musique allemande. S. 107
    • Anonymus: Neue Freie Presse: Erinnerungen an Marie Wilt. S. 43
    • Anonymus: Angelo Neumann: Aus meinem Leben. II. S. 42
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Souvenirs sur Hector Berlioz. S. 107
    • Anonymus: Leo van Riel: Au nord et au sud des Pays-Bas. S. 107
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Zum 100. Todestage Joseph Haydns. S. 45
    • Anonymus: Paul Schwers: Edmund Kretschmer. S. 105
    • Anonymus: Paul Schwers: Pablo de Sarasate. S. 105
    • Anonymus: Paul Schwers: Das Großrussische Balalaika-Orchester. S. 107
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Leone Sinigaglia. S. 105
    • Anonymus: Eugen Segnitz: „Mozart“ von Karl Storck. S. 107
    • Anonymus: Arthur Seidl: Zur Propädeutik der Musik. S. 42
    • Anonymus: Arthur Smolian: Von den Festgaben zum Haydn-Jubiläum. S. 45
    • Anonymus: Erich Steinhard: Zur Musikkultur Böhmens im galanten Zeitalter. S. 44
    • Anonymus: Hermann Stephani: Zur Partiturreform. S. 105
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Ein Wort zur Besserung musikwissenschaftlicher Arbeiten. S. 106
    • Anonymus: Karl Storck: Joseph Haydn. S. 45
    • Anonymus: Theodor Tagger: Georges Bizet. S. 106
    • Anonymus: Louis Thomas: La musique est un art. S. 107
    • Anonymus: Max Vancsa: Joseph Haydn. S. 45
    • Anonymus: Max Vancsa: Die Haydn-Woche S. 45
    • Anonymus: Richard Wallaschek: Joseph Haydn. S. 45
    • Anonymus: Bruno Weigl: Robert Volkmann. Zur Erinnerung an seinen 25. Todestag. S. 106
    • Anonymus: Paul Zschorlich: Zu Haydns Gedächtnis. S. 45
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

3. Quartal, Bd. 35Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Fritz Cassirer: Beethoven in seinen Briefen S. 3. 75
    • Hugo Riemann: Beerthovens „Prometheus“-Musik ein Variationenwerk. S. 19. 107
    • Anton Schlossar: Ungedruckte Briefe Beethovens. S. 35
    • Alfred Ebert: Die ersten Aufführungen von Beethovens Es-dur Quartett (op. 127) im Frühling 1825. S. 42. 90
    • Martin Frey: Die Taktart im ersten Satze von Beethovens c-moll Symphonie. S. 64
    • Alfred Ebert: Sechs Briefe Beethovens an die Grafin Marie von Erdödy und einer an Therese von Malfatti (?), nach den Originalen mitgeteilt. S. 126
    • Hermann Wetzel: Die synkopische Motivbildung. S. 139
    • A. Niggli: Die Musik der Schweiz in ihrer neuzeitlichen Entwickelung. S. 203
    • Anonymus: Zum 46. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Zürich. S. 215
    • Paul Bekker: Zukunftsklänge. S. 260
    • Edgar Istel: Julius Kapps Liszt-Biographie und ein ungedruckter Brief Liszts. S. 265
    • Ernst Wolff: „Reform der Stimmbildung“ von David C. Taylor. Autorisierte Übersetzung aus dem Englischen von Dr. Friedrich B. Stubenvoll S. 267
    • Wolfgang Golther: Neue Wagner-Schriften. S. 270
    • Richard Sternfeld: Einige Bemerkungen zum Schaffen Robert Schumanns. S. 275
    • Ernst Wolff: Robert Schumanns Lyrik. S. 287
    • Ferdinand Schumann: Ein unbekannter Jugendbrief von Robert Schumann. S. 293
    • Richard Hohememser: Robert Schumann unter dem Einfluß der Alten. S. 296
    • Julius Kapp: Schumanns „Etudes symphoniques“ (op. 13). Nach Aufzeichnungen von Laura Rappoldi-Kahrer bearbeitet. S. 314
    • Georg Richard Kruse: Otto Nicolais Beziehungen zu den Tondichtern seiner Zeit. S. 339
    • Richard Rote: Beckmesser. Ein Rettungsversuch S. 367
    • Paul Bekker: Das 46. Tonkünstler-Fest des Allgemeinen deutschen Musikvereins in Zürich (27.–31. Mai 1910). S. 372
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Beethovens Sämtliche Briefe. Kritische Ausgabe mit Erläuterungen von Alfr. Chr. Kalischer. II. Band. 2. Auflage neu bearbeitet von Th. v. Frimmel. S. 134
    • Anonymus: Eugène d’Harcourt: La musique actuelle en Allemagne et Autriche-Hongrie. S. 384
    • Anonymus: Bernhard Hoffmann: Kunst und Vogelgesang in ihren wechselseitigen Beziehungen vom naturwissenschaftlich-philosophischen Standpunkte beleuchtet. S. 384
    • Anonymus: Eduard Hüffer: Anton Felix Schindler, der Biograph Beethovens. S. 323
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethoven u. s. Zeitgenossen. II. Bd., Beethovens Frauenkreis. I. Teil. S. 134
    • Anonymus: La Mara: Beethovens unsterbliche Geliebte. Das Geheimnis der Gräfin Therese Brunsvik und ihre Memoiren S. 135
    • Anonymus: Victor Laudien: Constanze Berneker. S. 324
    • Anonymus: Berthold Litzmann: Clara Schumann. 3. Band. S. 323
    • Anonymus: Theodor Müller-Reuter: Lexikon der deutschen Konzertliteratur. Band I. S. 382
    • Anonymus: Arno Nadel: Aus vorletzten und letzten Gründen. S. 324
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas-San Galli: Die unsterbliche Geliebte Beethovens (Amalie Sebald). S. 135
    • Anonymus: William Wallace: The threshold of music. S. 385
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Richard Wagner und die Tierwelt. Auch eine Biographie. 3. Aufl. S. 271
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Musikgeschichte Leipzigs. I. Band. S. 383
    • Anonymus: L. Zimmermann: Richard Wagner in Luzern. S. 270
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Wilhelm Berger: op. 101. „Pharao“, für Männerchor. S. 386
    • Anonymus: Leland A. Cossart: op. 22. Fünf Konzertlieder für Gesang und Klavier. S. 327
    • Anonymus: H. Drechsler: op. 53 und op. 54. Lieder. S. 326
    • Anonymus: Paul Ertel: op. 18. Fünf Lieder und Balladen für eine Singstimme und Pianoforte. S. 327
    • Anonymus: Pater Hartmann von An der Lan-Hochbrunn: Die sieben letzten Worte Christi am Kreuz. S. 324
    • Anonymus: Fini Henriques: „Volund“. Orchestersuite. S. 386
    • Anonymus: Ludwig Heß: op. 31. Lieder und Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 326
    • Anonymus: Bruno Hinze-Reinhold: op. 3 und op. 4 Lieder für eine Singstimme und Klavier. S. 327
    • Anonymus: Jacob Hobrecht: Missa No. 1 (Johannes Wolf). S. 386
    • Anonymus: Hans Huber: op. 130. Sonate für Pianoforte und Violoncello. S. 325
    • Anonymus: Hugo Kaun: Vier geistliche Gesange mit Klavierbegl. S. 325
    • Anonymus: Adolf Klages: op. 24. „Bergesklänge“. S. 386
    • Anionymus: Artur Könnemann: op. 4. „Der Herbst“. S. 386
    • Anonymus: Lebert-Stark: Große theoretisch-praktische Klavierschule. Neu bearbeitet von Max Pauer. II. Teil. S. 325
    • Anonymus: Oscar Meyer: „Das Gewitter“. Ballade. S. 325
    • Anonymus: Heinrich G. Noren: op. 31. „Sonntagsmorgengang“. Op. 34. Drei Lieder. op. 35. Drei Lieder. S. 387
    • Anonymus: Nicolo Paganini: op. 1. 24 Capricen für Violine. Neu herausgegeben von Oskar Biehr. S. 327
    • Anonymus: Max Reger: op. 111 a. Drei Duette für Sopran und Alt mit Klavierbegleitung. S. 325
    • Anonymus: Max Reger: „An Zeppelin“. S. 387
    • Anonymus: Alessandro Scarlatti: Harpsichord and Organ music (J. S. Shedlock). S. 387
    • Anonymus: Domenico Scarlatti: 25 Sonaten (Emil Sauer). S. 387
    • Anonymus: Josef Schmid: op. 63. Sonate für Violoncello und Klavier. S. 325
    • Anonymus: Franz Schubert: Ausgewählte Quartette für 2 Violinen, Viola und Violoncell. Herausgegeben von Andreas Moser und Hugo Becker. S. 327
    • Anonymus: Christian. Sinding: op. 101. Vier Gedichte von O. J. Bierbaum S. 387
    • Anonymus: H. v. Vignau: op. 11. Fünf Lieder für eine Singstimme und Klavier. S. 327
    • Anonymus: Thomas Weelkes: „Thule, die Grenze der Kosmographie“ (W. Barclay Squire). S. 386
    • Anonymus: Theodor Wiehmayer: Universal-Etüden. S. 326
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: L. Andro: „Striche“. S. 322
    • Anonymus: Hanns Avril: Sigfried Karg-Elert. Sein Leben, seine Werke S. 381
    • Anonymus: Hector Berlioz: Ein Klarinettenkonzert. S. 380
    • Anonymus: R. E. Brandt: Saint Cecilia as musical Saint. S. 319
    • Anonymus: Paul Bröcker: Die Musik des Volkes. S. 381
    • Anonymus: Richard Buchmayer: Zur Cembalofrage. S. 319
    • Anonymus: G. Bundi: Das neue Kasino in Bern. S. 381
    • Anonymus: G. Bundi: Die Festkonzerte zur Einweihung des Berner Kasinos. S. 381
    • Anonymus: G. Bundi: Zu Karl Munzingers Abschied. S. 381
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Aphorismen zu „Kunst und Technik“. S. 380
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: Maurice Ravel S. 319
    • Anonymus: Adolf Chybinski: Mieczyslaw Karlowicz. S. 319
    • Anonymus: Johannes Conze: Zur Frage des Befähigungsnachweises der Musikpädagogen gegenüber der Staatsregierung. S. 322
    • Anonymus: Peter Cornelius: Eine Liszt-Anekdote. S. 380
    • Anonymus: G. v. Czirn Terpitz: Richard Wagners Nibelungendichtung und ihre Quelle. S. 378
    • Anonymus: Gaston Deschamps: Beethoven als Erzieher in Frankreich. S. 378
    • Anonymus: H. W. Draber: 85. Niederrheinisches Musikfest zu Aachen. S. 379
    • Anonymus: H. W. Draber: Vom Auxetophon. S. 380
    • Anonymus: Alfred Einstein: Notiz über den Nachlaß A. Steffani’s im Propaganda-Archiv in Rom. S. 319
    • Anonymus: K. Gachnang: Das Schweizerpsalm-Denkmal in Zürich. S. 381
    • Anonymus: Hannoverscher Courier: Neue Wagner-Schriften. S. 379
    • Anonymus: J. Heer: Zum Sängertag in Glarus. S. 381
    • Anonymus: Alfred Heuß: F. W. Zachow als dramatischer Kantatenkomponist. S. 319
    • Anonymus: Alfred Heuß: Die Wiener Haydn-Zentenarfeier und der 3. Kongreß der I. M. G. S. 320
    • Anonymus: Caesar Hochstetter: Das 10. Schweizerische Tonkünstlerfest in Winterthur. S. 379
    • Anonymus: Edgar Istel: Das erste Deutsche Brahms-Fest. S. 380
    • Anonymus: Hans Jelmoli: Franz Curti. S. 381
    • Anonymus: Alfred Kalisch: Impressions of Strauß‘ „Elektra“. S. 319
    • Anonymus: Adolph Kohut: Aus der Jugendzeit eines Königsberger Tonkünstlers. S. 379
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Aufführungen älterer Kompositionen in Berlin während des Winters 1908/09. S. 321
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Die Haydn-Zentenarfeier und der Kongreß der I. M. G. in Wien. S. 379
    • Anonymus: O. Leu: Neue Schreibweise der Partituren. S. 381
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Tannhäuser-Reminiszenzen. S. 322
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Was uns nottut! Ein Wort an unsere Komponisten. S. 378
    • Anonymus: Franz Ludwig: Zwei Briefe Emanuel Aloys Försters. S. 321
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Humor in der Musik. S. 378
    • Anonymus: Charles Maclean: The Zither (Bavarian Highlands). S. 320
    • Anonymus: Adolf Margulies: Zur Frage dse Violinunterrichts. S. 379
    • Anonymus: Heinrich Maurer: Methode des Klavierspiels. S. 322
    • Anonymus: Karl Meitner: Das Klavier. S. 378
    • Anonymus: Albert Nef: Beethoven und Berlin. S. 381
    • Anonymus: Albert Nef: Musikhandwerk. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Zur Cembalofrage. S. 319
    • Anonymus: Karl Nef: Franz Curti. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Jean Phillipp Rameau. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Die Jodler des J. Felder. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Der Schweizerische Tonkünstlerverein. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Der Kongreß der I. M. G. und die Haydn-Zentenarfeier in Wien. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Das Erwachen des Liedes in der Schweiz. S. 381
    • Anonymus: Karl Nef: Theorie. S. 381
    • Anonymus: Gustav Neuhaus: Das natürliche Notensystem. S. 322
    • Anonymus: Walter Niemann: Hugo Riemann. S. 380
    • Anonymus: A. Niggkli: Haydns Beziehungen zu den Frauen. S. 381
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: 124. Mecklenburgisches Musikfest. S. 379
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Brahms im Briefwechsel mit Joachim. S. 321
    • Anonymus: Rudolf Frhr. Prochazka: Musikschätze im Prager Konservatorium. S. 380
    • Anonymus: Eduard Reuß: Eine beseitigte Widmung. S. 322
    • Anonymus: Rudolf Reuter: Die Kaiserliche Musikakademie in Tokio. S. 380
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Der Volksgesang zur Zeit der Kirchentonarten. S. 320
    • Anonymus: Friedrich Rösch: Zum Kapitel des Aufführungsrechts. S. 379
    • Anonymus: Herman Roth: Vom Mainzer Musikfest. S. 320
    • Anonymus: Ludwig Scheibler: Das 9. Kammermusikfest in Bonn. S. 320
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Das Problem der Oper. S. 321
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Kritische Glossen. S. 321
    • Anonymus: Leopold Schmidt: G. F. Händel. S. 321
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Ein Jubiläum. S. 321
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Das Richard Wagner-Theater. S. 321
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Der neue Hochschuldirektor. S. 380
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Kunst und Technik. S. 380
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Ein deutsches Brahms-Fest. S. 380
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Die Händel-Pflege in Mainz. S. 379
    • Anonymus: Leopold Schmidt: alte und neue Gesangskunst. S. 379
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Ballettmusik. S. 379
    • Anonymus: Georg Schünemann: Francois Auguste Gevaert. S. 322
    • Anonymus: G. Schütz: Der Männerchor Thun. S. 380
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Der Verlust der Singstimme und seine Verhütung. S. 380
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Entwickelung des Theaters zu Basel. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Zum silbernen Jubiläum d. Oratoriengesangvereins in Frauenfeld. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Ein Bach für erste Anfänger. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Humor aus der Musikliteratur. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Das 50jährige Jubiläum des „Männerchor Frohsinn“, Glarus. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Symphonie der Großstadt. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Moderne Orgelspielanlage. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Künstlerjubiläum von Frau Ana Wlter-Strauß. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Kritisches zum II. Sängertag in Glarus. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Analysen. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): 24. Kantonal-Waadtländisches Sängerfest in Montreux. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Tonkünstlerfest in Stuttgart. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): 10. Musikfest des Vereins schweizerischer Tonkünstler in Winterthur. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): 3. Wettstreit deutscher Männergesangvereine in Frankfurt a. M. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): 31. Basel-landschaftliches Kantonalgesangfest in Birsfelden. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Christof Schnyder. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Gesangfeste und Sängertage. S. 381
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Gottfried Angrer. S. 381
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Corregio’s Farbenmusik. S. 322
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Premieren in Amerika. S. 321
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Ein Preisausschreiben. S. 379
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Analysen. S. 379
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Kammermusikfest in Darmstadt. S. 379
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Erstes deutsches Brahms-Fest. S. 379
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Zum Preisausschreiben. S. 379
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Unser Preisausschreiben. S. 380
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Das Preisausschreiben. S. 380
    • Anonymus: Alexander Siloti: Zum Kapitel des Aufführungsrechts. S. 379
    • Anonymus: Alexander Siloti: Ein letztes Wort zum Kapitel des Aufführungsrechtes. S. 380
    • Anonymus: August Spanuth: Chopin. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Marcella Sembrich. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Kritiker auf Reisen. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Ein Sonnenblick. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Der „Berliner Opernverein“. S. 321
    • Anonymus: Aguust Spanuth: s ist Zeit zum Protestieren. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Symphoniekonzert-Programme. S. 321
    • Anonymus: August Spanuth: Heinrich Conried. S. 322
    • Anonymus: August Spanuth: Zur Frage der „Parsifal“-Aufführungen. S. 322
    • Anonymus: August Spanuth: Eine neue Klaviatur. S. 379
    • Anonymus: August Spanuth: Wettgesang und Festvorstellungen. S. 379
    • Anonymus: August Spanuth: Zum 45. Tonkünstler-Fest. S. 379
    • Anonymus: August Spanuth: Das 45. Tonkünstler-Fest. S. 379
    • Anonymus: August Spanuth: Zum Kapitel des Aufführungsrechts. S. 379
    • Anonymus: August Spanuth: Die Ornamentik in der Musik. S. 380
    • Anonymus: August Spanuth: Das neue Kasseler Hoftheater. S. 380
    • Anonymus: August Spanuth: Das erste deutsche Brahms-Fest. S. 380
    • Anonymus: August Spanuth: Zum „Saison“-Beginn. S. 380
    • Anonymus: August Spanuth: „Don Juan“ neueinstudiert. S. 380
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Eine neue „Don Juan“-Übersetzung. S. 380
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Mozartiana II., Instrumentales. S. 380
    • Anonymus: Ph. Stauff: Kunst und ornamentaler Sinn. S. 322
    • Anonymus: Karl Storck: Ein Neujahrswunsch. S. 322
    • Anonymus: Hjalmar Thuren: Nordische Musikinstrumente im musikhistorischen Museum zu Kopenhagen. S. 320
    • Anonymus: Donald Francis Tovey: A Schubert song analysed. S. 319
    • Anonymus: Carl Maria v. Weber: Parodie der italienischen, französischen und deutschen Oper. S. 380
    • Anonymus: H. Weltner: Otto Plötz. S. 381
    • Anonymus: E. St. Willfort: Glarean’s Erwiderung. S. 320
    • Anonymus: Richard Wißmann: Über das Dirigieren von Gesangvereinen. S. 381
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: New works in England V. S. 320
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: The London „Worshipful Company of Musicians“. S. 320
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Resolutionen, die auf dem 3. Kongreß der I. M. G. gefaßt wurden. S. 320
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: The „Trojans“ of Berlioz. S. 320
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft: Verzeichnis älterer, seltener aufgeführter Musikwerke 1908/09. S. 321
    • Anonymus: Raimund Zoder: Josef Lanners Fortleben im Volksliede. S. 319
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Pädagogische Gesichtspunkte für den ersten Klavierunterricht. S. 381
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 36Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Adolphe Boschot: Berlioz‘ Vermählung mit Harriett Smithson. S. 3
    • Albert Schweitzer: Warum es so schwer ist, in Paris einen guten Chor zusammenzubringen. S. 23
    • Ernst Heinemann: Das Charakterbild der „Donna Anna“. S. 31
    • Karl Martin: Das 5. Deutsche Bachfest in Duisburg (4.–7. Juni 1910). S. 37
    • Julius Kapp: Erinnerungen an Adolf Henselt. Nach Angaben von Laura Rappoldi-Kahrer und 18 unveröffentlichten Briefen Henselts. S. 67
    • Felix Saul: Der Musikunterricht, wie er ist, und wie er sein sollte. S. 76
    • Alfred von Ehrmann: Ritornelle. S. 82
    • Wilibald Nagel: Zur Lebensgeschichte August Eberhard Müllers. S. 84
    • Joseph Schröter: Die Mutation. S. 93
    • Bernard Scharlitt: Briefe von und an Chopin. S. 131. 195
    • Leopold Schmidt: Die Erziehung zum Musiker. S. 149
    • Arnold Schönberg: Aphorismen. S. 159
    • Bruno Wolfgang: Das Dilettanten-Orchester. S. 164
    • Ottmar Rutz: Über den „Gemütsstil“. S. 208
    • Wilhelm Altmann: Verzeichnis von Sonaten für Violine und Klavier jetzt lebender Komponisten. S. 221
    • Georg Capellen: Die Akkordzither und die Exotik. Mit einer Notenbeilage. S. 228
    • Joseph Schröter: Eine Riesen-Anthologie der Orgelmusik. S. 233
    • Alfred Wolf: Der Operettenmoloch. S. 259
    • Georg Göhler: Über die Stellung zu Mahlers Kunst. S. 272
    • Karl Grunsky: Über Wert und Pflege des Klavierauszugs. Nach einem Vortrage, gehalten in Berlin, Hamburg und Leipzig. S. 276
    • Reinhold Bahmann: Johann Sebastian Bach und Johann Matthias Gesner. S. 283
    • S. D. Gallwitz: Die Stilverwirrung in der Vokalmusik. S. 288
    • J. H. Wagenmann: Die italienische Sprache, ein Stimmbildungsmittel für Deutsche? S. 298
    • Paul Mittmann: Philipp Rüfer. S. 323
    • Philipp Rüfer: Mein Entwickelungsgang. Offener Brief an den Herausgeber der „Musik“. S. 334
    • Georg Richard Kruse: Hugo Kaun. S. 339
    • Wilhelm Altmann: Robert Kahn. S. 252
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Hermann Abert: Geschichte der Robert Franz-Singakademie zu Halle a. S. von 1833–1908, nebst einem Überblick über die Geschichte des ältesten hallischen Konzertwesens. S. 179
    • Anonymus: Max Battke: Tonsprache. Muttersprache. Anleitung zum musikalischen Satzbau für den Gebrauch in den Schulen, Elementarklassen und für Musikstudierende; auch für den Selbstunterricht. S. 312
    • Anonymus: Paul Bekker: Das Musikdrama der Gegenwart. S. 178
    • Anonymus: Below: Leitfaden der Pädagogik. S. 245
    • Anonymus: Emil Bohn: Die Nationalhymnen der europäischen Völker. S. 178
    • Anonymus: Adolphe Boschot: La jeunesse d’un Romantique. Hector Berloz 1803–1831. Un Romantique sous Louis-Philippe. Hector Berlioz 1831 1842. S. 45
    • Anonymus: H. Bouasse: Bases physiques de la musique. S. 245
    • Anonymus: Martin Breslauer: Das deutsche Lied, geistlich und weltlich, bis zum 18. Jahrhundert. III. Katalog. S. 180
    • Anonymus: Karl Bücher: Arbeit und Rhythmus. S. 311
    • Anonymus: Georg Capellen: Fortschrittliche Hamonie- und Melodielehre. S. 312
    • Anonymus: Richard J. Eichberg: C. V. Katalog. Zusammenstellung zweihändiger Vortragsstücke für Klavier, nach der Schwierigkeit in 40 Stufen geordnet. S. 247
    • Anonymus: Hermann Eichborn: Militarismus und Musik. S. 47
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Schiedmayer & Söhne. S. 48
    • Anonymus: Emil Ergo: Dans les propylées de l’instrumentation. S. 246
    • Anonymus: Oswald Feis: Studien über die Genealogie und Psychologie der Musiker. S. 180
    • Anonymus: Ernst Friedegg: Briefe an einen Komponisten. Musikalische Korrespondenz an Adalbert von Goldschmidt. S. 105
    • Anonymus: Alfred Heuß: Joh. Seb. Bachs Matthäuspassion. S. 103
    • Anonymus: III. Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft in Wien. (25.–29. Mai 1910). Bericht, vorgelegt vom Wiener Kongreß-Ausschuß. S. 247
    • Anonymus: Max Ritter v. Karajan: Der Singverein in Graz. S. 105
    • Anonymus: Hans Knudsen: Schiller und die Musik. S. 178
    • Anonymus: Gustav Koeckert: Rationelle Violintechnik S. 246
    • Anonymus: B. Kothe: Abriß der Musikgeschichte. 8. Aufl. (R. Frhr. Prochazka). S. 180
    • Anonymus: Rudolf Krauß: Das Stuttgarter Hoftheater von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. S. 374
    • Anonymus: Stephan Krehl: Kontrapunkt. Die Lehre von der selbständigen Stimmführung. Beispiele und Aufgaben zum Kontrapunkt. S. 245
    • Anonymus: Stephan Krehl: Fuge. Erläuterung und Anleitung zur Komposition derselben. S. 245
    • Anonymus: Daniel de Lange: Exposé d’une théorie de la musique. S. 246
    • Anonymus: Arno Liebing: Gesundheitsgemäßes und phonetisch richtiges Sprechen. Zur Aufklärung für Stimmliebende und Freunde einer rationellen Ausbildung der Stimme in Sprache und Gesang. S. 244
    • Anonymus: La Mara: Briefwechsel zwischen Franz Liszt und Karl Alexander. S. 309
    • Anonymus: Franz Mayerhoff: Instrumentenlehre. S. 246
    • Anonymus: Hans Merian: Geschichte der Musik im 19. Jahrhundert. 2. Aufl. S. 245
    • Anonymus: A. Möhler: Geschichte der alten und mittelalterlichen Musik. S. 179
    • Anonymus: Edouard Monod: Harmonie und Melodie. S. 374
    • Anonymus: Ignaz franz Mosel: Versuch einer Ästhetik des dramatischen Tonsatzes. S. 372
    • Anonymus: Karl Nef: Schriften über Musik und Volksgesang. S. 374
    • Anonymus: Friedrich Niederheitmann: Cremona. Eine Charakteristik der italienischen Geigenbauer und ihrer Instrumente. 4. Aufl. S. 247
    • Anonymus: Xavier Perreau: La pluralité des modes et la théorie générale de la musique. S. 244
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Joh. Herm. Schein und das weltliche deutsche Lied des 17. Jahrhunderts. S. 104
    • Anonymus: Hugo Riemann: Normal-Klavierschule für Anfänger. S. 246
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Die Notationen des altrussischen Kirchengesanges. S. 310
    • Anonymus: Gustave Robert: Le descriptif chez Bach. S. 310
    • Anonymus: Curt Sachs: Musikgeschichte der Stadt Berlin bis zum Jahre 1800. S. 373
    • Anonymus: Julius Sahr: Das deutsche Volkslied. S. 375
    • Anonymus: A. L. Saß: Das Geheimnis, auf der Violine eine schönen, blühenden Ton zu bekommen. S. 246
    • Anonymus: D. F. Scheurleer: Het muziekleven in Nederland in de tweede heldft der 18e eeuw in verband met Mozart’s verblijf aldaar. S. 46
    • Anonymus: Hermann Siebeck: Grundfragen zur Psychologie und Ästhetik der Tonkunst. S. 311
    • Anonymus: F. A. Steinhausen: Die Physiologie der Bogenführung auf den Streichinstrumenten. S. 246
    • Anonymus: Paul Steving: Die Kunst der Bogenführung. Ein praktisch-theoretisches Handbuch für Lernende. S. 246
    • Anonymus: Karl Storck: Geschichte der Musik. 2. Aufl. S. 48
    • Anonymus: Emil Sulger-Gebing: Peter Cornelius als Mensch und Dichter. S. 375
    • Anonymus: Aline Tasset: La main et l’ame au piano d’après Schiffmacher. S. 181
    • Anonymus: A. Voigt: Exkursionsbuch zum Studium der Vogelstimmen. Praktische Anleitung zum Bestimmen der Vögel nach ihrem Gesang. S. 375
    • Anonymus: Felix Weingartner: Die Symphonie nach Beethoven. 3. Aufl. S. 181
    • Anonymus: W. Zengerle: Verwandlung der Vierklänge zur Auffindung modulatorischer Bahnen. S. 372* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 15. Vier Gesänge. S. 314
    • Anonymus: Volkmar Andreae: op. 16. Sechs Gedichte in Schweizer-deutscher Mundart für eine Singstimme und Klavier. S. 314
    • Anonymus: Ida Auer-Herbeck: Gesangsübungen. S. 181
    • Anonymus: Otto Barblan: op. 20. „Post tenebras lux.“ Kantate. S. 316
    • Anonymus S. Barmotine: op. 6. Dix morceaux pour Piano. S. 50
    • Anonymus: Christian Barnekow: Ältere geistliche Lieder mit Begleitung von Orgel oder Harmonium bearbeitet. S. 251
    • Anonymus: Richard Bartmuß: op. 50. „die Apostel in Philippi.“ Kantate. S. 316
    • Anonymus: Béla Bartok: op. 7. Streichquartett. S. 250
    • Anonymus: Felix Blumenfeld: op. 40. „Cloches.“ Suite pour Piano. S. 50
    • Anonymus: Theodor Blumer: op. 24. „Erlösung“. Tondichtung für großes Orchester. S. 376
    • Anonymus: Aloyse Bodo: op. 18. Romanze. op. 20. Barkarole. Op. 22. Suite de trois morceaux. op. 23. Huit études mélodiques en octave. S. 380
    • Anonymus: Hakon Börresen: „Epilog“. Für Orgel von Gustaf Helsted. S. 249
    • Anonymus: Watler Braunfels: Musik zu Shakespeare’s „Was ihr wollt“. S. 313
    • Anonymus: Adolf Brune: op. 2 und op. 11. Zwei Balladen für Pianoforte. S. 50
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Berceuse élégiaque (Des Mannes Wiegenlied am Sarge seiner Mutter). S. 376
    • Anonymus: Joseph Callerts: Cinq pièces pour Orgue. S. 249
    • Anonymus: G. Catoire: op. 17. Quatre préludes pour Piano. S. 108
    • Anonymus: Hugo Daffner: op. 8. Fünf Stücke für Klavier zu zwei Händen. op. 9. Drei Stücke für Klavier zu vier Händen. S. 108
    • Anonymus: Hugo Daffner: op. 10. Trio für Klavier, Violine und Violoncello. S. 379
    • Anonymus: Léon Delafosse: „Arabesques. Cinq pièces pour le Piano. S. 370
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 31. Philippus Dulichius: Prima pars Centuriae octonum et septenum vocum. (Rudolf Schwartz.) S. 248
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 32/33. Nicolo Jommelli: „Fetonte“ (Hermann Abert). S. 377
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Bayern. IX. Jahrg. Bd. I. Evaristo Felice Dall‘ Abaco: Ausgewählte Werke (Adolf Sandberger). S. 247
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Bayern. IX. Jahrg. Bd. 2. Leopold Mozart: Ausgewählte Werke (Max Seiffert). S. 378
    • Anonymus: August Enna: Klaverstykker. S. 316
    • Anonymus: August Enna: Lyrisches Album für Klavier. S. 380
    • Anonymus: Heinrich van Eyken: op. 33. Drei Lieder. S. 314
    • Anonymus: Heinrich van Eyken: op. 40. Zwei geistliche Lieder für eine Singstimme und Orgel oder Pianoforte. S. 314
    • Anonymus: Hans Fährmann: op. 42. Fantasia e fuga tragica für Orgel. S. 249
    • Anonymus: Hans Fährmann: op. 43. Trio für Klavier, Violine und Violoncell. S. 379
    • Anonymus: Hans Fährmann: op. 45. Sieben Sprüche für mehrstimmigen Chor. S. 377
    • Anonymus: Johann Friedrich Fasch: Orchestersuite in G-dur (Hugo Riemann). S. 183
    • Anonymus: Heinrich Fiby: op. 35. Vier Lieder. op. 49. Sechs Lieder. S. 251
    • Anonymus: Robert Fuchs: Präludium und Fuge für Orgel S. 249
    • Anonymus: Robert Fuchs: op. 84. Drei vierstimmige Frauenchöre mit Harfe oder Klavier. S. 316
    • Anionymus: A. Goedicke: op. 19. Deux préludes pour Piano. S. 108
    • Anonymus: Eugen Gottschalk: Vier Gedichte für eine Singstimme und Klavier. S. 313
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 25. Suite A-dur für Orgel S. 50
    • Anonymus: Andreas Hallén: „Spährenklänge“. Symphonische Dichtung für großes Orchester. S. 48
    • Anonymus: G. F. Händel: Concerti grossi No. 6, 8, 9, 11, 15 (Max Seiffert). S. 183
    • Anonymus: Knud Harder: „Schwarzwälder Zwischenklänge“. Ein symphonisches Intermezzo für Streichorchester. S. 376
    • Anonymus: Hausmusik aus alter Zeit. Intime Gesänge mit Instrumentalbegleitung aus dem 14.–15. Jahrhundert (Hugo Riemann). S. 183
    • Anonymus: Ludwig Hegner: Trois morceaux pour Contrebasse. S. 379
    • Anonymus: Richard Hofmann: op. 131. Drei instruktive Serenaden für Violine und Klavier. S. 250
    • Anonymus: Kamillo Horn: op. 38. Drei Gedichte mit begleitender Musik. S. 50
    • Anonymus: Kamillo Horn: op. 42. Phantasie für Violine und Klavier. S. 250
    • Anonymus: Kamillo Horn: op. 48. „Was bin ich doch ein armer Mann“; „Was bin ich doch ein reicher Mann“. S. 313
    • Anonymus: Herman Hutter: „Völkergebet“. Elegie für Männerchor und Orchester. S. 316
    • Anonymus: Jan Ingenhoven: 4 Quatuors à voix mixtes. Symphonische Phantasie über „Zarathustras Nachtlied. „Klaus Tink“, Ballade für Bariton und kleines Orchester. – Symphonisches Tonstück für kleines Orchester. S. 48. 49.
