Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1857.pdf/4

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

das Komthurkreuz 2. Klasse vom Albrechtsorden zu verleihen, dessen Insignien Se. Excell. der Herr Staatsminister des Innern und der auswärtigen Angelegenheiten, Freiherr v. Beust, dem Herrn v. Quandt an seinem Geburtstage persönlich überbrachte.

Wirkliche Mitglieder der Kunstakademie.

Aus der Zahl der wirklichen Mitglieder der Kunstakademie schied durch den Tod am 11. Juni d. J. Herr Moritz Retzsch (geb. 1779), der 1816 zum wirklichen Mitgliede, 1824 zum ausserordentlichen Professor ernannt, den längeren Rest seines einer schöpferischen, in weitesten Kreisen hochgeschätzten künstlerischen Thätigkeit gewidmeten Lebens, in stiller Zurückgezogenheit in der benachbarten Hoflössnitz zugebracht hatte.

Ehrenmitgliedschaft.

Mit allerhöchster Genehmigung wurde ein die Ehrenmitgliedschaft der Kunstakademie verleihendes Diplom dem in Dresden lebenden Landschaftsmaler Herrn Karl Julius von Leypold ertheilt.

Das Lehrercollegium

verlor ausser dem Prof. Krüger durch den Tod auch noch ein zweites tüchtiges und berufstreues Mitglied in der Person des Professors Johann Friedrich Jacob