Zedler:Hoch graduirt

Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Hoch-Gestrick

Nächster>>>

Hochhausen

Band: 13 (1739), Spalte: 310. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|13|Hoch graduirt|310|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Hoch graduirt|Hoch graduirt|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1739)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Hoch graduirt, auf denen Universitäten findet man vier Facultäten, davon drey, als die Theologische Juristen- und Medicinische die hohe, die Philosophische aber die untere Facultät genennet wird.

In denen ersteren dreyen creiret man Doctores, welche deshalb hoch graduirte Personen tituliret werden, iedoch sind die Licentiati promoti, so nur einige Academien machen, darunter auch mit zu zählen.

Die Magistri, denen auf einigen Universitäten das Praedicat, Doctores Philosophiae, beygeleget wird, gelangen durch die Philosophische Facultät zu solcher Würde.