Hauptmenü öffnen

Seite:Von den Teutschen Schulen in Nuernberg.pdf/33

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

16. Fr. Muß die Frag-Zahl jederzeit hinten zur rechten Hand stehen? und die vördern der hintern Zahl den Namen nach gleich seyn?
17. Fr. Warum multiplicirt man die mittlere und hintere Zahl mit einander, und dividirt das Product durch die erste oder vördere Zahl? Woher hat dieser Process seinen Grund und Demonstration?
18. Fr. Kan einer bey diesem bishero angeführten Arithmetischen Wissen für einen Rechenmeister passiren und erkannt werden? oder wird eine mehrere Wissenschaft von einem Arithmetico erfordert?
19. Fr. Was ist Progessio? und wie vielerley sind Progressiones?
20. Fr. Wie werden die Arithmetischen und Geometrischen Progressiones gegen einander unterschieden und erkannt? auch ihre Progressional-Zahlen vortheilhaftig in eine Summam gebracht?
21. Fr. Was ist Progessio Harmonica und deren Eigenschaft? Wie wird sie erkannt und gefunden?
22. Fr. Was sind Partes aliquotae? und wie werden sie gefunden?
23. Fr. Was sind Perfect- Excess- und Defect-Zahlen? und wie werden sie von einander erkannt und gefunden?
24. Fr. Was ist Algebra oder Coss? und was vor Signa oder Zahlen werden dazu gebraucht?
25. Fr. Was sind Radices? Quadrat- und Cubic-Zahlen? und wie werden sie generirt und formiret?

Empfohlene Zitierweise:
Anonym: Von den Teutschen Schulen in Nürnberg in: Journal von und für Franken, Band 1. Raw, Nürnberg 1790, Seite 422. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Von_den_Teutschen_Schulen_in_Nuernberg.pdf/33&oldid=- (Version vom 1.8.2018)