Seite:Miscellaneen (Journal von und für Franken, Band 4, 3).pdf/3

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Diverse: Miscellaneen

dem V Hefte der Bockischen Sammlung von Bildnissen gelehrter Männer und Künstler, welches so eben erschienen ist.


5.

 Dem bisherigen Rath und ersten Bibliothekar Herrn Walch, ist von dem Herrn Herzog zu Sachsen Meiningen wegen seiner diplomatischen Kenntnisse, mit Beybehaltung aller seiner bisherigen Functionen die Aufsicht über das geheime und Regierungs-Archiv übertragen, und derselbige zum geheimen Archivar ernannt worden.


6.

 Herr Johann Heinrich Stepf, ordentlicher Advocat der Reichsstadt Schweinfurt und bisheriger Beysitzer des äussern Raths, bekannt durch seine in Nürnberg herausgekommene Schrift: Lehre vom Contradictor bey einem förml. Schuldenwesen, ist im Dec. vorigen Jahrs bey der ordentlichen Rathswahl zu Schweinfurt zu einem Beysitzer des innern Raths erhoben worden.


7.
Aus Wirzburg den 8ten März. 

 Der ehemahlige Kanonikus im Stift Haug, nun Licentiat Herz, hat von unserm Fürstbischoffe den Befehl erhalten, sich eiligst nach Hamburg zu begeben, um den Professor Büsch, der wegen seines hohen Alters seine Vorlesungen wahrscheinlich bald einstellen wird, in der Kameralwissenschaft zu hören.


Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Miscellaneen in: Journal von und für Franken, Band 4. Raw, Nürnberg 1792, Seite 377. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Miscellaneen_(Journal_von_und_f%C3%BCr_Franken,_Band_4,_3).pdf/3&oldid=- (Version vom 1.8.2018)