    • Anonymus: Jan Ingenhoven: Zwei Lieder. S. 251
    • Anonymus: Paul Juon: op. 44. Quintett für zwei Violinen, Bratsche, Violoncello und Klavier. S. 183
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 65. Choral-Improvisationen zum Konzert- und gottesdienstlichen Gebrauche für Orgel. S. 49
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 71, Sonate No. 1 für Klavier und Violoncello. S. 186
    • Anonymus: Hugo Kaun: op. 86. Vier Gesänge. S. 380
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 80. „O schöne Jugendtage!“ Zehn kleine Klaviergedichte für die Jugend. S. 108
    • Anonymus: Julius Klengel: op. 46. III. Concertino für Violoncello und Klavier. S. 379
    • Anonymus: Peter König: op. 20. Klavierquintett. S. 250
    • Anonymus: Ernst Kotschald: op. 1. Lieder und Gesänge. S. 313
    • Anonymus: Samuel de Lange: op. 92, No. 1. Präludium und Fuge für Orgel. S. 249
    • Anonymus: Henryk Melcer: Fünf Gesänge. S. 251
    • Anonymus: Franz Mikorey: Gebet (Mörike) für Tenorsolo, Violine, Soloquartett, gemischten Chor, Harfen und Streichquartett. S. 48
    • Anonymus: Olallo Morales: op. 7. Sonate für Pianoforte. S. 109
    • Anonymus: Maurice Moszkowski: op. 82. Quatre morceaux pour Violon et Piano. S. 109
    • Anonymus: Franziskus Nagler: op. 46. Vier Motetten für gemischten Chor. S. 316
    • Anonymus: Willy Neumann: Klavier-Lehrmittel „Rapid“. S. 105
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Praktische Formenlehre der Klaviermusik S. 184
    • Anonymus: Felix Nowowieski: Dumka für Orgel. S. 249
    • Anonymus: Orgelstücke moderner Meister. Bd. III. (Johann Diebold). S. 248
    • Anonymus: Ignaz Paderewski: Canzone pour Piano. S. 50
    • Anonymus: Karl Pieper: Technische Studien zu Chopin’s Klavieretüden. S. 108
    • Anonymus: Maurice Ravel: „Ma mère l’oye“. Cinq pièces enfantines pour Piano à 4 mains. S. 380
    • Anonymus: Max Reger: op. 107. Sonate für Klarinette (oder Bratsche, oder Violine) und Klavier. op. 109. Streichquartett. S. 250
    • Anonymus: Herman Roth: Präludium, Chaconne und Doppelfuge für Orgel. S. 49
    • Anonymus: Bernhard Runge / Karl Gast / Alois Gusinde: Singefibel mit methodisch geordneten Stimmbildungs- und Treffübungen. Liederbuch (Tl. I und II). S. 182
    • Anonymus: Adolf Ruthardt: 52 Etüden von J. B. Cramer mit Vorübungen. S. 185
    • Anonymus: A. Sartorio: op. 342. Modern method for the Pianoforte. S. 316
    • Anonymus: Rosario Scalero: op. 6. Motette. op. 7. Motette. S. 277
    • Anonymus: Philipp Scharwenka: op. 116. Sonate für Violoncell und Pianoforte. S. 379
    • Anonymus: Xaver Scharwenka: Meisterschule des Klavierspiels. S. 184
    • Anonymus: Johann Hermann Schein: Sämtliche Werke (Arthur Prüfer). 3. Bd. S. 182
    • Anonymus: Arnold Schering: Alte Meister des Violinspiels. Für den praktiche Gebrauch herausgegeben. S. 109
    • Anonymus: Richard Schiffner: op. 1. Lyrische Stücke. S. 50
    • Anonymus: Othmar Schoeck: op. 16. Sonate für Violine mit Klavierbegleitung. S. 109
    • Anonymus: Othmar Schoeck: op. 17. Acht Lieder mit Klavierbegleitung. S. 251
    • Anonymus: Georg Schumann: op. 51. Drei geistliche Lieder für gemischten Chor. op. 52. Drei Motetten. S. 377
    • Anonymus: Ludwig Schytte: op. 159. Melodische Vortragsstudien in allen Tonarten. op. 161. Studien in Ornamentik und Dynamik. op. 162. Die Kunst auf dem Klavier zu singen S. 316
    • Anonymus: Alexander Scriàbine: op. 56. Quatre morceaux pour Piano. op. 57. Deux morceaux pour Piano. S. 50
    • Anonymus: Bernhard Sekles: op. 16. Zwei Lieder für eine weibliche Singstimme und Pianoforte. S. 314
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 42. Romanze in C für Streichorchester. S. 376
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 56. „Voces intimae“. Streichquartett. S. 109
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 58. Zehn Klavierstücke zu zwei Händen. S. 380
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 85. Sieben Lieder aus O. J. Bierbaums „Der neubestellte Irrgarten der Liebe“. S. 313
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 91, Sonate pour Piano. op. 94, „Fatum“. Klaviervariationen c-moll. op. 97, Fünf kleine Stücke. op. 98, Nordische Tänze und Weisen für Klavier, vierhändig. S. 50
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 103. Tonbilder für Pianoforte. S. 380
    • Anonymus: Leone Sinigaglia: op. 35. Zwei Charakterstücke für Streichorchester. S. 376
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 49. Prélude et fugue pour Orgue. S. 248
    • Anonymus: V. F. Skop: op. 55. Legende für Orgel, Violine, Viola und Cello. S. 249
    • Anonymus: E. Söchting: Reform-Klavierschule S. 106
    • Anonymus: E. Söchting: op. 99. Schule der Gewichtstechnik für das Klavierspiel S. 107
    • Anonymus: E. Söchting: op. 104. Rollung und Schwung. Zehn leichte Etüden für Klavier. op 105. Melodie und Rhythmus. Zehn leichte Etüden für Klavier. S. 108
    • Anonymus: Richard H. Stein: op. 26. Zwei Konzertstücke für Violoncello und Klavier. S. 185
    • Anonymus: Peter Stojanovits: op. 9. Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 184.
    • Anonymus: Josef Suk: op. 30. „Erlebtes und Erträumtes.“ Zehn Klavierkompositionen zu zwei Händen. S. 380
    • Anonymus: Wilhelm Svedbom: Liebeslieder. S. 251
    • Anonymus: Ernst Eduard Taubert: op. 72. Festpsalm für gemischten Chor, Orgel und Orchester. S. 316
    • Anonymus: Karl Tausig: Tägliche Studien für Pianoforte. (Theodor Wiehmayer). S. 108
    • Anonymus: Wilhelm Teschner: op. 31. Zwei Stücke für Orgel S. 248
    • Anonymus: Eugen Tetzel: Das Problem der modernen Klaviertechnik, unter Beratung von Xaver Scharwenka verfaßt. Nebst praktischer Ergänzung, Elementarstudien der Gewichtstechnik und Rollung beim Klavierspiel S. 315
    • Anonymus: Karl Thorbrietz: „Der neue Kurs des Violoncellspiels“. Cello-Schule. S. 250
    • Anonymus: Moritz Vogel: op. 81. Zehn Orgelstücke im fugierten Stil und von mittlerer Schwierigkeit, zum Gebrauch beim Gottesdienst. S. 249
    • Anonymus: Emil Wagner: Variationen über den Choral „Vom Himmel hoch“ für Orgel S. 249
    • Anonymus: Julius Weismann: Der Tanzbär und andre Kinderlieder mit Klavierbegleitung. S. 313
    • Anonymus: Julius Weismann: op. 25. Trio für Pianoforte, Violine und Violoncello. S. 379
    • Anonymus: Adolf Wiklund: op. 9. Vier Lieder mit Klavierbegleitung. S. 251
    • Anonymus: Alexander Winkler: op. 15. Trois morceaux pour piano. S. 50
    • Anonymus: Richard Wintzer: op. 15. Kinderlieder. S. 380
    • Anonymus: Bernard Zweers: „Moedertje“. Lied für mittlere Stimme. Zwei Lieder für Sopran. Zwei Lieder für Alt. S. 251
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsartikel:
    • Anonymus: Hermann Abert: Robert Schumanns „Genoveva“. S. 365
    • Anonymus: Felix Adler: Hugo Wolf. S. 305
    • Anonymus: Hans Achim Adler: Richard Wagner im Verkehr mit Louis Spohr. S. 240
    • Anonymus: Leopold Albert: Robert Schumann zum Gedächtnisse. S. 367
    • Anonymus: Karl Alberti: Ferdinand Ignaz von Fricken. S. 366
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): 1. Westfälisches Bachfest in Dortmund. S. 40
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): Es regt sich im Blätterwald. S. 40
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): Die Genossenschaft Deutscher Tonsetzer. S. 41
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): Die 2. Musik-Fachausstellung in Leipzig. S. 41
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): Thematische Analysen der in den Konzerten der 45. Tonkünstlerversammlung zur Aufführung gelangenden neuen symphonischen Werke und Kammermusik-Kompositionen. S. 41
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): 1. Verbandstag des Direktoren-Verbandes deutscher Musikseminare. S. 43
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Äußerlichkeiten der Konzertprogramme. S. 40
    • Anonymus: L. Andro: Opernkrieg. S. 40
    • Anonymus: L. Andro: Selma Kurz. S. 40
    • Anonymus: L. Andro: Anna v. Mildenburg. S. 43
    • Anonymus: L. Andro: Von Musikerstandbildern in Wien. S. 98
    • Anonymus: L. Andro: Drei Wiener Koloratursängerinnen, Selma Kurz, Grete Forst, Hedwig Francillo-Kauffmann. S. 100
    • Anonymus: Fritz Georg Antal: Hugo Wolfs erstes Jahr in Wien. S. 306
    • Anonymus: Max Auer: Franz Liszt-Erinnerungen von August Göllerich. S. 99
    • Anonymus: Hermann Auerbach: Frederic Chopin. S. 175
    • Anonymus: D. J. Bach: Das Jubiläum der Wiener Philharmoniker. S. 306
    • Anonymus S. Bachrich: Erinnerungen an Karl Goldmark. S. 303
    • Anonymus S. Bachrich: Erinnerungen eines alten Philharmonikers. S. 306
    • Anonymus: Erich Band: Berufsfragen eines Theaterkapellmeisters. S. 98
    • Anonymus: Basler Nachrichten: Robert Schumann. S. 366
    • Anonymus: Richard Batka: Die Haydn-Zentenarfeier und der Kongreß der I. M. G. in Wien. S. 42
    • Anonymus: Richard Batka: Zur Lautenbewegung. S. 98
    • Anionymus: Irene v. Beckerath: Aus der französischen Gesangsliteratur. S. 41
    • Anonymus: Gustav Beckman: Thesen über „Der Organist im Nebenamt“. S. 102
    • Anonymus: Paul Bekker: Hans von Bülows letzte Briefe. S. 40. 41
    • Anonymus: Paul Bekker: Das Musikdrama als Kulturfaktor. S. 41
    • Anonymus: Paul Bekker: Nochmals die Bülow-Briefe. S. 41
    • Anonymus: Paul Bekekr: „Elektra“. S. 100
    • Anonymus: Carola Belmonte: Chopin’s letzte Liebe. S. 172
    • Anonymus: Berliner Börsen-Courier: Ludwig Spohr. S. 240
    • Anonymus: Ferdinand Bischoff: Die Urmelodie des Lenzliedes in Wagners „Walküre“. S. 98
    • Anonymus: Ferdinand Bischoff: Delfine Procka an Chopin’s Sterbelager. S. 171
    • Anonymus: Julius Blaschke: Ernstes und Heiteres aus Händels Leben. S. 101
    • Anonymus: Julius Blaschke: Chopin in Bad Reinerz. S. 171
    • Anonymus: Julius Blaschke: Robert Schumann und Jean Paul. S. 365
    • Anonymus: Viktor Blüthgen: Vom Volkslied. S. 98
    • Anonymus: Otto Böckel: Die Bedeutung des Volksgesangs für unsere Zeit. S. 102
    • Anonymus: Adolf Bohlen: Ein neuentdeckter Großmeister der Kirchenmusik (Ruggiero Giovanelli). S. 242
    • Anonymus: Aug. Böhme-Köhler: Erfahrungen über Fortbildungskurse in der Stimmerziehung. S. 43
    • Anonymus: W. Borchers: Die singende Schauspielerin. S. 305
    • Anonymus: Karl Borinski: Ein unveröffentlichter Brief Robert Schumanns. S. 370
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Die Komische Oper in Paris. S. 98
    • Anonymus: Marianne Brandt: Erinnerungen an Pauline Viardot. S. 305
    • Anonymus: Wilhelm Brauner: Über die Orgeln bei der Gewerbeausstellung in Linz 1909. S. 44
    • Anonymus: Malwine Brée: Theodor Leschetizky. S. 304
    • Anonymus: Tony Canstatt: Eie 83jährige Komponistin. S. 100
    • Anonymus: Ernst Challier sen.: Schiller und die deutschen Komponisten. Ein Zahlenbild. S. 307
    • Anonymus: Max Chop: Hans von Bülows Briefe. S. 99
    • Anonymus: Max Chop: Karl Goepfart. S. 101
    • Anonymus: Max Chop: Die Bedeutung des Volksliedes für den chorischen Gesang. S. 101
    • Anonymus: Max Chop: Beethoven als Gast der Berliner Singakademie. S. 101
    • Anonymus: Frederic Horace Clark: Auf der Pilgerfahrt zu Liszt. S. 44
    • Anonymus: Cléricy du Collet: La voix recouvrée. S. 41
    • Anonymus: Johannes Conze: Über die gleichzeitige Verbindung ungleichartiger Rhythmen. S. 42
    • Anonymus: F. Corder: Schumanns Orchestration. S. 366
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Literatur des Violoncellos. S. 100
    • Anonymus: W. Cronberger: Einiges über Gesang und Gesangunterricht. S. 243
    • Anonymus: Hugo Daffner: Hugo Riemann. S. 42
    • Anonymus: Walter Dahms: Aufgaben und Ziele. S. 43
    • Anonymus: Paul Dähne: Richard Wagner und die Sänger zu Bayreuth. S. 101
    • Anonymus: Fanny Davies: About Schumann’s Pianoforte music. S. 366
    • Anonymus: Ernst Decsey: Gustav Mahler. S. 308
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundeszeitung (Leipzig): Die Stammutter der Liedertafeln. Zum 100. Stiftungsfest der Zelterschen Liedertafel. S. 100
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundeszeitung (Leipzig): Symphoniedirektor August Schulz. S. 101
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundeszeitung (Leipzig): Regeln für das Preissingen beim 22. Nationalsängerfest in New York. S. 101
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundeszeitung (Leipzig): Vom 22. Nationalsängerfest des Nordöstlichen Sängerbundes von Amerika in New York. S. 101
    • Anonymus: Das Deutsche Volkslied (Wien): 20 Jahre Deutscher Volksgesangverein. S. 102
    • Anonymus: Ludwig Degen: Zu Robert Schumanns 100. Geburtstag. S. 369
    • Anonymus: Moritz Diesterweg: Ein Vorschlag betreffend „Elektra“. S. 42
    • Anonymus: Ludwig Doczy: Menschliches über Goldmark. S. 302
    • Anonymus: O. Doering: Robert Schumann. S. 370
    • Anonymus: Anton Door: Karl Goldmark. S. 303
    • Anonymus: Otto Dorn: Jenny Lind. S. 307
    • Anonymus: Dresdener Volkszeitung: Frederic Chopin. S. 172
    • Anonymus: Carlos Droste: Alice Guszalewicz. S. 98
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Unsere Tonmeister als Chordirigenten. S. 101
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Aus dem Musikleben früherer Tage. S. 101
    • Anonymus: H. Eck: E. A. H. Chevalier. S. 100
    • Anonymus: Erich Eckertz: Chopin und Mendelssohn. S. 171
    • Anonymus: Paul Ehlers: Die Münchener Festspiele. S. 42
    • Anonymus: Paul Ehlers: 1. Deutsches Brahms-Fest in München. S. 43
    • Anonymus: Paul Ehlers: Ein Beethoven-Brahms-Bruckner-Zyklus. S. 43
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Pablo de Sarasate. S. 98
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Ludwig Spohr. S. 240
    • Anonymus: Eisleber Tageblatt: Robert Schumann. S. 368
    • Anonymus: Carl Engelhart: Ein Wahlspruch für den „Deutschen Sängerbund“. S. 100
    • Anonymus: Carl Engelhart: Der Deutsche Schulverein in Österreich. S. 101
    • Anonymus: Carl Engelhart: Zur Entwickelung des „Deutschen Sängerbundes“. S. 101
    • Anonymus: Wilhelm Eylau: Sonderstellung der Schwesterkunst Musik. S. 40
    • Anonymus: Wilhelm Eylau: Zur heutigen Musikpflege. S. 42
    • Anonymus: Gustav Falke: Robert Schumann. S. 369
    • Anonymus: M. Ferno: Von den Anfängen der Musik. S. 242
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Striche bei Wagner. S. 40
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Berliner Königliche Oper 1908/9. S. 42
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Wagnertum und Bayreuthertum. S. 43
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Über passive Kehlkopfbewegungen. S. 44
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Neuere Beobachtungen über Phonastenie. S. 44
    • Anonymus: Benno Fleischmann: Vom Tempo unserer klassischen Orchesterwerke. S. 42
    • Anonymus: Flöring: Die Pflege des weltlichen Volksliedes durch unsere Vereine. S. 102
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Otto Nicolai. S. 239
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Karl Goldmark. S. 302
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Ein Künstler und Lebenskünstler (Th. Leschetizky). S. 304
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Karl Halir. S. 307
    • Anonymus: Freisinnige Zeitung (Berlin): Frederic Chopin. S. 172
    • Anonymus: Albert Friedenthal: Friedrich Gernsheim. S. 42
    • Anonymus: B. Friedhoff: 9. Westfälisches Musikfest in Dortmund. S. 42
    • Anonymus: Fuldaer Zeitung: Robert Schumann. S. 368
    • Anonymus: Edouard Ganche: La vie de Fréréric Chopin. S. 175
    • Anonymus: A. L. Gaßmann: Wie singen die Schweizer Natursänger ihre Volkslieder? S. 102
    • Anonymus: A. L. Gaßmann: Die Kennzeichen der Musik des ersten Schweizer Volksliedes. S. 102
    • Anonymus: Alfred Gebauer: Wer gut unterrichtet, diszipliniert gut. S. 44
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Frederic Chopin. S. 173
    • Anonymus: Hermann Gehrmann: Robert Schumann. S. 368
    • Anonymus: Gelsenkirchener Zeitung: Otto Nicolai. S. 239
    • Anonymus: Geraer Zeitung: Aus dem Leben eines Geigerkönigs (Ole Bull). S. 240
    • Anonymus: C. Gerhard: Schubert und die Frauen. S. 98
    • Anonymus: C. Gerhard: Chopin in seinen Beziehungen zu berühmten Musikern und Dichtern. S. 171
    • Anonymus: C. Gerhard: Robert Schumann in seinem Verhältnis zu berühmten Musikern und Dichtern. S. 364
    • Anonymus: Leopold Godowski: Schumann und Chopin als Klavierkomponisten. S. 371
    • Anonymus: Adolf Göttmann: Chopin. S. 171
    • Anonymus: Franz Gräflinger: Anton Bruckner und seine Werke. S. 98
    • Anonymus: H. Gravel: Ein Lehrgang im Notensingen nebst tönendem Lehrmittel. S. 43
    • Anonymus: Ernst Günther: Chopin’s 100. Geburtstag. S. 175
    • Anonymus: J. Cuthbert Hadden: Composers in love and wedlock, Robert Schumann. S. 365
    • Anonymus: Hagener Zeitung: Chopin. S. 174
    • Anonymus: Richard Hähn: Gesangskultur und Stimmruin. S. 40
    • Anonymus: Richard Hähn: Aus der französischen Gesangsliteratur. S. 41
    • Anonymus: Robert Handke: Der Laut e in seiner musikalischen Bewertung. S. 44
    • Anonymus: Jacques Handschin: Die Orgel als Konzertinstrument. S. 243
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Das Registrieren. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Lindholms Normalkunstharmonium. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Betrachtungen über das Werk „L’orgue expressif ou Harmonium“ von Alphonse Mustel. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Rückblick auf das dritte Wirkungsjahr de Vereins der Harmoniumfreunde zu Breslau. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Das Demonstrations-Harmonium von G. F. Steinmeyer & Co. Im Deutschen Museum zu München. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Kleine Streifzüge durch die II. Musik-Fachausstellung. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Die Instrumente der Firma M. Hofberg auf der II. Musik-Fachausstellung. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Eine „Kammermusikschule“. S. 44
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Die Verschiedenheit der Harmonium-Systeme und das Problem der Einheitlichkeit. S. 44
    • Anonymus: Ludwig Hartmann: Musikalische Telepathie; Elektra und Kassandra. S. 41
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Die Elemente einer instrumentgemäßen Harmonium-Satztechnik. S. 44
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Prolongement und Notation. Eine Anregung. S. 44
    • Anonymus: Adolf Hauffen: Über das Volkslied in Österreich und seine vorbereitete Herausgabe. S. 102
    • Anonymus: Eduard Hemsen: Elsa Laura Freifrau von Wolzogen und ihre Volkslieder-Vorträge. S. 102
    • Anonymus: Klaus Hennings: Ein Geigerkönig. S. 241
    • Anonymus: L. Hermbstädt: Frederic Chopin. S. 172
    • Anonymus: Gerog Hirschfeld: Kinderszenen von Robert Schumann. S. 365
    • Anonymus: F. Hirth: Aus der „Davidsbündlerzeit“. S. 369
    • Anonymus: Caesar Hochstetter: Frederic Chopon. S. 171
    • Anonymus: Hoffmeister: 25jährige Jubelfeier des Großherzogl. Konservatoriums für Musik in Karlsruhe. S. 101
    • Anonymus: Alexis Hollaender: Der Gesangunterricht in dem neuen Lehrplan der höheren Mädchenschule. S. 43
    • Anonymus: Alexis Hollaender: Der Gesangunterricht in der Reform. S. 44
    • Anonymus: Martin Hölzl: Die Niederschrift der Blattl-Lieder. S. 102
    • Anonymus: Eugen Honold: Zu Caruso’s Gastspiel in Deutschland. S. 98
    • Anonymus: Kamillo Horn: Wiens Philharmoniker. S. 307
    • Anonymus: Kamillo Horn: Robert Schumann. S. 369
    • Anonymus: Walter Howard: Wie lehre ich das Notensystem? S. 44
    • Anonymus: Otto R. Hübner: Zur Förderung der Volksmusik. S. 40
    • Anonymus: Alois Huilicks: Aus Friedrich Smetana’s letzten Jahren. S. 41
    • Anonymus: Wilhelm Hülcker: Johanna Kinkel. S. 99
    • Anonymus: Rudolf Hunek: Joseph Haydn. S. 102
    • Anonymus: Rudolf Hunek: Robert Schumann. S. 365
    • Anonymus: Edgar Istel: Die Meistersinger von Nürnberg. S. 98
    • Anonymus: Edgar Istel: König Ludwigs Wagner-Manuskripte. S. 243
    • Anonymus: Martin Jacobi: Nicolais Lebensgang. S. 240
    • Anonymus: W. Kaiser: Eine Prüfungsordnung für Gesanglehrer an höheren Schulen. S. 98
    • Anonymus: Lucian Kamienski: Zu Chopin’s 100. Geburtstage. S. 174
    • Anonymus: Lucian Kamienski: Der Komponist der „Lustigen Weiber von Windsor“. S. 239
    • Anonymus: Charles H. Keefer: Eine neue Generalbaß-Bezifferung. S. 42
    • Anonymus: Joseph Keller: Zum 22. Nationalen Sängerfest des Nordöstlichen Sängerbundes in Amerika. S. 102
    • Anonymus: Otto Keller: Maria Theresia Paradis. S. 41
    • Anonymus: Otto Keller: Robert Schumanns Kampf um seine Kunst. S. 367
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Robert Schumann. S. 370
    • Anonymus: Kieler Zeitung: Zum 100. Geburtstage von Friedrich Chopin. S. 174
    • Anonymus: Wi8lhelm Kienzl: Der Schöpfer des Dachsteinliedes. S. 308
    • Anonymus: Walter Kießling: Von der Pflege des deutschen Volksliedes in unseren Männergesangvereinen. S. 101
    • Anonymus: Walter Keißling: Einiges über die Disziplin in unseren Männergesangvereinen, besonders während der Übungsstunden. S. 101
    • Anonymus: Georg Kinsky: Das Klarinblasen. S. 242
    • Anonymus: Hermann Kipper: Otto Nicolai. S. 239
    • Anonymus: Frederick Kitchener: Chopin und Schumann. S. 172
    • Anonymus: Paul Klanert: 17. Anhaltisches Musikfest zu Zerbst. S. 41
    • Anonymus: Valentin Knab: Unser Schumann. S. 370
    • Anonymus: C. Knayer: Chopin’s Präludien für Liebhaber erläutert. S. 171
    • Anonymus: C. Knayer: Chopin und die Frauen. S. 176
    • Anonymus: Adolph Kohut: Einer vom „jungen Deutschland“. S. 41
    • Anonymus: Adolph Kohut: G. F. Händel als Mensch. S. 100
    • Anonymus: Adolph Kohut: Frederic Chopin und George Sand. S. 172
    • Anonymus: Adolph Kohut: Robert Schumann als Mensch und Anekdotisches über ihn. S. 370
    • Anonymus: Anton König: Paul Mauser in Oberndorf. S. 101
    • Anonymus: Königsberger Allgem. Zeitung: Neues vom Komponisten der „Lustigen Weiber“. S. 239
    • Anonymus: Königsberger Allgem. Zeitung: Die erste Aufführung der „Lustigen Weiber“ in Königsberg. S. 240
    • Anonymus: Königsberger Allgem. Zeitung: Nicolai im Jahre 1844 in Königsberg. S. 240
    • Anonymus: Königsberger Allgem. Zeitung: Ein beinahe verhindertes Nicolai-Konzert. S. 240
    • Anonymus: Königsberger Allgem. Zeitung: Eine Nicolai-Ausstellung. S. 240
    • Anonymus: Julius Korngold: Frederic Chopin. S. 176
    • Anonymus: Julius Korngold: Zu Goldmarks 80. Geburtstag. S. 302
    • Anonymus: Julius Korngold: Theodor Leschetizky. S. 304
    • Anonymus: Julius Korngold: Zum Jubiläum der Philharmoniker. S. 307
    • Anonymus: Julius Korngold: Gustav Walter. S. 308
    • Anonymus: Korrespondenzblatt des evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Leipzig): Zum 22. Deutschen evangelischen Kirchengesangvereinstag in Dessau. S. 102
    • Anonymus: Max Kowalski: Elektra. S. 40
    • Anonymus: Rudolf Krauß: Dramen als Operntexte. S. 41
    • Anonymus: Max Kreisig: Das Schumann-Museum in Zwickau. S. 365
    • Anonymus: Max Kreisig: Robert Schumann und seine Beziehungen zum Vogtland. S. 370
    • Anonymus: Kurt Rudolf Kreuschner: Robert Schumann. S. 369
    • Anonymus: J. Kromolicki: Die Choralreform. S. 242
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Kirchenmusiker. S. 238
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolais Nachlaß. S. 238
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Zur Hundertjahrfeier Otto Nicolais. S. 238
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Liederkomponist. S. 238
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Konzertgeber und Dirigent. S. 239
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai und Eduard Grube. S. 240
    • Anonymus: Prof. Küffner: Musikalisches aus Bayern. S. 43
    • Anonymus: Josef Kuhnigk: Robert Schumann. S. 370
    • Anonymus: La Mara: Liszt und die Frauen. I. S. 99
    • Anonymus: La Mara: Liszt und die Frauen. II. S. 100
    • Anonymus: Hans Landsberger: Deutschlands größte dramatische Sängerin (Wilhelmine Schröder-Devrient). S. 305
    • Anonymus: Joseph Lang: Der Metronom. S. 101
    • Anonymus: Joseph Lang: Über Klavierbegleitung. S. 101
    • Anonymus: Joseph Lang: Einiges über den Probenbesuch. S. 101
    • Anonymus: Erich Langer: Aus der Geschichte des Sächsischen Elbgau-Sängerbundes. S. 101
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Robert Schumann als Schriftsteller. S. 364
    • Anonymus: Mathilde v. Leinburg: „Frühling“. Ein Stimmungsbild. S. 44
    • Anonymus: Leipziger Volkszeitung: Louis Spohr und die moderne Musik. S. 241
    • Anonymus: Otto Leisner: Zum Gedächtnis Theodor Schneiders. S. 101
    • Anonymus: Otto Leßmann: Fürst und Künstler. S. 40
    • Anonymus: Otto Leßmann: Das Musikfest der Kaiserin Friedrich-Stiftung in Mainz. S. 41
    • Anonymus: Otto Leßmann: Julius Hey. S. 41
    • Anonymus: Otto Leßmann: Das 1. schwedische Kammermusikfest in Ystad. S. 42
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Berliner Konzerte in früherer Zeit. S. 40
    • Anonymus: Josef Lewinsky: Eine Kunstreise Johann Strauß‘. S. 42
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Humoristisches aus einem alten Musiklexikon. S. 98
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Was uns not tut. Ein Kapitel vom Auswendigspielen im Konzertsaale. S. 99
    • Anonymus: Arthur Liebscher: Gesangpädagogischer Literaturbrief. S. 100
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Zur Lautbildung des Sängers. S. 100
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Was ist im einstimmigen Liedvortrage zu lernen? S. 101
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Über das Atmen. S. 101
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Hugo Riemann-Feier zu Leipzig am 18. Juli 1909. S. 101
    • Anonymus: Rudolf Louis: Friedrich Chopin. S. 175
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Robert Schumann. S. 371
    • Anonymus: Luzerner Tagblatt: Chopin. S. 175
    • Anonymus: Franz Mäding: Der 3. Wettstreit deutscher Männergesangvereine zu Frankfurt a. M. 1909. S. 102
    • Anonymus S. Markus: Die „Vestalin“ in Mailand. S. 99
    • Anonymus: Paul Marsop: Die deutsche Musik der Gegenwart. Unmaßgebliche Gespräche. S. 40
    • Anonymus: Paul Marsop: Deutsches Bühnenhaus und italienisches Rangtheater. S. 42
    • Anonymus: Paul Marsop: Konservative und Fortschrittler. S. 99
    • Anonymus: R. Marx: Wodurch wird der kirchliche Gemeindegesang gefördert? S. 102
    • Anonymus: Camille Mauclair: Psychologie de la vie de Schumann. S. 365
    • Anonymus: Wilhelm Mauke: Die menschliche Stimme als Instrument. S. 243
    • Anonymus: Heinrich Maurer: Die Bogenklaviatur von Frederic Clutsam. S. 41
    • Anonymus: Aldred Mello: Robert Volkmanns Kammermusikwerke. S. 98
    • Anonymus: Franz Menge: Louis Spohr. Sein Leben und seine Beziehungen zu Paderborn. S. 241
    • Anonymus: P. Merling: Frederic Chopin. S. 171
    • Anonymus: Mittweidaer Tageblatt: Erinnerungen an Robert Schumann. S. 370
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Praktische Kompositionslehre. S. 99
    • Anonymus: Walter Möller: Ein ostpreußischer Komponist. S. 240
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang: Karl Erk. S. 43
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Frederic Chiopin. S. 172
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Robert Schumann. S. 366
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Heinrich Reimanns Bülow-Biographie, kritisch beleuchtet. S. 40
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Nochmals die Bülow-Briefe. S. 41
    • Anonymus: Friedrich Müller: Bemerkungen über das absolute Tongehör. S. 98
    • Anonymus: Robert Müller-Hartmann: Reminiszenz, Zitat und Plagiat in der Musik. S. 43
    • Anonymus: Hans Mundorf: Zur Geschichte des Bonner Männer-Gesangvereins. S. 102
    • Anonymus: Auguste Münch: Die Musik im Dienst der Volkserziehung. S. 43
    • Anonymus: Richard Münnich: Zu Händels Gedächtnis. S. 43
    • Anonymus: Richard Münnich: Hugo Riemann. S. 43
    • Anonymus: Georg Münzer: Robert Schumann. S. 365
    • Anonymus: The Musical Times (London): Chopin. S. 172
    • Anonymus: The Musical Times (London): Robert Schumann. S. 366
    • Anonymus: National-Zitung (Berlin): Wilhelmine Schröder-Devrient. S. 305
    • Anonymus: Arthur Neißer: Das 9. Kammermusikfest in Bonn. S. 41
    • Anonymus: Arthur Neißer: Das 2. Kammermusikfest in Darmstadt. S. 42
    • Anonymus: Arthur Neißer: Das 85. Niederrheinische Musikfest zu Aachen. S. 42
    • Anonymus: Regina Neißer: Mathilde Marchesi. S. 307
    • Anonymus: Neue Bayerische Landeszeitung (Würzburg): Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Neue Bayerische Landeszeitung (Würzburg): Robert Schumanns 100. Geburtstag. S. 370
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Felix Weingartners „Golgatha“. S. 98
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): 4. Deutsches Bachfest. S. 98
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Haftbarkeit für widerrechtliche Aufführung von Werken der Tonkunst. S. 98
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Johannes Gadski-Tauscher. S. 98
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Beethoven-Literatur. S. 98
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Das Russische Trio. S. 00
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Striche bei Wagner. S. 99
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Die Besoldungsverhältnisse der Kirchenorganisten. S. 99
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): E. T. A. Hoffmann in Bamberg. S. 99
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Der Fall Schönberg. S. 100
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Neues und Neuestes aus der musikpädagogischen Literatur. I. Kalvieretüdenwerke. S. 100
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Noch einiges über Johanna Kinkel. S. 100
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Zu Chopin’s 100. Geburtstag. S. 171
    • Anonymus: Neuer Görlitzer Anzeiger: Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Josef Strauß. Erinnerungen an den Komponisten nach Aufzeichnungen von Prof. Rabensteiner sen. S. 308
    • Anonymus: Alexander Neumann: Operninszenierung. S. 40
    • Anonymus: Ernest Newman: Schumann as critic. S. 366
    • Anonymus: Walter Niemann: Zum 60. Geburtstage Adolf Ruthardts. S. 99
    • Anonymus: Walter Niemann: Rudolph Niemann. S. 100
    • Anonymus: Walter Niemann: Louis Spohr. S. 240
    • Anonymus: Walter Niemann: Carl Reinecke. S. 303. 304
    • Anonymus: Walter Niemann: Deutschlands größter Romantiker. S. 369
    • Anonymus: A. Niggli: Otto Nicolai und Erminia Frezzolini. S. 238
    • Anonymus: A. Niggli: Robert Schumanns erste Braut, Ernestine von Fricken. S. 365
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Georgius Forsterus Ambergiensis. S. 43
    • Anonymus: Max Nordau: César Franck. S. 308
    • Anonymus: C. Norden: Chopin in Paris. S. 177
    • Anonymus: C. Norden: Zur Unsterblichkeit. S. 366
    • Anonymus: Johann B. Oberlaner: Die Orgel in der Pfarr- und Wallfahrtskirche zu Heiligenblut im Mölltale. S. 44
    • Anonymus: P. Paeschke: Ein vergessener schlesischer Parnaß. S. 100
    • Anonymus: P. Paeschke: Sedan und der deutsche Volksgesang. S. 101
    • Anonymus: Walter Paetow: Chopin. S. 172
    • Anonymus: Ernst Paul: Stimmbildungskurse. S. 43
    • Anonymus: Ernst Paul: Hausmusik. S. 43
    • Anonymus: Ernst Paul: Vom Frankfurter Sängerkrieg. S. 43
    • Anonymus: Ernst Paul: Julius Hey. S. 43
    • Anonymus: Ernst Paul: Neuheiten im Klavierbau. S. 43
    • Anonymus: G. Peiser: Das russische Ballet. S. 41
    • Anonymus: G. Peiser: Die Musikästhetik. S. 43
    • Anonymus: Richard v. Perger: Chopin. S. 177
    • Anonymus: Richard v. Perger: Robert Schumann. S. 370
    • Anonymus: Andreas Petr: Die Lade der Zukunft ist die Universalkastenlade. S. 44
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Robert Schumann. S. 368
    • Anonymus: Dr. Pieth: Friedrich Silcher. S. 308
    • Anonymus: Ludwig Pietsch: Pauline Viardot. S. 305
    • Anonymus: Heinrich Platzbecker: Uraufführung der „Elektra“ und Richard Strauß-Woche in Dresden. S. 99
    • Anonymus: Hans Pohl: Otto Nicolai und „Die lustigen Weiber von Windsor“. S. 239.
