Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/550

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

neben einer Dame auf einem Maultier, in der Mitte an Waarenballen Männer in bunten Trachten. Bezeichnet rechts in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 518 1.jpg

Leinwand; h. 1,08½; br. 0,89½. – 1751 durch Riedel von der Leipziger Ostermesse. H. – Inventar Guarienti (vor 1753) N. 1601. – Phot. Braun XI, 30.

Landvolk am Wege. 1628. (1442.) 13 b.

Rechts eine kleine Anhöhe, auf der ein Bauer mit einem Ochsen pflügt. Unten auf dem Wege wird ein Schimmel neben einem schwarzen Pferde von seinem am Boden sitzenden Lenker am Zügel gehalten. Neben dem letzteren rastendes Volk an einem Holzzaun. Links ein Bursche auf einem Lasttier, eine Frau und ein Knabe.

Eichenholz; h. 0,50; br. 0,43. – Inventar 1722, A 490, nur als „Manier“ des Wouwerman. Im Inventar Guarienti (vor 1765) N. 522 als „Pieter Wouwerman“, der ein jüngerer Bruder des Philips war. Später unter die echten Werke des letzteren gestellt. So auch noch bei H., nach dem das Bild auch mit dem Monogramm Wouwermans bezeichnet wäre. Dieses konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Dem Lingelbach zuerst von Scheibler, Dr. Not., zugeschrieben. Nachdem wir die bezeichneten Bilder der frühen, von Wouwerman beeinflussten Art Lingelbach’s (z. B. im Amsterdamer Museum) auf’s neue verglichen, sind wir zu der Ueberzeugung gekommen, dass es wahrscheinlich wirklich aus der Frühzeit dieses Meisters herrührt.

Paulus Potter.

Getauft den 20. November 1625 zu Enkhuizen, begraben den 17. Januar 1654 zu Amsterdam. Schüler seines Vaters Pieter Potter zu Amsterdam und des Jacob de Wet zu Haarlem. Thätig erst zu Delft, dann im Haag, zuletzt in Amsterdam.

Ein Rinderhirt mit seiner Heerde. 1629. (1529.) 13 a.

Der Hirt schreitet nach links gewandt, rechts vorn vor einem alten Weidenbaume hinter seinen sechs Rindern her. In der Mitte des Mittelgrundes auf einer kleinen Anhöhe ein Wagen. Im Hintergrunde ein Kirchturm. Rechts im Mittelgrunde ein Bauernhof unter Bäumen. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 518 2.jpg

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 518. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/550&oldid=- (Version vom 1.8.2018)