Seite:Loos Sämtliche Schriften.pdf/418

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

offen stehen, vielleicht tag und nacht. Daher ist es unbedingt notwendig, daß die spülküche nach dem garten zu liegt. Die spülküche nun muß nicht nach dem süden zu liegen, dagegen die wohnküche des lichtes wegen unbedingt. Daher wird ein haus am besten an der nordseite der straße zu bauen sein, wo die wohnküche nach süden gerichtet ist, die spüle dagegen nach dem garten, also nach norden.

Aber auch die andere seite der straße ist zu bebauen. Da zeigt es sich, daß der mann, der den bebauungsplan zu machen hat, diese seite breiter halten muß. Denn hier liegt die straße im norden, der garten im süden. Es muß licht und sonne in den wohnraum kommen, und die spüle muß nach dem garten gerichtet sein. Daher müssen hier beide an der südseite liegen und es ist für den, der einen bebauungsplan zu machen hat, folgendes von wichtigkeit: die parzelle nördlich der straße braucht nur 5 m breit zu sein, während die parzellen südlich der straße so breit sein müssen, daß sowohl die spüle, als das wohnzimmer nebeneinander angebracht werden können:

Loos Sämtliche Schriften Abbildungen.pdf

Empfohlene Zitierweise:
Adolf Loos: Adolf Loos – Sämtliche Schriften. Herold, Wien, München 1962, Seite 416. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Loos_S%C3%A4mtliche_Schriften.pdf/418&oldid=- (Version vom 1.8.2018)