Seite:Miscellaneen (Journal von und für Franken, Band 5, 1).pdf/4

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Diverse: Miscellaneen

machte Hochrhein hölzerne Uhren und Spinnräder, und zwar so gut, daß seine Spinnräder vorzüglich gesucht wurden. Merkwürdig ists dabey, daß er sich alle seine zum Drehen nöthigen Instrumente, und auch bey seinen weitern Fortschritten zur Messingdrechslerey selbst verfertiget. Das öftere Wechseln in den Wohnungen war diesem Manne bey seiner nun ergriffenen Handthierung oft sehr beschwerlich. Indessen erwuchs auch durch einen Zufall manches Gute für ihn daraus. Einstmahls wohnte er bey einem Schlosser zur Miethe. Dieser sollte etwas von Messing verfertigen. Er versuchts durch einen Guß und nimmt seinen Miethmann Hochrhein zu Hülfe; anfangs wollte es nicht gelingen, aber endlich siegte doch Muth und Unverdrossenheit. Dieser Versuch brachte Hochrhein auf den Gedanken, künftig das in Messing drechseln zu versuchen, was er seither in Holz gethan hatte. Sein Unternehmen hatte den glücklichsten Erfolg. Er rühmt hiebey besonders den Rath und die menschenfreundliche Unterstützung des K. K. Werbhauptmanns Herrn von Hoyer zu Schweinfurt und des Kurtrierischen Herrn Kammerherrn Baron von Bibra zu Schwebheim. Er verfertiget Storchschnäbel nach Petersburg, alle Sorten chirurgischer Instrumente, alle Sorten mechanischer Instrumente, Ventile, Stiefel, überhaupt was zu Brunnen gehört, verschiedene Sorten Sonnen- und Regenschirme, Commod-Beschläge von allerley Erfindung: überhaupt alles, was

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Miscellaneen in: Journal von und für Franken, Band 5. Raw, Nürnberg 1792, Seite 114. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Miscellaneen_(Journal_von_und_f%C3%BCr_Franken,_Band_5,_1).pdf/4&oldid=- (Version vom 1.8.2018)