Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1853 bis 1855.pdf/44

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

379 Ein Füllungs-Ornament, nach Gips gez. von E. L. Kettner.

380 Eine Friesverzierung, nach Prof. Thürmer, gez. von C. B. Schickedantz.

381 Ein Stück eines antiken Säulenfußes, Gips gez. von Ch. O. Spieß.

382 383 Entwurf eines Wohngebäudes mit Kaufgewölbe, auf einem gegebenen Bauplatz, von C. M. Kind.

384 Entwurf eines Detail, das Palais Farnese als Motiv, von G. A. S. Schmelzer.

385 Entwurf zu einem Wohngebäude auf einem gegebenen Bauplatz, von E. E. Lehmann.

386–388 Entwurf zu einem herrschaftl. Wohngebäude, nach gegebenem Motiv, von Fr. H. Raffs.

389 390 Project zu einem Gesellschaftshause auf einem gegebenen Bauplatz, von G. A. Hager.

391 392 Entwurf zu einer Wasch- und Trockenanstalt einer großen Stadt, von C. Fr. Schreiber.

393–395 Entwurf zu einem eingebauten Wohnhause mit Kaufläden, von W. Wagner.

396 Entwurf eines herrschaftl., an einem Strom gelegenen Wohngebäudes, von C. Fr. Schreiber.

397 Kirche der heiligen Apostel zu Rom, gez. von J. F. H. Hainer.

398 Ein Fenster aus der Canzellaria in Rom, gez. von Fr. W. Höfchen.