Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik über die Befreiung von den Sprachprüfungen zur Aufnahme von Studien an den Universitäten des Partnerlands


Gesetzestext
fertig
Titel: Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Befreiung der Absolventen zweisprachiger deutsch-französischer Züge an Sekundarschulen von den Sprachprüfungen zur Aufnahme von Studien an den Universitäten des Partnerlands
Abkürzung:
Art: Völkerrechtlicher Vertrag
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie: kulturelle Vereinbarung
Fundstelle: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Jahrgang 1980, Teil II, Nr. 32 (Tag der Ausgabe 12. August 1980), Seite 917–919
Fassung vom: 10. Juli 1980
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 17. Juli 1980
Inkrafttreten: 10. Juli 1980
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
'
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[917]

Bekanntmachung

Bekanntmachung der deutsch-französischen Vereinbarung über die Befreiung der Absolventen zweisprachiger deutsch-französischer Züge an Sekundarschulen von den Sprachprüfungen zur Aufnahme von Studien an den Universitäten des Partnerlands
Vom 17. Juli 1980


Die in Bonn am 10. Juli 1980 unterzeichnete Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Befreiung der Absolventen zweisprachiger deutsch-französischer Züge an Sekundarschulen von den Sprachprüfungen zur Aufnahme von Studien an den Universitäten des Partnerlands ist nach ihrem Artikel 3

am 10. Juli 1980

in Kraft getreten. Die Vereinbarung wird nachstehend veröffentlicht.

Bonn, den 17. Juli 1980
Der Bundesminister des Auswärtigen
Im Auftrag
Verbeek


[918]

Abkommen

Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Befreiung der Absolventen zweisprachiger deutsch-französischer Züge an Sekundarschulen von den Sprachprüfungen zur Aufnahme von Studien an den Universitäten des Partnerlands

Accord

Accord entre le Gouvernement de la République française et le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne relatif à la dispense des tests linguistiques d’admission aux études dans les universités du pays partenaire, accordée aux élèves issus de sections bilingues franco-allemandes d’établissements d’enseignement secondaire
Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland
und
die Regierung der Französischen Republik –
Le Gouvernement de la Répulique française
et
le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne,
in dem Wunsch, die kulturelle Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern gemäß den Bestimmungen des Vertrags vom 22. Januar 1963 über die deutsch-französische Zusammenarbeit weiter zu verbessern, désireux de continuer à approfondir la coopération culturelle entre les deux pays telle qu’elle a été définie par le Traité du 22 janvier 1963 sur la coopération franco-allemande,
in der Erwägung, daß der Austausch von Jugendlichen ein wesentlicher Schritt für den Ausbau der Beziehungen zwischen beiden Ländern ist, considérant que les échanges de jeunes constituent une étape importante dans le développement des relations entre les deux pays,
in dem Bemühen, diesen Austausch besonders im Hochschulbereich zu fördern – soucieux de promouvoir ces échanges notamment dans le domaine de l’enseignement supérieur,
sind wie folgt übereingekommen: sont convenus de ce qui suit:

Artikel 1

Absolventen zweisprachiger Züge an Sekundarschulen eines Landes werden von der Ablegung der Sprachprüfungen als Zugangsvoraussetzung für ein Studium an Universitäten des Partnerlandes befreit, sofern sie

Article 1er

Les élèves issus de sections bilingues d’établissements d’enseignement secondaire d’un pays sont dispensés des tests linguistiques qui constituent la condition d’admission aux études dans les universités du pays partenaire, sous réserve d’avoir
a) während ihrer gesamten Schulzeit einen zweisprachigen deutsch-französischen Zug besucht haben,
a) effectué toute leur scolarité dans une section bilingue franco-allemande,
b) während der gesamten Sekundarschulzeit bis zur Abiturprüfung auf deutscher Seite bzw. bis zur Baccalauréatprüfung auf französischer Seite erfolgreich am Unterricht in der Partnersprache teilgenommen haben,
b) suivi, de façon satisfaisante, les cours dans la langue du pays partenaire durant toute la période de l’enseignement secondaire jusqu’au baccalauréat du côté français et jusqu’à l’Abitur du côté allemand,
c) die Partnersprache als Prüfungsfach für die Abiturprüfung auf deutscher Seite bzw. die Baccalauréatprüfung auf französischer Seite gewählt haben.
c) choisi la langue du pays partenaire comme matière d’examen pour le baccalauréat du côté français et pour l’Abitur du côté allemand.

Artikel 2

Auf dem Abiturzeugnis oder einer besonderen Bescheinigung auf deutscher Seite bzw. dem livret scolaire auf französischer Seite wird von den zuständigen Behörden in jedem Land folgender Vermerk angebracht:

Article 2

La mention suivante est portée par les autorités compétentes dans chaque pays sur le livret scolaire du côté français, sur le diplôme d’Abitur ou sur une attestation particulière du côté allemand:
Für die deutsche Seite:
Pour la partie française:
„Der Inhaber dieses Abiturzeugnisses oder dieser Bescheinigung hat während der gesamten Sekundarschulzeit mit Erfolg einen zweisprachigen deutsch-französischen Zug besucht. [919] Aufgrund der Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik vom ......... ist er daher von den Sprachprüfungen für die Einschreibung an den französischen Universitäten befreit.“
„Le titulaire du présent livret scolaire a suivi, de façon satisfaisante, les cours d’une section bilingue franco-allemande durant toute la période de l’enseignement secondaire. En conséquence, et en vertu des dispositions de l’Accord du ......... entre le Gouvernement de la République française et le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne, il est dispensé des tests linguistiques nécessaires à l’inscription dans les universités situées sur le territoire d’application allemand dudit Accord.“
Für die französische Seite:
Pour la partie allemande:
„Der Inhaber dieses livret scolaire hat während der gesamten Sekundarschulzeit mit Erfolg einen zweisprachigen deutsch-französischen Zug besucht. Aufgrund der Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik vom ......... ist er daher von den Sprachprüfungen für die Einschreibung an den Universitäten im deutschen Geltungsbereich dieser Vereinbarung befreit.“
„Le titulaire du présent diplôme d’Abitur ou de la présente attestation a suivi, d’une façon satisfaisante, les cours d’une section bilingue franco-allemande durant toute la période de l’enseignement secondaire. En conséquence, et en vertu des dispositions de l’Accord du ......... entre le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne et le Gouvernement de la République française, il est dispensé des tests linguistiques nécessaires à l’inscription dans les universités françaises.“

Artikel 3

Diese Vereinbarung tritt am Tage ihrer Unterzeichnung in Kraft.

Article 3

Le présent Accord entre en vigueur à la date de sa signature.

Artikel 4

Diese Vereinbarung gilt auch für das Land Berlin, sofern nicht die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der Regierung der Französischen Republik innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten der Vereinbarung eine gegenteilige Erklärung abgibt.

Article 4

Le présent Accord s’appliquera égalememt au Land de Berlin, sauf déclaration contraire faite par le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne au Gouvernement de la République française dans les trois mois qui suivront l’entrée en vigueur du présent Accord.


Geschehen zu Bonn am 10. Juli 1980 in zwei Urschriften, jede in deutscher und französischer Sprache, wobei jeder Wortlaut gleichermaßen verbindlich ist. Fait à Bonn, le 10 juillet 1980 en double exemplaire en langues française et allemande, les deux textes faisant également foi.


Für die Regierung der Bundesrepublik Deutschland
Pour le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne
Genscher


Für die Regierung der Französischen Republik
Pour le Gouvernement de la République française
Jean François-Poncet