Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1830.pdf/38

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

415. Eine Gruppe dreier schäkernder Knaben, der eine mit einer Maske, in Kreide gez., auf gelbbraunes Papier, von Louis Pötschke, einem Taubstummen.

416. Kopf eines Knaben, auf gelbl. Papier, in Kreide gez., nach Jul. Schnorr, von Franz Richter.

417. Maria mit dem Kinde, Kreide; von G. Jäger.

418. St. Christina. Brustbild auf gelbl. Papier, in Kreide gewischt, von Jul. Döring.

419. Kopf eines Löwen, in Kreide, und ein Lama, Bleistiftzeichnung, von C. F. Richter.

420. Ein wildes Schwein, nach Eduard Schnorr von C., eben so, von R. Haferkorn.

421. Ein Ochse, mit Landschaft, ebenso, von dems.

422. Zwei angeschirrte Maulthiere auf einem Blatte, mit der Feder gezeichnet auf weißes Papier, nach Reinhardt, von dems.

423. Zwei junge liegende Ochsen; Federzeichnung auf weißes Papier, von C. Patzschke.

424. Ein ruhender Hirsch; eben so, nach Rüdinger, von dems.

425. Ein Christuskind, nach Raphael, auf weißem Papier, in Kreide gez., von Burkhardt.