Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1830.pdf/62

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

687. Weintrauben und eine Ziegengruppe, ebenso, von demselben.

688. Eine Nelke, nach der Natur, en gouache gemalt, von demselben.

689. Blumenstück, Copie in Oel, von demselb.

690. Blumengruppen, en gouache gemalt, v. E. J. Böhme.

691. Blumenstück, Oelgemälde, nach der Natur, vom Prof. Völker in Berlin.

692. Eins dergleichen, von demselben.

695. Thierstudien zu Schillers Ballade: der Handschuh. Oelgemälde, (noch nicht ganz beendet,) vom Hofrath Carus.

694. Eine Phantasie: Dante Alighieri, seine Vaterstadt verlassend. Oelgemälde, von demselben.

695. Erinnerung an die Wirkung des Abendlichts in einem Schweizerthale. Oelgemälde, von demselben.

696. Erinnerung an Neapel. Oelgemälde, von demselben.

697. Ansicht von Dresden, von dem Einfluße der Weiseritz in die Elbe aus aufgenommen. Gemälde en gouache nach der Natur von Joh. Th. Euseb. Faber. Mitglied der Akademie.

698. Eine Landschaft, eigne Composition, eben so, von demselben.