    • Anonymus: Louise Pohl: Eine Brahms-Joachim-Hausmann-Erinnerung. S. 40
    • Anonymus: Prager Tagblatt: Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Rudolf Frhr. Prochazka: Gustav Mahlers „Siebente“. S. 98
    • Anonymus: Rudolf Frhr. Prochazka: Edmund Kretschmer über seine „Folkunger“. S. 98
    • Anonymus: Ernestine von Fricken, Schumanns erste Braut. S. 366
    • Anonymus: Adolf Prümers: Über den Noten. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Das Vergreifen. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Taktstock und Stimmgabel. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Von der persönlichen Note. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Des Sängers Archiv. S. 101
    • Anonymus: Adolf Prümers: Der Chormeister und sein Orchester. S. 102
    • Anonymus: Max Puttmann: Karl Heinrich Graun. Zu seinem 150. Todestag. S. 42
    • Anonymus: Max Puttmann: Die Eröffnung des neuen Hoftheaters in Kassel. S. 43
    • Anonymus: Max Puttmann: Felix Mendelssohn als Vokalkomponist. S. 100
    • Anonymus: Max Puttmann: Joseph Haydn. S. 101
    • Anonymus: Max Puttmann: G. F. Händel. S. 101
    • Anonymus: Max Puttmann: K. H. Graun. S. 101
    • Anonymus: Max Puttmann: Der Chorgesang als Bildungsmittel des Volks. S. 102
    • Anonymus: Max Puttmann: Schumann als Symphoniker. S. 364
    • Anonymus: A. Rauh: Ludwig Simmet. S. 100
    • Anonymus: Johannes Reichelt: Karl Scheidemantel. S. 99
    • Anonymus: Ernst Edgar Reimérdes: Otto Nicolai. S. 238
    • Anonymus: Hans Reisiger: Volkslieder in der Toskana. S. 242
    • Anonymus: Rems-Zeitung (Gmünd): Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Eduard Reuß: Chopin’s Erweiterungen des Klavierstils. S. 171
    • Anonymus: Eduard Reuß: Schumann als Klavierdichter. S. 364
    • Anonymus: Rheinischer Courier (Wiesbaden): Theodor Leschetizky. S. 304
    • Anonymus: Hugo Rieman: Was wird aus der Phrasierungsbewegung? S. 98
    • Anonymus: A. Ritter: Vorbedingungen für den Kunstgesangunterricht. S. 44
    • Anonymus: Centa Roll: Catulle Mendès und Richard Wagner. S. 100
    • Anonymus: Rostocker Anzeiger: Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Narie de Rüdder: Chopin et sa patrie. S. 172
    • Anonymus: Marie de Rüdder: Schumann en voyage. S. 366
    • Anonymus: J. F. Emil Rupp: Die Orgel der Zukunft. S. 44
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Rumpfmuskeleinstellung, Gemüt und Stimme. S. 44
    • Anonymus: Sächsische Volkszeitung (Dresden): Robert Schumann. S. 367
    • Anonymus: Julius Sahr: Martin Greif und das deutsche Volkslied. S. 102
    • Anonymus: George Sand: Chopin à Majorque. S. 175
    • Anonymus: Emil Sauer: Chopin-Notizen. S. 171
    • Anonymus: Oskar Schäfer: Das System Riemann und seine Verwendung im Musikunterricht. S. 43
    • Anonymus: Oskar Schäfer: Tönende Hilfsmittel beim Gesangunterricht oder nicht? S. 43
    • Anonymus: Theo Schäfer: Der 3. Wettstreit deutscher Männergesangvereine zu Frankfurt a. M. S. 41
    • Anonymus: Alfred Schattmann: Zur Berliner Opernvereins-Frage. S. 42
    • Anonymus: Wilhelm Schlang: Gottfried Angerer. S. 102
    • Anonymus: Artur Schlegel: Vom musikalischen Geschmack. S. 102
    • Anonymus: Schles. Heimatblätter (Hirschberg i. Schl.): Ein König der Geiger in seinen Beziehungen zu Schlesien. Zum 50. Todestage von Louis Spohr. S. 240
    • Anonymus: Ernst Schlicht: Die Hundertjahrfeier der Zelterschen Liedertafel in Berlin. S. 100
    • Anonymus: Ernst Schlicht: Soziale Aufgaben der Männerchöre. S. 101
    • Anonymus: Hugo Schlösser: Der Umbau der Orgel in der Pfarrkirche St. Elisabeth in Wien. S. 44
    • Anonymus: Viktor Ritter v. Schmeidel: Was wir wollen, und was wir sollen. S. 100
    • Anonymus: Viktor Ritter v. Schmeidel: Die neuen Konzertsäle in Graz. S. 101
    • Anonymus: Otto Schmid: Robert Schumann. S. 367
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Joseph Haydn. S. 41
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Aus Schumanns Entwickelungsjahren. S. 365
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Aus Robert Schumanns Briefen. S. 365
    • Anonymus: Oscar Schröter: Stuttgart als Musikstadt. S. 41
    • Anonymus: Georg Schünemann: Mendelssohns Jugendopern. S. 40
    • Anonymus: Georg Schünemann: Ein musikalisches Kränzlein aus dem 17. Jahrhundert. S. 40
    • Anonymus: Georg Schünemann: Niccolo Jomelli als Opernkomponist. S. 41
    • Anonymus: Georg Schünemann: Joseph Haydns erste Symphonieen. S. 41
    • Anonymus: Georg Schünemann: Die Ornamentik der Musik. S. 42
    • Anonymus: H. L. Schütz: Ein Prosit der Gemütlichkeit. S. 101
    • Anonymus: R. Schütz: Zur Vorbildung der Gesanglehrer an Gymnasien. S. 38
    • Anonymus: Alfred Schüz: Zur Geschichte des Stuttgarter Hoftheaters. S. 99
    • Anonymus: Alfred Schüz: Sigfrid Karg-Elert. S. 99
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Die Züricher Maifestspiele. S. 41
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Das 10. Musikfest des Vereins schweizerischer Tonkünstler in Winterthur. S. 42
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Haydn-Feier in Zürich. S. 42
    • Anonymus: Otto Schwarz: Richard Strauß und die Anforderungen seiner beiden letzten Opern an die Singstimme. S. 43
    • Anonymus: Schwarzwälder Bote (Oberndorf a. N.): Konradin Kreutzer. Zur 60. Wiederkehr seines Todestages. S. 307
    • Anonymus: Paul Schwers: Felix Mendelssohn und Berlin. S. 40
    • Anonymus: Paul Schwers: Das 45. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Stuttgart. S. 41
    • Anonymus: Paul Schwers: Zur 45. Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Stuttgart. S. 41
    • Anonymus: E. Seeger: Sang und Klang auf Mallorca. S. 171
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Von der 2. Musik-Fachausstellung in Leipzig. S. 42
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Bach und der Pietismus. S. 42
    • Anonymus: William H. Sheerwood: A study of Schumanns Novellette in F. S. 365
    • Anonymus: James Simon: Robert Schumanns Klaviermusik. S. 364
    • Anonymus: James Simon: Schumannlieder. S. 366
    • Anonymus: James Simon: Robert Schumann als Klavierkomponist. S. 366
    • Anonymus: Hugo Sommer: Zur Geschichte des Hennigschen Gesangvereins in Posen. S. 101
    • Anonymus: H. Sömmern: Die Forderung der „musikalischen Kultur“ in bezug auf unsere Vereine. S. 102
    • Anonymus: Hermann Starcke: Meyerbeers „Afrikanerin“ in der Pariser Uraufführung. S. 99
    • Anonymus: Hermann Starcke: Liszt „Legende von der heiligen Elisabeth“ in der ersten Wiener Aufführung. S. 100
    • Anonymus: Bernhard Stavenow: Aus Chopin’s Leben. S. 171
    • Anonymus: M. Stein: Die Erziehung des Schülers zur selbständigen Aneignung der Gesänge. S. 43
    • Anonymus: Max Steinitzer: Joseph Haydn und die Hausmusik. S. 44
    • Anonymus: Max Steinitzer: Die Hausmusik. Robert Hornstein. S. 44
    • Anonymus: Max Steinitzer: Zur inneren Politik im Reich der Tonkunst. S. 38
    • Anonymus: Max Steinitzer: Musikalische Strafpredigten. S. 99
    • Anonymus: Constantin v. Sternberg: Robert Schumann. S. 365
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Wagners Klavierauszüge auf Subskription. S. 40
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Der neue Meyerbeer-Effekt in der „Tannhäuser“-Ouvertüre. S. 41
    • Anonymus: Ernst Stier: Georg Schumanns „Ruth“. S. 99
    • Anonymus: Richard Strauß: Über Musikkritik. S. 99
    • Anonymus: Richard Strauß: Persönliche Erinnerungen an Hans von Bülow. S. 307
    • Anonymus: Süddeutsche Sängerzeitung (Heidelberg): Julius Wengert. S. 102
    • Anonymus: Süddeutsche Sängerzeitung (Heidelberg): Gottfried Angerer. S. 102
    • Anonymus: Süddeutsche Sängerzeitung (Heidelberg): Vom deutsch-nationalen Sängerfest in New York. S. 102
    • Anonymus: Süddeutsche Sängerzeitung (Heidelberg): Epilog zu den Frankfurter Festtagen. S. 102
    • Anonymus: W. Südel: Robert Schumann als Heidelberger Musensohn. S. 367
    • Anonymus: Theodor Tagger: Hugo Wolfs Instrumental-Kompositionen. S. 40
    • Anonymus: Theodor Tagger: Die französische Musik der Gegenwart. S. 42
    • Anonymus: A. Teich: Fortschritte auf dem Gebiete des Schulgesanges in Hamburg. S. 44
    • Anonymus: R. Thal: Ingeborg von Bronsart. S. 243
    • Anonymus: Eugen Thari: Frédéric Chopin. S. 172
    • Anonymus: Karl Thießen: Otto Urbach. S. 98
    • Anonymus: Thorner Presse: Chopin’s 100. Geburtstag. S. 177
    • Anonymus: Tilsiter Zeitung: Otto Nicolai in Rom. S. 240
    • Anonymus: The Times (London): Robert Schumann. S. 369
    • Anonymus: E. Trapp: Luisa Tetrazzini. S. 99
    • Anonymus: M. Trott: Robert Schumann. S. 366
    • Anonymus: Maly v. Trützschler: Eindrücke einer deutschen Sängerin in Südafrika. S. 40
    • Anonymus: Max Unger: Robert und Clara Schumanns Beziehungen zu Dr. Gust. Ad. Keferstein. S. 365
    • Anonymus: Otto Urbach: Schlußwort zm „absoluten Gehör“. S. 98
    • Anonymus: Otto Urbach: Ausgaben klassischer Klavierwerke. S. 99
    • Anonymus: Otto Urbach: Auch eine Strafpredigt. Einem andern Grobian nacherzählt. S. 99
    • Anonymus: Ottop Urbach: Wohltäter der Menschheit. S. 99
    • Anonymus: Ildefons Veith: Das Orgelspiel mittels elektrischer Kraftübertragung. S. 44
    • Anonymus: Georg Vogel: Die alte Oper und die Bevorzugung des Italienischen als Gesangssprache. S. 44
    • Anonymus: Friedrich Wagner: Aus der Geschichte des Schwäbischen Sängerbundes. S. 100
    • Anonymus: Heinrich Walter: Schumanns 100. Geburtstag. S. 368
    • Anonymus: Wilhelm v. Wartenegg: Erinnerungen an Frau von Moukhanow. S. 308
    • Anonymus: Wilhelm Weber: „Ruth“ von Georg Schumann. S. 101
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Lautgesetze und Lautgewohnheiten. S. 43
    • Anonymus: G. Weimar: Karl Weber. S. 102
    • Anonymus: G. Weimar: Prof. Dr. J. G. Herzog. S. 102
    • Anonymus: G. Weimar: Leitsätze über Taktierung. S. 102
    • Anonymus: Felix Weingartner: Robert Schumann. S. 371
    • Anonymus: August Wellmer: Joseph Haydn. Zu seinem 100. Todestage. S. 43
    • Anonymus: Fritz Werner: Nordlandsreise des Wiener Schubert-Bundes. S. 101
    • Anonymus: Karl Werner: Die musikalische Ernte. S. 102
    • Anonymus: Oskar Wiener: Wie wir zu dem Walzer kamen. S. 243
    • Anonymus: A. M. Winner: Im persönlichen Verkehr mit Karl Goldmark. S. 303
    • Anonymus: M. Winter: Des deutschen Liedes große Gelegenheiten im Auslande. S. 101
    • Anonymus: M. Winter: Das 22. Nationalsängerfest des Nordöstlichen Sängerbundes von Amerika. S. 101
    • Anonymus: Paul Wittko: Chopin. S. 173
    • Anonymus: Gustav Wohlgemuth: Zur Einführung. S. 100
    • Anonymus: Gustav Wohlgemuth: 4. Wettstreit deutscher Männergesangvereine. S. 101
    • Anonymus: H. Wolff: Chopin und George Sand. S. 177
    • Anonymus: Hella Woff: Zu Robert Schumanns 100. Geburtstag. S. 369
    • Anonymus: Philipp Wolfrum: Friedrich Chopin. S. 175
    • Anonymus: Württemberger Zeitung (Stuttgart): Chopin in Stuttgart. S. 176
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau (Graz) Zeitschrift für Orgel-: Über Spieltischanlagen. S. 44.
    • Anonymus: Harmonium- und Instrumentenbau (Graz) Zeitschrift für Orgel-: Die neue große pneumatische Orgel der Wallfahrtskirche in Rankweil. S. 44
    • Anonymus: Jaroslaw de Zielinski: Glimpses of Chopin and his times. S. 172
    • Anonymus: Raimund Zoder: Über den Takt des Ländlers in Oberösterreich. S. 102
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Aufgaben und Ziele des Musikpädagogischen Verbandes. S. 99
    • Anonymus: Karl Zuschneid: Zwei Tonpoeten. S. 371
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

10. Jg., 1910–1911Bearbeiten

1. Quartal, Bd. 37Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Alfred Heuß: Zum Thema: Musik und Szene bei Wagner. Im Anschluß an Wagners Aufsatz, Bemerkungen zur Aufführung der Oper „Der Fliegende Holländer“. S. 3. 81
    • Edgar Istel: König Ludwigs „Wagner-Buch“. S. 15
    • Julius Kapp: Die Wiener „Tristan“-Not (1861–1863). Nach unveröffentlichten Schriftstücken dargestellt. S. 24
    • Hans Pfeilschmidt: Richard Wagnersche Prosa. S. 36
    • Edgar Istel: Heinrich Marschner beim Pariser „Tannhäuser“-Skandal. Mitteilungen aus Marschners ungedrucktem Tagebuch. S. 42
    • Eduard Wahl: Die Uraufführung der 8. Symphonie von Gustav Mahler in München. S. 53
    • Anonymus: Neue Wagner-Literatur. S. 55
    • Charles Marie Widor / Albert Schweitzer: Wie sind J. S. Bachs Präludien und Fugen auf unseren modernen Orgeln zu registrieren? S. 67. 143
    • Arnold Schönberg: Über Oktaven- und Quintenparallelen. Aus meiner Harmonielehre. S. 96
    • Alfred Ebert: Eine freie Phantasie Mozarts. S. 106
    • Fitz De la Roture: Künstler und Publikum. Drei Briefe an einen ausübenden Musiker. S. 131
    • Albert Kopfermann: Mozart: „Susanna“. Kleines Klavierstück, nach einer Mozartschen Skizze bearbeitet. S. 158
    • Oskar Wappenschmitt: Von der Modulation. S. 161
    • Rudolf M. Breithaupt: Zur Psychologie der „Übung“. S. 195. 273
    • Edgar Istel: Dokumente zur Lebensgeschichte Wagners. Aus dem Wagner-Werk der Mrs. Burrell. S. 206
    • Artur Eccarius-Sieber: Zur Reform der Musikkritik. S. 220
    • Max Unger: Muzio Clementi und Berlin. S. 259
    • Robert Pollak: Künstler und Publikum. Antwort auf den ersten Brief von Fitz de la Roture. S. 286
    • Richard Hohenemser: Beethoven als Bearbeiter schottischer und anderer Volksweisen. I. S. 323
    • Leopold Hirschberg: Beethoven in der Dichtung. S. 339
    • Lorenz Matossi: Der Quartsextakkord als Vorhaltsbildung des Basses vor der Tonika bei Beethoven. S. 356
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Guido Adler: Richard Wagner. Conférences faites à l’université de Vienne. Traduites en francais par Louis Laloy. S. 58
    • Anonymus: Richard Batka: Allgemeine Geschichte der Musik I. Bd. S. 174
    • Anonymus: Georg Braschowanoff: Richard Wagner und die Antike. S. 57
    • Anonymus: Max Burkhardt: Führer durch Richard Wagners Musikdramen. S. 59
    • Anonymus: Burkhardt, Max. Führer durch die Konzertmusik. S. 231
    • Anonymus: Max Chop: Frederick Delius. S. 231
    • Anonymus: Eugen Feuchtinger: Die Kunststimme. S. 196
    • Anonymus: Eugen Fischer: Neue Gesangschule mit praktischen Beispielen auf dem Grammophon. S. 174
    • Anonymus: Ernst Glöckner: Studien zur romantischen Psychologie der Musik, besonders mit Rücksicht auf die Schriften E. T. A. Hoffmanns. S. 374
    • Anonymus: L. Gruner: Beethoven-Häuser. 12 Originalradierungen. S. 175
    • Anonymus: Edgar Istel: Das Kunstwerk Richard Wagners. S. 60
    • Anonymus: Alfr. Chr. Kalischer: Beethoven und seine Zeitgenossen. Bd. 3 und 4 (Leopold Hirschberg). S. 374
    • Anonymus: Julius Kapp: Richard Wagner. S. 373
    • Anonymus: Erich Kloß: Wagnertum in Vergangenheit und Gegenwart. S. 56
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner and Freunde und Zeitgenossen. S. 57
    • Anonymus: Bernhard Kwartin: Der moderne Gesangunterricht. Eine Kritik. S. 173
    • Anonymus: Laloy, Louis (s. Adler, Guido). S.
