Hauptmenü öffnen
Adolf Martin Pleischl
Adolf Martin PleischlLithografie von A. Prinzhofer, 1846
[[Bild:|220px]]
Adolph Martin Pleischl
* 10. Oktober 1787 in Hossenreith (Böhmen)
† 31. Juli 1867 in Dorf an der Enns
Chemiker und Mediziner, Professor in Prag und Wien
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117683760
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Das chemische Laboratorium an der k. k. Universität zu Prag, Entstehung und gegenwärtiger Zustand desselben, sammt Nachrichten über einige der darin vorgenommenen Arbeiten, nebst einigen Abhandlungen chemisch-medicinischen Inhaltes. Sommer’sche Buchdruckerei, Prag 1820 MDZ München = Google
  • Chemische Abhandlungen.
    • Bemerkungen über einige Bereitungsmethoden des oxydirten Stickgases und insbesondere über die von Hn. Grouvelle vorgeschlagene. [s. l., 1824] MDZ München = Google
    • Nachricht von einer Windhose auf der Herrschaft Reichenberg in Böhmen am 27. July 1824. [s. l., 1825] MDZ München = Google
  • Ueber den Nutzen der Chemie in Hinsicht der unentbehrlichsten Bedürfnisse des Menschen. Sonderabdruck aus den Neuen Schriften der k. k. patriotisch-ökonomischen Gesellschaft, Bd. 1. Gottlieb Haase Söhne, Prag 1825 MDZ München = Google
  • Franz C. Leo, Adolph Pleischl: Merkwürdige Krankheitsgeschichte einer Gallenstein-Kranken, nebst der chemischen Analyse, der Abbildung dieser Gallensteine und des krystallisirten Cholesterins. C. W. Enders, Prag 1826 MDZ München = Google
  • Bemerkungen zu dem Werke des Herrn Doctor H. F. Kilian: »Die Universitäten Deutschlands in medicinisch-naturwissenschaftlicher Hinsicht betrachtet;« in Beziehung auf die k. k. Universität zu Prag. Schönfeld, Prag 1829 Google
  • Ueber die arzneilichen Wirkungen des Salicins, in: Annalen der Pharmacie. Band 13 (1835), Seite 340 Quellen
  • Jod- und Bromgehalt der Karlsbader Quellen, in: Annalen der Pharmacie. Band 24 (1837), Seite 175 Quellen
  • Reaction auf Lithion bei Gegenwart von Kali und Natron, in: Annalen der Pharmacie. Band 24 (1837), Seite 179 Quellen
  • Chemische Untersuchung des Torfes von der Seiner Excellenz dem hochgebornen Herrn Franz Anton Grafen v. Kolowrat-Liebsteinsky […] gehörigen Herrschaft Reichenau in Böhmen. Sonderabdruck aus den Neuen Schriften der k. k. patriotisch-ökonomischen Gesellschaft. Gottlieb Haase Söhne, Prag 1838 MDZ München = Google, Google
  • Ueber das Eis im Sommer zwischen den Basaltstücken bei Kameik nächst Leitmeritz in Böhmen (= Beiträge zur physikalischen Geographie Böhmens. 1. Lieferung). Gottlieb Haase Söhne, Prag 1838 MDZ München = Google
  • Können Natürliche Mineralwasser durch künstliche ersetzt werden? Ein Beitrag zur unparteiischen Würdigung der natürlichen und künstlichen Mineralwasser. A. Strauss’s sel. Witwe, Wien 1842 MDZ München = Google
  • Darstellung der Kohlensäure und des oxydirten Stickgases, Stickstoffoxyduls, im starren Zustande, durch Johann Natterer in Wien. Briefliche Mitteilung von Pleischl. In: Journal für praktische Chemie. Bd. 31. Herausgegeben von Otto Linné Erdmann und Richard Felix Marchand. Jg. 1844, 6. Heft, S. 375 f. Internet Archive
  • Der Thee (Thea) in chemischer und diätetischer Beziehung [nebst einer] Anweisung, das Theegetränk auf eine einfache, und wohlfeile Weise kräftiger, wohlschmeckender und der Gesundheit zuträglicher zu bereiten. A. Strauss’s sel. Witwe & Sommer, Wien 1844 Google
  • Der Kaffeh, (Coffea arabica Linn.) Geschichte, Anbau, Würdigung und bessere Bereitungsart desselben. Karl Ueberreuter, Wien 1845 Google
  • Ueber das Abkühlen der Carlsbader-Thermalwasser und über die Versendbarkeit derselben. J. P. Sollinger, Wien 1845 MDZ München = Google
  • Ueber das Decoctum Pollini. Geschichtliche Andeutungen, verschiedene und ursprüngliche Bereitungsart und chemische Untersuchung desselben. Sonderabdruck aus den medicinischen Jahrbüchern für 1846. MDZ München = Google
  • Ueber die Thermalwasser zu Gastein und Carlsbad in chemisch-physicalischer Hinsicht. Sonderabdruck aus den medicin. Jahrbüchern 1846. MDZ München = Google
  • Beiträge zur Würdigung der eingeathmeten Aetherdämpfe. Sonderabruck aus den medic. Jahrbüchern des k. k. österr. Staates für 1847. MDZ München = Google
  • Worte bei der Eröffnungs-Feier des Schuljahres 1847/1848 im grossen Saale der k. k. Universität zu Wien am 1. October 1847. Sonderabdruck aus den medic. Jahrbüchern des k. k. österr. Staates für 1848. MDZ München
  • Beiträge zur Lehre von den Nahrungsmitteln. Hinweisung auf einige Stoffe, welche bisher entweder nur wenig, oder gar nicht als Nahrungsmittel angewendet worden sind; nebst einer Anleitung, die von der Fäule schon ergriffenen Kartoffeln noch als Nahrungsmittel brauchbar zu erhalten. [s. l., ca. 1850] MDZ München = Google

DokumenteBearbeiten

  • Unterschrift Pleischls in der Liste der teilnehmenden Wissenschaftler in: Kaspar Sternberg, J. V. v. Krombholz: Bericht über die Versammlung deutscher Naturforscher und Aerzte in Prag im September 1837. Gottlieb Haase Söhne, Prag 1838, (S. 258) Google

SekundärliteraturBearbeiten

  • A. M. Wiskoczill: Biographie des Herrn Dr. Adolf Martin Pleischl. Karl Ueberreuter, Wien 1854 Harvard = Google
  • Eintrag im Mitglieder-Verzeichnis der Doctoren-Collegien, Taschenbuch der Wiener k. k. Universität für das Jahr 1865. Wien 1865, S. 181 Google

WeblinksBearbeiten