Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/766

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

am gelben Nachmittagshimmel. Bezeichnet links unten: Ernst Meissner. München 1875.

Leinwand; h. 0,64; br. 1,00½. – 1875 vom Künstler erworben. – Phot. Hanfstaengl-München und Phot. Ges.

Heinrich Lang.

Geb. den 24. April 1838 zu Regensburg; lebt in München. Seit 1855 Schüler der Münchener Akademie; seit 1857 im Atelier des Fr. Voltz daselbst. 1860 bis 1868 in Ungarn und Paris. Nahm 1870/71 am Kriege teil.

Einfang von Weidepferden. 2332. (2341.) 28 a.

Weite ungarische Puszta. Links vorn ein Schilfteich. Rechts regnet es. In der Mitte sind die halbwilden Pferde zusammengedrängt, von allen Seiten von den Pferdeknechten mit ihren Schlingen bedroht. Links im Hintergrunde werden die bereits eingefangenen Pferde bewacht. Bezeichnet rechts unten: H. Lang. München.

Leinwand; h. 0,81; br. 1,74. – 1883 aus den Zinsen der Pröll-Heuer-Stiftung.

Guido von Maffei.

Geb. den 1. Juli 1838 zu München; lebt daselbst. Erst seit 1865 an der Münchener Akademie zum Künstler gebildet. Schüler seines Altersgenossen Otto Gebler.

Sichere Beute. 2333. (2290.) 28 b.

Zwei Hunde verfolgen einen angeschossenen Rehbock, der sich, halb nach rechts gewandt, zum Vordergrunde flüchtet. Links neben ihm einer der Hunde, der ihn bereits erreicht hat; der andere springt erst über die Hecke. Links Fernblick. Rechts Gebüsch. Bezeichnet links unten: G. v. Maffei. München 1879.

Leinwand; h. 1,38; br. 1,91. – 1880 aus den Zinsen der Pröll-Heuer-Stiftung erworben. – Phot. Hanfstaengl-München.

Fr. Otto Gebler.

Geb. zu Dresden den 18. Sept. 1838; lebt in München. Gebildet an den Akademieen zu Dresden und München. An letzterer Schüler Karl v. Piloty’s

Zwei Wilderer. 2334. (2292.) 29 d.

Ein Hund macht sich daran, einen auf dem Rücken liegenden jungen Hasen, den er erjagt hat, zu zerfleischen und wirft dabei scheele Blicke auf seinen Gefährten,

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 734. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/766&oldid=- (Version vom 1.8.2018)