    • Anonymus: Rudolf Louis: Grundriß der Harmonielehre. S. 231
    • Anonymus: Emil Michael: Deutsche Dichtung und Musik während des 13. Jahrhunderts. S. 230
    • Anonymus: Franz Muncker: Richard Wagner. 2. Aufl. S. 56
    • Anonymus: Albert Nef: Das Lied in der deutschen Schweiz Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts. S. 230
    • Anonymus: Arthur Prüfer: Das Werk von Bayreuth. S. 55
    • Anonymus: Adolf Ruthardt: Eschmanns Wegweiser durch die Klavierliteratur. 7. Aufl. S. 175
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Beiträge zur Geschichte der Oper um die Wende des 18. und 19. Jahrhunderts. II. Bd., Simon Mayr (2. Teil). S. 296
    • Anonymus: Ulrich Schmidt, Heinrich und Hartmann: Richard Wagner in Bayreuth. S. 59
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Richard Wagner. S. 56
    • Anonymus: Skjerne Godtfred: Plutarks Dialog am Musiken. S. 296
    • Anonymus: Max Steinitzer: Musikgeschichtlicher Atlas. S. 174
    • Anonymus: Max Steinitzer: Straußiana und Anderes. Ein Büchlein musikalischen Humors. S. 297
    • Anonymus: Alexander Wheelock Thayer: Ludwig van Beethovens Leben. 2. Bd. (Hugo Riemann). S. 373
    • Anonymus: Fritz Volbach: Das moderne Orchester in seiner Entwicklung. S. 297
    • Anonymus: Hermann Wltz: Allgemeine Musiklehre. I. Teil, Das Tonartensystem. S. 175
    • Anonymus: Wilhelm Weber: Beethovens Missa solemnis. S. 231* Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Mili Balakirew: Esquisses pour le Piano. Suite pour le Piano à 4 mains. S. 234
    • Anonymus: W. Barclay Squire: Ausgewählte Madrigale. No. 44 und 45. S. 176
    • Anonymus S. Barmotine: op. 11. Suite pour Violine et Piano. S. 300
    • Anonymus: Reinhold J. Beck: op. 1. Quartett für 4 Waldhörner. S. 176
    • Anonymus: Curt Beilschmidt: op. 2. Suite für Klavier zu 2 Händen. S. 177
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 15. „Gnomentanz“ für großes Orchester. S. 375
    • Anonymus: Joseph Bloch: op. 35. Suite idillique pour petit orchestre. op. 57. Ouverture solennelle pour grand orchestre. S. 176
    • Anonymus: Joseph Bloch: op. 50. Doppelgriff-Schule für Violine. S. 300
    • Anonymus: Ludwig Boslet: op. 30. Orgelsonate. S. 233
    • Anonymus: Hans Brandt, Karl und Chemin-Petit: Chöre zum „Herakles“ des Euripides. S. 300
    • Anonymus: Gerard Bunk: Legende für Orgel. S. 233
    • Anonymus: O’Brien Butler: „Muirgheis“. S. 298
    • Anonymus: Camillo Carlsen: op. 28. Symphonische Suite für Orgel nach Worten aus Davids 42. Psalm. S. 301
    • Anonymus: Ferdinand Carri: op. 21. Spezial-Tonleiterstudien für Violine. S. 234
    • Anonymus: Anna Cramer: op. 4. Sechs Lieder. S. 232
    • Anonymus: Claude Debussy: Première rhapsodie pour Clarinette en B avec accompagnement d’orchestere our de piano. S. 176
    • Anonymus: Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 34. Newe deudsche Geistliche Gesenge für die gemeinen Schulen (Johannes Wolf). S. 232
    • Anonymus: Br. Dost: op. 20. Der 103. Psalm für gemischten Chor. S. 176
    • Anonymus: Felix Draeseke: op. 85. Große Messe für gemischten Chor a cappella. S. 231
    • Anonymus: J. Engel: Jüdische Volkslieder. S. 232
    • Anonymus: Paul Ertel: op. 26. Suite in d-moll für Pianoforte zu zwei Händen. S. 177
    • Anonymus: Paul Ertel: op. 23. Präludium und Doppelfuge über den Choral „Wachet auf!“ für Orgel. S. 375
    • Anonymus: Hans Fährmann: op. 46. Sonate No. 8 für Orgel. S. 375
    • Anonymus: Fritz Fleck: Drei Gesänge mit Klavier. S. 178
    • Anonymus: Adolph M. Foerster: op. 57. Sechs Gesänge op. 69. Zweites Lyrik-Album. S. 178
    • Anonymus: J. Gatter: op. 4. Chaconne und Doppelfuge für Orgel. S. 176
    • Anonymus: Max Gulbins: op. 53. Drei biblische Weihnachtsbilder für Violinchor, Orgel (Harmonium) und Klavier. S. 234
    • Anonymus: Heinrich XXIV. j L. Prinz Reuß: op. 28. Dritte Symphonie. S. 375
    • Anonymus: Arno Hilf: Kadenzen zu Violinkonzerten. S. 301
    • Anonymus: Georges Hoth: op. 28. 9 Préludes pour Piano. S. 177
    • Anonymus: Kammer-Sonaten für Violine und Klavier des 17. und 18. Jahrhunderts (Alfred Moffat). S. 177
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: op. 50. Violinkonzert No. 2. S. 301
    • Anonymus: Julius Klengel: Tägliche Übungen für Violoncell. 1. Heft. S. 234
    • Anonymus: Wilhelm Koehler-Wümbach: op. 36. Zur Christfeier. Zwei Vortragsstücke für 3 Violinen, Cello, Orgel (Harmonium) und Pianoforte. S. 234
    • Anonymus: Robert Konta: Drei Gedichte. S. 233
    • Anonymus: Paul Krause: Passacaglia mit Doppelfuge für Orgel. S. 233
    • Anonymus: Arnoud Krever: La perfection du mécanisme du piano dans tous ses détails. S. 299
    • Anonymus: Fr. A. Kummer: op. 60. Violoncellschule (Hugo Becker). S. 233
    • Anonymus: Christian Leden: op. 1. Tre Sange for en Solostemme med Pianoforteaccompagnrment. S. 233
    • Anonymus: Sergei Liapunow: op. 35. Divertissements pour Piano. op. 38. Second Concerto pour Piano et Orchestre. S. 234
    • Anonymus: Ruben Liljefors: op. 1. Vier Lieder. op. 3. „Vi ses igen“. S. 233
    • Anonymus: Stanislas Lipski: op. 2. Quatre morceaux pour Piano. op. 3. Drei Lieder. op. 4. Trois morceaux pour Piano. op. 5. Polonaise pour Piano. S. 376
    • Anonymus: F. Mazas: op. 36. Etüdes pour Violon. S. 301
    • Anonymus: Leo Michelsen: Lieder. S. 232
    • Anonymus: Karl Reinecke: op. 286. „Märchen vom Schweinehirten“. S. 177
    • Anonymus: Alessandro Scarlatti: Harpsichord and Organ music (J. S. Shedlock). Tl. X-XII. S. 234
    • Anonymus: Leander Schlegel: Passacaglia für drei Klaviere über auf und niedersteigende Tonleitern. S. 177
    • Anonymus: Sebastian B. Schlesinger: op. 32. Schilflieder. S. 301
    • Anonymus: Leo Schmalzbach: op. 2. Fünf Lieder. S. 233
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 89. Drei Stücke für Violine mit Klavierbegleitung. S. 301
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 92. Serenade für 2 Violinen und Pianoforte. S. 301
    • Anonymus: Stefan Stocker: Kindertotenlieder. S. 232
    • Anonymus: Otto Taubmann: Der 92. Psalm für gemischten Chor. S. 374
    • Anonymus: Richard Trunk: op. 17. Drei Gesänge. op. 21. Vier Gesänge. S. 178
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 46 und 47. Lieder und Gesänge. S. 376
    • Anonymus: Erich J. Wolff: op. 22, 23, 24 und 25. Lieder und Gesänge. S. 376
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Das Erbe Wagners. S. 61
    • Anonymus: Hans Achim Adler: Richard Wagner im Verkehr mit Louis Spohr. S. 228
    • Anonymus: Emsy Aeckerle-Kalu: „Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme“. S. 292
    • Anonymus: Friedrich Alafberg: Richard Strauß, der Neuromantiker. S. 119
    • Anonymus: Dr. Albini-Rugli: Giuseppe Martucci. S. 171
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Berliner Zukunftsopern. S. 62
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: O selig, o selig, Komponist heut‘ zu sein. S. 228
    • Anonymus: Alfred Aumann: Prof. Dr. Emil Bohn. S. 171
    • Anonymus: Rudolf F. Amplewitz: Vom Dornenwege des Schaffenden. Erlebnisse eines Musikers. S. 227
    • Anonymus: Rudolf F. Amplewitz: Offene Antwort an Herrn Joh. Conze. S. 228
    • Anonymus: Rudolf F. Amplewitz: Ein Traum. S. 228
    • Anonymus: L. Andro: Anna von Mildenburg. S. 172
    • Anonymus: L. Andro: Wiener Hoftheaterkrisen. S. 228
    • Anonymus: L. Andro: Gedanken zur Wiederaufführung des „Barbier von Bagdad“ in der Wiener Hofoper. S. 228
    • Anonymus: Karlfriedrich Baberadt: Stilreine Programme. S. 120
    • Anonymus: E. Barthel: Tristan und Isolde. Ein Beitrag zur Wagner-Literatur. S. 61
    • Anonymus: Richard Batka: Der Wiener Musikkongreß. S. 171
    • Anonymus: Max Battke: Musikalische Grundrisse. S. 172
    • Anonymus: Felix Baumbach: „Sonnwendglut“. S. 228
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Bayreuther Feierstunden. S. 61
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Prinzessin Marie Wittgenstein. S. 61
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Verona Stocker geb. Weitmann. S. 61
    • Anonymus: Ernst Becker: 2. Kammermusikfest in Darmstadt. S. 171
    • Anonymus: Friedrich Behn: Das Nibelungenlied in Richard Wagners „Ring“-Dichtung. S. 61
    • Anonymus: Peter Behrens: Über die Kunst auf der Bühne. S. 121
    • Anonymus: Selma Berent: Alfred Reisenauer in memoriam. S. 170
    • Anonymus: E. Bernouilli: Beziehungen von Berlioz zu Liszt und Wagner. S. 63
    • Anonymus: A. Z. Birnbaum: Der ungekrönte König von Polen. S. 118
    • Anonymus: Julius Blaschke: Haydn und die Schlesier. S. 171
    • Anonymus: Julius Blaschke: Geisteskranke Tonkünstler. S. 171
    • Anonymus: Julius Blaschke: Schillers musikalische Freunde. S. 172
    • Anonymus: Julius Blaschke: Schillers Dichtungen in der Chormusik. S. 283
    • Anonymus: H. V. Blomberg: Unwissenschaftliche Gedanken. S. 61
    • Anonymus: Theodor Bolte: Theodor Leschetizky. S. 292
    • Anonymus: Paul Bornstein: Friedrich Hebbels „Musikalisches Drama“, Ein Steinwurf. S. 119
    • Anonymus: Georg Bötticher: Dichter-Vergewaltigung. S. 294
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Die komische Oper in Paris. III. S. 171
    • Anonymus: Georg Braschowanoff: Olympia und Bayreuth. S. 61
    • Anonymus: Otto Braun: Richard Wagner in der Schule. S. 61
    • Anonymus: Breslauer Zeitung: Ein Besuch Böcklins bei Wagner. S. 62
    • Anonymus: Brüning: Vom Komponisten der „Wacht am Rhein“. S. 294
    • Anonymus: Paul Bruns-Molar: Auffallende Höhenentwickelung einer Frauenstimme. S. 292
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Die „Gothiker“ von Chicago Illinois. S. 291
    • Anonymus: Rudolf Cahn-Speyer: Zur Frage des „natürlichen“ Notensystems. S. 292
    • Anonymus: Georg Capellen: Madame Butterfly und die Exotik. S. 171
    • Anonymus: Casseler Tageblatt: Zur Frage einer staatlichen Musiklehrerprüfung. S. 120
    • Anonymus: Casseler Tageblatt: Etwas über Musik. S. 294
    • Anonymus: Max Chop: Zur Entwickelung der deutschen Miliärmusik. S. 171
    • Anonymus: Max Chop: Ein Silberjubiläum Wilhelm Handwergs. S. 293
    • Anonymus: Max Chop: Das 25jährige Jubelfest der Berliner Liedertafel. S. 293
    • Anonymus: Cinis: Eskimomusik und Eskimodichtungen. S. 119
    • Anonymus: Ernest Closson: La collection des instruments néerlandais au Musée du Conservatoire de Bruxelles. S. 227
    • Anonymus: H. J. Coates: Das erste Musikfest der „Musical League“ in Lieverpool. S. 228
    • Anonymus: Johannes Conze: Klangmomente. II. S. 227
    • Anonymus: Johannes Conze: Offener Brief an Herrn Rudolf F. Amplewitz. S. 228
    • Anonymus: Johannes Conze: Noch einige Bemerkungen zum Dornenwege des Schaffenden. S. 228
    • Anonymus: Nochmals die Resonanzlehre als stimmbildendes Element. S. 293
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Violoncell-Literatur. Das 19. Jarhhundert Italien. S. 172
    • Anonymus: Ernst Decsey: Ein neuer Komponist. S. 291
    • Anonymus: Max Dengler: Bürgerkonzerte. S. 121
    • Anonymus: M. Denk: Die Reform der Operette. S. 294
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundes-Zeitung (Leipzig): Das 75jährige Jubelfest der Liedertafel Ratibor. S. 293
    • Anonymus: Deutsche Warte (Berlin): Eine Reform des Coupletgesanges. S. 120
    • Anonymus: Moritz Diesterweg: Den Konzertgebern zu Nutz und Frommen. S. 227
    • Anonymus: Karl Dinner: Versuch, die Lehre der gesanglichen Tonbildung auf die einfachste Form zu bringen. S. 293
    • Anonymus: H. W. Draber: Reformvorschläge für den Allg. Deutschen Musikverein. S. 229
    • Anonymus: H. W. Draber: Städtische und andere Orchester. S. 229
    • Anonymus: H. W. Draber: Musikfestprogramme. S. 291
    • Anonymus: Gustav Drechsel: Dem Talente offene Bahn! S. 229
    • Anonymus: Carlos Droste: Helene und Eugenie Adamian. S. 171
    • Anonymus: Carlos Droste: Eugen Hildach. S. 172
    • Anonymus: Dürre: 22. Deutscher Evangelischer Kirchengesangvereinstag zu Dessau. S. 293
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Zur Einführung in die Literatur der Violin-Klaviersonate und des Klaviertrios. S. 171
    • Anonymus: Erich Eckertz: Alt-Wiener Musik. S. 294
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Charles Bordes (1863–1909). S. 227
    • Anonymus: Rich. J. Eichberg: Nachwort. S. 292
    • Anonymus: Rich. J. Eichberg: Die Charakteristik der Tonarten. S. 292
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Briefwechsel zwischen Franz Liszt und Karl Alexander, Großherzog von Sachsen. S. 180
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Haydns Sonaten und Konzerte für Violine. S. 171
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Bilder aus der musikalischen Vergangenheit Stuttgarts. S. 171
    • Anonymus: Alexander Eisenmann: Ludwig Spohr. S. 172
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Altdeutsche Weihnachtslieder. S. 172
    • Anonymus: Gustav Ernest: Englisches Musikleben. S. 118
    • Anonymus: Gustav Ernest: Michelangelo und Beethoven. S. 118
    • Anonymus: Wilhelm Eylau: Ferdinand David. S. 292
    • Anonymus: Th. Faißt: Temperatur und Tonhöhe. S. 172
    • Anonymus: Herny T. Finck: Ein echt amerikanischer Komponist, Edward Mac Dowell. S. 170
    • Anonymus: Karl Wilhelm Fink: Unser Deutscher Sängerbund und seine Zeitung als Herold nationaler Gesinnung. S. 293
    • Anonymus: Th. S. Flatau: „Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme“. S. 292
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Über Bedeutung und Grenzen der phonetischen Therapie. S. 292
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Ein Fall von Taschenbandstimme. S. 293
    • Anonymus: Th. S. Flatau: Über einen neuen Apparat zur Messung der Stimmstärke. S. 293
    • Anonymus: K. v. Francois: Der ästhetische „reine“ Wille. S. 61
    • Anonymus: Gerhard Freiesleben: Das Urheberrecht an Briefen. S. 172
    • Anonymus: Emil Fröschel: Über die Bedeutung der Sprachheilkunde, nebst neuen Methoden zur Heilung des Sigmantismus. S. 293
    • Anonymus: C. Gerhard: Schiller in seinen Beziehungen zur Musik und zu Musikern. S. 228
    • Anonymus: Georg Göhler: Zukunftsaufgaben der öffentlichen Musikpflege. S. 118
    • Anonymus: Wolfgang Golther: Zur Richard Wagners Ethik. S. 63
    • Anonymus: Adolf Göttmann: Chopin. S. 292
    • Anonymus: Felix Groß: Versuch einer vollständigen philosophischen Deutung des „Ring“-Mythos. IV, „Das Rheingold“. S. 61
    • Anonymus: Felix Groß: Die Religion der Ehrfurcht in Goethes „Wilhelm Meister“. S. 61
    • Anonymus: Grüters, Hugo:Über einige Stellen der „Coriolan“-Ouvertüre nach Beethovens Manuskript. S. 227
    • Anonymus: Berhold Haendke: Koloristik und Musik. S. 121
    • Anonymus: Julius Hagemann: Das Beethoven-Fest in Bonn. S. 171
    • Anonymus: K. Halatschka: Haydn und das Oratorium. S. 292
    • Anonymus: Robert Handke: Ein Lehr- und Unterrichtsgang. S. 293
    • Anonymus: P. Hartmann von An der Lan-Hochbrunn: Die geistliche Oratorienmusik der Gegenwart. S. 121
    • Anonymus: Erna Heinemann-Grautoff: Musik in einem Pariser Hinterhaus. S. 120
    • Anonymus: Gertrud Heinrich: Über Stimmbildung. S. 293
    • Anonymus: Alfred Heuß: Zur Neugestaltung der Kammermusikprogramme. S. 227
    • Anonymus: Alexis Holländer: Der Gesangunterricht in der Reform. S. 292
    • Anonymus: Walter Howard: „Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme“. S. 292
    • Anonymus: Otto R. Hübner: Liliencron als Liederdichter. S. 228
    • Anonymus: R. Imhofer: Über akute Stimmermüdung. S. 293
    • Anonymus: Edgar Istel: Wagner und Brahms. S. 63
    • Anonymus: Edgar Istel: Nochmals „Reformvorschläge“ für den Allg. Deutschen Musikverein. S. 229
    • Anonymus: Edgar Istel: Die Urgestalt des „Fliegenden Holländer“, auf Grund der autographen Instrumentationsskizze dargestellt. S. 229
    • Anonymus: Martin Jacobi: Der „Freischütz“ in Paris. S. 172
    • Anonymus: Martin Jacobi: Carl Loewe. S. 120
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Zur Theorie des Kunstgesangs. S. 293
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Vom Allgemeinen Deutschen Sängerbunde. S. 293
    • Anonymus: Jules Janin: Beethovens Diner. S. 120
    • Anonymus: A. K.: Richard Wagner als Tierfreund. S. 295
    • Anonymus: Felix Kahrig: Zur Reform des Gesangunterrichts in der Elementarklasse. S. 292
    • Anonymus: Georg Kaiser: Stimmen aus der Vergangenheit. S. 61
    • Anonymus: Hugo Kaun: Bernhard Ziehn und seine Harmonie- und Modulationslehre. S. 292
    • Anonymus: Hans Kehr: Zum Richard Wagner-Festspiel „Die Meistersinger von Nürnberg“. S. 63
    • Anonymus: Otto Keller: Vom Alter der Musiker. Eine statistische Skizze. S. 228
    • Anonymus: Friedrich Kerst: Poetisches von Robert Schumann. S. 171
    • Anonymus: Gottfried Keßler: Pater Abraham a Santa Clara und die Musik. S. 172
    • Anonymus: Georg Kinsky: Zur Frage der Ausführung der Trompetenpartieen in Bachschen Werken. S. 228
    • Anonymus: Rudolf Kirsten: Richard Wagner in der Schule. S. 61
    • Anonymus: Ludwig Klages: Zur Psychologie des Volksliedes. S. 292
    • Anonymus: Paul Klanert: 22. Deutscher Evangelischer Kirchengesangvereinstag zu Dessau. S. 228
    • Anonymus: Henri Kling: Nochmals Otto Plötz. S. 229
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner in Italien. S. 62
    • Anonymus: Erich Kloss: Richard Wagner und die Tierwelt. S. 294
    • Anonymus: Adolph Kohut: Karl Gottlieb Reißiger. S. 172
    • Anonymus: Adolph Kohut: Ein berühmter Bassist. S. 294
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Haydns Messen. S. 170
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Haydn-Landschaften. S. 171
    • Anonymus: Karl Konrad: Die Leipziger Studenten und die Musik. S. 295
    • Anonymus: Rudolf Krauß: Schiller und Verdi. S. 172
    • Anonymus: Erwin Kroll: E. T. A. Hoffmann als Musikästhetiker. S. 291
    • Anonymus: G. R. Kruse: Zur Hundertjahrfeier Otto Nicolais. S. 292
    • Oswald Anonymus: Kühn / Max Steinitzer: Bericht über die 45. Jahresversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Stuttgart. S. 171
    • Anonymus: Philipp Kühner: Das Richard Wagner-Museum in Eisenach. S. 172
    • Anonymus: Arthur Laser: Zu Heinrich Conrieds Tode. S. 170
    • Anonymus: Arthur Laser: Theodore Spiering. S. 171
    • Anonymus: Akos Laszlo: Die Entwicklung der modernen ungarischen Musik. S. 292
    • Anonymus: Leipziger Tageblatt: Musik und Moral. S. 295
    • Anonymus: Maria Leo: Standesbesprechungen der deutschen Musiklehrerinnen. S. 172
    • Anonymus: Emil Liepe: Praxis und Theorie der „Neuen Entdeckungen von der menschlichen Stimme“. S. 227
    • Anonymus: Emil Liepe: Zwei interessante Haydn-Publikationen. S. 228
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Ein Rutz-Abend in Leipzig. S. 293
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Hugo Riemann als Reformator der Harmonielehre. S. 293
    • Anonymus: Jan Löwenbach: Die Musik in Böhmen. S. 291
    • Anonymus: Hans Löwenfeld: Die Opernprobe. S. 121
    • Anonymus: Georg Ludwig: Wie findet man ein gutes Chorlied? S. 294
    • Anonymus: W. S. Mc Naught: The musical league of great Britain and Ireland. S. 227
    • Anonymus: Paul Marsop: Vom Allgemeinen Deutschen Musikverein. S. 171
    • Anonymus: Paul Marsop: Ein Reformkonzert im Münchener Prinzregententheater. S. 171
    • Anonymus: Paul Marsop: Das Musikdrama der Gegenwart. Offener Brief an Paul Bekker. S. 228
    • Anonymus: Wofgang Martini: Die Grundzüge der Ästhetik des Heinrich von Stein. S. 61
    • Anonymus: Julius Max: Die Bühnenfestspiele in Bayreuth 1909. S. 171
    • Anonymus: Robert Mayrhofer: Klassik und Romantik in der Musik. S. 61
    • Anonymus: Meinck: C-dur als Lichttonart. S. 227
    • Anonymus: L. Mirow: Mozart-Biographie von Karl Storck. S. 172
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Versuchsweise Grundzüge einer musikalischen Stillehre. S. 228
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovics: Ehrt eure deutschen Meister! S. 228
    • Anonymus: Monatsschr. f. Schulgesang (Berl.): Paul Flemming-Feier. S. 294
    • Anonymus: Monatsschr. f. Schulgesang (Berl.): Robert Kothes Schüler-Abende. S. 294
    • Anonymus: Eduard Mörike: Die Gralserzählung in ihrer ursprünglichen Fassung. S. 63
    • Anonymus: K. Müller-Hausen: Über den Stand der Bühnenaussprache. S. 293
    • Anonymus: Richard Münnich: Constanz Berneker. S. 294
    • Anonymus: A. A. Naaff: Zum größeren Ziele. S. 293
    • Anonymus: A. A. Naaff: Über Zweck und Benutzung der Sängerbundeszeitung. S. 293. 294
    • Anonymus: Nadoleczny: Die „Tonpsychologie“ des Herrn Dr. Ottmar Rutz. S. 292
    • Anonymus: Karl Nef: Die Clutsamklaviatur. S. 229
    • Anonymus: Karl Nef: Zu Schuberts Männerchören. S. 229
    • Anonymus: Gustav Neuhaus: Das natürliche Notensystem. S. 292
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Arthur Bodanzky. S. 171
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Helene Forti. S. 171
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Hedy Iracema-Brügelmann. S. 171
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Zwei neue deutsche Theater. (Chemnitz und Kassel.) S. 172
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Zum 50jährigen Künstlerjubiläum der Patti. S. 172
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Ein neuer Metronom. S. 172
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): „Don Juan“ am Stuttgarter Hoftheater. S. 172
    • Anonymus: Ernst Neufeldt: Die singende Muse an der Pleiße. S. 229
    • Anonymus: Neues Pester Journal: Manuel Garcia. S. 120
    • Anonymus: Neues Wiener Journal: Richard Wagner als Tierfreund. S. 63
    • Anonymus: Walter Niemann: Volkskonzerte. S. 120
    • Anonymus: Walter Niemann: Musik und Natur. S. 229
    • Anonymus: Johan Selmer. S. 295
    • Anonymus: J. Joachim Nin: Im Dienste der Kunst. S. 229
    • Anonymus: Richard Noatzsch: Musikseminare. S. 294
    • Anonymus: Albin Pecher: Prüfungsvorschriften für Gesanglehrer. S. 171
    • Anonymus: Heinrich Porges: Über Richad Wagners „Lohengrin“. S. 61
    • Anonymus: Adolf Prümers: Der deutsche Männergesang und die deutsche Flotte anno 1848. S. 294
    • Anonymus: Max Puttmann: Ludwig Spohr. S. 293
    • Anonymus: Henri Quittard: L’orchestre des concerts de chambre au XVIIe siècle. S. 227
    • Anonymus: Theodor Raillard: Gedanken über die „moderne Klaviertechnik“. S. 292
    • Anonymus: Alexander Reichel: Gustav Mahlers 1. Symphonie. S. 229
    • Anonymus: Sophie Reis: Haydn und die Frauen. S. 171
    • Anonymus: C. Renisch: Einiges aus der Geschichte des Posener Provinzial-Sängerbundes. S. 293
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Die musikalischen Erkennungszeichen des echten deutschen Volksliedes. S. 294
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Über Musikkritik und einen ihrer bedeutendsten Vertreter in Russland. S. 171
    • Anonymus: Oskar Rösler: Johannes Brahms in Baden-Baden. S. 121
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Praxis und Theorie der „Neuen Entdeckungen von der menschlich. Stimme“. S. 227
    • Anonymus: Angelo de Santi: Der kirchliche Choral. S. 121
    • Anonymus: Ingrid Sanzellus-Leydström: Leo Kofler. S. 228
    • Anonymus: Franz Sauer: Das deutsche Melodrama. S. 293
    • Anonymus: Heinrich Schäfer: Bremische Konzert- und Theaterverhältnisse vor 50 Jahren. S. 120
    • Anonymus: Karl Scheffler: Die Neunte. S. 118
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Haydns Tod. S. 171
    • Anonymus: Ferdinand Scherber: Stagione. S. 295
    • Anonymus: Arnold Schwering: Georg Philipp Telemann. S. 227
    • Anonymus: Ludwig Schiedermair: Karl Storcks Mozart. S. 227
    • Anonymus: Artur Schlegel: Hans von Bülow und der Männergesang. S. 294
    • Anonymus: Hugo Schlemüller: Mit dem Kölner Männergesangverein in Italien. S. 121
    • Anonymus: Paul Schlösser: Richard Wagner in der Schule. S. 61
    • Anonymus: Otto Schmid: Maria Antonia Walpurgis. S. 170
    • Anonymus: Otto Schmid: Beethovens Marsch für die böhmische Landwehr. S. 171
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Haydn. S. 170
    • Anonymus: Alois Schmitz: Die Resonanzlehre als stimmbildendes Element. S. 292
    • Anonymus: Guido Schaubert: Aus Weimars nachklassischer Zeit. S. 172
    • Anonymus: Woldemar Schnee: Technik und der menschliche Spielapparat. S. 229
    • Anonymus: Josef Schneider: Musikpflege in Südafrika. S. 229
    • Anonymus: Oscar Schröter: Elektra und Kassandra. S. 170
    • Anonymus: Georg Schüneman: Leopold Mozart als Komponist. S. 228
    • Anonymus: Rudolf Schütz: Der Unterricht der Harmonielehre an Seminaren. S. 294
    • Anonymus: Alfred Schüz: Ein Pfadfinder im Reich der Töne. S. 170
    • Anonymus: Alfred Schüz: Lerne singen! S. 172
    • Anonymus: Magnus Schwantje: Stefi Geyer. S. 172
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Über Haydns Klaviermusik. S. 170
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Bayerisches Sängerbundesfest. S. 171
    • Anonymus: Heinrich Schwartz: Liszt, 3. Konzertetüde in Des. S. 172
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Oper in Weimar unter Goethes Leitung. S. 229
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Neue Werke von Reger. S. 229
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Der Gesang im Kanton Solothurn. S. 229
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Neues von Franz Liszt. S. 229
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Die Einweihung der Neuen Tonhalle in St. Gallen. S. 229
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung und Sängerblatt (Zürich): Der Tonhalle-Bau (in St. Gallen) und seine innere Einrichtung. S. 229
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Aus der Musikgeschichte Berlins. S. 227
    • Anonymus: Arthur Seidl: Instrumentalmusik auf der Musikbibliothek des Dessauer Herzoglichen Hoftheaters. S. 228
    • Anonymus: Max Seiling: Heinrich v. Stein über Schopenhauer. S. 661
    • Anonymus: Martin Seydel: Julius Hey. S. 61
    • Anonymus: Gustav Seifert: Die II. Musik-Fachausstellung in Leipzig. S. 171
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Das Resultat unseres Preisausschreibens. S. 229
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Von den Enttäuschten. S. 229
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Komponist, Bearbeiter, Verleger. S. 291
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): „Elektra“ in der Neuen Welt. S. 291
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Europäische Reputation auf Bestellung. S. 291
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Unsere Preisgekrönten. S. 292
    • Anonymus: August Spanuth: Von der Technik und vom Schwitzen. S. 229
    • Anonymus: August Spanuth: Eugen d’Alberts „Izey!“. S. 229
    • Anonymus: August Spanuth: 30 oder 50 Jahre? S. 229
    • Anonymus: August Spanuth: Das Musikjahr 1909. S. 291
    • Anonymus: August Spanuth: Der „Ring“ in Bildern. S. 291
    • Anonymus: August Spanuth: Die Berliner „Große Oper“. S. 291
    • Anonymus: August Spanuth: Siegfried Wagners „Banadietrich“. S. 291
    • Anonymus: August Spanuth: Ein willkommener Fremdling. S. 291
    • Anonymus: August Spanuth: Carl Reinecke als Typus. S. 292
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Mozartiana. III, Ein versunkener Schatz. S. 229
    • Anonymus: Wilhelm Stahl: Vorübungen zu Schulliedern. S. 294
    • Anonymus: Max Steinitzer: Zu Hugo Riemanns 60. Geburtstag. S. 171
    • Anonymus: Max Steinitzer: Parteilos. S. 172
    • Anonymus: Max Steinitzer: Zur inneren Politik im Reiche der Tonkunst. S. 172
    • Anonymus: Max Steinitzer: Zum Kapitel „Musikalische Reinkultur“. S. 227
    • Anonymus: Max Steinitzer: Beethoven in der Schweiz. S. 228
    • Anonymus: Hugo Stern: Haydn-Zentenarfeier und III. Kongreß der I. M. G. in Wien. S. 292
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Das Geheimnis von Bayreuth, S. 62
    • Anonymus: Olga Stieglitz: König Oskar II. Von Schweden als Förderer der Musik seines Landes. S. 171
    • Anonymus: Die Stimme (Berlin): Die Jubelfeier der Berliner Liedertafel. S. 293
    • Anonymus: Karl Storck: Stoff und Musikdrama. S. 227
    • Anonymus: Karl Storck: Italien das Land der Musik!? S. 228
    • Anonymus: Wilhelm Thies: Pflege der Musik und des Gesanges im Dorfe. S. 119
    • Anonymus: Herbert Thompson: An old and a new Festival. S. 227
    • Anonymus: E. Trapp: X. Musikfest des schweizerischen Tonkünstlervereins. S. 171
    • Anonymus: Max Unger: Das Haydn-Bildnis von J. Neugaß im fürstl. Schlosse zu Eisenstadt. S. 172
    • Anonymus: Otto Urbach: Felix Draesekes Mysterium „Christus“. S. 170
    • Anonymus: Otto Urbach: Führer durch die Klavierliteratur. I. S. 172
    • Anonymus: Georg Vogel: Julius Hey. S. 292
    • Anonymus: Georg Vogel: Der Fall Berger, Tenor oder Bariton. S. 292
    • Anonymus: Moritz Vogel: Das Alumneum der Thomasschule zu Leipzig. S. 292
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: „Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme“. S. 292
    • Anonymus: Felix Weingartner: Zurück zu Mozart! S. 295
    • Anonymus: Egon Wellesz: Renaissance und Barock. S. 227
    • Anonymus: August Wellmer: Spohr. S. 294
    • Anonymus: Weser-Zeitung (Bremen): Peter Cornelius und Wagner. S. 62
    • Anonymus: Wilhelm Widmann: Eduard Stehle. S. 171
    • Anonymus: Felix Wilfferodt: Nanette Schechner. S. 227
    • Anonymus: William Wolf: Grundzüge einer Geschichte der Synagogalmusik. S. 292
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Das Wunder der Kunst. S. 61
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Richard Wagners Magdeburgische Aufsätze. S. 61
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Briefe an H. v. Stein. S. 61
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Musik und Architektur. S. 295
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Corder on composition. S. 227
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Organ-playing in England. S. 227
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

2. Quartal, Bd. 38Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Gustav Brecher: Über eine neue „Don Juan“-Übersetzung und die Übersetzung von Opern im allgemeinen. S. 3. 80. 131
    • Richard Hohenemser: Beethoven als Bearbeiter schottischer und anderer Volksweisen (Schluß). S. 23
    • Albert Mayer-Reinach: Friedrich der Große und das Berliner Opernhause. S. 67
    • Ernst Rychnovsky: Angelo Neumann. S. 102
    • Karl Nötzel: Neues über das russische Volkslied. S. 150
    • Paul Bekker: Engelbert Humperdinck: „Königskinder“. Berliner Erstaufführung am 14. Januar 1911. S. 162
    • Mephistopheles: Der Hosenkavalier. Szenen aus einem Heldenleben. S. 195
    • Arne Nadel: Der Ursprung der Musik. Nach einem Briefe des Comte Ann-Claude-Philippe de Caylus (1692–1765). S. 201
    • Max Steinitzer: Endlich wird es Licht! S. 208
    • Marie von Bülow: Bülow-Anekdoten. S. 210
    • Alfred von Ehrmann: Udo und Ada. S. 217
    • Ein Ketzer: „Literatur, die von selbst kommt!“ oder Siegfried ist groß und C. F. G. ist sein Prophet. S. 219
    • Mephistopheles: Aus meiner Disharmonielehre. Im Auftrag des Kunterbuntprofessors Arnold Hässlichberg mitgeteilt. S. 224
    • F. A. Geißler: „Der Rosenkavalier“. Uraufführung im Königl. Opernhause zu Dresden am 26. Januar 1911. S. 225
    • Alfred Wolf: Die Kritik in Nöten. S. 259
    • Oscar Wappenschmitt: Die Tonart als Kunstmittel im ersten Finale von Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“. S. 272. 323
