Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1857.pdf/5

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Rentsch, (gest. 20. Sept 1856), welcher seit dem Jahre 1823 als Lehrer an der Akademie angestellt, im Jahre 1853 in die erste Lehrerstelle der untern (Zeichnen-) Classe aufgerückt war. Mit allerhöchster Genehmigung wurde in Folge dieses Ablebens vom Königl. Ministerium des Innern dem zeitherigen zweiten Lehrer der genannten Classe, Herrn Prof. Ed. Bary, die Aufrückung in die erste Lehrerstelle und dem dritten Lehrer, Herrn K. W. Schurig unter Ertheilung des Prädicates als Professor, die Aufrückung in die zweite Lehrerstelle vom 1. Januar 1857 an bewilligt, die erledigte Stelle eines dritten Zeichnenlehrers aber dem Historienmaler Herrn C. Schönherr übertragen.

Die wegen Wiederbesetzung der durch den Tod des Prof. Krüger erledigten Stelle vom akademischen Rathe gemachten Vorschläge unterliegen noch der allerhöchsten Entschliessung.

Studien.

Auch in dem verflossenen Jahre nahmen ausser an den regelmässigen wissenschaftlichen Vorlesungen über Kunstgeschichte, Anatomie, Perspective und Mathematik fortwährend mehrere Schüler an den Vorträgen des Herrn Voigtländer über Anatomie der Hausthiere Theil und ward ausserdem noch das Studium vaterländischer Alterthümer im Museum des Königl. sächs. Alterthumsvereins in den Lehrstundenplan wiederum mit aufgenommen.