Seite:Miscellaneen (Journal von und für Franken, Band 4, 1).pdf/4

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Diverse: Miscellaneen

6.

 Noch im J. 1791 ereigneten sich folgende Beförderungen:

 Den 16 Oct. wurde Herr Justus Friedr. Fischer zum Pfarr-Substituten nach Bürden zu Hildburghausen ordinirt.

 Den 11 Dec. wurde Herr Carl Ernst Christoph Recknagel von Eisfeld zum Pfarrer nach Poppenhausen und Käßlitz ordinirt.

 Den 9 Dec. wurde Herr Joh. Christian Gottlieb Florus Beumelburg zum Pfarrer nach Maroldsweisach im Ritterschaftlichen, zu Coburg ordinirt.


7.

 In das Journal von und für Franken, glaube ich, gehören auch Belohnungen gelehrter Männer in Franken. Unter diese kann mit Recht Herr M. Joh. Christoph Rasche, Pfarrer zu Maßfeld gerechnet werden, der sich rühmlichst durch sein Lexicon Numismaticum auch bey den Ausländern bekannt gemacht hat. Der Magistrat zu Frankfurt am Mayn hat diesem selbst von Bischoff Anton in Neapel geschätzten Gelehrten in J. 1790. mit Denkmünzen in Gold und Silber, und im J. 1791. mit 6 neuen Krönungsducaten ein Geschenk gemacht.


8.

 Es ist zwar in III. B. 3 H. S. 364 gemeldet worden, daß Herr M. Kirsch, Rector des Gymnasiums zu Hof im Bayreutischen seine Entlassung gesucht, mit dem Hofrathscharakter erhalten habe, und auf seinem Landgute in Thüringen künftig privatisiren wolle. Neuern Nachrichten zufolge bleibt derselbe und verwaltet sein Schullehramt wieder.

 Durch die Beförderung des Herrn Conrector Rennebaums zur Hospitalpfarrstelle daselbst sind folgende Veränderungen an dem Gymnasium zu Hof vorgegangen:

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Miscellaneen in: Journal von und für Franken, Band 4. Raw, Nürnberg 1792, Seite 126. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Miscellaneen_(Journal_von_und_f%C3%BCr_Franken,_Band_4,_1).pdf/4&oldid=- (Version vom 14.5.2018)