Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/590

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

über dessen Tasten ihre Finger gleiten. Neben ihr steht ein alter Lehrer, ein Notenheft in der Rechten, die Linke taktirend erhoben. Links vorn ein Weinkühler, rechts vom eine Bassgeige.

Eichenholz; h. 0,59½; br. 0,46½. – Inv. 1754, II 718, als Slingelandt. – Doch für ihn selbst, wie schon H. sah, nicht ganz fein und frisch genug. – Ph. Br.

Karel de Moor d. j.

Geb. zu Leiden im Februar 1656; gest. zu Warmond im Februar 1738. – Schüler des Abr. van den Tempel, des Frans Mieris und des Godfried Schalcken. Wurde zum Ritter des Römischen Reiches ernannt.

Der Karel de Moor, welcher nach Obreen’s Archief V, p. 216, 1650 Mitglied der Leidener Gilde wurde, wird sein Vater, der Kunsthändler, gewesen sein, der 1624 geboren war; von dem unseren wird noch ein jüngerer Karel de Moor unterschieden; doch bezeichnet auch der unsere sich selbst als „de jonge“ ; z. B. Obreen Archief V, p. 254.

Ein betender Einsiedler. 1765. (1737.) 15 b.

Unter einem Baume sitzt, nach links gewandt, mit gefalteten Händen ein barfüssiger Greis in graubrauner Kutte. Links neben ihm auf der Felsenbank ein Korb, eine Feldflasche, eine Sanduhr, ein Rosenkranz. Rechts neben ihm eine Distel. Bezeichnet rechts in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 558 1.jpg

Eichenholz; h. 0,91½; br. 0,69½. – Inv. 1754, II 282.

Willem van Mieris.

Geb. zu Leiden 1662, gest. daselbst den 27. Januar 1747. Schüler seines Vaters Frans Mieris d. ä. Thätig zu Leiden.

Der Leiermann. 1766. (1770.) 13 a.

Mit blossen Knieen, in zerlumpter Kleidung, mit der Pfeife vor dem Hute, dem Leierkasten auf dem Schoosse, sitzt der kräftige junge Mann neben einem Tische. Von hinten naht ihm ein Frauenzimmer, erhebt in der Rechten ein Weinglas und legt ihm die Linke auf die Schulter. Ein Alter stopft rechts im Hintergrunde seine Pfeife. Bez. u. l.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 558 2.jpg

Leinwand; h. 0,48½; br. 0,40½. – 1708 durch Lemmers aus Antwerpen. – Inv. 1722, A 545. – Phot. Braun X. 39.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 558. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/590&oldid=- (Version vom 1.8.2018)