Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/685

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

runzlige Alte trägt ein gelbes Kleid und ein weisses Kopftuch. Bezeichnet links unten (wie das vorige): Denner fect.

Leinwand; h. 0,43; br. 0,33½. – Inv. 1754, II 80. Vergl. die Herkunft des folgenden, seines Gegenstückes.

Bildniss eines Herrn mit langen grauen Haaren. 2071. (2043.) 22 b.

Brustbild ohne Hände nach rechts auf grauem Grunde. Der Alte mit kleinem grauem Bart an der Ober- und an der Unterlippe und mit langem, etwas struppig abstehendem grauen Haar trägt einen gelben Rock mit Pelzbesatz.

Leinwand; h. 0,43; br. 0.33½. – 1730 durch Denner selbst geliefert als Inv. 8° N. 2055. – Uebrigens Inv. 1754, II 79. – Gegenstück zum vorigen.

Ein graubärtiger alter Herr. 2072. (2042.) 22 b.

Brustbild ohne Hände nach links auf dunklem Grunde. Blaue Augen, graues Haupthaar, grauer Vollbart, grauer Rock.

Leinwand; h. 0,30; br. 0,30½. – Inv. 1722, A 36.

Joh. Alexander Thiele.

Geb. zu Erfurt den 26. März 1685; gest. zu Dresden den 22. Mai 1752. – Ursprünglich im Kriegsdienst und Dilettant. Copirte nach C. L. Agricola; dann in Dresden unter A. Manyoki ausgebildet. Seit 1747 sächsischer Hofmaler.

Der Kyffhäuser. 2073. 43 a.

Im Mittelgrunde links der Berg mit der alten Schlossruine, rechts eine Windmühle. Im Hintergrunde der Brocken. Vorn links hohe Bäume, in der Mitte ein Weg mit einem vierspännigen Frachtwagen, rechts ein Fluss. Gelbes Abendlicht von links. Bezeichnet links unten: Prospect in Thieringen von den sogenannten berümten Kyphäuser alten Schloss und Gebürge samt umliegender Gegend, dass Gesicht gegen den Tartz und Blocksberg; gemahlt von Alexander Thielen 1748.

Leinwand; h. 1.05; br. 1,53. – Bis 1870 mit 47 anderen Landschaften des Meisters in der Galerie; von 1870 bis 1886 im kgl. Residenzschloss; 1886 mit dem folgenden leihweise vom kgl. Hausmarschallamt zurückgegeben.

Die Zeche „Kurprinz Friedrich“ bei Freiberg. 2074. 43 c.

Links im Mittelgrunde das Bergwerk; rechts schlängelt der vorn von einem Holzsteg überbrückte Fluss sich durch die Hügelgegend. Vorn links hohe Bäume, in der Mitte und rechts verschiedene Menschen und eine Heerde. Kühles Morgenlicht von rechts. Bezeichnet rechts unten: Le Matin. Ein Prospect in den Erzgebürge

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 653. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/685&oldid=- (Version vom 1.8.2018)