Christian Palmer
[[Bild:|220px|Christian Palmer]]
[[Bild:|220px]]
Christian David Friedrich (von) Palmer
* 27. Januar 1811 in Winnenden
† 29. Mai 1875 in Heidelberg
evangelischer Theologe, Religionspädagoge und Komponist
seit 1852 Professor der praktischen Theologie und Moral in Tübingen und Leiter der Predigeranstalt
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118591444
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Antritts-Predigt : gehalten zu Marbach am Palmsonntag den 24. März 1839, Ludwigsburg 1839
  • An Freunde und Feinde des Pietismus : eine Zugabe zu der Schrift des Herrn Diac. [Christian] Märklin: „Darstellung des modernen Pietismus“, Stuttgart 1839
  • Evangelische Homiletik, Steinkopf, Stuttgart 1842 [Evangelische Predigtlehre] Google
    • 2., verb. Aufl. 1845
    • 3., verb. Aufl. 1850
    • 4., verb. Aufl. 1857 Google
    • 5., verb. Aufl. 1867
    • 6. Aufl. 1887 / bearb. von O. Kirn
  • Evangelische Katechetik, Steinkopf, Stuttgart 1844
    • 2., verb. Aufl. 1846
    • 3., verb. Aufl. 1851
    • 4., verb. Aufl. 1856
    • 5., verb. Aufl. 1864 Google
    • 6., verb. Aufl. 1875 / bearb. von J. A. Asping
  • Evangelische Pädagogik, Steinkopf, Stuttgart
    • 2., verb. u. verm. Aufl. 1855 Google
    • 3., verb. Aufl. 1862
    • 5. Aufl. 1882 / neu bearb. von E. Gundert
  • Die Moral des Christenthums, Liesching, Stuttgart 1864 Google
  • Evangelische Hymnologie, Steinkopf, Stuttgart 1865 Google
  • Herzog Christoph : Erinnerungs-Gabe bestimmt für den 28. Februar 1868 von König Karl von Württemberg, Hallberger, Stuttgart 1868
  • Ueber Aberglauben und Aufklärung, Steinkopf, Stuttgart 1870
  • Geistliches und Weltliches für gebildete christliche Leser, Tübingen 1873
  • Die Gemeinschaften und Sekten Württembergs / von Christian Palmer. Aus dessen Nachlaß hrsg. von Jetter, Laupp, Tübingen 1877

Als Herausgeber:

  • Evangelische Casual-Reden / in Verbindung mit mehreren Predigern hrsg., Liesching, Stuttgart
    • 3., vielf. verm. Aufl. 1853

Aufsätze (Auswahl):

Zahlreiche Artikel in:

  • Encyklopädie des gesammten Erziehungs- und Unterrichtswesens / hrsg. von K. A. Schmid, 11 Bde., Besser, Gotha 1859–1878 BBF/DIPF
  • Realencyclopädie für protestantische Theologie und Kirche / hrsg. von Johann Jakob Herzog, 1. Aufl., 22 Bde., 1854–1866


Rezensionen (Auswahl):

  • Revision des neuen Gesangbuch-Entwurfes für die evangelische Kirche Würtembergs (Stuttgart und Tübingen, Cotta, 1839). In: Studien der evangelischen Geistlichkeit Wirtembergs / hrsg. von C. H. Stirm 12 (1840) 1, S. 3–142 Google

Artikel in der Allgemeinen Deutschen BiographieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Rudolf Fischer: Religionspädagogik unter den Bedingungen der Aufklärung : Studien zum Verhältnisproblem von Theologie und Pädagogik bei Schleiermacher, Palmer und Diesterweg, Quelle & Meyer, Heidelberg 1973 (=Pädagogische Forschungen. Reihe: Erziehungswissenschaftliche Studien ; 54) – Vollst. zugl.: Münster (Westfalen), Univ., Diss. 1970, ISBN 3-494-00769-1
  • Christian Albrecht: Artikel „Palmer, Christian“ in: Religion in Geschichte und Gegenwart : Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft ; RGG 4 / hrsg. von Hans Dieter Betz …, 4., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 6, Mohr Siebeck, Tübingen 2003, Sp. 840-841 [ungekürzte Studienausgabe 2008], ISBN 978-3-16-149514-4.
  • Georg Günther: ”Ein zweiter Orpheus“ : Christian Palmer, Diaconus und Komponist in Marbach am Neckar (1839-1843), Dt. Schiller-Ges., Marbach 2003, ISBN 978-3-933679-80-2

WeblinksBearbeiten

  • Literatur über Christian Palmer in der Landesbibliographie Baden-Württemberg (ab Berichtsjahr 1973)