Hauptmenü öffnen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Verzeichnis der abgekürzt zitierten Schriften.

Böhmer–Huber, Regesta Imperii VIII.

H. Friedjung, Kaiser Karl IV. und sein Anteil am geistigen Leben seiner Zeit. Wien 1876.

O. Hahn, Ursprung und Bedeutung der Goldenen Bulle Karls IV. Breslauer Diss. 1902.

O. Harnack, Das Kurfürstenkollegium bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Gießen 1883.

Ch. J. Lacomblet, Urkundenbuch für die Geschichte des Niederrheins. Düsseldorfs 1840–1858.

Ch. Lindner, Das Urkundenwesen Karls IV. Stuttgart 1882.

J. P. Ludewig, Vollständige Erläuterung der Guldenen Bulle, Frankfurt 1716–1719.

Monumenta Germaniae historica, Constitutiones. (MG. Const.)

Monumenta Germaniae historica, Scriptores. (MG. SS.)

E. Nerger, Die Goldene Bulle nach ihrem Ursprung und reichsrechtlichen Inhalt. Göttinger Diss. 1877.

J. D. von Olenschlager, Neue Erläuterung der Guldenen Bulle Kaysers Carls des IV. Frankfurt 1766.

J. D. von Olenschlager, Erläuterte Staatsgeschichte des Römischen Kayserthums in der Ersten Helfte des Vierzehenden Jahr–Hunderts. Frankfurt 1755.

F. M. Pelzel, Kaiser Karl IV. Prag 1780–81.

E. Reimann, Untersuchung über die Vorlagen und die Abfassung der Goldenen Bulle. Hallische Diss. 1898.

M. G. Schmidt, Die staatsrechtliche Anwendung der Goldenen Bulle. Hallische phil. Diss. 1894.

E. Werunsky, Geschichte Kaiser Karls IV. Innsbruck 1880–92.

Die im zweiten Teile gedruckten Urkunden sind zitiert: Urkunden Nr. 1 usw.



Empfohlene Zitierweise:
Karl Zeumer: Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. (Teil 1). Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger, 1908, Seite XV. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zeumer_Die_Goldene_Bulle.pdf/17&oldid=3412826 (Version vom 1.8.2018)