Hauptmenü öffnen

Seite:Von dem Ritterorden der Fürspänger, welchen Kaiser Karl IV. 1355 zu Nürnberg gestiftet hat.pdf/23

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

 a) Hanß von Seckendorf und b) Heinrich Stiebar † zu Räthen.

 10) Hannß von Egloffstein zum Hauptmann erkoren 1509. Die Räthe sind nicht angemerkt, und haben sich erstmalen (1467) geschrieben:

Hauptmann Räthe und Andere.
Noch Hauptleute.

 11) Jürg Fuchß zu Gleißenau Amtmann zu Bromberg ao. 1511. Hauptmann worden.

 12) Hannß Zollner Ritter ao. 1517 die Hauptmannschaft erhalten.

 a) Hannß von Bibra[1] und b) Erhard von Truchseß zu Wirzburg, Räthe. †

 13) Erhard Truchseß zu Wetzhausen 1520 Hauptmann worden.

 a) Hannß von Rothenhan zu Rentweinsdorf. † b) Martin Fuchß zu Rügheim † Räthe.

 14) Hannß von Rothenhahn ao. 1522 Hauptmann worden. †


  1. Rötenbeck sagt ausdrücklich: „von dem Geschlecht von Bibra findet sich kein Ritter benennt.“ Das wußte er also nicht genau.