Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/665

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Jahreszahl, von der nur die ersten beiden Zahlen 16 .  . deutlich sind.

Leinwand: h. 0,59; br. 0,51½. – Inv. 1722, A 190, als „ein Heyduckenkopf.“ – Die Jahreszahl wurde von H. 1689 (vielleicht nur Druckfehler für 1669) gelesen; und dem entsprechend wurde des Meisters Tod auch später als 1669 angesetzt. Die Jahreszahl ist jedoch keineswegs deutlich genug, als dass sie anderweitig überlieferte Daten umstossen könnte; und überdies würden wir sie 1655 oder 1665 lesen.

Ein Jüngling mit grauem Hute. 1996. (1821.) 47 b.

Brustbild ohne Hände nach rechts auf dunklem Grunde. Das bartlose Jünglingsantlitz wird zwischen Hut und weissem Kragen von herabfallenden Locken umrahmt.

Leinwand; h. 0,75½; br. 0,60. – Inventar 1722, A 12. als des Meisters Selbstbildniss.

Michael Willmann (Willemans).

Geb. 1629 zu Königsberg; gest. 1706 zu Leibus in Schlesien. Schüler von Rembrandt’s Schüler Jac. A. Backer in Amsterdam. Hofmaler des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg.

Ein Knabe. 1997. (1996.) P 5.

Brustbild ohne Hände nach rechts auf bräunlichem Grunde. Der blonde Knabe blickt mit gesenkten Augen etwas trübselig darein.

Papier auf Eichenholz; h. 0,47; br. 0,35. – Inv. 1722, A 62; als Gegenstand wurde damals „ein Bauernweibskopf“ angegeben. Die auf dem Bilde erhaltene Nummer lässt aber keinen Zweifel an der Identität zu.

Willem van Bemmel.

Geb. zu Utrecht 1630; gest. zu Nürnberg 1708. Schüler des Herm. Sachtleven. Liess sich nach einer italienischen Reise in Nürnberg nieder, wo er der Stammvater einer jüngeren Künstlergeneration wurde; deshalb rechnen wir ihn zur deutschen Schule.

Abendlandschaft. 1998. (1994.) Q 1.

In der Mitte ein Baum. Links: Weg am Bergabhange und ein Castell im Mittelgrunde auf halber Höhe. Rechts: in der Ferne rötlich im Abendlichte schimmernde Berge, vorn ein Wasserfall zwischen Felsen, auf denen ein Hirte neben einem Zeichner steht. Bezeichnet rechts unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 633.jpg

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 633. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/665&oldid=- (Version vom 1.8.2018)