Hauptmenü öffnen

Wikisource β

Christoph Wilhelm Hufeland
Christoph Wilhelm Hufeland
[[Bild:|220px]]
'
* 12. August 1762 in Langensalza
† 25. August 1836 in Berlin
deutscher Arzt
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118554514
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

WerkeBearbeiten

  • Ueber die Ungewißheit des Todes und das einzige untrügliche Mittel sich von seiner Wirklichkeit zu überzeugen und das Lebendig begraben unmöglich zu machen nebst der Nachricht von der Errichtung eines Leichenhauses in Weimar. Bey C. J. L. Glüsing, Weimar 1791 UB LMU München, Google
  • Vollständige Darstellung der medicinischen Kräfte und des Gebrauchs der salzsauren Schwererde, Berlin 1794 ULB Düsseldorf
  • Gemeinnützige Aufsätze zur Beförderung der Gesundheit, des Wohlseyns und vernünftiger medicinischer Aufklärung. Göschen, Leipzig 1794 ULB Düsseldorf
  • Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. In der academischen Buchhandlung, Jena 1797 Google
  • Bemerkungen über die Brownsche Praxis. J. G. Cotta’sche Buchhandlung, Tübingen 1799
  • System der praktischen Heilkunde. Ein Handbuch für akademische Vorlesungen und für den praktischen Gebrauch.
    • 1. Band. Friedrich Frommann, Jena und Leipzig 1800 Google
    • Mit v. Ghelenschen Schriften, Wien
      • 1. Band. Allgemeine Therapeutik. 1802 Google
      • 2. Band. Spezielle Therapeutik. 1. Abtheilung. Fieber. 1803 Google
      • 2. Band. Spezielle Therapeutik. 2. Abtheilung. Hautkrankheiten. Vergiftungen. 1806 Google
  • Ueber die Vergiftung durch Branntwein. Berlin 1802 Google
  • Der Schlaf und das Schlafzimmer in Beziehung auf die Gesundheit. Enthaltend eine ausführliche Belehrung für diejenigen, welche einen erquickenden und gesunden Schlaf zu haben und durch diesen ihr Leben zu verlängern wünschen. Gebrüder Gädicke, Weimar 1802 HAAB Weimar
    • Ein nöthiger Anhang zur Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Bey Joseph Gerold, Weimar und Wien 1803 Google
  • Conspectus Materiae medicae secundum Ordines naturales in Usum Auditorium. Editio altera aucta. Dümmler, Berlin 1820 ULB Düsseldorf
  • Makrobiotik oder die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. In zwei Theilen.
    • 5. vermehrte rechtmäßige Auflage. G. Reimer, Berlin 1823 e-rara.ch
    • 6. verbesserte Auflage. A. F. Macklot, Stuttgart 1826 Google
  • Armen-Pharmakopöe entworfen für Berlin nebst der Nachricht von der daselbst errichteten Krankenanstalt für Arme in ihren Wohnungen. 3. vermehrte Auflage. Verlag der Realschulbuchhandlung, Berlin 1818 Google
    • Armen-Pharmakopöe, entworfen für Berlin nebst der Nachricht von der daselbst errichteten Krankenanstalt für Arme in ihren Wohnungen. 3. vermehrte Auflage. Realschulbuchhandlung, Berlin 1818 ULB Düsseldorf
    • Armen-Pharmakopöe. 4. vermehrte Auflage. G. Reimer, Berlin 1825 ULB Düsseldorf
    • Armen-Pharmakopöe. Zugleich eine Auswahl bewährter Arzneimittel und Arzneiformeln. Verlegt bei G. Reimer, Berlin, 7. sehr vermehrte Auflage. 1832 Google, ULB Düsseldorf
  • Darwin’s und Hufeland’s Anleitung zur physischen und moralischen Erziehung des weiblichen Geschlechtes. 2. deutsche neu bearbeitete Auflage, herausgegeben von Friedrich August von Ammon. F. A. Brockhaus, Leipzig 1852 MDZ München, Google

HerausgeberschaftBearbeiten

Autor und Herausgeber, von 1809–1814 zusammen mit Karl Himly, 1815–18 mit J. Chr. F. Harleß, ab 1821 mit Emil Osann.

SekundärliteraturBearbeiten

  • Anton Selmar: Wie können die Menschen lang leben und dabey froh und gesund seyn? Nach Hufeland. Für Leser, welche sich in die höhere Kunstsprache nicht finden können, München 1801 UB LMU München