Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/551

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Eichenholz; h. 0,36; br. 0,49½. – Inventar 1222, A 278. – Gegenstück zum folgenden. – Phot. Ges.

Ruhende Heerde. 1630. (1530.) 13 a.

Links vorn auf einer kleinen grünen Anhöhe ein Pferd, vier Schaafe, eine liegende graue Kuh und ein bunter Stier, der sich an einem Pfahl reibt. Rechts vorn liegt unter spärlich belaubtem Baume eine braune Kuh. Rechts im Mittelgrunde Waldrand vor Dünen. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 519.jpg

Eichenholz; h. 0,35½; br. 0,46½. – Inventar 1722, A 282. – Gegenstück zum vorigen. – Phot. Braun I, 36 und Phot. Ges.

Nach Paul Potter.

Jäger und Hunde im Waldpark. 1631.(1528.) 13 b.

Im Vordergrund das „Bosch“ beim Haag. Im Hintergrunde rechts eine Windmühle, ganz hinten die Stadt. Rechts vorn treibt ein Hirt einige Rinder nach links. Links vorn führt ein Reiter in blauer Jacke ein gesatteltes Pferd in einer grossen Meute von Jagdhunden. Links, weiter zurück, ein Herr auf einem Schimmel; im Mittelgrunde, nach rechts gewandt, der fürstliche sechsspännige Wagen mit einem Vorreiter. Bez. links unten (ähnlich wie die vorigen): Paulus Potter  Fec . 1652.

Leinwand; h. 0,62½; br. 0,77½. – Inventar 1754, II 645, als „Paul Potter und Adriaen van de Velde.“ – Das bedeutend frischere und kräftigere Original Potter’s befindet sich in der Berliner Galerie. Dass die Tiere unseres Bildes eher die Hand Adriaen van de Velde’s, als diejenige Potters zeigen, haben Kenner längst bemerkt. Da Adriaen van de Velde sich nach Potter bildete, so wäre nichts auffallendes darin, wenn er einmal ein ganzes Bild von letzterem copirt hätte. Die Notiz in unserem alten Inventar scheint auf eine richtige, aber missverstandene Ueberlieferung zurückzugehen. – In unseren bisherigen Katalogen galt unser Bild als das Original Potter’s.

Karel Du Jardin.

Geb. zu Amsterdam 1622 (Bredius N. N.), gest. zu Venedig den 20. Nov. 1678. Schüler des Nic. Berchem. Später unter dem Einflusse Potter’s, schliesslich in Italien selbständig weitergebildet. Er arbeitete im Haag, in Amsterdam und in Italien.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 519. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/551&oldid=- (Version vom 1.8.2018)