Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1857.pdf/23

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Bartholomäus Blume, der, nachdem die Burg bereits in den Händen der Polen war, die Stadt noch drei Jahre gegen die Belagerer vertheidigte und 1460 nach der Uebergabe derselben von den Polen enthauptet wurde. Ganz im Vordergrunde rechts sitzt der Grosskomthur Ulrich von Isenhofen, und neben diesem, sich vorbeugend, und mit der Linken auf den Stuhl stützend, der oberste Spittler Johann von Remchingen. Die Lokalität ist der kleine Hochmeister-Remter zu Marienburg.

E. Schleich in München, Blumenstrasse Nr. 9.

95. Flache Gegend mit einem Schlosse.
 500 Thlr.

96. Abenddämmerung.
 150 Thlr.

J. Bernhard Schmelzer in Dresden. Schüler des Hrn. Prof. Hübner. Langegasse Nr. 19.

97. „Der Liebesantrag.“ Genrebild.
 80 Thlr.

A. Schmidt in München.

98. Partie aus dem bayrischen Hochgebirge.
 Angek. v. Sächs. Kunstverein.

E. Schmidt in Berlin.

99. Zurückkehrende Fischerboote.
 25 Frd’or.

Max Schmidt in Berlin.

100. Landschaft, Waldesrand. Partie aus dem Dessauer Parke.
 Im Besitz des Kunsthändler Hrn. Leucht in Dresden.
 230 Thlr.