    • Ludwig Schiedermair: Zum musikgeschichtlichen Unterricht an den deutschen Konservatorien. S. 285
    • Linda Bandára: Über javanische Musik. S. 341
    • Ernst Rychnovsky: Joseph Marx. Ein neuer Liederkomponist. S. 348
    • Erich Steinhard: Über die Wandlung des Begriffes Musik. Die Musik an den Artistenfakultäten. S. 351
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Max Battke: Musikalische Grammatik. S. 169
    • Anonymus: F. Busoni: Versuch einer organischen Klaviernotenschrift. S. 41
    • Anonymus: Elisabeth Caland: Das künstlerische Klavierspiel in seinen physiologisch-physikalischen Vorgängen. S. 294
    • Anonymus: Helene Caspar: Die moderne Bewegungs- und Anschlagslehre im Tonleiter- und Akkordstudium. S. 360
    • Anonymus: Frederik Horace Clark: Pianistenharmonie. S. 40
    • Anonymus: Albert Fries: Aus meiner stilistischen Studienmappe. S. 170
    • Anonymus: Adolf Harpf: Natur- und Kunstschaffen. Eine Schöpfungsurkunde. S. 239
    • Anonymus: C. R. Hennig: Der musik-theoretische Unterricht. S. 293
    • Anonymus: Edgar Istel: E. T. A. Hoffmanns musikalische Schriften. S. 359
    • Anonymus: Jahrbuch der Musikbibliothek Peters für 1909. S. 40
    • Anonymus: Georg Kaiser: Beiträge zu einer Charakteristik C. M. v. Webers als Musikschriftsteller. S. 169
    • Anonymus: Max Kalbeck: Johannes Brahms. Bd. II.2 und III.1. S. 40
    • Anonymus: Otto Kinkeldey: Orgel und Klavier in der Musik des 16. Jahrhunderts. S. 366
    • Anonymus: Emil Kroll: Spielmannskunst. Die Kunst des Übens und die Ausübung der Kunst. S. 41
    • Anonymus: Ferdinand Pfohl: Carl Grammann, ein Künstlerleben. S. 359
    • Anonymus: W. Reinecke: Die Kunst der idealen Tonbildung. S. 168
    • Anonymus: Riemann-Festschrift. S. 294
    • Anonymus: Oskar Schröder: Stimmbildungslehre von Nana Weber-Bell. S. 239
    • Anonymus: Carl Stumpf: Beiträge zur Akustik und Musikwissenschaft. S. 293
    • Anonymus: Alberto Tacchinardi: Ritmica musicale. S. 241
    • Anonymus: Fritz Vögely: Harmonielehre. S. 169
    • Anonymus: Fritz Volbach: Die deutsche Musik im 19. Jahrhundert. S. 170
    • Anonymus: Nana Weber-Bell: Die Lösung des Stimmbildungsproblems. S. 240
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Waldemar v. Baußnern: Sonata eroica für Pianoforte. S. 296
    • Anonymus: Wilh. Berger: op. 104. Vier Gesänge f. dreistimmigen Frauenchor mit Klavierbegleitung. S. 241
    • Anonymus: Emile Th. Blanchet: op. 7. Fünf Etüden für Pianoforte zu 2 Händen. S. 361
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 12. „Bausteine für die reifere Jugend.“ Zehn Klavierstücke zum Studium und Vortrag. S. 296
    • Anonymus: Karl Bleyle: op. 14. „Ein Blumenstrauß.“ 10 Lieder nach Gedichten von Christian Wagner für eine Singstimme mit Klavier. S. 206
    • Anonymus: Roland Bocquet: op. 18. Drei Lieder. S. 171
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Sonatine. S. 296
    • Anonymus: Denkmäler Deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 35/36. Sperontes: Singende Muse an der Pleiße (Edward Buhle). S. 42
    • Anonymus: H. Drechsler: Lieder. Op. 21, 23, 33, 35, 39, 41, 50, 55. S. 362
    • Anonymus: Luiz de Freitas Branco: Sonate für Violine und Klavier. S. 263
    • Anonymus: Ignaz Friedman: op. 39. Trois morceaux pour Piano. op. 38. Impressions pour Piano. S. 360
    • Anonymus: Louis Glaß: op. 29. Zweite Sonate für Violine und Klavier. S. 243
    • Anonymus: Friedrich Grützmacher: op. 67. Tägliche Übungen für Violoncell (Hugo Becker). S. 170
    • Anonymus: Max Gulbins: op. 62. Vier Gesänge zum Bußtag und Totenfest. S. 242
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 24. Vier Gesänge. S. 41
    • Anonymus: Johan Halvorsen: op. 22. Kleine Tanzsuite für Violine und Klavier. S. 363
    • Anonymus: Peter Heise: Trio pour Piano, Violon et Violoncelle. S. 43
    • Anonymus: Paul Juon: op. 36. Bagatellen für Violine mit Klavier. op. 43. Silhouettes pour 2 Violons et Piano. S. 243
    • Anonymus: Robert Kahn: op. 53. „Sturmlied“ für vierstimmigen gemischten Chor, Orchester und Orgel. S. 171
    • Anonymus: Robert Kahn: op. 55. Neun Gedichte von Goethe für eine Singstimme und Klavier. S. 362
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 65. Choralimprovisationen für Orgel. S. 242
    • Anonymus: Sigfried Karg-Elert: op. 77. Poetische Bagatellen für Klavier. S. 360
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 81. Fünf Gesänge. S. 42
    • Anonymus: Julius Klengel: Tägliche Übungen für Violoncell. Tl. II. S. 243
    • Anonymus: Paul Klengel: op. 38. Suite d-moll für Violine und Klavier. op. 40. Suite h-moll für Violine und Klavier. S. 363
    • Anonymus: Friedrich Klose: „Die Wallfahrt nach Kevlaar.“ S. 171
    • Anonymus: Albert Kluge: op. 26. Drei Chöre. op. 27. Die seligen Inseln. op. 28. Frühlings Ankunft. op. 29. Jägerlied. S. 242
    • Anonymus: Raoul v. Koczalski: op. 61. 24 Préludes. S. 361
    • Anonymus: Walther Lampe: op. 8. Vier Klavierstücke. S. 360
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: op. 2 und 3. Lieder und Gesänge. S. 172
    • Anonymus: Nikolaus Medtner: op. 18. Sechs Gedichte von Goethe für eine Singstimme und Klavier. op. 19. Drei Gedichte von Nietzsche für ein Singstimme und Klavier. S. 171
    • Anonymus: Sophie Menter: op. 8. Etude en sixtes. op. 9. Etude en la bémol majeur. S. 361
    • Anonymus: Richard Metzdorff: op. 53, 54 und 55. „Hela“. S. 171
    • Anonymus: Max Meyer-Olbersleben: op. 96. Drei gemischte Chöre a cappella. -. Op. 97. Drei dreistimmmige Frauenchöre mit Begleitung des Klaviers. S. 242
    • Anonymus: Franciscus Nagler: op. 58. Geistliche Gesänge für eine, zwei und drei Singstimmen mit Orgelbegleitung. S. 171
    • Anionymus: Walter Niemann: op. 11. „Am Kamin.“ Vier kleine Stücke fürs Haus für Violine und Pianoforte. S. 363
    • Anonymus: G. B. Pergolese: Stabat mater (Gustav Schreck). S. 170
    • Anonymus: Hans Pfitzner: op. 24. Vier Lieder. S. 42
    • Anonymus: Max Reger: „Blätter und Blüten.“ 12 Klavierstücke. S. 296
    • Anonymus: Max Reger: Präludium und Fuge (h-moll) für die Violine allein. S. 363
    • Anonymus: Karl Reinecke: op. 283. Konzert für Flöte mit Begleitung des Orchesters. S. 243
    • Anonymus: Leopold Reiter: op. 2. Lieder und Gesänge. S. 172
    • Anonymus: August Reuß: op. 26. Sonate für Violine und Klavier. S. 43
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 56. Sonate für Piano und Violoncell. S. 43
    • Anonymus: Rosario Scalero: op. 19. Sechs romantische Stücke für Klavier. S. 296
    • Anonymus: Philipp Scharwenka: op. 117. Quartett. S. 43
    • Anonymus: Adolf Schiffer: Theoretisch-praktische Violoncellschule. Bd. I. S. 362
    • Anonymus: Leander Schlegel: op. 12, 21 und 22. Lieder. S. 172
    • Anonymus: Schul- und Hausorchester. Bd. I. (Paul Körte). S. 171
    • Anonymus: Eduard Schütt: op. 87. Coquis et silhouettes en forme de valse. op. 88. „Promenades“. 12 pièces harmoniques, mélodiques et rhythmiques pour Piano. S. 360
    • Anonymus: Friedrich Seitz: op. 35. Quartett für Klavier, zwei Violinen und Violoncell. S. 43
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 35 und 57. Lieder und Gesänge. S. 361
    • Anonymus: Botho Sigwart: op. 7. Vier Lieder für hohe Stimme mit Klavierbegleitung. S. 172
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 96. Suite pour Violon et Piano. op. 99. Sonate für Violine und Klavier. S. 242
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 100. Romanze für Violine. S. 363
    • Anonymus: Hans Sitt: op. 89. Drei Stücke für Violine und Klavier. op. 97. Drei Stücke für Violine und Klavier. S. 363
    • Anonymus: Hans Sitt: op. 104 und 108. Schülerkonzertino No. 1 und 2 für Violine mit Pianoforte. S. 363
    • Anonymus: Hermann Stephani: op. 19. „Vom Scheiden.“ Fünf Gesänge für eine mittlere Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 361
    • Anonymus: Hermann Stephani: op. 20. Gedichte von Fritz Erdner für mittlere Singstimme und Klavier. S. 361
    • Anonymus: Richard Stöhr: op. 25. Drei Männerchöre. S. 295
    • Anonymus: Serge Tanejew: op. 21. Trio pour 2 Violons et Alto. S. 243
    • Anonymus: Désiré Thomassin: op. 76. Sonate in c-moll für Violoncell und Klavier. S. 362
    • Anonymus: Vingt pièces pour Orgue. S. 242
    • Anonymus: George A. Walter: op. 3. Fünf Gesänge für hohe Stimme. Fünf Gesänge. S. 172
    • Anonymus: Richard Wetz: op. 29. „Gesang des Lebens“ für Männerchor und Orchester. S. 171
    • Anonymus: Heinrich Zoellner: Männerchöre. Op. 103, 104, 105. „Die Freiheit.“ S. 296
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Richard Strauß über Johannes Brahms und Hans v. Bülow. S. 235
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Karl Heinrich Graun und die Dresdener Kreuzschule. S. 236
    • Anonymus: L. Andro: Marie Gutheil-Schoder. S. 235
    • Anonymus: L. Andro: Das Lied im Mttelalter. S. 236
    • Anonymus: L. Andro: Der Schriftsteller Hans Pfitzner. S. 237
    • Anonymus: L. Andro: Hans Pfitzner und Wien. S. 290
    • Anonymus: L. Andro: Weidemann. S. 292
    • Anonymus: E. Ansermet: Notes de voyage au pays de la musique. S. 166
    • Anonymus: G. Auer: Stahlstäbegeläut. S. 237
    • Anonymus: S. Bachrich: Die Wiener Philharmoniker. S. 291
    • Anonymus: Richard Batka: Richard Wagner oder Richard Geyer? S. 290
    • Anonymus: R. Batka: Martin Plüddemanns Erinnerungen an Wagner. S. 291
    • Anonymus: R. Batka: Die Ära Angelo Neumann. S. 291
    • Anonymus: R. Batka: Mozarts Harfner. S. 292
    • Anonymus: R. Batka: Musik in Salzburg. S. 292
    • Anonymus: R. Batka: Die Wiener Opernkrise. S. 292
    • Anonymus: August Beer: Franz Erkel. S. 357
    • Anonymus: Paul Bekker: Kritische Studie zur „Rose vom Liebesgarten“. S. 237
    • Anonymus: Berliner Morgenzeitung: Albert Niemann. S. 355
    • Anonymus: A. de Bertha: J. Haydn. S. 104
    • Anonymus: A. de Bertha: La possibilité d’être artiste. S. 166
    • Anonymus: Julius Bittner: Aus meinem Leben. S. 291
    • Anonymus: Oscar Blumenthal: Albert Niemann. S. 355
    • Anonymus: H. Botstiber: Zur Entstehung der schottischen Lieder von Haydn. S. 292
    • Anonymus: Amédée Boutarel: L’impossiblité d’être artiste. S. 166
    • Anonymus: Amédée Boutarel: Bacchus dans la mythologie et dans l’opéra de Massenet. S. 166
    • Anonymus: Charles Bouvet: Essais sur l’état de la musique en Angleterre aux 16e, 17e et 18e siècles. S. 104
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Confirmation. S. 166
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Statstique vocale et somptuaire ou le go˚t des retrospectives. S. 167
    • Anonymus: Raaymond Bouyer: Critiques musicaux de jadis ou de naguère. S. 167
    • Anonymus: August Breit: Richard Wagner und das Jahr 1913. S. 236
    • Anonymus: Michel Brenet: Stendhal, Carpani et la vie de Haydn. S. 104
    • Anonymus: Michel Brenet: Les musique d’Ophée. S. 165
    • Anonymus: Michel Brenet: A propos du Centenaire de Haydn. S. 165
    • Anonymus: Michel Brenet: Les idées musicales d’un bourgeois de 1830. S. 166
    • Anonymus: E. de Bricqueville: Notice historique sur la vielle. S. 105
    • Anonymus: James A. Browne: Music and british authors. S. 105
    • Anonymus: James A. Browne: Musicians and painters. S. 106
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Société Internationale de Musiqe: August Durand. S. 104
    • Anonymus: Bulletin Francais de la Société Internationale de Musique: L’enseignement musical dans les écoles primaires. S. 105
    • Anonymus: Erhard Buschbeck: Salzburgs Kultur aus Vergangenheit und Gegenwart. S. 292
    • Anonymus: Gaston Carraud: Rimsky-Korssakow et les „Cinq“. S. 165
    • Anonymus: William Cart: Un pèlerinage. S. 166
    • Anonymus: Jean Chantavoine: Quelques notes de bibliographie Beethovenénienne. S. 104
    • Anonymus: Max Chop: Tonsetzer der Gegenwart (Frederick Delius). S. 237
    • Anonymus: Albert Cim: Un oublié. Le chansonnier Emile Debraux, roi de la Goguette (1796–1831). S. 167
    • Anonymus: Charles Clarisse: Les music-halles. S. 105
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Albeniz. S. 165
    • Anonymus: Le Courrier Musical (Paris): Les concours du Conservatoire. S. 165
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Sheffield parish church. S. 167
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Southwell Minster. S. 167
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Grantham, and its stately parish church. S. 167
    • Anonymus: Gerald Cumberland: Besuch bei Mozart. S. 292
    • Anonymus: Friedrich Curtius: Über die Besoldung der Organisten. S. 238
    • Anonymus: M. Daubresse: La mémoire polygonale et la musique. S. 104
    • Anonymus: E. Decsey: Zwei neue Steyrer. S. 291
    • Anonymus: Edward J. Dent: Busoni on musical aesthetics. S. 105
    • Anonymus: E. Destranges: Pour l’art. S. 165
    • Anonymus: Deutsche Tageszeitung (Berlin): Albert Niemann. S. 355
    • Anonymus: Deutsche Zeitung (Berlin): Albert Niemann. S. 355
    • Anonymus: A. Diot: Charles Bordes. S. 165
    • Anonymus: H. W. Draber: „Der König von Samarkand.“ S. 234
    • Anonymus: H. W. Draber: Reger-Fest in Dortmund. S. 234
    • Anonymus: H. W. Draber: Zum 46. Tonkünstlerfest. S. 234
    • Anonymus: H. W. Draber: Rückblick auf das 46. Tonkünstlerfest in Zürich. S. 234
    • Anonymus: H. W. Draber: Pro Strauß. S. 235
    • Anonymus: F. Dubitzky: Kleine Melodie. S. 290
    • Anonymus: P. Dukas: Une autobiographie. S. 166
    • Anonymus: Duncan, Edmondstoune. Goldmarks „Queen of Sheba“. S. 106
    • Anonymus: Alfred Ebert: Quelques remarques au sujet de la lettre de Beethoven au prince Nicolas de Galitzine. S. 166
    • Anonymus: A. Eccarius-Sieber: Meisterwerke der Kammermusik und ihre Pflege. S. 236
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Le congrès de Vienne. S. 105
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: Hugo Riemann. S. 105
    • Anonymus: Jules Ecorcheville: La musique des rois d’Angleterre de 1500 à 1700. S. 105
    • Anonymus: Erich Eckertz: Der „Zarathustra“ als Musik. S. 237
    • Anonymus: Paul Ehlers: Richard Strauß in München. S. 292
    • Anonymus: Fritz Erckmann: Altdeutsche Weihnachtslieder. S. 236
    • Anonymus: Gustav Ernest: Quo vadis? S. 235
    • Anonymus: F. Fechter: Italienische Stimmbildung und deutsches Musikdrama. S. 236
    • Anonymus: Karl Fuchs: Richard Wagners Anfänge in Österreich. S. 237
    • Anonymus: L. Gandillot: Euterpe ambigue. S. 105
    • Anonymus: A. Gastoué: L’édition vaticane et la reforme grégorienne. S. 105
    • Anonymus: Henry Gauthier-Villars: Regard en arrière. S. 165
    • Anonymus: Franz Gerstenkorn: Richard Wagner und Prag. S. 292
    • Anonymus: C. F. Glasenapp: Ein ungelöstes Problem. S. 291
    • Anonymus: W. Glöckner: Heinrich Porges. S. 356
    • Anonymus: F. Gotthelf: Der Hans Sachs-Mythos. S. 291
    • Anonymus: Lucien Greilsamer: L’hygiène du violon. S. 104
    • Anonymus: Karl Greulich: Das 5. Deutsche Bachfest in Duisburg. S. 238
    • Anonymus: Sydney Grew: A difference between music and literature. S. 106
    • Anonymus: M. Griveau: Impressions musicales d’enfance et de jeunesse. S. 104
    • Anonymus: J. Cuthbert Hadden: George Thompson and Haydn. S. 106
    • Anonymus: K. Harder: Max Schillings. S. 292
    • Anonymus S. v. Hausegger: Oscar Noë. S. 236
    • Anonymus: Richard Hennig: 100 Jahre Ergo bibamus. S. 236
    • Anonymus: Gustav Herwig: Über Richard Wagner, von C. Mendès. S. 290
    • Anonymus: Leo v. Herz: Jungpolnische Komponisten. S. 291. 292
    • Anonymus: R. Th Herz: Pfitzner als Liederkomponist. S. 237
    • Anonymus: Ludwig Heß: Drei harmlose Unterhaltungen über die junge Sängerwelt. S. 290
    • Anonymus: v. d. Heydt: Das deutsch-evangelische Einheitsgesangbuch. S. 238
    • Anonymus: Annette Hullah: Secular notation in mediaeval days. S. 105
    • Anonymus: Georges Humbert: Autour de la III. symphonie de G. Mahler. S. 166
    • Anonymus: Georges Humbert: Au 1er Festival Brahms, Munich 1909. S. 166
    • Anonymus: Edgar Istel: Zur Neuregelung der musikalischen Schutzfrist. S. 235
    • Anonymus: G. Jean-Aubry: Paul Dukas. S. 166
    • Anonymus: Elsbeth Jensen: Adolf Jensen in seinen Werken. S. 292
    • Anonymus: V. Joß: Heinrich Rietsch. S. 292
    • Anonymus: Julius Kapp: Unbekannte Briefe Wagners und Liszts. S. 190
    • Anonymus: J. Kastan: Albert Niemann. S. 355
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: Rezept für dramatische Komponisten. S. 291
    • Anonymus: Frederick Kitchener: Music and melancholy. S. 105
    • Anonymus: Frederick Kitchener: G. Eliot and R. Schumann. S. 106
    • Anonymus: Frederick Kitchener: Frederic Chopin. S. 106
    • Anonymus: Frederick Kitchener: Chopin and Schumann. S. 106
    • Anonymus: H. Kling: H. F. Amiel et la musique. S. 165
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner als Konzertdirigent in Wien. S. 290
    • Anonymus: Gaston Knosp: La manque de culture. S. 166
    • Anonymus: Dr. Kobelt: Organisten-Konferenzen. S. 238
    • Anonymus: Gustav Koeckert: De l’interprétation. S. 166
    • Anonymus: A. Kohut: Wagner und Reißiger. S. 235
    • Anonymus: Eberhard König: Dichtung und Musik. S. 292
    • Anonymus: J. Korngold: Das Jubiläum der Wiener Philharmoniker. S. 234
    • Anonymus: Th Kroyer: Ludwig Thuille. S. 358
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Konzertgeber und Dirigent. S. 291. 292
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Studien zur „Zauberflöte“. S. 292
    • Anonymus: Oswald Kühn: Der neue Riemann. S. 237
    • Anonymus: Pierre Lalo: De quelques évolutions récentes de la musique francaise. S. 165
    • Anonymus: G. Langley: The dramatic element in Mendelssohns music. S. 105
    • Anonymus: Lionel de la Laurencie: La religion de la musique. S. 265
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Preiskompositionen. S. 234
    • Anonymus: Ernst Lewicki: Beitrag zur Frage der Echtheit des 7. Violinkonzerts von Mozart. S. 237
    • Anonymus: Joseph Lewinski: Erinnerung an Karl Reinecke. S. 236
    • Anonymus: J. Loisel: La sonate classique. S. 165
    • Anonymus: Rudolf Louis: Der Komponist Hans Pfitzner. S. 237
    • Anonymus: Rudolf Louis: Über Pfitzners Kammermusik. S. 237
    • Anonymus: George Lowe: The Mörike-Songs and the Eichendorff-Songs of Hugo Wolf. S. 106
    • Anonymus: Albert Maecklenburg: Musikalisches aus den Wiener Museen. S. 237
    • Anonymus: Ch. Malherbe: La graphologie dans les écritures musicals. S. 166
    • Anonymus: Louis Malherbe, Ch. und Laloy: Douze mélodies inédites de Moussorgski. S. 104
    • Anonymus: Paul Marsop: Zur Erziehung des Musikers. S. 235
    • Anonymus: Paul Marsop: Von deutscher Opernkultur. S. 236
    • Anonymus: Paul Marsop: Eine musikalische Volksbibliothek in Wien. S. 290
    • Anonymus: Camille Mauclair: De l’interprétation en musique. S. 165
    • Anonymus: Camille Mauclair: Soziale Motive in der Musik. S. 358
    • Anonymus: Der Merker (Wien): Verdi-Briefe. S. 290. 291
    • Anonymus: Der Merker (Wien): Ein Brief Wagners. S. 290
    • Anonymus: Der Merker (Wien): Wagner und die Gitarre. S. 291
    • Anonymus: Der Merker (Wien): Otto Briesemeister. S. 292
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovicz: Welche Anforderungen wären an eine Musikschule (Konservatorium) zu stellen? S. 236
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovicz: Praktische Kompositionslehre. S. 236. 237
    • Anonymus: Monatsschrift für Gottesdienst und kirchliche Kunst (Göttingen): Eine dringende Bitte. S. 238
    • Anonymus: Monatsschrift für Gottesdienst und kirchliche Kunst (Göttingen): Die Organistenfrage in Hessen. S. 238
    • Anonymus: Edouard Monod: Musique expressive et représentative. S. 166
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Hugo Riemann. S. 105
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Wagners „Rienzi“. S. 105
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Musical festivals of the part. S. 105
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Handels „Messiah“. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Beethoven. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Portuguese music. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Ebenezer Prout. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): The year 1909. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Strauß‘ „Elektra“. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): An appreciation of Bach’s „Matthew Passion“. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Carl Reinecke. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Dr. Arne. S. 106
    • Anonymus: Monthly Musical Record (London): Edouard Colonne. S. 106
    • Anonymus: Max Morold: Die Händel-Partituren Josef Reiters. S. 291
    • Anonymus: Max Morold: Salzburg, die Mozartstadt. S. 292
    • Anonymus: Heinrich Müller: Über die Besoldung der Organisten. S. 238
    • Anonymus: The Musical Times: Greek music and the folk-songs of Hellas. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: A distinguished Canadian organist (Dr. Albert Ham). S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: Henry Watson. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: The drum in english literature. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: South Coast Municipal Orchestras. I. Brighton. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: The Haydn-Festival and International Music congress at Vienna. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: Dr. Guido Adler. S. 167
    • Anonymus: The Musical Times: Two important books on music. S. 167
    • Anonymus: Ch. Mutin: Les origines de l’orgue. S. 105
    • Anonymus: L. Neubaur: Ein Lied des Michael Albinus. S. 238
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Detlev v. Liliencron und das neue Lied. S. 236
    • Anonymus: Neue Musik-Zeitung (Stuttgart): Aus Pfitzners Jugendzeit. S. 237
    • Anonymus: A. Neumann: Aus meinem Leben. S. 291
    • Anonymus: Frederick Niecks: A quaint old-world grace. S. 105
    • Anonymus: Frederick Niecks: Liszt and his biographers. S. 106
    • Anonymus: Frederick Niecks: A sketch of the history of orcestration. S. 106
    • Anonymus: Frederick Niecks: New phenomena. S. 106
    • Anonymus: Frederick Niecks: Opera. S. 106
    • Anonymus: Frederick Niecks: The Allemande in Suites, Partitas and Orders. S. 106
    • Anonymus: Walter Niemann: Wo steht die deutsche Klaviermusik? S. 234
    • Anonymus: Walter Niemann: Carl Zoellner. S. 356
    • Anonymus: Walter Niemann: Edward Mac Dowell. S. 357
    • Anonymus: Traugott Ochs: Wie sind die hohen Trompeten der alten Komponisten zu ersetzen? S. 235
    • Anonymus: D. C. Parker: The imperialist in music. S. 105
    • Anonymus: D. C. Parker: Nietzsche as musical critic. S. 106
    • Anonymus: D. C. Parker: The music in Spain. S. 106
    • Anonymus: D. C. Parker: The song of to-day. S. 106
    • Anonymus: D. C. Parker: The dance. S. 106
    • Anonymus: D. C. Parker: The fame of the composer. S. 106
    • Anonymus: D. C. Parker: Children and music. S. 106
    • Anonymus: G. Peiser: Andreas Hammerschmidt und seine Dialoge. S. 235
    • Anonymus: v. d. Pfordten Hermann: Virtuosentum und Publikum. S. 292
    • Anonymus: Joh. Plaß: Lieder für den Wechselgesang. S. 238
    • Anonymus: Joh. Plaß: Heinrich Schützens Psalm 58 für den Gemeindegesang. S. 238
    • Anonymus: Luise Pohl: Joachim und Liszt. S. 236
    • Anonymus: Arthur Pougin: Le concours du Conservatoire. S. 166
    • Anonymus: Arthur Pougin: La distribution des prix au Conservatoire. S. 166
    • Anonymus: Arthru Pougin: Trouvères et troubadours. S. 167
    • Anonymus: Arthur Pougin: La vérité sur Mme. Stolz. S. 167
    • Anonymus S. Prawiro: Préludes javanais. S. 105
    • Anonymus: Ebenezer Prout: Some musical conventions of the 18e century. S. 106
    • Anonymus: Hugo Reichenberger: Die Münchener Strauß-Woche. S. 292
    • Anonymus: Ernst Edgar Reimérdes: Wilhelmine Schröder-Devient. S. 235
    • Anonymus: Josef Reitler: Die Wiener Philharmoniker. S. 291
    • Anonymus: Otto Richter: Zur Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Heinrich Schütz. S. 237
    • Anonymus: William Ritter: A Bruckner. S. 165
    • Anonymus: N. de Robeck: The Minnesingers. S. 106
    • Anonymus: N. de Robeck: Der Freischütz. S. 106
    • Anonymus: Paul Louis Robert: Lettres de Boieldieu 1830–1834. S. 105
    • Anonymus: H. Röckner: 2. Ostpreußisches Musikfest in Königsberg. S. 234
    • Anonymus: Romain Rolland: A propos de quelques articles sur Strauß. S. 104
    • Anonymus: Alfred Roller: Bühnenreform? S. 290
    • Anonymus: May de Rudder: Sanctuaires de musiciens. S. 105
    • Anonymus: May de Rudder: Chopin et sa patrie. S. 166
    • Anonymus: J. F. E. Rupp: Die neue Orgel des Straßburger Sängerhauses. S. 237
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Neue Entdeckungen von der menschlichen Stimme. S. 291
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Elektra im Tschech. Nationaltheater. S. 234
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Die Maifestspiele in Prag. S. 235
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Reißiger über Wagner. S. 291
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Etwas vom Prager Publikum aus Vergangenheit und Gegenwart. S. 292
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: A propos des Huguenots. S. 167
    • Anonymus: Arnold Schering: Zu Schützens Weihnachtsoratorium. S. 238
    • Anonymus: Hans Schilling-Ziemssen: Ludwig Thuille. S. 358
    • Anonymus: Leopold Schmidt: A. Niemann. S. 355
    • Anonymus: H. Scholz: Über die Elemente der Bachschen Kunst. S. 238
    • Anonymus: Franz Schubert: Salzburg. S. 292
    • Anonymus: K. Schuzmann: Die erste Klaviersonate und ihre Vorgeschichte. S. 236
    • Anonymus: P. Schwieger: Jahresfest des evangelisch-kirchlichen Chorverbandes. S. 238
    • Anonymus: Eugen Segnitz: Reinecke. S. 236
    • Anonymus: Arthur Seidl: Ein Lexikon deutscher Konzertliteratur. S. 235
    • Anonymus: Arthur Seidl: Zur Ästhetik des Schaffenden. S. 236
    • Anonymus: Arthur Seidl: Die Erziehung zur Stille. S. 290
    • Anonymus: Georges Servières: Portrait de Stephen Heller d’après un tableau du Louvre. S. 104
    • Anonymus: Georges Servières: Charles Bordes. S. 105
    • Anonymus: Matthew Shirlaw: J. P. Rameau and the true principles of vocal culture. S. 106
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Was Busoni vom Pianisten verlangt. S. 234
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt: Julius Blüthner. S. 234
    • Anonymus: Julius Smend: Der „Morgenstern“ als Hochzeitslied. S. 238
    • Anonymus: Julius Smend: Wider das Einheitsgesangbuch. S. 238
    • Anonymus: Richard Specht: Zischen. S. 290
    • Anonymus: Richard Specht: Gustav Walter. S. 290
    • Anonymus: Richard Specht: Wiener Tondichterprofile. S. 291
    • Anonymus: Richard Specht: Erich Wolfgang Korngold. S. 291
    • Anonymus: Richard Specht: Josef Reiter. S. 292
    • Anonymus: Richard Specht: Carl Goldmark. S. 292
    • Anonymus: August Spanuth: Giovanni Battiste Lamperti. S. 234
    • Anonymus: August Spanuth: Künstler und die Reklame. S. 234
    • Anonymus: August Spanuth: Poia. S. 234
    • Anonymus: August Spanuth: Zum Münchner Strauß-Fest. S. 235
    • Anonymus: August Spanuth: Die hellhörige Jugend. S. 235
    • Anonymus: August Spanuth: Das Münchner Strauß-Fest. S. 235
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Bach-Experimente. S. 234
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Bachfest in Duisburg. S. 234
    • Anonymus: Friedrich Spitta: „In dulci jubilo, nun singet und seid froh!“ S. 237
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Das Schützsche Weihnachtsoratorium. S. 237
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Die Chorsammlung des Georg Rhau 1544. S. 237
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Liturgischer Rückblick auf diue Erlebnisse eines halben Jahrhunderts. S. 237
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Die cantiones sacrae von H. Schütz. S. 238
    • Anonymus: Friedrich Spitta: Aus der Liedersammlung des Heinrich von Miltitz. S. 238
    • Anonymus: Starke, Hermann. Aus denkwürdiger Zeit. S. 236
    • Anonymus: Bernhard Stavenow: Aus Chopins Leben. S. 291
    • Anonymus: Max Steinitzer: Operntext-Studien. S. 290
    • Anonymus: Max Steinitzer: Salzburger Sommertage. S. 292
    • Anonymus: Hermann Stephani: Musikalische Zeitfragen. S. 236
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: L’art, la critque et l’érudition. S. 165
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: La critique musicale. S. 165
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: A propos de la VIIIe symphonie de Bruckner et du „pangermanisme“. S. 165
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Le pangermanisme et la musique. S. 165
    • Anonymus: Karl Storck: Jaques-Dalcroze in Berlin. S. 236
    • Anonymus: Bruno Sturm: August Brunetti-Pisano. S. 292
    • Anonymus: Tigrane Tschaian: La musique à Contantinople. S. 104
    • Anonymus: Eugen Thari: Felix Draeseke. S. 356
    • Anonymus: Eugen Thari: Josef Tichatschek. S. 356
    • Anonymus: Louis Thomas: Images d’enfants par Gabriel Fabre. S. 104
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: A Jubilee in Russia. S. 106
    • Anonymus: Ellen v. Tideböhl: Etwas über die Kaiserl. Russische Musikgesellschaft. S. 237
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. IV. S. 167
    • Anonymus: Julien Tiersot: Conservatoire. Ouverture du cours d’histoire de la musique de M. Maurice Emmanuel. S. 167
    • Anonymus: M. Trebitsch-Stein: Josefine Gallmeyer und O. F. Berg. S. 291
    • Anonymus: Jean d’Udine: Qu’est-ce que la gymnastique rythmique? S. 104
    • Anonymus: Jean d’Udine: Critique et dilettantisme. S. 165
    • Anonymus: Otto Urbach: Führer durch die Klavierliteratur. S. 236. 237
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): Encore quelques fragments du „Journal intime“ de H. F. Amiel. S. 166
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): G. A. Kolla. Une oeuvre d’artiste au XIXe siècle. S. 166
    • Anonymus: Albert Visetti: Moussorgski and his methods. S. 105
    • Anonymus: Fritz Volbach: Richard Strauß als Musiker der Farbe. S. 236
    • Anonymus: Fritz Volbach: Die orchestrale Farbengebung bei Richard Strauß. S. 290
    • Anonymus: Vossische Zeitung: F. Silcher. S. 355
    • Anonymus: Eduard Wahl: L. Thuille. S. 357
    • Anonymus: Julius Waldt: Musikleben in Salzburg. S. 292
    • Anonymus: Karl Weigl: Über die wirtschaftliche Lage des modernen Komponisten. S. 290
    • Anonymus: F. Weingartner: Der Dirigent. S. 358
    • Anonymus: Bronislav Wellek: Neues von Smetana. S. 292
    • Anonymus: W. Werker: Die Instrumentation der Matthäuspassion. S. 237
    • Anonymus: Karl Wolff: Das Schumann-Brahmsfest in Bonn. S. 234
    • Anonymus: Karl Wolff: Das 86. Niederrheinische Musikfest in Köln. S. 235
    • Anonymus: Hans v. Wolzogen: Bayreuther Gedanken und Erinnerungen. S. 190. 292
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Zu Bachs Texten der Johannes- und der Matthäuspassion. S. 238
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Passion, Kantate und Gemeindechoral. S. 238
    • Anonymus: Albert Zollinger: Verdi et ses contemporains. S. 165
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).
