Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1857.pdf/64

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


B. Bauschule. Unter Leitung der Professoren Nicolai und Heine, sowie des Zeichnenlehrers Architekt Arnold.

I. Abtheilung (Atelier).

483 u. 484. Entwurf zu dem Wohnhause eines wohlhabenden Privatmannes, in nächster Nähe einer Hauptstadt gelegen, von P. Henrici.

485–487. Entwurf einer Realschule, nach gegebenem Programm, von Th. Anton.

488–490. Entwurf einer dergl., ebenso von C. Zopff.

491–493. Project zu einer Heilanstalt für Augenkranke, nach gegebenem Programm entworfen von A. Demme.

494–497. Entwurf zu einer dergl., von W. Hammer.

498–500. Entwurf zu einem eingebauten Wohnhause nach gegebenem Programm, von E. Lehmann.

501–503. Entwurf zu einem dergl., von A. Stock.

II. Abtheilung.

504–508. Entwurf zu einer protestantischen Kirche für 1200 Personen, von F. R. Heusinger.

509–513. Entwurf eines Kunstvereingebäudes, auf den Platz zwischen Hôtel Bellevue und der Stallstrasse in Dresden, von A. S. Hertel.

514. Ein Ornament, nach Gyps gezeichnet von dems.

515–518. Entwurf zu einer Weinbergs-Villa, von B. L. Grimm.