Seite:Miscellaneen (Journal von und für Franken, Band 3, 1).pdf/7

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Diverse: Miscellaneen

12.

 Herr Candidat Brehm ist Collaborator in Hildburghausen geworden.


13.

 Herr Rath, Professor und Bibliothekar Zenker in Anspach ist von seinem Fürsten mit Beybehaltung seiner bisherigen Function zum Assessor des kaiserlichen Landgerichts Burggrafthums Nürnberg und Burggräfl. Rath ernennt worden.


14.

 Die Wahl eines Seniors in der Reichsstadt Frankfurt ist den 30. Jun. auf Herrn D. und Prof. Hufnagel in Erlangen gefallen. Er hat am 6ten Sonntag nach Pfingsten in seiner Vaterstadt Schwäbischhalle eine rührende Abschiedsrede gehalten, welche allgemeinen Beyfall erhielt. Er ist nach Erlangen zurückgegangen, um seine Vorlesungen zu endigen, und dann seinen neuen Beruf anzutreten.


15.

 Herr Manger, Pfarrer in Oberschwarzach, welcher sich im Schulwesen besonders ausgezeichnet, hat von seinem Fürstbischoff ein Canonicat im Stift Neumünster zu Wirzburg erhalten.


16.

 Herr M. Joh. Albrecht Bauriedel, der einen Commentar über Hellfelds Pandecten herausgegeben, ist als Schloßprediger zu Hemhofen bey den Herren Winkler von Mohrenfels angestellt worden.


17.

 Herr Hofrath und Professor Glück zu Erlangen hat vor kurzen einen ehrenvollen und vortheilhaften

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Miscellaneen in: Journal von und für Franken, Band 3. Raw, Nürnberg 1791, Seite 109. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Miscellaneen_(Journal_von_und_f%C3%BCr_Franken,_Band_3,_1).pdf/7&oldid=- (Version vom 14.8.2016)