    • Reproduktionen im Text.

3. Quartal, Bd. 39Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Adolf Weißmann: Die Musik der Weltstadt. S. 3
    • Julius Kapp: Richard Wagner und Meyerbeer. S. 79
    • Gustav Ernest: Beethoven-Studien. I. Beethoven und Bettina. II. Beethovens Instrumentalfugen. S. 95
    • Adolf Beyschlag: Über Chrysanders Bearbeitung des Händelschen „Messias“ und über die Musikpraxis zur Zeit Händels. S. 143
    • Georg Capellen: Siebentonschrift oder Zwölftonschrift und ihre Entwicklungsmöglichkeiten. S. 159
    • Julius Kapp: Richard Wagner und Meyerbeer. Ein Nachtrag. S. 171
    • Rudolf Cahn-Speyer: Über Stilverschiedenheiten des deutschen Singspiels und der italienischen Oper. S. 207
    • Richard Hennig: Poetische Inspiration durch Musik. S. 221
    • Walter Niemann: Altenglische Virginalmusik. S. 229
    • Hugo Rasch: Der 5. Musikpädagogische Kongreß in Berlin. S. 236
    • Julius Kapp: Richard Wagners Autobiographie. S. 271
    • Oscar Wappenschmitt: Vom Stimmführungsunterricht. S. 282
    • Herman Rutters: Der Beethoven-Zyklus im Haag. S. 297
    • Richard Specht: Gustav Mahler. S. 335
    • Paul Stefan: Gustav Mahlers Kindheit, erste Jugend und Lehrjahre. S. 342
    • Ernst Decsey: Stunden mit Mahler. Notizen. S. 352
    • Georg Göhler: Gustav Mahlers Lieder. S. 357
    • Emil Gutmann: Gustav Mahler als Organisator. S. 364
    • Otto Keller: Gustav Mahler-Literatur. S. 369
    • Arthur Smolian: Das 2. Bachfest in Leipzig (20.–22. Mai 1911). S. 390
    • Eduard Platzhoff-Lejeune: Das 12. Fest des schweizerischen Tonkünstlervereins in Vevey (20.–21. Mai 1911). S. 393
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Kammermusik-Literatur. Verzeichnis von seit 1841 erschienenen Kammermusikwerken. S. 107
    • Anonymus: Paul Bruns: Bariton oder Tenor? Ein lösbares Problem der Stimmbildung auf Grund neuer Entdeckungen. S. 105
    • Anonymus: Karl Dittersdorf: Lebensbeschreibung (Edgar Istel). S. 180
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Mein System des Übens für Violine und Klavier auf psycho-physiologischer Grundlage. 2. Aufl. S. 389
    • Anonymus: Siegfried Eberhardt: Der beseelte Violinton und die richtige Entwickelung der Technik. S. 389
    • Anonymus: Robert Franz: Gesammelte Schriften über die Wiederbelebung Bachscher und Händelscher Werke (Robert Bethge). S. 107
    • Anonymus: Gottfried Galston: Studienbuch. S. 180
    • Anonymus: Max Grünberg: Methodik des Violinspiels. S. 247
    • Anonymus: W. K. v. Jolizza: Das Lied und seine Geschichte. S. 178
    • Anonymus: Georg Kinsky: Katalog des Musikhistorischen Museums von Wilhelm Heyer in Köln. 1. Bd. S. 307
    • Anonymus: W. D. Korganoff: Beethoven. Eine biographische Studie. S. 106
    • Anonymus: Hermann Kretzschmar: Gesammelte Aufsätze über Musik (Alfred Heuß). S. 388
    • Anonymus: J. M. Lepanto: Sprech- und Gesangsunterricht. Ein Leitfaden der Tonbildungslehre und Vortragskunde. S. 245
    • Anonymus: Rudolf Louis: Aufgaben für den Unterricht in der Harmonielehre. Im Anschluß an die Harmonielehre von Louis-Thuille bearbeitet. I. und II. Tl. S. 309
    • Anonymus: Robert Mayrhofer: Der Kunstklang. Bd. I., Das Problem der Durdiatonik. S. 246
    • Anonymus: Andreas Moser: Joseph Joachim. Ein Lebensbild. Neue Ausg. S. 181
    • Anonymus: G. Oberlander: Die Lehre von den Kirchentonarten und die Bildungslehre der deutschen Volkslieder, nach den Kunstgesetzen der urgermanischen Dichtermusikschule aus vorhomerischer Ziet. S. 244
    • Anonymus: André Pirro: Joh. Seb. Bach. Deutsche Ausgabe von B. Engelke. S. 307
    • Anonymus: A. J. Polak: Die musikalischen Intervalle als spezifische Gefühlserreger auch in bezug auf Tonarten und Akkorde. Neue Beiträge zur Lehre von den Tonempfindungen. S. 308
    • Anonymus: W. Reinecke: Die natürliche Entwickelung der Singstimme vom Leichten zum Schweren fortschreitend in 20 praktischen Übungsstunden. S. 246
    • Anonymus: Hugo Riemann: Die byzantinische Notenschrift im 10. bis 15. Jahrhundert. S. 106
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Sprache, Gesang und Körperhaltung. Handbuch zur Typenlehre Rutz. S. 308
    • Anonymus: Heinrich Schenker: Neue musikalische Theorieen und Phantasieen. 2. Bd. Kontrapunkt, 1. Halbband, Cantus firmus und zweistimmiger Satz. S. 388
    • Anonymus: Paul Strefan: Gustav Mahler. Eine Studie über Persönlichkeit und Werk. S. 387
    • Emil Anonymus: Teuchert / Erhard Walter Haupt: Musikinstrumentenkunde in Wort und Bild. I. Teil, Saiteninstrumente. S. 389
    • Anonymus: Wolfgang A. Thomas San-Galli: Beethoven und die unsterbliche Geliebte. S. 309
    • Anonymus: Peter Wagner: Einführung in die gregorianischen Melodieen. Ein Handbuch der Choralwissenschaft. I. Tl. S. 306
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Tor Aulin: op. 24. Drei Gedichte von Tor Hedberg für eine Stimme und Klavier. S. 183
    • Anonymus: Béla Bartók: op. 8. Deux danses roumaines. S. 311
    • Anonymus: Beethoven: s. Marteau.
    • Anonymus: Constanz Berneker: Drei geistliche Lieder für gemischten Chor a cappella. „Gott unsere Zuflucht“. Kantate für Chor, Soli und Orchester (Orgel). „das Heidekind“ für Sopran-Solo, gemischten Chor und Pianoforte. „Brautlied“. Duett für Sopran und Tenor mit Begleitung der Orgel. Chorgesänge aus Schillers „Braut von Messina“ für Männerchor, Soli und Orchester. S. 108
    • Anonymus: Contanz Berneker: Präludium e-moll für Orgel. S. 109
    • Anonymus: Karl Bleyle: „Heilige Sendung“. Für Tenor- und Baritonsolo, gemischten Chor, Knabenstimmen und großes Orchester. S. 310
    • Anonymus: Hakon Börresen: op. 11. Konzert für Violine. S. 184
    • Anonymus: Alfred Bortz: op. 6. Ballade für Pianoforte. op. 7. Drei Tanzcapricen für Klavier. S. 311
    • Anonymus: Henriette J. van den Bandeler: Drie liederen voor Sopraan met Klavierbegleiding. S. 250
    • Anonymus: Rudolf Maria Breithaupt: op. 2. Sechs Lieder. S. 239
    • Anonymus: Renato Brogi: Trio in Mi minore per Violino, Violoncello e Pianoforte. S. 184
    • Anonymus: Richard Burmeister: op. 16. Vier Lieder. S. 110
    • Anonymus: Richard Burmeister: op. 17. Drei Kinderlieder. S. 110
    • Anonymus: Paul Claußnitzer: op. 26. Zehn Choralvorspiele für Orgel. S. 182
    • Anonymus: Collegium musicum. Herausgegeben von Hugo Riemann. No. 45 47. S. 109
    • Anonymus: Franz Dannehl: op. 45, 49, 50, 51, 54. Lieder, Gesänge und Balladen. S. 312
    • Anonymus: Claude Debussy: Préludes pour Piano. „La plus que lente“. Valse pour Piano. „Le Promenoir des deux Amants“. S. 108
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich 17. Jahrg. J. J. Fux: Constanza e Fortezza. S. 181
    • Anonymus: Alphons Diepenbrock: Drei Lieder. S. 249
    • Anonymus: Goby Eberhardt: Studienmaterial zu meinem neuen System des Übens für Violine. S. 110
    • Anonymus: Zdenko Fibich: Trio (f-moll) für Violine, Violoncello und Klavier. S. 250
    • Anonymus: Fiorillo: s. Marteau.
    • Anonymus: Richard Franck: op. 50. Konzert für Klavier mit Orchester. op. 51. Sonate für Pianoforte. S. 183
    • Anonymus: Martin Frey: op. 29. Fünf neue Kinderlieder mit Klavierbegleitung. op. 16, 17, 18. Lieder fürs Haus. op. 28. Soldatenlieder für kleine Rekruten. op. 30. Allerlei Neck- und Liebeslieder. S. 182
    • Anonymus: Emil Frijs: op. 4. Drei Wiegenlieder für eine Singstimme und Klavier. S. 311
    • Anonymus: Gaviniès: s. Marteau.
    • Anonymus: Paul Gerhardt: op. 11 No. 2. Fuge g-moll für Orgel. S. 109
    • Anonymus: Jan van Gilse: Variationen über ein holländisches Liedchen für Orchester. S. 107
    • Anonymus: Philipp Gretscher: op. 63. Drei Lieder für dreistimmigen Frauenchor und Klavier. op. 52. Drei leichte Gesänge für dreistimmigen Frauenchor mit Klavierbegleitung. S. 108
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 17. Drei Gesänge nach Gedichten von Martin Greif für Männerchor. op. 26. Drei heitere Lieder für vierstimmigen Männerchor. S. 181
    • Anonymus: Joh. Harder: „Frühlingswanderung“. Eine Kindersymphonie. S. 310
    • Anonymus: Robert Heger: op. 14. Trio für Pianoforte, Violine und Violoncello. S. 313
    • Anonymus: Gustav Helstad: op. 13. Sonate for Violin og Klaver. S. 184
    • Anonymus: Fini Henriques: op. 31. Kinder-Trio für Pianoforte, Violine und Violoncello. S. 184
    • Anonymus: E. Honigberger: op. 1, 2, 3. 4 Klavierstücke und Lieder. S. 250
    • Anonymus: Jenö Hubav: Neuausgaben von Rode. 24 Caprices; Saint-Lubin, 6 grands Caprices. S. 250
    • Anonymus: Herman Hutter: Balladen für Männerchor. op. 25, „Heilke Torben“ op. 53. „Jane Grey“. S. 247
    • Anonymus: Jan Ingenhoven: Symphonisches Tonstück No. 3 „Romantisch“ für kleines Orchester. S. 248
    • Anonymus: Joseph Jongen: op. 18. Concerto pour Violoncelle et Orchestre. S. 312
    • Anonymus: Joseph Jongen: op. 34. Deuxième Sonate pour Violon et Piano. S. 313
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 81. Fünf Gesänge. S. 109
    • Anonymus: Wilhelm Kienzl: op. 82. Fünf Gesänge für eine hohe Singstimme mit Klavier. S. 183
    • Anonymus: Hermann Ernst Koch: op. 6. „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.“ Kirchenmusik für das Totenfest, für gemischten Chor, Solo, Orchester und Orgel. Op. 2. Pastorale über den Choral „in dulci jubilo“ für vierstimmig gemischten Chor (oder dreistimmigen Frauenchor), Sopransolo, drei Streichinstrumente, Oboe, Englisch Horn und Orgel. S. 247
    • Anonymus: Hermann Ernst Koch: op. 10. Partite und Doppelfuge über „Jesu meine Freude“. S. 109
    • Anonymus: A. Kouznetzoff: op. 17. Quatuor pour 2 Violons, Alto et Violoncelle. S. 183
    • Anonymus: Paul Krause: Moderato maestroso und Adagio für Orgel. S. 182
    • Anonymus: Kreutzer: s. Marteau.
    • Anonymus: Carl Loewe: „Das Sühnopfer des neuen Bundes“. Passionsoratorium in drei Abteilungen. S. 209
    • Anonymus: Victor August Loser: op. 9. Drei Lieder. op. 14. „Der Zauberlehrling“. op. 15. Vier Lieder und Balladen von Goethe. S. 183
    • Anonymus: Henri: Neuausgaben von Beethoven Marteau: Konzert op. 61, Romanzen op. 40 und 50; Fiorillo 36 Capricen; Gavinies 24 Matinées; Kreutzer 40 Etüden; Rode 24 Capricen. S. 250
    • Anonymus: Arnold Mendelssohn: Sechs Lieder. S. 109
    • Anonymus: Bernhard Molique: Drei Kadenzen zu Beethovens Violinkonzert. S. 184
    • Anonymus: Franciscus Nagler: op. 57. Aus Karl Stielers „Wanderzeit“. Acht Lieder für gemischten Chor. S. 181
    • Anonymus: Edmund Neupert: 33 Etüden Ignaz Friedmann. S. 313
    • Anonymus: August v. Othegraven: op. 39. „Georg von Fronsperg“. Zwei Gesänge für Männerchor. S. 181
    • Anonymus: Leopold van der Pals: op. 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8. Lieder und Gesänge. S. 249
    • Anonymus: Theodoric Petri: Piae Cantiones. A collection of Church and School Song, chiefly Ancien Swedish originally published in A. D. 1582. Revised and reedited … by G. R. Woodward. S. 248
    • Anonymus: Piae Cantiones: s. Petri, Theodoric.
    • Anonymus: Gaetano Pugnani: Sonate E-dur für Violine und Pianoforte (Rosario Scalero). S. 184
    • Anonymus: Ferdinand Rebay: op. 30. Lieder aus Reimanns Deutscher Liedersammlung für vier Frauenstimmen mit Klavierbegleitung. op. 31. Lieder für gemischten Chor a cappella. S. 107
    • Anonymus: Max Reger: Präludium und Fuge No. 2 g-moll für Violine allein. S. 184
    • Anonymus: Max Reger: op. 103B. Zwei keine Sonaten für Violine und Klavier. S. 313
    • Anonymus: Tito Robelt: Klavierstücke. Prélude brillant; Trois croquis pittoresques; Boléro de concert; Deux Mazurkas; Deux poèmes fugitifs; Six poésies musicales. S. 182
    • Anonymus: Rode: s. Marteau und Hubay.
    • Anonymus: Saint-Lubin: s. Hubay.
    • Anonymus: Camille Saint-Saëns: op. 132. „La muse et le poète“. Duo pour Violon et Violoncelle avec Piano. S. 184
    • Anonymus: Rosario Scalero: op. 8. Vierzehn Variationen über ein Thema von Mozart; op. 12. Sonate; op. 15. Suite in altem Stil; op. 16. Drei Walzer-Capricen; Drei Stücke. Sämtlich für Violine und Klavier. S. 184
    • Anonymus: Alfred Schilling: op. 12. Zehn größere Vorspiele für die Orgel. S. 108
    • Anonymus: Clemens Schmalstich: op. 27. Suite carnaval. 5 morceaux pour Piano. S. 311
    • Anonymus: Edouard Schütt: op. 89. Sérénades pour Piano. S. 311
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 19. Impromptu für Frauenchor und Orchester. S. 311
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 60. Zwei Lieder aus Shakespeare’s „Was ihr wollt“. S. 312
    • Anonymus: Karl Stamitz: Konzert in B-dur für Violine (Hans Schuster). S. 313
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 48. Sechs Lieder. S. 311
    • Anonymus: Julius Weismann: op. 29. Wunderhornlieder. S. 250
    • Anonymus: M. Wellhausen: Drei Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“ für eine mittlere Stimme mit Klavierbegleitung. S. 182
    • Anonymus: Bruno Wick: op. 1. Drei Tonstücke für Harmonium. S. 182
    • Anonymus: Felix Woyrsch: op. 54. „Da lachte Schön-Sigrid“. Ballade für Chor und Orchester. S. 310
    • Anonymus: B. Zolotareff: op. 25. Troisième Quatuor pour 2 Violons, Alto et Violoncelle. S. 110
    • Anonymus: Bernard Zweers: „Aan de Schoonheid“, für Soli, gemischten Chor und Orchester. S. 248
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Hermann Abert: Die Riemann-Festschrift. S. 173
    • Anonymus: Hermann Abert: 3. Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft in Wien. S. 173
    • Anonymus: Allgemeine Musik-Zeitung (Berlin): Mili A. Balakirew. S. 177
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Das moderne Opernrepertoire der zehn Spielzeiten 1899/1900 bis 1908/09. S. 177
    • Anonymus: L. Andro: Wiener Opernbilanz 1909/10. S. 177
    • Anonymus: L. Andro: Der Trust der Komponisten. S. 239
    • Anonymus: G. Apitz: Die segensreiche Wirkung der richtigen Atmung beim Schulgesange. S. 101
    • Anonymus: Max Arend: Ist „Die Maienkönigin“ ein echter Gluck? S. 302
    • Anonymus: Max Auer: Klangtheoretische Vorträge in Salzburg. S. 302
    • Anonymus: Max Auer: Harmonieprobleme und ihre Lösung nach der Theorie Robert Mayrhofers. S. 302
    • Anonymus: Badischer General-Anzeiger (Mannheim): Über die Empfindlichkeit. S. 241
    • Anonymus: Richard Batka: Liliencron und die Musik. S. 239
    • Anonymus: Richard Batka: Zur Naturgeschichte des Volksliedes. S. 240
    • Anonymus: Richard Batka: Einmalige Musikgenüsse. S. 304
    • Anonymus: Richard Batka: Gustav Mahler. S. 382
    • Anonymus: Paul Bekker: Berliner Operntheater. S. 239
    • Anonymus: Paul Bekker: Gustav Mahler. S. 381. 383
    • Anonymus: Berliner Börsen-Zeitung: Richard Wagner in Venedig. S. 240
    • Anonymus: Berliner Morgenpost: Brief Beethovens an Naegeli. S. 243
    • Anonymus: A. Beutler: Neue Bahnen im Notengesangunterricht. S. 101
    • Anonymus: Elsa Bienenfeld: Gustav Mahler in Wien. S. 382
    • Anonymus: Julius Blaschke: Aus dem Musikleben der Königin Luise von Preußen. S. 302
    • Anonymus: Iwan Bloch: Kulturpsychologisches zum „Rosenkavalier“. S. 242
    • Anonymus: Charles van den Borren: Les séances de musique ancienne organisées par la Section belge de la S. I. de Musique, à l’exposition d’Art belge au XVIIe siècle. S. 174
    • Anonymus: Raymond Bouyer: L’évolution de nos programmes militaires et Berlioz au jardin. S. 175
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Critiques musicaux de jadis ou de naguère. S. 175
    • Anonymus: René Brancour: Quelques lettres de Stephen Heller. S. 175
    • Anonymus S. Bräutigam: Carmen und Friedrich Nietzsche. S. 301
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Studienbuch von Gottfried Galston. S. 102
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Ce que doit être un grand pianiste. S. 176
    • Anonymus: B. Z. am Mittag (Berlin): Gustav Mahler. S. 381
    • Anonymus: B. Z. am Mittag (Berlin): Äußerungen über Mahler. S. 386
    • Anonymus: C. Chaix: L’oeuvre d’orgue d’Otto Barbian. S. 176
    • Anonymus: Frank Choisy: Claude Debussy. S. 175
    • Anonymus: Edouard Combe: Droits d’auteur. S. 176
    • Anonymus: Edouard Combe: Le nom et le talent. S. 176
    • Anonymus: Johannes Conze: Klangmomente. S. 176
    • Anonymus: Johannes Conze: Die Ausbildung der Mittelhandmuskeln. S. 177
    • Anonymus: Johannes Conze: Künstlerische Anschauung. S. 238
    • Anonymus: Johannes Conze: Franz Xaver Haberl. S. 238
    • Anonymus: Hermann Cramer: Führer durch die Violoncell-Literatur. S. 302
    • Anonymus: Edward Dannreuther: Musikalische Ornamentik. S. 302
    • Anonymus: Lionel Dauriac: Note sur l’inspiration musicale. S. 176
    • Anonymus: Ernst Decsey: Joseph Marx und seine Lieder. S. 301
    • Anonymus: Alex Denéréaz: A propos du 75me anniversaire de Felix Draeseke. S. 176
    • Anonymus: Edward J. Dent: The Wasps of Aristophanes at Cambridge. S. 173
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundzeitung (Leipzig): Streiflichter auf den modernen Gesangunterricht. S. 303
    • Anonymus: Moritz Diesterwerg: Hie Weingartner, hie Hülsen. S. 177
    • Anonymus: H. W. Draber: Der Musiker im Londoner Salon. S. 102
    • Anonymus: H. W. Draber: Konzertprogramme der Solisten. S. 103
    • Anonymus: H. W. Draber: Mahlers 8. Symphonie. S. 103
    • Anonymus: H. W. Draber: Camille Saint-Saëns. S. 103
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Dei Pflanzen in der Musik. S. 302
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Über Komponistenhonorare. (ohne Seitenangabe).
    • Anonymus: Dr. Dwalshauvers: Technique pianistique. S. 174
    • Anonymus: Dr. Dwalshauvers: Horizontalistes. S. 174
    • Anonymus: Dr. Dwalshauvers: Oreille et harmonie. S. 174
    • Anonymus: Dr. Dwalshauvers: Musique nouvelle. S. 175
    • Anonymus: Paul Ehlers: Das 46. Tonkünstlerfest des Allg. Deutschen Musikvereins in Zürich. S. 177
    • Anonymus: Paul Ehlers: Gustav Mahlers 8. Symphonie. S. 238
    • Anonymus: Paul Ehlers: Zum Rassenproblem in der Musik. S. 239
    • Anonymus: K. Eichhorn: Friedrich Silcher. S. 302
    • Anonymus: K. Eichhorn: Männergesang und Volkskunst. S. 303
    • Anonymus: J. Eltlin: Mathis Lussy. S. 101
    • Anonymus: Julius Epstein: Erinnerungen an meinen Schüler Gustav Mahler. S. 386
    • Anonymus: Em. Ergo: Musique nouvelle. S. 175
    • Anonymus: Em. Ergo: L’oraison funèbre de la mélodie. S. 175
    • Anonymus: Gustv Ernest: Michelangelo und Beethoven. S. 238
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Orchestre et clavecin bien temperé. S. 175
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): La lutherie moderne et la lutherie ancienne. S. 175
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Notice sur le Quatuor. S. 175
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Mozart en Belgique. S. 175
    • Anonymus: Rudolf Fiege: Die Berliner Kgl. Oper in der Spielzeit 1909/10. S. 177
    • Anonymus: Hans Fischer: Musik und Tanz bei den Eingeborenen in Südwestafrika. S. 176
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Erinnerungen an Mahler. S. 383
    • Anonymus: Gerhard Freiesleben: Tondichter und Textdichter. S. 303
    • Anonymus: C. Friedrich: Die Tonhallegesellschaft in Zürich. S. 177
    • Anonymus: G. Fritzsche: Noch einige Volkslieder aus dem Erzgebirge. S. 100
    • Anonymus: P. B. Gheusi: Paul Vidal. S. 300
    • Anonymus: Georg Göhler: Gustav Mahler. S. 104
    • Anonymus: Georg Göhler: Wie gründet und leitet man Chorgesangvereine? S. 303
    • Anonymus: Franz Gräflinger: Eine verschollene Festkantate von Anton Bruckner. S. 302
    • Anonymus: C. v. Günther: Karl Klindworth. S. 302
    • Anonymus: Hermann Gutzmann: Über die Geschicklichkeit der Stimme. S. 101
    • Anonymus: Richard Hähn: Die italienische Gesangsmethode. S. 238
    • Anonymus: Hamburgischer Correspondent: Psychologische Wirkungen der Musik. S. 241
    • Anonymus: Dr. Hanauer: Une bibliothèque musicale populaire. S. 175
    • Anonymus: Hannoverscher Courier: Persönliche Erinnerungen an Anton Bruckner. S. 243
    • Anonymus: Karl Hasse: Von einem Regerianer. S. 102
    • Anonymus: Heinrich; Traugott: Buchstabe und Laut. S. 101
    • Anonymus: Richard Hennig: Neue Mitteilungen zur Biographie Otto Nicolais. S. 177
    • Anonymus: Robert Herbart: Berühmte Kapellmeister am Stadttheater in Zürich. S. 177
    • Anonymus: Alfred Heuß: Bachs Choral und die Gemeinde. S. 173
    • Anonymus: Alfred Heuß: Über das 46. Tonkünstlerfest des Allgem. Deutschen Musikvereins in Zürich. S. 173
    • Anonymus: Alfred Heuß: Händels „Joseph und seine Brüder“ in der Einrichtung von Chrysander-Seiffert. S. 173
    • Anonymus: Nochmals Bachs Choral und die Gemeinde. S. 173
    • Anonymus: Alfred Heuß: Eine Vorführung altfranzösischer Tänze in Dresden. S. 174
    • Anonymus: Leopold Hirschberg: Zur Beethovens 140. Geburtstage. S. 303
    • Anonymus: Ernst Hoffzimmer: Technik als charakterisierende Bewegung. S. 177
    • Anonymus: Robert Holtzmann: Gustav Mahler und seine 8. Symphonie. S. 238
    • Anonymus: Eugen Honold: Francesco Maria Veracini. S. 302
    • Anonymus: Eugen Honold: Alte Meistergeigen. S. 302
    • Anonymus: Erich M. v. Hornbostel: U. S. A. National Music. S. 174
    • Anonymus: Amadeo v. d. Hoya: Vom Stundengeben und nehmen. S. 104
    • Anonymus: Otto R. Hübner: Wider die Schundmusik. S. 238
    • Anonymus: Georges Humbert: Musiques nouvelles. S. 176
    • Anonymus: Georges Humbert: La VIIIme Symphonie de Gustave Mahler. S. 176
    • Anonymus: Ernst Isler: Die Entwickelung Zürichs zur Musikstadt. S. 102
    • Anonymus: Edgar Istel: La personnalité et la vie de Gustave Mahler. S. 176
    • Anonymus: Edgar Istel: Richard Wagners C-dur Symphonie. S. 303
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Chorgesangschulen als Bildungsmittel der Gesangvereine. S. 303
    • Anonymus: Emile Jaques-Dalcroze: Die rhythmisch-gymnastische Methode. S. 303
    • Anonymus: C. Kaiser: Die Grundlage der deutschen Gesangstechnik. S. 303
    • Anonymus: Georg Ksiser: Pergolesi, Gluck und Weber im Lauchstädter Theater. S. 174
    • Anonymus: Paul Kammerer: Entstehung und Weiterentwickelung des musikalischen Talents. S. 305
    • Anonymus: C. Karlyle: Die verballhornte „Salome“ in London. S. 104
    • Anonymus: Ludwig Karpath: „Parsifal“ für Bayreuth. S. 301
    • Anonymus: Adolf Keller: Carl Hopfe. S. 102
    • Anonymus: Paul Klanert: Theodor Streicher. S. 101
    • Anonymus: Paul Klanert: Die Lauchstädter Opernaufführungen. S. 177
    • Anonymus: Wilhelm Klatte: Was muß der Musikstudierende von seinem Studium wissen? S. 177
    • Anonymus: Wilhelm Klatte: Aloys Obrist. S. 177
    • Anonymus: H. Kling: Chronique musicale. S. 174
    • Anonymus: H. Kling: Deux pianistes virtuoses du temps passé. S. 175
    • Anonymus: H. Kling: La question des „Hugenots“. S. 175
    • Anonymus: C. Knayer: Alfred Kalnin. S. 302
    • Anonymus: Matthäus Koch: Lichtblicke in die Mysterien der Harmonie. S. 301. 302
    • Anonymus: Adolph Kohut: M. G. Saphir und seine Beziehungen zur Musik und zum Gesang. S. 300
    • Anonymus: Adolph Kohut: Fritz Reuter und die Musik. S. 303
    • Anonymus: Egon v. Komorzynski: Beethovens „Egmont“-Musik. S. 301
    • Anonymus: Julius Korngold: Gustav Mahler. S. 378
    • Anonymus: Felix Krueger: Mitbewegungen beim Singen, Sprechen und Hören. S. 173
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Wilhelmine. S. 300
    • Anonymus: Georg Richard Kruse: Otto Nicolai als Liederkomponist. S. 302
    • Anonymus: Ernst Kunwald: Berliner Konzertpublikum. S. 241
    • Anonymus: James Kwast: Max Reger als Kammermusik- und Klavierkomponist. S. 176
    • Anonymus: Karl Laker: Vereinfachung der Notenschrift und die Einführung in die Musiklehre. S. 100
    • Anonymus: P. Landormi: L’inspiration musicale. S. 176
    • Anonymus: Joseph Lang: Conradin Kreutzer. S. 303
    • Anonymus: Joseph Lang: Die Fermate. S. 303
    • Anonymus: Joseph Lang: Franz Abt. S. 303
    • Anonymus: Louis Lavoye: La musique au pays de Liège. S. 174
    • Anonymus: Josef Lewinski: Vom Singen. S. 302
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Wilhelm Friedemann Bach. S. 104
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Ältere Musik in Berlin während der Konzertsaison 1909/10. S. 173
    • Anonymus: Maria Leo: Praktische Reformarbeit auf dem Gebiete des Schulgesanges. S. 302
    • Anonymus: Hogo Löbmann: Einiges über Tonbildung in der Schule. S. 100
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Ein vergessenes 100jähriges Jubiläum (H. G. Nägeli). S. 303
    • Anonymus: H. Lüdecke: Wie läßt sich das Interesse der Schüler am Volksliede beleben? S. 101
    • Anonymus: H. Lüdecke: Auf natürlichem und selbständigem Wege zum bewußten Notensingen. S. 101
    • Anonymus: Friedrich Ludwig: Zur „modalen Interpretation“ von Melodieen des 12. und 13. Jahrhunderts. S. 174
    • Anonymus: Charles Maclean: Mackenzie’s „Colomba“. S. 173
    • Anonymus: Charles Maclean: Oberammergau. S. 174
    • Anonymus: Albert Maecklenburg: Aus der Werkstatt des Pianisten. S. 302
    • Anonymus: Karl Malsch: Die Heidelberger Bachvereins-Jubelfeier. S. 174
    • Anonymus: Camille Mauclair: Psychologie de la vie de Schumann. S. 176
    • Anonymus: Wieland Mayr: Un orchestre interurbain. S. 176
    • Anonymus: E. Mensch: Über Operntexte. S. 103
    • Anonymus: Der Merker (Wien): Gustav Mahler. S. 385
    • Anonymus: Oscar Meyer: Edvard Grieg, wie ich ihn kannte. S. 302
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovicz: Bayreuth nach 1913. S. 177
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisovicz: Praktische Kompositionslehre. S. 302
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Karl Reinecke. S. 100
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Zur staatlichen Gesanglehrerprüfung in Preußen. S. 100
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Friedrich Silcher. S. 100
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Die neue Prüfungsordnung für Gesanglehrer und -lehrerinnen in höheren Lehranstalten in Preußen. S. 100
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Karl Heinrich Zoellner. S. 101
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Luigi Cherubini. S. 101
    • Anonymus: Monatsschrift für Schulgesang (Essen): Wilhelm Friedemann Bach. S. 101
    • Anonymus: Edmond Monod: Une nouvelle notation musicale. S. 176
    • Anonymus: Edmond Monod: Hommage à Leschetitzky. S. 176
    • Anonymus: Hans Joachim Moser: Der Zusammenschluß der sächsischen Kunstpfeifer 1653. S. 174
    • Anonymus: José Vianna da Motta: Karl Klindworth. S. 238
    • Anonymus: Richard Münnich: Robert Schumann. S. 100
    • Anonymus: Richard Münnich: G. B. Pergolesi. S. 101
    • Anonymus: Albert Nef: Operetten. S. 102
    • Anonymus: Neue Freie Presse (Wien): Das Schubert-Wirtshaus. S. 240
    • Anonymus: Neue Freie Presse (Wien): Hoftheaterdirektor. S. 378
    • Anonymus: Neue Musikzeitung (Stuttgart): Heinrich Werner. S. 302
    • Anonymus: Walter Niemann: Wie sollen wir schreiben? S. 103
    • Anonymus: Walter Niemann: Rußlands Klaviermusik. S. 301
    • Anonymus: A. Niggli: Das Tonkünstlerfest des Allg. Deutschen Musikvereins vom 9. bis 12. Juli 1882 in Zürich. S. 102
    • Anonymus: Ray Nist: Musique nouvelle. S. 175
    • Anonymus: Walter Paetow: Max Reger. S. 176
    • Anonymus: Ernst Paul: Tonwortmethode und Stimmbildung. S. 100
    • Anonymus: Ernst Paul: E. Jaques-Dalcroze in Dresden. S. 100
