Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/589

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Das unmusikalische Hündchen. 1761. (1655.) 15 a.

In orangenem Kleide mit weisser Schürze und blauer, mit weissem Pelz verbrämter Jacke sitzt ein junges Mädchen, nach rechts gewandt, auf einem Stuhle, hält ihr Hündchen im rechten Arm und sucht mit der Linken den jungen Mann abzuwehren, der sich neckend über sie beugt und dem Hündchen die ihm so fatale Flöte hinhält. Rechts liegen Geige und Bogen auf einem buntbezogenen Stuhle. Bez. r. o:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 557 1.jpg

Eichenholz; h. 0,39½; br. 0,30½. – 1708 von Fr. Lemmers aus Antwerpen. Inv. 1722, A 503. – Früher: „Der unterbrochene Musikunterricht“ genannt. – Phot. Braun XV, 38 und Phot. Ges.

Der Geflügelhandel durch’s Fenster. 1762. (1656.) 15 c.

Nach links gewandt, sitzt eine junge Frau in kirschroter Jacke und gelblichem Kleide in ihrem Gemache, hält ihr Klöppelkissen auf dem Schoosse und spricht mit erhobener Rechten zu der Alten, die ihr durch’s offene Fenster einen Hahn hereinreicht. Rechts hinten am Kamin ein weisses Hündchen. Bez. l. am Fenster:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 557 2.jpg

Eichenholz; h. 0,35½; br. 0,28. – Inv. 1722, A 539, als Ger. Dou. – H. las die Jahreszahl 1673. Wir lesen eher 1672. – Phot. Ges.

Die Sängerin. 1763. (1657.) 16 c.

Eine Dame in grünem Kleide mit rotem Ueberwurf und weissem Federkopfputz hält, von vorn gesehen, ihr Notenheft in der Linken und singt. Rechts über dem Klavier hängt eine Laute. Links im Hintergrunde bringt ein Knabe einen Stuhl. Bezeichnet rechts am Klavierdeckel:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 557 3.jpg

Eichenholz; h. 0,32½; br. 0,28. – Erst 1860 aus dem Vorrat; Katalog 1862. Vorher nicht nachgewiesen. Vergl. jedoch Repert. X, S. 21 und S. 158.

Nach Slingelandt.

Der Musikunterricht. 1764. (1658.) P 8.

Reiches Gemach. Links ein roter, rechts ein bunter Vorhang. In feuerrotem Unter-, blauem Oberkleide sitzt eine junge Dame, nach rechts gewandt, am Klavier,

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 557. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/589&oldid=- (Version vom 1.8.2018)