Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/582

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Die Geflügel-Verkäuferin. 1734. (1410.) 11 c.

Rechts unter einem Baume steht die junge Händlerin in rotem Kleide, gelber Jacke, blauer Schürze hinter ihrem Tische und reicht ein gerupftes Huhn der schwarz gekleideten Alten, welche ihr mit einem hölzernen Gefäss am Arm prüfend gegenübersteht. Der Alte sitzt hier vorn rechts auf einem Fasse und raucht seine Pfeife. Vorn in der Mitte ein Hund. Bez. rechts oben am weissen Anschlagzettel, dessen Ueberschrift „1662. Wilge Verkoping. Hofstede Maersen“ lautet: G. Metsu. 1662 (wie das vorige).

Eichenholz; h. 0,60½; br. 0.45. – Inv. 1722, A 696. Gegenstück zum vorigen. Phot. Braun XI, 33 und Phot. Ges.

Die alte Wildhändlerin. 1735. (1411.) 11 a.

Links vor einer Kirche sitzt die alte Verkäuferin in braunem Unter-, schwarzem Oberkleide, blauer Schürze und schwarzem Hute, nach rechts gewandt, unter einem Baume. Auf ihrem Schoosse in einer irdenen Schüssel die Taube, die sie rupft. Vorn neben ihr ein Hahn. Ihr gegenüber steht eine junge Käuferin in grauem Kleide mit roter Jacke und hebt mit der Rechten den Hasen vom Tisch. Im Blecheimer an ihrem Arme eine Schnepfe. Rechts hinter ihr ein Knabe in schwarzem Hut. Bezeichnet links oben wie die vorigen: G. Metsu.

Eichenholz; h. 0,57; br. 0,43. – Zuerst im Katalog von 1812. – Nach H. 1710 aus Antwerpen. – Phot. Braun XIV, 33 und Phot. Ges.

Die Dame mit dem Klöppelkissen. 1736. (1413.) 16 c.

In einem Gemache, dessen graue Wand ein Oelgemälde schmückt, sitzt eine Dame in grauem Atlaskleide und blauer, mit weissem Pelz besetzter Jacke bei ihrer Arbeit mit dem Klöppelkissen auf dem Schoosse. Links zu ihren Füssen eine Katze. Bezeichnet oben in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 550.jpg

Eichenholz; h. 0,35; br. 1,26½. – Inv. 1722, A 531. – Gest. von J. L. Raab. – Phot. Braun XII, 39 und Phot. Ges.

Der Raucher am Kamin. 1737. (1412.) 16 c.

Nachtstück. Ein Mann in breitem Hute sitzt am Kamin, in dem rechts vorn die Kohlen glimmen, und hält mit der Rechten in einer Feuerzange das Stückchen glühender Kohle, mit dem er sich die Pfeife anzünden will. Links hinter ihm brennt eine kleine Oellampe, und eine Magd

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 550. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/582&oldid=- (Version vom 1.8.2018)