    • Anonymus: Ernst Paul: Halsmuskelstarre. S. 101
    • Anonymus: Ernst. Paul: Reformschriften. S. 100
    • Anonymus: Ernst Paul: Zur ersten Wiederaufführung des Weihnachtsoratoriums von Heinrich Schütz in Dresden. S. 101
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Joseph Haydn. S. 239
    • Anonymus: Hermann Frhr. v. d. Pfordten: Aus Carl Maria v. Webers Schriften. S. 240
    • Anonymus: Arthur Pougin: J.-B. Weckerlin. S. 175
    • Anonymus: Arthur Pougin: Balakirew. S. 175
    • Anonymus: Arthur Pougin: Madame Ugalde. S. 175
    • Anonymus: Arthur Pougin: Rameau à Lyon. S. 175
    • Anonymus: J. Preising: Über das Dirigieren. S. 304
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Brehms und sein Violinkonzert. S. 101
    • Anonymus: Fritz Prelinger: J. Amberg. S. 101
    • Anonymus: Fritz Prelinger: Neue Beethoven-Literatur. S. 102
    • Anonymus: J.-G. Prod’homme: Spontini et Ch. Gounod. S. 173
    • Anonymus: Max Puttmann: Karl Bleyle. S. 300
    • Anonymus: Rudolf Quast: Die Ästhetik der Operette. S. 177
    • Anonymus: Eduard Reuß: Felix Draseseke. S. 239
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Ein Reisebrief von Hector Berlioz. S. 300
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Fünf Briefe von Joseph Joachim an Ferdinand Hiller. S. 300
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Georg Hüttner. S. 301
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Goldene Worte von Liszt. S. 301
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Zur Entwickelung des Konsonanzgefühls. S. 301
    • Anonymus: Rheinische Musik- und Theater-Zeitung (Köln): Der Künstler und sein Werk. S. 301
    • Anonymus: Hugo Riemann: Johann Stamitzs Melodik. S. 301
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Das Geheimnis der Tonmessung. S. 100
    • Anonymus: Ludwig Riemann: Das Volkslied im niederrheinischen Industriegebiet. S. 303
    • Anonymus: Oskar v. Riesemann: Das Münchener Strauß-Fest. S. 102
    • Anonymus: Romain Rolland: La lumière du soleil. S. 176
    • Anonymus: Felix Rosenthal: Über Richard Wagners „Meistersinger“. S. 176
    • Anonymus: May de Rudder: Quelques mots sur le théatre lyrique contemporain. S. 176
    • Anonymus: May de Rudder: Schumann en voyage. S. 176
    • Anonymus: May de Rudder: Richard Wagner et Venise. S. 176
    • Anonymus: Ottmar Rutz: Der Gemütsausdruck in der Musik. S. 302
    • Anonymus: Ernst Rychnovsky: Angelo Neumann. S. 104
    • Anonymus: Curt Sachs: Die Berliner Beethovenbriefe. S. 174
    • Anonymus: Oscar Schäfer: Das System der organischen Harmonielehre Robert Mayrhofers. S. 100
    • Anonymus: Oscar Schäfer: Das monistische Harmoniesystem Capellens. S. 101
    • Anonymus: Oscar Schäfer: Streifzüge durch Theorie und Praxis des Gesangunterrichts. S. 101
    • Anonymus: Bernard Scharlitt: Gespräch mit Gustav Mahler. S. 379
    • Anonymus S. Scheidemantel: Erinnerungen an Liszt und Wagner und an ihre Weimarer Zeit. S. 242
    • Anonymus: Ludwig Schemann: Zum 150. Geburtstage Cherubini’s. S. 300
    • Anonymus: Arnold Schering: Zur Musikästhetik Kants. S. 173
    • Anonymus: K. Schillings: Stimmbildung. S. 100
    • Anonymus: Heinrich Schlosser: Gustav Mahler. S. 384
    • Anonymus: Leopold Schmidl: Aus der Werkstatt des Künstlers. S. 238
    • Anonymus: Karl Schmidt: Privatkonzerte aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. S. 174
    • Anonymus: Karl Schmidt: August Halm S. 302
    • Anonymus: Leopold Schmidt: Gustav Mahler. S. 381
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Antonio Brunelli als Monodist. S. 174
    • Anonymus: Eugen Schmitz: Die Richard Strauß-Woche in München vom 23. bis 28. Juni 1910. S. 177
    • Anonymus: Artur Schnabel: Theodor Leschetitzky. S. 177
    • Anonymus: Woldemar Schnée: Technik und was dazu gehört. S. 176
    • Anonymus: Josef Schneider: Musikalische Glossen aus Italien. S. 102
    • Anonymus: Josef Schneider: Mozart und Österreich. S. 102
    • Anonymus: Max Scnneider: Das 5. deutsche Bachfest in Duisburg. S. 173
    • Anonymus: J. Schuberth: Erfahrungen mit Eitzschem Tonwort. S. 100
    • Anonymus: Georg Schünemann: Mozart und Schobert. S. 176
    • Anonymus: Katharina Schurzmann: Ein musikpädagogischer Versuch. S. 238
    • Anonymus: Alfred Schüz: Zum Verständnis und richtigen Vortrag von Beethovens f-moll Sonate op. 2. S. 302
    • Anonymus: Alfred Schüz: Die Kunst der Töne und die Kunst der Farben. S. 302
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Der Massenbetrieb in den deutschen Opernhäusern. S. 176
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Tannhäuser-Aufführungen auf der Naturbühne. S. 176
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Aus Zürichs Musikleben im 19. Jahrhundert. S. 177
    • Anonymus: Friedrich Schwabe: Die musikalische Ausbildung des Bühnensängers. S. 238
    • Anonymus: Heinrich Schwarz: Für den Klavierunterricht. S. 303
    • Anonymus: Albert Schweitzer: La piété de Bach. S. 176
    • Anonymus: Paul Schwers: Das 46. Tonkünstlerfest des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Zürich. S. 177
    • Anonymus: Gustav Mahler. S. 385
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Neues von Franz Liszt. S. 101
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Einige Gedanken über unser Männergesangwesen. S. 101
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Christoph Schnyder. S. 102
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Karl Reinecke. S. 102
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Das Lied und seine Geschichte. S. 102
    • Anonymus: Schweizerische Musikzeitung (Zürich): Gustav Mahler. S. 386
    • Anonymus: Camille Le Senne: La musique et le thé’tre aux salons du Grand-Palais. S. 175
    • Anonymus: Martin Seydel: Wissenschaft und Kunde, zwei Arten musikalischer Theorie, erläutert an den Rutzschen „Neuen Entdeckungen an der menschlichen Stimme“. S. 173
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Über Regers 100. Psalm. S. 102
    • Anonymus: Signale für die musikalische Welt (Berlin): Der Vater des Komponisten. S. 103
    • Anonymus: Edmund Singer: Aus meiner Künstlerlaufbahn. S. 302
    • Anonymus: Albert Soubies: Le Thé’tre Italien à Paris de 1841 1910. S. 175
    • Anonymus: August Spanuth: Zur Salzburger Mozart-Feier. S. 102
    • Anonymus: August Spanuth: Zur Salzburger Mozart-Feier im ersten Stadium. S. 102
    • Anonymus: August Spanuth: Die Salzburger Mozart-Feier. S. 102
    • Anonymus: August Spanuth: Bezahlende Solisten. S. 103
    • Anonymus: August Spanuth: Mahlers 8. Symphonie. S. 103
    • Anonymus: August Spanuth: Das französische Musikfest in München. S. 103
    • Anonymus: August Spanuth: Zur Ökonomie der kritischen Berichterstattung. S. 103
    • Anonymus: August Spanuth: Felix Draeseke. S. 103
    • Anonymus: August Spanuth: In usum Delphini. S. 104
    • Anonymus: August Spanuth: Gustav Mahler. S. 386
    • Anonymus: Theodore Spiering: Zwei Jahre mit Gustav Mahler in New York. S. 386
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Die Konzerte der Mozart-Feier. S. 102
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Römische Ausblicke. S. 104
    • Anonymus: Friedrich Spiro: Das Mozart-Fest in Salzburg. S. 174
    • Anonymus: W. W. Starmer: Chimes. S. 173
    • Anonymus: Paul Stefan: Zur Uraufführung der 8. Symphonie von Gustav Mahler in München. S. 302
    • Anonymus: K. Anton Stehle: Die Pariser Tannhäuser-Aufführung vom 13. März 1861. S. 242
    • Anonymus: Julius Steinberg: Aus Mahlers Prager Kapellmeisterzeit. S. 380
    • Anonymus: A. Steiner: Richard Wagner in Zürich. S. 102
    • Anonymus: Max Steinitzer: Die Separatvorstellungen für König Ludwig II. von Bayern. S. 177
    • Anonymus: Richard Sternfeld: Constanz Berneker. S. 177
    • Anonymus: Franz Stieger: Dictionary-Cataloge of 28 025 Operas and Operettes von John Towers. S. 174
    • Anonymus: Paul de Stoecklin: Gustav Mahler. S. 386
    • Anonymus: Felix Stoessinger: Konzertglossen. S. 238
    • Anonymus: Richard Strauß: Der Rosenkavalier. S. 238
    • W. Anonymus: Thalbitzer / Hjalmar Thuren: Musik aus Ostgrönland. S. 174
    • Anonymus: Karl Thiessen: Busoni als Erfinder einer neuen Notenschrift. S. 103
    • Anonymus: Thomas San-Galli: Die Mahlersche „Achte“. S. 300
    • Anonymus: Thomas San-Galli: Das französische Musikfest. S. 300
    • Anonymus: Thomas San-Galli: Kunst und Jugend. S. 300
    • Anonymus: Thomas San-Galli: Beethoven als Klavierpädagoge. S. 301
    • Anonymus: Thomas San-Galli: Neues Land. S. 301
    • Anonymus: Julien Tiersot: Pauline Viardot. S. 175
    • Anonymus: Julien Tiersot: L.-A. Bourgault-Ducoudray. S. 175
    • Anonymus: Julien Tiersot: Les huit scènes de Faust de Berlioz. S. 175
    • Anonymus: Julien Tiersot: Berlioziana. S. 175
    • Anonymus: R. Tobias: Andante religioso. S. 238
    • Anonymus: Max Unger: Gräfin Therese Brunsvik die unsterbliche Geliebte Beethovens? S. 177
    • Anonymus: Otto Urbach: Alexander Friedrich von Hessen. S. 302
    • Anonymus: Otto Urbach: Metronom-Bezeichnungen klassischer Werke. S. 302
    • Anonymus: Max Vancsa: Zehn Jahre musikalische Volkserziehung. S. 104
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): Le psaume C de Max Reger. S. 176
    • Anonymus: La Vie Musicale (Lausanne): Letres inédites de Pauline Viardot-Garcia. S. 176
    • Anonymus: Laura Vincent: Das schottische Volkslied. S. 301
    • Anonymus: Moritz Vogel: Der Gesangunterricht in der Volksschule mit besonderer Berücksichtung der Unter- und Mittelklassen. S. 102
    • Anonymus: Moritz Vogel: Das Alumneum der Thomasschule zu Leipzig. S. 303
    • Anonymus: Fritz Volbach: Das Orchester Händels und Bachs. S. 177
    • Anonymus: F. Gilbert Webb: The king’s musik S. 173
    • Anonymus: Karl Weinman: Franz Xaver Haberl. S. 174
    • Anonymus: Hermann Wetzel: Beethovens Mödlinger Tänze. S. 173
    • Anonymus: F. Widmann: Zum 70. Geburtstage Alexis Hollaenders. S. 100
    • Anonymus: F. Wiedermann: Der neue Gesanglehrplan für höhere Knabenschlulen. S. 101
    • Anonymus: Joseph Wieniawski: Souvenirs de Berlioz. S. 175
    • Anonymus: Joseph Wieniawski: Centenaire Chopin. S. 175
    • Anonymus: Johannes Wolf: Pierre Aubry. S. 174
    • Anonymus: Rudolf Wustmann: Wann kam der Gemeindechoral in die Passionsmusik? S. 174
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): English Conducting in 1825. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): New works in England. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): The Channel-Passage and music. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Purcell by two methods. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): The Freischütz in London 1824. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge, Bd. 34. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Hubert Parry on J. S. Bach. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Irish National Song. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Statistics of I. M. G. Publications. S. 173
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Samuel Sebastian Wesley Commemoration. S. 174
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): English music in the Reign of Edward VII. S. 174
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Two histories of English music. S. 174
    • Anonymus: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft (Leipzig): Denkmäler deutscher Tonkunst. Erste Folge. Bd. 35, 36. S. 174
  • [nicht erfasst]
    • Revue der Revueen.
    • Anmerkungen zu unseren Beilagen.
    • Kritik (Oper).
    • Kritik (Konzert).

4. Quartal, Bd. 40Bearbeiten

  • Aufsätze
    • Edgar Istel: Rossiniana. I. In Rossini’s Heimat. S. 3
    • Hermann Wetzel: Philipp Scharwenkas Kammermusik. S. 27
    • F. A. Geißler: Karl Scheidemantel. Zu seinem Rücktritt von der Bühne. S. 36
    • Anonymus: Der Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft in London (29. Mai bis 3. Juni 1911). S. 39
    • Edgar Istel: Wie Wagner am „Ring“ arbeitete. Mitteilungen über die Instrumentationsskizze des „Rheingold“ und andere Manuskripte. S. 67
    • Arnold Schering: Beckmesser-Szenen aus dem Jahre 1898. S. 79
    • H. Heubach: „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner. Auch ein Bruchstück einer großen Konfession. S. 85
    • Julius Kapp: Richard Wagners Trauerspiel „Leubald“. S. 101
    • Anonymus: Neue Wagner-Literatur. S. 108
    • Edgar Istel: Felix Mottl. S. 118
    • Paul Bekker: Beethoven an die Unsterbliche Geliebte. Ein unbekannter Brief des Meisters. S. 131
    • Ernst Decsey: Stunden mit Mahler (Schluß). S. 143
    • Arthur Seidl: Gustav Mahler-Literatur. Nachlese. S. 154
    • Leopold Hirschberg: Vorwagnerischer Feuerzauber. Ein Rückblick. S. 159. 207
    • Adolf Chybinski: Die jüngste polnische Orchestermusik. S. 195
    • Jan Löwenbach: Virozslav Novák. S. 229
    • Anton Bücher: Zur Wirkung der Musik. S. 235
    • Wilhelm Altmann: Antonin Dorák im Verkehr mit seinem Verleger Fritz Simrock. Ein Beitrag zur Geschichte der Entstehung und Veröffentlichung seiner Werke. S. 259. 346
    • Carl Hagemann: Bayreuth 1911. S. 293
    • Carl Fuchs: Waldoper in Zoppot. S. 297
    • Hugo Riemann: John Playford’s „Division Violin“ und Michel Farinelli’s „Folies d’Espagne“. S. 323
    • Heinrich Davidsohn: Die Bogenkurven auf den Streichinstrumenten und ihre praktische Nutzbarmachung für den Violinunterricht. S. 331
    • Max Unger: 1801 oder 1812? Zum Problem der Briefe an Beethovens Unsterbliche Geliebte. Noch eine Erwiderung auf Paul Bekkers Aufsatz: „Ein unbekannter Liebesbrief Beethovens“. S. 354
  • Register der besprochenen Bücher:
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Richard Wagners Briefwechsel mit seinen Verlegern. Bd. I., Briefwechsel mit Breitkopf & Härtel. Bd. II. Briefwechsel mit B. Schott’s Söhne. S. 113
    • Anonymus: Eduard Bernoulli: Aus Liederbüchern der Humanistenzeit. S. 185
    • Anonymus: Oskar Bie: Klavier, Orgel, Harmonium. S. 186
    • Anonymus: Johannes Biehle: Theorie der pneumatischen Orgeltraktur und die Stellung des Spieltisches. S. 370
    • Anonymus: Paul Boepple: Die Elemente der Musikalität. Präparationen für den Gesangsunterricht in der Volksschule, nach den Grundsätzen der Methode Jaques-Dalcroze entworfen. S. 244
    • Anonymus: Ferdinand Braunroth: Ursache und Wirkung in der Tonartfolge, und Rechtschreibung in der Harmonik. S. 184
    • Anonymus: J. W. Bruinier: Das deutsche Volkslied. S. 186
    • Anonymus: Festschrift zum 90. Geburtstag Sr. Exzellenz des Wirklichen Geheimen Rates Rochus Frhr. v. Liliencron, Dr. theol. et phil., überreicht von Vertretern der deutschen Musikwissenschaft. S. 369
    • Anonymus: Carl Fr. Glasenapp: Das Leben Richard Wagners in sechs Büchern. 2. Bd. 5 Aufl. S. 108
    • Anonymus: Ernst Heinemann: Richard Wagner und das Ende der Musik. S. 116
    • Anonymus: Julius Hey: Richard Wagner als Vortragsmeister. S. 116
    • Anonymus: Willem Hutschenruyter: Das Beethoven-Haus. S. 49
    • Anonymus: Alfred Kalähne: Grundzüge der mathematisch-physikalischen Akustik. I. Teil. S. 370
    • Anonymus: Julius Kapp: Der junge Wagner. S. 109
    • Anonymus: Otto Klauwell: Geschichte der Programm-Musik von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. S. 370
    • Anonymus: Erich Kloß: Richard Wagner über „die Meistersinger von Nürnberg“. S. 111
    • Anonymus: Willy Krienitz: Richard Wagners „Feen“. S. 111
    • Anonymus: A. Kuypers: Anleitung zur Stimmbildung. 5. Aufl. S. 311
    • Anonymus: v. Liliencron, Rochus Frhr. (s. Festschrift).
    • Anonymus: Adolf Lindgren: Drei harmonische Studien. S. 47
    • Anonymus: Franz Liszt: Briefwechsel zwischen Wagner und Liszt. 3. Aufl. S. 114
    • Anonymus: Meyers Großes Konversationslexikon. Bd. 22 (1. Jahres-Supplement 1909/10). S. 312
    • Anonymus: Walther Müller: Johann Adolf Hasse als Kirchenkomponist. Ein Beitrag zur Geschichte der neapolitanischen Kirchenmusik. S. 310
    • Anonymus: Josef Pembaur d. J.: Von der Poesie des Klavierspiels. S. 48
    • Anonymus: John Petersen: Ein Deklamationsfehler beim Lagenwechsel auf den Streichinstrumenten in vergleichender Darstellung mit dem Gesang. S. 312
    • Anonymus: Emil Pinks: Atem-, Sprech- und Singtechnik. S. 47
    • Anonymus: Arthur Pougin: Musiciens du XIXème siècle. S. 185
    • J.-G. Anonymus: Prod’homme / F. Caillé: Oeuvres en prose de Richard Wagner. T. VI. S. 112
    • Anonymus: Arthur Rackham: „Das Rheingold“ und „Die Walküre“ von Richard Wagner. S. 117
    • Anonymus: Emile de Rey-Pailhade: Essai sur la musique et l’expression musicale du son. Les instruments de musique anciens et modernes. S. 244
    • Anonymus: Max Seiling: Richard Wagner. S. 116
    • Anonymus S. Sonky: Théorie de la pose de la voix basée sur la physiologie des organes qui participent à la formation du son. S. 368
    • Anonymus: A. W. Thayer: Ludwig van Beethovens Leben. 3. Bd. 2. Auflage (Hugo Riemann). S. 182
    • Anonymus: Julie Tiersot: La musique chez les peuples indigènes de l’Amerique du Nord. S. 242
    • Anonymus: Bernhard Ulrich: Die Grundsätze der Stimmbildung während der a cappella-Periode und zur Zeit des Aufkommens der Oper 1474–1640. S. 182
    • Anonymus: Richard Wagner: Briefwechsel zwischen Wagner und Liszt. 3. Aufl. S. 114
    • Anonymus: Richard Wagner: an Theodor Apel. S. 113
    • Anonymus: Richard Wagner: s. Altmann.
    • Anonymus: Richard Wagner: s. Prod’homme.
    • Anonymus: Richard Wagner: s. Rackham.
    • Anonymus: Adolf Wallnöfer: Resonanztonlehre. S. 243
    • Anonymus: Wilh. Jos. v. Wasielewski: Die Violine und ihre Meister. 5. Aufl. S. 184
    • Anonymus: Adolf Weißmann: Berlin als Musikstadt. Geschichte der Oper und des Konzerts von 1740–1911. S. 309
    • Anonymus: Arno Werner: Städtische und fürstliche Musikpflege in Weißenfels bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. S. 141
    • Anonymus: Abdy Williams: The rhythm of modern music. S. 309
    • Anonymus: Paul de Wit: Geigenzettel alter Meister vom 16. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Tl. II. S. 49
  • Register der besprochenen Musikalien:
    • Anonymus: Anthologie: s. Riemann.
    • Anonymus: Joh. Seb. Bach: Sonaten für Violine, Moderne Ausgabe von P. Felis. No. 1 (g-moll). S. 247
    • Anonymus: K. Ph. E. Bach: Sonate a 2 Violini e Basso (Georg Schumann). S. 248
    • Anonymus: Wilh. Friedemann Bach: Sinfonie zur Geburtstagsfeier Friedrichs des Großen (Erich Prieger). S. 49
    • Anonymus: Wilh. Friedemann Bach: Allemande für zwei Klaviere (Josef Pembaur d. J.). S. 52
    • Anonymus: Wilh. Freidemann Bach: Sonata per Violino e Cembalo (Anton Beer-Walbrunn). S. 249
    • Anonymus: Granville Bantock: Omar Khayyám, Ruba’iyat (Edward Fitzgerald) für drei Solostimmen, Chor und Orchester. S. 313
    • Anonymus: Granville Bantock: „Dante und Beatrice“. Tondichtung für Orchester. S. 313
    • Anonymus: W. Barclay Squire: Ausgewählte Madrigale. No. 46. Carlo Gesualdo. S. 371
    • Anonymus: Christian Barnekow: op. 29. Idyllen für Streichorchester. S. 375
    • Anonymus: Anton Beer-Walbrunn: op. 30. Sonate für Violine und Klavier. S. 375
    • Anonymus: Franz Berwald: op. 2. Konzert für Violine (Henri Marteau). S. 317
    • Anonymus: Gustav v. Bezold: op. 1. Fünf Gedichte für eine Singstimme und Klavier. S. 189
    • Anonymus: Gustav v. Bezold: op. 2, 3, 4, 5 und 6. Gesänge für eine Singstimme mit Klavier. S. 315
    • Anonymus: Hugh Blair: „The Bells of Elfarnie“. Kantate für dreistimmigen Frauenchor und Soli mit Klavierbegleitung. S. 50
    • Anonymus: karl Bleyle: op. 18. „Tausend und eine Nacht“. Orientalische Tonbilder für Klavier. S. 246
    • Anonymus: Torsten Boheman: Trois Préludes pour Piano. S. 315
    • Anonymus: Adolph P. Boehm: op. 21. Vier Gesänge für eine hohe Singstimme und Orgel. op. 22. Zwei kleine Stimmungsbilder von Richard Schaukal. op. 24. „Anbetung“. Für eine hohe Singstimme mit Klavier. op. 26. Zwei Gedichte von Goethe. op. 23. Drei Gedichte von Gustav Falke. S. 52
    • Anonymus: Enrico M. Bossi: op. 124. „Miniatures“. Huit petits morceaux pour Piano. S. 246
    • Anonymus: Jan Brandts-Buys: op. 25. Romantische Serenade für Streichquartett. op. 26. Sonate für Violine und Klavier. S. 249
    • Anonymus: Max Bruch: op. 83. Acht Stücke für Klarinette (oder Violine) und Bratsche (oder Violoncell). S. 53
    • Anonymus: Max Bruch: op. 84. Konzertstück für Violine mit Orchester. S. 317
    • Anonymus: Ferruccio Busoni: Fantasia contrapuntistica. S. 52
    • Anonymus: Paul Caro: op. 41. Sonate für Klavier. S. 246
    • Anonymus: Paul Caro: op. 42. Sonate für Violoncell und Pianoforte. S. 189
    • Anonymus: Richard Cloqui: Lieder und Gesänge. S. 51
    • Anonymus: Carl Heinrich Cornill: Zwölf Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 314
    • Anonymus: Leland A. Cossart: op. 24. Sechs Lieder. S. 52
    • Anonymus: Karl Heinrich David: op. 7. Trio für Klavier, Violine und Violoncell. S. 376
    • Anonymus: Erwin Degen: „Siehe, das ist Gottes Lamm!“ Ein volkstümliches Passionsoratorium für Soli, Chor, Orgel und Gemeindegesang nach Worten der Bibel. S. 187
    • Anonymus: Erich Wolf Degner: Symphonie für Orgel und Orchester. Serenade für Flöte, Oboe, Altoboe, Klarinette, Baßklarinette, Fagott, zwei Hörner und Streichinstrumente. S. 187
    • Anonymus: Eich Wolf Degner: „Maria und die Mutter!“ Legende für Alt- und Baritonsolo, gemischten Chor und Orchester. S. 187
    • Anonymus: Frederick Delius: Drei Lieder (P. Verlaine). S. 373
    • Anonymus: Denkmäler der Tonkunst in Österreich. 18. Jahrg. I. Tl. 36. Bd. Ignaz Umlauf: „Die Bergknappen“. (Robert Haas). S. 245
    • Anonymus: Bernhard Dessau: op. 51. Suite für Violine mit Begleitung des Pianoforte. S. 375
    • Anonymus: Lucian Dolega-Kamienski: op. 4. Arbeitslieder. S. 316
    • Anonymus: H. Drechsler: op. 56. „Nebel und Sonne“ (Detlev v. Liliencron), für eine Singstimme und Klavier. S. 316
    • Anonymus: Alexander v. Fielitz: Op. 91. Sechs Lieder. S. 373
    • Anonymus: Fiorillo-Spohr: 36 Etüden (J. Bloch). S. 248
    • Anonymus: Ignaz Friedman: op. 44. Passacaglia für Klavier zu zwei Händen. S. 246
    • Anonymus: Ignaz Friedman: Kinderspielzeug. Heft I. und II. S. 374
    • Anonymus: Emil Frijs: op. 5. Vier Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 51
    • Anonymus: Erik Furuhjelm: Quintett für Pianoforte, zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 248
    • Anonymus: Gesualdo, Carlo, (s. Barclay Squire).
    • Anonymus: E. M. Grétry: „Elisca ou l’habitant de Madagaskar“. S. 314
    • Anonymus: A. Gretschaninow: op. 51. „Poème dramatique“. Sieben Lieder. S. 52
    • Anonymus: Georg Haeser: op. 15. Sonate für Violine und Pianoforte. S. 247
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 27. „Wichtelmännchen“. Sechs Tanzmärchen für Klavier zu zwei Händen. S. 52
    • Anonymus: Joseph Haas: op. 29. Hornsonate. S. 376
    • Anonymus: Knud Harder: Musik zu Richard Dehmels „Venus regina“. S. 50
    • Anonymus: Friedrich Hegar: op. 40. „Heldenzeit“. Für Männerchor und Orchester. S. 188
    • Anonymus: Fini Henriques: op. 34. Lyrisk Suite für Klavier. S. 315
    • Anonymus: Gustav Hollaender: op. 66. Violinkonzert No. 3. S. 317
    • Anonymus: Hans Immerwahr: op. 1. „Schilflieder“, für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 249
    • Anonymus: Jan Ingenhoven: „Johannisfeuer“. Für vierstimmigen gemischten a cappella-Chor. S. 51
    • Anonymus: Kammer-Sonaten für Violine und Klavier (Alfred Moffat). No. 8 bis 20. S. 248
    • Anonymus: Josef Karbulka: op. 33. Concerto pour le Violon avec accompagnement de Piano. S. 376
    • Anonymus: Fritz Kauffmann: op. 51. Abendmusik für zwei Violinen, Viola und Violoncello. S. 248
    • Anonymus: Jenö Kerntler: Vier Lieder. Drei Gesänge für eine Singstimme und Klavier. S. 249
    • Anonymus: Julius Klengel: op. 47. Drei Sonatinen für Violoncell und Pianoforte. S. 374
    • Anonymus: Friedrich E. Koch: op. 34. Deutsche Motetten nach Bibelworten für gemischten Chor. I. Heft. S. 187
    • Anonymus: Moritz Köhler: op. 62. Dreißig Künstler-Etüden für Violine. S. 376
    • Anonymus: Robert Kothe: Kothe-Liederbuch. Ein Kothe-Abend. S. 317
    • Anonymus: Axel v. Kothen: op. 18. „Vita rosor. op. 19. Vier Lieder. op. 20. Vier Lieder. op. 21. Drei Lieder. op. 22. „Sorgebudet“. S. 374
    • Anonymus: Rodolphe Kreutzer: 42 Etüden für Violine (Jenö Hubay). S. 375
    • Anonymus: Richard Kursch: op. 41. Zwei Kammertrios für zwei Violinen und Violoncell. S. 375
    • Anonymus: Toivo Kuula: Sonate (e-moll) für Klavier und Violine. S. 247
    • Anonymus: Marcel Labey: Quatuor pour Violon, Alto. Violoncelle et Piano. S. 374
    • Anonymus: Christl Lahusen: Volks- und Bänkellieder. S. 317
    • Anonymus: Sergei Liapounow: op. 39. Romanzen für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. op. 40. Trois morceaux de moyenne dificulté pour Piano. op. 41. „Fêtes de Noël“. Quatre tableaux pour le Piano. S. 249
    • Anonymus: Joan Manén: Concert pour le Violon. op. A 6. (Otto Neitzel). S. 376
    • Anonymus: Joseph Marx: Lieder und Gesänge. Zweite Folge. S. 373
    • Anonymus: Joseph Marx: „Morgengesang“. Für Männerchor, Blechbläser und Orgel. S. 373
    • Anonymus: Erkki Melartin: op. 10. Sonate für Klavier und Violine. S. 247
    • Anonymus: H. M. Melchers: Acht Zigeunerlieder nach dem Ungarischen von Hugo Conrat für eine Gesangstimme mit Klavier. S. 187
    • Anonymus: Maurice Moszkowksi: op. 83. Six morceaux pour le Piano. S. 53
    • Anonymus: Pius Niggl: op. 12. Acht Charakterstücke für Piano. op. 14. Vier Charakterstücke für Piano. S. 249
    • Anonymus: Viteszlav Novák: op. 43. „Pan“. Tondichtung in fünf Sätzen für Klavier. S. 374
    • Anonymus: Giovanni Battista Pergolesi: Sinfonia für zwei Violinen, Viola, Baß und zwei Hörner. S. 49
    • Anonymus: Armande de Polignac: Sonate pour Piano et Violon. S. 376
    • Anonymus: Oscar C. Posa: op. 13. Thema, Variationen und Fuge für Pianoforte. S. 315
    • Anonymus: Maurice Ravel: Quatuor pour zwei Violons, Alto et Violoncelle. S. 248
    • Anonymus: Max Reger: Romanze (G-dur) für Klavier und Violine. S. 189
    • Anonymus: Karl Reinecke: op. 287. Quartett No. 5 für zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 248
    • Anonymus: Rhené-Baton: Chansons douces sur des poésies de Georges Champenois. S. 52
    • Anonymus: Hugo Riemann: Anthologie zur Illustration d. Musikgeschichte. Heft I. S. 248
    • Anonymus: Max Rohloff: „Gethsemane“. Passionsmusik für gemischten Chor, Alt-, Baßsolo und Orchester. S. 235
    • Anonymus: Julius Röntgen: op. 60. „Dolce far niente“. Klavierstücke. S. 316
    • Anonymus: Richard Rössler: op. 20.Sonate für Klavier und Violine. S. 247
    • Anonymus: Guido v. Samson-Himmelstjerna: Sonate D-dur für Klavier. S. 53
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Une étude symphonique d’après „La Nef“. S. 50
    • Anonymus: Gustave Samazeuilh: Quatuor pour instruments à archet. S. 375
    • Anonymus: Rosario Scalero: op. 18. Sechs geistliche Stücke für vierstimmigen gemischten Chor. S. 313
    • Anonymus: Rosario Scalero: op. 21. Acht Präludien für Pianoforte zu zwei Händen. S. 246
    • Anonymus: Cyrilk Scott: op. 59. Sonate für Klavier und Violine. S. 375
    • Anonymus: Cyril Scott: op. 74. Trois danses tristes pour Piano. op. 75. Deuxième suite pour Piano. S. 52
    • Anonymus: Senfl, Ludwig (s. Schreck).
