Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1853 bis 1855.pdf/28

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


|- | align=center | N. | | | |- | Naumann, C. | Rosmaring. Nr. 8 3. St. | 46. 45. 20. | |- | | | 51. | 15 Ld’or. |- | Nerenz, W. | Schützengasse Nr. 7. | 68. | 12 Frd’or. |- | Niedner, | gr. Klostergasse Nr. 9. | 99. | 4 Ld’or. |- | | | 100. | 6 Ld’or. |- | Niemann, | gr. Plauenscheg. Nr. 21 a. | 117. | |- | align=center | O. | | | |- | Ockert, | München. | 139. | |- | Oehme, Hofmaler, | gr. Plauenscheg. Nr. 12 b. | 91. 92. | |- | Oehme, Erwin, | | 12. | 50 Thlr. |- | | | 93. | 150 Thlr. |- | v. Oer, T. | Packhofstraße. | 47. 80. | |- | Oertel, E. | Drehgasse Nr. 7. | 97. | |- | O’Stückenberg, | Stiftstraße Nr. 12. | 115. | 30 Thlr. |- | align=center | P. | | | |- | Papperitz, | Plauenscher Schlag bei der Blindenanstalt. | 49. | 20 Frd’or. |- | Plüddemann, H. | Poliergasse. | 140. | |- | | | 141. | 40 Ld’or.