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 20. „Malinconia“, für Violoncell und Pianoforte. S. 247
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 32. „Der Ursprung des Feuers“. S. 372
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 59. In memoriam. Trauermarsch für Orchester. S. 246
    • Anonymus: Jean Sibelius: op. 61. Acht Lieder. S. 53
    • Anonymus: August Scharrer: op. 19. Symphonisches Adagio für großes Orchester. S. 50
    • Anonymus: Philipp Scharwenka: op. 118. Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncell. S. 374
    • Anonymus: Schein, Joh. Hermann (s. Schreck).
    • Anonymus: Christian Sinding: op. 107 No. 1 bis 4; op. 109 No. 1 bis 4. Balladen und Lieder. S. 373
    • Anonymus: Emil Sjögren: op. 53, 54, 55. Lieder. S. 188
    • Anonymus: Leander Schlegel: op. 14. Quartett für Pianoforte, Violine, Bratsche und Violoncell. S. 189
    • Anonymus: Joseph Schmid: op. 66. „Nachtgedanken“. Drei Klavierstücke. S. 52
    • Anonymus: Gustav Schreck: Ausgewählte Gesänge des Thomanerchors zu Leipzig. No. 10. Joh. H. Schein. No. 11 und 12. Ludwig Senfl. S. 371
    • Anonymus: Hans Stadler: op. 1. Zwei Lieder. S. 374
    • Anonymus: Maximilian Steinberg: op. 5. Quatuor pour 2 Violons, Alto et Violoncelle. S. 53
    • Anonymus: Wilhelm Stenhammar: op. 23. Konzert No. 2 für Pianoforte mit Orchester. S. 374
    • Anonymus: Wilhelm Stenhammar: op. 25. Quartett. S. 374
    • Anonymus: Stenhammar; Wilhelm: op. 26. Zehn Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. S. 188
    • Anonymus: Georg Stoeber: op. 5. Drei Klavierstücke. S. 52
    • Anonymus: Theodor Streicher: Fünf Lieder. S. 373
    • Anonymus: Sv. Sveinbjörnsson: Kantata fyrir Soli og Kór. S. 188
    • Anonymus: Taubmann, Otto:Zwei Gedichte für sechsstimmigen gemischten Chor. S. 186
    • Anonymus: Otto Vrieslander: Gedichte von Conrad Ferdinand Meyer. Bd. I bis IV. S. 372
    • Anonymus: Ignatz Waghalter: op. 11. Drei Lieder. op. 11a. Schlummerlied. S. 51
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 50. Quintett für Klarinette, Violine, Bratsche, Violoncell und Klavier. S. 317
    • Anonymus: Felix Weingartner: op. 51. „Abendlieder“. S. 53
    • Anonymus: Julius Weismann: op. 32. „Sommerland“. Fünf Klavierstücke. S. 52
    • Anonymus: Th. W. Werner: op. 6. Zwölf Lieder. S. 52
    • Anonymus: Hermann Wetzel: Elf Gedichte für eine Singstimme und KIavier. S. 189
    • Anonymus: Max Wiese: op. 30. Sieben Lieder und Gesänge. op. 32. Sechs Lieder und Gesänge. S. 52
    • Anonymus: Georges Wille-Helbing: op. 22, Trois morceaux pour Piano. op. 23, Trois morceaux pour Piano. op. 24, Trois morceaux pour Piano. op. 25, „Christus klagt“. op. 26, Fünf Lieder. S. 316
    • Anonymus: Augsut Winding: op. 26. 24 Préludes dans tous les tons. S. 374
    • Anonymus: Richard Wintzer: op. 20. Sturmlieder. S. 51
    • Anonymus: Felix Woyrsch: op. 53. Drei Böcklin-Phantasieen für Orchester. S. 246
  • Register der besprochenen Zeitschriften- und Zeitungsaufsätze:
    • Anonymus: Fr. Aichele: Musikalische Vorbereitungsabende in unseren Männergesangvereinen. S. 241
    • Anonymus: Walter G. Alcock: The organ accompaniment of church music. S. 45
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Zur Musik auf dem Dresdener Rathausturm bei der Rathausweihe. S. 238
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Richard Wagners erster Engagementsvertrag. S. 238
    • Anonymus: Allgemeine Musikzeitung (Berlin): Vom diesjährigen Tonkünstlerfest. S. 303
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Ein künstlerisches Glaubensbekenntnis Richard Wagners aus dem Jahre 1851. S. 303
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Zur Geschichte der Entstehung und Veröffentlichung von Wagners „Ring“. S. 303
    • Anonymus: Wilhelm Altmann: Das Berliner Tonkünstlerinnen-Orchester. S. 364
    • Anonymus: Andersson, Otto Martin Wegelius. S. 46
    • Anonymus: L. Andro: Geiger-Psychologie. S. 303
    • Anonymus: Anton: Eine Musikerpredigt. S. 363
    • Anonymus: Reinhold Bahmann: Ein Jubiläum der Leipziger Motette. S. 240
    • Anonymus: Reinhold Bahmann: Zur Geschichte der Leipziger Kirchenmusik. S. 230
    • Anonymus: William Barclay Squire: Dr. Arne’s masses. S. 45
    • Anonymus: Ernst Barthel: Tristan und Isolde. S. 239
    • Anonymus: Ernst Barthel: Zur 50. Widerkehr von Schopenhauers Todestag. S. 240
    • Anonymus: Richard Batka: Angelo Neumann. S. 239
    • Anonymus: Georges Baudin: La collaboration dramatico-musicale. S. 44
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Prinzessin Marie Wittgenstein. S. 239
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Wagners Magdeburgische Aufsätze. S. 239
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Richard Wagner an Verena Stocker. S. 240
    • Anonymus: Bayreuther Blätter: Heinrich v. Stein über Schopenhauer. S. 240
    • Anonymus: Gustav Beckmann: Kritische Betrachtungen über die Wiedergabe von Bachs Matthäuspassion. S. 363
    • Anonymus: Friedrich Behn: Das Nibelungenlied in Richard Wagners „Ring“dichtung. S. 239
    • Anonymus: Leopold Bein: Die Erzherzog Johann-Volkslieder-Sammlung im steiermärkischen Landesarchiv. S. 305
    • Anonymus: Paul Bekker: Die Berliner Philharmoniker und die Tagespresse. S. 238
    • Anonymus: Camille Bellaigue: Silhouette de Chopin. S. 43
    • Anonymus: Enrique de Benito: Las sociedades filharmónicas en EspaÒa. S. 42
    • Anonymus: Enrique de Benito: Sobre educatión musical popular. S. 42
    • Anonymus: Berliner Börsen-Courier: Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Hector Berlioz: Félicien David et Le Désert. S. 43
    • Anonymus: Albert Bertelin: Restauration et réorchestration. S. 43
    • Anonymus: A. de Bertha: Lettres de Moritz Hauptmann. S. 44
    • Anonymus: Robert Bethge: Der deutsche evangelische Choral, seine Bedeutung für das religiöse Leben, seine Gestaltung in der Gegenwart. S. 363
    • Anonymus: Über Bachs Kirchenkantaten. S. 363
    • Anonymus: D. J. Blaikley: How a trumpet is made. S. 45
    • Anonymus: Julius Blaschke: Ein Kirchenmusiker (Albrechtsberger) als Lehrer des größten Instrumentalkomponisten. S. 362
    • Anonymus: Julius Blaschke: Grauns Bedeutung als Kirchenkomponist. S. 362
    • Anonymus: Julius Blaschke: Adolf Hesse, der „Riese auf der Orgel.“ S. 363
    • Anonymus: Julius Blaschke: Ludwig Spohr. S. 363
    • Anonymus: Cherubini’s Kirchenmusik. S. 363
    • Anonymus: Otto Böckel: Des Knaben Wunderhorn. S. 305
    • Anonymus: Otto Böckel: Handbuch des deutschen Volksliedes. S. 306
    • Anonymus: Ludwig Bonvin: El ritmo gregoriano segun los documentos de la edad media. S. 42
    • Anonymus: Adolphe Boschot: La damnation de Faust et la presse en 1846. S. 44
    • Anonymus: Céline Boudinier: Über Tonansatz. S. 303
    • Anonymus: H. Marcel Boulestin: Le socialisme dans „L’or du Rhin“. S. 44
    • Anonymus: Amédée Boutarel: La première fiancée de Schumann. S. 42
    • Anonymus: Raymond Bouyer: Le sentiment religieux à propos de deux opinions contradictoires sur la messe en ré de Beethoven. S. 42
    • Anonymus: G. Braschowanoff: Olympia und Bayreuth. S. 239
    • Anonymus: Otto Braun: Richard Wagner in der Schule. S. 239. 240
    • Anonymus: Hermann Bräuning-Oktavio: Drei Briefe von Robert und Clara Schumann. S. 304
    • Anonymus: Michel Brenet: Les feuilletons d’Ernest Reyer. S. 43
    • Anonymus: Michel Brenet: Offenbach et Mozart. S. 43
    • Anonymus: C. A. Browne: The story of the fugue and fugue writers. S. 45
    • Anonymus: Karel Burian: Za Gustavam Mahlerem. S. 123
    • Anonymus: Busse: Zur Aus- und Fortbildung der Kirchenmusiker. S. 363
    • Anonymus: M.-D. Calvocoressi: La critique musicale, ses devoirs, sa méthode. S. 43
    • Anonymus: Alfred Casella: Gustav Mahler et sa deuxième symphonie. S. 44
    • Anonymus: Heinrich Chevalley: Gustav Brecher. S. 305
    • Anonymus: Max Chop: Josef Stransky. S. 305
    • Anonymus: H. C. Colles: The chamber music of William Boyce. S. 45
    • Anonymus: Jules Combarieu: The history of the national hymnes. S. 45
    • Anonymus: Johannes Conze: Kontraharmonik. S. 239
    • Anonymus: F. Corder: How can I be ugly? S. 45
    • Anonymus: F. Corder: When Homer nods. S. 45
    • Anonymus: E. Coupleux: Musikalisk stenografi. S. 46
    • Anonymus: Dotted Crotchet: St. Albans Cathedral. S. 44
    • Anonymus: Dotted Crotchet: St. George’s Chapel, Windsor. S. 45
    • Anonymus: Dotted Crotchet: Oundle School. S. 45
    • Anonymus: William H. Cummings: Dido and Aeneas. S. 45
    • Anonymus: William H. Cummings: Dr. John Blow. S. 45
    • Anonymus: T. P. Currier: Liszt and the pinao recital. S. 46
    • Anonymus: Walter Dahms: Moderne Tonlyriker (Georg Stolzenberg). S. 241
    • Anonymus: M. Daubresse: Etude brève sur le Lied. S. 43
    • Anonymus: M. Daubresse: Cures de musique. S. 43
    • Anonymus: M. Daubresse: Die rhythmische Gymnastik. S. 304
    • Anonymus: L. Dauriac: Le cirtique musical du temps présent. S. 44
    • Anonymus: Ernst Decsey: Felix Mottl. S. 179
    • Anonymus: Max Dessoir: Der Kunstwert der modernen Operette. S. 307
    • Anonymus: Etienne Destranges: Félicien David. S. 43
    • Anonymus: Etienne Destranges: Bourgault-Ducoudray. S. 43
    • Anonymus: Deutsche Sängerbundeszeitung: Stille Beobachtungen über das Konzertleben. S. 241
    • Anonymus: Deutsche Theater-Zeitschrift (Berlin): Der Kunstwert der modernen Operette. S. 307
    • Anonymus: Deutsche Zeitung (Berlin): Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: A. M. Diehl: M. W. Balfe. S. 46
    • Anonymus: Alexander Dillmann: Felix Mottle. S. 179
    • Anonymus: Johannes Dittberner: Bachs Chorgesänge im evangelischen Gottesdienste und der „Bach“-Choralist von Fritz Lubrich. S. 362
    • Anonymus: André Divoire: Pelléas et Mélisande. S. 44
    • Anonymus: J. D. C. van Dokkum: De tiroolsche Vioolbouwer Jacob Stainer in Gechiedenis en Legende. S. 46
    • Anonymus: H. W. Draber: Liszt der Unbeliebte. S. 302
    • Anonymus: H. W. Draber: Der 5. Musikpädagogische Kongreß in Berlin. S. 302
    • Anonymus: H. W. Draber: Londoner Musikverhältnisse im Jahre 1911. S. 303
    • Anonymus: „Der Rosenkavalier.“ S. 304
    • Anonymus: Felix Draeseke: Eduard Reuß. S. 305
    • Anonymus: Franz Dubitzky: Unsere Tonmeister auf der Schulbank. S. 241
    • Anonymus: Maurice Duhamel: Les richesses modales de la musique bretonne. S. 44
    • Anonymus: Georges Dwelshauvers: Notes pour servir à l’histoire de la musique au pays de Liège. S. 43
    • Anonymus: Georges Dwelshauvers: Sur l’utilité d’enseigner l’allemand et l’italien dans les conservatoires et écoles de musique. S. 43
    • Anonymus: Hans Effenberger: Neuere tschechische Komponisten. S. 305
    • Anonymus: Arthur Egidi: Das internationale Regulativ für den Orgelbau. S. 363
    • Anonymus: Paul Ehlers: Zum, Rassenproblem in der Musik. S. 238
    • Anonymus: Arthur Eloesser: Reinhardt im Münchener Künstlertheater. S. 364
    • Anonymus: Arthur Elson: Music in old Boston. S. 46
    • Anonymus: Gösta Enckel: Den matematiskar reuheten i musiken. S. 46
    • Anonymus: B. Engelke: Die „Cantates francoises“ von Joseph Boismortier. S. 240
    • Anonymus: Emil Ergo: Über Wagners Harmonik und Melodik. S. 240
    • Anonymus: Gustav Ernest: Vom schönen Anschlag. S. 239
    • Anonymus: Ferdinand Fechter: Gesunde Stimmen. S. 238
    • Anonymus: La Fédération Artistique (Brüssel): Musicalia. S. 43
    • Anonymus: Henry T. Finck: How Wagner taught his artists. S. 45
    • Anonymus: Nicolas Findeisen: Les débuts de Balakirew. S. 44
    • Anonymus: Walter Fischer: Die Entwickelung des Choralvorspiels bei Bach. S. 363
    • Anonymus: Jos. B. Foerster: Z mych uzpominek na Gustava Mahlera. S. 123
    • Anonymus: K. v. Francois: Der ästhetische „reine“ Wille. S. 240
    • Anonymus: Ernst Friedegg: Gustav Mahler und Wien. S. 123
    • Anonymus: Ludwig Frankenstein: Gustav Mahler. S. 241
    • Anonymus: Ludwig Frankenstein: Robert Radecke. S. 241
    • Anonymus: Ludwig Frankenstein: Johan Svendsen. S. 241
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Frankfurter Zeitung: Die Musik der Maschine. S. 307
    • Anonymus: K. Franzl: Prof. Engel und seine Stimmbildungslehre. S. 241
    • Anonymus: Joseph L. French: Romantic stories in music history, Adam de la Hale. S. 46
    • Anonymus: Joseph L. French: Romantic stories in music history, Orlando di Lasso. S. 46
    • Anonymus: Joseph L. French: Walther v. D. Vogelweise. The story of a Minnesinger. S. 46
    • Anonymus: Theodor v. Frimmel: Zu Beethoven. S. 241
    • Anonymus: Theodor v. Frimmel: Beethovens Wettkämpfe mit dem Klavierspieler Wölfl. S. 304
    • Anonymus: O. v. Gerstfeldt: Die Meister von Cremona. S. 305
    • Anonymus: Glabbatz: Zur Einführung in das Verständnis kirchlicher Musik. S. 363
    • Anonymus: Karl Glebe: Was hat Bach unserer Zeit zu sagen? S. 363
    • Anonymus: Stan Golestan: La chanson populaire roumaine. S. 43
    • Anonymus: Josef Götz: Das deutsche Volkslied in der Volksschule. S. 305
    • Anonymus: Wolfgang Goetz: Felix Mottl. S. 241
    • Anonymus: C. Graf: Silcher, ein echt schwäbischer Charakter. S. 241
    • Anonymus: Lucien Greilsamer: Le baryton du prince Esterhazy. S. 44
    • Anonymus: Felix Groß: Versuch einer vollständigen philosophischen Deutung des „Ring„mythos, Das „Rheingold“. S. 239
    • Anonymus: George Grove: Schumanns symphony in E flat. S. 45
    • Anonymus: Georg Grünbauer: Das Volkslied der Alpen. S. 305
    • Anonymus: Arthur de Guichard: A plan to improve Pianoforte instruction. S. 45
    • Anonymus: Willibald Gurlitt: Gedanken, hervorgerufen durch die Veröffentlichungen der „Neuen Bachgesellschaft“. S. 240
    • Anonymus: J. Cuthbert Hadden: Composers in love and wedlock, Beethoven. S. 46
    • Anonymus: Richard Hähn: Tonbildung und Sprechgesang. S. 238
    • Anonymus: Robert Handke: Harmonische Grundwerte bei Bach und Beethoven. S. 240
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Die Reform des modernen Druckwind-Harmoniums. S. 362
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Streifzüge durch die Harmonium-Propaganda. S. 362
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Deutsche Hausmusik. S. 262
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Lindholms Resonanz-Harmonium. S. 362
    • Anonymus: Das Harmonium (Leipzig): Populäre Stimmen über Hausmusik. S. 362
    • Anonymus: Paul Hassenstein: Das Harmonium als Orchesterersatz in der Begleitung. S. 362
    • Anonymus: O. Heilig: Zur österreichischen Kaiserhymne. S. 306
    • Anonymus: Adolf Heinemann: Wilh. Friedemann Bach. S. 363
    • Anonymus: Eduard Hemsen: Johannes Brahms und die Volksmusik. S. 306
    • Anonymus: C. F. Hennerberg: Tal vid musikaliske sällskapets högtidstag. S. 46
    • Anonymus: Ludwig Heß: Mythisches Mysterienspiel. S. 364
    • Anonymus: Hermann Hoffmann: Die Beethovens-Häuser in Mödling. S. 241
    • Anonymus: J. C. Hol: De achttiende-eeuwsche Trio-Sonate. S. 46
    • Anonymus: Eugen Honold: Alt und modern. S. 304
    • Anonymus: Amadeo v. d. Hoya: Eine neue Bruckner-Biographie. S. 302
    • Anonymus: Otto R. Hübner: Vom Liederschaffen. S. 303
    • Anonymus: R. Hübner: Publikum und Kritik. S. 239
    • Anonymus: Edwin Hughes: Theodore Lechetitzky. S. 45
    • Anonymus: Edwin Hughes: A boy composer, Erich Wolfgang Korngold. S. 46
    • Anonymus: Ernst Isler: Gustav Mahlers Achte Symphonie. S. 361
    • Anonymus: Edgar Istel: Die Krisis im Allgemeinen Deutschen Musikverein. S. 302
    • Anonymus: Edgar Istel: Abermals die Krisis im Allg. Deutschen Musikverein. S. 302
    • Anonymus: Martin Jacobi: Die moderne Operette. S. 304
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Über Stil und Stillosigkeit unserer Gesangvereins-Vortragsordnungen. S. 241
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Friedrich Silcher. S. 306
    • Anonymus: Edwin Janetschek: Rudolf Frhr. v. Prochazka. S. 241
    • Anonymus: Adolphe Jullien: Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Victor Junk: Zur Berliner Inszenierung der „Zauberflöte“. S. 304
    • Anonymus: Georg Kaiser: Zu Carl Scheidemantels Bühnenabschied. S. 241
    • Anonymus: Keller: Gustav Schreck. S. 363
    • Anonymus: Ferdinand Keyfel: Der Fall Schönberg. S. 302
    • Anonymus: Khluyst: Les idées et les faits. S. 43
    • Anonymus: Frank Kidson: Thomas Augustine Arne, a bicentenary appreciation. S. 45
    • Anonymus: Frank Kidson: Bygone comic song tunes, a study of melody survivals. S. 45
    • Anonymus: Rudolf Kirsten: Richard Wagner in der Schule. S. 240
    • Anonymus: Charles Kjerulf: Johan Svednsen. S. 46
    • Anonymus: Wilhelm Kleefeld: Musik-Studenten. S. 239
    • Anonymus: Martin Klein: Vom Werden des Volksliedes. S. 122
    • Anonymus: Henri Kling: L’ouverture „d’Iphigénie en Aulide“ de Gluck avec le final attribué à Mozart. S. 43
    • Anonymus: Henri Kling: Beethoven dans ses rapports avec quelques personnalités suisses. S. 43
    • Anonymus: J. Köhler: Bachs Orgelwerke und heutiges Publikum. S. 364
    • Anonymus: Emil Krause: Händel, zwölf Orgelkonzerte und zwölf Konzerte für Streichinstrumente in der Klavierbearbeitung August Stradals. S. 362
    • Anonymus: Emil Krause: Hugo Riemann. S. 363
    • Anonymus: Emil Krause: Ein Blick auf die Bachforschung und -literatur. S. 363
    • Anonymus: Carl Krebs: Felix Mottl. S. 180
    • Anonymus: Carl Krane: Robert Radecke. S. 241
    • Anonymus: Kühl: Das Fest- und Schulbüchlein des Evangel. Kirchengesangvereins für Deutschland in der neuen Ausgabe von 1908. S. 362
    • Anonymus: O. Landmann: Über Erscheinungen des öffentlichen Musiklebens. S. 364
    • Anonymus: P. Landormy: M. Claude Debussy et l’avenir de la musique francaise. S. 43
    • Anonymus: Wanda Landowsky: L’interprétation de Chopin. S. 43
    • Anonymus: Wanda Landowska: Le clavecin chez Bach. S. 44
    • Anonymus: Wanda Landowska: Für welches Instrumente hat Bach sein „Wohltemperiertes Klavier“ geschrieben? S. 240
    • Anonymus: Gustav Lasch: Die Liedersammlung Thiebolt Berger. S. 364
    • Anonymus: Laugwitz, Alfons. Pianist oder Pianola? S. 238
    • Anonymus: Lionel de la Laurencie: Lully. S. 43
    • Anonymus: Frederick S. Law: the composer of „Rule Brittannia“ Thomas Augustine Arne. S. 46
    • Anonymus: Karl Frhr. v. Ledebur: Der Kunstwert der modernen Operette. S. 397
    • Anonymus: Hugo Leichtentritt: Der Londoner Kongreß der Internationalen Musikgesellschaft. S. 303
    • Anonymus: Fritz Leisching: Johannes Rupprecht Dürrner. S. 241
    • Anonymus: Leisner, Otto:Der Chordirigent. S. 241
    • Anonymus: Florence Leonard: Breithaupt and the „Natural Piano technic“. S. 45
    • Anonymus: Otto Leßmann: Vom musik-historischen Museum von Wilhelm Heyer in Köln. S. 304
    • Anonymus: Joseph Liebeskind: Über drei unveröffentlichte Symphonieen nach Ovids Metamorphosen von Carl Ditters von Dittersdorf. S. 241
    • Anonymus: Emil Liepe: Die Genealogie und Psychologie der Musiker. S. 239
    • Anonymus: Emil Liepe: Erich J. Wolff als Liederkomponist. S. 303
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Über Tempoveränderungen beim Strophenlied. S. 241
    • Anonymus: Hugo Löbmann: Über die Außenseite des Dirigierens. S. 241
    • Anonymus: C. Ad. Lorenz: Ein Blick auf Bachs Kantaten. S. 304
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Felix Mottl. S. 179
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Gustav Mahler. S. 305
    • Anonymus: J. C. Lusztig: Die Uraufführung der Missa solemnis von Beethoven. S. 365
    • Anonymus: Hamilton C. Macdougall: The first lesson. S. 45
    • Anonymus: Paul Magnette: Lettres de musiciens. S. 43
    • Anonymus: Paul Magnette: Notes sur le Concerto grosso. S. 43
    • Anonymus: Paul Magnette: Alexandre Glazounow. S. 43
    • Anonymus: Charles Malherbe: Un livre nouveau. S. 42
    • Anonymus: Charles Malherbe: Edouard Colonne. S. 44
    • Anonymus: Henry Marcel: L’iconographie d’Haydn. S. 44
    • Anonymus: Henri Maréchal: Lettres et souvenirs, 1871. S. 42
    • Anonymus: Paul Marsop: Das „Deutsche Opernhaus“ in Charlottenburg. S. 303
    • Anonymus: Paul Marsop: Ehrt euren Deutschen Caruso! S. 303
    • Anonymus: Paul Marsop: Eduard Reuß. S. 304
    • Anonymus: Paul Marsop: Der Kunstwert der modernen Operette. S. 307
    • Anonymus: Wolfgang Martini: Die Grundzüge der Ästhetik des Heinrich von Stein. S. 240
    • Anonymus: Daniel Gregory Mason: the music of Dvorák. S. 45
    • Anonymus: Paul-Marie Masson: Deux chansons bachiques de Rameau. S. 44
    • Anonymus S. B. Mathews: The city musical, a question of intelligent team-work. S. 46
    • Anonymus: Camille Mauclair: Sur le génie de Chopin. S. 42
    • Anonymus: Camille Mauclair: Psychologie de la vie de Schumann. S. 43
    • Anonymus: Karl A. Mayer: Theater in der Schweiz. S. 240
    • Anonymus: Moritz Mayer-Mahr: Revidierte Originaltexte. S. 303
    • Anonymus: Albert Mayer-Reinach: IV. Kongreß der Internattionalen Musikgesellschaft in London. S. 241
    • Anonymus: Robert Mayrhofer: Klassik und Romantik in der Musik. S. 240
    • Anonymus S. van Milligen: Wilh. Friedemann Bach. S. 46
    • Anonymus: Rafael Mitjana: Nuevos datos acerca de Cristobál de Morales. S. 42
    • Anonymus: Rafael Mitjana: El orientalismo musical y la musica árabe. S. 42
    • Anonymus: Roderich v. Mojsisocvics: Solistenprogramme. S. 303
    • Anonymus: Der Montag (Berlin): Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Maximilian Moris: Gedanken über eine Privatoper in Berlin. S. 366
    • Anonymus: Luio Villalba Munoz: Il renacimiento musical de EspaÒa. S. 42
    • Anonymus: M. Murland: Anton Franz Habeneck, ein Beethovenapostel. S. 239
    • Anonymus: The Musical Times (London): John Liptrot Hatton. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Southport and its musical associations. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Frederick George Edwards. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Ebenezer Prout. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Musings in a library. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Landon Ronald. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Henry Richard Bird. S. 45
    • Anonymus: The Musical Times (London): Sir Hubert Parry on Bacfh. S. 45
    • Anonymus: The Musician (Boston): Liszts place in the history of music. S. 46
    • Anonymus: Anton August Naaff: Die Vorläufer der ersten deutschen Männergesangvereine. S. 241
    • Anonymus: Anton August Naaff: Zum Andenken für Max Joseph Beer. S. 241
    • Anonymus: Wilibald Nagel: Von der Zukunft der Bühne und anderem. S. 305
    • Anonymus: Arthur Neisser: Hans Gregor und die Zukunft des Berliner Opernlebens. S. 240
    • Anonymus: Zdenk Nejedly: Gustav Mahler mrteu. S. 123
    • Anonymus: Neue Badische Landeszeitung (Mannheim): Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Neue Zeitschrit für Musik: Der verenglischte Wagner. S. 241
    • Anonymus: Ernest Newman: Vincent d’Indy on César Franck. S. 45
    • Anonymus: Ernst Newman: A note on Debussy. S. 45
    • Anonymus: Ernest Newman: Women and music. S. 45
    • Anonymus: Walter Niemann: Felix Mottl. S. 181
    • Anonymus: Walter Niemann: Grund und Marxsen. S. 365
    • Anonymus: A. Niggli: Robert Schumann und Fr. Chopin in ihren gegenseitigen Beziehungen. S. 361
    • Anonymus: A. Niggli: Felix Draeseke. S. 361
    • Anonymus: Norddeutsche Allgemeine Zeitung: Bericht über die Trauerfeier Felix Mottls in München. S. 181
    • Anonymus: H. Oehklerking: Friedrich Kiel. S. 363
    • Anonymus: Reinhard Oppel: Albrechtsberger als Bindeglied zwischen Bach und Beethoven. S. 240
    • Anonymus: Marcel Orban: Guillaume Lekeu. S. 43
    • Anonymus: Marcel Orban: Le coeur de Grétry. S. 43
    • Anonymus: Die Orgel (Leipzig): Die Familie Bach in ihren Beziehungen zu Halle. S. 363
    • Anonymus: Die Orgel (Leipzig): Vorschläge zur Wiedergabe der Orgelpräludien und Orgelfugen Bachs nach Widor und Schweitzer. S. 363
    • Anonymus: N. Otano: Don Frederico Olmeda. S. 42
    • Anonymus: G. Peiser: Canabichs „Elektra“. S. 239
    • Anonymus: Otto W. G. Pfefferkorn: Pianistic hints. S. 45
    • Anonymus: Hans Pfitzner: Zur Grundfrage der Operndichtung. S. 364
    • Anonymus: Hans Pohl: Drei Aktenstücke über C. M. v. Webers Gefangennahme in Stuttgart 1810. S. 239
    • Anonymus: Elia Poirée: La vie de Chopin. S. 43
    • Anonymus: Josef Pommer: Egerländer Volkslied und Schulvereins-Liederbuch. S. 305
    • Anonymus: Heinrich Porges: Über Wagners „Lohengrin“. S. 239
    • Anonymus: Arthur Pougin: Un genti